Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Wolfbyte

[Hardware-Test] - Nacon Controller Light Edition

Recommended Posts

Braucht man einen neuen Controller, rollen die Augen schnell, wenn man auf die Preise schaut. Zwischen 50-70€ kann man da schon berappen. Seit geraumer Zeit erscheinen jedoch immer mehr Alternativen, mal teurer und komfortabler, mal preisgünstiger, aber mit Mängeln. Qualitativ hochwertige Hardware von Drittanbietern ist daher so eine Sache, die Nacon jedoch mit Angeboten in verschiedenen Preissegmenten durchaus interessant gestaltet. Vor allem, wenn man sich nicht an kabelgebundenen Controllern stört.

So zum Beispiel mit dem Nacon Controller in der Light Edition. Dieser kommt mit einem transparenten Gehäuse daher, welches aufgrund des durchsichtigen Materials auf eine schroffere Beschaffenheit verzichtet, aber dennoch gut in der Hand liegt. Der Controller verfügt über eine Reihe von LEDs im inneren, die die gut sichtbare Technik beleuchten können. Auf der Rückseite des Controllers befindet sich ein Knopf, mit dem zwischen drei verschiedenen Beleuchtungsmustern gewechselt werden kann: Permanent mit starker Beleuchtung, permanent mit schwächerer Beleuchtung oder einer pulsierenden Variante. Wir haben den Controller primär im schwächeren Modus benutzt, da vor allem dunklere Räume durch die stärkere Variante enorm beleuchtet werden und das grellere Licht auch ins Auge stechen kann. Die pulsierende Variante hingegen lenkte uns einfach zu sehr ab. Das schwächere Licht sorgte für eine gute Atmosphäre und ließ den Controller aber immer noch gut aussehen.

 

naconlight2bxjrr.jpg

Einen Vorteil gegenüber dem eher X-Box-haften Nacon Pro ist die gleichbleibende Positionierung der Tasten, die dem DualShock 4 gleichen. Hier fällt aber sofort auf, dass auf eine gute Haptik viel Wert gelegt wurde. Die Tasten lassen sich allesamt gut durchdrücken und vor allem die Schultertasten überzeugen durch ein ähnlich gutes Steuerungsgefühl. Zwar sind sie nicht so abgerundet, wie es bei dem DS4 der Fall ist, laufen dafür aber am hinteren Ende leicht aufwärts, sodass die Finger gut darauf liegen können und nicht langsam runterrutschen. Die Share- und Options-Buttons stehen zudem ein kleines Stückchen raus, was dazu führt, dass man diese leichter findet und drücken kann. Beim
DS4 laufen diese quasi auf einer Ebene mit dem Gehäuse zusammen, was zu Fehlgriffen führen kann.

Mit seinem kompakten Design ist er nichts für sehr kleine Hände, da er insgesamt etwas rundlicher und breiter geschnitten ist, als der DualShock 4. Zwar sind die Tasten von der Belegung her dem Controller von Sony her nachempfunden, beim grundlegenden Design, bei der Optik, hat Nacon sich aber dennoch bei Microsoft inspirieren lassen.

 

naconlightbdjhn.jpg

Wie zu Beginn erwähnt, kommt der Controller mit einem Kabel daher, welches per USB-Anschluss an der PS4 (oder auch an den PC) angeschlossen wird. Wer sich daran grundlegend nicht stört, bekommt mit einem drei Meter langen Kabel eine für die meisten Wohnzimmer ausreichende Länge präsentiert. Wer nicht gerade einen 200cm TV zu Hause stehen hat oder primär auf dem Beamer spielt, sollte keine Probleme haben.

 

Wer eine günstigere Alternative zum Sony DualShock 4 sucht und sich eher nicht mit einem anderen Tasten-Layout anfreunden möchte, der findet beim Nacon Controller (ob nun in der Light Edition, oder ohne LEDs) genau das gewünschte Ergebnis. Der Controller liegt gut in der Hand, hat zwei hervorragend ausgearbeitet Dual-Sticks und kann bereits zu einem niedrigen Preis von 37,95€ erstanden werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja also ich bin dann mit meinem 75 Zoll TV und entsprechender Entfernung zum Knotenpunkt raus.
Verstehe aber auch nicht, warum der Controller kabelgebunden ist.
Selbst zu PS3 Zeiten wäre das schon ein no go

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja also ich bin dann mit meinem 75 Zoll TV und entsprechender Entfernung zum Knotenpunkt raus. Verstehe aber auch nicht, warum der Controller kabelgebunden ist. Selbst zu PS3 Zeiten wäre das schon ein no go

Wurde des öfteren glaube schon mal erklärt. Der Grund dafür ist das delay was ein kabelloser Controller hat.
Das bedeutet das der Tastendruck länger zur console brauch als mit Kabel.
Darüber wird bis heute noch gestritten ob man da einen Unterschied merkt oder nicht.
Zahlen technisch stimmt es aber.
Aufjedenfall sind die Controller von nacon oder razor immer an core gamer oder pro gamer oder wie man es nennen will gerichtet. Dadurch werden sie immer mit Kabel gebaut.

