Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Gast thebourbonkid88

Prey Sammelthread

Recommended Posts

Gast thebourbonkid88
56259_banner.jpg

_____________________________________________________________________________________

 

Prey erscheint in der nächsten Woche und seit heute steht die Demo im Store zum downloaden bereit. Da das Spiel doch recht komplex und verzweigt scheint, ist ein Sammelthread für etwaige Fragen und Hilfestellung doch gar nicht so verkehrt. 

_____________________________________________________________________________________

 

Was ist Prey und worum geht es?

 

Die Story:

 

Bereits auf der E3 wurde bekanntgegeben, dass euch Prey in das Jahr 2032 und die Haut von Morgan Yu versetzt. Ob Morgan ein Mann oder eine Frau ist, dürft ihr dabei selbst entscheiden. Mit eurem Charakter seid ihr Hauptteil eines privaten Forschungsprojektes, das an der Weiterentwicklung der Menschheit arbeitet. Die Tests werden allerdings gestört. Euer Zuhause, die wissenschaftliche Raumstation Talos I des Unternehmens TransStar, wird von mysteriösen Aliens überrannt, die fortan Jagd auf euch, einen der letzten Überlebenden des Schiffs, machen. Ihr müsst nicht nur die Raumstation retten, sondern entdeckt im Laufe des Spiels die dunkle Geheimnisse der Station, des Unternehmen und von euch selbst.

_____________________________________________________________________________________

031090.png

_____________________________________________________________________________________

Die Aliens:

 

Die Außerirdischen im neuen Prey erscheinen als schwarze, wabernde Wesen – sie sind aber nicht nur einfach eine schwarze Masse, sondern unterteilen sich in verschiedene Klassen mit unterschiedlichen Fähigkeiten:

Die Mimics tauchten in den Gameplay-Szenen am häufigsten auf und scheinen die „gewöhnliche“ Alien-Klasse zu sein. Ihre spezielle Fähigkeit ist es, die Gestalt von Objekten anzunehmen. Als Spieler müsst ihr so auf jedes noch so kleine herumliegende Detail achten. Ob Mülleimer, Kaffeetasse oder Waffe – in jedem Gegenstand könnte ein Alien versteckt sein. Gerade hier wird klar, wieso Prey in den ersten Trailern so viel von Realität, Traum und dem Sehen von Unglaublichem gesprochen hat. Zumindest zum Teil stecken da die einfallenden Alienhorden hinter. Zusätzlich waren in der Präsentation drei weitere Alienarten zu sehen, die allerdings nur kurz erwähnt wurden oder ganz namenlos blieben – ein menschenähnlicher Nahkämpfer, der Phantom heißt, ein kompakterer, fliegender Gegner und ein monströser, gewalttätiger Alien-Bigfoot.

_____________________________________________________________________________________

1rfs78-pcgh.jpg

_____________________________________________________________________________________

Das Gameplay:

 

Bei ihrer Neuerfindung der Marke Prey haben die Arkane Studios deutlich ihren Stempel auf das Franchise gedrückt. Wieder soll es einen Mix zwischen einer möglichst genauen Simulation, einer starken Erzählung und einer großen Wahlfreiheit geben – jeder Spieldurchlauf wird dabei neu und anders sein. Wie bereits bei Dishonored könnt ihr so entweder aggressiver auftreten und euch mit Waffengewalt vorkämpfen oder euch ruhigere Wege durch die Raumstation suchen. Große Ballerorgien werden allerdings nur schwer möglich sein, da Waffen nur sehr selten auf der Station zu finden sind.

