Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Serdar Yazici

PlayStation VR - Sony erwartet für 2018 eine deutliche Steigerung der verfügbaren VR-Spiele

Recommended Posts

header_image3e2lrf.jpg

 

Für PlayStation VR-Besitzer könnte 2018 ein interessantes Jahr werden. Sony Interactive Entertainment sagte in einem Statement gegenüber Nikkei, dass die aktuelle Anzahl der PlayStation VR-Titel bis Ende dieses Jahres von 150 auf 280 steigen könnte. Laut Sony ist die 80-prozentige Steigerung von 150 Titeln auf etwa 280 bis zum Ende dieses Jahres realisierbar, nachdem die Anzahl der verkauften PlayStation VR-Einheiten kürzlich die Marke von 2 Millionen überschritten hat.

 

Im Oktober und kurz vor Weihnachten gab es satte Rabatte bei diversen Online- sowie Einzelhändlern auf die virtuelle Brille aus dem Hause Sony. Auch die Unterstützung, die das Unternehmen von diversen Dritt-Publishern wie Capcom (Resident Evil 7) und Bethesda (DOOM VFR, Skyrim VR) erfährt, dürfte zu den hohen Verkaufszahlen beigetragen haben. Für 2018 kann demnach erwartet werden, dass neben neuen Titeln für die PlayStation VR auch mehr Inhalte (360 Grad-Filme etc.) erscheinen werden.

 

Quelle

Playstation VR
Sony Computer Entertainment
Sony Computer Entertainment
2016-10-12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja hätte gerne ps vr getestet.wie mir im Saturn dann gesagt wurde hätte Sony wohl nur in wenigen ausgesuchten Märkten dies zum test aufgebaut bzw erlaubt. da gehört unserer nicht dazu (nur Großstädte). Wenn das stimmt fehlt mir hierzu jegliches Verständnis. ohne Test kein kauf, folglich auch keine Spiele.
Naja nächste Generation dann vielleicht..... falls es dann möglich ist.

vielleicht find ich auch zufällig mal eine Gelegenheit, bislang gab es diese aber nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Wotanica666:

tja hätte gerne ps vr getestet.wie mir im Saturn dann gesagt wurde hätte Sony wohl nur in wenigen ausgesuchten Märkten dies zum test aufgebaut bzw erlaubt. da gehört unserer nicht dazu (nur Großstädte). Wenn das stimmt fehlt mir hierzu jegliches Verständnis. ohne Test kein kauf, folglich auch keine Spiele.
Naja nächste Generation dann vielleicht..... falls es dann möglich ist.

vielleicht find ich auch zufällig mal eine Gelegenheit, bislang gab es diese aber nicht

 

Auch wenn es blöd ist aber einfach bei Amazon kaufen, testen und zurückschicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es bei meinen EXPERT Händler mal getestet.
Für mich ist das mal ein WE Spass mehr leider nicht.
Wenn ich die farbenprächtige Full HD Grafik auf meinen TV sehe und im Vergleich das VR Bild dann ist es einfach absolut nicht mein Fall.
Da fehlen noch ein paar Jahre Entwicklung. Nur es wird immer ein netter Bonus bleiben, das kann keiner über längere Zeit spielen .
Und dafür ist es noch viel zu teuer, kauft Euch ein 4K Gerät und dann ne Pro und die Welt ist in Ordnung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Muffin:

Ich habe es bei meinen EXPERT Händler mal getestet.
Für mich ist das mal ein WE Spass mehr leider nicht.
Wenn ich die farbenprächtige Full HD Grafik auf meinen TV sehe und im Vergleich das VR Bild dann ist es einfach absolut nicht mein Fall.
Da fehlen noch ein paar Jahre Entwicklung. Nur es wird immer ein netter Bonus bleiben, das kann keiner über längere Zeit spielen .
Und dafür ist es noch viel zu teuer, kauft Euch ein 4K Gerät und dann ne Pro und die Welt ist in Ordnung

 

Man kann Fernseher / Monitore nicht mit VR vergleichen. Das sind Äpfel und Birnen. Das flache Bild eines Monitors hat nix mit Immersion und freier Umsicht per Kopfbewegung zu tun.

