Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Recommended Posts

In diesem Sammelthread darf alles, was mit No Man´s Sky zu tun hat, gepostet, geholfen und ausdiskutiert werden.

 

Ein höflicher, sachlicher Umgangston ist dabei bitte einzuhalten.

Spam und irrelevante Themen, wie z.B. "Wie gehts?" haben hier nichts zu suchen.

__________________________________________________________________________

 

 

"No Man’s Sky is a game about exploration and survival in an infinite procedurally generated galaxy"

 

no-mans-skyrjsh0.jpg[/align]

 

 

Das demnächst erscheinende Sci-Fi-Adventure aus dem Hause Hello Games wird, wie es zu erwarten war, unglaublich groß und abwechslungsreich. Hierzu hat Benedikt R. von ingame den original PS-Blog von Alex Wiltshire, der in enger Zusammenarbeit mit Hello Games ist, übersetzt. Danke dafür. :thumbup:

 

 

[align=center]Overview Gameplay-Trailer

 

https://www.youtube.com/watch?v=d3W-bJNrRGs

 

 

Diese Fakten sind also bis Dato bekannt:

 

Weltraum-Fakten

 

Das Universum ist auch in der Theorie nicht unendlich. Die Entwickler mussten die maximale Planetenanzahl auf etwas über 18 Trillionen Planeten begrenzen. Dies ergibt sich daraus, dass die Programmierung auf einem 64bit-System basiert und somit die maximale Anzahl verschiedener Generierungen durch die Zahl 2^64 definiert ist, woraus sich eben jene 18 Trillionen verschiedene Planeten ergeben.

 

Die Spielwelt wird nicht komplett zufällig erstellt. Alles geschieht im Rahmen hunderter Regeln, die von den Entwicklern aufgestellt wurden. Dadurch wird garantiert, dass jedes Detail immer stimmig ist und Sinn ergibt.

 

Das Universum wird nicht auf eurer Festplatte oder einem Server gespeichert, sondern an der Stelle generiert, die ihr gerade besucht. Verlasst ihr besagten Ort wieder, wird er wieder gelöscht. Kehrt ihr aber später wieder dorthin zurück, wird allerdings alles wieder genau so wie vorher generiert. Das Spiel ist also auch komplett offline spielbar.

 

Durch die Größe des Universums ist die Begegnung mit anderen Spielern extrem unwahrscheinlich. Dadurch ist No Man’s Sky auch kein MMO.

 

 

Das Erforschen der Galaxis

 

In No Man’s Sky gibt es keine Story, der man folgen könnte. Das Spiel enthält keinerlei Filmsequenzen oder Charaktere, nur ein großes Ziel: Erreiche das Zentrum der Galaxie. Der Weg ist also das Ziel.

 

Wenn ihr als erste eine Entdeckung macht, also eine neue Spezies oder einen neuen Planeten entdeckt und erforscht, werdet ihr fortan für immer im System für jeden einsehbar als der Entdecker aufgeführt werden. Ihr könnt euren Entdeckungen auch Namen geben. Eure Auswahl wird aber durch Filter etwas eingeschränkt sein, ihr werdet euch also mäßigen müssen.

 

Alle eure Entdeckungen und auch die Entdeckungen jedes einzelnen anderen Spielers werden in der Atlas-Datenbank gespeichert werden, und dort für jeden einsehbar sein. Diese Datenbank ist das Kernstück von No Man’s Sky

 

Auf manchen Planeten werdet ihr uralte Artefakte und abgestürzte Raumschiffs-Wracks finden und nach Gegenständen erforschen können, um eure Ausrüstung und euer Schiff zu verbessern

 

Ihr werdet exzessiven Gebrauch von eurem Jetpack machen, um neue Orte zu erreichen und euch aus Gefahren zu retten

 

 

Die Planeten

 

Die Planetenoberfläche richtet sich nach der Entfernung zu ihrer Sonne. Sind sie zu nah an der Sonne, sind es karge Gesteinsplaneten. Sind sie zu weit weg, sind es unbewohnbare Eisplaneten. Dazwischen befindet sich die sogenannte “habitable Zone” innerhalb derer Leben auf den Planeten möglich ist.

