Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Recommended Posts

6vhrYFw.png

 

In der Pressekonferenz von Bethesda auf der E3 2018 wurde das Online-Survival-RPG Fallout 76 vorgestellt, welches bereits am 14. November diesen Jahres erscheint.

 

Fallout-76-Vault-76.jpg

 

Das erwartet Euch in Fallout 76

Nachdem Fallout 4 im Commonwealth gespielt hat, führt Euch Fallout 76 nach West Virginia. Ihr seid ein Bewohner von Vault 76, einem der Vaults, die sich als erstes nach dem Nuklearkrieg geöffnet haben. 25 Jahre nach der Versiegelung sollt Ihr die Welt wiederaufbauen.

Eure Aufgabe ist es dabei nicht nur, Mauern und Gebäude neu zu errichten. Ihr müsst auch den Geist der Menschheit neu entfachen. Euer Ziel ist es, Amerika wieder zu dem zu machen, was es vor dem Krieg war: eine „großartige Nation“.

 

92566780-vollbild.jpg

 

4 Spieler in der Gruppe, Dutzende in der Welt

Fallout 76 wird ein reines Online-Spiel sein, das Ihr solo spielen könnt, das aber ein Multiplayer sein wird. Bis zu 4 Spieler können in einer Gruppe zusammenarbeiten. Es wird, typisch Fallout, dennoch Quests, eine Story und ein Level-System geben.

  • Fallout 76 wird nur online spielbar sein, es gibt keine NSCs
  • Ihr könnt aber trotzdem Solo spielen, aber nur auf privaten Servern!

Die ganze Spielwelt soll durch Spieler bevölkert werden – jede Figur, der Ihr begegnet, wird von einem Menschen gesteuert. Dabei sollen Dutzende in einer Instanz des Spiels anzutreffen sein. Das Erlebnis wird dabei nicht von Servern beschränkt – Ihr könnt euren Charakter und euren Fortschritt überall hin mitnehmen, um mit euren Freunden zu spielen.

 

Fallout-76-207805.jpg

 

Fallout 76: Online-Spiel, aber kein MMO

In Fallout 76 seid ihr immer online und teilt euch die Spielwelt über dedizierte Server mit anderen Spielern, die ebenfalls aus Vault 76 die Spielwelt betreten. Allerdings funktioniert das Spiel dabei nicht als klassisches MMO, da pro Server nur wenige Spieler unterwegs sind 

 

Fallout-76-207801.jpg

 

Maximal 32 Spieler pro Server

Nur ein paar Dutzend Spieler. Laut Todd Howard werden pro Server 24 bis 32 Spieler miteinander interagieren. Diese Einschränkung soll dazu führen, dass man weiterhin das Gefühl bekommt, relativ „alleine“ in der postapokalyptischen Welt zu sein. Bedenkt man, wie groß das Gebiet von Fallout 4 ist und nimmt dies mal vier für die Spielwelt von Fallout 76, dann dürfte man selbst bei 32 Spielern nicht ständig auf andere Mitspieler treffen.

 

Ihr seht jeden Spieler auf der Map. Immer wenn ihr eure Map aufruft, erkennt ihr ganz genau, wo sich die anderen Mitspieler aufhalten. Dies hat natürlich einige Auswirkungen auf das Gameplay:

  • Im PvP von Fallout 76 wird es schwerer, andere Spieler zu überraschen
  • Man kann sich aber in Gruppen zusammentun und bestimmte Spieler angreifen
  • Man kann sich schnell Hilfe suchen, indem man Mitspieler auf der Karte sucht
  • Man kann versuchen, den anderen Spielern aus dem Weg zu gehen

 

Es wird trotzdem Solo-Play in Fallout 76 geben

Private-Server sind die Rettung für Solo-Fans? Todd Howard, der Game Director von Bethesda, gab in einem Interview Entwarnung für alle Spieler, die auf ein reines Online-Game mit nervigen Mitspielern keinen Bock haben. Denn es wird private Server geben, auf denen ihr bestimmt, wer alles dabei sein darf.

 

Wenn ihr wollt, sperrt ihr also einfach alle anderen Spieler aus und zieht allein durchs Ödland. Oder ihr gestattet nur euren Freunden den Zugang. Dann könnt ihr nur mit einem ausgewählten Kreis zusammenspielen und müsst euch nicht darum sorgen, dass irgendwelche Griefer euch die Basis wegnuken.

