Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Serdar Yazici

[Nachgereicht] Diablo 4 - Cineastische Ankündigung & Gameplay-Trailer / Mit Onlinezwang & Mikrotransaktionen

Recommended Posts

diablo4ps4mphj8w.jpg

 

Schande über uns! Wie konnten wir die Ankündigung zu Diablo 4 im Rahmen der alljährlichen BlizzCon am vergangenen Wochenende vergessen? Besser spät als nie. Hier die wichtigsten Infos für euch. Doch bevor es losgeht, sei noch einmal auf die cineastische Ankündigung hinzuweisen, welches das BlizzCon-Debakel im vergangenen Jahr (fast) vergessen macht.

 

 

Die größte Änderung von Diablo 4 gegenüber den Vorgängern ist die Open-World. Im vierten Teil bereisen wir die gesamte Weltoberfläche zu Fuß, oder mit einem Reittier. Ohne Ladebildschirme. Nun ja... ganz ohne Ladebildschirme kommt Diablo 4 doch nicht aus. Möchten wir einer Höhle einen Besuch abstatten zum Beispiel, sind Wartezeiten einzuplanen. Der Entwickler Blizzard setzt spielerischen Freiheiten keine Grenzen und möchte, dass jeder Spieler auf diese Weise ein eigenes Abenteuer-Tagebuch führt. Doch welchem Diablo-Teil kommt der neueste Ableger am nächsten? Laut Entwicklerin Tiffany K. Wat und Entwickler Joe Shely (im Interview mit derStandard) wird Diablo 4 mit den besten Eigenschaften des zweiten und dritten Teils geschmückt. "Hinsichtlich der düsteren Atmosphäre wird man sich Diablo als Vorbild nehmen. Die Helden von Diablo 2 dienen hingegen als Inspiration für den neuen Ableger. Beim "schnellen und instinktiven" Combat hat man zuletzt Diablo 3 als Referenz verwendet."

 

 

Ebenso freizügig soll die Charaktergestaltung im Talentsystem und Fähigkeitsbaum sein. Von den fünf angekündigten Klassen wurden drei (Druide, Barbar und Zauberer) bereits enthüllt. Im Fähigkeitenbaum dürft ihr irreversible Anpassungen vornehmen und zu gewonnenen Fähigkeiten auch gewisse Eigenschaften freischalten, die zwar nicht konkretisiert wurden, aber kreativen Spaß mitbringen. Im Talentsystem wird es beispielsweise möglich sein, den Zauberer zu einem Magier mit Frost- und Blitz-Zauber auszubilden. Traditionell sollen auch wieder Runen zum Einsatz kommen. Blizzard verspricht über 100 einzigartige Steine, die "mittels kombinierbaren Runenwörter noch Einfluss auf die Spielfigur nehmen. Jedes Runenwort hat einen anderen Einfluss auf die Werte des Helden. Zuletzt ist es auch möglich, die Spielfigur hinsichtlich der Optik vielerorts anzupassen."

 

Die Diablo-Serie ist bekannt für ihre Endgames. Natürlich kommt da die Frage auf, was uns im Endgame in Diablo 4 erwartet. Eines der unterschiedlichen Aktivitäten trägt den Namen "Key Dungeon System". "Spieler erhalten als Drop Schlüssel, die einen Dungeon hinsichtlich des Schwierigkeitsgrads modifizieren und weitere erschwerende Effekte mit sich bringen." Neben dem Hardcore-Modus sollen neue Saisons außerdem für mehr Spielstunden sorgen. 

 

Bei all den tollen Neuigkeiten gibt es aber auch ein paar Haken. Die weniger freudige Kunde: Diablo 4 wird ohne eine aktive Internetverbindung nicht spielbar sein. Stichwort: Onlinezwang. Das könnte vielleicht am Spielkonzept per se liegen. Die Vita von Diablo 4 besteht darin, die Open-World mit anderen Mitstreitern zu teilen. Blizzard verspricht Boss-Events, die die Spieler gemeinsam ohne große Planung abschließen können, in dem sie sich zum besagten Event-Ort begeben. Was die Kampagne- und damit einhergehend die Dungeons angeht, so wird traditionell solo gezockt. Des Weiteren wird es Mikrotransaktionen geben, die allerdings kosmetischer Natur sind und keine spielerischen Vorteile verschaffen. 

 

Einen Release-Datum gibt es noch nicht. Blizzard geht von einer Veröffentlichung Ende 2020 aus.

 

Danke an @Bottlethrower für die Erinnerung!