Warum und wieso sie die Option nicht offen lassen den so oder so zu benutzen kann ich mir auch nicht erklären. Man wird damit aber leider leben müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb terrorzwerg95:

Warum und wieso sie die Option nicht offen lassen den so oder so zu benutzen kann ich mir auch nicht erklären.

 

Wahrscheinlich aus Kostengründen. 

 

Macht man einen kabellosen Controller, braucht man im Controllre noch ein Funkmodul und eine Ladebuchse fürs Kabel. 

 

Das kann dann auch zu erhöhtem Supportaufwand führen, wenn irgendwann die Ladebuchse defekt ist.  So hat man direkt das Kabel am Controller und weniger Defektmöglichkeiten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb terrorzwerg95:




Warum und wieso sie die Option nicht offen lassen den so oder so zu benutzen kann ich mir auch nicht erklären.





 



Wahrscheinlich aus Kostengründen. 



 



Macht man einen kabellosen Controller, braucht man im Controllre noch ein Funkmodul und eine Ladebuchse fürs Kabel. 



 



Das kann dann auch zu erhöhtem Supportaufwand führen, wenn irgendwann die Ladebuchse defekt ist.  So hat man direkt das Kabel am Controller und weniger Defektmöglichkeiten.

Wäre aufjedenfall ein gutes Argument. Aber bei einem einem 160 Euro Controller wie bei dem normalen nacon (kann auch sein das der jetzt günstiger ist) kann man sowas aber eigentlich schon verlangen finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb terrorzwerg95:


Wurde des öfteren glaube schon mal erklärt. Der Grund dafür ist das delay was ein kabelloser Controller hat.
Das bedeutet das der Tastendruck länger zur console brauch als mit Kabel.
Darüber wird bis heute noch gestritten ob man da einen Unterschied merkt oder nicht.
Zahlen technisch stimmt es aber.
Aufjedenfall sind die Controller von nacon oder razor immer an core gamer oder pro gamer oder wie man es nennen will gerichtet. Dadurch werden sie immer mit Kabel gebaut.

Warum und wieso sie die Option nicht offen lassen den so oder so zu benutzen kann ich mir auch nicht erklären. Man wird damit aber leider leben müssen.

 

Bei den richtig teuren Pro Controllern ist das Kabel richtigerweise dran, weil es im eSport um den (eventuell spürbaren) Lag geht.

 

Aber bei solchen Exemplaren, die preislich bei oder unter dem DualShock liegen gehts sicher nur um Kostenersparnis. Wie ak schreibt fallen Funktechnik, Ladeanschluss und eben auch der Akku weg. Ich möchte auch nicht mehr mit Kabel spielen, wenn denn nicht sein muss, aber gibt genügend Leute denen das wohl eher egal ist bzw die niedrigeren Kosten wichtiger sind.

 

Zum Controller: Ich brauch keinen leuchtenden Controller, mich stört in manchen Fällen schon das runtergedimmte Licht vom DS4, deshalb scheidet der schonmal aus. Wundere mich auch, dass man zwar verschiedene Modi einschalten kann, aber das Licht bei Bedarf nicht ganz ausstellen kann...

Zum Glück hat mein Controller noch keine Macken und brauche keinen neuen. Falls es mal soweit kommt soll es wieder Kabellos sein, und von der Haptik usw wird es dann am ehesten wieder ein DS4.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Controller gefallen mir sehr gut und der Preis ist klasse. Denke ich werde mir ein Set und den verschiedenen Farben zulegen :). Dass die Controller Kabelgebunden sind sehe ich nicht als Nachteil, sondern eher als Vorteil. Zum einen gibt es mit Kabel keinerlei Eingabeverzögerung (was bei schnellen Action Titeln sehr wichtig ist), zum anderen kann den Controllern nie der Saft ausgehen.

 

So oder so, man kann es niemanden recht machen. Bei Wireless Controllern jammern alle stehts wegen Akkulaufzeit, EIngabeverzögerung oder Preis. Bei Kabelgebundenen, welche all diese Probleme ausmerzen, ist's auch nicht recht... . Jaja, Xbox Elite ist aber toll, bla bla bla... (Akku? Preis? schon vergessen?) ;)1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb terrorzwerg95:


Wäre aufjedenfall ein gutes Argument. Aber bei einem einem 160 Euro Controller wie bei dem normalen nacon (kann auch sein das der jetzt günstiger ist) kann man sowas aber eigentlich schon verlangen finde ich.

 

Der Nacon Pro hat aber auch keinen normalen USB Anschluss, das wird fest geschraubt und kann zum Glück nicht einfach so mal abgehen. Bei dem Raiju den ich mittlerweile nutze ist das anders, aber die Kabellänge reicht zumindest bei mir vollkommen aus.