 

Mod-Support auf privaten Servern

 Mods sind bei Bethesda-Spielen stets das Salz in der Suppe. Denn erst mit den vielen von Fans generierten Inhalten wurden Skyrim und Fallout erst richtig schön. Das gilt wohl auch für Fallout 76.

Wenn ihr einen privaten Server habt, könnt ihr dort Mods einsetzen und das Spiel nach euren Vorstellungen gestalten. Außerdem will Bethesda Fallout 76 als Game-as-a-Service aufziehen. Es wird also stetig neue Inhalte von offizieller Seite geben.

 

Fallout-76-207803.jpg

 

Zudem ist der Survival-Aspekt nicht so stark ausgeprägt, wie in anderen Spielen. So verliert ihr beim Tod nicht euren Spielfortschritt und könnt sogar ganz einfach euren kompletten Charakter in die Spielwelt eurer Freunde mitnehmen. Hier absolviert ihr gemeinsam Quests oder baut Siedlungen mit dem sogenannten C.A.M.P.-Modus auf.

C.A.M.P. ist eine tragbare Bauplattform, die euch die Errichtung von Gebäuden an beliebigen Punkten in der Spielwelt erlaubt. Spieler, die euch nicht freundlich gesonnen sind, können wiederum in der Welt verteilte Raketensilos finden und aktivieren, um eure Siedlungen zu zerstören und dort dann besonders guten Loot abzustauben.

 

Fallout-76-207802.jpg

 

 

Weitere Infos und Details (8. Oktober 2018)

 

 

Fallout 76 wird am 14. November 2018 erscheinen, aber wer es schon davor spielen will, kann dem Beta-Test beitreten - allerdings nur, wenn er vorbestellt. Die Preorder ist aktuell der einzige Weg, in den Beta-Test zu gelangen. Das bestätigt Bethesda im offiziellen B.E.T.A.-FAQ. Es gibt keine Möglichkeit, sich einfach so anzumelden und auf einen Platz zu hoffen.

 

B.E.T.A  FAQ

https://fallout.bethesda.net/faq

 

 

Offizielle Website

Fallout 76

 

________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Fallout 76 Official E3 2018 Trailer

 

 

Bethesda E3 Fallout 76 Stage Show

 

________________________________________________________________________________________________

 

Allgemeine Regeln und Umgangston

 

Was ist erlaubt und erwünscht ?

[+]Fragen aller Art zu Fallout 76

[+]Storyrelevante Fragen bitte im Spoiler verfassen.

[+]Hilfe bei bestimmten Missionen/Quests

[+] Spielersuche

[+]Forenregeln müssen beachtet werden!

 

Was ist nicht gern gesehen ?

[-]Beleidigungen und unangebrachte Wortwahl

[-]Offtopic

[-]Unbegründeter Hate, Spam, Flame, Shitstorms

 

 

@BiGBuRn83 @Lixmo @Philipp Schürmann Bitte bei Gelegenheit anpinnen :)

@Shizo Bei Gelegenheit mit in den Masterthread :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat denn schon Jemand seinen Beta-Key bekommen? Hab bei Amazon vorbestellt, bekomme aber auf Nachfrage nur den Hinweis, dass sie selber auf die Keys von  Seiten des Herstellers, sprich Bethesda warten.

Haben vielleicht diejenigen die Digital vorbestellt haben schon was bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.6.2018 um 14:19 schrieb thebourbonkid88:

Die Preorder ist aktuell der einzige Weg, in den Beta-Test zu gelangen

Finde ich echt schlecht.

Mit ner einfachen Anmeldung zur Beta, hätten sie noch den einen oder anderen skeptischen Fallout Fan für das Spiel begeistern können. Aber das Spiel vorzubestellen, um die Beta testen zu können, bei einem Spiel wo selbst die Entwickler von Bethesda Zitat:"etwas Angst haben, ob das eine gute Idee mit dem online ist" finde ich ziemlich unklug...

 

Gerade die Option, Auf privaten Servern allein zu spielen ist nichts halbes und nichts ganzes. Die Online Multiplayer machen wollen, finden keine oder zu wenig Mitspieler und die Solo Spieler sagen, ie Online Thematik hätte man sich schenken können.

 

Schmaler Grad auf dem Bethesda da gerade wandelt.

Ich hoffe für sie, dass dieses Ding nicht nach hinten losgeht.

