Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

BaseyD

Das Jahr 2017 - Ein Blick zurück und die ultimative Frage

Welches ist euer Spiel des Jahres 2017?  

47 Stimmen

This poll is closed to new votes
  1. 1. Welches ist euer Spiel es Jahres 2017?

    • Resident Evil 7
    • Yakuza Zero
      0
    • Nioh
    • Horizon: Zero Dawn
    • Mass Effect: Andromeda
    • Persona 5
    • Prey
      0
    • Uncharted: The Los Legacy
      0
    • Hellblade: Senua's Sacrifice
    • Destiny 2
      0
    • Fifa 18
    • Assassin's Creed: Origins
    • Mittelerde: Schatten des Krieges
      0
    • South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe
    • Call of Duty: WWII
      0
    • Star Wars: Battlefront 2
    • Little Nightmares
      0
    • Fortnite
    • Tekken 7
      0
    • Wolfenstein II: The New Colossus


Recommended Posts

Das Jahr 2017 kommt langsam aber Sicher zu seinem Ende, und damit wird es auch Zeit für uns, die letzten Monate mal in unser Gedächtnis zu rufen. In der Spielelandschaft hat sich so einiges getan – viele Games haben das Licht der Öffentlichkeit als fertige Titel erblickt, manche wurden erst im Nachhinein durch Patches und Updates zu dem was sie wirklich sein wollten oder haben es bis heute noch nicht geschafft. An dieser Stelle möchten wir unsere GotM – Abstimmunugen der jeweiligen Monate noch einmal revue passieren lassen, alleine schon um uns nochmal vor Augen zu führen, welch großartiges Gamingjahr hinter uns liegt.

 

Renaissance der Japangames zum Jahresanfang

 

Der Januar hat direkt gruselig angefangen und Resident Evil 7 hat uns gezeigt, dass Capcom doch noch richtig guten und spannenden Horror erzählen kann. Yakuza Zero hat der Reihe die lange fällige Anerkennung für ihre hervorragende Qualität auch in Übersee gezeugt und das Franchise in die oberste Liga verschifft. Tales of Berseria war einer der von mir lange erwarteten Spieleableger, habe ich doch mittlerweile einen Großteil der Reihe zuhause stehen. Bisher hat mich noch kein Teil davon wirklich enttäuscht, und auch Gravity Rush 2 hat seinen Platz im Regal definitiv verdient – wenn auch der kommerzielle Erfolg wohl ein wenig zu Wünschen übrig ließ.

 

resi7xbpa8.jpg

 

Auch im Februar waren die Japaner ganz oben auf dem Treppchen. Nioh hat uns gezeigt, dass nicht nur Dark Souls bockschwere Abenteuer auf die Konsolen bringen kann. For Honor hat stark angefangen, aber im Verlauf des Jahres auch genauso stark nachgelassen wenn man sich die Spielerzahlen so anschaut. Aufgrund des interessanten Kampfsystems eigentlich recht schade. Sniper Elite 4 hat sich Platz drei in diesem Monat redlich verdient – auch hier wurde wieder auf die guten Tugenden der alten Spielereihe gesetzt.

Und dann war er auch schon da, der große Monat. Die vier Wochen auf alle gewartet haben – der März, und damit die Geburtsstunde von Horizon: Zero Dawn, dem Spiel das wohl mitunter die beeindruckendsten Landschaften die wir bisher sehen durften auf die PlayStation 4 gezaubert hat. Und der Look hat uns nicht enttäuscht, auch das Gameplay hat sich als grandios herausgestellt. Nicht wenige zählen Horizon: Zero Dawn zu den besten Titeln die die aktuelle Konsolengeneration hervorgebracht hat. Ganz anders Mass Effect: Andromeda, das selbst heute noch mit einigen Problemen und Bugs zu kämpfen hat und einer der Gründe ist, warum Biowares Image mittlerweile derart angeschlagen ist. Nier: Automata hingegen hatte anfangs kaum jemand auf dem Schirm, nachdem Platinum Games in den letzten Jahren eher mit Mittelmäßigkeit geglänzt hat. Aber der Ableger der Drakensang-Reihe hat die Spieler im wahrsten Sinne des Wortes aus den Socken gehauen. Geniales Gameplay, interessante Charaktere und über 20 verschiedene Endings – wer das Spiel „nur“ einmal durchspielt verpasst also auf jeden Fall etwas!

