Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Muschglu

PlayStation 5 - Ein Ausblick auf die nächste Sony Konsole

Recommended Posts

31667.738.jpg

 

Die PlayStation 4 ist eine erfolgreiche Konsole für Sony. Die Zahlen sprechen für sich. Seit dem Release im November 2013 hat sich die Konsole, inklusive der PS4 Pro, über 91,6 Mio. mal verkauft, damit ist sie die erfolgreichste Konsole dieser Konsolengeneration. Die Technik entwickelt sich aber weiter und so muss Sony eine neue Konsole herausbringen, welche dem "aktuellen" Stand der Technik gerecht wird.

 

Die PS5 wurde bestätigt
Sony's CEO und Präsident, Kenichiro Yoshida, hat die nächste Konsole bestätigt. "Es ist notwendig eine neue Konsolen-Generation Hardware zu haben". Ob diese dann auch wirklich PS5 heißen wird, ist unklar. Wie die Next-Gen-Konsole sein wird und was wir erwarten können, ist noch im dunklen verborgen. Einige Gerüchte gehen von einer Vorstellung in diesem Jahr und einer Einführung Anfang 2020 aus. Dann wäre die PS4 knapp über sechs Jahre alt. Die PS3 (November 2006 in Japan) wurde 6,5 Jahre nach der PS2 (März 2000 in Japan) eingeführt. Die PS4 (November 2013 in USA und Europa) wiederum kam erst sieben Jahre nach der PS3 auf den Markt. Der Zeitpunkt würde in das Zeitfenster von Sony's Veröffentlichungsryhtmus passen. Bis spätestens 2021 dürften wir aber definitiv die neue Konsole erwarten.

 

Ein Wichtiges Thema - Die Abwärtskompatibilität

Sony Japan hat ein Patent eingereicht, bei dem zukünftige PlayStation alte Spiele unterstützen sollen. In der Theorie soll dann die "PS5" die Spiele alle vorherigen PlayStation Konsolen wiedergeben können, indem sie die Technik der alten Konsolen nachahmt. Die Architektur wird wieder von Mark Cerny entwickelt/konstruiert und soll einen angepassten Zen 2 Prozessor von AMD erhalten. Wenn dieser Schritt - der Abwärtskompatibilät - vollzogen wird, kann man sich über eine große Spielebibliothek freuen und kann seine "alte" PS4 dann wegräumen und hat einen Platz mehr auf dem TV-Schrank. 

 

Aktuelle Situation - Konsole und Spiele

Die "PS4 Familie" verkauft sich immer noch extrem gut und ist eine der meistverkauften Konsolen überhaupt. Sony würde sich somit keinen Gefallen tun, wenn Sie jetzt sofort eine neue Konsole präsentieren und eine große Werbekampagne starten würden. Dies würde den Verkaufszahlen der PS4 nicht unbedingt gut tun. Außerdem sind noch große "Hochkaräter" in der Pipeline und werden es in nächster Zeit auf die Konsole schaffen. Spiele wie Days Gone, Death Stranding oder The Last Of Us Part II werden die Verkaufszahlen der Konsole weiter in die Höhe treiben.

 

PS5 Specs - Wie stark wird die Konsole?

Ohne offizielle Bestätigung kann man natürlich über diesen Punkt nur spekulieren. Ich würde dafür aber gerne mal über den Tellerrand schauen und mir die Konkurrenz angucken. 

 

Die Xbox One X ist aktuell die stärkste Konsole auf dem Markt. Microsoft's aktuellste Konsole hat einen Acht-Kern-Prozessor mit 2,3 GHz, eine Rechenleistung von 6 TFLOPs (PS4 Pro: 4,2 TFLOPs), 12 Gbyte GDDR5 Arbeistspeicher (Pro: 8 Gbyte) und einen Grafikprozessor mit 1,172 GHz (40 GPU-Rechengruppen). Bei diesen Werten handelt es sich um einen Gaming PC von Mitte 2017. 
Die PS4 wurde von den Käufern auch präferiert, weil sie gegenüber der ersten Xbox One einen Leistungsvorsprung hatte. Dieser Vorsprung ist jetzt bei der Xbox One X, trotz kostenintensiverer Konsole im Vergleich zur Pro. Sony ist im Zugzwang und muss diese Werte übertreffen und dabei die Kosten natürlich nicht in extreme Höhen gleiten lassen.