Quelle

Diablo 4
Activision Blizzard
Blizzard Entertainment

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 33 Minuten schrieb Serdar Yazici:

Danke an @Bottlethrower für die Erinnerung!

 

Eine Erinnerung wäre es ja, wenn ich es heute nochmal geschrieben hätte.

Aber so war es einfach eine Ermahnung :ohrfeige:

 

@ Topic

Ich freue mich darauf und auf weitere Neuigkeiten in nächster Zeit. 

Das mit dem Online-Zwang ist mir persönlich egal, da ich es eh die meiste Zeit über im Online-Koop zocken werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Online Zwang ist mir auch egal.

Gerade in der heutigen Zeit ist man permanent online und ob ich das nun auch während des spielens sein muss oder nicht, ist für mich mittlerweile irrelevant geworden.

Zum Thema Microtransaktionen kann ich nur sagen: Solange es für rein kosmetische Dinge ist, ist es noch verkraftbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grad bei einem loot-basierten Game wie Diablo begrüße ich den Online-Zwang. Hier wird mit offline Spielständen viel dupliziert und ruck zuck hat man Ausrüstung der besten Güte und das Spielen verliert jeglichen Sinn. Das funktioniert mit ein bisschen Aufwand zumindest auf der PS4 und der Xbox. 

 

Noch dazu werden die Gegenstände ja auch zb auf ebay gehandelt. Fürn paar Euro übergibt ein Cheater einem ingame den Gegenstand. Das muss in erster Linie unterbunden werden und da ist der Online-Zwang eben genau die richtige Maßnahme. 

 

Ich bin heiß wie Bolle auf Diablo 4. Habe bereits Teil 2 und Teil 3 dann auf mehreren Systemen hunderte Stunden gesichtet und das Gezeigte sieht wirklich enorm vielversprechend aus! 

 

Gleich erstmal wieder Teil 3 auf der Switch anwerfen 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut, das ist in erster linie eindämmen des zurrecht erhaltenen shitstorm...was sie klug gemacht haben denn das gezeigte ist schon echt nicht schlecht.

 

Ich bin da vorsichtig, nach dem was Blizzard abgezogen hat will ich sie eigentlich nicht unterstützen mit meine geld...aber die marke und entwickler sind es wert die ja nichts für die Chefetage können.

Insofern bin ich da zwischen den Stühlen im moment...aber rein vom Spiel selbst her, sieht das echt klasse aus und gefällt mir sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diablo 3 ist sicherlich, nach World of Warcraft, das Spiel in welches ich am meißten Zeit investiert habe. Hunderte Stunden am PC und nochmal fast genau so viel auf der PS4. Da war aber auch das Endgame und die Seasons echt herausragend.

 

Schön ist es, dass es wieder ein Stück düsterer wird und somit an die ersten beiden erinnert.

 

Unschön finde ich dann eher, dass die Stats auf der Ausrüstung etwas abgespeckt wurde. Es gibt glaube nur noch einen offensiven (Angriff) und einen Defensiven (Block) Stat + die typischen Affixe. Int, Stärke etc fällt alles scheinbar weg.

 

Auch fand ich persöhnlich, die in Abschnitte geteilt Welt ganz gut, mal sehen wie es mit Open World ausschaut. Ich bin halt oft in spezielle Gebiete um gewisse Sachen zu farmen. Goblin-Jagd zum Beispiel. Gebiet abgrasen. Neustart. Und wieder von vorne. Hoffentlich ist das immer noch möglich. Bzw die random Sachen wie Höhlen etc, die einmal da waren und einmal nicht. Das hat motiviert Levelabschnitte immer und immer wieder zu spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht schon mal sehr vielversprechend aus. 

Allerdings habe ich noch nichts vom 4 Mann Couch Koop gelesen und im Lets Play Video sah man auch maximal 2 Spieler gleichzeitig...

 

Der Couch Koop von Teil 3 war absolut oberstes Regal und Blizzard würde einen großen Fehler machen, wenn sie den nicht in Diablo 4 möglich machen...

 

Ansonsten sollte Blizzard uns die Wartezeit mal mit nem Diablo 2 remastered versüßen und zwar zz(spätestens dieses Weihnachten)...😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von Diablo 1 bis 3 alles abgesuchtet, da freue ich mich sehr auf D4!

Und was man gesehen hat, sah echt schon sehr geil aus.

Wenn das Releasedaum Ende 2020 wirklich stimmen sollte, kann man sich vieleicht

das Spiel direkt auf PS5 gönnen. Das wäre der Hammer. Urlaub würde vernünftig geplant werden :D

 

vor 7 Stunden schrieb bma9999:

Allerdings habe ich noch nichts vom 4 Mann Couch Koop gelesen und im Lets Play Video sah man auch maximal 2 Spieler gleichzeitig...