 

Der kleine aber feine Frühling

 

Im April haben wir nicht nur Ostereier dürfen suchen, sondern auch die „ganz großen“ Titel. Wenn auch keiner der Über-Blockbuster auf dem Weg in die Ladenregale war, haben wir uns mit Persona 5 und Little Nightmares hervorragend unterhalten können – und gerade Persona hat sich dabei als wahres Spielzeitmonster herausgestellt. Lego City Undercover konnte wieder einmal zeigen, dass Lego auch heute noch nicht langweilig ist und das Konzept weiter Früchte tragen kann.

 

persona5-56x2pjn.jpg

 

Prey. Ein Name, der unter älteren Zockern einen wohligen Schauer über den Rücken jagen kann. Ein Remake, auf das viele sehr lange gewartet haben, und das auch einen guten Eindruck hinterließ. Und trotzdem wurden die finanziellen Ziele unseres Platz 1 im Mai nicht problemlos erreicht, wenn man dem Klagen der Macher Gehör schenken darf. Mit Injustice 2 haben die Nehterrealm Studios einmal mehr gezeigt, dass sie wissen wie man Fighting Games macht, auch wenn hier schon eins der größten Aufregerthemen dieses Jahres seine Finger im Spiel hatte: Warum zum Henker benötigt man in einem Beat ‚em Up Game Lootboxen?! Abgerundet wurde der Mai für uns und euch mit der Einführung des Aim Controllers für die PlayStation VR und damit auch Farpoint – der Beweis dass VR Shooter mit einer Knarre in der Hand einfach mehr Spaß machen!

 

Das große Sommerloch? Denkste!

 

Je heißer der Monat, desto dünner die Spielelandschaft. So oder so ähnlich haben Publisher wohl den Juli gesehen. Klar, mit Tekken 7 haben wir einen hervorragenden Prügler an die Hand bekommen, der den Spieler auch noch in 2018 hellauf begeistern wird, und DiRT 4 war ein Fest für alle Rallye-Fans. Auch Elite Dangerous hat uns durch sauberes Gameplay und eine ordentliche Spannungskurve überzeugt. Aber mal ehrlich: Davon wird wohl kein Titel den Thron des besten Spiels des Jahres erklimmen können.

Dafür hat der August dann die Runde der großen Publisher und Indies eingeleitet. Uncharted: The Lost Legacy wird nicht umsonst zu einem der besten PlayStation Exklusivtitel gekrönt, und Hellblade: Senua’s Sacrifice hat den großen Publishern lachend einen fetten Stinkefinger gezeigt und uns bewiesen, dass Indietitel uns mehr als begeistern können und mit den großen Blockbustern auf jeden Fall auf Augenhöhe agieren können. Und da war auch noch Cities: Skylines. Aus meiner Sicht eine sehr würdige Alternative zu den alten Sim City Spielen, oder noch besser: Cities Skylines zeigt Sim City, wie man es richtig macht!

 

hellblade_e3_017dqg2.jpg

 

Eine der größten und interessantesten PR Kampagnen haben im September ihren Höhepunkt erreicht, als Destiny 2 in die Ladenregale vorgerückt ist. Das Spiel hat uns bewiesen, dass ein großer Name und große Hoffnungen sehr zu polarisieren wissen – Die Community zeigt den Entwicklern auch heute noch, dass sie sich auf keinen Fall auf die faule Haut legen dürfen und dass (fehlender) Endgame Content den Unterschied zwischen einem Flop und einem absoluten Hit ausmachen kann. Knack 2 hat im Endeffekt einen ähnlichen Fehler gemacht wie Destiny 2 und sich auf seinen Lorbeeren von Teil 1 ausgeruht – und ist damit mehr oder minder in der Versenkung verschwunden. Natürlich darf Fifa18 hier in dieser Liste nicht fehlen, auch wenn ich nicht unbedingt weiß was ich noch dazu schreiben soll – Seit über 20 Jahren im Endeffekt immer das gleiche Spiel, nur mit aktualisierter Grafik, Mannschaften, und neuen überteuerten Sammelkärtchen. Trotzdem reißt es Millionen Spieler in seinen Bann.