 

Ich werde das Spiel beobachten, denn prinzipiell bin ich ein großer Fan von Kooperativer Story. Wobei mir die Möglichkeit, von anderen Spielern gestört zu werden, nicht wirklich gefällt. Da es auch keine NPCs geben soll, könnte das Fallout Universum auf so einer Riesen Map zudem sehr leer wirken...

 

Kurzum: Ich bin sehr skeptisch und werde für dieses Experiment weder Vollpreis zahlen, geschweige denn die Katze im Sack sogar vorbestellen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Sienanntenihn Mücke:

Hat denn schon Jemand seinen Beta-Key bekommen? Hab bei Amazon vorbestellt, bekomme aber auf Nachfrage nur den Hinweis, dass sie selber auf die Keys von  Seiten des Herstellers, sprich Bethesda warten.

Haben vielleicht diejenigen die Digital vorbestellt haben schon was bekommen?

 

Ja, hab meinen von Amazon UK bereits bekommen. Amazon DE lässt allerdings auf sich warten. Dort habe ich auf Nachfrage die gleiche Antwort wie du bekommen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb bma9999:

[...]

Kurzum: Ich bin sehr skeptisch und werde für dieses Experiment weder Vollpreis zahlen, geschweige denn die Katze im Sack sogar vorbestellen...

 

Und das wäre für einen normalen Menschen, mit normal funktionierenden Gehirn auch die korrekte Vorgehensweise. Nur, dass es bei mir beim Thema Fallout historisch bedingt leider aussetzt... hab hier noch ein Fallout 4 Pip-Boy stehen und bei Fallout Shelter auch bereits 60 Stunden versenkt. Ergo: Your argument is invalid  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.7.2018 um 13:04 schrieb bma9999:

Ich bin sehr skeptisch und werde für dieses Experiment weder Vollpreis zahlen, geschweige denn die Katze im Sack sogar vorbestellen...

 

Naja man kann es auch anders sehen. Das hier ist ein komplett neues Konzept und man kann sagen. Wow das ist mutig und ich supporte mit den Kauf diese neue Idee. Finde ich persönlich immer noch besser und auch sinnvoller als das 5. CoD zu kaufen, wo man weiß, dass es im Vergleich zum Vorjahr nicht besser wird. ;) Aber das muss jeder selbst wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.7.2018 um 08:28 schrieb BiGBuRn83:

 

Naja man kann es auch anders sehen. Das hier ist ein komplett neues Konzept und man kann sagen. Wow das ist mutig und ich supporte mit den Kauf diese neue Idee. Finde ich persönlich immer noch besser und auch sinnvoller als das 5. CoD zu kaufen, wo man weiß, dass es im Vergleich zum Vorjahr nicht besser wird. ;) Aber das muss jeder selbst wissen.

Kann man.

Würde es sogar für Vollpreis kaufen, wenn sie die Beta für Interessierte freigeben würden und sie mich überzeugt...

 

Deshalb finde ich es ziemlich unsinnig, diese Beta)"nur" Vorbestellern zugänglich zu machen. 

Bei den meisten Vorbestellern wage ich mal zu behaupten, dass

Am 22.7.2018 um 02:38 schrieb Sienanntenihn Mücke:

Und das wäre für einen normalen Menschen, mit normal funktionierenden Gehirn auch die korrekte Vorgehensweise. Nur, dass es bei mir beim Thema Fallout historisch bedingt leider aussetzt... hab hier noch ein Fallout 4 Pip-Boy stehen und bei Fallout Shelter auch bereits 60 Stunden versenkt. Ergo: Your argument is invalid  :D

sie mit der Fanboy Brille draufschauen, 🤩wodurch ihnen evtl auch wichiges Feedback von anderen Leuten entgeht...

 

Finde es gut, dass sie es mit Online ausprobieren, aber werde es mir entspannt vom "Tenpenny Tower" anschauen und erst später entscheiden, ob es gekauft oder "genuket" wird😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb bma9999:

Deshalb finde ich es ziemlich unsinnig, diese Beta)"nur" Vorbestellern zugänglich zu machen. 

