Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Phil46

Was habt ihr euch zuletzt angeschaut?

Recommended Posts

371937-n0.jpg

 

Teil 1 und Teil 2 habe ich mir jetzt die Tage angeschaut.

Der erste Teil ist einfach Zeitlos und immer noch sau geil.

Der 2 Teil ist solide und macht auch spass.

Auf den 3 Teil hatte ich bis jetzt noch keine Lust.

Werde den aber wohl heute in Angriff nehmen.

 

Teil 1 9/10

Teil 2 7,5/10

Teil 3 x/10

 

TBS-Final-Space-Episode-3.jpg

 

Coole und abgedrehte Serie, vergleichbar mit Futurama.

Unterhaltsam und kurzweilig.

Macht spass.

Kann man sich auf jeden Fall geben.

 

8/10

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

unbreakable-split_poster.jpg

 

Habe mir vor ein paar Tagen mit meiner Freundin Split angesehen.

Von der Verbindung mit Unbreakable habe ich nur am Rande was mitbekommen.

Ich fand den Film richtig stark. James Mc Avoy hat das richtig gut gespielt. Nach dem Film noch Diskussion ob die "Bestie" jetzt noch irgendwie realitisch erklärbar ist oder totaler Mist war. Ob er jetzt als Bestie "Superkräfte" hat oder nicht, bleibt für mich weiterhin offen. Dann noch die Verbindung zu Unbreakable und bald dann Glass im Kino. Bin echt gespannt, was die daraus noch machen. Von mir gibs 8.5/10

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bumblebee 8/10

 

war am freitag im Kino. Bumblebee ist echt gut geworden. guter actionstreifen mitten in den 80er jahren. Bee als Beetle ist gewöhnungsbedürftig. die story ein mädchen das ein auto auf einem schrottplatz findet und freunde werden. der nachbarsjunge (sieht aus wie axel witsel :D ) der total verpeilt wirkt und sehr schüchtern ist rundet alles ab.

 

im grunde ganz cooler streifen. nochmal im kino würde ich ihn zwar nicht schauen aber ansonsten sehenswert

 

 

EDIT:

gestern dann noch

 

Ready Player One 4,5/10

auch wenn Spielberg seine finger im spiel hatte war der film nicht gut. ja bekannte videospiel charaktere waren da bei wie z.B. der Master Chief aber das wars dann auch. hat mich nicht vom hocker gehauen. hab das alles auf sky geguckt aber da wir schon 22 uhr hatten und nur mist lief habe ich mich durch gequält. war überhaupt nicht meins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb DoktorOege:

unbreakable-split_poster.jpg

 

Habe mir vor ein paar Tagen mit meiner Freundin Split angesehen.

Von der Verbindung mit Unbreakable habe ich nur am Rande was mitbekommen.

Ich fand den Film richtig stark. James Mc Avoy hat das richtig gut gespielt. Nach dem Film noch Diskussion ob die "Bestie" jetzt noch irgendwie realitisch erklärbar ist oder totaler Mist war. Ob er jetzt als Bestie "Superkräfte" hat oder nicht, bleibt für mich weiterhin offen. Dann noch die Verbindung zu Unbreakable und bald dann Glass im Kino. Bin echt gespannt, was die daraus noch machen. Von mir gibs 8.5/10

 

Wusste das auch nicht.

Habe deshalb auch direkt im Anschluss Unbreakeble angeschaut.

Ja, man kann es dann verstehen.

Aber im Großen und Ganzen war es ja auch nur angeschnitten. Das Ende halt wenn ich mich nicht irre.

Geil sind beide Filme. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.1.2019 um 00:40 schrieb Shizo:

Trailern zu The Old Republic:

 

 



 

Das sind doch geile Kämpfe! Alleine 6 Minuten davon fand ich schon spannender als alle letzten Star Wars Filme zusammen. 

Absolut fett.

Hab das damals lange gezockt, aber wohl schon zu lange her, an diesen Film hier kann ich mich gar nicht mehr erinnern.

 

Wenn es für die PS4 rauskommen würde, wäre ich auf jeden Fall nochmal dabei. Besonders die Story Koop spielen zu können, war da sehr geschmeidig gemacht...

Am 6.1.2019 um 00:40 schrieb Shizo:

The Sinner Staffel 2 - 6,5/10

Naja, anders als Staffel 1 fand ich diese Staffel ziemlich langweilig. Die Geschichte war doch sehr vorhersehbar und wurde auch leider nicht so spannend erzählt wie in der ersten Staffel. Die Schauspieler fand ich teilweise auch eher lala. Einige haben ihre Rollen gut gespielt, während andere wiederum irgendwie ziemlich schlecht rüberkamen.

