Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Andy (Raptor__MUC)

PS4 Pro Sammelthread

Recommended Posts

jpg.jpg

 

 

 

[update] Release 10.11.2016 für 399,- €

 

Da ja nun auch seitens Sony die Neo bestätigt wurde, und in den kommenden Monaten mehr und mehr Details ans Licht kommen werden, wird es Zeit für einen Sammelthread :)

 

Auch die die neuesten Infos zur Scorpio können hier gerne gepostet und heiß diskutiert werden.

Gentleman, der Console War geht in die nächste Runde :D

 

 

Trotzdem bitte folgende Regeln beachten:

 

Hier gern gesehen ist:

 

Teilen neuer Infos

Fragen/Antworten zum Thema

Allgemeine niveauvolle Diskussionen zum Thema

Hilfsgesuche

usw.

 

Nicht gern gesehen:

 

Beleidigungen egal in welchem Umfang

Off Topic, z.B. wie war dein Urlaub etc.

Rassistische Bemerkungen egal in welcher Art und Form

 

...und schon kanns losgehen :pop2:

 

 

Bildeinstellungen KS8090 (KS7090)

 

 

 

 

 

 

Basics:

 

Zur Vollständigkeit unbedingt folgende Einstellungen in den Video-Ausgabeoptionen der PS4 beachten:

 

img_6312.jpg

 

 

Ich würde euch auch empfehlen die HDMI-Geräteverbindung zu aktivieren, denn so schaltet der TV auch sicher immer schön um wenn ein HDR Game wiedergegeben wird (außerdem ist es schon nice, dass der TV angeht sobald man am Controller die Konsole einschaltet).

 

img_6313.jpg

 

 

Die neueste Firmware Software am TV installieren.

 

Dann am TV die HDMI Ports für HDR aktivieren nicht vergessen.

 

img_5831.jpg

 

 

Dann bei allem Quellen und Ports (TV/Netflix, HDMIs) die Bildschirmanpassung ein.

 

img_6315.jpg

 

 

Beim HDMI Port der PS4 den Spielemodus aktivieren:

 

img_6314.jpg

 

 

Nie dem Spezialmodus HDR+ aktivieren, dass ist Fake HDR und verfälscht die Farben und das gesamte Bild.

 

 

 

Allgemeine Bildeinstellungen für nicht HDR Inhalte für alle Quellen und Ports (am Besten kontrollieren ob die Einstellungen auch da übernommen wurden)

 

Diese Einstellungen könnt ihr auch für dem Port der PS4 verwenden, denn im Spiele-Modus sind die unnötigen dafür eh wieder deaktiviert (daher auch immer die Netflix/Amazon/YT App vom TV nutzen).

 

 

Bildmodus: Standard (das gibt natürliche satte Farben und weißes Weiß, Film hätte da eine Verschiebung ins Rote).

 

 

img_5836.jpg

 

Schärfe unbedingt auf 50 lassen.

 

Hintergrundbeleuchtung nicht unter 9 (auch Nachts) sonst verliert das Weiß und die Farben haben nicht die volle Leuchtkraft.

 

 

img_6316.jpg

 

Digital aufbereiten auch auf Auto lassen, hier sollte man Samsung vertrauen, das macht wirklich einen großen Unterschied bei Film und Serie.

 

 

 

 

img_6317.jpg

 

Gamma auf -1 gibt erst das richtig satte Schwarz

 

Farbraum auf Auto, da so nach Quelle das Optimum rausgeholt wird.

 

HDMI-Schwarzpegel auf Gering

 

 

img_5839.jpg

 

Motion Plus auf Benutzerdefiniert.

 

Wenn hier alles auf 10 hätte man das schärfste und beste Bild bei Film und Serie, aber durch den superrealistischen Look stellt sich dann der Soap(Opera)Effekt ein, der jede Hollywood Produktion wir GZSZ aussehen lässt (nebenbei bei Animationsfilmen von Pixar und co. passt dass wiederum supergut).

 

Daher gehe ich hier bei Judder(Ruckel)Minderung auf 5, so ist es fast perfekt glatt bei Kameraschwenks, aber die Bewegungen der Personen sehen nicht "zu schnell" aus.

 

Unschärfeminderung lasse ich auf Max., da das gerade bei der so beliebten "Wackelkamera" (die zur Zeit bei den Produktionen oft zum Einsatz kommt) hilft, dass da alles scharf zu sehen ist, und die Schärfe nicht im Blur (Bewegungsunschärfe) untergeht.

 

 

 

Einstellungen für HDR Wiedergabe

 

Zuerst müsst ihr alle Einstellungen die oben allgemein sind nochmal einstellen, wenn HDR wiedergegeben wird, da diese wohl sonst noch auf Standard sind.

 

Mit einer wichtigen Ausnahme: Hintergrundbeleuchtung muss auf 20!

 

Und das muss auch leider jedes Mal wieder auf 20 manuel hochgeregelt werden.

 

img_5842.jpg

 

 

Was bis jetzt noch keiner gesagt hat und auch immens wichtig ist, man muss in den System-Einstellungen bei Ökolösung unbedingt das Autodimming abschalten bei/für HDR, da sonst der TV nachts extrem runterregelt.

 

Erst wann das aus ist hat man 1000 Nits!

 

img_5840.jpg

 

 

Sonst sieht das so aus (ist voreingestellt nur auf 7!)

 

img_5841.jpg

 

Bei nicht HDR Inhalten ist das aber ganz praktisch, halt auf 9 stellen, dann hat man Tag und Nacht automatisch die passende Einstellung.

