Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Christopher Grünewald

Besser als The Last of us? - Videotest und kleines Special zu A Plague Tale: Innocence

Recommended Posts

16963.738.jpg

 

In diesem Video sprechen wir über das neue Game von Asobo Studio und Focus Home Interactive. Allerdings handelt es sich nicht um einen normalen und ausführlichen Videotest wie ihr es ansonsten von mir gewöhnt seid. Einen schriftlichen Test gab es ja bereits von uns dazu.

 

Wir beginnen in einem "Test ähnlichen" Stil und gehen dann zur Frage über warum A PLague Tale: Innocence besser sein könnte als The Last of us. Vergesst nicht in den Kommentaren mit mir über diese Frage zu diskutieren. Ich freu mich schon.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ein gutes Spiel. Sie konnten das gut umsetzen, was bisher sehr wenigen gelang, wie z.B. Naughty Dog - kurzgesagt, man hat sie Spannung aufrechterhalten, eine fesselnde geschichte erzählt und die Charakteren waren sehr gut gemacht. Man wollte Hugo einfach helfen. Ob es aber besser als The Last of Us ist? Nein, leider nicht. The Last of Us ist ein Meisterwerk. The Plague Tale ist ein sehr gutes Spiel, aber kein Meisterwerk. Es ist zumindest das perfekte Spiel für The Last of Us Fans. 

 

Meine Bewertung:

 

The Last of Us - 98/100

 

The Plague Tale: Innocence - 88/100

Verglichen mit anderen Spielen im gleichen Preissegment würde ich sogar 93/100 geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele vergessen auch, dass es sich bei A Plaque Tale: Innocence um einen Indie Titel handelt und der Entwickler dementsprechend nicht das große Geld zur Verfügung hatte wie bei einem großen AAA Titel wie Last of Us, deswegen kann man das so gar nicht vergleichen.

Ob es besser ist oder nicht, das muss ja jeder für sich selber entscheiden.

 

Ein Indie Titel zieht also meist immer den kürzeren bei einem AAA Titel, obwohl ich sagen muss war Hellblade mein Game of the Year 2017, noch vor einem Horizon Zero Dawn, AC Origins oder Nioh, welche ebenfalls in dem Jahr erschienen sind.

Ich liebe all diese Spiele, aber Hellblade war da meine Nummer 1, vielleicht hab ich mir das auch nur eingeredet, weil gerade HZD ist ein Meilenstein den ich immer wieder zocken würde und das sind nicht viele Spiele wo ich das könnte, auch wenn ich die noch so schön fand.

Meine Liste an Spielen die ich noch zocken möchte ist nämlich noch echt sehr lang (noch ca. 150 Spiele von Triple AAA bis Indie), da ist dann keine Zeit für ein Spiel welches ich schon kenne.

Naja ich drifte hier wieder ab was gar nichts mit dem Beitrag zu tun hat.

 

Zum Video hier muss ich noch etwas korrigieren, so nutzlos ist Hugo gar nicht, er kann in kleine Löcher in den Wänden schlüpfen und Beispielsweise eine Tür öffnen oder einen Stock oder Fackel holen oder Hebel ziehen, eigentlich dasselbe was man selber macht, nur das er keinen angreifen kann, ähnlich wie Sherry in Resident Evil 2, da kann man sagen sie ist nutzlos, außerdem ist er ja erst 5, ein Atreus oder Ellie waren ja fast oder sind schon Teenager gewesen und die ticken daher etwas anders und sind schon weiter im Kopf. Gerade ein Atreus der sich unbedingt seinen Vater beweisen muss.

 

Was ich aber sagen muss, A Plaque Tale: Innocence ist doch etwas brutaler als Last of Us im Bezug auf die Ratten, bei den Ratten kribbelt es mir mehr auf der Haut als wenn ein Clicker da rumschleicht, naja lag wohl auch daran, weil man bis auf die Schleuder und dem Licht sonst nichts großartig hat in dem Spiel, paar alchemistische Spielereien, das wars.