 

Ging mir ganz genauso. Hab nach 3 Folgen nicht mehr weitergeschaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute Abend gesehen:

 

Romina (Netflix) 

Hierbei handelt es sich um eine lateinamerikanische Independent-Produktion. Häufig wurde ich ja von solchen Budget-Streifen, auch oder sogar vielleicht gerade im Horrorsegment, positiv überrascht. In diesem Fall ist es aber mitnichten der Fall gewesen, der Film war eine absolute Vollkatastrophe. Mieses Script, schlechte Schauspieler, kein Horror. Eigentlich war der Film ein einziges großes Nichts. Nur der Gore war an zwei, drei Stellen ganz nett, wirklich brutal (auch im Opening Shot schon - generell ließ der Anfang noch auf nen interessanten Film hoffen). Eigentlich ist das einzig wirklich Positive am Film, dass er mit einer Laufzeit von knapp 70 Minuten angenehm kurz ist, und somit der "Horror" schnell vorbei war ^^

(10/100) [ewig nicht mehr so schlecht bewertet] 

 

Appgefahren - Alles ist möglich! (Prime Video) 

Dummer Teeniestreifen - aber erstaunlich unterhaltsam. Die Prämisse: Ein Typ, der noch auf die Highschool geht, bekommt ne App in die Finger, die alle seine Wünsche wahr macht. Alles danach ist ziemlich vorhersehbar und hat man alles schon gesehen, aber war dennoch solide anzusehen und habe mich nicht gelangweilt. Die Schauspielerei war gut und manche Gags waren wirklich gut. 

(60/100)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aquaman (Kino) 

Joa, definitiv einer der besseren DCEU-Filme... Wobei, die Konkurrenz schien nicht besonders groß zu sein ^^ (hab ja Batman vs. Superman und Justice League noch nicht gesehen) Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich ihn nun viiiel besser als Wonder Woman fand. Zumindest die Kampfchoreos gefielen mir stellenweise viel besser, und auch das CGI war stärker. Aber die Unterwasserszenen waren mir stellenweise zu anstrengend, was Sound und Optik anging (Diese weichgespülte Optik, und das seltsame Echo beim Sprechen...), und storymäßig ist es halt nichts Besonderes. 

Am Ende ist er für Fans von Superhelden natürlich dennoch empfehlenswert, gerade aufgrund der wuchtigen Kämpfe, den lustigen Sprüchen von Momoa, der nett anzusehenden Amber Heard :love: und der geilen Actionsetpieces. James Wan hat das stellenweise, trotz der Schwächen hier und da, sehr gut eingefangen.

(72/100)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.1.2019 um 00:40 schrieb Shizo:

Dogs of Berlin - 1/10

Zwei Folgen haben mir gereicht um zu wissen dass ich diesen Rotz nicht weiter anschauen werde :D Schlechte Schauspieler, gähnende Story und Dialoge die wahrscheinlich von Bushido und Kevin Eins geschrieben wurden. Nein danke, diesmal wars eher ein Schuss in den Ofen mit der deutschen Serie, freu mich da schon eher auf die zweite Staffel von Dark.

 

Also bin jetzt durch, wer sagt, die Serie hätte schlechte Schauspieler und flache Charaktere (I‘m looking at you @Lunte der Echte ) hat sie definitiv nicht zu Ende geschaut, Punkt!

 

Give it a try :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Stadtneurotiker (DVD) 

So eine fucking smarte Komödie - ohne eine Komödie im eigentlichen Sinn zu sein. Der Film spielt sich selbst in seiner Natur als Medium als komödiantisches Ereignis ab. Ohne gezwungen oder aufgesetzt lustig sein zu wollen, schafft er es mich als Zuschauer zu amüsieren und den nötigen Witz für ein erfreuliches Seherlebnis zu liefern. Die achronistische Erzählweise lässt die alltägliche Geschichte spannend erscheinen, und das Script ist fantastisch. Lediglich gegen Ende hin flacht es etwas ab, und es macht sich nach all der hochgestochenen Dialoge eine Ermüdung breit. Zehn Minuten weniger hätten sicher nicht geschadet. Alles in allem sehr geiles Ding, nach Letzte Nacht des Boris Gruschenko ein wirklich viel stärkerer Woody Allen-Streifen!

(84/100)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Andy (Raptor__MUC):

 

Also bin jetzt durch, wer sagt, die Serie hätte schlechte Schauspieler und flache Charaktere (I‘m looking at you @Lunte der Echte ) hat sie definitiv nicht zu Ende geschaut, Punkt!

 

Give it a try :) 

Das ist korrekt, habe ich definitiv nicht. Ich habe mir dieses endlose Intro gegeben und nach wenigen Folgen aufgehört. Gerade wegen der Vielzahl bekannter Schauspielernamen, habe ich dem Format eine Chance gegeben. Nichts desto trotz das Ganze geht nicht aus. Es ist schleppend vorhersehbar, wenig unterhaltsam, teilweise unrealistisch überzogen und vor allem absolut langweilig.