 

Bis VR mit 2mal 4k Display und HDR bei 120FPS zu einem Preis von 400 Euro auf den Markt kommt können noch viele Jahre vergehen. Und die Hardware dazu auch... wer bis dahin auf VR verzichten kann, soll warten.

 

Ich bin mit der Immersion und den Spielen für PSVR absolut happy und freue mich auf Nachschub.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Muffin:

Ich habe es bei meinen EXPERT Händler mal getestet.
Für mich ist das mal ein WE Spass mehr leider nicht.
Wenn ich die farbenprächtige Full HD Grafik auf meinen TV sehe und im Vergleich das VR Bild dann ist es einfach absolut nicht mein Fall.
Da fehlen noch ein paar Jahre Entwicklung. Nur es wird immer ein netter Bonus bleiben, das kann keiner über längere Zeit spielen .
Und dafür ist es noch viel zu teuer, kauft Euch ein 4K Gerät und dann ne Pro und die Welt ist in Ordnung

 

400€ für PSVR sind zu teuer, aber 800€ 4K TV, 120€ Pro Controller, 150€ Headset und 400€ Homecinema sind in Ordnung... . Das ist leider die verdrehte Welt vieler Spieler ;)1. Zudem lässt sich Spielen am flachen TV nicht mit der Immersion von VR vergleichen, ein VR Spiel nimmt man trotz schlechterer Optik viel intensiver wahr. Ein Spiel welches man auf dem flachen TV keine 5min spielen würde, fesselt einen in VR für mehrere Stunden (z.B. den Türmchen-Bau Knobler Tumble, oder Shooter wie VR Invaders oder Mortal Blitz).

 

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass VR eher was für das schnelle Spiel für zwischendurch ist. Grössere oder "Blockbuster" Spiele wie z.B. Resident Evil 7, Farpoint, Drive Club, usw. hingegen sind eher anstrengend und sorgen für mehr Motion Sickness. Nicht ohne Grund besteht ein Grossteil der VR Inhalte eben gerade aus besagten "Arcade"-Style Spielen und weniger aus grossen Titeln. Natürlich kommt da auch hinzu, dass die Entwickler/Publisher das Risiko gering halten wollen, schliesslich ist die VR Installationsbasis trotz guter Verkaufszahlen nach wie vor ein eher kleiner Markt wo man noch nicht so recht weiss wie und wohin sich dieser entwickeln wird. Vieles besteht nach wie vor aus Pionierarbeit wo mal dies und das ausprobiert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tja hätte gerne ps vr getestet.wie mir im Saturn dann gesagt wurde hätte Sony wohl nur in wenigen ausgesuchten Märkten dies zum test aufgebaut bzw erlaubt. da gehört unserer nicht dazu (nur Großstädte). Wenn das stimmt fehlt mir hierzu jegliches Verständnis. ohne Test kein kauf, folglich auch keine Spiele.Naja nächste Generation dann vielleicht..... falls es dann möglich ist.vielleicht find ich auch zufällig mal eine Gelegenheit, bislang gab es diese aber nicht


In Schweinfurt steht so ein Gerät zum Testen und das ist keine Großstadt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde auch man sollte warten bis vernünftige VR Geräte am Markt verfügbar sind. gerade heute bzw gestern ist ja diesbezüglich was überaus interessantes vorgestellt worden. alles was heute am Markt verfügbar ist empfinde ich als suboptimal, und ich habe eigentlich alles da was bei VR namhaft ist, für die kabellose Vive gar einen eigenen Raum eingerichtet.
ändert aber alles nichts daran dass die Displays im Prinzip noch Müll sind, egal von welcher Brille.
ich bin so tun Freak der wird die nächste Vive bestellen sobald möglich. Wer aber noch willig ist beliebig viel in diese Spielerei zu investieren und hohe Ansprüche hat sollte tatsächlich noch MINDESTENS bis zu dieser Vive warten.
wer unbedingt nun schon möchte kann sich auch die aktuelle Vive angucken, die gibt es wenigstens schon kabellos.
PSVR empfinde ich nur die die schmerzfreien als praktikabel, oder aber natürlich für Leute interessant die nicht beliebig viele Ressourcen verschleudern wollen, ist halt dass billigste. wobei billig hier echt "billig" meint.
was ich bereits in für Vive gebuttert habe (mitsamt passenden PC, kabellos Kit, Raum Ausstattung und so weiter) ist mittlerweile fünfstellig...

neu PSVR kann man mittlerweile durchaus dreistellig bleiben (Konsole+PSVR Set inklusive Kamera und Zubehör, ohne TV gerechnet).
für solche Leute ist das gut. auch wenn aktuell die Spiele fehlen.

aber egal ob dreistellig oder fünfstellig...
die Displays sind doch nüchtern betrachtet alle viel zu schwach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Erazor9k:

die Displays sind doch nüchtern betrachtet alle viel zu schwach.

