Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Philipp Schürmann

Der "Was habt ihr euch zuletzt gekocht"-Thread

Recommended Posts

nintendo-kirby-video-k8uok.jpg

 

Jetzt geht es ans eingemachte Leute. Ihr habt richtig gelesen. Nach den Threads, was ihr zuletzt gezockt, geschaut oder gekauft habt, wollen wir hier jetzt voller Spannung von euch erfahren, was ihr zuletzt gekocht oder gegessen habt. :D

 

Also, haut rein eure Kreationen. Gerne auch mit Rezept. :thumbsup:

 

PS: In gewissen Maßen darf hier gerne gespamt werden, solange es zum Thema passt. :whistling:

Diverse Diskussionen rund um den Geschmack ("Ihh wer ist denn Spargel", Wer frisst den sowas" usw.) sind aber nicht unbedingt zielführend und nicht im Sinne des Threads.

 

 

Danke an den "Chat" für das Einsenden dieser Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb Nightcrow:

dry aged "Flat Iron Steak" in den Grill gehüpft

 

Ist anscheinend auch noch wieder vom Grill gehüpft, wenn man sich den Gar-Grad anschaut :P

 

Nein, alles gut. Ich mag es so auch gerne. Ebenso das Flat Iron Steak, wobei ich mir noch nicht schlüssig bin, ob ich nen Flank-Steak nicht doch besser finde. Je nach Gemütslage ist es wahrscheinlich mal so und mal so.

 

@ Topic 

Gestern nen Kilo Rücken, nen Kilo Bauchfleisch und Rostbratwürstchen auf den Grill gehauen. War auch in Ordnung. Ich hätte früher nie gedacht, dass ich mal so auf Bauchfleisch abfahre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Bottlethrower:

Gestern nen Kilo Rücken, nen Kilo Bauchfleisch und Rostbratwürstchen auf den Grill gehauen. War auch in Ordnung. Ich hätte früher nie gedacht, dass ich mal so auf Bauchfleisch abfahre.

 

Bauchfleisch geht immer, es sollte aber bitte keine Neonfleisch sein ( was ich bei dir nicht denke ) . Da es so günstig ist, kann man hier ohne große Kosten auf einen Metzger vor Ort zurückgreifen. 

Ebenso lecker finde ich immer wieder Grillfackeln. Auch gerne selber gedreht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bauchfleisch ist immer wieder ein leckerer Snack beim grillen. Fackeln jedoch, mag ich persönlich überhaupt nicht.

 

Letztens habe ich einen leckeren Nackenbraten gemacht. 2 Stündchen indirekt grillen.

image.png.15165af4b7ec9c1d0c6944f281804615.png

Ja ja, es gab TK Brot anstelle von selbstgemachten. Liegt daran, dass diese von bekannten mal mitgebracht wurden und weg mussten :D 

 

Darauf habe ich einen Whiskey Hackbraten gemacht. Mir persönlich war der Hackbraten etwas zu "Whiskey"-lastig.

image.png.cd736eac607695495f36cc154540cb02.png

 

Zu guter letzt gab es dann auch nochmal Involtine, mit Tomatensauce und Nudeln, alles komplett auf dem Grill zubereitet.

 

image.png.ffa07af603269f3214fbf934773177ee.png

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem ich am Samstag, mit einem guten Freund ca. 20 MTR. Kirschlorbeer Hecke aus meinem Garten entfernt habe, wollte ich am Sonntag dann zur Entschädigung Spareribs machen. Ich hatte mich nur vergriffen und statt dessen beef back rips ( Roastbeefrips ) gekauft.  Die waren aber auch sehr lecker, nur wäre die Zubereitung etwas anders gewesen. Lecker war's trotzdem. 

 

asr7i346.jpg

 

prdpeg3u.jpg

 

gtb7bril.jpg

 

x5fdiniu.jpg

 

dg7gkuam.jpg

 

iep5849f.jpg

 

mtmt7aas.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht schlecht, wie schnell du kochen kannst, obwohl die ganze Zeit auch noch eine Drohne in Deiner Küche rumfliegt :huh:

 

@ Topic

 

Nichts Besonderes am Wochenende.

Spanische Kartoffelsuppe (Kartoffel, Chorizo, Zwiebel, Paprika)

Spaghetti Bolognese (natürlich ohne Tütchen)

und heute belgische Frikandelln mit Pommes. Frikandelln werden dann aufgeschnitten und mit Curryketchup, Mayo und Zwiebel gefüllt. Dazu gibt es dann noch nen dänischen Gurkensalat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gestern Baby Back Rips nach der 3-2-1 Methode gemacht. Wobei ich die Zeiten nicht ganz eingehalten habe, da ich es für diese kleinen Rippchen zu lange finde. 

 

csdwk4m7.jpg

 

Abends zuvor mit selbstgemachten Rub eingerieben, einziehen lassen, gegrillt und mit meiner eigenen BBQ Soße finalisiert. 

 

Leider habe ich keine Fotos mehr vom Endergebnis. Da war ich schon zu voll und ich hab nicht mehr daran gedacht :D Meine Frau war von den Rippchen jedenfalls auch sehr begeistert und das ist schon ein großes Lob. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 2.6.2020 um 11:28 schrieb Bottlethrower:

Ich habe gestern Baby Back Rips nach der 3-2-1 Methode gemacht. Wobei ich die Zeiten nicht ganz eingehalten habe, da ich es für diese kleinen Rippchen zu lange finde. 

