Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PS4-Magazin.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Vondergraaf

Redakteur

  • »Vondergraaf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2014

Danksagungen: 1745

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. März 2017, 15:05

Blackwood Crossing - Releasetermin und Hintergründe des Adventures
Das von PaperSeven entwickelte Adventure Blackwood Crossing wird bereits im April für die PlayStation 4 erscheinen. Grund genug für Studio Head Alice Guy auf dem deutschsprachigen PS Blog über die Hintergründe, Logik und Regeln der interaktiven Geschichte zu sprechen.

"Als Team haben wir unser eigenes Set an Regeln entworfen, die auf unsere Welt und unser Universum zutreffen.", schreibt sie da. Und weiter: "Und wir dachten uns, wenn wir diese beständig einbringen, dann werden die Spieler den Sinn dahinter begreifen und sich mit der Strömung treiben lassen. Diese unlogische Logik existiert, weil wir das sagen. Und genau das hilft dabei, Blackwood Crossing seinen einzigartigen Charakter zu verleihen."

Laut Guy lebe das Spiel von einer gewissen "surrealen Magie", relativiert den Begriff Surrealismus allerdings. Man wolle nichts Seltsames um des Seltsamen Willen erschaffen, sondern eine Welt etablieren, in der das Surreale die Erzählweise unterstützt. Weiterhin nennt sie als Beispiel den Zug, in dem der Spieler sich aufhalten wird. Für sie seien Züge normalerweise etwas einfaches, quasi Gänge auf Rädern. In Blackwood Crossing nutze man magische und fantastische Elemente, um die krassen Übergänge zwischen verschiedenen Waggon in diesem Universum glaubhaft darzustelllen. Es soll dem Spieler nicht seltsam vorkommen, wenn er das Abteil wechselt und da plötzlich ein Baum aus dem Boden wächst, an dem er in die Höhe klettern kann.



Weiterhin schreibt sie: "Surrealismus ergibt gewollt keinen Sinn. Aber unser Spielerlebnis macht in dem Moment Sinn, indem ihr es erlebt. Und das ist es auch, an dem wir so hart gearbeitet haben, um es zu liefern."

Inwiefern das funktioniert und vorallem wie es sich spielt, wissen wir ab dem 4. April. Denn dann erscheint Blackwood Crossing für die PlayStation 4. PS Plus-Mitglieder, die das Spiel im Store vorbestellen, bekommen aktuell 20 % Rabatt und bezahlen demnach nur 12,79 € statt 15,99 €. Folgend könnt ihr euch noch einen Trailer ansehen:




Quelle
Besuche den Autor bei Google.
 

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Philipp Schürmann (17.03.2017), thebourbonkid88 (17.03.2017)