 

Aber sobald oben die Einblendung erscheint, dass HDR anliegt, gleich Hintergrundbeleuchtung auf 20 und alle Ökolösungen aus.

 

Auch diese Systemeinstellung muss auch für jede Quelle und Port, jeweils bei HDR Wiedergabe an und aus gesetzt werden.

 

 

 

Nachtrag:

 

Smart LED auf "hoch" ist für tagsüber da hier das Bild insgesamt nicht so stark abgedunkelt wird um keine Details zu verlieren duch die Helligkeit im Raum (daher muss das bei HDR Wiedergabe auch unbedingt auf "hoch" gestetzt werden)

 

Nachts ist die Einstellung "niedrig" besser, da hier das Schwarz noch dunkler ist.

 

Deswegen ist das Bild bei "niedrig" auch dunkler und bei "hoch" wieder heller. Das kann man auch leicht missverstehen, denn normal würde man davon ausgehen, dass hoch die dunklere Einstellung ist als niedrig...

 

Ich habe es, wie gesagt, abends und nachts daher auf "niedrig" (bei nicht HDR Wiedergabe).

 

 

Wichtig:

 

Man muss wenn man vom HDMI der PS4 (der ja auf Spiele Modus gesetzt ist) zu einer App wie Netflix, Amazon Video oder YT will, unbedingt die Signalquelle wechseln, und nicht nur unten im Menü auf die App gehen.

 

Denn sonst sind immer noch die Einstellungen vom HDMI der PS4 aktiv (also z.B. alle Bildverbesserer aus durch den Game Mode).

 

Erst wenn man auf TV geht, schaltet der Fernseher um (wird kurz schwarz) und wenn man dann auf die Apps geht sind die gleichen Einstellungen aktiv wie für TV.

 

 

Dann funktioniert hier auch das automatische "umschalten" der Einstellungen bei HDR Wiedergabe (getestet mit dem Video hier

).

 

Das heißt die letzte getätigte Einstellung bei HDR Wiedergabe ist dann aktiv. Sogar das Autodimming bei der Ökolösung (Ökosensor)in den Sytem Settings ist deaktiviert, so wie es sein muss bei für HDR.

Also hier muss man dann nicht mehr alles manuell einstellen.

 

 

Leider funzt das nur nicht im Spielemodus (warum auch immer), hier muss man beim HDMI der PS4 wirklich jedes Mal bei HDR Wiedergabe manuell die Hintergrundbeleuchtung auf 20, das Smart LED auf hoch, und um sicher zu gehen auch das Gamma auf 0 (bin zwar der Meinung, dass der Gammaregler bei HDR ohne Funktion ist, denn wenn man den da ändert, regelt das Bild sichtbar auf den vorherigen Wert zurück, aber wer ganz sicher gehen will, stellt Gamma auf 0)

 

 

Bleibt nur zu hoffen, dass Samsung das noch mit einem Firmware Update behebt, dass auch im Spielemodus automatisch die Settings umschalten, denn so ist es schon ziemlich nervig....

 

Edit Aufgrund folgender User-Nachfrage: "Aber wenn ich rgb auf voll stelle da kommen mir die Farbe konstrast stärker rüber und wenn ich rgb auf automatisch stelle so blass."

 

 

Also, habe mich extra wegen dir nochmal mit dem Thema auseinander gesetzt 

 

Wenn du mit den TV-Einstellungen wie im Startpost die PS4 auf RGB Voll umstellst, hast du totale Falschfarben und alle Graustufen gehen verloren (getestet mit diesem Bild im Browser der PS4: http://www.nicolaspeople.com/ch3rokeesblog/wp-content/uploads/2008/01/fullrgb_test.jpg)

 

 

Mit der Einstellung automatisch passt alles und alle Graustufen sind sauber dargestellt.

 

Aber was tatsächlich auch geht ist, RGB auf Voll stellen und in den TV Einstellungen den HDMI-Schwarzpegel auf Normal anstatt auf gering, dann bekommst du wieder exakt das gleiche Bild wie auf RGB Auto und HDMI-Schwarzpegel auf Gering (liegt wohl daran da Konsole und TV in es dann selbst abgleichen).

 

Aber habe es jetzt mal auf RGB Voll und HDMI-Schwarzpegel Normal gelassen, um sicher zu gegen, den Samsung SUHD wirklich in jeder Situation auf RGB voll zu "zwingen".

 

PS: Witziger Weise sind beide Einstellmöglichkeiten nicht aktiv sobald eine HDR-Signal von der PS4 wiedergegeben wird.

Also HDMI-Schwarzpegelregler/Schalter am TV ist ausgegraut, und im PS4 Menü schaltet das Bild nicht um wen man zwischen voll und begrenzt wechselt (habe auch beides vor dem Starten eines HDR Games getestet mit allen Optionen, ist immer das gleiche Bild im HDR Mode).

 

Also spielt der RGB Bereich nur bei SDR (nicht HDR Content) eine Rolle.

 

 

 

 

Die besten Fernseher für PS4 Pro (4k/HDR):

 

http://www.eurogamer.de/articles/2017-01-04-die-besten-fernseher-fuer-ps4-pro-4k-hdr-hd-tv

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Durch die kommende Playstation 4 Neo müssen PS4-Games zwei Modi erhalten.

 

Die Details rund um eine 4K-Playstation-4 werden immer konkreter. Angeblich soll die Konsole den Zusatz "Neo" erhalten und eine höhere Leistung als die bisherige PS4 bieten. Spiele müssen in Zukunft aber auf beiden Konsolen laufen.