 

EDIT: Ich glaube der Pro 2 hat wieder normalen USB Anschluss, was ich nicht verstehen kann. Dieser Schraubverschluss hat den Controller iwie "interessanter/hochwertiger" wirken lassen ^^

 

Ich fand beim Nacon Pro leider die zusätzlichen Buttons hinten unmöglich, teilweise 3 mal drücken bis die taste erkannt wurde, davon hab ich keinen Vorteil :-D Bei dem Raiju sind die alle geschmeidig, mir gefällt die Position der zusätzlichen Button viel besser (2 hinten und 2 oben zwischen R1/R2 bzw L1/L2)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach ist der Original Dual Shock 4 einfach zu gut, als dass man einen Pro Controller bräuchte. Selbst für den Highlevelbereich. Ich kann auch den Dual Shock per USB Kabel anbinden, um den Inputlag zu minimieren.

 

Alleine die Zusatztasten eines Scuff sehe ich da noch als Vorteil im Pro Gamingbereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Prodigy:

Meiner Meinung nach ist der Original Dual Shock 4 einfach zu gut, als dass man einen Pro Controller bräuchte. Selbst für den Highlevelbereich. Ich kann auch den Dual Shock per USB Kabel anbinden, um den Inputlag zu minimieren.

 

Das kann ich so nur unterstreichen. Ich finde auch, dass der Standard DS4 Controller eine sehr gute Qualität aufweist und man die Probleme mit Akku und Input Lag durch anschluss eines Micro USB Kabels ganz einfach beheben kann.

 

Allerdings muss man auch sagen, dass das USB Kabel nicht allzu fest hält und leicht ba gehen kann, was bei Pro Controllern dank Verschraubung oder festem Kabel nicht passieren kann. Zudem bieten Pro Controller zusätzliche Programmierbare Tasten und Pedale, dazu kommen weitere Einstellungen wie austauschbare Joysticks, widerstand der Tasten, programmierbare Profile, usw. Diese Vorteile kommen aber prkatisch nur bei 1st oder 3rd Person Shooter richtig zum tragen, bei den meisten anderen Genres hat man mit einem Pro Controller kaum wirkliche Vorteile.

 

Von daher finde ich es in Ordnung wenn es neben dem standard DS4 auch weitere Controller in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen gibt. Hier überlässt Sony das Feld halt einfach den Drittherstellern was zu mehr Vielfalt führt :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe von meinem Sohn den Razer Raiju zu Weihnachten geschenkt bekommen. War wohl bei uns im Media Markt im Angebot,  um die 80 Euro. Ich wollte mir immer mal einen "Pro" Controller kaufen, fand die scuffs aber zu teuer und den Nacon zu unpassend mit der Stickanordnung.

 

Die ersten Tage war ich noch hin und her gerissen. Ist etwas größer wie der Standard und dann auch noch kabelgebunden.

Inzwischen nutze ich ihn nur noch und kann mir fast garnicht mehr vorstellen mit was anderem zu spielen.

Das Kabel stört überhaupt nicht mehr und das einschalten erledige ich wenn ich den Controller hole. Die schnelle Umprogramierung und die zusätzlichen, gut erreichbaren hinteren Tasten sind klasse. Das verkürzen der Schaltwege und das schnellere ansprechen der L & R Tasten machen Spiele in denen mit den R und L Tasten zielt und schießt einfach viel besser bedienbar. Gefühlt empfinde ich das die Joysticks genauer und besser zu steuern sind und alles ein wenig fixer geht.

Ebenso gefällt, mir dass die x,Viereck,Dreieck und Kreistaste,  sowie das Touchpad Microschalter hat.

 

Was ich sagen möchte, ich war auch immer strickt gegen zurück zum Kabel, es ist aber garnicht so schlimm.Ich kann mir auch gut vorstellen das die Nacon Light Controller ihre Vorteile haben und das zu einem schmalen Preis. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe dann lieber 20€ mehr aus und habe das Original.

An den kommt eh nichts ran. Auch nicht diese Pro Controller.

Zumindest mir liegen diese überhaupt nicht.

Ich habe mittlerweile auch 4 DS4 bei mir im Einsatz.

Wobei mein Favorit der weiße ist. 

Dieser befindet sich im Dauereinsatz.

 

Gut aber, dass es auch Alternativen gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich hab den in grün! Der fühlt sich echt super an! Wirkt auch nicht billig! Das Teil liegt super in der Hand und ist auch sehr präzise! Alle Tasten lassen sich angenehm drücken. Für das Geld (37 Euro) ist der echt super! Das Kabel stört mich gar nicht da meine Playsi eh nur 2 Meter weg steht! Werde mir die anderen Farben auch noch holen! Wäre auch noch super gewesen wenn das Teil an der PS3 gehen würde da ich mit den scheiß alten PS3 Dinger nicht mehr klar komme! Naja aber dafür geht er noch am PC und am Raspberry Pi!

 

Für das Geld ist er Top wenn einem das Kabel nicht stört!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.