 

PS5VR - Bekommen wir ein neues Headset?

PlayStation VR war ein Erfolg für Sony. Sie sehen die Zukunft der VR in der PS5 und der damit verbunden stärkeren Leistung.

Wahrscheinlich werden wir eine verbesserte Version zum Launch der PS5 sehen.

 

Unsere Erwartungen, Hoffnungen und Befürchtungen

Sony hat von den Fehlern der PS3 gelernt (zu teuer, zu komplizierte Hardware) und wird diese Fehler bei der PS5 hoffentlich nicht wiederholen. Der Preis wird irgendwo zwischen 400 - 500 € liegen. Ein höherer Preis zum Verkaufsstart würde potentielle Kunden wahrscheinlich abschrecken. Eine Einführung im März 2020 halten wir für wahrscheinlich. Möglicherweise wird es unterschiedliche Release-Termine auf der Welt geben, so hat es Sony bisher bei allen Heimkonsolen gehandhabt. 

 

Wenn es um reine Leistung geht, dann erwarten wir von der neuen Konsole natives 4k mit 60 FPS. Dafür sollte die Konsole mindestens acht TFLOPs haben, besser sogar 9-10 TFLOPs.
 

Da die Hardware ähnlich sein wird wie die PS4, halte ich die Abwärtskompatibilität zur PS4 wahrscheinlich und möglich. Anders sieht es mit der PS3 aus. Interessant wird es auch sein, ob die Spiele auf der PS5 dann besser aussehen.  
Eine Zwischenkonsole à la Pro wurde wegen des technischen Fortschritts als notwendig bezeichnet, doch ist das nur eine Ausrede um die Hardware nicht vollends auszulasten? Früher wurden die Spiele auf der Konsole grafisch perfektioniert und man könnte meinen, ein Spiel auf einer neuer Konsole zu spielen, wenn man sich die Unterscheide in der Graphik am Anfang und am Ende eines Lebenszyklus einer Konsole ansieht.


Doch jetzt haben es die Entwickler leichter und haben einfach eine stärkere Konsole zur Verfügung. Diesen Trend sehe ich eher kritisch. Vielleicht plant Sony schon mit einer PS5 Pro und denkt sich: "Warum überhaupt eine starke PS5 herausbringen, wenn wir zwei Jahre später auch eine noch stärkere herausbringen und mit der auch Geld verdienen können."

 

"Was würdet Ihr euch von der PS5 wünschen?"

 

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn es wirklich dazu kommt, dass es abwärtskompatibel wird, gibt es dann keine Remaster mehr? Würde dann ja keinen Sinn mehr machen

 

Zum Thema VR denke ich werde ich auch erst bei der PS5 zuschlagen, bisher war ich immernoch ein wenig skeptisch

 

Das mit der Pro hoffe ich nicht... Hoffe es wird nicht zum Trend, nur um mehr Geld zu generieren, weil viele sich dann eine 2. Konsole holen 

 

Ich rechne auch mit Ende 2020 zum Weihnachtsgeschäft

 

Hmm so wünsche ich mir nichts von der PS5, lediglich der Controller... Ich hoffe die behalten das Design von dem PS4 Controller, weil die Controller sind echt top, nicht das die anfangen solche zu machen wie von der Xbox, welche viel zu klobig sind... Weil sehr viele diese wollen... 

