Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Serdar Yazici

Sony - Verbraucherzentrale mahnt wegen "Kundenfeindliche AGB Klausel" ab

Recommended Posts

ps4-bannerb5umn.jpg

 

Bekanntlich kann das Guthaben im PlayStation Store mit Echtgeld-Transaktionen aufgeladen werden. Doch was passiert, wenn das Guthaben lange Zeit nicht in Anspruch genommen wird? Mit dieser Frage hat sich die Verbraucherzentrale NRW beschäftigt und kam zu dem Schluss, dass Sony für genau solche Fälle kundenfeindliche Klausel bereit hält, wonach das unangetastete Guthaben nach 24 Monaten in die Kasse des Unternehmens wandert. Grund genug für die Verbraucherzentrale, Sony ins unschöne Visier zu nehmen und abzumahnen. Doch ist es nicht bei einer einzigen Abmahnung geblieben. Allem Anschein nach, verstecken sich mehr fragwürdige Vereinbarungen in den AGB. So sieht die Verbraucherzentrale die Verantwortung der Eltern kritisch, wonach diese alle Kosten der Kinder tragen müssen, die durch Käufe im Store entstehen. Außerdem wurde die magere Ausdrucksweise in puncto Widerrufsrecht angeprangert. Sony müsse ausdrücklicher darauf hinweisen, dass das Widerrufsrecht nach dem Start des Downloads vom erworbenen Inhalt erlischt. Die vollständige Stellungnahme lautet wie folgt:

 

"Eine Vielzahl der in diesem Zusammenhang von Sony verwendeten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist nach unserer Ansicht nicht mit dem Gesetz vereinbar und daher unwirksam. Kundenfeindlich ist beispielsweise die Regelung zum Verfall von Guthaben auf dem PSN-Konto. Aufgeladene Euros nämlich müssen laut AGB innerhalb von 24 Monaten verbraucht werden. Andernfalls dürfen sie von Sony einkassiert werden. Eine Regelung, die sich übrigens auch bei anderen Playern der Branche findet. Zudem haben wir Klauseln moniert, nach denen Eltern pauschal alle Kosten tragen müssen, die durch Käufe ihrer minderjährigen Kinder entstehen. Hiervon betroffen sind vor allem Spiele nebst sogenannten In-App-Käufen. Kritikwürdig in den AGB ist auch die Darstellung des gesetzlichen Widerrufsrechts beim Kauf von digitalen Inhalten. So fehlt etwa der Hinweis, dass Kunden vor dem Kauf ausdrücklich zustimmen müssen, dass sie ihr Widerrufsrecht verlieren, wenn sie den Download starten."

 

Durch die Abmahnung erhoffe sich die Verbraucherzentrale, dass Sony die besagten Klausel in dieser Form nicht mehr verwendet. Der gerichtliche Weg wäre eine Möglichkeit, dies zu erzwingen.

 

Quelle

Danke an @joschi486 für den Hinweis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@joschi486  AGB, es heißt AGB. 😘

 

 

 

vor 4 Stunden schrieb joschi486:

 

Gut, dass die Verbraucherzentrale dagegen vorgeht.  Kann ja nicht sein, dass ich jetzt Guthaben auflade und Sony, dass 2 Jahre später einsackt, nur weil ich es nicht ausgegeben habe. 

 

:juggle:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr gut. Was Sony gerade in bürokratsicher Hinsicht veranstaltet, ist einfach oft nicht gut. Auch für die meisten Sperren auf youtube-Videos wegen Copyright im deutschen oder europäischen Raum ist Sony verantwortlich. So lange das auf deren Eigentum zutrifft, wegen mir. Aber es schießt einfach zu oft über das Ziel hinaus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb MaNuEeL:

Also das mit dem verfallenem Guthaben okay, kann ich verstehen aber was das Widerrufsrecht angeht... Steht das nicht sogar dabei?? Zumindest hab ich das gerade irgendwie so im Kopf

 

Und womit würdest du den Verfall deines Guthabens rechtfertigen, dass es in Ordnung ist, gestrichen zu werden?

 

Ich stocke gern mal für 50 oder 100 EUR auf, damit ich immer etwas Reserve habe, wenn ich beispielsweise im Sale mal richtig zuschlagen möchte. Und dann habe ich länger nichts eingekauft und schwupps ist alles weg? Bei einem Prepaid - Handy kann ich es verstehen, damit die Rufnummern weiter zu Verfügung stehen, bei einnem nicht mehr genutzten Handy.

