Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Muschglu

Die schlechtesten Spiele des Jahres 2019 laut Metacritic

Recommended Posts

playstationlogokleins75jci.jpg

 

Normalerweise betrachtet man in einem Jahresrückblick die besten Spiele und/oder schönsten Erinnerungen eines vergangen Jahres. Dieses mal blicken wir aber auf die Spiele, welche die schlechtesten Bewertungen auf der Seite Metacritic erhalten haben.

 

Somit fehlen natürlich große Titel wie Sekiro: Shadwos Die TwiceGod of War oder kleine Überraschungen wie A Plague Tale: Innocence.

Diese werden in dieser Liste links liegen gelassen. Wir konzentrieren uns diesmal auf die Blindgänger, die Flops des Jahres 2019. 

 

Erwähnenswert ist, dass es natürlich nur Titel geschafft haben, welche zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 31. Dezember 2019 veröffentlicht wurden. Außerdem haben es nur Spiele mit mindestens sieben Kritiken von "professionellen Kritikern" auf die Liste geschafft.

 

Ganze sechs PS4-Spiele haben es in die Top Ten geschafft, davon auch das Siegerspiel Eternity: The Last Unicorn. Weiter groß vertreten ist die Switch mit drei Titeln, darunter FIFA 20, bei dem EA anscheinend der Port nicht ganz gelungen scheint. Und auch der Neuanfang von Contra scheint nicht ganz gelungen zu sein.

 

Hier die Liste 2019's Top 10 der Spiele mit der niedrigsten Punktzahl auf Metacritic:

 

  1. Eternity: The Last Unicorn (PS4) — 36
  2. Left Alive (PS4) — 37
  3. Blades of Time (Nintendo Switch) — 38
  4. Contra: Rogue Corps (Nintendo Switch) — 40
  5. Dollhouse (PS4) — 41
  6. WWE 2K20 (PS4) — 43
  7. FIFA 20 Legacy Edition (Nintendo Switch) — 43
  8. Submersed (PS4) — 44
  9. Generation Zero (PS4) — 45
  10. Narcos: Rise of the Cartels (PC) — 46

 

Was haltet Ihr von der Liste? Habt Ihr eins oder mehrere der Spiele gespielt? Sind euch Bewertungen überhaupt wichtig oder spielt/kauft ihr Spiele "blind" drauf los?

 

Quelle: metacritic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat WWE 2K20 echt so abgek*ckt? Hab kürzlich davon gelesen, aber dass es so schlimm ist hätte ich nicht gedacht. 

Verfolge so zwar kaum noch Wrestling, aber das ist echt schlecht. 

 

Also normalerweise sind mir Wertungen egal, aber wenn die so eindeutig sind, dann muss ja was dran sein. 

Viele bewerten ein Spiel ja auch, obwohl sie es nicht mal selber gezockt haben oder nur das Tutorial gespielt haben und dann los haten wenn es nicht ihre Erwartungen erfüllt. 

Bestes Beispiel ist Death Stranding, kaum ein Spiel hat die Community so krass gespalten. 

Für viele ist es das beste Spiel des Jahres, für bestimmt genauso viele ist es das schlechteste. 

 

Oder Mafia 3, es gab da nur schlechte Kritiken, aber ich hab es dann selber angefangen und sogar 3 mal durch gespielt, weil es mir Spaß gemacht hat. (Metascore liegt bei 68)

 

Aber wenn es einstimmig ist, wie z.B. Agony (Metascore ist 37), dann lass ich da die Finger weg, auch wenn es anfangs vielversprechend aussah. 

 

Also ich finde auf die Meta Wertungen kann man zählen, vielleicht bin ich auch nur leicht zu beeindrucken oder ich zocke einfach zu gerne, egal was. 

Zuletzt wurde ich 2016 enttäuscht, danach hatte ich keinen Fehlgriff mehr gemacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb RorOnoa_ZorO:

Bestes Beispiel ist Death Stranding, kaum ein Spiel hat die Community so krass gespalten. 

Für viele ist es das beste Spiel des Jahres, für bestimmt genauso viele ist es das schlechteste. 

 

Oder Mafia 3, es gab da nur schlechte Kritiken, aber ich hab es dann selber angefangen und sogar 3 mal durch gespielt, weil es mir Spaß gemacht hat. (Metascore liegt bei 68)

 

Man sollte sich auch definitiv nicht nur von Bewertungen lenken lassen, insbesondere von so "Sammel-Seiten" wie Metascore. 

Immer häufiger werden Spiele Opfer von Review Bombing oder einfach nur nieder gemacht weil es gerade "in Mode" ist. 

Wenn dann ein schlechter Score entsteht heißt dass ja noch lange nicht dass das Spiel schlecht ist. 

 

Anders sieht es natürlich bei Spielen aus die z.B. technisch kaputt oder inhaltlich schlecht sind, das beste Beispiel aus dem vergangenen Jahr wurde ja schon mehrfach erwähnt, WWE 2K20

 

Kann immer nur empfehlen sich selbst ne Meinung zu bilden, ne Demo spielen, Youtube Videos ansehen oder sonst was :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb GraafDallmayr:

Immer häufiger werden Spiele Opfer von Review Bombing oder einfach nur nieder gemacht weil es gerade "in Mode" ist. 