Prey geht mit der Wahlfreiheit allerdings noch einen Schritt weiter als nur zwischen friedlichen und aggressiveren Wegen zum selben Ziel zu unterscheiden. Es soll ein Open-World-Spiel werden, in dem ihr sowohl die riesige Raumstation, als auch den umliegenden Weltraum frei erkunden könnt. Die gesamte Raumstation lässt sich also auch von außen begehen! In dieser Welt werden euch dann Aufgaben gestellt – die vorgestellte Mission beinhaltete beispielsweise, einen der Wissenschaftler auf dem Schiff ausfindig zu machen. Um dabei Erfolg zu haben, reicht es nicht allein, dass ihr mit Waffengewalt die Aliens ausschaltet, sondern ihr müsst auch etwas Kreativität beweisen.

_____________________________________________________________________________________

56287_03_prey-looking-damn-good-latest-4k-screenshots.jpg

_____________________________________________________________________________________

Die Gadgets:

 

Prey lebt von der Nutzung verschiedener Gadgets die euch wiederum neue Wege zu euren Zielen eröffnen. Da ihr auf einer Wissenschaftsstation lebt, gibt es davon auch gleich eine ganze Menge. Folgende Gadgets kann man in der Demo entdecken. Höchstwahrscheinlich wird es im endgültigen Spiel noch eine weiter Vielzahl an Gadgets geben:

 

Gloo Gun:

Die sogenannte Gloo Gun bietet gleich mehrere Nutzungsmöglichkeiten. Sie versprüht eine klebrige, schnell erhärtende Masse, mit der ihr beispielsweise Gegner fixieren und zerstören könnt. Oder ihr schießt etwas Gloo gegen eine Wand und benutzt es als Treppe zur nächsten Ebene. Vielleicht versperren euch auch Rohre mit Feuerfontänen den Weg und ihr dichtet einfach die Endungen ab – die Gloo Gun ist das Gaffer Tape unter den Prey-Gadgets.

 

Recycle Charger:

Großen Einfluss auf das Vorankommen in der Spielwelt soll auch der Recycle Charger haben. Das handliche Gadget könnt ihr wie eine Granate in einen Raum werfen. Anstatt ihn zu zerlegen, räumt es aber auf – quasi. Herumstehende Gegenstände wie Kisten werden durch den Recycle Charger in ihre Grundmaterialen (Organische Bausteine, Metallische Bausteine, usw.) zerlegt, die ihr wiederum einsammeln und zu neuen Dingen verarbeiten könnt. Sobald ihr die entsprechenden Baupläne eingesammelt habt, lassen sich so fast alle Gegenstände, die im Spiel auftauchen, auch an Crafting-Maschinen erneut herstellen. Gleichzeitig könnt ihr euch durch den Recycle Charger ganz hygienisch und umweltbewusst neue Wege „freisprengen“.

 

Neuromod:

Der Neuromod scheint ein besonders wichtiges Gadget zu sein. Ihr setzt euch das Gerät in euer Auge ein und könnt dadurch Fähigkeiten erlernen – sowohl menschliche Fähigkeiten, als auch Fertigkeiten der Aliens. Der „Kinetic Blast“ erzeugt beispielsweise eine Druckwelle und kann so Gegenstände wegdrücken oder euch selbst in die Lüfte katapultieren. Deutlich spannender ist allerdings die Fähigkeit „Mimic“ – nicht umsonst heißt diese wie eine Alien-Klasse. Genauso wie die entsprechenden Außerirdischen könnt ihr euch hiermit in jegliche Gegenstände verwandeln und so Puzzle lösen oder Aliens ausweichen.

 

Der Spalt zum nächsten Raum ist zu eng? Verwandelt euch einfach in eine Kaffeetasse und rollt euch durch den Schlitz! Die nächste Halle ist voller Gegner? Als Metallkugel kommt ihr ungesehen an ihnen vorbei! Für noch abstrusere Wege durch das Spiel lassen sich viele Fähigkeiten auch noch verbinden, indem ihr euch beispielsweise in eine Kaffeetasse verwandelt und per „Kinetic Blast“ einen schmalen Schacht hochschießt. Zusätzlich könnt ihr im Laufe des Spiels ganz traditionell eure Fähigkeiten upgraden, um sie so zu verstärken und zu modifizieren.Werden eure Neuromod-Fähigkeiten allerdings stärker, wird es auch für die Aliens auf dem Schiff einfacher, euch zu orten. Mehr Kraft bedeutet als auch mehr Gegner!