 

Aber bei meinem PS Plus - Accound?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Der Nehring:

 

Und womit würdest du den Verfall deines Guthabens rechtfertigen, dass es in Ordnung ist, gestrichen zu werden?

 

Ich stocke gern mal für 50 oder 100 EUR auf, damit ich immer etwas Reserve habe, wenn ich beispielsweise im Sale mal richtig zuschlagen möchte. Und dann habe ich länger nichts eingekauft und schwupps ist alles weg? Bei einem Prepaid - Handy kann ich es verstehen, damit die Rufnummern weiter zu Verfügung stehen, bei einnem nicht mehr genutzten Handy.

 

Aber bei meinem PS Plus - Accound?

 

Bitte löschen, doppelpost 

bearbeitet von MaNuEeL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Der Nehring:

 

Und womit würdest du den Verfall deines Guthabens rechtfertigen, dass es in Ordnung ist, gestrichen zu werden?

 

Ich stocke gern mal für 50 oder 100 EUR auf, damit ich immer etwas Reserve habe, wenn ich beispielsweise im Sale mal richtig zuschlagen möchte. Und dann habe ich länger nichts eingekauft und schwupps ist alles weg? Bei einem Prepaid - Handy kann ich es verstehen, damit die Rufnummern weiter zu Verfügung stehen, bei einnem nicht mehr genutzten Handy.

 

Aber bei meinem PS Plus - Accound?

 

 

Damit hab ich nicht gemeint, das es okay ist das Guthaben einzukassieren... Es ist mehr als okay dagegen zu klagen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Der Nehring:

 

Und womit würdest du den Verfall deines Guthabens rechtfertigen, dass es in Ordnung ist, gestrichen zu werden?

 

Ich stocke gern mal für 50 oder 100 EUR auf, damit ich immer etwas Reserve habe, wenn ich beispielsweise im Sale mal richtig zuschlagen möchte. Und dann habe ich länger nichts eingekauft und schwupps ist alles weg? Bei einem Prepaid - Handy kann ich es verstehen, damit die Rufnummern weiter zu Verfügung stehen, bei einnem nicht mehr genutzten Handy.

 

Aber bei meinem PS Plus - Accound?

Er meinte, dass er die Kritik an ersterem verstehen kann, aber bei zweiterem meint @MaNuEeL dass es beistünde.

 

Dass das Guthaben nach 24 Monaten verfallen kann, ist tatsächlich nicht die feine Art, auch wenn das oft auch für Gutscheine gilt. 

Das mit dem Widerrufsrecht... Joa, kann man, muss man aber auch nicht direkt. 

 

EDIT: Okay da war Manuel leicht schneller ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Roxas1997:

Er meinte, dass er die Kritik an ersterem verstehen kann, aber bei zweiterem meint @MaNuEeL dass es beistünde.

 

Dass das Guthaben nach 24 Monaten verfallen kann, ist tatsächlich nicht die feine Art, auch wenn das oft auch für Gutscheine gilt. 

Das mit dem Widerrufsrecht... Joa, kann man, muss man aber auch nicht direkt. 

 

EDIT: Okay da war Manuel leicht schneller ^^

 

Nach welcher Zeit erlischt das Guthaben bei Sony, 24 Monate? Denn Gutscheine, wie du oben schreibst, haben laut BGB grundsetzlich eine Gültigkeit von 36 Monaten.

 

Eigentlich darf ich garnicht meckern, denn ich habe mir die AGB nicht wirklich komplett angesehen. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 39 Minuten schrieb MaNuEeL:

 

Kein Problem, finde es eher interessant, wie unterschiedlich manche Sachen aufgenommen werden 😀

Aber auch nur wenn man nicht vernünftig im Kontext liest :P

Weil mit der Formulierung danach wirds recht klar was du meinst....auch wenn du dich beim nächsten Mal gerne was klarer und präziser ausdrücken darfst, wir wollen doch ein höchst intellektuelles Forum bieten :D

 

vor einer Stunde schrieb Der Nehring:

Nach welcher Zeit erlischt das Guthaben bei Sony, 24 Monate? Denn Gutscheine, wie du oben schreibst, haben laut BGB grundsetzlich eine Gültigkeit von 36 Monaten.