 

naja das ist doch heutzutage gang und Gebe. Einfach Amazon vorbestellen und wenn es dir nicht gefällt abbestellen. fertig. Man kann es auch übertreiben :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb BiGBuRn83:

 

naja das ist doch heutzutage gang und Gebe. Einfach Amazon vorbestellen und wenn es dir nicht gefällt abbestellen. fertig. Man kann es auch übertreiben :) 

 

ich kenn closed Betas für die man sich auf deren Homepage etc registrieren muss

ich kenn open Betas bei denen man einfach nur den Client downloaden muss

 

Aber Betas nur für Vorbesteller? Fällt mir auf die Schnelle nichts ein, so gang und gäbe ist das denk ich nicht ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb GreenElite89:

 

ich kenn closed Betas für die man sich auf deren Homepage etc registrieren muss

ich kenn open Betas bei denen man einfach nur den Client downloaden muss

 

Aber Betas nur für Vorbesteller? Fällt mir auf die Schnelle nichts ein, so gang und gäbe ist das denk ich nicht ^^

 

Bei CoD ist das seit bestimmt 4 jahren so. Bei Destiny auch. Das fällt mir jetzt auf die schnelle ein. ich finde bestimmt noch 5-10 andere Spiele wenn ich mal kurz nachschaue. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb BiGBuRn83:

 

Bei CoD ist das seit bestimmt 4 jahren so. Bei Destiny auch. Das fällt mir jetzt auf die schnelle ein. ich finde bestimmt noch 5-10 andere Spiele wenn ich mal kurz nachschaue. ;) 

 

Destiny hatten Vorbestller nur einen Tag früher Zugang zur Beta (closed), danach war sie open. Spiele mit einer Vorab Vorbesteller Beta kenn ich auch welche, aber danach gibts immer ne "normale" Beta.

 

Aber seis drum, es ist wie`s ist :D

 

Eventuell gibts ja nach Release dann ne quasi Demo, also die ersten 5 Lvl Aufstiege oderso spielbar, wie bei Destiny der Fall war, da geht gratis bis Lvl 7 mit eingeschränktem Inhalt halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.7.2018 um 10:43 schrieb BiGBuRn83:

 

naja das ist doch heutzutage gang und Gebe. Einfach Amazon vorbestellen und wenn es dir nicht gefällt abbestellen. fertig. Man kann es auch übertreiben :) 

Wollte es schon im anderen Thread posten, dass ich über eine Amazon Vorbestellung nachdenke.

Hatte ich vorher nicht auf dem Zettel, da ich sonst eigentlich alles digital kaufe(wegen Sharing) und digital kann man ja leider nicht zurückgeben.

 

Danke für den Tip...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Season Pass und keine kostenpflichtigen DLCs geplant

 

Zitat

Fallout 76 verzichtet auf das verbreitete Season-Pass-Modell und wird keine kostenpflichten DLCs bekommen. Das bestätigte Pete Hines gegenüber dem britischen Official Playstation Magazin.

 Laut Pete Hines, Bethesdas Vizepräsident für Marketing, wird das kommende Online-Rollenspiel Fallout 76 permanent mit kostenfreien Inhalten erweitert.

https://mein-mmo.de/fallout-76-kein-season-pass-dlcs-kostenlos/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beta beinhaltet das komplette Spiel und Fortschritt kann übertragen werden. Vorerst keine Veröffentlichung auf Steam.

 

Zitat

Auf der aktualisierten FAQ-Seite wurde verraten, dass man aktuell plant, dass die Beta aus dem vollständigen Spiel besteht und die Spieler ihren Fortschritt in die Vollversion übernehmen können. Darüber hinaus wird die Beta keiner Verschwiegenheitserklärung unterliegen, sodass man Screenshots, Videos und Streams machen darf, wenn man dies möchte. 

Darüber hinaus hat ein Firmensprecher von Bethesda bestätigt, dass “Fallout 76″ nicht via Steam erscheinen wird: “Die PC-Version von Fallout 76, das gilt für die Beta und den Launch, wird nur über Bethesda.net und nicht auf Steam verfügbar sein”. Dies bedeutet jedoch nicht, dass “Fallout 76″ nicht zu einem späteren Zeitpunkt via Steam erscheinen könnte.

https://fallout.bethesda.net/faq

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Release auf Steam......:rofl:Da hat wohl Bethesda schiss das es auf Steam wohl zu viele negative Reviews geben wird. Könnte ja den Verkauf schaden. Spätestens dann wenn die Verkaufszahlen to Bad sind wirds auf Steam veröffentlicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trailer und weitere Details zum Skill-System veröffentlicht

 

 

QuakeCon Q&A Panel

 

 

Bethesda stellt Maßnahmen gegen Trolle und Störenfriede vor

 

Zitat

Im Rahmen der diesjährigen QuakeCon enthüllten die Verantwortlichen von Bethesda verschiedene neue Details zum kommenden Online-Action-Rollenspiel “Fallout 76″.