 

Dem kann ich nur beipflichten, egal ob 400€ oder 1000+€ die aktuellen Displays können qualitativ schlicht nicht mit einem aktuellen 1080p oder 4K TV mithalten. Auch das eingeschränkte Sichtfeld von 100-110° ist oftmals störend. Zuguterletzt ist die Problematik für Brillenträger nicht gänzlich gelöst, it Brille unter dem VR Headset spielt es sich einfach nicht so angenehm weil immer irgendwo (Nase, Bügel, Gläser) Druckstellen entstehen. Zudem muss man als Brillerträger gerade bei der PSVR das Headset meist ein zwei Raster weiter weg scheiben, um eben diese Druckstellen an Nase, oder gar der Kontakt der VR Lisen mit den Brillengläsern zu vermeiden (kommt natürlich auf die Brille an).

 

Nichts desto trotz bietet die PSVR eine intensive Immersion zum vergleichsweise kleinen Preis. Jeder, und damit meine wirklich Jeder, der PSVR bei mir zu Hause oder einem unserer Vereinsaktivitäten ausprobiert hat, war anschliessend begeistert (selbiges trifft aber auch auf die Vive oder Rift zu). Natürlich wird sich die Technik in den kommenden Jahren verbesseren, aber bis wir eine vollwertiges VR mit 4K Auflösung, 120°+ Sichtfeld, 120+ FPS, Kabellose Übertragung und 6h Akku haben, wird es schon Konsolen & TV Geräte mit 8K+ Auflösung geben. Wenn man also erwartet, dass VR je die Qualität eines aktuellen TV Bildes erreicht, so wird man wohl ewig warten müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Erazor9k:




die Displays sind doch nüchtern betrachtet alle viel zu schwach.





 



Dem kann ich nur beipflichten, egal ob 400€ oder 1000+€ die aktuellen Displays können qualitativ schlicht nicht mit einem aktuellen 1080p oder 4K TV mithalten. Auch das eingeschränkte Sichtfeld von 100-110° ist oftmals störend. Zuguterletzt ist die Problematik für Brillenträger nicht gänzlich gelöst, it Brille unter dem VR Headset spielt es sich einfach nicht so angenehm weil immer irgendwo (Nase, Bügel, Gläser) Druckstellen entstehen. Zudem muss man als Brillerträger gerade bei der PSVR das Headset meist ein zwei Raster weiter weg scheiben, um eben diese Druckstellen an Nase, oder gar der Kontakt der VR Lisen mit den Brillengläsern zu vermeiden (kommt natürlich auf die Brille an).



 



Nichts desto trotz bietet die PSVR eine intensive Immersion zum vergleichsweise kleinen Preis. Jeder, und damit meine wirklich Jeder, der PSVR bei mir zu Hause oder einem unserer Vereinsaktivitäten ausprobiert hat, war anschliessend begeistert (selbiges trifft aber auch auf die Vive oder Rift zu). Natürlich wird sich die Technik in den kommenden Jahren verbesseren, aber bis wir eine vollwertiges VR mit 4K Auflösung, 120°+ Sichtfeld, 120+ FPS, Kabellose Übertragung und 6h Akku haben, wird es schon Konsolen & TV Geräte mit 8K+ Auflösung geben. Wenn man also erwartet, dass VR je die Qualität eines aktuellen TV Bildes erreicht, so wird man wohl ewig warten müssen.

die 8k tv's kommen dieses Jahr in die Märkte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Erazor9k:

ändert aber alles nichts daran dass die Displays im Prinzip noch Müll sind, egal von welcher Brille.

 

Das stimmt nicht. Die grafische Qualität hat eigentlich gar nix mit dem Display selbst zu tun. Es gäbe genug Displays, die hochauflösende Grafiken liefern.