Ups, und hier war ich selbst nicht genug differenziert beim Schreiben - ich meinte die Begrenzung selbst, nicht die 24 Monate perse 😅 Also dass so eine Begrenzung von gekauften Guthaben, in Form von Gutscheinen, nicht ungewöhnlich ist. Muss aber sagen, für so nen PSN Konto finde ich es selbst ein wenig panne. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 49 Minuten schrieb MaNuEeL:

 

Kein Problem, finde es eher interessant, wie unterschiedlich manche Sachen aufgenommen werden 😀

 

Ich hatte klar den Fokus auf diese Aussage gesetzt "Also das mit dem verfallenem Guthaben okay, kann ich verstehen". Manchmal spielt uns unser Gehirn tatsächlich einen Streich. :D Hatte schon die Befürchtung, du bist der stellvertretende SEO von Sony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Roxas1997:

Aber auch nur wenn man nicht vernünftig im Kontext liest :P

Weil mit der Formulierung danach wirds recht klar was du meinst....auch wenn du dich beim nächsten Mal gerne was klarer und präziser ausdrücken darfst, wir wollen doch ein höchst intellektuelles Forum bieten :D

 

Ja, so klar, dass ich es nicht verstanden habe, danke :rofl:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Serdar Yazici:

Außerdem wurde die magere Ausdrucksweise in puncto Widerrufsrecht angeprangert. Sony müsse ausdrücklicher darauf hinweisen, dass das Widerrufsrecht nach dem Start des Downloads vom erworbenen Inhalt erlischt.

 

Jetzt fasst sich Sony schon kürzer was die AGB`s und das Widerrufsrecht angeht, und dann ist es auch wieder verkehrt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau aus diesem Grund nutze ich diese Form des Guthabens nicht. Abgesehen davon, dass ich von rein digitalen Käufen nicht viel halte, zahle ich nur via PayPal oder direkt mit Kredidkarte. So wird nur der Betrag gebucht der auch effektiv anfällt, kein Restguthaben welches irgendwann verfällt. Was mir persönlich missfällt ist die Tatsache eine Transaktion nicht mehr rückgängig machen zu können (wenn man z.B. vergessen hat ein Spiel aus dem Warenkorb zu nehmen). Aber eben, wer nur digital einkauft ist selber schuld, schliesslich akzeptiert jeder damit bewusst auch die damit verbundenen unangenehmen AGB's.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten schrieb Roxas1997:

Du vergisst aber, dass man das Guthaben stark vergünstigt im Netz bekommen kann, 70-80% des Guthabenbetrags zahlt man so nur teilweise.

 

Dann sollte es einen aber erst recht nicht stören, wenn selbiges nach 24 Monaten halt erlischt, schliesslich hat man einen Teil davon quasi gratis bekommen. Aber ich verstehe natürlich was du meinst ;). Aber eben, ich für meinen Teil halte digitale Einkäufe eh für wertlos, habe lieber was in der Hand das ich bei Bedarf auch ausleihen, verschenken oder für ein paar € wiederverkaufen kann (bei gewissen Spielen liegt manchmal ja sogar eine Wertsteigerung drin) :P.

 

Bezüglich dem Guthaben sehe ich das ähnlich wie Gutscheine, diese verfallen ja auch irgendwann mal. Gleiches gilt für die ganzen Punkte/Gutschein Systeme in den ganzen Supermärkten. Auch diese verfallen nach einer gewissen Zeit und niemand regt sich darüber auf. Wenn aber ein PSN Guthaben halt nach 24 Monaten erlischt, gehen einige schon auf die Barrikaden (selbst dann wenn sie das Guthaben eh schon vergünstigt bekommen und so quasi gar nichts verloren haben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Mr.Ash:

Wenn aber ein PSN Guthaben halt nach 24 Monaten erlischt, gehen einige schon auf die Barrikaden (selbst dann wenn sie das Guthaben eh schon vergünstigt bekommen und so quasi gar nichts verloren haben).

 

:wacko: klar, man kauft 50€ guthaben für 45€, setzt dieses dann aber (aus welchen gründen auch immer) dann 24 monate lang nicht ein, dann verfällt es, ABER laut deiner schlauen rechnung hat man ja nichts verloren..

 

kannst du mir bitte 45€ überweisen, du verlierst ja quasi kein geld... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb ak666mod:

:wacko: klar, man kauft 50€ guthaben für 45€, setzt dieses dann aber (aus welchen gründen auch immer) dann 24 monate lang nicht ein, dann verfällt es, ABER laut deiner schlauen rechnung hat man ja nichts verloren..

 

kannst du mir bitte 45€ überweisen, du verlierst ja quasi kein geld... 