Wie Bethesdas Todd Howard auf Nachfrage bestätigte, werden die Entwickler in “Fallout 76″ aktiv gegen Trolle vorgehen, denen es nur darum geht, anderen Nutzern den Spaß zu vermiesen. Laut offiziellen Angaben soll Störenfrieden dieser Art mit verschiedenen Maßnahmen der Wind aus den Segeln genommen werden.

 

Als Beispiel nennt Howard Nutzer, die einen anderen Spieler außerhalb der zugestimmten PvP-Duelle ausschalten. In diesem Fall wird auf den Täter ein Kopfgeld ausgesetzt, das aus eigener Tasche bezahlt werden muss, sobald er selbst von einem anderen Spieler getötet wird. Besonders teuer kann es werden, wenn er von dem Spieler ausgeschaltet wird, den er vorher getötet hat. In diesem Fall greift eine Rache-Mechanik, die dafür sorgt, dass das Kopfgeld verdoppelt wird.

Zudem verspricht Howard, dass die Spieler die Möglichkeit haben werden, besonders penetrante Störenfriede auf die spielinterne Ignore-Liste zu verfrachten. Auf der Weltkarte von “Fallout 76″ werden überführte Trolle zudem mit einem roten Stern markiert und können bewusst umgangen werden. Um Unfälle und ungewollte Morde an anderen Spielern zu vermeiden, kann in den sogenannten Pazifisten-Modus gewechselt werden. In diesem können andere Spieler nicht verletzt oder gar getötet werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@XBenutzerNameX

Die wollen ihre eigene Plattform pushen (Bethesda Launcher) Genauso wie es Blizzard, Ubisoft und auch EA mit ihren Spielen hauptsächlich tut. Oder auch GOG.

Steam ist nun mal nicht mehr die einzige Plattform auf dem PC wo Spiele veröffentlicht werden können.

Ob sich das rentiert für Bethesda wird sich zeigen;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wüsste gerne, ob der Pazifisten-Modus auch die Basis mit beinhaltet. Dann wärs noch ein Stück interessanter. Wobei mich ja schon wieder der Ehrgeiz packt, eine Basis an nem Ort zu Bauen, wo sie nicht so schnell zerstört werden kann. Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr Bock bekomm ich auf das Spiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb thebourbonkid88:

@XBenutzerNameX

Die wollen ihre eigene Plattform pushen (Bethesda Launcher) Genauso wie es Blizzard, Ubisoft und auch EA mit ihren Spielen hauptsächlich tut. Oder auch GOG.

Steam ist nun mal nicht mehr die einzige Plattform auf dem PC wo Spiele veröffentlicht werden können.

Ob sich das rentiert für Bethesda wird sich zeigen;)

 

Also ich spiele gerne über Steam. Fände gut wenn sich das durchsetzen würde. ist echt zum kotzen wenn man bei jeder Plattform seine eigene Freundesliste hat und seinen eigenen Accountnamen. 

 

vor 5 Minuten schrieb Sienanntenihn Mücke:

Wüsste gerne, ob der Pazifisten-Modus auch die Basis mit beinhaltet. Dann wärs noch ein Stück interessanter. Wobei mich ja schon wieder der Ehrgeiz packt, eine Basis an nem Ort zu Bauen, wo sie nicht so schnell zerstört werden kann. Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr Bock bekomm ich auf das Spiel.

 

Also gehyped bin ich von dem Spiel noch nicht. Dafür weiß ich noch zu wenig wie überhaupt das Crafting udn der Basebau aussieht. Ich hoffe der wird nicht so, wie bei dem letzten Fallout. das hat mir gar nicht gefallen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Sienanntenihn Mücke:

Wobei mich ja schon wieder der Ehrgeiz packt, eine Basis an nem Ort zu Bauen, wo sie nicht so schnell zerstört werden kann. Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr Bock bekomm ich auf das Spiel.

 

Das wäre definitiv interessant zu wissen. Hab ehrlich gesagt auch mächtig Bock mit den Basen rumzubasteln. 

Momentan verliere ich mich da auch wieder komplett in No Man's Sky. Wenn es bei FO76 auch so viele Möglichkeiten geben wird....Dann Halleluja. Wenn ich da einmal drin bin, kann ich schwer wieder aufhören :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neue Infos und Details 

 

Unsere Zukunft beginnt – Was ist neu in Fallout 76?