_____________________________________________________________________________________

56287_01_prey-looking-damn-good-latest-4k-screenshots.jpg031089.png3ufs0x.jpg

_____________________________________________________________________________________

 

Offizieller Trailer

 

 

E3 Reveal Trailer

 

 

Offizielle Homepage

https://prey.bethesda.net/de/

_____________________________________________________________________________________

 

Allgemeine Regeln und Umgangston

 

Was ist erlaubt und erwünscht ?

[+]Fragen aller Art zu Prey

[+]Storyrelevante Fragen bitte im Spoiler verfassen.

[+]Hilfe bei bestimmten Missionen/Quests/Rätseln o.Ä.

[+]Forenregeln müssen beachtet werden!

 

Was ist nicht gern gesehen ?

[-]Beleidigungen und unangebrachte Wortwahl

[-]Offtopic

[-]Unbegründeter Hate, Spam, Flame, Shitstorms

_____________________________________________________________________________________

 

bearbeitet von thebourbonkid88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast thebourbonkid88

Hab jetzt gut 1 Std. die Demo gespielt und hat mich von der ersten Minute an gepackt. Hätt ich so nicht erwartet. Die Soundkulisse ist echt spitzenmäßig.

 

Hab mich in den ersten Minuten auch schon gut erschrocken. Von dem was ich bisher gesehen habe, wirds ein Pflichtkauf für mich. Erinnert mich stark an Bioshock. Schraubenschlüssel als Waffe und noch diverse andere abgefahrene Waffen :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast thebourbonkid88
Ist das ein reines singleplayer Game oder gibt's noch ein Multiplayer ?
Reines Singleplayer Game. Zum Glück. So kann man sicher sein, dass die Ressourcen zu 100% in die Story geflossen sind und in kein halbgaren MP. Brauch das Spiel auch definitiv nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast thebourbonkid88

Also mich hat die Demo vollends überzeugt. Jetzt schon fast 4 Stunden mit der Demo verbracht. Den Hauptstrang der Demo hab ich beendet, aber es gibt immer noch zig Wege und verschlossene Türen die man erkunden kann. Nur hab ich bis jetzt noch nicht die fehlenden Keycards oder Codes gefunden.

 

Das Leveldesign ist große Klasse. Auch hier erinnert es mich stark an Bioshock. Viele Möglichkeiten von A nach B zu kommen, Viele verschachtelte Räume, eine Menge versteckte Items und Hinweise. Gepaart mit der mysteriösen Atmosphäre und der hervorragenden Soundkulisse/Soundtrack ist das eine echt geniale Mischung. Bin bei meiner Heimkinoanlage das ein oder andere Mal beinahe aus dem Sessel gehüpft :thumbsup:

 

Der 5. Mai kann nun schnellstmöglich kommen. :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast thebourbonkid88

Mmh ich hab die Demo durchgespielt und mir hat es nicht zugesagt. Hab irgendwie mehr Shooter und weniger Survival-Horror erwartet.

Aber das war ja vorher eigentlich schon klar, dass es kein herkömmlicher Shooter wird. Dafür ist die Demo dann ja schlussendlich da. So gibts keine böse Überraschung und man spart sich ein Fehlkauf :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmh ich hab die Demo durchgespielt und mir hat es nicht zugesagt. Hab irgendwie mehr Shooter und weniger Survival-Horror erwartet.

