Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: PS4-Magazin.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Wolfbyte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 495

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2012

Danksagungen: 1116

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. Dezember 2016, 12:25

[Test] - Lego Dimenions: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind & Sonic Pack
Und schon wieder ein Artikel über Lego Dimensions! Die Kadenz, mit der Travellers Tales & Warner Bros. neue Inhalte für ihre Reihe, die die reale mit der digitalen Welt verbindet, veröffentlicht, lässt definitiv kaum Zeit zum durchatmen.

Kurz nach der Veröffentlichung der Lego Harry Potter Remastered Edition bekommen Rowling-Fans erneut Nachschub, dieses Mal jedoch in Gestalt von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind-Held, Newt Scamander, der 1926 vom vereinten Königreich in die USA Reise. Da der Film recht frisch ist, werden wir hier auf ausführliche Erläuterungen der Geschichte verzichten. Nur so viel: Newt ist ein zauberbegabter, der in seinem Koffer eine ganze Reihe ausgewöhnlicher Wesen mit sich herumführt. Durch eine Verwechslung gerät der Koffer jedoch in die Hände eines Muggel - eines Nicht-Zauberer -, der unbeabsichtigter Weise den Inhalt freisetzt. Newt und seine Freunde müssen nun das schlimmste verhindern. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.


Das New York der 20er Jahre verbreitet auch im Lego-Universum seinen Charme.


Lädt man den Inhalt herunter, so offenbart sich - neben einer neuen Arena - auch ein größeres Abenteuer, welches mitsamt einer offenen Welt (wie auch bei den Ghostbusters New York, jedoch 90 Jahre früher) und einigen Missionen daherkommt. Die Geschichte wird in diesen mit vielen Schlüsselmomenten nachempfunden, die jedoch an den spielerischen Rahmen der Lego-Titel gebunden sind. So werden fleißig Deko-Objekte für Studs - DIE Lego-Währung schlechthin - zerstört, Objekte von A nach B gezaubert oder auch Schlösser in einem kleinen Mini-Spiel mit der Hilfe einer magischen Kreatur geknackt.

Neben den primär allseits bekannten Mechanismen werden so Kleinigkeiten hinzugefügt, die in das Zauberer-Universum passen und so frischen Wind bringen. Hinzu kommen Charakter-, beziehungsweise Klassenabhängige Rätsel und Barrieren, die dann wiederum das Portal mit einbeziehen. Wie in Dimensions üblich werden so Charaktere in das Spiel gesetzt und aus dem Spiel genommen, um beispielsweise spezielle Schlösser aufzubrechen, geheime Objekte aufzudecken oder Löcher zu buddeln. Die Auswahl an notwendigen Charakteren und Fähigkeiten wächst bekanntlich ständig an und schlägt so die Brücke zu den echten Spielzeug-Sets, die es zusätzlich zu erwerben gilt. Aber auch für das lösen von Rätseln oder dem bekämpfen von Bossen wird das Portal benötigt, sodass es - wie gehabt - in Griffnähe aufgestellt werden sollte.


Mit so kleineren Mini-Spielchen, wie etwa Schlossknacken, werden die Missionen aufgelockert.


Wie auch schon die anderen größeren Packs, wie beispielsweise das erst kürzlich von uns besprochene Ghostbusters, kann Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind mit einer etwas aufwendigeren Inszenierung als die anderen Level-Packs auftrumpfen, bietet ordentlich viel Inhalt für ein Set und zudem noch völlig einzigartige Mechaniken. Wer Lego Dimensions samt Portal ohnehin besitzt, sollte definitiv zuschlagen. Allen anderen sei die Kombination des Starter-Sets und PTUWSZFS (puuhhh) durchaus als Empfehlung nahezulegen.

Parallel dazu findet Segas Maskottchen, der blaue, superschnelle Igel Sonic seinen Weg in die Lego-Dimension, mitsamt seines eigenen Level-Sets. Die Geschichte des kurzweiligen Abenteuers dreht sich erneut um Dr.Eggman und Chaos, die es zu bezwingen gilt, indem man Chaos-Smaragde sammelt. Wir wollen an dieser Stelle auch nicht zu viel verraten, jedoch stellt das Sonic-Set gekonnt dar, was dabei herauskommen kann, wenn zwei ohnehin auf einen gewissen Humor bedacht Welten kollidieren, wie auch schon bei Adventure Time. Die Geschichte ist witzig, schnell und erinnert an die cleveren Episoden der Sonic-Saga. Und auch wenn moderne Aspekte vom blauen Igel auf narrativer Ebene zwar ihren Weg in das Pack gefunden haben, so stellt es auf spielerischer Ebene eine Hommage an die "besseren" Zeiten dar.