 

 

WERKSTÄTTEN UND C.A.M.P.

Die Werkstatt kennt ihr noch aus Fallout 4, sie bietet eine breite Auswahl an Gebäuden und Verteidigungsanlagen, die ihr mit erbeuteten Komponenten bauen könnt. Es gibt auch neue Strukturen wie den Ressourcen-Kollektor, um Rohstoffadern abzubauen, die ihr in der Welt findet.

Eine der wichtigsten Neuerungen bei 76 ist das C.A.M.P. (Computer-Assistenzsystem für mobile Produktion). Es ist eine persönliche Werkstatt, die ihr fast überall in der Welt errichten könnt. Ihr nutzt sie als Heimatbasis, von der aus ihr die Umgebung erkunden könnt, sowie als Schnellreise- und Respawn-Punkt. Wenn ihr mit eurem C.A.M.P. umzieht, wird es samt allen gebauten Strukturen als Blaupause gespeichert. So könnt ihr es schnell wieder aufschlagen oder Kopien eurer Lieblingsstrukturen anfertigen. Falls eure Siedlung von anderen Spielern überfallen oder von einer Atombombe getroffen wird, müsst ihr also nicht wieder ganz von vorne anfangen.

 

Fallout76_WhatsNew_Workshop.png

 

Im C.A.M.P. habt ihr auch Zugriff auf eure Lagerkiste. Das ist ein sicherer Behälter zum Verstauen von Sachen, die ihr dauerhaft behalten wollt. In Bahnhöfen und Red-Rocket-Stationen findet ihr Lagerbehälter, mit denen ihr auch auf den Inhalt eurer Lagerkiste zugreifen könnt.

In Fallout 76 gibt es zudem öffentliche Werkstätten, die durch Kämpfe freigeschaltet werden: Entweder befreit ihr die Umgebung von Gegnern oder macht einem anderen Spieler den Besitz streitig. Öffentliche Werkstätten bieten kostenlose Baumaterialien zur Herstellung von Werkbänken, Bergbauressourcen und Verteidigungsanlagen. So könnt ihr Angriffe von Kreaturen und feindlichen Spielern abwehren oder mit Strukturen experimentieren, um neue Blaupausen anzufertigen. Während das C.A.M.P. euch alleine gehört, kann bei öffentlichen Werkstätten eine ganze Gruppe zusammenarbeiten, auf Basis dessen, was andere Spieler zuvor gemacht haben.

 

ÜBERLEBEN

Ihr solltet nicht nur eure Ausrüstung in Schuss halten, sondern auch auf das körperliche Wohlergehen achten. Wer gut ausgeruht, gut genährt, gut gestimmt und gut hydriert ist, erhält Charakter-Boni. Damit ihr euch keine Krankheiten und Mutationen einfangt, vermeidet ihr am besten Radioaktivität, schlaft in sicheren Betten, esst gekochte Nahrung und trinkt sauberes Wasser. Eure Ausrüstung verschleißt durch Benutzung, weshalb ihr eure Lieblingsgegenstände regelmäßig reparieren oder neue Sachen ausprobieren solltet, die ihr findet. Alle Gegenstände inklusive Munition haben ein bestimmtes Gewicht, achtet also immer auf eure Tragekapazität. Diese Überlebenselemente erfordern eine Fülle von spielerischen Entscheidungen, um die richtige Balance zu finden, was wann gesammelt und verbraucht wird.

 

CHARAKTERFORTSCHRITT

Fallout 76 verwendet erneut das S.P.E.C.I.A.L.-Charaktersystem, alle Attribute starten bei 1. Durch das Erreichen höherer Charakterstufen erhaltet ihr Punkte, die ihr in die S.P.E.C.I.A.L.-Werte investiert: Stärke, Wahrnehmung, Ausdauer, Charisma, Intelligenz, Beweglichkeit and Glück. Bis Stufe 50 könnt ihr mit jedem Aufstieg eine beliebige S.P.E.C.I.A.L.-Kategorie um einen Punkt erhöhen. Die Verbesserung der S.P.E.C.I.A.L.-Werte sorgt nicht nur für spielerische Vorteile, sondern erlaubt auch das Ausrüsten von mehr Skill-Karten der entsprechenden Kategorie. Je mehr Punkte ihr beispielsweise in Stärke habt, desto mehr Stärke-Skill-Karten können aktiv sein.

