Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Muschglu

PlayStation 5 - Ein Ausblick auf die nächste Sony Konsole

Recommended Posts

31667.738.jpg

 

Die PlayStation 4 ist eine erfolgreiche Konsole für Sony. Die Zahlen sprechen für sich. Seit dem Release im November 2013 hat sich die Konsole, inklusive der PS4 Pro, über 91,6 Mio. mal verkauft, damit ist sie die erfolgreichste Konsole dieser Konsolengeneration. Die Technik entwickelt sich aber weiter und so muss Sony eine neue Konsole herausbringen, welche dem "aktuellen" Stand der Technik gerecht wird.

 

Die PS5 wurde bestätigt
Sony's CEO und Präsident, Kenichiro Yoshida, hat die nächste Konsole bestätigt. "Es ist notwendig eine neue Konsolen-Generation Hardware zu haben". Ob diese dann auch wirklich PS5 heißen wird, ist unklar. Wie die Next-Gen-Konsole sein wird und was wir erwarten können, ist noch im dunklen verborgen. Einige Gerüchte gehen von einer Vorstellung in diesem Jahr und einer Einführung Anfang 2020 aus. Dann wäre die PS4 knapp über sechs Jahre alt. Die PS3 (November 2006 in Japan) wurde 6,5 Jahre nach der PS2 (März 2000 in Japan) eingeführt. Die PS4 (November 2013 in USA und Europa) wiederum kam erst sieben Jahre nach der PS3 auf den Markt. Der Zeitpunkt würde in das Zeitfenster von Sony's Veröffentlichungsryhtmus passen. Bis spätestens 2021 dürften wir aber definitiv die neue Konsole erwarten.

 

Ein Wichtiges Thema - Die Abwärtskompatibilität

Sony Japan hat ein Patent eingereicht, bei dem zukünftige PlayStation alte Spiele unterstützen sollen. In der Theorie soll dann die "PS5" die Spiele alle vorherigen PlayStation Konsolen wiedergeben können, indem sie die Technik der alten Konsolen nachahmt. Die Architektur wird wieder von Mark Cerny entwickelt/konstruiert und soll einen angepassten Zen 2 Prozessor von AMD erhalten. Wenn dieser Schritt - der Abwärtskompatibilät - vollzogen wird, kann man sich über eine große Spielebibliothek freuen und kann seine "alte" PS4 dann wegräumen und hat einen Platz mehr auf dem TV-Schrank. 

 

Aktuelle Situation - Konsole und Spiele

Die "PS4 Familie" verkauft sich immer noch extrem gut und ist eine der meistverkauften Konsolen überhaupt. Sony würde sich somit keinen Gefallen tun, wenn Sie jetzt sofort eine neue Konsole präsentieren und eine große Werbekampagne starten würden. Dies würde den Verkaufszahlen der PS4 nicht unbedingt gut tun. Außerdem sind noch große "Hochkaräter" in der Pipeline und werden es in nächster Zeit auf die Konsole schaffen. Spiele wie Days Gone, Death Stranding oder The Last Of Us Part II werden die Verkaufszahlen der Konsole weiter in die Höhe treiben.

 

PS5 Specs - Wie stark wird die Konsole?

Ohne offizielle Bestätigung kann man natürlich über diesen Punkt nur spekulieren. Ich würde dafür aber gerne mal über den Tellerrand schauen und mir die Konkurrenz angucken. 

 

Die Xbox One X ist aktuell die stärkste Konsole auf dem Markt. Microsoft's aktuellste Konsole hat einen Acht-Kern-Prozessor mit 2,3 GHz, eine Rechenleistung von 6 TFLOPs (PS4 Pro: 4,2 TFLOPs), 12 Gbyte GDDR5 Arbeistspeicher (Pro: 8 Gbyte) und einen Grafikprozessor mit 1,172 GHz (40 GPU-Rechengruppen). Bei diesen Werten handelt es sich um einen Gaming PC von Mitte 2017. 
Die PS4 wurde von den Käufern auch präferiert, weil sie gegenüber der ersten Xbox One einen Leistungsvorsprung hatte. Dieser Vorsprung ist jetzt bei der Xbox One X, trotz kostenintensiverer Konsole im Vergleich zur Pro. Sony ist im Zugzwang und muss diese Werte übertreffen und dabei die Kosten natürlich nicht in extreme Höhen gleiten lassen.