Naja von einer Kugel getötet zu werden ist auch nur halb so schlimm als von Ratten gefressen zu werden, weil die Kugel merkst da ja nicht 

 

Im Gesamten muss ich sagen ist A Plaque Tale: Innocence echt ein super Spiel und hat für mich jetzt schon die beste Story in dem ersten Halbjahr 2019 (wer weiß was noch so kommt dieses Jahr), die Welt sieht einfach nur großartig aus und dann die passende Musik dazu, das sieht und hört sich alles schön an, aber gegen ein Last of Us zieht es trotzdem den Kürzeren, das ist einfach das Maß aller Dinge.
Was es besser macht kann ich gar nicht genau beschreiben, aber das ist auch nur meine persönliche Meinung. Es ist sehr gut, aber nicht so gut wie Last of Us.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Taner Polat:

Es ist ein gutes Spiel. Sie konnten das gut umsetzen, was bisher sehr wenigen gelang, wie z.B. Naughty Dog - kurzgesagt, man hat sie Spannung aufrechterhalten, eine fesselnde geschichte erzählt und die Charakteren waren sehr gut gemacht. Man wollte Hugo einfach helfen. Ob es aber besser als The Last of Us ist? Nein, leider nicht. The Last of Us ist ein Meisterwerk. The Plague Tale ist ein sehr gutes Spiel, aber kein Meisterwerk. Es ist zumindest das perfekte Spiel für The Last of Us Fans. 

 

Meine Bewertung:

 

The Last of Us - 98/100

 

The Plague Tale: Innocence - 88/100

Verglichen mit anderen Spielen im gleichen Preissegment würde ich sogar 93/100 geben. 

 

vor 51 Minuten schrieb RorOnoa_ZorO:

Viele vergessen auch, dass es sich bei A Plaque Tale: Innocence um einen Indie Titel handelt und der Entwickler dementsprechend nicht das große Geld zur Verfügung hatte wie bei einem großen AAA Titel wie Last of Us, deswegen kann man das so gar nicht vergleichen.

Ob es besser ist oder nicht, das muss ja jeder für sich selber entscheiden.

 

Ein Indie Titel zieht also meist immer den kürzeren bei einem AAA Titel, obwohl ich sagen muss war Hellblade mein Game of the Year 2017, noch vor einem Horizon Zero Dawn, AC Origins oder Nioh, welche ebenfalls in dem Jahr erschienen sind.

Ich liebe all diese Spiele, aber Hellblade war da meine Nummer 1, vielleicht hab ich mir das auch nur eingeredet, weil gerade HZD ist ein Meilenstein den ich immer wieder zocken würde und das sind nicht viele Spiele wo ich das könnte, auch wenn ich die noch so schön fand.

Meine Liste an Spielen die ich noch zocken möchte ist nämlich noch echt sehr lang (noch ca. 150 Spiele von Triple AAA bis Indie), da ist dann keine Zeit für ein Spiel welches ich schon kenne.

Naja ich drifte hier wieder ab was gar nichts mit dem Beitrag zu tun hat.

 

Zum Video hier muss ich noch etwas korrigieren, so nutzlos ist Hugo gar nicht, er kann in kleine Löcher in den Wänden schlüpfen und Beispielsweise eine Tür öffnen oder einen Stock oder Fackel holen oder Hebel ziehen, eigentlich dasselbe was man selber macht, nur das er keinen angreifen kann, ähnlich wie Sherry in Resident Evil 2, da kann man sagen sie ist nutzlos, außerdem ist er ja erst 5, ein Atreus oder Ellie waren ja fast oder sind schon Teenager gewesen und die ticken daher etwas anders und sind schon weiter im Kopf. Gerade ein Atreus der sich unbedingt seinen Vater beweisen muss.

 

Was ich aber sagen muss, A Plaque Tale: Innocence ist doch etwas brutaler als Last of Us im Bezug auf die Ratten, bei den Ratten kribbelt es mir mehr auf der Haut als wenn ein Clicker da rumschleicht, naja lag wohl auch daran, weil man bis auf die Schleuder und dem Licht sonst nichts großartig hat in dem Spiel, paar alchemistische Spielereien, das wars.

