Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Far Cry 5 - Neues Video zeigt tierische Revierkämpfe und mehr

    Ich hoffe das du Recht hast. Aber andererseits: Was für eine unverschämt mächtige "Waffe" wäre er dann? 🤔 Man stellt sich selber irgendwo auf einen hohen Punkt und schickt ihn zu den Gegnern.
  3. Today
  4. Wenn man Spieler hierzulande mit dem Entwickler Spike Chunsoft konfrontiert, schaut man in der Regel erst einmal in fragende Gesichter, so sind deren Titel bei uns eher unbekannt. Dabei sind Spiele wie Danganronpa V3 und J Stars Victory Vs+ gar nicht mal so alt, und stehen noch immer in den Regalen einheimischer Elektromärkte, ohne in der Grabbelkiste zu verstauben. Natürlich sind die genannten Titel, genauso wie One Piece: Burning Blood keine Meisterwerke der Spielegeschichte, haben aber immerhin auch im Westen ihre Fans. Und genau diese möchte das Unternehmen jetzt auch wieder mehr ansprechen. Dazu wird Spike Chunsoft am 23. März auf Twitch einen Livestream veranstalten in dem gleich ganze vier neue Titel vorgestellt werden, die eine Lokalisierung in den Westen verpasst bekommen. Im Zusammenhang mit dem Release dieser vier Titel wurde auch ein Nordamerika-Ableger des Unternehmens gegründet, dessen Website ab sofort online ist. Um den Stream herum werden vermutlich auch ein paar kleine Giveaway-Aktionen veranstaltet, die allerdings noch nicht in Stein gemeißelt sind und nochmals separat angekündigt werden. Also dürfen wir jetzt auf den 24. März gespannt sein, und uns um 01:00 Uhr Nachts den Stream auf Twitch anzuschauen. Der Datumsunteschied 23./24. März entsteht lediglich durch die Zeitverschiebung. Quelle: Gematsu
  5. Bereits im letzten Jahr sind deutsche Spieler mit der Gelegenheit konfrontiert worden, The Caligula Effect hierzulande spielen zu können. Damals gab es allerdings nur eine Version für die PlayStation Vita (Test des Spiels), und eine Portierung auf die PlayStation 4 wurde lediglich angekündigt. Dieser Port ist nun ein Stück weiter fortgeschritten, und Entwickler FuRyu spendiert uns einen ausführlichen Trailer mit einigen Details zur technischen Umsetzung und auch der Ankündigung von neuen Inhalten. So wird neben dem bekannten Umfang des Spiels nun die Möglichkeit bestehen, mit einem weiblichen Hauptcharakter zu spielen, es werden neue Clubmitglieder zum Anfreunden hinzugefügt. Eine neue Storyline die sogar länger als die Hauptgeschichte sein soll, und auch neue Musik für das Game sind angekündigt. Den Trailer zu The Caligula Effect: Overdose könnt ihr euch hier bei uns anschauen, während wir auf die Ankündigung zum westlichen Release warten. Japaner können indes bereits am 17. Mai die Disc in ihre Konsolen schieben. Quelle: Youtube
  6. Das dritte und damit vorerst letzte DLC-Kapitel des "Secrets of the Maw" Expansion Pass von Little Nightmares mit dem Namen "The Residence" ist nun offiziell verfügbar. Die Story des Expansion Pass dreht sich um das "Runaway Kid", das im neuesten Part der Story gegen eine mysteriöse Frau bestehen muss. Die Veröffentlichung des Abschnitts wird von einem kleinen Trailer begleitet, den ihr euch hier bei uns anschauen könnt: Little Nightmares kann zur Zeit im PlayStation Store im Angebot zu einem Preis von 9.99€ (Link)ergattert werden, die Complete Edition mit allen Erweiterungen kostet aktuell 14.99€ (Link). Der Expansion Pass "Secrets of the Maw" wird ebenso vergünstigt für 4.99€ angeboten (Link). Laut Bandai Namco sollte The Residence ab sofort erhältlich sein, wird allerdings noch nicht im PlayStation Store gelistet. Demnach wird es wohl noch ein paar Stunden, bzw. Tage dauern bis wir in den Genuss der Erweiterung kommen. Quelle: Gematsu
  7. Welches Spiel spielt ihr gerade ?

