Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Muschglu

[Gerücht] Google Controller - Bilder sind nicht echt

Recommended Posts

googleps4mu6svw.jpg

 

Die Bilder des stark gemunkelten Google-Controllers sind nur Modelle, die auf einer Patentanmeldung basieren.

Es ist kein Geheimnis, dass Google an Cloud-Gaming- Themen arbeitet , und es gibt Gerüchte, dass auf der diesjährigen Game Developers Conference ein "Netflix für Spiele" -Dienst zu sehen sein wird.

Hier ein Patent-Bild des Controllers:

 

GOOGLE-CONTROLLER-PATENT.png

 

Einige erstellten dann Renderings dieser Skizzen - und hier begann die Verwirrung.

Das professionelle Render und das Google-Branding hat auf einigen Bildern dazu geführt, dass viele glauben, dies sei ein offizieller Hingucker und kein einfaches Mock-Up:

 

google_stream_controller_2.jpg

 

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Patentanmeldungen „Dummy“ - oder vereinfachte Ausstattungsvarianten enthalten, um zu veranschaulichen, was ein Unternehmen vorhat.

Letztes Jahr haben wir einen kurzen Einblick in die Leistungsfähigkeit der Googles Project Stream-Technologie erhalten. Assassin's Creed Odyssey läuft vollständig und überraschend gut direkt auf dem Browser Google Chrome.

 

Was haltet Ihr vom Spielestreaming? Zukunftsmusik oder aktuelles Thema? Nutzt Ihr vielleicht schon PS Now? 

 

Vielen Dank an den User @sunn_o_ für den Hinweis

 

Quelle: ign

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange es in Deutschland immer noch Bambusleitungen oder sogar Ecken mit gar keinem Internet gibt, wird sich das mit dem Spielestreaming schwierig gestalten.

Ich persönlich bin zufrieden wie es im Moment ist und das ich je nach Laune auf retail oder digital zurückgreifen kann.

 

Zu dem Controllen, naja, erstmal offizielle Fotos abwarten und auch in der Hand haben, vorher kann man schwer was sagen.

Konkurrenz belebt auf jeden fall das Geschäft, why not.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin kein Fan vom Spielestreaming. Man ist halt unnötig abhängig von der Internetletung und dessen Qualität. Zumal man zwangsläufig Kompromisse eingehen muss, was die Qualität und den Input angeht.

 

Ich finde es aber als Zusatzangebot ganz nett. Würde es heute noch Demos geben, wäre das auch ein netter Einsatzzweck. Man schaut sich ein Spiel im Store an und kann dann einfach mal fix die Demo streamen Das hätte definitiv etwas. Aber für das richtige Zocken möchte ich das Spiel dann doch auf der Platte haben. Ob Digital oder als Disc ist mir dabei relativ egal, ich kaufe je nach Angebot gerne beides.

 

Leider muss man rein digital auf Inhalte verzichten oder Einschränkungen hinnehmen. Das fängt bei ungeschnittenen Spielen an (wird zum Glück ja mittlerweile besser) und geht weiter über Spiele, die es bei uns einfach nicht gibt. Ich habe mir zuletzt z.B. die Prototype Remastered Box gekauft. Teil 1 gibt es bei uns leider so nicht zu kaufen und Teil zwei nur geschnitten. Also musste ich mir die US Retailfassung holen, um es hier zu spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirkt auf mich irgendwie wie der Ouya Controller :D. Spielestreaming, bzw. Netflix für Spiele? Gibt es da nicht bereits einen Hersteller der sowas ähnliches anbietet? ;)

 

Davon abgesehen frage ich mich immer, warum so macher Spieler meint dass dazu eine schnelle Internetleitung notwendig wäre? Ein FullHD 1080p Stream lässt sich mit weniger als 4 Mbit/s in perfekter Qualität in Echtzeit streamen, für 4K sind es in etwa 10-12 Mbit/s. Selbst wenn man "nur" eine 50 Mbit/s Leitung hat, reicht das locker für Gaming, Netflix Film gucken und nebenbei noch etwas surfen. Klar, wenn der ganze Haushalt via PC, Smartphone, Tablet, usw. nebenher noch Youtube Videos guckt oder nonstop mit WhatsApp und Instagramm beschäftigt ist wird's knapp ;).

 

Entscheidender ist die Verzögerung in Form der PING Zeit. Dabei handelt es sich um die Dauer welche die Datenpakete benötigen um von A nach B übertragen zu werden. Bei einer Bildwiederholungsrate von 60 FPS entspricht die Dauer eines Frame aufgerundet genau 16,67ms, dazu kommt zusätzlich eine Darstellungsverögerung des TV/Monitors von 4-8ms (je nach Model, natürlich im Spielemodus). In der Praxis ist eine Verzögerung von ca. 2 Frames selbst bei schnellen Spielen nicht wirklich spürbar, das wären dann ca. 33,33ms. Kommen dann die 4-8ms des TV/Monitor dazu liegen wir bei ca. 40ms. Daraus kann man schliessen, dass eine PING Zeit von unter 40ms als absolut als guten Wert betrachtet werden kann, erst wenn man darüber liegt kann's bei schnellen Spielen problematisch werden.

 

Eine Auskunft über die eigene PING Zeit können Speedtest Internetportale bieten (z.B. https://www.speedtest.net/de). Besser ist natürlich wenn man den zuständigen Server des Streaming-Dienstanbieters direkt anpingt (IP Adresse oder Host Name), dies lässt sich über entsprechende Windows/Mac/Linux/Android/iOS Tools bewerkstelligen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.