Naja von einer Kugel getötet zu werden ist auch nur halb so schlimm als von Ratten gefressen zu werden, weil die Kugel merkst da ja nicht 

 

Im Gesamten muss ich sagen ist A Plaque Tale: Innocence echt ein super Spiel und hat für mich jetzt schon die beste Story in dem ersten Halbjahr 2019 (wer weiß was noch so kommt dieses Jahr), die Welt sieht einfach nur großartig aus und dann die passende Musik dazu, das sieht und hört sich alles schön an, aber gegen ein Last of Us zieht es trotzdem den Kürzeren, das ist einfach das Maß aller Dinge.
Was es besser macht kann ich gar nicht genau beschreiben, aber das ist auch nur meine persönliche Meinung. Es ist sehr gut, aber nicht so gut wie Last of Us.

 

 

Wie am Ende quasi gesagt kann ich ja selbst nicht behaupten, dass A Plague Tale das bessere Spiel ist aber mir fällt es auch schwer zu behaupten, dass The Last of us klar besser ist. Ich habe ja im Video erklärt welche Punkte A Plague Tale definitiv besser macht und ich hoffe einfach, dass diese negativen Aspekte in The Last of us 2 ausgemerzt werden. Aber im Prinzip nennst du Zoro ja schon den springenden Punkt warum Tlou einfach epischer wirkt. Wie auch im Video gesagt ist es einfach das Budget was ein Naughty Dog als Sony exklusives Studio zur Verfügung hat. Jedoch muss man mit dem Wort "Indie" aufpassen. Asobo Studio ist und war nie ein Entwickler der unabhängige Spiele entwickelt. Sie hatten immer einen Publisher, im Fall von A Plague Tale eben Focus Home Entertainment. Allerdings haben die nicht so große Budgets für ihre Projekte. Asobo Studio hat wie im Video erwähnt ja auch weit über 100 Mitarbeiter. Naughty Dog hatte die letzten Jahre zwar im Schnitt um die 400 Mitarbeiter, allerdings arbeiten da auch nicht alle an einem Projekt (Bsp.: Tlou 2 aktuell). Würde Asobo Studio also alle MItarbeiter auf ein Projekt setzen könnten sie wahrscheinlich ähnliches vollbringen. Dies soll nur noch mal unterstreichen, dass wir es hier keineswegs mit einem kleines Indie Studio zu tun haben. Ich denke aber aus Erfahrung, dass bei dem Budget von Focus Home Entertainment maximal 50-60 Entwickler im Schnitt an A Plague Tale beteiligt waren. Dafür ist das aber definitiv eine extrem gute Leistung. 

Und es sei noch mal gesagt, dass gerade was die KI von Elli und die Spannungskurve von Tlou angeht einiges nicht so optimal gelaufen ist was A Plague Tale punktuell eben besser macht.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Christopher Grünewald:

The Last of Us ist ein Meisterwerk.

 

Also bitte... es ist gut, ja ok. Aber gleichzeitig vorhersehbar. Sowohl der Anfang wie auch das Ende. Schon drei „Akte“ vorm Ende wusste man wie es ausgehen wird. Die Klicker waren ab und an selten dämlich, Elli sich immer mal wieder keine Deckung suchte und stand dumm rum. Wurde trotzdem von den Gegnern nicht beachtet. Nach Wegen musste man nie suchen, immer wieder waren die offensichtlich, wenn nicht sogar durch hellere Farbe hervorgehoben.  Von einem Meisterwerk zu sprechen... wenn du sowas sagst, vergiss nicht zu erwähnen: „mMn“. 

Ich für meinen Teil war etwas enttäuscht. Nahezu alle Charaktere waren berechenbar. Wenn man nur paar Endzeitfilme gesehen hatte, wusste/ ahnte man schon so vieles Voraus. (Ich sag nur der Vater mit seinem Sohn) Hab’s einmal durchgezockt und gleich verkauft. Dem Spiel kam zu gute das es auf der Walking Dead Welle mit schwomm. 

