Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Daniel Bubel

Cyberpunk 2077 - Nicht so umfangreich wie The Witcher 3 / Finale Entwicklungsphase erreicht

Recommended Posts

grafik.thumb.png.7707dvjuq.png

 

Wie Entwickler CD Projekt Red im Rahmen eines Community-Events in Warschau bekannt gegeben hat, wird das kommende Rollenspiel Cyberpunk 2077 nicht so umfangreich ausfallen wie The Witcher 3: Wild Hunt, das letzte Projekt des Studios. Zwar könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mit Sicherheit einschätzen wie lange es dauern wird die Story und einige wichtige Nebenquests abzsuchließen, aber die Spieldauer wird sich dennoch von der des Hexers unterscheiden. Es sei wohl "ein bißchen kürzer".

 

Dafür verspricht man einen sehr viel höheren Wiederspielwert. Das liegt gewiss einerseits an der am Anfang getroffenen Entscheidung der eigenen Herkunft, beziehungsweise der Ausrichtung des Charakters und andererseits an den Entscheidungen, die es im Spiel zu treffen gilt. PlayStation Lifestyle berichtet zudem davon, dass die Entwickler einen "interessanten" Weg gefunden haben wollen, um es Spielern auch nach Beendigung des Spiels zu erlauben Night City ausführlich zu erkunden. Details dazu wolle man nicht verraten, da das Studio möchte, dass Spieler es selbst herausfinden. Was auch immer das heißen mag.

 

Zudem hat CD Projekt Red bekannt gegeben, dass man die finale Entwicklungsphase des Spiels erreicht habe. Das bedeutet, dass der Titel soweit fertig gestellt ist, dass es nun in die Qualitätssicherung und Lokalisation der unterstützen Sprachen gehen könne. Somit ist das Rollenspiel natürlich noch ein gutes Stück vom Gold-Status entfernt, allerdings haben die Entwickler ja auch noch Zeit bis April nächsten Jahres.

 

Cyberpunk 2077 erscheint nämlich am 16. April 2020 unter anderem für die PlayStation 4.

 

Cyberpunk 2077 auf Amazon vorbestellen

amazonpictogramm4f4cba.png

 

Quelle

Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de

Cyberpunk 2077 Packshot
Cyberpunk 2077
CD Projekt RED
CD Projekt Red

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Momentan fühlt sich die Aussage angenehm an, Witcher 3 war wirklich riesig, mit allen DLCs und allen Nebenmissionen (exklusive Gwent) habe ich über 250 Stunden benötigt. Ein bißchen weniger ist auch mehr als zufriedenstellend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus dem Grund habe ich The Witcher 3 nie annähernd durchgespielt. Hab sicher 3-4mal angefangen und immer wieder abgebrochen. Es ist zu lang für mich. Darum begrüße ich die kürzere Spieldauer bei Cyberpunk, auch wenn das immer noch zu lange sein könnte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine spannende Story und ein höherer Wiederspielwert sind mir heutzutage auch viel lieber, als 50+ Spielstunden für die Hauptstory. Freut mich, das für CP 2077 zu hören.

 

Und das Zeitmanagement von CDPR scheint mir auch sehr gut, geben dem Spiel in der Entwicklung die nötige Zeit und haben jetzt genug Puffer zur Fehlersuche und -behebung. Keine schlimmen Crunchtimes für die Mitarbeiter, nur um alle Features in dem zu engen Zeitplan noch reinzubasteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich freue mich auch auf CP2077, bin aber für meinen Fall kein Käufer zum Release und werde mir das in Ruhe ansehen. Ich oute mich als ein Witcher3-"Nichtversteher", für mich ist es ein absolutes Rätsel, wie dieses Spiel so gute Wertungen von Presse und Spielern einheimsen konnte. Nicht falsch verstehen, es ist ein gutes Spiel, mehr aber auch nicht.

 

Ihr braucht mich auch nicht aufzuklären, jeglicher Versuch ist sinnlos, meine Meinung steht fest. 😁 Daher werde ich mir CP2077 erst später gönnen. Ansonsten bin ich auch eher ein Freund davon, dass ein Spiel eher kürzer und das Spieldesign dafür durchdachter ist, als umgekehrt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleinerer Umfang hört sich generell schon mal super an, denn so ultralange Spiele schrecken mich persönlich eher ab, als dass sie mich motivieren. Finde diese ganze Entwicklung, dass jedes Spiel lang sein muss auch ziemlich bedenklich, denn am Ende sind nur wenige bis kein Entwickler in der Lage, ein langes Spiel zu entwickeln, was sich nicht zig mal in den Quests wiederholt und langweilig wird. Wenn ich drüber nachdenke, schafft das sogar nur Rockstar meiner Ansicht nach. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise bin ich auch nicht der Fan von ultra-langen bzw. in die Länge gezogenen Spielen.

Bei TW3 hat es mir aber überhaupt nichts ausgemacht. Ich habe alles aufgesogen und genossen.

 

Wenn CP nun etwas kürzer ist, geht meine Welt aber auch nicht unter. Ich gehe hier nämlich von einen intensiven Spielerlebnis aus.

 

vor 15 Stunden schrieb Daniel Bubel:

Dafür verspricht man einen sehr viel höheren Wiederspielwert.

 

Na da bin ich aber mal gespannt. Die Spiele, die ich nach dem Ende nochmal neu angefangen habe, kann ich an einer Hand abzählen, als da wären The Last of Us und NieR: Automata (falls man das auch hinzuzählen darf - man braucht halt 3 Durchgänge für das richtige Ende). Bei vielen anderen Spielen wollte ich dann immer mal wieder einen neuen Durchgang mit anderen Entscheidungsoptionen starten. Wurde aber in der Regel nichts raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.