Ja ich hab Kinderhände =) von meinem ganzen Freundeskreis hab ich die kleinsten Pfoten =)

Oder die bringen gleich 2 Controller auf den Markt, so sollten alle zufrieden gestellt werden 

 

Und ich hoffe das Licht hinten am Controller wird abgeschafft, das ist so unnötig... Keine Lust wieder alles abzukleben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss gestehen, dass ich mir über eine neue Konsolengeneration noch keine Gedanken gemacht habe. Ich werde warten, bis die "Beta-Tester" die 1. PS5 Version auf Herz und Nieren prüfe und werde dann, wenn der Preis stimmt, bei der überarbeiteten 2. PS5 Version zuschlagen. Bis dahin vergeht noch viel Zeit und daher sind aktuelle Specs, auch nicht wirklich interessant für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schönes Thema :)

 

Zunächst einmal wird die PS5 wahrscheinlich die erste Konsole werden, die ich mir nicht gleich zu Beginn holen werde. Die letzten 2 Jahre habe ich doch gemerkt, dass für Gaming nur noch wenig Zeit da ist und/oder die Spiele mich heutzutage zu einem Großteil nicht mehr ansprechen.

Unabhängig von der Konsole warte ich auch einmal ab, wie das Gaming künftig allgemein aussieht.

 

 

PSVR:

Diese Generation habe ich bis auf wenige Games, nur die PSVR wirklich gefeiert.

Insbesondere hier bin ich schon gespannt, was Sony da neues raushaut.

Hier liegt auch mein Hauptinteresse drauf und ich hoffe auf bessere Auflösung und noch viel wichtiger als die Auflösung, ein breiteres Sichtfeld.

Kabel etc. sind mir erstmal egal

 

 

Abwärtskompatibilität:

Wäre schön, ist für mich aber kein muss. Meistens merke ich doch, dass wenn neue Games da sind, die alten Liegenbleiben.

Da springe ich immer sehr weit zurück und zocke lieber nochmal Games aus den 80er/90ern.

Für mich ergibt sich kein sinn daraus. Einzig schön ist es natürlich, dass die gekauften Games länger erhalten bleiben.

 

 

Grafik/Leistung:

Das ewige Thema beim Gaming. Schon damals musste ich mir in der Schule anhören, dass Street Fighter auf den SNES besser aussieht, als auf den Mega Drive, wobei der schlimmste Konsolenkrieg wohl zwischen der XBOX 360 und der PS3 herrschte.

.... aber OK. Das Thema hat durchaus seine Berechtigung. Ich bin zwar immer der Meinung das beim Gaming der Spielspass im Vordergrund stehen sollte, aber das Auge zockt nun mal mit und schließlich gehört es zur Gaming Evolution.

Jedoch mache ich mir hier auch etwas sorgen. Die Games werden wieder besser aussehen, die Performance (für mich übrigens wichtiger als Auflösung) wird man sicher steigern können, aber wie groß werden die Unterschiede tatsächlich ausfallen ?

Ich glaube wir werden uns immer weniger sagen hören: "Wie geil sieht das denn aus" usw.

Auf die Technischen Daten will ich bewusst nicht eingehen. Für mich zählt das was ich am ende sehe, egal ob Grafikkarte AB oder XY drin verbaut ist.

 

Release:

Ich würde mir einen Release in der Winterzeit 2020 wünschen

 

 

Controller:

Bitte so lassen. Warum was gutes versuchen zu (verschlimm)bessern.

Ich weiß das zu PS1 und PS2 Zeiten der Controller nicht grade den besten Ruf hatte, aber meiner Meinung nach hat man die Ergonomie so verbessert, dass man ihn jetzt eigentlich nur schlimmer machen könnte

 

 

Befürchtungen:

Meine Persönliche Befürchtung ist, dass ich vielleicht noch mehr die Lust am Gaming verliere. Dann bin ich wie oben angesprochen, mal echt gespannt, wohin der Weg geht. Noch mehr unfertige Games, noch mehr "versteckte" Kosten. Noch weniger SP Games, noch mehr Online Zwang usw.

Weiterhin glaube ich, dass sich Zwischenkonsolen fast gar nicht mehr vermeiden lassen. Eine Slim Variante etc. wäre mir egal... aber eine Konsole die dann jedesmal andere/verbesserte Technik beinhaltet. Eigentlich fand ich dies immer ein großen Vorteil bei Konsolen, sich nicht "jedes" "Jahr" was neues zu kaufen.

