Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Daniel Bubel

Final Fantasy VII Remake - Zahlreiche neue Screenshots & Infos veröffentlicht

Recommended Posts

ff7remakebannersojft.jpg

 

Square Enix hat zahlreiche neue Screenshots und Artworks zum kommenden Remake des JRPGs Final Fantasy VII veröffentlicht. Dazu passende neue (und bereits bekannte) Informationen runden das Paket zusätzlich ab.

 

Da wir euch all das nicht vorenthalten wollen, findet ihr folgend alle mit uns geteilten Infos zum Titel. Den Anfang machen dabei zwei neue Artworks, die nochmals die neue Artwork-Ausrichtung des Remakes in den Vordergrund stellen, beziehungsweise dessen Weiterentwicklung seit Release des Originals im Jahr 1997 sichtbar machen.

 

Zu sehen sind einmal Aeris und auf dem anderen Bild Barret und Marlene vor jener ikonischen Kirche, in der man auch zum ersten Mal auf die erstgenannte freundliche Blumenverkäuferin treffen wird.

 

2532585ddbe7de87cdf5.oej2t.jpg

2532585ddbe7df0595c0.d8knf.jpg

 

Neben diesen Charakteren trifft man im Laufe seiner Reise noch auf einige mehr. Darunter auch die sogenannten Turks, eine kleine Spezialeinheit, die im Auftrag der Shinra Corporation agiert und sicherstellt, dass der Firma kein Schaden zugefügt werden kann.

 

Zu den Turks gehören der rothaarige Reno, der seine Gegner im Kampf verwirrt und der einen wahren Sturm unterschiedlicher Angriffe entfesseln kann. Neben ihm finden wir zudem Rude, der auf Waffen verzichtet und sich komplett auf seine Fäuste verlässt.

 

Dazugehörige Bilder findet ihr im folgenden Spoilerkasten:

Spoiler

2532585ddbe793a12b20.otk49.jpg

2532585ddbe79b19f261.6vjvq.jpg

 

 

Auf der Seite der Guten finden wir neben Cloud, Tifa und Barret noch weitere Mitglieder der Avalanche genannten Widerstandsgruppe. Diese hören auf die Namen Biggs, Jesse und Wedge.

 

2532585ddbe79b85d584.pzk85.jpg

2532585ddbe79c754225.4aj4o.jpg

2532585ddbe79c026945.lykdd.jpg

 

Wie bereits berichtet können Spieler im Final Fantasy VII Remake nicht nur auf das neue Kampfsystem zugreifen, sondern auch den sogenannten klassischen Modus aktivieren, der sich näher am rundenbasierten System des Originals orientiert.

 

Hier kämpfen die Charaktere automatisch, sobald sich der ATB-Balken befüllt hat. Als Spieler muss man lediglich die Aktionen auswählen, welche der Charakter ausführen soll - beispielsweise Fertigkeiten oder Magie zu nutzen und Gegenstände auszuwählen.

 

Durch Tastendruck kann man jederzeit auch wieder in den neuen Spielmodus wechseln und die direkte Kontrolle übernehmen.

 

2532585ddbe79cebd707.34ji4.jpg

 

Während der Kämpfe hat man nicht nur die Möglichkeit verschiedene Angriffsbefehle auszuführen, sondern kann sich durch Nutzung einer bestimmten Waffe dauerhaft in deren Umgang verbessern. Hat man das Level einer Waffe maximiert, erlernt man deren besondere Fähigkeiten dauerhaft und kann sie mit jeder Waffe nutzen.

 

Zudem bieten die waffen unterschiedlich viele Sockelplätze für Materia. Diese lässt sich einsetzen, um auf zusätzliche Fähigkeiten und Magie zugreifen zu können. Verbesserte Waffenkerne können Parameterverbesserungen oder weitere Materiaplätze freischalten.

 

2532585ddbe79a32f8c9.e7k0m.jpg

2532585ddbe799b5c8d4.8dk46.jpg

 

Neben Materia wie Feuer und Analyse, welche die Aktionsmöglichkeiten der Gruppenmitglieder erweitern, gibt es noch Beschwörungsmateria. Wenn ausgerüstet können bei gefülltem Beschwörungsbalken mächtige Wesen wie den Feuerdämon Ifrit, die eiskalte Göttin Shiva oder Chocobo & Mogy beschworen werden, die anschließend am Kampf teilnehmen.

 

"Esper kämpfen unabhängig an deiner Seite, doch mit deinen ATB Einheiten kannst du ihnen den Befehl geben, besondere Fertigkeiten einzusetzen. Und bevor dein Verbündeter das Schlachtfeld verlässt, entfesselt er eine mächtige Attacke!", heißt es von offizieller Seite.