 

Süßer die Lootboxen nie klingen~

 

Der Oktober hat dann nochmal einiges an Zündstoff gebracht: Assassins Creed: Origins zeigt uns, dass ein vermeintlich ausgelutschtes Spielkonzept durch frische Ideen und Genreausleihen aus anderen Kategorien helfen kann, einer Reihe komplett neues Leben einzuhauchen und dass eine hervorragende Geschichte aus der Vergangenheit nicht unbedingt historisch korrekt sein muss. South Park: Die Rektakuläre Zerreißprobe und Wolfenstein II: The new Colossus haben die Spieler beide verzückt. Vor allem Wolfenstein wird vielen auch in einigen Jahren noch im Gedächtnis bleiben. Mittelerde: Schatten des Krieges hat dann die große Lootbox-Debatte so richtig ins Rollen gebracht. Pay to Win in einem Singleplayer-Game? Muss das wirklich sein? Ich sage ganz klar nein, auch wenn das Spiel abseits dieser Kritik sehr zu gefallen weiß, bleibt wohl auf ewig ein bitterer Nachgeschmack daran haften.

 

wolfenstein-2-new-colfjus3.jpg

 

Der ganzen Debatte um unsere liebste Gewinnkistchen und die Frage ob wir von Glücksspiel reden müssen oder nicht hat sein Maximum im November erlebt, als Electronic Arts mit Star Wars: Battlefront 2 die Quittung für ihre ausbeuterische Spielepolitik bekommen hat – inklusive Rüffel von Disney, einem ausgewachsenen Shitstorm, und einer ganzen Reihe an Spielern, die zumindest vorerst einen großen Bogen um Spiele des Publishers machen werden. Call of Duty: WWII hat uns auch eindrucksvoll zeigen müssen, dass ein Spiel auch unfertig auf den Markt kommen kann, und trotzdem reißenden Absatz findet. Wer sich noch an die gähnende Leere in den Social Hubs zum Release des Games erinnert, weiß wovon ich rede. Sony hat ihr neues System PlayLink in Umlauf gebracht, das sich vermehrt auf Couch-Coop, beziehunugsweise Partygames und gemeinsames Erleben von Spielinhalten spezialisiert. Ohne Controller, aber dafür mit Smartphone oder Tablet in der Hand konnten wir in Wissen ist Macht ordentlich mitraten – und neuerdings können wir in PlayLink ergatterte Trophäen sogar dazu nutzen, neue PlayLink-Spiele günstiger oder gar gratis zu bekommen.

 

call-duty-wwii-war-mog7oac.jpg

 

Was bringt uns nach diesem emotionalen Auf und Ab noch der Dezember? Naja, hauptsächlich Remasters, Erweiterungen und DLCs. Mit The Frozen Wilds für Horizon: Zero Dawn natürlich auch eine großartige Verlängerung eines hervorragenden Spieleerlebnisses, und auch Resident Evil 7 wird kurzweilig weitergeführt mit Not a Hero und End of Zoe. Aber der ganz große, neue Wurf bleibt diesen Monat aus. So können wir uns aber auch den Neuauflagen von alten Perlen wie Okami HD widmen und diese ausgiebig genießen. Und natürlich das Jahr festlich, besinnlich und voller Vorfreude auf die kommenden zwölf Monate ausklingen lassen.

 

Schlussendlich bleibt uns nur noch, Euch zu fragen: Was war euer Spiel des Jahres? Welches Game hat euch besonders bewegt, im Positiven wie im Negativen sinn? Freut ihr euch auf 2018? Schreibt es uns! Und vergesst nicht unsere Abstimmung zum Spiel des Jahres 2018!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nette Idee mit dem Rückblick :)

 

Hab mal für Horizon abgestimmt, habs zwar nicht gezockt aber eigl nur gutes gehört... Wahrscheinlich waren so Games wie Persona 5 auch hoch im Kurs aber damit kann ich nichts anfangen ^^ Hätte auch fast South Park getippt aber dann doch noch mal einen auf ernst gemacht ^^ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich stimmte für HZD ab. Einfach ein tolles Spiel, wenn das Addon mal bischen billiger wird, werde ich auch da zugreifen.