 

Die meisten Planeten werden kein Leben beherbergen, da sie arid sind. Aber auch diese Planeten sind reich an Rohstoffen, und ein Besuch lohnt sich.

 

Manche Planeten bieten Gefahren wie tödliche Strahlung, giftiger Atmosphäre usw. Um hier zu überleben, müsst ihr euren Anzug verbessern.

 

Wenn ihr einen Planeten betretet, wird nicht nur eure unmittelbare Umgebung auf diesem Planeten generiert. Auch jedes Objekt, das ihr am Horizont gerade noch so erkennen könnt, ist bereits existent und von euch erforschbar.

 

Die Planeten werden Tag-und Nachtzyklen haben. Auf der der Sonne abgewandten Seite sind andere Kreaturen aktiv, als auf der Tagseite.

 

 

Die Raumschiffe

 

Ihr solltet euer Raumschiff stetig verbessern. Euer Schiff verbessert sich in Bereichen wie Geschwindigkeit, Manövrierbarkeit, Reichweite des Sprungantriebs oder Waffenleistung.

 

Ihr könnt immer nur ein Raumschiff besitzen. Dieses solltet ihr eurem Spielstil entsprechend auswählen, sei es eine hohe Frachtraumkapazität für Händlertätgkeiten, ein schneller Antrieb und starke Bewaffnung für Kämpfe oder eine hohe Reichweite eures Sprungantriebs aus Zwecken der Erforschung. Ihr könnt euer Schiff jederzeit austauschen.

 

Auf Weltraumstationen werden Schiffe verkauft. Da der Bestand der Händler stetig wechselt, solltet ihr schnell zuschlagen, sobald ihr ein Schiff seht, das euch gefällt.

 

Wenn ihr euer Raumschiff verliert, weil ihr gestorben seid, dann bekommt ihr von No Man’s Sky ein Raumschiff mit Grundausstattung gestellt. Dieses wird zwar keinen Hyperantrieb besitzen, aber ihr könnt damit Planeten in eurer Nähe erforschen, um eure Rohstoffe wieder neu aufzubauen.

 

Innerhalb eines Sternsystems könnt ihr unbegrenzt umherfliegen. Für Sprünge zwischen Sternsystemen braucht ihr Treibstoff für euren Hyperantrieb, den ihr auf Weltraumstationen kaufen oder auf Planetenoberflächen selber abbauen müsst.

 

Wenn ihr das Gleichgewicht des Ökosystems auf einem Planeten in No Man’s Sky durch exzessives Abbauen von Rohstoffen oder das Töten von Kreaturen stört, werden ihr von den Wächtern gejagt. Wenn ihr im Weltraum andere Schiffe angreift, nimmt euch die Polizei aufs Korn. Je mehr Vergehen ihr anstellt, desto härter wird die Vergeltung.

 

Allerdings wird nicht jeder Planet von den Wächtern überwacht. Auf diesen Planeten gilt das Recht des stärkeren und ihr könnt ungehemmt Rohstoffe farmen. Dies macht diese Orte extrem wertvoll.

 

Der Weltraum ist nicht leer. Permanent streiten sich verschiedene Gruppierungen um Territorien. Ihr könnt in diese Konflikte eingreifen und einer bestimmten Gruppierung helfen. Wenn ihr das tut, wird diese sich dafür revanchieren. Greift ihr eine Gruppierung an, wird euch diese das auch nicht vergessen. Ihr könnt aber auch die ganze Zeit komplett ohne Konflikte spielen.

 

Wenn ihr eine Gruppe besonders oft und ausdauernd unterstützt, wird sich euch irgendwann vor euren Rivalen schützen.

