Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Recommended Posts

Noch einen Monat bis Destiny 2 erscheint und Euch in kooprative, sowie kompetetive Szenarien versetzt. Im Schmelztiegel könnt Ihr euch gegen andere Hüter messen und das in ganz neuen Modi und mit neuen Fähigkeiten.

 

Mehr zum Schmelztigel von Destiny 2 seht Ihr im Multiplayer Trailer:

 

 

 

Destiny 2 erscheint am 6.  September für PlayStation 4 und XBox One, später auch für den PC.

Destiny 2
Activision Blizzard
Bungie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Heisenberg88:

Ich hoffe nur , dass das PvE nicht darunter leiden wird. Es wird ja gemunkelt, dass dieses Mal das Augenmerk viel mehr auf PVp gelegt wird ... mal abwarten 

Es ist ja schon von Bungie bestätigt, dass sich dieses mal mehr auf PvP konzentriert wird, was Waffen und Balance anbelangt. Finde ich als Raid und PVE Fan sehr schade. Denn die Waffen sind merklich sehr lahm, wenn man die in der beta gespielt hat, da sie für PvP ausgelegt sind. Man hätte einfach mal die beiden Gruppen trennen können. Komplett andere Stats der Waffen und eine eigene Balance für PVE und das gleiche nochmal für PvP. So wird das im PVE nix Halbes und nix Ganzes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb BiGBuRn83:

Es ist ja schon von Bungie bestätigt, dass sich dieses mal mehr auf PvP konzentriert wird, was Waffen und Balance anbelangt. Finde ich als Raid und PVE Fan sehr schade. Denn die Waffen sind merklich sehr lahm, wenn man die in der beta gespielt hat, da sie für PvP ausgelegt sind. Man hätte einfach mal die beiden Gruppen trennen können. Komplett andere Stats der Waffen und eine eigene Balance für PVE und das gleiche nochmal für PvP. So wird das im PVE nix Halbes und nix Ganzes.

 

Finde ich auch, die Leute sind doch fähig sich umzuskillen oder ähnliches, dann wäre in beiden Bereichen eine gute Balance möglich. Absolut Halbherzig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Pulverblitz:

 

Finde ich auch, die Leute sind doch fähig sich umzuskillen oder ähnliches, dann wäre in beiden Bereichen eine gute Balance möglich. Absolut Halbherzig.

Ja sicher, das mach ich ja auch bei Destiny 1. Ich hab für alle Charaktere PVE und PVP Rüstungen und Exo. Und ich spiele eh keine Waffe aus PVE für PVP. Also wäre das so optimal gewesen. Wie du schon sagst. Ich sehe das auch als halbherzig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Trailer ist natürlich cool. Wie viele Trailer.

 

Für mich persönlich wäre es nicht schlimm, wenn der Hauptaugenmerk auf PVP liegt, da ich in D1 auch mehr PVP als PVE gezockt habe. Für die PVE-Jünger wäre es natürlich schade.

 

Ist halt schwierig, die Balance bei den Talenten und Skillungen zu finden. Das ist ja in jedem MMO so, wo es PVE- und PVP-Content gibt. So wie es nun bei WoW geregelt ist, finde ich es z.B. nicht verkehrt. 

 

Lassen wir uns mal überraschen. Is' ja nicht mehr lange.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einerseits freut mich persönlich natürlich der Fokus auf das PvP, aber das Wort "halbherzig" trifft ja gerade hier aus bekannten Gründen trotzdem zu. Jason Schreier hat letztens in einem Interview sogar durch die Blume bestätigt, dass man den Destiny-PvP mittelfristig im kompetitiven Umfeld sehen möchte. Da ist aber noch so ein langer Weg zu gehen und ich weiß nicht, ob Bungie und Activision diesen Weg wirklich kompromisslos gehen werden.

 

Fest steht, die Balance zwischen PvE und PvP hat bei Destiny 1 so gar nicht geklappt und ich wüsste nicht, warum es Bungie bei Destiny 2 auf einmal schaffen sollte. Ich habe lange dafür plädiert, dass das Feeling das gleiche sein soll, egal welche Aktivität man spielt, aber da habe ich auch noch geglaubt, dass die Leute bei Bungie eine Ahnung haben was sie da tun. Wenn ich mir aber die Balance-Entscheidungen in Destiny 1 des letzten Jahres anschaue, ist es ganz offensichtlich besser, man trennt die beiden Welten voneinander.