 

Fallout76_WhatsNew_Perks.png

 

Skill-Karten lassen sich jederzeit ausrüsten und wieder ablegen. Bei jedem Stufenaufstieg könnt ihr eine neue Skill-Karte wählen. Außerdem erhaltet ihr bei bestimmten Stufen-Meilensteinen Pakete, die zufällige Skill-Karten enthalten. Zum Kartenangebot zählen beliebte Klassiker wie „Blutiger Tod“ und Dutzende von neuen Skills, darunter auch auf Charisma basierende Spezialitäten fürs Teamspiel.

Wenn ihr doppelte Skill-Karten habt, könnt ihr sie kombinieren, um ihre Stufe und die mit ihnen verbundenen Boni zu erhöhen. Diese höherstufigen Skill-Karten erfordern mehr S.P.E.C.I.A.L.-Punkte als Voraussetzung, aber das ist es wert, wenn ihr dadurch einen besseren Erste-Hilfe-Skill bekommt oder das schmutzige Ödland-Wasser trinken könnt.

 

SCHNELLREISE

Per Schnellreise kehrt ihr zu bereits entdeckten Schauplätzen zurück. Die Höhe der dafür fälligen Kronkorkengebühr richtet sich nach Entfernung und Spielerstufe. Wenn ihr Teammitglieder, euer C.A.M.P. oder den Eingang zu Vault 76 besucht, ist die Schnellreise aber immer kostenlos.

 

TOD UND RESPAWNEN

Wenn es euch im Kampf erwischt, könnt ihr von anderen Spielern wiederbelebt werden. Dazu müssen sie aber einen Stimpak übrig haben und euch schnell genug behandeln. Falls es mit der Wiederbelebung nicht klappt, wählt ihr auf der Weltkarte einen Respawn-Punkt, um dort wieder ins Spiel einzusteigen. Bei eurem Ableben lasst ihr euren gesammelten Schrott (zum Beispiel Baukomponenten) fallen und erhaltet eine Quest, sie nach dem Respawnen wieder einzusammeln. Zur Unterstützung der Wiederbelebung könnt ihr spezielle Skill-Karten verdienen und ausrüsten, die euch und eurem Helfer Boni gewähren, die Wiederbelebung per Alkohol erlauben oder sogar den Mysteriöser Fremden herbeirufen.

 

Fallout76_WhatsNew_PlayerDown.png

 

TRAGEKAPAZITÄT

Wenn der ganze Krempel im Inventar eure Tragekapazität überschreitet, seid ihr überladen und könnt dadurch weder sprinten noch schnellreisen. Sprünge und Bewegungen mit normaler Laufgeschwindigkeit sind noch möglich. Doch normale Bewegungen verbrauchen bei Überladung Aktionspunkte, und sobald diese aufgebraucht sind, kommt ihr nur im Kriechtempo voran. Um das Inventargewicht wieder in den Rahmen der Tragekapazität zu kriegen, könnt ihr einige Gegenstände ablegen. Noch besser: Baut euer C.A.M.P. in der Nähe auf und verstaut überschüssige Sachen in eurer Lagerkiste, um sie später zu verwenden. Ihr könnt euren Schrott außerdem an jeder Werkbank, an der ihr vorbeikommt, verschrotten.

 

NEUE WELTKARTE

Die Weltkarte hat den Pip-Boy verlassen, um sich in voller Farbenpracht auf ihrem eigenen Bildschirm auszubreiten. Hier gibt es auch neue Optionen wie den Fotomodus und das Social-Menü. Die Weltkarte zeigt die ungefähre Position der anderen Spieler, um sie leichter zu treffen (oder ihnen leichter aus dem Weg gehen).

 

Fallout76_WhatsNew_Map.png

 

PVP/MULTIPLAYER

Mancher Fremde in Appalachia ist ganz schön gefährlich. Wenn ihr auf angreifende Spieler zurückschießt, könnt ihr mit ihnen in Duellen oder Teamkämpfen um Kronenkorken kämpfen. Aber wenn ihr euch nicht wehrt, ist der durch den Angreifer verursachte Schaden erheblich reduziert, damit ihr besser fliehen könnt. Wer Nicht-Kämpfer ermordet, wird als „Gesucht“ markiert. Dieser Status erlaubt es allen anderen Spielern, den Übeltäter zu bestrafen und dafür ein Kopfgeld zu kassieren. Das ist solange möglich, bis der Gesucht-Status durch das von einem anderen Spieler verursachte Ableben aufgehoben wird. Spieler, die einen anderen Spieler kaltblütig töten, erhalten keine Vorteile oder Belohnungen daraus. Wenn ein „gesuchter“ Spieler schließlich zur Strecke gebracht wird, wird das Kopfgeld aus dessen Kronkorken-Vorrat bezahlt.