 

Jeder Spiele-Entwickler muss in Zukunft seine PS4-Games mit zwei Modi ausstatten. Einem "Basic"-Modus, der auf einer regulären Playstation 4 funktioniert und einem "Neo"-Modus, in dem das Spiel für die Neo-Konsole optimiert ist und beispielsweise eine höhere Auflösung oder eine bessere Performance bietet. Dasselbe soll auch für VR-Games gelten, die über Playstation VR spielbar sind. Spiele, die keinen Basic-Modus unterstützen, werden nicht in den Handel gebracht.

 

MP-Games sollen zusammen auf beiden Konsolen-Varianten gespielt werden.

 

Dazu sollen sie auf beiden mit den selben FPS laufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

E3 2016: Technik-Analyse der PS4 Neo und Xbox Project Scorpio von Digital Foundry

 

“Barrieren entfernen... Innovation und neueste Technologie... Die leistungsstärkste Konsole der Welt abzuliefern, ist etwas, was wir auf definitiv tun wollen... Die leistungsstärkste Grafikkarte, die jemals in einer Spielekonsole enthalten war... Die höchste Auflösung... Die beste Framerate... Keine Kompromisse... Wir können mit 60 Hz rendern... Wir können vollständig unkomprimierte Pixel rendern... Die qualitativ besten Pixel... Echtes 4K-Gaming...“

 

Das Konzept von Project Scorpio, das Microsoft auf seiner E3-Pressekonferenz präsentierte, war klar und einfach verständlich. Während einiger der Behauptungen ein wenig bizarr oder gar lächerlich klingen (unkomprimierte Pixel?), besteht Microsofts Ziel darin, mit seinem eigenen Mid-Generation-Refresh die technologische Führung zu übernehmen. Was wir hier sehen, ist im Vergleich zur PlayStation 4K Neo in puncto Technologie ein ambitionierter Sprung nach vorne, wobei Microsoft die modernsten Bestandteile von Hardware-Partner AMD verwendet - Technologie, die im PC-Sektor noch nicht gänzlich enthüllt wurde.

 

Tatsächliche Angaben zur Performance und harte Fakten zu den Spezifikationen sind dünn gesät, aber es gibt genügend Informationen, damit wir uns ein Bild dessen zusammenstellen können, was Scorpio zu bieten hat und ob man tatsächlich die Versprechen erfüllen kann.

Anzeige

 

unbenannt123.png

 

 

GPU: Viel schneller als die PlayStation Neo

 

Sprechen wir zuerst über die GPU - ein Bereich, auf den Microsoft offensichtlich besonders stolz ist. Die Gerüchte über 6 TFLOPs an Rechenleistung haben sich bestätigt und übertreffen die 4,2 TFLOPs der PlayStation Neo um ein gutes Stück. Sie ist rund 40 Prozent schneller, was an den Vorteil der PlayStation 4 gegenüber der Xbox One erinnert.

 

Wir wissen, wie Sony sein Performance-Ziel erreicht hat - mit ziemlicher Sicherheit verwendet man einen Polaris-10-Grafikkern von AMD, der 36 Next-Gen-GCN-Compute-Units mit einer Taktrate von 911 MHz nutzt. Effektiv handelt es sich um eine beschnittene Version einer Radeon-RX-480-Grafikkarte - AMDs kommende 199-Dollar-Next-Gen-GPU, die auf Mainstream-Spieler abzielt und dabei gute VR-Fähigkeiten auf Einstiegsniveau bietet. Wir können mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass diese GPU eine beschnittene Version eines bislang unangekündigten Produkts ist, womöglich eines mit 40 Compute Units. Indem man einen Teil der CUs deaktiviert lässt, kann man auch nicht perfekte Chips aus einer Produktionslinie verwenden - diese Taktik nutzt man bereits bei PS4 und Xbox One, bei beiden wurden zwei CUs auf dem Silizium deaktiviert.

 

Aufgrund der Unterschiede bei den Spezifikationen von Neo und Scorpio ist es jedoch unwahrscheinlich, dass die neue Microsoft-Konsole überhaupt auf Polaris setzt. Bei einer 40-CU-Komponente wäre eine gewaltige Übertaktung nötig, um auf 6 TFLOPs zu kommen. Und basierend auf den gerenderten Bildern, die wir gesehen haben, scheint die für die Kühlung von Scorpio geplante Komponente nicht dafür ausgelegt zu sein. Wenn man das berücksichtigt, würden wir auf AMDs kommende Vega-Technologie mit einer niedrigeren Taktrate wetten.

 

Dank eines AMD-Technikers, der so unklug war und Teile der Vega-Spezifikationen auf seinem LinkedIn-Profil veröffentlicht hat (!), wissen wir, dass der Prozessor über 64 Compute Units verfügt. Gehen wir davon aus, dass dies auf 56 CUs beschnitten wird (wie bei der Radeon R9 Fury, eine beschnittene Version der 64-CU-Fury-X), erscheint eine Taktrate von 830 bis 850 MHz wahrscheinlich. Alternativ - und das ist womöglich wahrscheinlicher - könnten wir 60 CUs mit einer Taktrate von 800 MHz sehen. Beide repräsentieren eine deutliche Steigerung gegenüber der PlayStation 4K Neo, während die Steigerung der Rohleistung im Vergleich mit PS4 und Xbox One natürlich noch viel größer ist.