 

 

Abwarten und gespannt sein. Bis zur Premiere brodelt nur die Gerüchteküche weiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsch mir schon seit längerem von der Gamingbranche, dass sie mehr Zeit & Geduld in ihre Spiele stecken, damit diese auch mal fertig auf den Markt kommen.

 

Und vor allem hätte ich gern richtig geile Storygames, die einen mitnehmen und komplett in die Welt eintauchen lassen, gerne auch neue IP's! Nicht Teil x von Spieleserie x, das langweilt mich mittlerweile.

 

Es wird einfach bei so vielen Games, in meinen Augen, so viel Potenzial verschenkt, sei es die Story, Animationen, Interaktionsmöglichkeiten, usw. Was bringt mir eine immer besser werdende Technik, wenn diese nur für tolle Grafik genutzt wird?! 

 

Leider wird sich das auf absehbare Zeit nicht ändern. Dafür werfen die aktuellen Games wohl zu viel ab, schade eigentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abwärtskompatibel sollte die Ps5 schon sein, meine Bibliothek wächst ja von Zeit zu Zeit. Im Zeitalter von Digitalen Spielen sollte es mir dann schon möglich sein meine Bibliothek einfach auf die nächste Konsole zu packen, um die alte dann gemütlich zu verstauen :) Ach, und eine fette Festplatte schon ab Werk. Ab der Ps3 musste ich immer nachrüsten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Muschglu:

Vielleicht plant Sony schon mit einer PS5 Pro und denkt sich: "Warum überhaupt eine starke PS5 herausbringen, wenn wir zwei Jahre später auch eine noch stärkere herausbringen und mit der auch Geld verdienen können."

Sony wird definitiv eine PS5 Pro nachschieben, da es mit der PS4 zur Pro ja auch schon so gut geklappt hat.

 

Ich selbst kann mich davon nicht freisprechen, nach der PS4 anschließend auch die Pro gekauft zu haben...

Gleiches gilt für die XBox One zur XB S bis hin zur X, habe ich alles mitgenommen.

 

Bei der PS5 werde ich bis zur Pro aussetzen, und bis dahin wird mir die 4 Pro mehr als reichen, ebenso wie die XBox X.

 

Ich möchte auch nicht mehr von dieser seltsamen "Geschäftsidee" ausgenommen werden, da jede Konsole wenn sie auf den Markt kommt, eh schon teuer genug ist, und mich nicht mehr darüber ärgern, dass ein paar Monate später die Konsole rauskommt, die man eigentlich ursprünglich erwartet hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stritzel:

Abwärtskompatibel sollte die Ps5 schon sein, meine Bibliothek wächst ja von Zeit zu Zeit

 

Sehe ich nicht ganz so ein das dies gegeben sein muss.

Ist man eventuell einfach zu faul nebst der PS5 noch eine alte PS4 stehen zu haben? Anschlüsse am TV hats ja sicherlich genug.

 

Dazu kommt, das mit PSNow ja ein Feature da ist und das sogar Plattform unabhängig.

 

vor 18 Minuten schrieb Muschglu:

Eine SSD könnte nochmal mehr Leistung rausholen. Die sind mittlerweile auch erschwinglicher. Hoffe, dass Sony SSD's einbaut. 

 

Ich bin überzeugt das wenn eine SSD eingebaut wird allerdings nur eine 500GB Version, alles andere ist noch zu teuer. Dann stellt sich die Frage, ob den die 500GB Version überhaupt ausreicht für 5+ Spiele.

 

Ich selbst würde eine NVMe Festplatte genial finden, glaube aber das dies der Overkill wäre. Generell würde ich bis 700 Euro ausgeben für die PS5.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Vanewod.Art:

 

Sehe ich nicht ganz so ein das dies gegeben sein muss.

Ist man eventuell einfach zu faul nebst der PS5 noch eine alte PS4 stehen zu haben? Anschlüsse am TV hats ja sicherlich genug.

 

Dazu kommt, das mit PSNow ja ein Feature da ist und das sogar Plattform unabhängig.

