Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Unknown Identity

PlayStation VR 2.0 - Neues Patent liefert Informationen über das Headset und die Move Controller

Recommended Posts

psvr-overview-two-colplj43.png

 

Nach langen Zeiten des Wartens gab es im Laufe der Woche endlich neue Informationen über die nächste Konsole aus dem Hause Sony, die PlayStation 5.

 

Im Februar diesen Jahres, reichte Sony ein Gebrauchsmuster beim USPTO (United States Patent and Trademark Office) mit dem Titel "Data Processing" ein.

Am 3. Oktober 2019 wurde das Patent genehmigt und veröffentlicht.

 

Das Patent beschreibt ein Virtual-Reality-Headset mit integrierter Kamera und Bewegungserkennung.

Das in den Patentskizzen gezeigte VR-Headset ist fast identisch mit dem PSVR dass wir bereits von der PlayStation 4 kennen.

 

Im neuen PlayStation VR2 Headset integriert Sony nun 2 Frontkameras, sowie eine hintere Kamera am Bügel.

Darüber hinaus sind zahlreiche LEDs rund um das Headset installiert, dadurch können die Bewegungen eines Spielers viel genauer verfolgt werden.

 

PSVR-2-705x725.jpg

 

 

Auch der Move-Controller, der bereits für die PS3 und PS4 verfügbar ist bekommt ein Upgrade, so wird der Nachfolger auch mit einer eingebauten Kamera ausgestattet sein.

 

Darüber hinaus diskutiert Sony im Patent die Möglichkeiten, eines drahtlosen Headsets.

Wie der aktuelle PSVR scheint auch das neue Headset über ein Kabel an die Spielkonsole anschließbar zu sein.

In der Patentbeschreibung wird jedoch auch eine drahtlose Verbindung über Bluetooth behandelt, das Headset bekäme dann eine eigene Stromversorgung und wäre mit einer eigenen Video-/Audiosignalquelle ausgestattet.

 

Sony beschreibt im Patent ein weiteres interessantes Detail, das Hauptproblem eines VR Headsets, man ist von der Außenwelt "abgeschnitten", sobald man das Headset aufsetzt.

Dem soll mit einer "transparenten Ansicht" begegnet werden, dabei ermöglichen es die externen Kameras die Umgebung zu sehen, wobei jede Kamera jeweils ein Bild auf ein Auge projiziert und so einen stereoskopischen 3D-Effekt erzeugt, auch Augmented Reality Anwendungen wären so denkbar.

 

 

Ein Patent bedeutet nun nicht zwangsläufig das es auch 1:1 umgesetzt wird oder überhaupt das Licht der Welt erblickt, trotzdem könnt ihr euch hier selber einen Überblick verschaffen.

 

Ist PSVR schon jetzt etwas für euch, oder könnte es mit PSVR2 interessant werden?

 

Den PS5 Release können wir für das Weihnachtsgeschäft 2020 erwarten.

Quelle

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Kabel ist das für mich sowieso für die Füße. So lange das nicht endgültig verschwindet, werde ich nicht interessiert sein. Zumindest wird das aktuell diskutiert, was auch immer das heißt.

 

DJI hat vor zwei Monaten eine VR-Brille raus gebracht, die ein digitales HD Signal vom Quadcopter zur Brille sendet. Und die Latenz ist dabei so gering, dass die ersten sogar schon Rennen damit geflogen sind. Das ist ein Riesensprung in der FPV-Szene und der bisherige Marktführer Fatshark hat kurzerhand seine Ankündigung einer neuen Brille zurückgezogen und ehrlich eingeräumt, dass sie in der Entwicklung meilenweit hinter DJI liegen. Keine Ahnung inwiefern eine solche Funkübertragung für ein Wohnzimmer-Headset in Frage kommt, aber ganz offensichtlich funktioniert sowas auch ohne Kabel...

 

image.png.1bec57161187bfd5d3fce492aa8cec76.png

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Red Sun King:

Mit Kabel ist das für mich sowieso für die Füße. So lange das nicht endgültig verschwindet, werde ich nicht interessiert sein. Zumindest wird das aktuell diskutiert, was auch immer das heißt.

 

DJI hat vor zwei Monaten eine VR-Brille raus gebracht, die ein digitales HD Signal vom Quadcopter zur Brille sendet. Und die Latenz ist dabei so gering, dass die ersten sogar schon Rennen damit geflogen sind. Das ist ein Riesensprung in der FPV-Szene und der bisherige Marktführer Fatshark hat kurzerhand seine Ankündigung einer neuen Brille zurückgezogen und ehrlich eingeräumt, dass sie in der Entwicklung meilenweit hinter DJI liegen. Keine Ahnung inwiefern eine solche Funkübertragung für ein Wohnzimmer-Headset in Frage kommt, aber ganz offensichtlich funktioniert sowas auch ohne Kabel...