    Ich habe auch wieder damit angefangen. Habe unter der Woche endlich alles auf Gold gemacht und die ersten Rennen der "Karriere" absolviert. Nun müsste ich Autos kaufen, damit es weiter geht. Bin aber noch zu geizig, weshalb ich mich erst mal online vergnüge. Heute waren ein paar sehr schöne Rennen in Brands Hatch dabei. Ich bin immer noch ein großer Freund des Sport-Modus, wo man fast nur gleich starke und gleich faire Gegner zugelost bekommt. Dazu noch diese sagenhafte Optik, nicht allzu wichtig bei einem Rennspiel aber dennoch seeeehr nice to have. Ich spiele es fast noch lieber als Forza7, aber das muss unter uns bleiben.
  8. Far Cry 5 - Neues Video zeigt tierische Revierkämpfe und mehr

    The Circle of Life bei 2:46. Vorne schlachten sie sich ab und im Hintergrund wird für Nachschub gesorgt
  9. Also ich persönlich finde die Aktion von Trump absolut richtig. Der hat einfach mit allem Recht. Anstatt Waffen zu verbieten damit kein Amoklauf mehr passiert gibt er Lehrern einfach Waffen zur Verteidigung. Super Idee. Feuer mit Feuer bekämpfen. Einfach nur grandios. Vielleicht könnten auch alle Schüler die keine Waffen mit in die Schule bringen am Schuleingang eine bekommen. Das wäre noch viel besser. Und zu jeder Pause gibt es einen Shootout. Ich sollte President werden. Gott ist der behämmert der Typ.
  10. Gran Turismo Sport [Sammelthread]

    Ganz rechts unten ist ein sehr interessantes Fahrzeug
  11. Gran Turismo Sport [Sammelthread]