Das hat nichts mit Faul zu tun. Wozu habe ich eine Digitale Bibliothek, wenn ich diese nach jeder neuen Konsole einstampfen darf? 

PSNow ist mir nebenbei gesagt mal komplett egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke die PS5 wird Anfang 2020 erscheinen. Sony ist unter Druck , den Titel der Leistungstärksten Konsole würde man natürlich gerne wieder zurück haben . Auch wenn es dann eventuell nicht lange wäre bis Microsoft ihr Konsole auf dem Markt hat . Mich würde es freuen wenn sie Abwärtskompatibil wäre und mir persönlich ist auch wichtig das z.b. das normale Audio Cds wieder darauf laufen würden . Sony nennt dir Playstation immerhin Multimedia Konsole .... / Sony wird es nicht hinbekommen das alle Spiele darauf laufen denn die Ps3 arbeitet mit einem völlig anderen CPU und daher denke ich falls es kommen sollte fallen Ps3 Games weg. Was wäre dann mit PS Now ? Wenn man überlegt wie Sony beim Verkauf der PS3 lange Zeit rote Zahlen geschrieben hat und irgendwann durch den Verkauf der Spiele in grünen Zahlen gekommen sind (und das ging echt lang) . Mir persönlich hat von allen Konsolen die Ps3 am besten gefallen sie hat am meisten geboten,  aber Sony wird daraus gelernt haben und nicht soviele Sachen in die Ps5 packen . Glaube auch Grafisch wird sie zur Pro auch nicht den mega Unterschied machen . Was wichtig für Sony sein wird ist vor Microsoft die Konsole auf den Markt zu bringen,  einen fairen Preis (damals war die Ps4 100€ günstiger als Xbox) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mighty_Richman

Ich hoffe das endlich eine native Mouse/Tastatur Kompatibilität Einzug in die neue Konsole hält (für FPS, Stratgiespiele(gibts ja nicht wirklich)oder z.B. div Editoren...(Dreams, Trials Streckeneditor) etc) und der Spieler selbst entscheiden darf wie er spielen möchte.

Was auch wirklich schon zu lange Zeit von Sony verhindert wurde ist totale Crossplayunterstützung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Christian Streich:

denn die Ps3 arbeitet mit einem völlig anderen CPU

 

Da es sich bei der Abwärtskompatibilität ja z.T. um die Emulation der alten Konsolenumgebung handelt, hängt das von der Power der CPU ab. Wenn die genug leisten kann, kann auch der Cell der PS3 emuliert werden. Die PS4 ist dafür schlicht zu schwach.

 

Heißt natürlich nicht, dass dann alles wie damals läuft, bei der Emulation kann es dann auch zu Fehlern kommen, so dass es einfach vom Spiel selbst abhängt, wie gut es dann läuft. Dazu hat Sony sogar zuletzt ein Patent eingereicht, dabei soll dem Spiel vorgegaukelt werden, es wird auf der Original Konsole abgespielt. Ob das Patent bei der PS5 dann verwendet wird ist natürlich wie alles andere auch nur Spekulation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der Abwärtskompatibilität geh ich eig stark aus, was PS4 Spiele angeht sowieso, einfach weil sich an der Architektur ja grundsätzlich nich viel ändern wird un die Patente von Sony in Bezug auf nen Emulator deute ich in ne ähnliche Richtung.

Wär auch gar nich schlecht um PSNow weiter auszubaun, bzw. attraktiver zu machen, alle Spiele downloaden un zur Not offline zocken zu können hätte ja schon was, denn reines Streaming schreckt wohl schon den ein oder anderen noch ab.

 

Was die restlichen Themen angeht, da lass ich mich überraschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Campino

Ich hoffe vor allem, dass sie auch ein 4K Laufwerk einbauen, dass hätte bei der Pro schon für sehr viel mehr Verkäufe sorgen können..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Stritzel:

Das hat nichts mit Faul zu tun. Wozu habe ich eine Digitale Bibliothek, wenn ich diese nach jeder neuen Konsole einstampfen darf? 

PSNow ist mir nebenbei gesagt mal komplett egal.