 

Die Enttäuschung des Jahres war für mich als großer Fan der Serie, Mass Effect Andromeda. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh waren schon viele gute Spiele dabei !

Aber gespielt habe ich mit Vergnügen und vor allem Leidenschaft:

Star Wars  Battlefront 2

The Evil Within 2 Ist einfach genau mein Ding !

Marvel vs.Capcom Infinite Spielt sich einfach traumhaft wenn mann sich etwas damit beschäftigt.

Gran Turismo Sport war aber auch top !

Grösste Entaüschung war Wolfenstein 2.

Dem Spiel fehlt einfach ein Feature das  mir an The New Order oder the Old Blood gefallen hat.

Nähmlich Abwechslung !

Das besten Spiele gabs aber auf der Switch !

Nähmlich Zelda und Mario Kart 8 Deluxe.

Dachte nicht das die Spiele auf Tv und Konsole so geil ausschauen .

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

sorry liebe Redaktion aber eine Vorsortierung der Titel zur Abstimmung, weil die Software nur max. 20 zulässt geht irgendwie überhaupt nicht. Wo bleibt da die Gerechtigkeit?

Immer die gleichen Mainstream-Titel, kein Forum für kleine oder weniger erfolgreiche große Titel, Schade.

Erinnert mich an die F1 Berichterstattung bei RTL. Alles nach Platz 10 interessiert ja sowieso niemanden.:D1

Aber genug gemeckert.

Mein Platz eins ist AC Origins. Schon lange hat mich kein Titel mehr so intensiv an die Mattscheibe gefesselt, wie dieser. Tolle Story, tolles Setting, viel Abwechslung und eine in meinen Augen fantastische optische Umsetzung. Wirklich klasse.

Mein Platz zwei ist Forza Motorsport 7. Nichts Neues, aber eine solide, abwechslungsreiche Karriere, sehr schöne Grafik und für mich endlich wieder ein FM mit Lenkrad. Perfekter Renngenuss.

Mein Platz drei ist GT Sport. Ich hatte es als reinen Online-Racer gar nicht auf dem Zettel, bekam es aber geschenkt. Was soll ich sagen, ich hatte noch NIE so viel Spaß am online-Racing (mit Fremden - unsere F1 Liga ist eh nicht zu toppen). Bislang nur schlechte Erfahrungen mit Volldeppen gemacht und eher der Solo-Fahrer. Hier aber wurde fair und vernünftig gefahren und auch mal zurückgesteckt. Dazu die saubere, flüssige Umsetzung und die schicke Optik. GT Sport machen längst nicht alles richtig, aber schon eine ganze Menge.

Die Enttäuschung des Jahres ist für mich Projekt Cars 2. Irgendwie merke ich gar keinen Unterschied zum ersten Teil. Nur der wahnsinnig brachiale Sound ist weg. Ist nur mein persönliches Empfinden, aber ich hatte mir mehr erhofft.

Viele hier gefeierte Titel habe ich gar nicht gespielt. RE7 z. B. habe ich gerade vom Christkind bekommen, kann aber noch nichts dazu sagen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ultimative Frage ist dieses Jahr einfach für mich zu beantworten: Horizon! Einfach ein Meisterwerk. Einzig AC könnte vermutlich bei mir persönlich den Vorzug erhalten, aber das habe ich noch nicht gespielt. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein GOTY ist bis dato Hellblade, gefolgt von HZD und tatsächlich Star Wars: BF2!

Die Geschichte rund um Senua war einfach so unfassbar gut inszeniert und hat mich einfach richtig gepackt. Zu Horizon muss man ja glaube ich nichts mehr sagen und Star Wars gefällt mir tatsächlich richtig gut. Wäre die drecks Mikrotransaktions-Sache nicht gewesen wäre der Beliebtheitsgrad glaube ich um einiges höher! Hätten die doch Teil 1 schon so gut und umfangreich programmiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Da wir dieses Jahr echt mit (Exklusiv)Spielen zugeschüttet worden sind ist das gar nicht mal so einfach mein GOTY zu wählen.