Und btw HZD das einzig gute war die Geschichte. Ansonsten unnötiges gestrecke um zwanghaft die Spielzeit zu erhöhen. Sammeln hier ob „Auge, Herz what ever“ die verschiedenen Rüstungen waren nicht der bringer, nicht so das man zwingend alle bräuchte Bzw sich extra umzog vorm Kampf, den Vogel schossen sie aber mit der letzten Rüstung ab. Da hätten die einem auch nen God Mode geben können. 

Wie gesagt, unnötig gestreckt. Ertappte mich mehrfach dabei wie ich eigentlich nicht in jenes Gebiet wollte, da die Story so interessant war, das man die Mainquest erledigte und einige Gebiete garnicht richtig bereiste. Weil es aber auch keinen Mehrwert brachte.... mal ne Metall Blume oder so yay 👍.

diese Aussagen spiegeln meine Meinung wieder ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Wolfbyte:

Und ich mein, es spielt knapp 650 Jahre in der Vergangenheit...was hast du erwartet? Kevin? Jason? Santino-Sky?

 

Wusste ja nicht, dass Hugo so ein Massenname war vor 650 Jahren^^ Kevin fänd ich cool :lol: Noch besser ein Doppelname. Kevin-Jerome oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb RorOnoa_ZorO:

Gespielt? Ich denke nicht ;)

Ich antworte auf solche Kommentare gar nicht. Das macht keinen Sinn. Ich erkläre im Video genau warum ich die beiden Spiele miteinander vergleiche. Wenn jetzt jemand meint die Spiele haben nichts miteinander zu tun ist das okay aber dann soll man auch auf meine Punkte eingehen und diese entkräften bitte. Ich bin ja nicht die einzige Person die das so sieht. Die Gamestar hatte schon bei ihrer Vorschau die Überschrift "The Last of us im Mittelalter". Solche Kommentare kommen dann immer von irgendwelchen Fanboys die einfach nur die Überschrift lesen und sich dann als The Last of us Fanboy angegriffen fühlen. Die zwei Sätze widersprechen sich ja selbst. Erst behaupten es wären "Äpfel und Birnen" und dann aber fragen was daran so gut ist wie bei TLOU. Also im Prinzip mit dieser Frage selbst voraussetzen, dass man es vergleichen kann... Schwierig. 

Und wie du sagst er/sie hat es mit Sicherheit nicht gespielt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Christopher Grünewald:

Ich antworte auf solche Kommentare gar nicht. Das macht keinen Sinn. Ich erkläre im Video genau warum ich die beiden Spiele miteinander vergleiche. Wenn jetzt jemand meint die Spiele haben nichts miteinander zu tun ist das okay aber dann soll man auch auf meine Punkte eingehen und diese entkräften bitte. Ich bin ja nicht die einzige Person die das so sieht. Die Gamestar hatte schon bei ihrer Vorschau die Überschrift "The Last of us im Mittelalter". Solche Kommentare kommen dann immer von irgendwelchen Fanboys die einfach nur die Überschrift lesen und sich dann als The Last of us Fanboy angegriffen fühlen. Die zwei Sätze widersprechen sich ja selbst. Erst behaupten es wären "Äpfel und Birnen" und dann aber fragen was daran so gut ist wie bei TLOU. Also im Prinzip mit dieser Frage selbst voraussetzen, dass man es vergleichen kann... Schwierig. 

Und wie du sagst er/sie hat es mit Sicherheit nicht gespielt. 

konnte nicht anders :D

Ich finde diese "Gäste", die kein Profil hier haben, eh irgendwie komisch, da kommt bei fast jeden immer nur son Käse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb RorOnoa_ZorO:

konnte nicht anders :D

Ich finde diese "Gäste", die kein Profil hier haben, eh irgendwie komisch, da kommt bei fast jeden immer nur son Käse

Das stimmt allerdings. Ich kann mich auch nicht erinnern wann von einem "Gast" jemals was sinnvolles in den Kommentaren zu lesen war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.