 

Da kann man gleich behaupten, dass für echtes 4k Gaming noch keine Monitore verfügbar sind. Das stimmt nicht... die Rechenpower die dahinter steckt ist das Problem. Für gutes VR benötigt man 90 oder mehr FPS und das auf beiden Displays. Man sieht ja schon am PC wie teuer es ist 90fps 4k Gaming Hardware zu kaufen. Geh doch mal zu Alternate und lasse Dir dort einen PC konfigurieren, der Doom auf zwei Bildschirmen mit je 4k bei 90FPS+ darstellen kann. Nenne uns hier den Preis und dann reden wir weiter.

 

Solange aber eine PS4 Pro keine 4k mit 120 FPS (das Ziel bei PSVR) darstellen kann, benötige ich nicht zwei 4k Displays in der Brille, das leuchtet doch ein!?

 

TL:DR nicht das Display ist der Bremsklotz sondern die teure Hardware (CPU, GPU etc.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Wotanica666:

tja hätte gerne ps vr getestet.wie mir im Saturn dann gesagt wurde hätte Sony wohl nur in wenigen ausgesuchten Märkten dies zum test aufgebaut bzw erlaubt. da gehört unserer nicht dazu (nur Großstädte). Wenn das stimmt fehlt mir hierzu jegliches Verständnis. ohne Test kein kauf, folglich auch keine Spiele.
Naja nächste Generation dann vielleicht..... falls es dann möglich ist.

vielleicht find ich auch zufällig mal eine Gelegenheit, bislang gab es diese aber nicht

 

Ja krass, in Köln haben wir sogar einen eigenen VR-Laden ^^ Für alle die sich auskennen, in der Neumarktpassage hinten durch an den Treppen, gegenüber vom Primark. Da kann man stündlich/halbstündlich (bin grad nicht ganz sicher) VR-Spiele testen

 

Aber das bringt dir jetzt leider nichts :-D Wunderte mich nur das Sony da scheinbar echt so zurückhaltend ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen, ich konnte VR bisher noch in keinster Weise testen. Es interessiert mich definitiv, aber da das ganze ja noch sehr in den Kinderschuhen steckt, kommt ein Kauf zum aktuellen Zeitpunkt für mich noch nicht infrage. Die bisher verfügbaren Spiele sind es meiner Meinung nach absolut nicht wert, sich eine VR Brille zu kaufen. Sobald die Spieleauswahl in meinen Augen stimmt und alles ausgereifter ist, werde ich da aber definitiv zuschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich kann nur sagen das ich vr echt mega finde,klar gibt es nicht wirklich viele spiele,aber ich hatte noch kein spiel das mir kein spass gemacht hat.weil allein das gefühl in der welt mit drin zu sein hardcore ist.habe vorher echt alles gespielt,fifa,cod,assassine,gt sports und so weiter aber nix hat mich so begeistert wie selbst ein kindliches vr game.und selbst ich als brillen träger kann ohne probleme spielen,weiss also nicht was anders für taucherbrillen ihr eigenen nennen.habe auvh nicht gerade eine kleine brille und bei mir drückt nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Wotanica666:

tja hätte gerne ps vr getestet.wie mir im Saturn dann gesagt wurde hätte Sony wohl nur in wenigen ausgesuchten Märkten dies zum test aufgebaut bzw erlaubt. da gehört unserer nicht dazu (nur Großstädte).



Es grenzt für mich an einem Wunder, dass es überhaupt Märkte gibt, bei denen man das ausprobieren kann.
Denn ich bin mal ganz ehrlich: Wenn ich Besuch komme, egal ob Freund oder Feind, dann wird von meiner Seite aus solange rumgenörgelt, bis der Besuch sich mal die Brille aufsetzt und es probiert. Und dann kommt der Haken bei der Sache mit den Geschäften: Mein Besuch hat MINDESTENS die Brille eine Stunde auf dem Kopf. In der Regel aber zwei Stunden.