 

Platz 1 müssen sich HZD und AC Origin Teilen

Platz 2 Uncharted The Lost Legacy

Platz 3 Gran Turismo Sport 

 

Auf den anderen Plattformen PUBG und Forza 7 :D1

 

Alle anderen Spiele die in der Top 20 sind habe ich (noch)nicht gespielt :S

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Lola2k:

Was soll das für ne abstimmung sein ?!  Dann doch lieber keine abstimmung vornehmen.

Was soll das für eine Frage sein?!  Dann doch lieber keine Frage stellen. ;)1

 

Der Ersteller hat bereits erwähnt, dass bei einer Umfrage hier im Forum eine maximale Auswahl von zwanzig Titeln zur Verfügung steht. Er hat eine Auswahl der für ihn interessanten Titel getroffen. Wenn Deine Titel dort drin nicht vertreten waren, kannst Du ja gerne wie viele andere auch, Deine Auswahl in einem Text verfassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab viel AC Origins gespielt. Sogar noch länger als HZD. Aber da HZD eine neue IP ist und ich das gerne belohnen möchte, bekommt HZD hier den Vorzug.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An dieser Umfrage kann man einmal mehr sehr schön erkennen, warum es häufig keinen Sinn macht eine Community über ein Spiel des Jahres abstimmen zu lassen. Abgestimmt wird für die großen Titel und verstärkt selbstverständlich für die hauseigenen Exklusivtitel. Kleine Titel haben für gewöhnlich keine Chance, nicht weil sie schlecht sind, sondern weil Sie einfach eine kleinere Zielgruppe angesprochen haben und damit natürlich auch weniger Leute für sie abstimmen.

 

Sowohl AC als auch Horizion sind gute Spiele und doch haben Sie beide mit einer langen Liste von Problemen zu kämpfen, die dem Gesamteindruck des Werkes doch arg schmälern. Beide Spiele zeichnen sich durch ein Missionsdesign aus, welches geradewegs aus einem MMO hätten stammen können. Beide Spiele lassen in Sachen Story viel Potential liegen und schaffen es damit nicht, in der Retrospektive einen wirklich bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Ich belasse es bei diesen Punkten, es sei jedoch erwähnt, dass es da doch noch deutlich mehr zu sagen gäbe.

 

Titel wie Persona 5, Nioh und Hellblade, die eher eine Randgruppe ansprechen, fallen hinten vollkommen runter. Dabei haben alle drei Spiele eine Sache gemeinsam, sie bieten ein stimmigeres Gesamtwerk als AC oder Horizion. Für mich sind solche "Auszeichnungen" nicht nur eine Würdigung der erbrachten Arbeit der Entwickler, sondern eben auch Tipps welche Spiele man sich anschauen sollte. Letztere Aufgabe verfehlen von Communities verliehene Awards eigentlich immer. Man stelle sich nur einmal vor die Oscars würden von den gewöhnlichen Konsumenten verliehen; wir hätten sicher schon diverse Oscars an Michael Bay für seine Transformers-Reihe wandern sehen.

 

In diesem Sinne hoffe ich, dass die Mitglieder des Teams auch noch Ihre Meinung kundtun und uns an Ihren Highlights des Jahres teilhaben lassen. So wie ich euch kenne, dürfte das Bild doch etwas differenzierter aussehen als das nahezu finale Ergebnis dieser Umfrage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz klar Horizon Zero Dawn :thumbsup:

Und das nicht nur auf der PS4, sondern für mich über alle Konsolen gesehen das GOTY 2017.

Wieso Nier: Automata nicht in der Liste isi, ist mir ein Rätsel. Das kam doch auch 2017 oder irre ich mich ?(.

 

vor 11 Minuten schrieb Andreas Schneider:

An dieser Umfrage kann man einmal mehr sehr schön erkennen, warum es häufig keinen Sinn macht eine Community über ein Spiel des Jahres abstimmen zu lassen. Abgestimmt wird für die großen Titel und verstärkt selbstverständlich für die hauseigenen Exklusivtitel. Kleine Titel haben für gewöhnlich keine Chance, nicht weil sie schlecht sind, sondern weil Sie einfach eine kleinere Zielgruppe angesprochen haben und damit natürlich auch weniger Leute für sie abstimmen.

