Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Marcel Keith

Death Stranding - Die ersten Wertungen zum Blockbuster von Hideo Kojima veröffentlicht

Recommended Posts

deathstrandingps4mjtjw6kbo.jpg

 

Viele warten sicherlich schon sehnlichst auf dem Release von Death Stranding am 8. November 2019, um sich selbst ein Bild des Games zu machen.

 

Nun sind zumindest bereits die ersten Wertungen zum Titel von Kojima aufgetaucht. Die Bewertungen sprechen dabei für sich und können nachfolgend eingesehen werden:

 

The VG247 review – 3/5

USgamer – 3.5/5

The Guardian – 4/5

IGN – 6.8/10

Gamespot – 9/10

EGM – 5/5

Game Informer – 7/10

VGC – 3/5

Shack News – 9/10

Press Start – 8/10

Gamesradar – 3.5/5

Videogamer – 8/10

COGconnected – 93/100

Screen Rant – 5/5

Easy Allies – 8/10

Gameblog – 8/10

Everyeye.it – 9/10

4players – 95/100

Gamepro– 89/100

 

Sollten im Laufe des Tages noch weitere Wertungen hinzukommen, wird die Liste natürlich von uns aktualisiert. 

 

Death Stranding auf Amazon vorbestellen

amazonpictogramm4f4cbuxjob.png

 

Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sogar unser Fifa/Formel1/Fußballmanager-Ritti das Spiel genial findet (kleiner Scherz Ritti, nicht an die Decke gehen 😘), kann das ja gar keine solche Kunst-Schei** sein, wie das bei manch anderen rüber kommt.

Ich werds mir die Tage auch endlich mal holen, es wird sich schon genug Zeit finden das zu würdigen, bevor es in den Weihnachtsurlaub geht.

 

Am 3.11.2019 um 17:16 schrieb Fizz1812:

sind selbst diese lächerlichen Likes in Spielen angekommen

 

Likes für "Nachrichten" in Spielen gab es bereits bei den Souls-Spielen vor 10 Jahren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb joschi486:

Wenn sogar unser Fifa/Formel1/Fußballmanager-Ritti das Spiel genial findet (kleiner Scherz Ritti, nicht an die Decke gehen 😘), kann das ja gar keine solche Kunst-Schei** sein, wie das bei manch anderen rüber kommt.

 

alles gut. das sehe ich als kompliment ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb GreyDaV:

Kann auch nur sagen ,einfach mega genial das Game und solch ein Suchtfaktor hatte ich selten. Bin echt gespannt wie es weiter geht aber hänge so fest mit den Standartlieferungen😅

 

Ja aber lass dir eins sagen, bei 5 Sternen gibts nichts mehr neues und konzentrier dich wenn dann auf die welche noch keine 5 Sterne Bewertung haben 😊 Keine Ahnung warum ich so lust habe einfach zu liefern...einfach wunderbar zu sehen wie die Welt sich verbessert..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Vanewod.Art:

 

Ja aber lass dir eins sagen, bei 5 Sternen gibts nichts mehr neues und konzentrier dich wenn dann auf die welche noch keine 5 Sterne Bewertung haben 😊 Keine Ahnung warum ich so lust habe einfach zu liefern...einfach wunderbar zu sehen wie die Welt sich verbessert..

Ok danke habe ich mir schon gedacht. Ja das mit dem liefern ist schon ne seltsame spaßige Sucht🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Stunden schrieb GreyDaV:

Ok danke habe ich mir schon gedacht. Ja das mit dem liefern ist schon ne seltsame spaßige Sucht🤣

 

Ja das habe ich mich auch gefragt 😄 Ich finde auch, dass das Liefern und das Spiel allgemein eine hohen Suchtfaktor hat.

 

Auch wenn ich von dem Spiel größtenteils begeistert bin und mich andere Meinungen nicht sonderlich interessieren, so bin ich doch etwas erstaunt, wie das Game momentan gehatet wird. Für mich ist es nichts weiter als ein Armutszeugnis der heutigen Gamerschicht. Ich glaube tatsächlich, dass die Branche noch nicht dafür bereit ist. Meine Theorie: DS kam mitten in die Apex/Anthem/Fortnite/CoD/Fifa-etc.-Kundschaft, die sich ja förmlich von dem Spiel beleidigt fühlten. Angefangen beim Gameplay bishin zur Story, wo die meisten schon nach 3 Stunden aufgeben. Da hat man richtig gemerkt, wie viele nicht über den Tellerrand der "Spiel-muss-super-spaßig-sein"-Definition und über die üblichen Spielstrukturen hinwegschauen können. Nur soviel sei gesagt, dass ein Spiel auch eine "Erfahrung" sein kann, nur muss man dieser Erfahrung gegenüber offen sein... Das sind viele nicht, weil sie bei Spielen auf ständige Belohnung bzw. Spaß getrimmt sind, der in unzähligen Gegenständen, mehr Kills, mehr Charakterentwicklung, RPG-Elemente ohne Ende usw. besteht. Aber dieses Spiel ist nicht so und was ganz wichtig ist: das WILL es auch überhaupt nicht sein.