Für mich is PSNow tatsächlich das bessere PS+, ich bin nicht so der Online Multiplayer un auch erst mit der PS4 in die Playstation Welt eingestiegen, hab entsprechend viel nachzuholen. Wenn mir von 24 Plusspielen im Jahr dann tatsächlich nur 8 zusagen lad ich mir den Rest auch gar nich erst runter, die würden in meiner Bibliothek nur versauern un eh nie gespielt werden, nen Pile of Shame bis zum Mond brauch ich nun auch nich wirklich un irgendwo is es zumindest für mich unnötig verbrauchte Kohle.

Ich denk deswegen schon dass die mit der PS5 ne Abwätrtskombi bringen werden, wer sich über die ganzen alten Generationen schon ne entsprechende Biblio aufgebaut hat wird sich drüber freuen, genauso aber Leute die dann erst einsteigen mit der neuen Konsole un auf so ziemlich alle vergangenen Highlights zugreifen können, schlecht verdienen tut Sony an derartigen Abomodellen ja sicher auch nich.

 

Remaster wird es dann wohl keine mehr geben, außer halt im Stil von Crash Bandicoot oder Resi2 was js mehr is als nur nochmal rausgebracht damit es auf der aktuellen Konsole läuft ohne was zu ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Andreebremen

Bessere KI wünsche ich mir und natürlich noch bessere 4K-Grafik. Eine SSD soll nicht verwendet werden, da mittlerweile schon jeder eine externe SSD gekauft hat und diese über USB 3.1 verwendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie stelle ich mir die nächste Generation der PlayStation vor?

 

Primär gilt 4K60fps, ich denke das Sony klarerweise noch einen Schritt weitergehen wird und die Konsole 8K-tauglich machen wird. Ein logischer Schritt.

 

Dafür braucht es natürlich ordentlich Rechenleistung, die Grafikeinheit muss mindestens 8 TFlops erreichen. Und nicht nur für die Darstellung am Bildschirm. Ein weiteres Thema ist natürlich VR.

 

Die CPU sollte auch entsprechend potent sein, die GPU kann nicht alle Aufgaben bewältigen. AMD wird hier sicher ein gutes Design geliefert haben. Stichwort Zen+ und Navi. Speicher wird aufgestockt und zwar ums doppelte zur aktuellen Pro.

 

Über das Laufwerk lässt sich streiten, ich brauchs nicht. Speicherplatz wirds in Form von SSD geben und zwar auf M.2-Basis (PCIe oder SATA) mit der Möglichkeit zwei Module zu installieren (nur eines belegt mit 500GB).

 

100% Abwärtskompatibel zu PS4, da selbe Architektur. Weiter runter kein Muss für mich (Warum auch?).

 

Preis? 400-500€ ist mir eine neue Konsole wert. Mehr und ich überleg schon die Anschaffung eines Rechners.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Devian:

 Bei der PS5 werde ich bis zur Pro aussetzen, und bis dahin wird mir die 4 Pro mehr als reichen,

Guter Plan. mal schauen ob wir es so tatsächlich so lange durchhalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir an dieser Zusammenfassung nicht gefällt ist, dass Sony gegenüber M$ XBox One X im Zugzwang sei und indirekt suggeriert wird, dass schnellstmöglich ein Nachfolger kommen muss. Das ist völliger Blödsinn, Sony befindet sich in keinerlei Zugzwang. Die XBox One X verkauft sich trotz deutlich besserer Leistung nicht mal annähernd so gut wie die "leistungsschwache" PS4 und wird demächst sogar von der noch schwächeren Nintendo Switch überholt. Wenn also jemand in Zugzwang ist, dann M$ selbst.