 

Damit sprichst du mir aus der Seele, letztes Jahr habe ich ja schon was ähnliches gepostet (obwohl ich dieses Jahr klar für Horizon Zero Dawn stimme :D1). Einige deiner Kritikpunkre kann ich nachvollziehen, andere hingegen nicht. Gerade in Sachen Story & Gameplay war für mich HZD die Überraschung der letzten Jahre, ja gar des letzten Jahrzents, und wird mir nachhaltig in Erinnerung bleiben. Einen solch schonungslosen und mutigen Storytwist findet man sonst nur in den erwähnten Nischentiteln, nicht aber in einer millionen schweren Grossproduktion wo man als Entwickler keine Risiken eingehen will und lieber voll und ganz auf 0815 Standards setzt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man hätte statt den 20 Titeln einfach die monatlichen "Gewinner"Titel nehmen sollen, da ja auch jeden Monat nach dem Spiel des Monats gefragt wird.

 

Für Dezember hätte man dann einfach 2-3 Titel, die im Dezember erschienen sind, mit in die Auswahl rein genommen, da es dazu ja noch keine Abstimmung gab. 

 

Für mich ist es aber so auch ok, hab ja bereits abgestimmt. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb ak666mod:

Man hätte statt den 20 Titeln einfach die monatlichen "Gewinner"Titel nehmen sollen, da ja auch jeden Monat nach dem Spiel des Monats gefragt wird.

 

Für Dezember hätte man dann einfach 2-3 Titel, die im Dezember erschienen sind, mit in die Auswahl rein genommen, da es dazu ja noch keine Abstimmung gab. 

 

Für mich ist es aber so auch ok, hab ja bereits abgestimmt. 

 

 

 

 

Januar Resident Evil

Februar Nioh

März Horizon: Zero Dawn

April Persona 5

Mai Prey

Juni Tekken 7

Juli Fortnie

August Uncharted

September Destiny 2

Oktober Assassin's Creed

November CoD WW II

Das waren eben die Monatsgewinner, extra für die Umfrage ausgewertet. Die restlichen Spiele mit den Plätzen 2 und 3 aller Monate aufgefüllt, nach der subjektiven Präsenz in den Medien. Hätten wir lediglich die ersten Plätze rein genommen, hätte es weit mehr gegenwind gegeben, Stichwort Hellblade, Fifa, Mittelerde, Battlefront, Mass Effect, Nier, und Wolfenstein 2 (das nichtmal in den Top 3 war, sondern sich in dem Monat den dritten Platz teilen musste). Die Auswahl an Dezember-Releases ist... überschaubar. Leider (oder zum Glück) können wir nicht die monatlichen Top 5 rein bringen, um möglichst viele und große Auswahlmöglichkeiten einzubinden, wobei doch ein Großteil der Top-Titel für die PlayStation 4 dabei sind, denke ich.

 

 

Aber der eigentliche Grund warum ich schreibe, war eine Frage: Wollt ihr eine extra Meldung mit dem Ergebnis der Abstimmung, oder sollen wir es wie bei den Game of the Month belassen? Ihr habt die Wahl :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb BaseyD:

Aber der eigentliche Grund warum ich schreibe, war eine Frage: Wollt ihr eine extra Meldung mit dem Ergebnis der Abstimmung, oder sollen wir es wie bei den Game of the Month belassen? Ihr habt die Wahl :) 

 

Gibt es dieses Jahr kein Video von Christopher?

Ich wünsche mir auf jeden Fall eine eigene News mit dem Ergebnis. Und bitte eeeeeendlich mal alle Platzierungen aufzählen und nicht nur die TopTen. Darum bitte ich jedes Jahr aufs neue. Vielleicht habe ich ja mal Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast thebourbonkid88

Schade, dass nur 20 Antwortmöglichkeiten zur Verfügung stehen können. Mir fehlen da auch so einige Titel, die ich gern in der Liste gesehen hätte. Die Erläuterung von @BaseyD ist aber schlüssig und macht durchaus Sinn. Von daher ist die Auswahl schon ganz gut so.