    https://www.gtplanet.net/gt-sports-next-major-content-update-due-months-end/
  12. Laut deren Meinung töten Waffen keine Menschen sondern Menschen töten Menschen. Man nehme also den Amoklauf Täter der in Vegas 100 Menschen erschossen hat und gebe ihm ein Messer ( Menschen töten Menschen ) und wenn 1 Kerl zur selben Zeit am selben Ort 100 Menschen niedersticht, dann haben 97 den Tod verdient. Ihr wisst worauf ich hinaus will.
  13. "...paradigmenwechselnden Meilenstein der digitalen Unterhaltung..." Nachdem wir beide noch nicht viel an Material gesehen habe, halte ich das für eine kühne Aussage. Keine Beleidigung und kein Widerspruch, aber der Satz ist witzig im Zusammenhang mit Kojima... Du hast mich glaub ich missverstanden. Ich gehe nicht davon aus dass das Spiel schlecht wird sondern dass es den bisher aufgebauten Erwartungen nicht gerecht werden kann, weil das mittlerweile vermutlich unmöglich ist. Aus den selben Grund wird man (so bald) kein Half Life 3 sehen, weil es einfach unfair bewertet würde. Naja, ich meinte damit eigentlich weniger die Spieler an sich, sondern die Presse. Aber gerade bei einem Hype bezweifle ich dass nur Hardcorefans betroffen werden. Ich behaupte einmal frech dass die wenigsten Duke Nukem vor Forever überhaupt kannten und es wegen des Medienechos ausprobiert haben. Dass man die Nostalgie, welche mit in die Bewertung einfloß, dann nicht übertragen konnte war vorher zu sehen. Dark Souls z.B. hat eine Metascore-Wertung von 89, sowohl Presse als auch Fans und trotzdem wurde es nur 2 mill. verkauft. Das hab ich bei vielen Spielen anders erlebt, aber ich will natürlich nicht von meinem Empfinden auf einen Fakt schließen. Selber Schuld nutzt den Entwicklern aber relativ wenig. Mir ist ja auch der Ausgang von Death Stranding relativ egal, aber es hängt imo nicht weniger als die Reputation von Kojima daran. Nachdem er keinen "sicheren" Platz mehr hat, gehts da um viel. Oder denkst du Sony lässt ihn bei zu geringen Verkaufszahlen abermals ein Megaprojekt entwickeln? Schon mal was von Peter Molyneux gehört? Das ist Teil des Problems. Die Frage ist nicht ob Sony schon einmal mehr Geld investiert hat, sondern wie die Konsequenzen bei Kosten/Nutzen nach einem Flop aussehen. Flop im Sinne von, Spiel nur Summe X vom Investement ein. Ich denke alleine Kojima wird schon reichlich entlohnt werden und del Toro hat immerhin schon mal die Rechte an seinem Bild verkauft. Bin natürlich kein Fachmann, aber teurer als andere Spiele wird es dadurch schon. Nichts aber. Kojima hat einen gut bezahlten Sprecher gegen mind. 3 getauscht. Alle anderen außer Reedus sind Nebenfiguren. Nicht dass ichs nicht schätze, aber es sind "unnötige" Ausgaben die zwingend wieder eingespielt werden müssen. Hoffentlich? Fakt ist, dass es jetzt schon mehr kosten wird als seine bisherigen Spiele zu dieser Entwicklungsphase. Das mag für alle Plattformen stimmen, aber ich hab mich (über vgchartz) nur auf die PS bezogen weil ich dort den Nostalgiefaktor am höchsten sehe. Immerhin kommt Death Stranding exklusiv von Sony, richtig? Es war anscheinend Grund genug, Kojima ohne Gegenwehr gehen zu lassen, seitens Konami. Das sind aber vermutlich auch die letzten beiden Beispiele an Nutzung, nachdem sich Konami baldigst auf dem Markt zurück zieht. Hey, danke für den Kommentar. Ich bin froh dass ich vermutlich einfach nur pessimistisch bin und andere das Thema von der sonnigeren Seite betrachten. Die Zeit wird zeigen wer recht hatte.
  14. was ich mich Frage.... als Charles Whitman 1966 an der Uni Texas über ein Dutzend Menschen erschossen hat... warum hat damals keiner die Diskussion über Videospiele angeheizt? könnte der Präsident ja Mal drüber nachdenken...
  15. Metal Gear Survive - Mikrotransaktionen erreichen Speicherstände