 

Auch euer Multiwerkzeug könnt ihr stetig verbessern. Manche haben nur einen Standartfeuermodus, andere haben auch noch andere, leistungsstärkere Angriffsmöglichkeiten. Ihr könnt euer Multiwerkzeug auch stetig mit neuen Technologien verbessern.

 

Wenn ihr auf einem Planeten sterbt, erwacht ihr in eurem Schiff wieder. Alle Daten und Gegenstände, die ihr zwischenzeitlich nicht im Atlas gesichert habt, verliert ihr. Sterbt ihr im Weltraum, werdet ihr auf der nächstgelegenen Raumstation wiederbelebt, allerdings dann ohne Schiff, Gegenstände und Entdeckungen.

 

 

Die Fauna

 

Die habitablen Planeten werden von einzigartigen Kreaturen bewohnt. Diese werden in verschiedenen Formen, Größen, Farbgebungen und mit eigenen Verhaltensmustern prozedural generiert. Ihr werdet auf eurer Reise durchs All von No Man’s Sky also zahllose neue Spezies entdecken können.

 

Auch die Geräusche, die die Tiere von sich geben, werden prozedural generiert. Durch eine spezielle Software werden die Tierlaute durch die Form und Größe ihrer Körper definiert werden. Somit hat jeder Planet eine einzigartige Geräuschkulisse.

 

Manche Tiere sind euch gegenüber aggressiv und können euch angreifen. Wenn ihr aber zurückschlagt und ein Tier tötet, treten die oben bereits erwähnten Wächter auf den Plan. Überlegt euch das also gut. Meistens ist eine Flucht die bessere Wahl.

 

Die Tiere folgen einer täglichen Routine. Sie suchen Wasserstellen auf, um zu trinken und schlafen Nachts. Andere Kreaturen wiederum sind nachtaktiv.

 

Wenn ihr die Fauna einfach nur eine Weile beobachtet, werdet ihr feststellen, dass auch innerhalb derselben eine Nahrungskette besteht. Ihr solltet darauf achten, dass ihr nicht immer an deren Spitze steht.

 

 

Die Ökonomie

 

Die universelle Währung von No Man’s Sky nennt sich Units. Ihr könnt mit den unterschiedlichsten Tätigkeiten Units verdienen: Verkauf von Rohstoffen in Handelsposten, Piraten abschießen, Hochladen von Entdeckungen in die Atlas-Datenbank

 

Die Marktpreise für die unterschiedlichen Rohstoffe variieren. In verschiedenen Systemen werden sie unterschiedlich viel wert sein. Es könnte für euch also lukrativ sein, Rohstoffe in einem System zu erwerben, und in einem völlig anderen System gewinnbringend zu verkaufen. Hierfür wäre ein Schiff mit großem Laderaum eine sinnvolle Investition.

 

Im Weltraum von No Man’s Sky sind überall verstreut Handelskonvois unterwegs, die aus von Großkampfschiffen begleiteten Frachtern bestehen. Diese Konvois bewegen sich entlang der Handelsrouten, die zwischen den einzelnen Handelsposten bestehen. Ihr könnt sie angreifen und deren Rohstoffe stehlen, sofern ihr deren durchaus beachtliche Verteidigung durchdringen könnt. Piraten könnten auf die selbe Idee kommen, ihr könnt euch dann auch entscheiden, die Konvois zu beschützen.

 

Mit den Rohstoffen könnt ihr allerdings nicht nur handeln. Ihr könnt sie auch nutzen um aus Technologien Verbesserungen herzustellen. Die seltensten Rohstoffe sind nur in bestimmten Arten von Systemen zu finden.

 

Um Rohstoffe aus härterem Gestein effizient abbauen zu können, müsst ihr euer Multi-Werkzeug mit verschiedenen Technologien verbessern.

 

 

Allgemeine Fakten über No Man’s Sky

 

Die Lieblingsband von Sean Murray, 65daysofstatic, hat das Soundtrack-Album von No Man’s Sky komponiert.