Aber das war ja vorher eigentlich schon klar, dass es kein herkömmlicher Shooter wird. Dafür ist die Demo dann ja schlussendlich da. So gibts keine böse Überraschung und man spart sich ein Fehlkauf :thumbup:

Das stimmt. Hab mich auch nicht groß informiert über das Spiel. Habe aber trotzdem eher eine Art Half Life 2 erwartet und die Parallelen sind durchaus zu erkennen (kreatives Gegner Design, vielseitige Waffen, Physikspielerein, gutes Leveldesign). Was mir dagegen nicht zusagt, sind die spärlichen Resourcen und wie wenig man im Kampf aushält (normaler Schwierigkeitsgrad). Vielleicht ändert sich das auch im weiteren Spielverlauf durch neue Perks oder vielleicht muss ich mich als Spieler einfach mal entehren und den leichten Schwierigkeitsgrad auswählen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20min Demo hat mir jetzt gereicht. Optisch eher mager, besonders die Texturen finde ich sehr langweilig und steril größtenteils. Hat sich auch einfach nicht gut angefühlt beim Spielen irgendwie... das war mir alles zu träge (trotz hochgestellter Empfindlichkeit). Und die Hintergrundmusik ging mir vielleicht was auf den Keks. Wenn ich eins nicht haben kann, dann Musik die mir mit aller Gewalt klarmachen will: hab jetzt Angst! Gleich passiert was! Jetzt! Gleich! Beeil dich! (Als wenn der normale Zocker ein begriffsstutziges Kind ist) Nee, gut das es die Demo gab... hab ich von meiner Liste gestrichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast thebourbonkid88

Die Demo hatte noch keine Pro Unterstützung. Dahingehend könnte zu Release grafisch noch einiges machbar sein. Wobei ich die Grafik vollkommen Inordnung und ansprechend finde.

 

Zudem soll auch der InPut-Lag auf der Ps4 zu Release behoben werden.

 

„Um den Input-Lag zu reduzieren, wird ein Fix in der finalen Release-Version die Input-Kurve des PS4 Controller verändern, um im Low-End deutlich empfindlicher zu reagieren, sowie auch die Empfindlichkeit des Center Point auf dem Controller. Im Ergebnis erreicht man eine schnellere/empfindlichere Bewegung.“

https://playfront.de/prey-demo-ps4-pro/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gehtdichgarnixan

Das sieht für die heutige Zeit wirklich schäbig aus. Vor allem die Weitsicht geht absolut gar nicht und muss heute anders aussehen. Teilweise sieht es wirklich aus, wie Half Life 2 und das hat ja schon einige Jahre auf dem Buckel. :thumbdown:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast thebourbonkid88
Schreib mal im Sammelthread ob die Steuerung besser geworden ist :)
Die Steuerung ist definitiv besser als in der Demo. Da haben sie wie versprochen dran gearbeitet. Jetzt fühlt es sich auch so an, wie es sich für ein Game in Ego Perspektive gehört. Schön direkt und auch flüssig :thumbup:

 