 

AMDs Technologie-Roadmap zeigt, welche Teile Sony und Microsoft zur Verfügung stehen. Wir wissen, dass die Neo Polaris 10 nutzt, während eine beschnittene Version von Vega die wahrscheinliche Option für Scorpio ist.

 

jpg

 

 

Speicher: 12 GB GDDR5?

 

Microsoft nannte ein paar harte Zahlen, was die Speicherbandbreite angeht, und sagte, dass Scorpio über 320 GB/s an Datendurchsatz haben wird. Das gibt uns ein paar nützliche Data-Points. Erst mal ist damit praktisch sicher, das ESRAM bei der Xbox Geschichte ist. Microsoft dürfte damit Sonys Vorbild folgen und einen einzigen, einheitlichen Pool an Speicher nutzen, der auf PC-Grafikkarten-Technologie basiert. Welche Technologie genau, das wird man noch sehen. Wird es GDDR5 oder der schnellere G5X sein, den Nvidia in der GTX 1080 nutzt?

 

Die genannte Zahl kann erreicht werden, wenn man 8 GB G5X-Speicher mit einem 256-Bit-Bus nutzt, alternativ könnte es auch ein 384-Bit-Interface sein, hinter dem dann 12 GB GDDR5 liegen. Hier macht sich das stilisierte Rendering des Motherboards von Scorpio bezahlt, auf dem klar 12 Chips zu erkennen sind. Das bedeutet, dass Current-Gen-Technologie genutzt wird und nicht HBM2, das wir in Vega und Nvidias Next-Gen-Titan erwarten. Das deutet einen weiteren Vorteil von Scorpio gegenüber Neo an, denn dann wären es nicht nur über 100 GB/s mehr an Datendurchsatz, sondern auch 4 GB mehr Speicher.

 

Gut so, wenn Microsoft sein erklärtes Ziel, eine würdige 4K-Spielerfahrung zu bieten, wirklich erreichen möchte. Die PlayStation Neo bietet nur 512 MB mehr an RAM im Vergleich zur bisherigen PS4, was bedeutet, dass es nur begrenzten Platz für hochaufgelöste Texturen gibt. Scorpio wird also nicht nur höhere Auflösungen bieten, sondern auch genug Platz für hochaufgelöste Texturen haben. Die einzige Frage ist, wie schnell dieser Speicher befüllt werden kann. Wenn man davon ausgeht, dass man immer noch eine 5.400er Festplatte nutzt, wird das bei 12 GB eine Weile dauern. Auf der anderen Seite haben wir von ein paar Entwicklern schon gehört, dass die 8 GB der Neo nicht reichen, um das Maximum aus 4K-Displays herauszuholen.

ram

 

Die Anordnung der Speichermodule um den Hauptprozessor herum deutet an, dass es 12 DRAM-Chips sind, was ein Indiz für einen 384-Bit Speicherbus ist, der an 12 GB GDDR5 anschließt.

CPU: Acht Kerne, aber was für welche??

 

Microsoft sprach nicht viel über die CPU-Technologie von Scorpio und wenn wir zynisch sein wollen, könnte man sagen, dass das so sein ist, weil es nicht viele Verbesserungen gegenüber der One gäbe. Nur ein spezifisches Detail wurde genannt und das waren die acht Kerne der CPU, was auf einer Linie mit Xbox One, PS4 und Neo liegt.

 

Es gibt für Microsoft aktuell zwei Möglichkeiten: Die bestehenden Jaguar-Kerne, eine aktuelle Version dieser oder AMDs Zen-Technologie. Wägt man die Wahrscheinlichkeiten ab, denken wir nicht, dass es Zen sein wird. Wenn es das wäre, hätte Microsoft es bestimmt gesagt oder angedeutet. Außerdem wissen wir, dass ein Acht-Kern-Zen eine High-End-Desktop-CPU ist, die eine Menge Silizium bedeuten würde und das neben eine auch schon große GPU zu setzen, wäre vielleicht doch etwas zu ambitioniert.

 

So kann es durchaus sein, dass das Ungleichgewicht zwischen CPU und GPU in der Konsole immer größer wird und die Wichtigkeit von DX12 und GPGPU weiter zunimmt. Immer mehr Aufgaben der CPU würden dann der GPU zugewiesen werden. Nimmt man mal an, dass Scorpio weiterhin AMDs Mobile-orientierte CPUs-Kerne nutzt, dürften zumindest die GHz-Zahlen etwas hoch gehen. So läuft die Neo mit 2,1 GHz, die bisherige PS4 mit 1,6 GHz.

mobo

 

Es gab die Hoffnung, dass Scorpio auf AMDs neue Zen-Technologie setzen würde. Aber hier ist nur ein Prozessor-Block zu sehen. Kombinierte man so eine Top-End-CPU-Lösung mit einer Top-End-GPU in einem Stück Silizium, wäre das extrem teuer und würde eine deutlich bessere Kühlung erfordern, als es in Microsofts Vorstellungs-Trailer zu sehen war.

Kann Projekt Scorpio die VR- und 4K-Versprechen einhalten?

 

Das Gerät basiert auf existierender AMD-Radeon-Technologie, wasbedeutet, dass die 6-TF-Grafik-Power nicht genug für ein überzeugendes 4K-Gaming-Erlebnis sind. Die R9 390 von AMD bietet rund 5,9 TF und hat Probleme, in modernen PC-Titeln 4K auf 30 Bilder die Sekunde zu bringen. Der Schritt in Richtung GCN-Architektur wird vermutlich mit besserer Effizienz einhergehen, aber es ist schwer zu glauben, dass dies eine Grafikkarte auf dem Level einer 390X in ein Gegenstück zur teureren Radeon R9 Fury X (8,4 TF) verwandeln wird.

