Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Sign in to follow this  
Daniel Bubel

Mittelerde: Schatten des Krieges - In-Game-Marktplatz und Mikrotransaktionen angekündigt

Recommended Posts

1440x810qcujy.jpg

 

Wie Warner Bros. Interactive und Entwickler Monolith bekannt gegeben haben, wird es das kommende Action-Adventure Mittelerde: Schatten des Krieges den Spielern ermöglichen auch mehrmals echtes Geld in den Titel zu stecken. Angekündigt wurde nämlich ein In-Game-Marktplatz, der Mikrotransaktionen bieten wird.

 

Da man im neuen Ableger auch ein überarbeitetes Nemesis-System bieten wird, das nicht nur prozedural generierte Feinde bietet, die alle unterschiedliche Persönlichkeiten, Stärken und Schwächen aufweisen, sondern auch die Möglichkeit haben wird eine eigene Armee zu erstellen, wird der In-Game-Markt eingeführt, in dem man künftig Loot Chests, War Chests, XP Booster und Bundles kaufen können wird.

 

  • Loot Chests beinhalten Ausrüstung (Waffen und Rüstung) verschiedener Seltenheit. Das Aus- und Aufrüsten dieser Waffen und Rüstungen verstärken Talions Fähigkeiten. Loot Chests können zudem XP-Booster beinhalten, durch die er schneller im Level aufsteigt.
  • War-Chests liefern Ork-Streiter unterschiedlicher Seltenenheit, die einem helfen können eine stärkere Armee zu schmieden. Sie können auch Trainingsplän beinhalten, mit denen man die Ork-Streiter selbst verbessern können wird.
  • XP-Booster bringen Talion zusätzliche Erfahrungspunkte und lassen ihn schneller im Level aufsteigen.
  • Bundles beinhalten sowohl Loot- und War-Chests, als XP-Booster und haben einen hohen Wert.

 

originalm3q4m.jpg

 

Um sich diese Inhalte im Markt kaufen zu können, werden zwei unterschiedliche In-Game-Währungen eingeführt. Da wäre einmal Mirian, das man erhält, wenn man beispielsweise Schatz-Orks tötet, spezielle Ausrüstung zerlegt, Ork-Streiter für Ausrüstung vernichtet, die man dann zerlegt, oder indem man Mirian-Vorräte in der Spielwelt findet.

 

Mit Gold wird man zusätzlich auch Loot und War Chests, XP Booster und Bundles höheren Levels erstehen können. Gold erhält man bei bestimmten Meilensteinen, die man während des Spielens erreicht, durch die Teilnahme an Community Events oder indem man es mit Echtgeld im PlayStation Store erwirbt.

 

Warner Bros. Interactive und Monolith weisen daraufhin, dass man Gold nicht benötigt, um im Spiel voranzukommen und dass keine Ausrüstungsgegenstände exklusiv für diejenigen zur Verfügung stehen wird, die Gold ausgeben. Vielmehr könne man durch den Einsatz der In-Game-Währung lediglich etwas Zeit sparen.

 

Quelle

__________________________________________________________________________________________

~ Hier könnt ihr Mittelerde: Schatten des Krieges vorbestellen ~

Mittelerde: Schatten des Krieges
Warner Bros. Interactive Entertainment
Monolith Productions
2017-08-23

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jed    3

Ok damit hat sich das Spiel für mich erledigt. Mikrotransaktionen haben in so ein Spiel nix verloren. Erst hält man sich nicht an die Lore, dann sieht es aus wie der erste Teil (gameplay) nur größer und jetzt das.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Find ich jetzt auch nicht sonderlich prickelnd, aber von der Sache her nichts Neues. Gabs auch schon bei Assassins Creed Black Flag, Deus Ex, Ghost Recon Wildlands und diversen anderen Spielen.

 

Wer keine Geduld oder Zeit hat Sachen zu erkunden und einfach schneller voran kommen will, aus welchen Gründen auch immer, soll sich halt solche Chests kaufen.  Solange da keine Waffen und Rüstungen drin sind, die man nur aus diesen bekommt, ist es mir eigentlich egal. Wenn ich so spielen möchte wie ich es will, werde ich ja nicht dazu genötigt diese Chests zu kaufen. (Hoffe ich doch)

 

 Werd mir das Spiel trotzdem kaufen. Dafür hat mir der 1. Teil zu sehr gefallen und das Gezeigte vom 2. Teil sah bis jetzt auch wieder nach schöner Ork-Schnetzelei aus:thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, es macht das Spiel an sich ja nicht schlechter. Natürlich sind solche Micro Transaktionen immer ein übler Beigeschmack, aber wenn es sich so verhält,  wie bei Destiny geht es für mich in Ordnung. 

Das Spiel aus diesem Grund nicht zu kaufen, oder abzubestellen kann ich nicht nachvollziehen, muss aber jeder selber wissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Nightcrow:

Nun ja, es macht das Spiel an sich ja nicht schlechter. Natürlich sind solche Micro Transaktionen immer ein übler Beigeschmack, aber wenn es sich so verhält,  wie bei Destiny geht es für mich in Ordnung. 

Das Spiel aus diesem Grund nicht zu kaufen, oder abzubestellen kann ich nicht nachvollziehen, muss aber jeder selber wissen.

 

es verhält sich nicht wie Destiny (nur kosmetische Items), steht eh im Bericht. Man wird aus den Chests auch Waffen, Rüstungen, Orks für seine Armee (diemsl in den RPG typischen Stufen common,rare,legendary etc.) bekommen können.

Nach dem man aber auch alles im Spiel looten kann, ists nicht schlimm.

Nochdazu bei nem Singleplayertitel auch völlig egal find ich :)

Leider sehen sich wieder einige dazu gezwungen gleich im Prolog 100 solches Kisten zu kaufen, warum werd ich nie verstehen. Einfach nix kaufen, gleicher Spielspaß.

Deinem letzten Satz stimm ich vollends zu :thumbsup:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Mittelerde: Schatten des Krieges - In-Game-Marktplatz und Mikrotransaktionen angekündigt

 

Oder auch: "Wie vergraule ich meine Fanbase in nur einem einfachen Schritt" :D

 

War doch klar dass das nicht gut ankommt, tut es nie, wird es nie. Bin gespannt wie es sich auf die Verkaufszahlen auswirkt, falls überhaupt. Ich hab meine Kopie schon seit langem als Key für 25€ vorbestelt, daher ist mir das egal, hätte es dass ganze nicht als News gegeben hätte ich das wahrscheinlich im Spiel noch nicht mal bemerkt oder als "Uninteressant" abgestempelt, was es ja auch ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, solange es keinen Einfluss auf das Game im Ganzen hat, wärs nicht schlimm...für mich steht das Game eher weit unten auf der Wunschliste und ich hol es mir wenn es günstiger wird oder ich erste Erfahrungsberichte gelesen habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×