Grafisch konnte ich jetzt keine allzu großen Unterschiede zur Demo erkennen. Bis jetzt ist mir nur aufgefallen, dass auch die Bethesda-typischen Texturnachlader deutlich weniger vorhanden sind als noch in der Demo. Bis jetzt sind mir jedenfalls noch keine aufgefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fande die Demo abgesehen von der wirklich vermurksten Steuerung ganz ansprechend und die soll ja im fertigen Spiel gut sein. Werde ich mal im Blick behalten und wohl in nem Sale mal zuschlagen. Wäre super, wenn sie eine gepatchte Demo mit finaler stuerung rausbringen würden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs jetzt fast 4 Stunden auf dem PC gezockt und bin einfach begeistert von diesem Titel. Gameplay, Waffen, Artdesign, Atmosphäre und Story (bisher) sind alle total spitze und ziehen mich förmlich in den Bann. Das Spiel erinnert mich sehr stark an Spiele wie Bioshock, Deus Ex und natürlich Dishonored, was einfach selber alles geniale Titel sind und sich in Prey stark wieder finden. Seit Dishonored 1 find ich Arkane Studios ja wirklich genial und im Moment schaffen sie es mit ihren Titeln immer weiter bei mir zu Punkten. Letztes Jahr das großartige Disho2, jetzt Prey, wird so langsam eines meiner Lieblingsstudios. Freu mich schon zu sehen wie sich das Spiel im weiteren Verlauf entwickelt, kanns jedem ans Herz legen der mit den von mir erwähnten Titeln sein Spaß hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast thebourbonkid88
Habs jetzt fast 4 Stunden auf dem PC gezockt und bin einfach begeistert von diesem Titel. Gameplay, Waffen, Artdesign, Atmosphäre und Story (bisher) sind alle total spitze und ziehen mich förmlich in den Bann. Das Spiel erinnert mich sehr stark an Spiele wie Bioshock, Deus Ex und natürlich Dishonored, was einfach selber alles geniale Titel sind und sich in Prey stark wieder finden. Seit Dishonored 1 find ich Arkane Studios ja wirklich genial und im Moment schaffen sie es mit ihren Titeln immer weiter bei mir zu Punkten. Letztes Jahr das großartige Disho2, jetzt Prey, wird so langsam eines meiner Lieblingsstudios. Freu mich schon zu sehen wie sich das Spiel im weiteren Verlauf entwickelt, kanns jedem ans Herz legen der mit den von mir erwähnten Titeln sein Spaß hatte.
Dem kann ich mich nur anschließen. Hab jetzt Rund 5 Stunden auf der Uhr und bin sehr begeistert. Obwohl ich eigentlich kein großer Fan von Bethesda Spielen bin (Wolfenstein & Doom ausgenommen), haben sie mich mit Prey schon seit der 1. Minute in der Demo gehabt.

Unglaublich dichte Atmosphäre. Teilweise kommen da Erinnerungen an das erste Mal Half Life spielen hoch oder System Shock. Diese Mystik, was ist hier passiert? Wer ist dafür verantwortlich? Das hat schon sehr sehr lange kein Spiel mehr geschafft. Hut ab :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus dem Eurogamer -Fazit zu Prey:

 

Das Einzige, was bei Prey völlig aus der Rolle fällt, ist der Name, der am Ende inhaltlich keinen Sinn ergibt, nichts mit dem ersten Prey verknüpft und nicht mal besonders spannend klingt. Zumindest ist "Prey" kurz und griffig, aber es drückt nicht aus, was dieses Spiel auszeichnet: Es ist ein "Rückfall" in eine Art des komplexen, groß angelegten Leveldesigns, deren einzelne Elemente weit mehr an Origin-Spiele aus den 90ern erinnern als an modernes Triple-A-Design. Um es ganz klar zu sagen: Ich meine das auf die beste nur denkbare Weise und applaudiere aus vollem Herzen. Prey schafft es, euch mehr Freiheiten in der Herangehensweise einzuräumen, als es selbst Deus Ex wagt. Das verbindet es mit einer großen, zusammenhängenden Umgebung, die eben keine beliebige Open-World mit viel Fläche ist, sondern eine durchgestaltete Umgebung mit ein wenig Platz, um ein paar eigene, kreative Lösungswege zu erlauben. Darin erzählt es gekonnt eine solide Geschichte und packt schlüssig genug Extramaterial in Form teilweise erstaunlich einflussreicher Nebenquests dazu. Alles verbunden über ein solide entworfenes Survival-Gameplay mit genug Einflüssen, um es nicht ganz auf ein einzelnes Genre festnageln zu können.

 

Vergleiche? Nennen wir es mal ein komplexeres Dead Space 1, selbst wenn es das auch nicht so gut trifft, wie Prey einfach das nächste System Shock zu nennen.

Habe jetzt knapp drei Stunden auf der digitalen Uhr und bin gerade mal so weit wie nach eineinhalb Stunden Demo. Wenn das Niveau gehalten werden kann, dann wird es Prey tatsächlich in meine Top 10 der besten Spiele schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.