 

Zumindest war und ist das mein Eindruck. Zweite Chancen gibt es bei mir grundsätzlich nicht, dafür ist das Life zu kurz :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Lunte der Echte:

Das ist korrekt, habe ich definitiv nicht. Ich habe mir dieses endlose Intro gegeben und nach wenigen Folgen aufgehört. Gerade wegen der Vielzahl bekannter Schauspielernamen, habe ich dem Format eine Chance gegeben. Nichts desto trotz das Ganze geht nicht aus. Es ist schleppend vorhersehbar, wenig unterhaltsam, teilweise unrealistisch überzogen und vor allem absolut langweilig.

 

Zumindest war und ist das mein Eindruck. Zweite Chancen gibt es bei mir grundsätzlich nicht, dafür ist das Life zu kurz :)

 

Etwas überdreht und viele Handlungsstränge = Tarantino Gene

 

Verstehe hier das Problem nicht?

 

Der Bulle ist auf jeden Fall der Knaller (der Schauspieler und der Charakter/Rolle) 

 

Gerade als Berliner muss man das gesehen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Robin Hood (2018) (Kino) 

Hatte mich wegen Eggerton ziemlich auf diesen Film gefreut, und war dann etwas resigniert beim Abspann. Hier und da glänzt der Film, gerade zu Beginn, mit schicken Actionsequenzen, und die Charaktere sind an sich auch sympathisch. Aber das Script ist einfallslos und platt, so wie der Bösewicht, der Sheriff Nottinghams. Die Action nutzt sich leider auch sehr ab, da man auf unpassende 300eske Zeitlupensequenzen bei Massenschlachten setzt, und natürlich explodiert es im Kampf zur Zeit der Kreuzzüge natürlich jede drei Sekunden... Ja ne, is klar ^^

Alles in allem war ich doch enttäuscht, ein Film zum Vergessen. 

(57/100)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#1085

The Fast and the Furious

US/DE · 2001 · Laufzeit 107 Minuten · FSK 16

Sportfilm, Actionfilm

6.0 / 10 (Ganz Gut)

 

#1086

Molly's Game

US · 2017 · Laufzeit 140 Minuten · FSK 12

Drama

7.0 / 10 (Sehenswert)

 

#1087

2 Fast 2 Furious

US/DE · 2003 · Laufzeit 105 Minuten · FSK 16

Actionfilm, Thriller

6.0 / 10 (Ganz Gut)

 

#1088

The Fast and the Furious: Tokyo Drift

US/DE/JP · 2006 · Laufzeit 104 Minuten · FSK 12

Sportfilm, Actionfilm

5.5 / 10 (Geht so)

 

#1089

Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile.

US · 2009 · Laufzeit 107 Minuten · FSK 12

Actionfilm

6.0 / 10 (Ganz Gut)

 

#1090

I Still See You - Sie lassen dich nicht ruhen

US · 2018 · Laufzeit 98 Minuten · FSK 16

Thriller

5.5 / 10 (Geht so)

 

#1091

Night Out - Alle feiern nackt!

DE · 2017 · Laufzeit 88 Minuten · FSK 16

Komödie

3.0 / 10 (Schwach)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Philipp Schürmann Ich hoffe du kommst bald in den Genuss besserer Filme. ;)

 

Vor kurzem gesichtet:

 

  • A Beautiful Day (engl. You were never really there) : Joaquin Phoenix spielt einen gebrochenen Mann, der entführte Kinder zurückbringt und dabei nicht gerade zimperlich mit den Tätern umgeht. Als ein Job allerdings außer Kontrolle gerät, gerät auch sein ohnehin labiler Geisteszustand aus den Fugen. Ein fantastisch gefilmter, sound- und bildgewaltiger Trip von einem Film. Immer ruhig, aber selten leise. Grandios gespielt und fesselnd bis zum Schluss - 8/10

 

 

  • Terminal: Rache war nie schöner - Zugegeben, ich bin einfach gestrickt. Gib mir Margot Robbie und ich sehe über vieles hinweg. In dem Fall doppelt schwierig, auch da der Rest der Schauspieler (Mike Myers, Simon Pegg) so gut sind. Dazu eine abgefahrene Bildsprache, schnelle Schnitte und mitunter herausragend gute Dialoge (abgewechselt mit stumpfen Sprüchen). Eine durchgeknallte Version von Alice im Wunderland, die zudem auch noch echt sexy ist. Wie ich dank des Trailers gerade sehe, ist die deutsche Synchro aber echt mies - 7/10

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Daniel Bubel:

Ich hoffe du kommst bald in den Genuss besserer Filme. ;)

 

 

Vllt. bin ich auch zu anspruchsvoll geworden 😅 Oder hab einen seltsamen, einzigartigen Geschmack 😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.