 Ich habe Videos gesehen wo 6-7 Leute gleichzeitig einen Worldboss bekämpft haben. Aber Couch Koop wird das nicht gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Osendorfer:

Diablo 3 ist sicherlich, nach World of Warcraft, das Spiel in welches ich am meißten Zeit investiert habe. Hunderte Stunden am PC

 

Ist bei mir genauso. Bei D3 400+ Stunden und D1+D2 kann ich gar nicht beziffern. War aber auch eine Menge.

Bei WoW nützt eine Stundenzahl auch nicht viel. Das waren sehr viele Monate an Spielzeit. Wenn nicht sogar noch mehr. Ich könnte bei meinen Chars ja mal nach /played gucken, aber danach hätte hier jeder einen dicken WoW-Nerd als Bild vor seinen Augen.

 

vor 10 Stunden schrieb Osendorfer:

Schön ist es, dass es wieder ein Stück düsterer wird und somit an die ersten beiden erinnert.

 

 

Das begrüße ich auch sehr stark!

 

vor 10 Stunden schrieb Osendorfer:

Da war aber auch das Endgame und die Seasons echt herausragend.

 

Fand ich auch. Das konnte ziemlich motivieren. Auch wenn man eine ganze Zeit lang nicht gezockt hat, konnte man unproblematisch wieder bei einer Season einsteigen und diese durchsuchten. Blizzard weiß in der Regel schon, wie sie die Leute bei der Stange halten. Siehe auch das Erfolgssystem bei WoW.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 39 Minuten schrieb Bottlethrower:

Ist bei mir genauso. Bei D3 400+ Stunden und D1+D2 kann ich gar nicht beziffern. War aber auch eine Menge.

Bei WoW nützt eine Stundenzahl auch nicht viel. Das waren sehr viele Monate an Spielzeit. Wenn nicht sogar noch mehr. Ich könnte bei meinen Chars ja mal nach /played gucken, aber danach hätte hier jeder einen dicken WoW-Nerd als Bild vor seinen Augen.

Als ich mit meinem Krieger 1 Jahr reine Onlinezeit hatte, musste ich auch erstmal schlucken.

Das war zu BC Zeiten. also der ersten Erweiterung :O

Und ich glaube nicht das wir die einzigen mit solchen Spielstunden sind @Bottlethrower @Osendorfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb xButchx:

Und ich glaube nicht das wir die einzigen mit solchen Spielstunden sind

 

Nein, das mit Sicherheit nicht.

 

Ich mein, das Spiel kam 2005 raus und seitdem spiele ich es auch. Klar, mittlerweile mache ich wieder eine Pause, aber die Erweiterungen habe ich dennoch alle gezockt. Manche weniger intensiv (Pandaria, Warlords of Draenor) wie andere (BC, Wrath of the Lich King), aber selbst bei den von mir wenig gespielten Erweiterungen waren es ein paar hundert Stunden.

 

Und es gibt so viele Leute, die es auch schon seit Release und über alle Erweiterungen hinweg spielen. Das ist ja auch das schöne daran, wenn man wieder einloggt und man bekannte Gesichter sieht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bottlethrower@xButchx ich war in einer End Content Raidgilde (Top 3 aufn Server). Da war alleine nur das farmen für Verbrauchssachen und Verzauberungen, als würde man nen 6-8h Job täglich machen. Irgendwann habe ich dann die Reißleine gezogen.

 

Aber schön wars.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab es auch immer gerne gespielt, aber bin jetzt auch froh es nicht mehr zu suchten.

Das war leider ein Spiel für mich, welches ich gelebt habe und auch nicht anders konnte.

Jetzt lieber meine Frau, zwei Kinder und ab und an mal die PS4 anschmeissen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, Launchtitel für die zwei neuen Konsolen wäre doch perfekt mit Ende 2020. Aber das wird genauso enden wie damals mit D3. Da waren es im Endeffekt 4 Jahre zwischen Ankündigung und Release (am PC).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten schrieb str1ker2k7:

Aber das wird genauso enden wie damals mit D3. Da waren es im Endeffekt 4 Jahre zwischen Ankündigung und Release (am PC).

Das wäre echt tragisch :*( Die können einen doch nicht so heiß machen und dann fallen lassen wie eine heiße Kartoffel.

Aber könntest schon recht haben, hoffe aber dennoch nicht ;) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.