Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Unknown Identity

Sony - Auch dieses Jahr möglicherweise nicht auf der E3 dabei

Recommended Posts

sony.png

 

Nach der letztjährigen Abstinenz von Sony auf der E3 ranken sich Gerüchte das es 2020 genauso kommen könnte.

 

Damals, als vor der E3 2019 bekannt wurde das Sony nicht vertreten sein wird, ging man davon aus dass es nichts Zeigenswertes gab um an der Messe teilzunehmen.

Nun deutet sich Gerüchteweise an dass Sony auch dieses Jahr durch Abwesenheit bei der E3 "glänzen" wird.

 

Bemerkenswert bei diesen Gerüchten scheint, dass sich die verschiedenen Quellen nicht einig sind.

So meinen die einen Sony wäre definitiv nicht dabei, während andere meinen dass die Verhandlungen/Überlegungen noch laufen.

 

Ein klares Dementi gibt es nicht!

 

WCCFps4controller.jpg

 

Bleibt im Jahr 2020 die Frage wann Sony, abseits dieser Veranstaltung, nun die PlayStation 5 ankündigt.

Gerüchte um die CES 2020 blieben unbeantwortet, da dort nur das neue Logo präsentiert wurde, die nächste Möglichkeit bietet nun Sonys jährliches PlayStation Meeting, das normalerweise im Februar stattfindet.

 

Sollten sich die Spekulationen bewahrheiten räumt Sony in diesem Jahr ihren eigenen State of Play-Konferenzen, die sie jederzeit ausstrahlen können, wohl noch mehr Bedeutung zu, um entweder die Konsole selbst oder entsprechende Launch-Titel der Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

 

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde ich ehrlich gesagt sehr schade.

EA bringt fast nur noch Schrott und ist uninteressant wie nie zuvor.

Ubisoft ist teilweise noch interessant, wenn sie nicht dauernd den Fokus auf irgendwelche DLC‘s für ihre Service Games legen würden.

Bethesda ist Bethesda.

Hochnäsig und voller Lügen.

Bis auf paar Ausnahmen wie Doom und richtiges Wolfenstein haben sie auch nix zu bieten und treten schon seit Skyrim auf der Stelle mit ihrer altbackenden Technik.

Microsoft ist interessant, da sie immer viele Spiele ankündigen die auch Multiplattform sind und häufig große Third Party Hersteller ihre großen IP‘s zeigen.

Da bleibt dann halt nur noch Sony und letztes Jahr hat man einfach schon gemerkt, dass irgendwas fehlte.

Nintendo macht schon seit Ewigkeiten ihr eignes Ding und lassen die Switch weiterhin völlig ihrer Möglichkeiten zurück.

E3 war immer ein schönes Event zum verfolgen aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass es immer mehr in Versenkung gerät, da jeder sein eigenes Ding machen will.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Ancore789:

Finde ich ehrlich gesagt sehr schade.

EA bringt fast nur noch Schrott und ist uninteressant wie nie zuvor.

Ubisoft ist teilweise noch interessant, wenn sie nicht dauernd den Fokus auf irgendwelche DLC‘s für ihre Service Games legen würden.

Bethesda ist Bethesda.

Hochnäsig und voller Lügen.

Bis auf paar Ausnahmen wie Doom und richtiges Wolfenstein haben sie auch nix zu bieten und treten schon seit Skyrim auf der Stelle mit ihrer altbackenden Technik.

Microsoft ist interessant, da sie immer viele Spiele ankündigen die auch Multiplattform sind und häufig große Third Party Hersteller ihre großen IP‘s zeigen.

Da bleibt dann halt nur noch Sony und letztes Jahr hat man einfach schon gemerkt, dass irgendwas fehlte.

Nintendo macht schon seit Ewigkeiten ihr eignes Ding und lassen die Switch weiterhin völlig ihrer Möglichkeiten zurück.

E3 war immer ein schönes Event zum verfolgen aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass es immer mehr in Versenkung gerät, da jeder sein eigenes Ding machen will.

 

 

Auch in der Branche selbst, macht es seit nun ein paar Jahren die Runde, dass die E3 ein Schiff ist, dass langsam aber stetig sinkt und an Bedeutung verliert.

 

Ich freue mich auch immer auf die E3 und verfolge sie nun schon aktiv seit 2002. Als Gamer ist es natürlich richtig spannend, die ganzen großen und kleinen Spiele enthüllt und präsentiert zu bekommen, die einem demnächst erwarten.

 

Aber der große Nachteil für die Hersteller ist halt, dass die E3 immer ein echter Krieg um die Aufmeeksamkeit der Öffentlichkeit ist. Tonnenweise News und Trailer, Details und Spiele werden in diesem Zeitraum veröffentlicht und unter dieser Flut von Spielen bleiben natürlich schnell mal einige auf der Strecke. 