Und sind wir ganz ehrlich, so etwas ist in einem Geschäft einfach nicht machbar. Du kannst nicht mal schnell für 5 bis 10 Minuten die Brille testen. Und als Neuling schon mal gar nicht allein - gerade wenn Du nix mehr von der realen Welt mtibekommst und Dir 1000 andere Kunde vor die Füße laufen. Was dann auch zur Folge hätte, dass die Geschäfte extra einen Mitarbeiter einstellen müssten, der den ganzen Tag den Kunden die Briller an- und auszieht und erklärt. Wer finanziert das/diesen Mitarbeiter ?

Deswegen, deal with it, dass Du eben nie in den Genuss kommst, oder mach es eben wie schon erwähnt auf die unehrenwerte, aber legitime Weise, Dir die Brille mal 14 Tage lang von Amazon zu leihen (das geht eben nur, wenn Du es mit anderen Leihgeschäften noch nicht übertrieben hast, hehe...), oder die ehrenwerte Art, z.B. bei www.verleihshop.de Dir die Brille für 7 Tage für 45 Euro ausleihst. Hobby kostet Geld, und wenn es Dir das nix wert ist, dann schließe das Kapitel VR eben vorerst für Dich und meide sämtliche VR-Threads. Ganz einfach.

 



 

vor 18 Stunden schrieb Muffin:


Wenn ich die farbenprächtige Full HD Grafik auf meinen TV sehe und im Vergleich das VR Bild dann ist es einfach absolut nicht mein Fall.
 



@Prodigy und @Mr.Ash haben ja schon genug zu dem Thema geschrieben, ich will auch keinen Menschen bekehren, denn VR ist eh nicht mehr aufzuhalten und wer nicht will, der will halt nicht und hat Pech (oder Glück ?!?) gehabt, 2018 diesen Wahnsinn live mtizuerleben, dennoch verstehe ich nicht, wieso immer auf der Grafik rumgehackt wird.
In der VR-Brille hab ich gefühlt ein besseres Bild als sämtliche aktuelle Nintendo-Konsolen - und in der Mario-Ecke jammert kein Schwein über die Grafik und diese Konsolen verkaufen sich auch wie warme Semmeln.

Zum anderen versteh ich nicht, wie respektlos man gegenüber dem eigenen Hobby sein kann. Ich hatte 1984 Spaß mit 16 Farben auf dem C64 und auch 1996 als ich Tomb Raider I mit der Klötzchen-Grafik spielte, war das ein absolutes Highlight. Weder 1984 noch 1996 gab es eine einzige Stimme, die gejammert hat, dass die Grafik schlecht sei... ,dass das alles noch in den Kinderschuhen steckt...

Das absolute Feindbild des Sony-Jüngers heute sind mittlerweile nicht mehr die doofen X-Box-Spieler, nee - die kommen aus den eigenen Reihen und haben so eine blöde Brille auf dem Kopf.
Dass die Entwicklung weiter geht, steht außer Frage - ich will mir gar nicht ausmalen, was es in 10 Jahren für eine Superlative in VR geben wird - Videospiele konnte man seit Anfang an genießen, aber speziell bei der Brille heißt es: Schlechte Grafik?!? Ich kann drüber nachdenken und spekulieren wie ich will, ich komme auf sonst keinen Nenner, außer sinnloses Gebashe wie es sonst nur zwischen Sony/Microsoft/Nintendo üblich ist.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast PsVR rockt ... :-)
Am 9.1.2018 um 07:55 schrieb Reaven-X:

Soabald das Headset drauf ist und man in die Welt eintaucht, ist die Grafik vergessen. Und ja, auch ich geniesse gerne 4K Inhalte auf einem 65" TV. :thumbup:

Im Moment hat mich Skyrim VR total gepackt.

Spiele aktuell auch Skyrim VR und bin begestert. (y) Hab die Brille seit release und den kauf noch ned eine Sekunde bereut. :) Gehöre aber auch zu den Spielern die mit Motion Sickness absolut keine Probleme habe. Hatte auch bei spielen wie zb. Robin the journey oder auch Resident Evil 7 keine Probleme mit schwindel usw. ! Obwohl ich grundsetlich immer wenn möglich die flüssigen laufbewegungen und Kameradrehungen einstelle. Auch nach mehreren Stunden spielen is das zum Glück bei mir kein Thema. :) Freu mich auch und bin gespannt auf alles was da zukünftig noch so an Spielen für die VR erscheint ... (y) ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.