 

Ansonsten hege ich nach wie vor starke Zweifel, dass die PS5 noch in diesem Jahr vorgestellt und Anfang 2020 erscheinen wird. Ich tippe auf ein Vorstellung im Frühjahr/Sommer 2020, der Release erfolgt frühestens Ende 2020, vermutlich sogar erst Anfang 2021. Es gab ja schon Leute und Meldungen die glaubten die PS5 erscheine schon 2018 :wacko:. Und selbst wenn die PS5 schon Ende 2019/Anfang 2020 erscheinen sollte, was gäbe es dann dafür für Spiele? Auf unfertige/verbugte Spiele können wir ebenso verzichten wie eine Flut an Remaster und alten Indie Titeln. Ein auch nur halbwegs anständiges Spiel braucht heutzutage min. 3-4 Jahre Entwicklungszeit. Die Entwicklung hätte im Falle eines Frühjahr 2020 Release also schon im im Frühjahr 2016 begonnen haben müssen. Selbst den stärksten Optimisten sollte hier einleuchten, dass das doch eher unwahrscheinlich ist.

 

Einig bin ich hingegen mit dem Thema von Zwischenupdates wie's bei der PS4 Pro der Fall war. Von solchen "Aktionen" halte ich rein gar nichts weil niemand davon profitiert. Entweder wird die stärkere Hardware ausgebremst weil die Spiele ja auch auf der schwächeren sauber laufen müssen (wie beim PC beschränken sich die "Verbesserungen" dann auf ein paar zusätzliche Effekte oder "etwas mehr Schatten und Gräser"). Oder die schwächere Hardware wird nicht ausreichend optimiert und leidet unter Abstrichen oder Performance Problemen. Diese einfache Skalierung wovon immer alle schwärmen existiert so leider nicht wirklich, es sorgt im Endeffekt hauptsächlich nur für höhere Kosten und Verzögerungen. Beispiele dafür gibt es zu genüge, aktuell leidet z.B. das kommende Bloodstained: Ritual of the Night genau unter diesen Problem, weil das Spiel für zu viele Geräte gleichzeitig kommt und sich die Optimierungsarbeit hinzieht (und das ist quasi "nur" ein Indie Titel). Es gibt sicherlich auch weniger extreme Beispiele, doch die Problematik bleibt bestehen.

 

Und nun noch zur letzten Frage "Was würdet Ihr euch von der PS5 wünschen?"

- Durchgehende native 4K Auflösung bei 60 FPS (kein Blödisnn wie dynamisches 4K oder dynamische FPS)

- Leiser Betrieb, selbst bei technisch aufwändigen Spielen (hier bitte eine dicke Scheibe von M$ XBox One (X) abscheniden)

- Rückwärtskompatibilität zu PS4 Spielen (Retail wie Digital)

- Ausbau von PSNow mit verbessertem Streaming oder Download

- Mehr Fokus auf offline Multiplayer Spiele via Splitscreen oder direkter LAN/WLAN Modus

- Noch stärkerer Fokus auf Exklusivspiele (denn nur diese zeichnen eine Konsole aus)

- Ein schnelles und schörkelloses OS das auch offline funktioniert

- Unbedingt wieder austauschbare interne Festplatte oder SSD

- Evtl. ein verbessertes PSVR2 (Kabelloses Headset, höhere Auflösung, grösserer Tracking Bereich)

- Evtl. Spiele auf Flashspeicher Karten statt Bluray Discs (weniger Installationsdaten)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Mr.Ash:

- Evtl. Spiele auf Flashspeicher Karten statt Bluray Discs (weniger Installationsdaten)

Das wäre zwar seitens Sony gewagt aber ich würde es ziemlich geil finden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich wäre eine neue Playse dann interessant, wenn tatsächlich alle Spiele der Vorgänger dort kompatibel wären. Dann wird das ganze aber vermutlich um einiges teurer, als die Modelle davor. Dennoch, wenn das realisiert wird, wäre ich dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Mr.Ash:

Was mir an dieser Zusammenfassung nicht gefällt ist, dass Sony gegenüber M$ XBox One X im Zugzwang sei und indirekt suggeriert wird, dass schnellstmöglich ein Nachfolger kommen muss. Das ist völliger Blödsinn, Sony befindet sich in keinerlei Zugzwang.

Denke auch, dass Microsoft die neue Generation als erstes einläuten wird müssen...

Sony wird das entspannt abwarten und dann  mit der PS5 genau "einen cm höher springen" als MS um besser da zu stehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.