 

PS5VR - Bekommen wir ein neues Headset?

PlayStation VR war ein Erfolg für Sony. Sie sehen die Zukunft der VR in der PS5 und der damit verbunden stärkeren Leistung.

Wahrscheinlich werden wir eine verbesserte Version zum Launch der PS5 sehen.

 

Unsere Erwartungen, Hoffnungen und Befürchtungen

Sony hat von den Fehlern der PS3 gelernt (zu teuer, zu komplizierte Hardware) und wird diese Fehler bei der PS5 hoffentlich nicht wiederholen. Der Preis wird irgendwo zwischen 400 - 500 € liegen. Ein höherer Preis zum Verkaufsstart würde potentielle Kunden wahrscheinlich abschrecken. Eine Einführung im März 2020 halten wir für wahrscheinlich. Möglicherweise wird es unterschiedliche Release-Termine auf der Welt geben, so hat es Sony bisher bei allen Heimkonsolen gehandhabt. 

 

Wenn es um reine Leistung geht, dann erwarten wir von der neuen Konsole natives 4k mit 60 FPS. Dafür sollte die Konsole mindestens acht TFLOPs haben, besser sogar 9-10 TFLOPs.
 

Da die Hardware ähnlich sein wird wie die PS4, halte ich die Abwärtskompatibilität zur PS4 wahrscheinlich und möglich. Anders sieht es mit der PS3 aus. Interessant wird es auch sein, ob die Spiele auf der PS5 dann besser aussehen.  
Eine Zwischenkonsole à la Pro wurde wegen des technischen Fortschritts als notwendig bezeichnet, doch ist das nur eine Ausrede um die Hardware nicht vollends auszulasten? Früher wurden die Spiele auf der Konsole grafisch perfektioniert und man könnte meinen, ein Spiel auf einer neuer Konsole zu spielen, wenn man sich die Unterscheide in der Graphik am Anfang und am Ende eines Lebenszyklus einer Konsole ansieht.


Doch jetzt haben es die Entwickler leichter und haben einfach eine stärkere Konsole zur Verfügung. Diesen Trend sehe ich eher kritisch. Vielleicht plant Sony schon mit einer PS5 Pro und denkt sich: "Warum überhaupt eine starke PS5 herausbringen, wenn wir zwei Jahre später auch eine noch stärkere herausbringen und mit der auch Geld verdienen können."

 

"Was würdet Ihr euch von der PS5 wünschen?"

 

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Mr.Ash:

@Devian

Das sehe ich anders. Die XB1 hat meiner Ansicht nach nur zwei wirkliche Vorteile gegenüber der PS4:

 

1. Leiser Betrieb (der grösste Pluspunkt)

2. UHD Laufwerk (für 4K Bluray Filme)

 

Das wars dann aber auch schon, in allen anderen Bereichen steht die XB1 auf der Verliererseite. Kaum exklusive Spiele, keine einfache Möglichkeit den Spiecherplatz auzurüsten (Stichwort SSD, und nein, externe Festplatten sind KEINE Alternative ;)), kein VR, nur um einige zu nennen. Nein, M$ hat diese Generation verkackt, daran muss sich wohl niemand messen, werder Inhaltlich noch Hardwaremässig.

 

Sehe ich ganz ähnlich.

Und weil MS diese Konsolen-Generation so verkackt hat, werden sie es auch mit der nächsten Generation schwer haben.

 

Warum? Weil die PS5 so gestaltet sein wird, dass sie die Spielerbasis dauerhaft ansich bindet.

 

Die PS5 wird voll abwärtskompatibel zu allen PS4-Spielen und allen anderen je erschienen PS3, PS2 und PS1 Titeln sein. Also, wird jemand, der seit Jahren seine Lieblingstitel auf der PS4 spielt, je in Erwägung ziehen, zur kommenden Xbox zu wechseln, wenn er all seine geliebten Spiele samt gekaufter DLCs und erspielter Savegames nahtlos auf der PS5 weiterspielen kann?

Nein! Er wird natürlich weiterhin zur PlayStation greifen.

 

Dass das voll in Sonys Strategie steht, zeigt sich auch, dass das riesige Spiele-Network, das Musik-Network und das Film-Network Sonys zu einem großen, fließend ineinanderübergehenden Network verschmelzen soll. Entstehen tut dabei das umfassenste Online-Entertainment-Netwerk überhaupt. Aus dem der Spieler auch nie wieder heraustreten soll.