 

Dieses Jahr ist es echt schwer ein Goty zu wählen. Ich kann mich ums Verrecken nicht entscheiden. Daher gibt es für mich nur mehrere Toptitel. Wenn mir aber jemand eine Pistole auf die Brust setzen würde, wäre es wohl Hellblade Senuas Sacrifice.

Allein schon, dass sie es als kleines Studio geschafft haben das Spiel selbst auf die Beine zu stellen ohne Millarden von Marketingausgaben und es dennoch geschafft haben als reines Singleplayerspiel Gewinne einzufahren. *hust* EA *hust*. Wobei sogar noch ein ordentlicher Teil des Gewinns gespendet wurde. Das alles sogar ohne irgendwelche dämlichen Microtransaktionen oder Lootboxen :whistling:

 

Abgesehen davon war die Story und die Spieleerfahrung grandios und habe ich so in der Form noch nie erlebt. Unglaublich dichte Atmosphäre und eine hervorragende schauspielerische Leistung von Melina Jürgens. Daher geht meine Stimme an Hellblade.

 

Freut mich für das gesamte Team, dass das Spiel Erfolg hatte und sie einige Preise mitnehmen konnten.

 

Toptitel für mich in 2017

- Yakuza 0

- NioH

- Horizon Zero Dawn

- Nier Automata

- Resident Evil VII

- Prey

- Zelda Botw

- Super Mario Odyssee 

-  Xenoblade Chronicles 2

- Fortnite

- Rime

- Cities Skylines (ps4 Version)

- Wolfenstein 2

 

Floptitel für mich in 2017

- Mass Effect Andromeda

- For Honor

- Star Wars Battlefront 2

- Need for Speed Payback

 

EA hat bei mir dieses Jahr richtig reingeschi&%#en.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb BaseyD:

Das waren eben die Monatsgewinner, extra für die Umfrage ausgewertet. Die restlichen Spiele mit den Plätzen 2 und 3 aller Monate aufgefüllt, nach der subjektiven Präsenz in den Medien.

 

Danke für die Antwort.  Dann versteh ich das Gemaule hier nicht, dass es zu wenig Titel seien.  Da wir hier beim PS4-Magazin sind und nicht bei 4players oder anderen plattformübergreifenden Seiten finde ich es vollkommen legitim, dass nur PS4 Titel zur Auswahl stehen und davon auch nur die Titel, die die GOTM Umfragen gewonnen haben (+Ergänzungen, damit man überhaupt auf 20 kommt). 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein persönliches Goty ist NBA 2k18

 

Auch wenn viel schlechtes über den Teil gesagt wird, macht er mir erstaunlich viel spaß!

 

Auf den darauffolgenden Plätzen kommen

 

2. AC

3. NFS

4. SWBF 2

5. NBA Playgrounds

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich war es wirklich ein gutes Jahr und ich habe mich von einigen Titeln super unterhalten gefühlt. 

 

NieR ist in der Abstimmung leider nicht dabei, daher habe ich für Persona 5 gestimmt. Die Entscheidung wäre hier für mich eh schwer gewesen, welches von beiden mein GotY geworden wäre. 

 

Bei beiden Spielen hat von der Story, der Atmosphäre und der Musik alles gestimmt. Sie waren einfach meisterhaft. 

 

Dahinter kommt dann,auf den Plätzen 3 und 4, Southpark und HZD.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe dieses Jahr alles in allem nicht so viel gespielt wie die letzten 25 Jahre :|

Am meisten beeindruckt von den oben stehenden Titeln hat mich daher auch HZD. Da ich die Spiele von Guerilla aber auch schon immer mochte, habe ich auch ein gutes Spiel erwartet und wurde nicht enttäuscht. Enttäuschungen gab es natürlich auch, aber darüber will ich gar nicht mehr reden.

 

Ich freue mich auf 2018. Die Vorzeichen stehen gut, dass es ein für mich persönlich besseres Spielejahr wird, mit vielleicht auch wieder etwas mehr Zeit für die kommenden Perlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.