 

Ich glaube du hast schon verstanden was ich damit sagen wollte, kramst aber nun ein eher unwahrscheinliches Beispiel hervor. Wenn man eh nicht vor hat sich was im PSN zu kaufen, warum dann überhaupt 45€ für einen 50€ Gutschein ausgeben? Mit diesen 5€ Rabatt hat man nun wirklich nichts gewonnen, besonders wenn man doch genau weiss, dass das Guthaben in spätestens 24 Monaten verfällt? Wenn jemand mit seinen finanziellen Mitteln so (und evtl. auch andersweitig) vorgeht, dann kann ich ehrlich gesagt nur den Kopf schütteln. Meine Einkaufsgutscheine (und deine wahrscheinlich auch) erlischen in der Regel bereits nach wenigen Wochen. Obwohl die Tragweite des finanziellen Verlustes hier um ein vielfaches höher ausfällt, darüber meckern tut niemand. Aber wehe es verfallen ein paar PSN € nach 24 Monaten... :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb Mr.Ash:

 

Ich glaube du hast schon verstanden was ich damit sagen wollte, kramst aber nun ein eher unwahrscheinliches Beispiel hervor. Wenn man eh nicht vor hat sich was im PSN zu kaufen, warum dann überhaupt 45€ für einen 50€ Gutschein ausgeben? Mit diesen 5€ Rabatt hat man nun wirklich nichts gewonnen, besonders wenn man doch genau weiss, dass das Guthaben in spätestens 24 Monaten verfällt? Wenn jemand mit seinen finanziellen Mitteln so (und evtl. auch andersweitig) vorgeht, dann kann ich ehrlich gesagt nur den Kopf schütteln. Meine Einkaufsgutscheine (und deine wahrscheinlich auch) erlischen in der Regel bereits nach wenigen Wochen. Obwohl die Tragweite des finanziellen Verlustes hier um ein vielfaches höher ausfällt, darüber meckern tut niemand. Aber wehe es verfallen ein paar PSN € nach 24 Monaten... :wacko:

->Das neue RDR wird angeteasert, du bist total gehyped und willst das Spiel haben - Day One!

->Du bist Student/knapp bei Kasse, vielleicht auch beides und greifst im Vorfeld bei Rabattaktionen zu, hast somit also schon das Geld auf dem PSN liegen.

->Da du es ja nicht vorbestellt hast (man weiß nie was kommt), schenkt es dir jemand (Geburtstag/Weihnachten/Beschneidungsfest/whatever)

->Du spielst und spielst und spielst, während dein Geld auf dem PSN Konto älter wird und schwubdiwub sind 2 Jahre rum.

 

Für mich ist es zumindest kein unrealistisches Szenario.

 

Bei Geschenkgutscheinen (z.B. Saturn, MM etc.) darf ein Geldwert nicht verfallen. Kaufst du einen 50€ Gutschein, wird er immer einen Wert von 50€ haben. Rabatte hingegen (auch käuflich erworben) können mit einer Laufzeit versehen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbst wenn man knapp bei Kasse ist (wobei 5€... naja), selbst wenn man den Gutschein geschenkt bekommt, selbst wenn eine mögliche Vorbestellung im Raum steht, so werfe ich einfach mal die Frage auf: "Wie kann man nur so blöd sein das Guthaben sofort zu aktivieren und dann für mehr als 24 monate nicht aufzubrauchen?". Ne sorry, auch wenn diese AGB von Sony nicht die feine Art ist, so ist man völlig selber schuld wenn man die Frist verstreichen lässt, man hat es ja von anfang an gewusst. Ah, AGB's nicht gelesen? Sorry, selber schuld. Ich will damit Sony in keinster Weise in Schutz nehmen (bin ja auch nicht mit allem zufrieden), aber hier sind die Bedingungen klar kommuniziert und es ist jedem freiwillig überlassen dies zu akzeptieren oder eben nicht. Doch bewusst akzeptieren und nachträglich darüber meckern... :wacko:. Kommt mir vor wie ein Raucher der sich darüber aufregt, dass dies ungesund sei und irgenwann an Lungenkrebs erkrankt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also man kann ja zu dem Thema "Guthaben verfällt" stehen, wie man will. Fakt ist doch, dass so ein Vorgehen in keinster Weise kundenfreundlich ist und durchaus angeprangert werden darf. Etwas transparenter dargestellt, z.B. durch einen deutlichen Hinweis auf der Codekarte oder eine Einblendung beim aktivieren eines Codes, würde schon ein wenig die Wogen glätten.

Ich glaube aber, dass man schon sehr lange suchen muss, bis man jemanden findet, dem so etwas passiert ist. Und es wird bestimmt nicht so viel dabei rum kommen, dass Sony die Kohle fest einplant.

Auf meinem Guthabenkonto ist jedenfalls genug Bewegung, sodass ich mir keine Sorgen machen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.