 

2532585ddbe794edbf82.rajt5.jpg

 

Während der Arbeiten am Remake wurde beschlossen, dass man nicht nur die bekannten Umgebungen des Originals komplett überarbeiten würde, sondern dass man den Spielern auch zu Bereichen Zutritt gewähren würde, die damals nicht zugänglich waren.

 

Folgend findet ihr noch ein paar neue Screenshots zu der Kirche der Slums und Aeris Haus:

 

2532585ddbe79586fe27.kskej.jpg

2532585ddbe795ee9d80.mkjhy.jpg

2532585ddbe796598615.vak6u.jpg

 

Zu guter Letzt wurden auch zwei Minispiele in Screenshots festgehalten. Einerseits das aus dem Originalspiel bekannte Motorrad-Rennspiel, bei dem man von hartnäckigen Angreifern verfolgt wird und auf der anderen Seite ein neues Dartspiel, an dem man sich in Tifas Bar jederzeit austoben können wird.

 

Um den Beitrag nicht noch weiter aufzublasen, findet ihr sie im folgenden Spoilerkasten:

 

 

Spoiler

 

2532585ddbe79415c022.jbknz.jpg

2532585ddbe796c8d406.4rkrt.jpg

2532585ddbe7974832e1.5eks5.jpg

 

 

 

 

Final Fantasy VII Remake erscheint am 3. März 2020 für die PlayStation 4. Während dieses erste Kapitel der Final Fantasy VII-Saga lediglich die Ereignisse in Midgar wiedergibt, hat man von offizieller Seite bereits bestätigt, dass die Arbeiten am zweiten Kapitel bereits begonnen haben.

 

Ihr könnt das Spiel hier auf Amazon vorbestellen

amazonpictogramm4f4cba.png

 

Quelle: Square Enix

Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de

Final Fantasy VII
Square Enix
Square Enix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe so ein bisschen den Eindruck, dass mein jahrelanges permanentes Meckern an Square Enix und ihren Entscheidungen vom Gaming-Gott erhört worden ist und SE wieder zumindest etwas zur Vernunft gekommen ist, um dem FF-Franchise mit dem FF VII Remake wieder alten Glanz zu verliehen. Das sogenannte FF "XV" war ja ein Spin-Off getarnt mit einer römischen Ziffer, das Projekt stand eine ganze Dekade lang in sämtlichen Bereichen unter einem scheißt Stern. Hier war nichts wirklich auf den Punkt, angefangen bei dem großen Sorgenkind Engine, bis zum Kampfsystem, Charakter- und Weltdesign, Story, also wirklich top war davon nichts, alles halbgar bis schlecht. Gott sei Dank hat SE den Mist endlich abgesägt und widmet sich mit voller Power FFVII.

 

Unter Strich stimmt einen an FFVII jedoch sehr vieles positiv: unglaubliche Optik, Art- und Charakterdesign, neue Orte und Storyinterpretationen sowie eine, jetzt muss ich vorsichtig sein, "interessante und gelungen aussehende" Umgestaltung des Kampfsystems. Dieses steht für mich wie für viele andere ganz oben auf der Liste, Tactical / Classic Mode, Materiasystem und Optionen machen einen runden Eindruck. Ob sich das alles auch tatsächlich rund spielt und anfühlt, das wird sich zeigen.

 

In etwa wie Capcom damals mit RE4 möchte SE mit dem Franchise seit knapp 10 Jahren einen gelungen Sprung vom klassischen zum modernen actionbetonten JPRG machen, geschafft haben sie es jedoch bisher nicht, hoffentlich endlich mit dem Remake.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast absolut Recht. Für mich war FFXV leider ein riesiger Flop, das "Kampfsystem" war sehr unausgewogen, mit Buttonmashing und bisschen rumteleportieren habe ich das ganze Spiel beendet, die taktische Komponente mit der Magie fehlte komplett, die Mechanik mit den Beschwörungen war einfach nur lächerlich schlecht und die Story und Charaktere hatten interessante Ansätze, welche schlussendlich zu nichts führten. Von den DLC-Storylücken der Mitstreiter will ich gar nicht anfangen...

Am meisten regte mich aber auf, dass sie durch Cross-Promotion (Mobile Game, Anime+Film, Auftritt in Tekken) viel mehr Interesse suggerierten, als wirklich vorhanden war. Dabei hat der Game Director (Hajime Tabata) einer meiner Favoriten mitentwickelt, nämlich Crisis Core. Ich hoffe, er kriegt nochmals eine Chance, er musste damals sozusagen den Scherbenhaufen von Tetsuya Nomura irgendwie noch zusammenkratzen.