Mit den Roten Sprungfedern kann Sonic sich rasend schnell durch die Gegend bewegen, auch diagonal und vertikal!


So präsentiert sich das Pack als 2.5D-Jump'n'Run und wartet mit bekannten Arealen, wie etwa Green Hill auf. Sonic kann zwar nicht die klassische Geschwindigkeit aufnehmen, legt jedoch einiges an Tempo zu, wenn er nicht behindert wird. Die Mini-Figur kann dank der akrobatischen Fähigkeiten an Stangen umherschwingen und beweist insgesamt auf agile Art und Weise, dass Sonic auch kampferprobt ist. Sind andere Figuren mit dabei - wie etwa beim Zwei-Spieler-Koop, werden diese zudem an Sonics Geschwindigkeit angepasst, um nicht zurückzufallen.

Das Level Design ist zwar nie wirklich fordernd oder unfair, kann aber mit vielen bekannten Elementen, die durch den Lego-Filter gewandert sind, aufwarten und bietet so Spielspaß für 1-2 Abende, je nach "Sitzungsdauer". So ungefähr 3-5 Stunden kann man schon einplanen. Drei bis fünf Stunden, in denen man jedoch auch ab und an aufgrund von Glitches obes Bugs in der Luft hängen bleibt oder dem teilweise etwas klobigen Level Design als Opfer dargeboten wird. Komisch, da Traveller's Tales mit Spielen wie Sonic R bereits vor gut 20 Jahren mit dem blauen Igel Erfahrungen gesammelt haben. Das Level Design an sich ist komplex und nah am Original, technisch jedoch nur bedingt auf dem gleichen hohen Niveau, wie noch die "guten" Sonic-Spiele. Der Spielspaß wird dadurch jedoch nur bedingt getrübt, auch wenn es manches Mal schon echt nervig sein kann.


Auch Sonics Erzrivale, Dr. Eggman, ist natürlich mit von der Partie.


Um es kurz zu machen: Sowohl das Sonic- als auch das Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind-Pack können mit interessanten Mechaniken, teilweise innovativen Kniffen und jeder Menge Inhalt überzeugen. Lego Dimensions-Jünger kommen gar nicht um diese Sets herum, bieten sie ja auch erneut hochwertiges Baumaterial, welches bei PTUWSZFS sogar mit einem neuen Portal-Aufsatz geliefert wird. Ich wurde nicht enttäuscht und kann beide Sets daher uneingeschränkt empfehlen. Für die technischen Unsauberheiten gibt es aber ein paar Punkte abgezogen!

LEGO Dimensions

Action,Adventure,Jump'n'Run
Gameplay
+
Umfangreich und (teils) innovativ
-
Technische Pobleme und wenig neues
Präsentation
+
Niedlich und bunt, wie immer
-
Alle nicht-Lego nach wie vor karg
Entwickler:
Traveller's Tales
Publisher:
Warner Bros. Interactive Entertainment
Multiplayer:
Online & Lokaler Multiplayer
4 Spieler
Altersfreigabe:
6
Kurz gesagt:
Und die Reise geht weiter! Man kann von Toys to Lif-Produkten halten, was man will, aber Traveller's Tales haben dieses Konzept perfektioniert. Zwar bietet Phantasische Tierwesen [...] nicht wirklich viel neues, kann aber mit Theme spezifischen Mechaniken und Rätseln aufwarten. Sonic geht hingegen komplett neue Wege, hat dafür aber mit Problemen zu kämpfen. Dennoch gilt für beide: Dimensions-Fans schlagen definitiv zu!
26. Dezember 2016 | Bewertung:
6.5
 
 
Artikel zum Spiel
Könnte dich auch interessieren...

LEGO Dimensions

Publisher: Warner Bros. Interactive Entertainment
Entwickler: Traveller's Tales
Releasedatum: 2015-10-01