 

Das Kabellos möglich ist, ist unbestritten. Es gibt ja genug Beispiele für Kabellos Systeme und Adapter für die aktuellen HTC und Oculus Headsets. Letztendlich ist es eine Preis- und Komfortfrage ob Kabellos kommt. Das Headset wäre dann statt im 500,- eher im 800,- bis 1000,- Euro Bereich. Ich wäre ganz klar für eine optionale Kabellosvariante. Kabelmodul austauschbar durch Kabellosmodul mit Empfänger und Akku. Dann kann jeder selbst entscheiden.

 

Für mich wäre Kabellos auch ein wichtiger Punkt. Seit ich die Oculus Quest z.B. habe, wird die PSVR nur noch selten genutzt für Spieletests. Ist einfach 1000 mal angenehmer wenn man sich nicht dauernd verhäddert ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.10.2019 um 14:52 schrieb Red Sun King:

Keine Ahnung inwiefern eine solche Funkübertragung für ein Wohnzimmer-Headset in Frage kommt, aber ganz offensichtlich funktioniert sowas auch ohne Kabel...

 

Natürlich funktioniert sowas auch ohne Kabel, sowas geht schon seit über 20 Jahren. Die Frage ist halt nur wie gesund diese Funkübertragungen sind. Gerade für Haustiere können diese Funkwellen ein grosse Belastung darstellen. Daher macht es absolut keinen Sinn auf Teufel komm raus eine Funkübertragung einzubauen, welche zwar reibungslos funktioniert, den Kopf des Trägers aber nach kurzer Zeit zum kochen bringt und die Haustiere durchdrehen. Darauf angesprochen kommt oft der Spruch, "lebe eh alleine und habe keine Haustiere", als ob die Funkwellen nach den eigenen vier Wänden aufhören würden... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Mr.Ash:

 

Natürlich funktioniert sowas auch ohne Kabel, sowas geht schon seit über 20 Jahren. Die Frage ist halt nur wie gesund diese Funkübertragungen sind. Gerade für Haustiere können diese Funkwellen ein grosse Belastung darstellen. Daher macht es absolut keinen Sinn auf Teufel komm raus eine Funkübertragung einzubauen, welche zwar reibungslos funktioniert, den Kopf des Trägers aber nach kurzer Zeit zum kochen bringt und die Haustiere durchdrehen. Darauf angesprochen kommt oft der Spruch, "lebe eh alleine und habe keine Haustiere", als ob die Funkwellen nach den eigenen vier Wänden aufhören würden... ;)

 

Und Du meinst, dass dieses eine Gerät da noch was ändert?

 

Ich scanne mein WLAN. 15 Geräte in meiner Umgebung kann ich sehen. Bluetooth sind es ca. 5. Dann habe ich noch geschätzt 10 GSM Telefone in meiner Wohnanlage und einige DECT Telefone. Dann Funkmasten und zig weitere, unbestimmte Sender. Ich wohne in der Stadt.

 

Da wirst Du einen dicken Alu-Hut brauchen in Zukunft und Deine Haustiere auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Prodigy

Es kommt eben auf die Sendeleistung an. Natürlich sind wir Stand heute schon von zig Funksignalen umgeben und es daher den Anschein macht eins mehr oder weniger macht da keinen Unterschied. Doch leider erfordert gerade VR eine vergleichsweise grosse Datenmenge, welche zusätzlich quasi Verzögerungsfrei übertragen werden muss. Da es wie du sagst schon ausreichend Funkquellen um uns herum gibt, ist dieses Ziel umso schwerer zu erreichen. Was da hilft ist eben ein entsprechend starker Sender um dies zu gewährleisten. Das sowas nicht unbedingt gesund sein kann sollte eigentlich jedem einleuchten. In dem Gebiet braucht es noch eine Weile bis ein VR Hersteller einen Weg findet die Störungen durch bereits vorhandene Funkquellen zu minimieren, und gleichzeitig einen Funkstandard zu verwenden der weder Mensch noch Tier auf Dauer schadet.

 

Ich denke dabei auch an bestehende wireless HDMI Lösungen. Davon habe ich über die Jahre zig Geräte von billig bis super teuer alle ausprobiert, kein einziges konnte dabei restlos überzeugen. Meist liegen die Probleme in grossen Verzögerungen oder gelegentlichen Unterbrüchen. Beides ist für Gaming und gerade für VR ein absolutes No-Go ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.