Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Daniel Bubel

Destiny 2 - Update des Entwicklungszeitplans & Kriegsgeist-Erweiterung

Recommended Posts

destiny2bannehw92frvymiq09.jpg

 

Activision und Entwickler Bungie haben sich mal wieder zu Wort gemeldet und einen aktualisierten Entwicklungszeitplan für den Shared World-Shooter Destiny 2 veröffentlicht, in dem sie bekannt geben, an welchen Baustellen des Titels derzeit und zukünftig gearbeitet wird. Laut Game Director Christopher Barret werde man sich auch in Zukunft weiter mit dem Spielerfeedback beschäftigen, aber auch neue Inhalte wie ein neues saisonales Event und die nächste Erweiterung, Kriegsgeist genannt, ins Spiel bringen.

 

"Das Team freut sich total, den Zeitplan auszuweiten und euch das alles mitzuteilen. Die letzten Updates konzentrierten sich auf Probleme im Live Game, die unserer Aufmerksamkeit bedurften, aber in den kommenden Monaten gilt unsere Zukunftsvision, wichtiges Spielerfeedback zusammenzutragen, um transformative Änderungen an Destiny 2 vorzunehmen.", teilt er mit. Und weiter: "Wir stürzen uns bald tiefer in die Details der aufgelisteten Punkte und es gibt noch mehr, worüber wir momentan nicht reden können, aber im Augenblick gilt unsere ganze Aufmerksamkeit, die Versprechen zu liefern, um Destiny 2 wieder zu dem Hobby werden zu lassen, das wir lieben."

 

Folgend könnt ihr euch eine Grafik des aktualisierten Entwicklungszeitplans ansehen, wobei angemerkt werden muss, dass der 6vs6-Eisenbanner trotz entsprechender Ankündigung noch nicht veröffentlicht wurde, sondern aufgrund eines Bugs vorerst verschoben werden musste:

 

dev_roadmap_de1lp0v.jpg

 

Am 8. Mai, also zeitgleich mit dem Release des Updates 1.2.0 und dem Start von Season 3, wird auch die zweite Erweiterung mit dem Namen Kriegsgeist veröffentlicht werden. Diese "schickt euch an neue Orte, an denen ihr neuen Helden und neuen Feinden begegnet. Und natürlich gilt es, in neuen Aktivitäten neue Beute zu verdienen. Heute gibt‘s den Namen und das Erscheinungsdatum."

 

Weitere Details möchte man im Enthüllungsstream am 24. April bekannt geben.

 

Bungie weist zudem nochmals daraus an, dass auch in Zukunft alle neuen Schmelztiegel-Karten von Kriegsgeist für alle Destiny 2-Spieler verfügbar sein werden - Das heißt jeder wird "die neuen Arenen in Playlists wie Schnellspiel, Kompetitiv, Prüfungen der Neun, Eisenbanner sowie den neuen wöchentlich rotierenden, die Rumble und Hexenkessel beinhalten, sehen."

 

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, was die Rückkehr des 6vs6-Eisenbanners, aber auch die neuen Informationen zur nächsten Erweiterung anbelangt.

 

Destiny 2 ist seit dem 6. September 2017 unter anderem für die PlayStation 4 erhältlich, konnte aber trotz einiger gelungener Ansätze die Community nicht lange begeistern. Ob man das Ruder dahingehend noch herumreißen können wird, bleibt abzuwarten.

 

Quelle

__________________________________________________________________________________________

Ihr könnt Destiny 2 hier auf Amazon bestellen

Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.

Destiny 2
Activision Blizzard
Bungie

Share this post


Link to post
Share on other sites

nur altes zeug von teil 1 sauber und dafür hat man Geld ausgegeben ?
da hätte ich es auch aus dem Fenster schmeißen können da hätte ich wenigstens jemanden eine Freunde gemacht als Bungie das geld in den Rachen du werfen..
zu mal die schon an teil 3 arbeiten was lächerlich dazu noch ist
und dafür wieder Geld zahlen wo wieder der gleiche Müll geliefert wird nein danke destiny ist gestorben für mich....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Saison 2 und Saison 3 sind in meinen Augen uninteressant. Saison 4 geht erstmalig ans Eingemachte. Aber was dann? Dann haben wir ja im September vielleicht wieder den Stand von Destiny 1 gegen Ende seiner Zeit zurück. Wenn man dann bedenkt, dass die letzte große Erweiterung von D1 "Rise of Iron" im September 2016 erschien, bedeutet das, dass das Franchise im September volle zwei Jahre ohne nennenswerte Innovation, ohne großen Fortschritt, ohne Herzblut hinter sich hat.

 

Aber der Rubel rollt ja trotzdem. Gerade vor ein paar Tagen habe ich einen Chart gesehen, dass Destiny 2 immer noch auf Platz 4 in England steht, wenn man den Revenue von MTX mit dem anderer Spiele vergleicht. Den Aktionär freut´s, den Casual wahrscheinlich auch und der Core-Gamer hat längst sein Geld bei D2 gelassen (mich eingeschlossen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Flint:

nur altes zeug von teil 1 sauber und dafür hat man Geld ausgegeben ?
da hätte ich es auch aus dem Fenster schmeißen können 

Ich sehe nur Features, die sich die Community seit Monaten wünscht. :huh:

 

vor 3 Stunden schrieb Flint:

Zu mal die schon an teil 3 arbeiten was lächerlich dazu noch ist
 

Wieso? Das war doch klar, dass das Franchise, welches 10 Jahre lang finanziert wird, irgendwann eine Fortsetzung rausbringen wird. 

Zudem sind von 700 Mitarbeitern sicherlich nicht alle fit am PC und sind gut im programmieren. 

Lass die Leute, die dafür bezahlt werden, Konzept-Zeichnungen anzufertigen, doch ihrer Arbeit nachgehen und Konzeptzeichnungen zu einem Nachfolger erstellen. 

Zumal "arbeiten haben begonnen" nicht zwangsläufig heißt, dass die schon eine spielbare Version vorzeigen können!

 

Ich bin genau so enttäuscht wie fast alle anderen auch über den Werdegang des Spiels, trotzdem muss man objektiv bleiben und braucht nicht gleich alles schlecht zu reden! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So lange Destiny diesen Weg geht und nichts innovatives bringt werde ich das Game ignorieren. Ich würde mir auch keinen Teil mehr Day One kaufen. 

 

Und zu diesem DLC. Ich sehe da nur olle Kamellen, die Bungie jetzt bringt um "auf die Community zu hören". Meine Frage: Haben die bei der Entwicklung vom zweiten teil gepennt oder waren auf Drogen? Sorry aber das hätte man sich doch denken können. Never change a running sytem. Die hätten nur mal ein paar Youtuber oder sonst wen das Game inkl Endgame analysieren lassen sollen. Die hätten denen schon gesagt was sch*** ist und was gut. Bungie hat da ja anscheinend kein Auge für ihr eigenes Spiel.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×