 

Fallout76_WhatsNew_StrangerDanger.png

 

KAMPF

Das V.A.T.S. (Vault-Tec-Zielunterstützungssystem) läuft jetzt in Echtzeit ab und ist nützlich, um Gegner durch AP-Einsatz ins Visier zu nehmen. In PvP-Kämpfen wird Tarnung bei V.A.T.S. und HUD-Sichtbarkeit berücksichtigt. Alle Teammitglieder teilen sich die Beute von besiegten Gegnern und alle Spieler, die beim Töten einer Kreatur helfen, erhalten dafür die vollen EP.

 

OUTFITS

In Fallout 76 dürfen Spieler über ihren schützenden Rüstungsteilen ein Outfit tragen. Dadurch könnt ihr aussehen, wie ihr wollt, ohne dabei Abstriche bei den Überlebenschancen machen zu müssen. Diese Freiheit bedeutet auch, dass die anderen 76-Spieler sehr unterschiedlich aussehen. Es wird immer noch Leute in Kampfrüstung, Raider-Rüstung oder dem freundlichen Blau von Vault 76 geben. Aber ihr könntet auch Spielern begegnen, die Clownskostüme, Park-Ranger-Uniformen und andere ausgefallene Klamotten tragen.

 

Fallout76_WhatsNew_Armor.png

 

NSCS

So war es schon immer in Fallout-Spielen: Nachdem die Bomben fielen, überlebte das kalte, harte Metall. Deshalb werden euch viele Roboter und KIs begegnen, die sich der neuen Welt angepasst haben. Einige unserer Roboter sind wichtige Questgeber und ihr werdet sie gut kennenlernen. Bei Öffnung der Tore von Vault 76 sind die Spieler die einzigen lebenden Menschen in der ganzen Spielwelt, das ist ein zentrales Thema von Fallout 76. Unsere Geschichten konzentrieren sich deshalb auf Notizen, Holobänder und Terminals der tapferen, aber leider verstorbenen früheren Bewohner von Appalachia. Wer waren diese Leute? Wie sind sie ums Leben gekommen? Können wir etwas von ihnen lernen? Hinterließen sie vielleicht etwas, das vollendet werden muss?

 

EVENTS

Bei Events können Spieler leicht und locker zusammenkommen, um an gemeinsamen Zielen zu arbeiten. Bei den meisten Events ist PvP deaktiviert und die Teilnehmer werden zu freundlicher Kooperation angespornt. Alle triumphieren oder scheitern zusammen und die Belohnungen werden gleichmäßig verteilt. Events sind ideal für Gruppen, aber einzelne Spieler können sie auch bestreiten. Es gibt zudem einige spezielle PvP-Events, für die ihr euch extra anmelden müsst.

 

VORRATSABWÜRFE

Vorratsabwürfe erfolgen durch ein automatisiertes System, das einst von den Rettungsdiensten in Appalachia eingerichtet wurde. Damit können Bürger von der Regierung die Lieferung lebenswichtiger Vorräte anfordern. Ihr werdet hier und da Holobänder der US-Regierung zur Anforderung eines Vorratsabwurfs finden, um an einem Funkturm eine Lieferung zu bestellen. Sachen, die vom Himmel fallen, könnten natürlich auch KI-Gegner oder andere Spieler anlocken …

 

ATOMRAKETEN

Ein bedeutender Teil der Haupt-Questreihe dreht sich darum, wie Spieler ihre eigene Atommacht werden können. Atomraketen sind eine sehr gravierende und „direkte“ Methode, um die Umwelt zu verändern. Nach dem Einschlag ist das Zielgebiet nicht nur verstrahlt und voller tödlicher Kreaturen, sondern auch mit einzigartigen Ressourcen gefüllt, die zur Herstellung von besonderer hochstufiger Ausrüstung verwendet werden. Eine Atomrakete zu starten ist ein komplexer und zeitintensiver Vorgang, aber auch eine bemerkenswerte Leistung. Gelingt euch dieses Kunststück, solltet ihr den glorreichen Moment in einem Erinnerungsfoto verewigen – natürlich mit Atompilz im Hintergrund.

 

Fallout76_WhatsNew_Nukes.png

 

Bethesda.net

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.