Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Daniel Bubel

Warframe - Sechs Minuten langes "Cinematic Intro" veröffentlicht

Recommended Posts

warframewhujz.jpg

 

Der F2P-Shooter Warframe erfreut sich nach wie großer Beliebtheit. So großer Beliebtheit sogar, dass sechs Jahre nach der Erstveröffentlichung des Titels ein neues Cinematic Intro veröffentlicht wurde, das die Geschehnisse des ersten Story-Arcs zusammenfasst. Dafür hat sich Entwickler Digital Extremes mit Regisseur Dan Trachtenberg zusammengetan, der unter anderem bei 10 Cloverfield Lane und Black Mirror: Playtest Regie führte und zudem für die Produktion des Uncharted-Films zuständig sein wird.

 

Weiter heißt es von offizieller Seite:

 

"Im Alten Krieg – die Orokin Ära – in der die originalen Warframes gegen ihre Orokin-Meister rebelliert haben, sehen wir in Flashback-Sequenzen, wie sie gegen die Dax-Krieger kämpfen, während in Action-Szenen die Proto-Grineer sich im Hintergrund positionieren. Das neue Intro hebt den narrativen Kontext und intensive cineastische Action auf ein neues Level im Warframe-Universum, das wir so noch nicht gesehen haben."

 

Das gut sechs Minuten lange Video könnt ihr euch folgend ansehen:

 

 

Quelle: Pressemitteilung

Warframe Packshot
Warframe
Digital Extremes
Digital Extremes
2013-11-28

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gutes Video! 

Und da sag Mal einer, dass Videospiel-Verfilmungen immer schlecht sind :lol:

 

Ein gesamten Film (2 Stunden +) auf diesem Niveau würde ich mir durchaus anschauen 

 

Ich werde demnächst sicherlich Mal wieder reinschauen, und obwohl ich "nur" 4-5 Monate nicht gespielt hab, hab ich das Gefühl, jahrelangen Content verpasst zu haben. 

Weiter so DE, ihr macht einen tollen Job 💪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb str1ker2k7:

Für mich noch immer das bessere Destiny.

 

Naja kann man nicht wirklich vergleichen. Dazu fehlt Warframe ganz klar was, warum ich es nicht mehr spiele. Endgame in Form von Raids. Mir war es nach ner Weile zu öde nur neue Frames und Waffen zu bauen und zu leveln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Red Sun King:

Wäre ich dem Spiel von Anfang an treu geblieben, ich würde es vielleicht noch heute spielen. Mittlerweile ist es aber einfach zu mächtig für mich. Das schafft mein kleiner Verstand nicht mehr... 

 

War bei mir ähnlich. Bei Elder Scrolls Online dann jetzt das gleiche. Beides gute Spiele, welche aber über die Jahre hinweg wirklich riesig geworden sind. Das ist mir dann echt zu viel als Neueinsteiger.

 

Entweder bin ich bei solchen Spielen direkt von Anfang an mit dabei und erlebe die Entwicklung mit, oder aber ich tue mich damit sehr schwer. Bei WoW war ich z.B. von Beginn an dabei. Mittlerweile spiele ich es nicht mehr regelmäßig. Aber die Addons hole ich mir dennoch und ich fühle mich direkt wieder wohl. Ohne große Eingewöhnungszeit. Man kennt halt die alten Gebiete, Storys etc. und wird nicht von einem gewaltigen Batzen erschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.