    Oh... OK, Danke. Dachte die UVP wäre 39,99€ gewesen...
  16. Das mit der CryEngine hab ich schon mal gehört, ich glaube das war der Fall als Star Citizen sie noch nutzte (gab ja dann irgendwann ein Wechsel aufgrund von Differenzen zwischen Ihnen und Crytek) und ebenfalls desöfteren sehr große Patches rausbrachte. Jedoch sehe ich da wiederum die Entwickler in der Pflicht sich um sowas zu kümmern, schon bevor man sich für die Engine entscheidet und natürlich auch danach. Andere Entwickler kriegen das mit der CryEngine ebenfalls gut hin, zumindest erinnere ich mich an kein Spiel welches die Engine nutzte und so einen massiven Patch erhalten hat. Das heißt da stimmt schon was im vorhinein nicht in der Entwicklung und irgendwo wurde geschlampt oder nicht aufgepasst. Die CryEngine ist am Ende auch nur ein Tool, ein Tool kann das was es kann, wenn es etwas tut dass nicht gut für mich ist, sollte ich genau überlegen ob ich es benutze. Und grade im Software-Bereiche stehen einem viele Wege offnen selbst bei solchen Problemen irgendwie nachzuhelfen. Das Problem so wie ich es verstehe ist ja das die CryEngine nicht in die gepackten Files schauen kann und deshalb selbst Änderungen an einer 1kb Datei dazu führen das man dass gesamte Archiv nochmals hochladen muss. Keine Ahnung warum man das so gestaltet hat, aber auch kein Genickbruch, denn dafür gibt es ja Entwickler. Das heißt ja nur dass man entweder A) ein Tool finden muss welches Unterschiede in solchen Archiven findet, diese Files rausschreibt und ohne die Notwendigkeit das gesamte Archiv wieder hochzuladen reinschreibt (ergo kleiner Patch) oder B) man eben selber sowas schreibt. Klingt in der Theorie natürlich einfacher als es ist, aber definitiv nichts was jemand mit genug Erfahrung hinbekommt, insbesonders für ein millionenschweres Projekt. Zumal es ja auch noch Crytek gibt, die Architekten der Engine und mit Sicherheit zumindest erklären können wie man sowas löst. Es verwundert mich auch wieso da bisher nichts passiert ist. Wenn das ja die Schuld der Engine ist und es keinen "einfachen" Weg gibt das zu umgehen, wäre Warhorse ja nicht das erste Studio, da hätten sich ja eine große Anzahl an Entwickler beschweren müssen und Crytek hätte seine Engine anpassen müssen, aber anscheinend ist das ja nicht der Fall. Es scheint mir einfach als hätte man das in der Entwicklung entweder komplett übersehen, ignoriert oder einfach nie getestet. So oder so blöd, weil es ohne Workaround selbst für die kleinsten Changes bedeutet das die Spieler große Patches laden müssen. Ich weiß nicht wie die Zukunft von KD ausschaut und ob man auch noch DLC's raushauen möchte oder einen zweiten Teil der auf der selben Engine basiert, aber falls ja müssen die da sofort ran und sich was zusammenbasteln, eine wirkliche Entschuldigung ist das nämlich für mich nicht.
  17. Community-Bezwingung des Stapels der Schande

    Hallo zusammen! Kleines Update meinerseits, immerhin seit meinem letzen Statusbericht noch ein abgeschlossenes Spiel hinzugekommen. God of War HD ist nun mit Platin und 100% offiziell fertig und abgehakt, Speedrun und alle Misc-Trophies wurden gemacht und deshalb bin ich auch schon dazu übergegangen, God of War 2 HD zu zocken. Meine PS3 schon länger nicht mehr so intensiv genutzt wie aktuell, was mich nochml dazu veranlasst hat sich nach ner günstigen Ersatzkonsole plus Controller umzusehen, falls diese mal den Geist aufgeben sollte Von der Liste ansonsten nichts mehr abgearbeitet (wohl eher abgespielt....is ja Spaß ).
  18. Far Cry 5 - Neues Video zeigt tierische Revierkämpfe und mehr

