Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Daniel Bubel

A Way Out - Über 1 Millionen verkaufte Exemplare innerhalb von zwei Wochen

Recommended Posts

maxresdefaultq7s8j.jpg

 

Wie Entwickler Hazelight (Brothers: A Tale of Two Sons) via Twitter mitgeteilt hat, konnte sich der außergewöhnliche Koop-Titel A Way Out innerhalb der ersten zwei Wochen seit Release über eine Millionen Mal verkaufen. Ganz zur Überraschung von Game Director Josef Fares, der sich gleich über mehr als zwei Millionen aktive Spieler freut.

 

Dankende Worte hatten aber beide noch übrig:

 

 

"Wir haben gerade herausgefunden, dass über eine Millionen Exemplare von A Way Out innerhalb von gerade mal zwei Wochen verkauft wurden! Worte können nicht beschreiben wie viel uns das bedeutet. Dankeschön an alle von euch für euren Support!"

 

 

"HEILIGE SCHEIßE, das bedeutet, dass zwei Millionen Spieler den Titel gespielt haben. Vielen lieben Dank"

 

Bei A Way Out handelt es sich um es sich um einen reinen Koop-Titel, den man nur mit einem weiteren menschlichen Spieler spielen können wird - entweder online oder gemeinsam an einer Konsole. Der Clou: Nur eine Person muss A Way Out kaufen, während man den Spielpartner einladen können wird. Online-Freunde werden durch den sogenannten "Friends Pass" eine kostenlose Version des Titels herunterladen und diese bis zum Beenden der Kampagne nutzen können.

 

 

Quelle: Twitter

 

A Way Out
Electronic Arts
505 Games

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werd es Sonntag mit ein Kumpel zocken und freu mich schon drauf. Ich freu mich aber auch für die Entwickler das sich die Arbeit gelohnt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Darkquintin

ich hatte mir mehr erhofft. Nach kürzester Zeit war ich mit meinem Freund ausgebrochen. Danach ging der Spielspaß flöten.

 

Lediglich die Mini-Games haben noch etwas spaß gemacht.

 

Für den Preis habe ich mehr erwartet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hatte mir mehr erhofft. Nach kürzester Zeit war ich mit meinem Freund ausgebrochen. Danach ging der Spielspaß flöten.



 



Lediglich die Mini-Games haben noch etwas spaß gemacht.



 



Für den Preis habe ich mehr erwartet



Und genau das hat mir gut gefallen. so sieht man eben mehr als nur diese grauen Wände.
Meiner Meinung nach ist das Verhältnis von Preis-Leistung hier einfach top. vor allem wenn ich bedenke das ich quasi nur 15€ bezahlt habe. Mein erster GotY Anwärter dieses Jahr :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb ak666mod:

Wow! Respekt!

Der Erfolg kommt sicherlich auch daher, dass es diese Art von Spiel vorher noch nicht gab.

 

 

Und das ist auch verdammt gut so, dass es noch Entwickler gibt, die Mut beweisen und zur Vielfalt beitragen. Es gibt genug grosse Entwickler, die immer aufs Gleiche setzen (allen voran Ubisoft, EA und neuerdings auch Sony Santa Monica).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich ebenfalls. Hatte auch sehr viel Spaß mit dem Spiel. Die Splitscreen Mechanik in der Form war in der Tat etwas Neues. Das Gameplay ist aber doch eher altbekannt als wirklich großartig neu. Simples Knöpfchen drücken. Gewohnte 3rd Person Ballerei und QTE's.  Sonderlich anspruchsvoll war das nicht und hat man auch bei zig Spielen schon besser umgesetzt gesehen. 

Die Story war auch mehr typischer Hollywood Blockbuster als sonderlich Innovativ. Bis auf das Ende, das war wirklich gelungen und stark. Alles in allem altbekannte und gewohnte Mechaniken in einem neuartigen Splitscreen Gewand. Was keinesfalls schlecht ist und mich überzeugt hat:)

Ein wirklich gelungenes Spiel für kleines Geld.

Die Entwickler arbeiten ja bereits an einem neuen Projekt.  Bin gespannt was da rauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Desaster:

Und das ist auch verdammt gut so, dass es noch Entwickler gibt, die Mut beweisen und zur Vielfalt beitragen. Es gibt genug grosse Entwickler, die immer aufs Gleiche setzen (allen voran Ubisoft, EA

 

:D dir ist aber schon bewusst, dass der publisher von a way out  EA ist? :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.4.2018 um 11:23 schrieb ak666mod:

 

:D dir ist aber schon bewusst, dass der publisher von a way out  EA ist? :D 

Zumindest Ubisoft und EA zeigen dann doch das ein oder andere mal Mut zur Lücke.

Die bringen immer mal wieder eine Perle heraus, die man anfangs nicht auf dem Schirm hatte.

Oder aber sie lassen sich von einem Konzept überzeugen und publishen es dann. Siehe Unreval z.b. .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand das spiel in dieser Form auch herausragend, die entwickler wusste zudem es ist nicht perfekt und kein AAA. Daher auch ein kleiner Preis. Definitiv hat Preis/Leistung mehr als gestimmt!

 

Und Ubisoft fand ich zb Child of Light super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.