 

65daysofstatic haben auch auf der PlayStation Experience ein Konzert veranstaltet.

 

Die Musik wird prozedural generiert werden. Dazu wird der Soundtrack von 65daysofstatic verwendet. Die Musik wird von eurer derzeitigen Tätigkeit und und eurem Standort beeinflusst.

 

No Man’s Sky ist von klassischer Science-Fiktion inspiriert. Vor allem solche, in der eine schillernde und hoffnungsvolle Zukunft präsentiert wird, die nicht düster ist.

 

Zum Zeitpunkt der Ankündigung haben 4 Personen an No Man’s Sky gearbeitet. Seitdem ist das Team um Sean Murray auf 13 Personen angewachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es scheint so als ob wir bald mehr zu einem Release-Termin erfahren könnten, die PGW steht an und Sony hat am 27.10. eine PK angesetzt. Amazon.com hat zufälligerweise einen Erscheinungstermin für No Man's Sky durchblitzen lassen, den 27.10.2015, wurde aber nach kurzer Zeit zurückgezogen. Ist es also wahr das wir dieses Jahr noch NMS spielen dürfen?

 

Wollte es hier nur mal erwähnen, jeder soll seinen Reim dazu denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es scheint so als ob wir bald mehr zu einem Release-Termin erfahren könnten, die PGW steht an und Sony hat am 27.10. eine PK angesetzt. Amazon.com hat zufälligerweise einen Erscheinungstermin für No Man's Sky durchblitzen lassen, den 27.10.2015, wurde aber nach kurzer Zeit zurückgezogen. Ist es also wahr das wir dieses Jahr noch NMS spielen dürfen?

 

Wollte es hier nur mal erwähnen, jeder soll seinen Reim dazu denken.

 

So kurzfristig, sorry aber nie im Leben ;)

 

Aber evtl. klappts ja im Frühjahr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es scheint so als ob wir bald mehr zu einem Release-Termin erfahren könnten, die PGW steht an und Sony hat am 27.10. eine PK angesetzt. Amazon.com hat zufälligerweise einen Erscheinungstermin für No Man's Sky durchblitzen lassen, den 27.10.2015, wurde aber nach kurzer Zeit zurückgezogen. Ist es also wahr das wir dieses Jahr noch NMS spielen dürfen?

 

Wollte es hier nur mal erwähnen, jeder soll seinen Reim dazu denken.

 

So kurzfristig, sorry aber nie im Leben ;)

 

Aber evtl. klappts ja im Frühjahr...

Kann ich mir im Leben nicht vorstellen, sowas hat bisher noch kein Publisher bei einem großen Spiel gewagt. News dazu kommt trotzdem um 18 Uhr. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es scheint so als ob wir bald mehr zu einem Release-Termin erfahren könnten, die PGW steht an und Sony hat am 27.10. eine PK angesetzt. Amazon.com hat zufälligerweise einen Erscheinungstermin für No Man's Sky durchblitzen lassen, den 27.10.2015, wurde aber nach kurzer Zeit zurückgezogen. Ist es also wahr das wir dieses Jahr noch NMS spielen dürfen?

 

Wollte es hier nur mal erwähnen, jeder soll seinen Reim dazu denken.

 

So kurzfristig, sorry aber nie im Leben ;)

 

Aber evtl. klappts ja im Frühjahr...

Weihnachten steht vor der Türe, das Spiel zieht doch sehr viele Interessenten an. Ein perfekter Start für Sony ins Weihnachtsgeschäft und die Xbox One schaut wieder alt aus in den Verkaufszahlen wie immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehr gutes Video von GameStar :)

 

YT

 

 

Ok, schon irgendwie cool, aber für einen Vollpreistitel für mich etwas zu dünn.

 

Mache es weiter vom möglichen (hoffentlich kommenden) VR-Support abhängig, dann ist das Game natürlich auch mit auf der Liste :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.