    Ich glaube boomer ist unsterblich. Sonst wäre es übel.
  19. Ich bin wirklich der letzte, der einen Day One-Patch verteidigt - gerade in dieser Größe unfassbar dilettantisch - zumal ich dank eines Umzugs den kompletten Path via WLAN-Repeater über das Nachbarhaus laden durfte. Volle 11 Stunden hat das gedauert. Also gewiss kein Fan dieser Softwareflicken. Und auch finde ich "Ey regt euch ab, Entwickler X macht das genau so" argumentativ eher schwach. Aber Kingdom Come: Deliverance wird überall aufgrund der offensichtlichen Fehler abgestraft - sei es in den Kritiken, sei es von den Spielern (es gibt immer jene, die keine Probleme erkennen wollen, klar. Aber die klammern wir hier mal aus) oder auch jenen, die nur News zum Thema lesen. Das ist ja auch richtig und wichtig. Was ich mich frage - als jemand, der sich mit dem Ist-Zustand, dem Jetzt, beschäftigt - was soll ich machen? Das Spiel läuft bei mir weitestgehend flüssig, ich hatte (noch) keine Abstürze, allerdings den ein oder anderen Bug. Hatte ich bei Skrim anno dazumal auch, bei The Witcher 3 kam ich mit Plötze anfangs nicht mal mehr über eine Brücke. Die Spiele haben trotzdem Spaß gemacht, der Witcher-Vergleich hinkt natürlich, wollte nur weiterhin die Aufmerksamkeit sichern, aber gerade Skyrim, bei dem ich eine Questreihe aufgrund eines Bugs nicht weiterspielen konnte, wäre eigentlich prädestiniert für Wutkrämpfe gewesen. Aber ließ sich nicht ändern, irgendwann kam der Patch. (Skyrim ist auch deshalb mein Lieblingsbeispiel, weil Bethesda von Anfang an gesagt hat, dass sie kein fehlerfreies Spiel auf den Markt bringen werden). Kingdom Come läuft. Genauso wie andere Open World-Rollenspiele, manchmal schlechter. Seltsames NPC-Verhalten, eigenartige Abstürze und mysteriöse Bugs inklusive. Der Patch ist eine Frechheit. Die Fehler sind bisher verzeihbar. Auch klingt es in all den Threads ja immer so, als wäre dieses Spiel in einem technisch desolaten Zustand. Das würde ich aber weder unterschreiben, noch erklärt es die Wertungen, die sich dann ja eher im unteren denn oberen Drittel bewegen müssten. Problematisch ist die Engine des Spiels und ihre Funktionsweise. Dadurch werden die Patches nämlich so groß, die Wahl war wohl ein schon Riesenfehler. Zum Thema Riesenpatches: Ich kenne mich nicht genug mit der Softwareentwicklung aus, kann es also nicht beurteilen, aber @Shizo, was meinst du beispielsweise dazu (abgesehen vom Marketinggeschwurbel)? Klingt das wahrscheinlich?
  20. Ist ja auch kein Vollpreistitel. Kostet von vornherein schon "nur" 35€
  21. Metal Gear Survive - Mikrotransaktionen erreichen Speicherstände

    Wenn ich dir jetzt noch den Zusammenhang zu deinem Beitrag erklären muss, tuts mir auch leid. Aber lassen wir das... Komme gerade aus der Stadt und im Gamestop bewerben sie jetzt schon Metal Gear Survive für 29,99€
  22. Welche Platin-Trophäen habt ihr?

    #14 Call of Duty - Modern Warfare Remastered #15 Assassins Creed - Origins (90h Spielzeit - Bombe) #16 Until Dawn
  23. Welches Spiel spielt ihr gerade ?