 

Deshalb kann ich es verstehen, dass die E3 aus Marketingsicht nicht besonders beliebt ist, da eine Werbestrategie, egal ob gut oder schlecht, schnell mal Gefahr läuft, unter den anderen einfach zu verpuffen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier heißt, sie wären dabei: https://www.pcgames.de/Playstation-5-Konsolen-265878/News/PS5-Design-Spiele-Controller-neue-Geruechte-Meeting-Februar-1340960/

 

Ich glaube auch, dass sie im NexGen Jahr am Start sind, da sie ja definitiv was zu zeigen haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Azraeth666:

Ist nun Offiziell sie sind nicht auf der E3 2020 vertreten. 

 

Ein nachvollziehbarer Schritt von Sony jetzt noch den Termin zum Reveal und ich bin fürs erste Glücklich! 🥳🥳🥳


Evtl. auch eine eigene Location/Halle nebendran 🤔

 

 

So oder so, die GamesCom dieses Jahr wäre sicher dann eine der interessantesten der letzten Jahre, aber auch save hoffnungslos überlaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Ancore789:

Nintendo macht schon seit Ewigkeiten ihr eignes Ding und lassen die Switch weiterhin völlig ihrer Möglichkeiten zurück.

 

 

Hä? Inwiefern?

 

Topic 

Ob Sony oder andere Firmen auf der E3 bzw. anderen Messen vertreten sind, ist mir relativ egal. Info's über neue Dinge (Spiele, Konsolen,etc) werden schon irgendwie mein Gehirn erreichen. Sei es nun gebündelt über eine Messe oder per Telegramm.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die E3 war ja von der Idee auch immer primär ein Presse-Event um den ganzen Gaming-Journalisten die neuesten Spiele und entwicklungen vor zu stellen, für normale Besucher war die E3 ja eigenltich immer nur begrenzt zugänglich. Inzwischen gibt es viel mehr solcher Präsentationen direkt über das Internet oder bei eigenen Presseevents oder persönlichen Einladungen zu den Entwicklern. Da hat die E3 schon an Bedeutung verloren, vor allem, da man dort immer direkt mit allen anderen Konkurrenten um die Aufmerksamkeit buhlen musste und alles geballt.

 

Mir persönlich ist es egal ob jetzt weiterhin alle auf der E3 ihr Zeug zeigen, oder wenn solche Events durch separate Events der einzelnen Publisher ersetzt werden, hauptsache sie rücken mit Neuigkeiten rechtzeitig raus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Andy (Raptor__MUC):


Evtl. auch eine eigene Location/Halle nebendran 🤔

 

 

So oder so, die GamesCom dieses Jahr wäre sicher dann eine der interessantesten der letzten Jahre, aber auch save hoffnungslos überlaufen...

 

Ich denke auch das die Gamescom diesmal sehr Interessant werden könnte, ich war zwar noch nie da, alleine die Massen an Menschen hindern mich daran, aber ich denke der Run wird dieses Jahr heftiger werden wie letztes Jahr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Ancore789:

EA bringt fast nur noch Schrott und ist uninteressant wie nie zuvor.

 

EA ist auch seit 2-3 jahren nicht mehr auf der E3 vertreten sondern veranstaltet im Rahmen der E3 ihre eigene EAplay

 

vor 14 Stunden schrieb Ancore789:

Ubisoft ist teilweise noch interessant, wenn sie nicht dauernd den Fokus auf irgendwelche DLC‘s für ihre Service Games legen würden.

 

naja es geht so. interessant aber teilweise sehr unausgereift was von Ubisoft kommt.

 

vor 14 Stunden schrieb Ancore789:

Microsoft ist interessant, da sie immer viele Spiele ankündigen die auch Multiplattform sind und häufig große Third Party Hersteller ihre großen IP‘s zeigen.

 

MS muss auf der E3 präsent sein. die E3 ist in L.A. und damit im Land in dem MS mit der Xbox am stärksten ist. Wäre ein schlag ins gesicht wenn sie dort nicht vertreten wären.

 

vor 14 Stunden schrieb Ancore789:

Da bleibt dann halt nur noch Sony und letztes Jahr hat man einfach schon gemerkt, dass irgendwas fehlte.

 

Sony hatte 2019 aber nix neues zu zeigen. Daher war es eine gute entscheidung. 2020 wird voller fokus auf die PS5 gelegt da sind eigene events deutlich effektiver, weil mehr aufmerksamkeit da ist.

 

generell finde ich den Weg von Sony in ordnung. Man geht der direkten konkurrenz aus dem weg und macht verbreitet eher das gefühl das Sony und die PS5 ein wenig exklusiver ist und solche großen Messen nicht braucht.

 

In europa werden sie aber bestimmt bei der GC sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Ritti1987:

In europa werden sie aber bestimmt bei der GC sein.

 

Nicht verwechseln, die E3 ist von der Ausrichtung her eher für Medienvertreter gedacht, die verschiedenen PAX-Messen (West, East, South...) sind vergleichbar mit der Gamescom als Messen für die Spieler gedacht. Und auf denen war Sony letztes Jahr ja auch in den USA vertreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 13.1.2020 um 19:41 schrieb Ancore789:

E3 war immer ein schönes Event zum verfolgen aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass es immer mehr in Versenkung gerät, da jeder sein eigenes Ding machen will.

Sehe ich genau so wozu diesen tollen Events wen am ende jeder sein eigenes Ding machen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...