 

So könnte das PvP zumindest balance-seitig ein guter kompetitiver Shooter werden, auch wenn die Serverstruktur und Frames das technisch nicht ermöglichen. Und vor allem haben die PvE-Fans nicht ständig unter den hanebüchenen Nerfs verschiedener Waffen zu leiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Red Sun King:

Einerseits freut mich persönlich natürlich der Fokus auf das PvP, aber das Wort "halbherzig" trifft ja gerade hier aus bekannten Gründen trotzdem zu. Jason Schreier hat letztens in einem Interview sogar durch die Blume bestätigt, dass man den Destiny-PvP mittelfristig im kompetitiven Umfeld sehen möchte. Da ist aber noch so ein langer Weg zu gehen und ich weiß nicht, ob Bungie und Activision diesen Weg wirklich kompromisslos gehen werden.

 

Fest steht, die Balance zwischen PvE und PvP hat bei Destiny 1 so gar nicht geklappt und ich wüsste nicht, warum es Bungie bei Destiny 2 auf einmal schaffen sollte. Ich habe lange dafür plädiert, dass das Feeling das gleiche sein soll, egal welche Aktivität man spielt, aber da habe ich auch noch geglaubt, dass die Leute bei Bungie eine Ahnung haben was sie da tun. Wenn ich mir aber die Balance-Entscheidungen in Destiny 1 des letzten Jahres anschaue, ist es ganz offensichtlich besser, man trennt die beiden Welten voneinander.

 

So könnte das PvP zumindest balance-seitig ein guter kompetitiver Shooter werden, auch wenn die Serverstruktur und Frames das technisch nicht ermöglichen. Und vor allem haben die PvE-Fans nicht ständig unter den hanebüchenen Nerfs verschiedener Waffen zu leiden.

Du sagst es. Ich glaube einfach, dass Bungie von Activision Druck bekommen hat, da man CoD mit Destiny ablösen will. Da aber zu wenig PVP in destiny 2 war musste da halt jetzt mehr Fokus drauf gelegt werden. man kann es nicht anders beschreiben. Ich denke Bungie wuste nicht wie man das löst und hat auf Kosten des PVE entschieden.

 

Für mich wird es sich erst zum Release zeigen ob ich da wieder viel zeit investiere. Auf der einen Seite freue ich mich auf Destiny 2 auf der anderen Seite habe ich leichte Bauchschmerzen, wenn ich mir die News zum neuen teil durchlese. Das wird leider nicht mehr das destiny was wir Fans uns erhofft haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb BiGBuRn83:

Du sagst es. Ich glaube einfach, dass Bungie von Activision Druck bekommen hat, da man CoD mit Destiny ablösen will. Da aber zu wenig PVP in destiny 2 war musste da halt jetzt mehr Fokus drauf gelegt werden. man kann es nicht anders beschreiben. Ich denke Bungie wuste nicht wie man das löst und hat auf Kosten des PVE entschieden.

 

Für mich wird es sich erst zum Release zeigen ob ich da wieder viel zeit investiere. Auf der einen Seite freue ich mich auf Destiny 2 auf der anderen Seite habe ich leichte Bauchschmerzen, wenn ich mir die News zum neuen teil durchlese. Das wird leider nicht mehr das destiny was wir Fans uns erhofft haben.

 

Genau das denke ich mir auch. Destiny ist für mich einfach PVE! Mit Freunden zusammen epische Schlachten erleben, raiden, striken, looten und sowas. PVP für zwischendurch ist ja auch mal ganz cool , aber nicht das, was Destiny ausmacht oder gar Destiny groß gemacht hat.

 

Man sieht ja , was aus den Trials geworden ist. Am Anfang hatte man eine reelle Chance auf den Leuchtturm zu kommen. Später war es fast unmöglich durch diese ganzen "Streamer, Carries, Maus und Tastatur Spieler und Lagger"... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Heisenberg88:

 

 

Man sieht ja , was aus den Trials geworden ist. Am Anfang hatte man eine reelle Chance auf den Leuchtturm zu kommen. Später war es fast unmöglich durch diese ganzen "Streamer, Carries, Maus und Tastatur Spieler und Lagger"... 

 

Auf die Streamer würde ich es nicht beziehen, es war halt einfach das Problem dass der Content fehlte und sich die einen mit dem PVP zufrieden geben und andere (wie mich) diesem einfach den Rücken kehren. 

Folglich besteht irgendwann der PvP nur noch aus Pro's und Noobs (also die pve'ler, die sich in den Schmelztiegel verlaufen haben) und bekommen dann mächtig auf den S*ck ^^

Erschwerend kommen die KD-Orientierten dazu, die im Trials nach 3 gewonnen Runden gegen einfache Gegner sich ein neues Ticket holen, um ja nicht auf schwerere Gegner zu treffen, die die KD gefährden könnten...

 

Ich bleibe bei meiner non-plus-ultra Version, da ich das Spiel noch immer nicht aufgegeben habe, aber wie @BiGBuRn83 schon sagte, bleiben gewisse Bauchschmerzen wenn man sich die News der letzten Monate durchliest!

 

Edit: ersetzt KD mit ELO, dann passt es :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.