 

Zudem ist das PSN das umsatzstärkste Spiele-Netzwerk überhaupt, PlayStation VR ist die erfolgreichste VR-Brille überhaupt und PlayStation Now mit Abstand der erfolgreichste Spiele-Streaming auf dem Markt. Sony steht derzeit noch dominater da als zu Zeiten der PS2 und sie werden sich nicht nochmal so ein Desaster leisten, wie zum Launch der PS3.

 

Mit dem Erfolg der PS4 sind auch schon die Weichen für den Erfolg der PS5 gestellt und Microsoft muss ganz doll aufpassen, dass sie in den kommende  Jahren nicht komplett in die Bedeutungslosigkeit abrutschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mr_Aufziehvogel

Wobei Sony aufpassen muss nicht den gleichen Fehler zu machen wie Nintendo mit der Wii U. In ihrer grenzenlosen Selbstgefälligkeit (und sich gegenseitig auf die Schulter Geklopfe) ging Nintendo davon aus, dass die Wii U den Vorgänger ohne weiteres beerben wird. Dabei wurde vollkommen ignoriert, dass die Wii hinten heraus gar nicht mehr gut gelaufen ist und der Erfolg einzig und alleine den ganzen Gelegeheisspielern zu verdanken war. Die Quittung dafür kennen wir alle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Mr.Ash:

Wobei Sony aufpassen muss nicht den gleichen Fehler zu machen wie Nintendo mit der Wii U. In ihrer grenzenlosen Selbstgefälligkeit

Die ich auch bei Sony vermute...

Ich hatte ja schon ausgeführt, welche Dinge ich für die Next Gen befürchte, da Sony diese Generation so dominiert hat...

Hoffen wir mal, dass die Next Gen (und deren Zusatzdienste) erstmal wirklich "for the Players" und nicht nur "for the Zonies" 🧐 ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist klar, die nächste Konsole MUSS 60fps können. Bis vor einiger Zeit dachte ich mir wäre das egal, aber seit der Ps Pro, wo ich bei diversen spielen aussuchen kann ob Grafik oder 60fps. Der Unterschied zwischen 30 und 60 fps ist extrem. Selbst meine nicht zockende Frau erkennt das. Da ist der Sprung zwischen 1080p und 4K nicht so heftig wie zwischen 30 und 60fps. MMn. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.3.2019 um 11:25 schrieb RaviRashud:

Für mich ist klar, die nächste Konsole MUSS 60fps können. Bis vor einiger Zeit dachte ich mir wäre das egal, aber seit der Ps Pro, wo ich bei diversen spielen aussuchen kann ob Grafik oder 60fps. Der Unterschied zwischen 30 und 60 fps ist extrem. Selbst meine nicht zockende Frau erkennt das. Da ist der Sprung zwischen 1080p und 4K nicht so heftig wie zwischen 30 und 60fps. MMn. 

 

Dem stimme ich absolut zu, ABER, nur wenn konstante 60 FPS durchgehend gehalten werden. Zumindest für meine Augen gibt es nichts unangenehmeres als eine schwankende Bildrate, das stört mich dann schon bei so manchem Spiel (z.B. Nier Automata). In solchen Fällen bevorzuge ich dann schon lieber konstante 30 FPS als schwankendes 60 FPS Geruckel.

 

Ich denke aber auch, dass Sony's Mark Cerny die Hardware entsprechend konfigurieren wird damit sowas bei 4K selbst für so manch talentfreien Entwickler problemlos möglich sein wird ;). Auf der anderen Seite wird es sicher auch die übereifrigen geben welche zuviel wollen und es in die andere Richtung verkacken, oder die Konsole wieder zum Düsenjet wird. Bei letzterem hoffe ich auf eine tadellose Kühlung :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin was die PS 5 angeht tatsächlich sehr genügsam. Ich wünsche mir eine Weiterentwicklung von VR. So wie es jetzt ist gefällt es mir eher gut. Ich kann es nur leider kaum nutzen da Motion sickness. Ansonsten braucht es wenn es nach mir geht kein 4k. 1080p und mindestens 60 FPS. Mehr will und brauche ich nicht. Der Rest darf gerne bleiben wie jetzt, lediglich das OS darf schneller werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.