Wenn dann ein schlechter Score entsteht heißt dass ja noch lange nicht dass das Spiel schlecht ist. 

Naja, der Sinne einer "Sammelseite" wie Metascore besteht ja darin einzelne Ausreißer auszugleichen und einen repräsentativen Mittelwert abzubilden. Und das macht die Seite sogar recht gut und zuverlässig. User-Meinungen können durch virale Aktionen durchaus manipuliert werden, aber bei Fachpresse ist das nicht so einfach, da hier in der Regel einige Dutzend Bewertungen von Spielejournalisten rein fließen.

 

Man kann also durchaus davon ausgehen, dass die oben genannten Spiele die Bremsspur in der 2019er Gaming-Unterhose sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Red Sun King:

Naja, der Sinne einer "Sammelseite" wie Metascore besteht ja darin einzelne Ausreißer auszugleichen und einen repräsentativen Mittelwert abzubilden. Und das macht die Seite sogar recht gut und zuverlässig. User-Meinungen können durch virale Aktionen durchaus manipuliert werden, aber bei Fachpresse ist das nicht so einfach, da hier in der Regel einige Dutzend Bewertungen von Spielejournalisten rein fließen.

 

Wenn es sich tatsächlich nur um Bewertungen von Fachpresse etc. handelt gebe ich dir natürlich recht. Hatte jetzt auch fälschlicherweise mehr an OpenCritic (oder wie das heißt) gedacht, wo die Bewertungen von Presse und Usern noch mal zusammengeworfen werden, im Kopf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich bin ja immer noch der Meinung, dass 2019 zu den schwächsten Videospieljahren überhaupt gehört. Für mich waren GoW, Sekiro & co. keine wirklichen Kracher und auch sonst sah es nicht so rosig aus. Das ist auch der Grund warum ich mich 2019 eher mit Spielen aus der Vergangenheit befasst habe. Am meisten habe ich mich da noch mit DOA6, Soul Calibur 6, Ace Combat 7 und aktuell Death Stranding beschäftigt, der Rest kann von mir aus problemlos in der obigen Liste Platz nehmen, Reihenfolge egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb Swami:

 

Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll. 

 

 

Die Geschichte hinter diesem ganzen Debakel ist ja, dass Yukes, das Studio, welches seit über 20 Jahren die WWE-Spiele entwickelt haben, intern sehr frustriert waren. Die Entwicklungszeiten der Spiele war immer zu kurz, der Druck unter 2K zu hoch und Platz für Innovationen war wohl auch keine.

 

Deshalb hat Yukes vor einiger Zeit begonnen, an einem eigenen alternativen Wrestling-Spiel zu arbeiten. Das enthält zwar keine Lizenzen und wird eher als eine Art Indie-Projekt von Yukes angesehen, aber es soll all das beinhalten und das Wrestlingspiel sein, das man immer machen wollte.

 

2K fand das aber gar nicht gut und fühlte sich betrogen, da man ja mit diesem Wrestlingspiel in Konkurrenz zur WWE-Franchise treten würde.

Also hat 2K das Studio komplett gefeuert und die Lizenz mal eben einem neuen, unerfahrenen Studio übertragen. Die scheinen damit ziemlich überfordert zu sein, wie man am aktuellen Ableger sieht.

 

Der nächstjährige Ableger könnte sogar noch schlimmer sein, denn Insider-Berichten nach, hat 2K das Geld für die Entwicklung der WWE-Marke stark eingekürzt.

 

Yukes selbst fährt derzeit als Indie-Studio weiter und hält an der Entwicklung ihres noch geheimen Wrestlingspiels fest. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Spiele, welche die gleiche oder eine niedrigere Metascore haben wie WWE 2k20 müssen ja schon richtig kacke sein.

Ich habe es zwar nicht gespielt, aber solch ein technisches Debakel ist schon aller Ehren wert.

 

Die anderen Titel sagen mir allerdings nichts. Außer natürlich FIFA20. Da es sich hierbei um die Switch Version handelt, wird es bestimmt auch wegen technischer Defizite solch einen Score bekommen haben.

 

Zum Thema.

 

In der Regel kaufe ich Spiele "blind", weil ich mich schon vorher etwas darüber informiert habe bzw. weil ich sie halt zum Release haben möchte. Ich lese mir dann zwar auch schon vorab die Scores / Reviews auf Metascore durch, diese beeinflussen aber in der Regel nicht meine Kaufentscheidung. Ab und an gehe ich dann aber auch die Listen durch, schaue nach den höchsten Wertungen, guck mir das Spiel an, sollte es mir nichts sagen und erwäge dann einen Kauf.

 

Das Prinzip bei Metascore finde ich daher ganz sinnig mit der Trennung zwischen Wertungen der Fachpresse und der User. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...