Sign in to follow this  
Followers 0
Philipp Schürmann

Yooka-Laylee - 1h Gameplay zum Jump'n'Run

5 posts in this topic

Heute ist es endlich so weit, und Fans vergangener Jump'n'Run-Tage aus den 90ern freuen sich auf Yooka-Laylee, welches an Banjo Kazooie erinnert und zudem auch von Ex-RARE-Mitarbeitern entwickelt wurde. Zum Release konnten es die Kollegen von Inside PlayStation auch nicht lassen, den Titel ausgiebig anzutesten. So stellten sie auf ihrem YouTube-Kanal ein Video rein, in dem ihr euch rund eine Stunde Gameplay-Material anschauen könnt. Das Ganze wollen wir euch natürlich ebenfalls nicht vorenthalten:

 

8Qon6tu139g

[/align]

[align=center]

Yooka-Laylee Packshot
Yooka-Laylee
Playtonic Games
Playtonic Games
2017-04-10

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon gut 5 Std. gezockt. Meine Bedenken nach der Demo haben sich beinahe vollständig verflüchtigt. Macht wirklich ein heiden Spaß. Die Welten sind toll designt und bieten ein Haufen kleiner Rätsel und Puzzles.

 

Für ein Kickstarter Projekt sieht Yooka Laylee sogar echt hübsch aus. Einige Texturen sind bisschen unscharf ja, aber das stört mich bei solch einem Titel nicht weiter. Die Kamera zickt in engen Passagen öfter mal etwas. Ähnlich wie bei The Last Guardian. Ansonsten läuft es auf der Pro flüssig. 60 Fps wären bei dem Titel sicherlich drin gewesen und hätten mir auch besser gefallen, aber auch mit konstanten 30 Fps geht der Spielspaß nicht verloren.

 

Kann die teilweise arg schlechten Bewertungen nicht verstehen. in einem offiziellen Review wurde sogar von Rubbish=Müll gesprochen. Völlig unverständlich. Keine Ahnung ob der Tester erst frisch 18 geworden ist und solch Spieleperlen wie Banjo Kazooie, Jak & Dexter und Ratchet & Clank nicht kennt, aber mit Yooka Laylee werden genau diejenigen Angesprochen, die schon damals mit diesen Spielen ihren Spaß hatten.

 

Der größte Kritikpunkt aus meiner Sicht ist die "Sprachausgabe". Leider lässt sich das "Gestöhne und Gequietsche der Charaktere nicht ausschalten, sondern nur komplett die Soundeffekte. Das ist etwas schade, da das Gestammel auf dauer echt nervig werden kann.

 

Nach anfänglichen Bedenken auf Grund der doch recht bescheidenden Demo, bin ich doch sehr angetan und positiv überrascht vom Spiel. Gefällt mir :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schon gut 5 Std. gezockt. Meine Bedenken nach der Demo haben sich beinahe vollständig verflüchtigt. Macht wirklich ein heiden Spaß. Die Welten sind toll designt und bieten ein Haufen kleiner Rätsel und Puzzles.

 

Für ein Kickstarter Projekt sieht Yooka Laylee sogar echt hübsch aus. Einige Texturen sind bisschen unscharf ja, aber das stört mich bei solch einem Titel nicht weiter. Die Kamera zickt in engen Passagen öfter mal etwas. Ähnlich wie bei The Last Guardian. Ansonsten läuft es auf der Pro flüssig. 60 Fps wären bei dem Titel sicherlich drin gewesen und hätten mir auch besser gefallen, aber auch mit konstanten 30 Fps geht der Spielspaß nicht verloren.

 

Kann die teilweise arg schlechten Bewertungen nicht verstehen. in einem offiziellen Review wurde sogar von Rubbish=Müll gesprochen. Völlig unverständlich. Keine Ahnung ob der Tester erst frisch 18 geworden ist und solch Spieleperlen wie Banjo Kazooie, Jak & Dexter und Ratchet & Clank nicht kennt, aber mit Yooka Laylee werden genau diejenigen Angesprochen, die schon damals mit diesen Spielen ihren Spaß hatten.

 

Der größte Kritikpunkt aus meiner Sicht ist die "Sprachausgabe". Leider lässt sich das "Gestöhne und Gequietsche der Charaktere nicht ausschalten, sondern nur komplett die Soundeffekte. Das ist etwas schade, da das Gestammel auf dauer echt nervig werden kann.

 

Nach anfänglichen Bedenken auf Grund der doch recht bescheidenden Demo, bin ich doch sehr angetan und positiv überrascht vom Spiel. Gefällt mir :thumbup:

 

Ich spiele es jetzt auch gut 3-4 Stunden und kann dem eigentlich nix hinzufügen. Ich hab die Empfindlichkeit der Steuerung minimal runtergeschraubt, so läuft es jetzt ein wenig besser, als noch in der Demo. Die Kamera-Probleme sind an manchen Stellen zwar etwas nervig und frustrierend, aber im Großen und Ganzen ist es das, was es sein will. Ein indirekter Nachfolger zu Banjo Kazooie. Und dafür Daumen hoch :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0