 

csdwk4m7.jpg

 

Abends zuvor mit selbstgemachten Rub eingerieben, einziehen lassen, gegrillt und mit meiner eigenen BBQ Soße finalisiert. 

 

Leider habe ich keine Fotos mehr vom Endergebnis. Da war ich schon zu voll und ich hab nicht mehr daran gedacht :D Meine Frau war von den Rippchen jedenfalls auch sehr begeistert und das ist schon ein großes Lob. 

 

 

 

Sind das die Ikea Tellerständer??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Bottlethrower:

Und was haben die anderen gegessen? :huh:

 

Womit haste den eingepinselt? 

Es hat für uns alle gereicht, waren auch 1,2 kg und meine Frau und Tochter sind da recht genügsam. Allerdings wird mein Großer (5 Jahre) langsam zum Nahrungskonkurrenten 😑

 

Ich habe mich was Rub und Mop angeht weitgehend an das Rezept hier gehalten mit kleinen Anpassungen:

https://www.chefkoch.de/rezepte/3099241462732351/Schweinebraten-vom-Grill.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Red Sun King:

Allerdings wird mein Großer (5 Jahre) langsam zum Nahrungskonkurrenten

 

Richtig so. Männer brauchen Fleisch 😅

 

Ne, sieht auf jeden Fall gut aus. Rezept klingt auch gut! Freu mich auch schon auf meinen Gasgrill. Das wird einiges vereinfachen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Red Sun King:

Ich habe mich was Rub und Mop angeht weitgehend an das Rezept hier gehalten mit kleinen Anpassungen:

https://www.chefkoch.de/rezepte/3099241462732351/Schweinebraten-vom-Grill.html

 

Ist abgespeichert. :thumbup:

Sieht echt gut aus, werde ich auch mal testen.

 

Hier sind auch ein paar Rub Mischungen die sich durch aus sehen lassen können.

https://vomrost.de/bbq-rezepte-rubs-saucen/

 

Der "Butt Glitter Rub" ist mal richtig lecker. :love:

Nehme aber immer nur die Hälfte an Kreuzkümmel, da der bei der angegebenen Menge doch extrem rauskommt.

 

Und für alle die jenigen Grillverrückten die mal ne richtig geile BBQ Sauce testen wollen hier mal mein Rezept:

 

Bourbon-BBQ-Sauce

Spoiler

Zutaten:

 -2 Scheiben Frühstücksspeck / Bacon
 -2 TL Butterschmalz (oder Öl)
 -1 Zwiebel fein gewürfelt
 -1 Knoblauchzehe fein gewürfelt
 -70 ml Bourbon Whiskey
 -250 ml Ketchup
 -3 EL Wasser
 -3 EL Apfelessig
 -2 EL Zuckerrohrmelasse alt. Zuckerrübensirup
 -1 EL Senf
 -1/2 TL Chiliflocken alt. Chilisauce
 -1 Prise Räuchersalz

Tipp: Wenn man keinen fertige Ketchup nehmen möchte, kann man alternativ auch ne gute halbe Tube Tomatenmark nehmen, und mit ca. 0,25l Wasser verdünnen. Dann aber unbedingt die Menge an Pfeffer, Salz und Zuckerrübensirup anpassen (erhöhen).

 

  Anleitung:

 -Speck im Butterschmalz kurz anbraten, dann herausnehmen und auf Küchenpapier geben.

 -Die Zwiebeln und den Knoblauch glasig anschwitzen.

 -Ketchup, Wasser, Essig, Melasse, Senf, Salz und Chili hinzugeben, vermischen, kurz aufkochen und dann bei mittlerer Hitze ca.  10 min unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen.

 

  -Speck kleinschneiden, unterrühren und für 1–2 Stunde auf niedriger Hitze köcheln lassen bis die Sauce reduziert ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Devian:

Nach 24 Stunden Sous Vide nun endlich auf dem Grill. :thumbup:

 

3265_200624.jpg.5b9c434323eb543f20bf082cfe3b52b6.jpg

Warum hattest du ein so kleines / dünnes Stück Fleisch denn so lange "warmgehalten"?

Die passende Kerntemperatur solltest du ja schon binnen ein oder zwei Stunden erreicht haben. 

 

Ich persönlich hätte da etwas bedenken bzgl der Keime. 

Versteh mich nicht falsch, ich liebe das Sous Vide Garverfahren, habe vor 15 Jahren schon mit dieser Methode gekocht, aber Temperaturen um 50-60 Grad bieten einen perfekten Lebensraum für allerhand Viren und Keime, welche sich besonders schnell teilen und ausbreiten können. 

 

Und selbst Nudeln oder Suppe sind nach 24h auf dem Tisch (also nicht im Kühlschrank stehend) mit etwas Pech schon ungenießbar oder gar gekippt. 

Da hätte ich schon etwas bedenken beim Fleisch, wenn die Temperatur bei dieser Zeitspanne sogar höher sind als Zimmertemperatur... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb ms1602:

Nachdem meine Form so gut ist wie noch nie gibt es heute mittag Tintenfisch mit selbstgebauten Oliven knoblauch Brot von der Plancha. Es lebe das homepffice!

IMG-20200530-WA0004.jpg

Uii, das sieht aber besonders lecker aus. Würde ich sofort nehmen. Ich liebe Meeresfrüchte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...