 

Aber es muss gesagt sein, dass die Entwickler mittlerweile mehr aus Xbox One und PS4 herausholen, als PC-Spiele aus gleichwertigen Computerkomponenten. Das lässt sich nicht zuletzt anhand der E3-Demos von Gears of War 4 und Forza Horizon 3 sagen. Beide laufen bemerkenswerterweise auf dem Äquivalent zu AMDs 100-Euro-Karte R7 360. Vielleicht - ganz vielleicht - sehen wir ja doch noch native 4K-Titel.

 

Dennoch, Upscaling ist ebenso wahrscheinlich. Obwohl es sich nicht um das wahre 4K handelt, das uns versprochen wurde, kann dies hervorragende Resultate hervorbringen. Mit der Fury X konnten wir am PC zum Beispiel Star Wars: Battlefront mit 4K-Output bei 85-prozentiger Skalierung spielen. Überdies konnten wir die Qualitätseinstellungen höher als bei den Konsolen einstellen. Das Resultat sah phänomenal aus. Auch ein Upscale von 3200x1800 Bildpunkten auf 4K warf bisweilen superbe Ergebnisse ab. Was VR angeht - das sollte kein Problem sein. Eine 6-TF-Radeon-GPU ist problemlos schneller als die für VR-Ready-PCs erforderlichen R9 290 und GTX 970.

 

Angenommen Scorpio liefert die Performance der Fury X, dann wäre 4K-Gameplay vermutlich für viele Games vom Tisch. Aber wie Spiele wie Star Wars: Battlefront zeigen - hier im Bild -, können wir mit ein wenig Skalierung und Anpassungen an den Einstellungen fantastische Ergebnisse erzielen.

Was bedeutet das für PlayStation 4K Neo?

 

Das ist eine bemerkenswerte Wendung. Die technische Überlegenheit der PS4 gegenüber der Xbox One und der Fokus auf Hardcore-Spieler sind zu einem guten Teil verantwortlich für den Erfolg der Plattform. Mit der nächsten Welle der Hardware wird der Vorsprung dahin sein - wir wissen bereits, dass sie in Cutting-Edge-Spielen keine wahre 4K-Auflösung leisten kann, denn wir haben die internen Unterlagen gesehen, in denen Sonys Upscaling-Strategien für 4K-Support aufgeführt sind. Ebenso würde es sich nicht lohnen, die Neo radikal zu überarbeiten. Die Chips sind fertig, die Entwicklerkits in Händen der Studios. Nachzubessern, um mit Scorpio gleichzuziehen, würde bedeuten, Neos aktuellen Prozessor komplett zu verwerfen.

 

Im Grunde ist die einzige Option, die Sony hat, die gleiche, die auch Microsoft blieb, um die Xbox One näher an die PS4 heranzurücken: Den Prozessor zu übertakten. Das könnte die Neo ein wenig näher an die von Scorpio anvisierten Spezifikationen bringen. Aber 6 TF zu erreichen, liegt nicht im Bereich des Möglichen. Dafür würde Sony einen Polaris 10 mit 40 CUs und 1,2 GHz brauchen. Und das würde am 100GB/s Bandbreitenlimit oder dem Speichervorsprung von 4 GB nichts ändern, der unserer Vermutung nach zwischen Neo und Scorpio liegen wird.

E3 2016 - Sonys Konferenz: Keine PS Neo in Sicht, aber Spiele, Spiele, Spiele! The Last Guardian ist (fast) da!!! E3 2016 - Sonys Konferenz: Keine PS Neo in Sicht, aber Spiele, Spiele, Spiele!

 

Aber diese Leistung hat auch einen Haken: Den Preis. Microsofts Briefing an AMD, um dieses Ungetüm eines mehr oder weniger individualisierten Designs zu fertigen, ist doch ziemlich offensichtlich: Die leistungsstärkste Konsole überhaupt zu schaffen. Wenn wir mit den zusätzlichen 4 GB Speicher richtig liegen, wird das definitiv nicht billig. Als wir AMDs Launch-Event der Fury X in München besuchten, sagte man uns, dass zusätzliche 4 GB GDDR5-Speicher auf der R9 390/390X rund 30 Dollar pro Stück kosten. Wir wären daher nicht überrascht, wenn Scorpio deutlich kostspieliger als Neo wäre, vielleicht sogar 100 Dollar teurer.

 

Aber auf Sony wird so definitiv Druck ausgeübt - besonders weil sich ihre nächste Konsole an den Hardcore-Spieler richtet, der nur das Beste will. Sollte Neo in diesem Jahr starten, hat sie einen gesunden Vorsprung vor Scorpio. Wenn es aber eher März 2017 wird, warten vielleicht einige Leute lieber auf Scorpio - besonders weil die neue Hardware ein spürbar eindrucksvolleres Upgrade gegenüber der etablierten PlayStation 4 darstellen wird.

 

http://www.eurogamer.de/articles/2016-06-15-e3-2016-technik-analyse-xbox-project-scorpio-digital-foundry

Share this post


Link to post
Share on other sites
In einem Interview äußerte sich der Präsident und CEO Andrew House zu den neuen Highend-Konsolen von Sony und dem Konkurrenten Microsoft.