    Gerade an GT Sport dran, schön alles in Gold fahren... macht richtig Spass. Muss sagen, das Fahrverhalten sucht seinesgleichen. Es ist einfach wieder nahezu perfekt.
  24. Haha ein Vielfraß...shut up and take my money
  25. Ich finde es witzig wie viele der Leute die dieses Spiel verteidigen immer mit solchen Argumenten ankommen. "Hey Ubisoft und Co machen das doch auch immer!" Blablabla. Nein und Ja. Kommen wir zum Nein. Schon mal ein Ubisoft Spiel gesehen das zu Beginn ganze 26gb als Day One Patch benötigt hat? Nein, selbst das verkorkste Unity hatte im Nachhinein nicht so viele Patches erhalten dass sie so eine große Zahl überschritten haben, zumindest nicht das ich wüsste. Hier anzukommen und große Studios in ein schlechtes Licht stellen zu wollen weil das eigene, neue Lieblingsspiel einfach unfähige Entwickler hat ist lächerlich. Ja große Titel haben sehr oft Patches die sich in einem Bereich von über einem Gigabyte befinden, aber kein Entwickler, selbst die Geldgeilen und verhassten, sind so nachlässig ihre Titel, denen ganz offensichtlich sehr viel Arbeit fehlt, direkt auf den Markt zu werfen (aber ja es gibt sie auch, dazu aber mehr unten). Ubisoft und Co sind besser und das kann man nicht abstreiten. Und nein, es geht hier nicht darum wer bessere Spiele macht, sondern um die Qualität der Entwicklung und des Codes. Wer ein Spiel rausbringt das einen 26 GB Patch benötigt hat einfach Scheiße gebaut, das ist Fakt und lässt sich nicht abstreiten. Da verzweifelt zu versuchen andere Entwickler mit in die Blase der Unfähigkeit zu ziehen ist kindisch. Und bevor es hier falsch verstanden wird. Ja die Entwickler sind in meinen Augen unfähig, aber nicht was die Entwicklung selber angeht, schließlich schaffen sie es die Bugs ja zu beseitigen, sondern das Freigeben und Testen ihres Codes. In der Software-Branche ist sowas schlicht ein No-Go. Kein guter Entwickler Haut unfertigen Code raus ohne auf die Finger geschlagen zu bekommen und genau das hier ist wohl eben nicht passiert, was für mich schlichtweg bedeutet dass das ein unfähiges Team zusammengearbeitet hat, das entweder einfach kein Bock mehr hatte Fehler zu beseitigen oder denen es egal war was noch getan werden musste, weil man einfach das Spiel rausbringen wollte. Auch die Aussage dass das ihr erstes Spiel ist zählt für mich nicht. Hier arbeiten trotzdem Entwickler dran die Erfahrung haben und genau wissen was sie tun. Kommen wir zum Ja, also zu den Entwicklern die genauso einen großen Mist produzieren. Schon mal gesehen was bei Mass Effect Andromeda los war? Das Spiel wurde regelrecht zerissen, Entwickler haben Morddrohungen erhalten und das Studio wird wohl nie wieder auch nur an ein nächstes Mass Effect denken können. Wenn man Mist baut bekommt man eins auf den Deckel, das ist überall so. Egal ob da dann als Studio der Name BioWare oder Warhorse draufsteht. Da das Spiel in eine Opferrolle zu stecken, weils anderen doch auch passiert, zählt nicht. Und glaub mir, wäre ein Ubisoft/EA/Activision Titel rausgekommen der selbst nur die Hälfte eines solches Day One Patches erhalten hätte...Oh Boy, die Community hätte die Entwickler in der Luft zerissen, da ist Kingdom Comes noch wirklich mit einem blauen Auge davongekommen. So und zum Schluss: ja das Spiel ist gut und ja es verdient seine Verkäufe und ich gönne jedem seinen Spaß. Denn ein gutes Spiel besteht nicht nur daraus wie sauber der Code geschrieben ist, sondern wie sehr es die Spieler in den Bann ziehen kann und das hat KD wohl sehr gut gemacht und dafür kann man den Entwicklern auch ein Lob aussprechen. Aber nichts desto trotz haben sie von der technischen Seite aus scheiße gebaut und dafür sollten sie intern eine fette Klatsche bekommen, sowas ist ein No-Go und darf nicht passieren, egal wer da dahintersteckt. Sie für diesen Punkt auch noch zu verteidigen ist für mich sehr fraglich, da kommt dann nämlich wieder die Doppelmoral hervor. Würde da nämlich ein Ubisoft/EA-Titel dahinterstecken hätte die Community nichts verziehen, egal wie gut das Spiel im gesamten gewesen wäre. Man muss sich auch nicht rechtfertigen warum man es spielt, denn das ist ja ganz offensichtlich: weil es Spaß macht und das ist vollkommen okay. Aber grad wenn es einen so sehr in den Bann zieht muss man auch als Fan den Entwickler zurechtweisen, sonst denkt der sich ja auch: "Hachja, beim ersten Teil hat's die meisten ja auch nicht gestört, dann kriegt Teil 2 auch mal einen 26Gb Patch!" Man darf Loben und sein Spiel verteidigen, aber bei gewissen Punkten die nicht von der Hand zu weisen sind muss man auch mal die rosarote Brille abnehmen und ein kritisches Wort aussprechen. Denn sowas darf niemals schöngeredet werden.
  1. Load more activity
×