 

Jetzt schaut Square zum Glück nach vorne, ich habe nun vollstes Vertrauen in die Leute und das Spiel 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 27.11.2019 um 14:10 schrieb Skytron:

Du hast absolut Recht. Für mich war FFXV leider ein riesiger Flop, das "Kampfsystem" war sehr unausgewogen, mit Buttonmashing und bisschen rumteleportieren habe ich das ganze Spiel beendet, die taktische Komponente mit der Magie fehlte komplett, die Mechanik mit den Beschwörungen war einfach nur lächerlich schlecht und die Story und Charaktere hatten interessante Ansätze, welche schlussendlich zu nichts führten. Von den DLC-Storylücken der Mitstreiter will ich gar nicht anfangen...

Am meisten regte mich aber auf, dass sie durch Cross-Promotion (Mobile Game, Anime+Film, Auftritt in Tekken) viel mehr Interesse suggerierten, als wirklich vorhanden war. Dabei hat der Game Director (Hajime Tabata) einer meiner Favoriten mitentwickelt, nämlich Crisis Core. Ich hoffe, er kriegt nochmals eine Chance, er musste damals sozusagen den Scherbenhaufen von Tetsuya Nomura irgendwie noch zusammenkratzen.

 

Jetzt schaut Square zum Glück nach vorne, ich habe nun vollstes Vertrauen in die Leute und das Spiel 😁

 

Ich habe bei FF "XV" schon von Anfang an ein ganz schlechtes Gefühl gehabt. FF Versus XIII wurde eines Tages einfach so FF "XV", das konnte doch nichts werden, das stand für mich damit klipp und klar fest. Eine solche Entscheidung trifft man in den Führungsetagen aus Verzweiflung, nicht weil es wirklich Sinn macht oder weil man voll dahinter steht. Das ist doch in etwa so als ob man Final Fantasy Type-O mitten in der Entwicklung zum FF XVI oder so macht, mal als überspitztes Beispiel.

 

Es ist ganz einfach: SE soll sich ganz stark darauf konzentrieren FF-Ableger zu machen, die die Fanbase, der Wert  des Franchise' und die Gamingwelt braucht, und FF XV und Type-O z.B. braucht in der Form keiner, das behaupte ich zumindest. Jetzt spricht natürlich nichts dagegen mal das eine oder andere ordentliche FF-Spin-Off an den Mann zu bringen, aber wenn man bedenkt wie viel Zeit und Geld in das FF-XV-Spin-Off reingesteckt worden ist, dann ist das einfach nur grotesk. SE kann froh sein, dass sich der Mist überhaupt so stark verkauft hat und sie die damit gemachte Miese noch halbwegs begleichen konnten (ich hätte das eigentlich nicht für möglich gehalten), aber wenns nach mir ginge so hätte man es schon in der Anfangsphase einstampfen müssen, genauso wie FF XII-2 und Lightning Returns. Alles Ableger die die meisten einfach nicht brauchen, Schlusstrich ziehen und ein RICHTIGES FFXVI planen. Rückblickend hätte uns FF XIII ja damals schon eine Warnung sein müssen. Das alles ist aber sowieso nur die Spitze des Eisbergs, im Detail waren wirklich so einige Dinge an FFXV und auch FF XIII faul.

 

Zu Tabata wurde sicher viel gesagt. Ich will nicht zu sehr drauf einsteigen, außer dass nun mal sein Name als erstes fällt, wenn man diese FF-XV-Ära nennt und sie steht nun mal für einen Tiefpunkt, wobei die XIII-Trilogie sicherlich kaum besser war. Er ist für mich nicht der Mann für die großen FF's, das war er nie und wird es wahrscheinlich auch nicht mehr, nachdem er das Unternehmen eher unrühmlich verlassen musste. Möglicherweise war er nur eine arme Sau oder Sündenbock, aber er hat die Verantwortung für den Scherbenhaufen übernommen und muss dazu nun stehen.

 

Naja, was ich und wahrscheinlich viele jetzt hoffen ist, dass SE diese mehr als bescheidene Dekade hinter sich lässt, eine neue FF-Ära einläutet und einen richtig guten FF-Ableger nach dem anderen zeigt (was wohl mehr FFVII-Episoden sein werden). Ungefähr so wie Capcom mit dem RE2 Remake bombastisch gut geliefert hat, in etwa so will ich das jetzt von SE sehen und FF VII sieht dahingehend sehr gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.