 

So sei House überrascht gewesen, dass Microsofts Project Scorpio bereits eineinhalb Jahre vor Release auf der diesjährigen E3 vorgestellt wurde. Es sei in der Unterhaltungsindustrie in den letzten Jahren üblich geworden, ein Produkt erst kurz vor Release anzukündigen, ähnlich wie Apple es mit der "Ab sofort erhältlich"-Strategie macht. Den Ansatz den Microsoft nun verfolgt, hatte Sony bereits bei der E3 2013 versucht, als die Playstation 4 zwar angekündigt wurde, jedoch bis auf ein grobes Konzept und den Namen noch nichts wirklich fest stand. Damals waren viele Fans verärgert, über die mangelnden Informationen, die sie zur Zeit der Ankündigung bekamen. Deshalb hätte man sich nun bei Sony dazu entschieden, von einer großen Präsentation der Playstation 4 Neo auf der diesjährigen E3 abzusehen. Ganz hängen lassen wollte man die Fans dann doch nicht, weswegen der CEO von Sony bereits im Vorfeld der E3 die Existenz und die Arbeit an der Highend-Konsole bestätigte, jedoch gleich hinzufügte, dass auf der Pressekonferenz nichts davon zu sehen sein würde, damit im Nachhinein niemand enttäuscht nach Hause geht.

 

Von einer öffentlichen Ankündigung sah man bei Sony ab, bis genug Inhalte und Materialien für eine ordentliche Präsentation für die neue Konsole zusammen gekommen sind. Für eine solche Ankündigung ist laut House besonders wichtig, dass man bereits eine breite Palette an Erfahrungen präsentieren kann, die den Spielern klar macht, weshalb sich der Erwerb der neuen Konsole lohnt. So weit sei Sony mit der Highend-Konsole zur Zeit noch nicht.

 

Weiterhin fügte der Präsident von Sony hinzu, dass die PS4 Neo die aktuelle Playstation 4 keinesfalls ersetzen soll, sondern lediglich eine Ergänzung für Gamer ist, die sich beim Spielen noch größere technische und grafische Standards wünschen. Beide Konsolen sollen bis zum Ende der PS4-Ära uneingeschränkt unterstützt werden. Mit der PS4 Neo soll keineswegs eine neue Generation eingeführt werden. Auch wolle man bei den Konsolen von eineinhalb-bis zwei Jahreszyklen, wie sie bei Smartphones Gang und Gebe sind absehen, da dadurch nicht das volle Potential der Konsolen ausgeschöpft werden würde.

 

Nichtsdestotrotz wolle man den Spielern die Erfahrung einer 4K-Konsole nicht vorenthalten, besonders in Zeiten, in denen viele Spieler auf den PC abwandern, da eine solche Leistung dort größtenteils zum Standard gehöre. So wolle man innerhalb des Lebenszyklus einer Konsole auch auf diejenigen Spieler abzielen, für die Highend-Standards eine große Rolle bei der Wahl der Plattform spielen.

 

Auch für (potentielle) Käufer eines 4K Fernsehers, für den es zur Zeit noch nicht allzu viele Inhalte gibt, sei die PS4 Neo perfekt um diese Lücke, mit Videospielen zu füllen.

 

Quelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin echt noch extrem unschlüssig, ob ich sie mir holen soll. Eigentlich hätte ich sie schon gerne, weil die PS4 eh stundenlang täglich an ist und ohne sie nichts mehr geht. Dazu kommt noch, dass ich die normale dann einfach ins Schlafzimmer stellen könnte. Aber erstmal Preis und Inhalt abwarten. Hab auch einfach zu große Angst, dass die normale dann stark vernachlässigt wird. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier mal ein Video wie gut das von Digital Foundry beschriebene Upscaling auf 4k funktionieren kann und fast identische Ergebnisse zu nativen 4k abliefert.

 

Das wird wohl auch so bei der Neo gemacht werden.

 

FullHD TV User werden wohl den Upscaler daktivieren können (oder die Konsole erkennt automatisch welches Ausgabegerät dranhängt) um die Neo auch ohne UHD-TV nutzen zu können, aber die besseren Grafikeffekte gegenüber der Release PS4 genießen zu können (höhere Grafikdetailstuffe, bessere Schatten etc.)

 

wY9CvMzcAUo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hört sich ja ziemlich ambitioniert an, was Microsoft mit Scorpio vorhat. Ich werde so oder so bei der Playstation bleiben. Keine Ahnung - hatte nie was anderes (abgesehen von SNES etc.) und die Exklusivtitel von der Xbox reizen mich deutlich weniger als die von Sony.

 

Bin gespannt auf weitere News :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt technisch absolut nicht so versiert und einiges klingt für mich einfach nur nach "Bahnhof". Daher mal eine ganz einfache Frage. Heißt das alles hier, dass mir die PS4Neo auch nur wirklich was nützt, wenn ich den passenden 4K-TV dazu habe? Und das ansonsten die verbesserte Grafik nur bedingt zu sehen ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin jetzt technisch absolut nicht so versiert und einiges klingt für einfach nach "Bahnhof". Daher mal eine ganz einfache Frage. Heißt das alles hier, dass mir die PS4Neo auch nur wirklich was nützt, wenn ich den passenden 4K-TV dazu habe? Und das ansonsten die verbesserte Grafik nur bedingt zu sehen ist?

Wenn das Teil 4K bringt, dann wäre ein 4K TV schon von Vorteil :thumbsup:

 

Ich habe gehört, dass auf der PS4 die Grafik auch besser ist, wenn man auf einen LED TV zockt anstatt auf einem Röhren TV ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin jetzt technisch absolut nicht so versiert und einiges klingt für mich einfach nur nach "Bahnhof". Daher mal eine ganz einfache Frage. Heißt das alles hier, dass mir die PS4Neo auch nur wirklich was nützt, wenn ich den passenden 4K-TV dazu habe? Und das ansonsten die verbesserte Grafik nur bedingt zu sehen ist?