 

Umso froher bin ich, dass Sony KP die künstlerische Freiheit gegeben hat die Branche zu bereichern und etwas völlig neues zu entwickeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb MaDDoG1207:

 

Ja das habe ich mich auch gefragt 😄 Ich finde auch, dass das Liefern und das Spiel allgemein eine hohen Suchtfaktor hat.

 

Auch wenn ich von dem Spiel größtenteils begeistert bin und mich andere Meinungen nicht sonderlich interessieren, so bin ich doch etwas erstaunt, wie das Game momentan gehatet wird. Für mich ist es nichts weiter als ein Armutszeugnis der heutigen Gamerschicht. Ich glaube tatsächlich, dass die Branche noch nicht dafür bereit ist. Meine Theorie: DS kam mitten in die Apex/Anthem/Fortnite/CoD/Fifa-etc.-Kundschaft, die sich ja förmlich von dem Spiel beleidigt fühlten. Angefangen beim Gameplay bishin zur Story, wo die meisten schon nach 3 Stunden aufgeben. Da hat man richtig gemerkt, wie viele nicht über den Tellerrand der "Spiel-muss-super-spaßig-sein"-Definition und über die üblichen Spielstrukturen hinwegschauen können. Nur soviel sei gesagt, dass ein Spiel auch eine "Erfahrung" sein kann, nur muss man dieser Erfahrung gegenüber offen sein... Das sind viele nicht, weil sie bei Spielen auf ständige Belohnung bzw. Spaß getrimmt sind, der in unzähligen Gegenständen, mehr Kills, mehr Charakterentwicklung, RPG-Elemente ohne Ende usw. besteht. Aber dieses Spiel ist nicht so und was ganz wichtig ist: das WILL es auch überhaupt nicht sein.

 

Umso froher bin ich, dass Sony KP die künstlerische Freiheit gegeben hat die Branche zu bereichern und etwas völlig neues zu entwickeln.

Die Zeiten sind schon schon lange vorbei das man ein Spiel zum Spaß gespielt hat. Im falle eines Battlefield braucht der heutige Gamer auch Belohnungen, etwas zum freischalten, ansonsten funktioniert das Spiel nicht mehr. Die Ära das man auf seinen Stamm-Server jointe um Spaß zu haben, und nach 1h daddeln eine kurze Übersicht über die Stats hatte, sind schon lange vorbei. Das Beispiel lässt sich meiner Meinung nach auf die restliche Szene widerspiegeln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Stunden schrieb mariO_o:

Die Zeiten sind schon schon lange vorbei das man ein Spiel zum Spaß gespielt hat. Im falle eines Battlefield braucht der heutige Gamer auch Belohnungen, etwas zum freischalten, ansonsten funktioniert das Spiel nicht mehr. Die Ära das man auf seinen Stamm-Server jointe um Spaß zu haben, und nach 1h daddeln eine kurze Übersicht über die Stats hatte, sind schon lange vorbei. Das Beispiel lässt sich meiner Meinung nach auf die restliche Szene widerspiegeln. 

 

Dein Beispiel beschreibt nicht wirklich das worauf ich hinaus wollte. Mir ging es darum aufzuzeigen, dass viele DS-Skeptiker/-Kritiker das Spiel als deprimierend, sogar depressiv, und als langweiligen Liefersimulator usw. abstempeln mit der Begründung, das alles mache ja überhaupt keinen "Spaß". Solche "Gamer" sind einfach nicht offen für bestimmte Spieldesigns oder Spielerfahrungen, das behaupte ich jedenfalls. Obwohl anhand der Previews eigentlich relativ klar war, was einen erwartet ist DS dennoch ein Spiel geworden, was aber auch nicht für die Masse bestimmt ist. Insofern haben viele Käufer einfach zugeschlagen und ein "Massen"-Game erwartet, was auf 90% der Gamer zugeschnitten ist, aber eben ein künstlerisch angehauchtes und forderndes Gameplay-bizarre-Story-Novum bekommen und stellen dann fest, dass es nichts für sie ist. 

 

Soweit so gut oder so schlecht, das Problem was ich damit habe ist, dass viele davon ihre Unfähigkeit sich auf ein solches Spiel einzulassen in irgendwelchen Hate-Post und Rezensionen rauslassen. Es gibt sicherlich ein paar Sachen zu kritisieren an dem Spiel, wie z.B. das etwas unglückliche Product-Placement (was aber auch Kojima-typisch ist, man denke an den IPod in MGS 4, den Sony Walkman in MGS V und sonstige Items wie Instant Nudeln usw.), aber rein objektiv ist es technisch astrein, und den Rest kann man einfach als Geschmacksache abtun, was aber kein Grund ist es deswegen grundlos niederzumachen. Zudem glaube ich dass hier auch, nicht nur, ein sich über Jahre aufgebauter Kojima-Hate eine Rolle spielt, da kommt das "Lieferando"-Gameplay und weitere Kojima-Gimmicks von DS natürlich als gefundenes Fressen sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...