 

 

Wie gerade schon 5 Posts weiter oben beschreiben, wäre es das Dümmste von Sony die FullHD-TV-Besitzer auszuschließen.

 

Da die (aktuellen) Specs der Neo nicht für natives 4K reichen werden, muss dann ein Upscaler den 4K-Output generieren, und dann kann die Neo auch problemlos mit daktivierten Upscaler an einem nicht UHD-TV laufen.

 

Dann kann man auch da die bessere Detailstufe der Grafik, bessere Weitsicht, bessere Schatten, besseres Anti Aliasing/Kantenglättung (also alles was ordentlich Performance frist und auf der Release PS4 runter geregelt ist) genießen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin jetzt technisch absolut nicht so versiert und einiges klingt für mich einfach nur nach "Bahnhof". Daher mal eine ganz einfache Frage. Heißt das alles hier, dass mir die PS4Neo auch nur wirklich was nützt, wenn ich den passenden 4K-TV dazu habe? Und das ansonsten die verbesserte Grafik nur bedingt zu sehen ist?

 

 

Wie gerade schon 5 Posts weiter oben beschreiben, wäre es das Dümmste von Sony die FullHD-TV-Besitzer auszuschließen.

 

Da die (aktuellen) Specs der Neo nicht für natives 4K reichen werden, muss dann ein Upscaler den 4K-Output generieren, und dann kann die Neo auch problemlos mit daktivierten Upscaler an einem nicht UHD-TV laufen.

 

Dann kann man auch da die bessere Detailstufe der Grafik, bessere Weitsicht, bessere Schatten, besseres Anti Aliasing/Kantenglättung (also alles was ordentlich Performance frist und auf der Release PS4 runter geregelt ist) genießen...

Das ist aber alles an den Haaren herbei gezogen Andy. Das weiß man alles noch nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich bin jetzt technisch absolut nicht so versiert und einiges klingt für mich einfach nur nach "Bahnhof". Daher mal eine ganz einfache Frage. Heißt das alles hier, dass mir die PS4Neo auch nur wirklich was nützt, wenn ich den passenden 4K-TV dazu habe? Und das ansonsten die verbesserte Grafik nur bedingt zu sehen ist?

 

 

Wie gerade schon 5 Posts weiter oben beschreiben, wäre es das Dümmste von Sony die FullHD-TV-Besitzer auszuschließen.

 

Da die (aktuellen) Specs der Neo nicht für natives 4K reichen werden, muss dann ein Upscaler den 4K-Output generieren, und dann kann die Neo auch problemlos mit daktivierten Upscaler an einem nicht UHD-TV laufen.

 

Dann kann man auch da die bessere Detailstufe der Grafik, bessere Weitsicht, bessere Schatten, besseres Anti Aliasing/Kantenglättung (also alles was ordentlich Performance frist und auf der Release PS4 runter geregelt ist) genießen...

Das ist aber alles an den Haaren herbei gezogen Andy. Das weiß man alles noch nicht

 

Genau genommen ist der ganze Thread inkl. aller Artikel nur Spekulation solange von Sony nichts offizielles kommt :)

 

Aber du glaubst doch nicht, das sich Sony die viel größere Zahl der potentiellen Kunden ohne UHD-TV daheim entgehen lasssen möchte?

 

Außerdem ist das doch ein netter Anreiz, wenn man die Neo am FullHD hängen hat, und weiß, dass es nur einen neuen TV braucht, um das ganze noch knackiger erleben zu können.

Bin der Meinung, dass man so viel mehr Kunden zu einem neune UHD-TV verführt, als wenn die Neo nur UHD-only wird, da man sich in dem Fall beides kaufen muss, wenn man noch kein 4K-TV hat.

Und andersrum hat man erstmal die Neo zum kleineren Preis, und holt sich den UHD-TV dann ein paar Monate später.

Unterm Strich die gleichen Kosten, aber psychologisch viel weniger Hemmschwelle ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
House hat doch auch selbst gesagt, dass diese Konsole für diejenigen ist, die sich auch einen 4K TV kaufen

 

Ich glaube, das sagt er um die aktuellen PS4-Besitzer (meistens ohen UHD-TV) nicht verärgern will, da er so klar macht, dass es im Endeffekt nur um die mögliche 4K-Ausgabe geht.

 

Außerdem ist das so logisch wie das Regen nass ist, dass die Neo/4K für Besitzer eines 4K-TV's ausgerichtet ist, da man dann erst das volle Potential des Gerätes nutzen kann.

 

Aber ich könnte wetten, dass das Teil auch Abwärtskompatibel beim Ausgabegerät (TV) ist.

 

z.B. muss die Neo 1080p ausgeben können, da das Display von PS VR auch 1080p hat ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klar werden die das sein. Nur ich kauf mir ja auch keinen Ferrari mit 75 PS Motor

 

Jetzt kommt er wieder mit dem Autovergleich um die Ecke =)

 

Ok, aber wenn der 75 PS Ferrari dafür den schöneren Seidenmattlack und Ledersitze hat, während du auf dem Release Ferrari (PS4) nur den Unilack und Veloursitze hast, wird es schon genug geben, die sich auch den 75 PS Ferrari holen :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klar werden die das sein. Nur ich kauf mir ja auch keinen Ferrari mit 75 PS Motor

 

Jetzt kommt er wieder mit dem Autovergleich um die Ecke =)

 

Ok, aber wenn der 75 PS Ferrari dafür den schöneren Seidenmattlack und Ledersitze hat, während du auf dem Release Ferrari (PS4) nur den Unilack und Veloursitze hast, wird es schon genug geben, die sich auch den 75 PS Ferrari holen :P

Voll nicht. Ich kenne auch keinen, die einen 4K fähigen PC für 2500 € haben und den mit nem 15" Röhrenmonitor laufen haben

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klar werden die das sein. Nur ich kauf mir ja auch keinen Ferrari mit 75 PS Motor

 

Jetzt kommt er wieder mit dem Autovergleich um die Ecke =)

 

Ok, aber wenn der 75 PS Ferrari dafür den schöneren Seidenmattlack und Ledersitze hat, während du auf dem Release Ferrari (PS4) nur den Unilack und Veloursitze hast, wird es schon genug geben, die sich auch den 75 PS Ferrari holen :P

Voll nicht. Ich kenne auch keinen, die einen 4K fähigen PC für 2500 € haben und den mit nem 15" Röhrenmonitor laufen haben

 

Du bist doch sonst der jenige der was gegen PC-Vergleiche bzgl. Konsolen hat 8|

 

Beim PC kannst du dir die Einstellung ja auch aussuchen.

 

Der Knackpunkt ist aber der, dass sich ein Release PS4 Besitzer auch ordentlich bei der Grafik verbessern würde mit der Neo, wenn er keinen UHD-TV hat.

 

Und das reizt doch einen SonyFanboy der im Wohnzimmer auf dem FullHD-TV zockt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klar werden die das sein. Nur ich kauf mir ja auch keinen Ferrari mit 75 PS Motor

 

Jetzt kommt er wieder mit dem Autovergleich um die Ecke =)

 

Ok, aber wenn der 75 PS Ferrari dafür den schöneren Seidenmattlack und Ledersitze hat, während du auf dem Release Ferrari (PS4) nur den Unilack und Veloursitze hast, wird es schon genug geben, die sich auch den 75 PS Ferrari holen :P

Voll nicht. Ich kenne auch keinen, die einen 4K fähigen PC für 2500 € haben und den mit nem 15" Röhrenmonitor laufen haben

 

Du bist doch sonst der jenige der was gegen PC-Vergleiche bzgl. Konsolen hat 8|

 

Beim PC kannst du dir die Einstellung ja auch aussuchen.

 

Der Knackpunkt ist aber der, dass sich ein Release PS4 Besitzer auch ordentlich bei der Grafik verbessern würde mit der Neo, wenn er keinen UHD-TV hat.

 

Und das reizt doch einen SonyFanboy der im Wohnzimmer auf dem FullHD-TV zockt.

So meinte ich das auch nicht, Ich will aber wenn ich mir ne Neo hole das optimale aus dem Ding rausholen. Da reicht mir nicht, dass es auch auf nem normalen LCD läuft. Dann kannste auch bei der PS4 bleiben :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Klar werden die das sein. Nur ich kauf mir ja auch keinen Ferrari mit 75 PS Motor

 

Jetzt kommt er wieder mit dem Autovergleich um die Ecke =)

 

Ok, aber wenn der 75 PS Ferrari dafür den schöneren Seidenmattlack und Ledersitze hat, während du auf dem Release Ferrari (PS4) nur den Unilack und Veloursitze hast, wird es schon genug geben, die sich auch den 75 PS Ferrari holen :P

Voll nicht. Ich kenne auch keinen, die einen 4K fähigen PC für 2500 € haben und den mit nem 15" Röhrenmonitor laufen haben

 

Du bist doch sonst der jenige der was gegen PC-Vergleiche bzgl. Konsolen hat 8|

 

Beim PC kannst du dir die Einstellung ja auch aussuchen.

 

Der Knackpunkt ist aber der, dass sich ein Release PS4 Besitzer auch ordentlich bei der Grafik verbessern würde mit der Neo, wenn er keinen UHD-TV hat.

 

Und das reizt doch einen SonyFanboy der im Wohnzimmer auf dem FullHD-TV zockt.

So meinte ich das auch nicht, Ich will aber wenn ich mir ne Neo hole das optimale aus dem Ding rausholen. Da reicht mir nicht, dass es auch auf nem normalen LCD läuft. Dann kannste auch bei der PS4 bleiben :rolleyes:

 

 

Nein, weil mich da allein schon die 900p und die miese Kantenglättung bei den DICE Games nervt.

 

Sollten sie dass beides bei BF1 hinbekommen haben, dann muss ich dir Recht geben, und mir es 2x überlegen.

 

 

Aaaaaber, dann gibt es ja noch den Thema VR, weches auf der Neo sicher auch nochmal intensiver ist :) und da spielt es ja nun tatsächlich keine Rolle ob du einen FullHD oder UHD an der Wand hängen hast :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den Thread. Freue mich schon auf neue News.

Ich werde mir direkt zu Release beide Konsolen kaufen.

Ich kann gar nicht anders...der Technik freak in mir ist schon am sabbern ;)

Und endlich kriegen meine UHD TVs Futter von Konsolen :)

 

 

 

 

PCM !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Danke für den Thread. Freue mich schon auf neue News.

Ich werde mir direkt zu Release beide Konsolen kaufen.

Ich kann gar nicht anders...der Technik freak in mir ist schon am sabbern ;)

Und endlich kriegen meine UHD TVs Futter von Konsolen :)

 

 

 

 

PCM !

Same here :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×