Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lasse Laters

Tekken 7 - Meilenstein mit fünf Millionen verkaufter Einheiten erreicht

Recommended Posts

tekken7yescge2kvk.jpg

 

Das Prügelspiel Tekken 7 wurde erstmals am 18. März 2015 ausschließlich für Arcade-Automaten veröffentlicht und feiert demnach bald seinen fünften Geburtstag. Im Jahr 2017 folgten dann die jeweiligen Versionen für den PC, die PlayStation 4 sowie die der Xbox One. Dass sich das Beat´em Up auch heute noch über große Beliebtheit freut, belegt Game Director Katsuhiro Harada nun auf Twitter.

 

 

Dem Tweet lässt sich entnehmen dass Harada es total verpasst hat, der Community mitzuteilen, dass Tekken 7 gegen Ende des vergangenen Jahres bereits über fünf Millionen Mal verkauft worden ist. Zuletzt wurde im Juli 2019 bekannt, dass sich der Prügler über vier Millionen verkaufter Einheiten freuen kann. Demnach kamen die anderen 1.000.000 Exemplare in den nachfolgenden sechs Monaten hinzu. Kurz vor dem fünften Geburtstag des Titels.

 

Habt ihr auch eines der Exemplare zu Hause? Und überhaupt, Street Fighter oder Tekken?

 

Quelle: Twitter

Tekken 7 Packshot
Tekken 7
Bandai Namco Entertainment
Bandai Namco Games
2017-06-01

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb Crydog:

Und ich war leider einer davon

 

ich leider auch XD meine release disc version hatte ich nach einer woche wieder zurück gegeben, das war mir das geld nicht wert vom inhalt und die dlcs wollte ich mir nicht dazu holen. hatte es mir irgendwann nochmal im sale mit season pass geholt aber mir fehlt irgendwie die langzeitmotvation und den zweiten und dritten season pass will ich mir einfach nicht holen. ich frage mich wie gut die sich verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlechtestes Tekken von allen...

War total begeistert als es angekündigt wurde, doch dann kam die Ernüchterung und hab es ne Woche später wieder verkauft.

Es bietet doch absolut keine Motivation und keine neuen Spielmodi... 

Alle Charaktere sind von Anfang an freigeschaltet, den Rest kann man per DLC nachkaufen, wozu also noch spielen?

Nur um Online Turniere zu machen? Story Modus ist auch nur lahm und dann noch dieser Finisher, der absolut unnötig ist... 

Da waren alle Teile vorher besser!

Von mir liest man nie was Negatives, aber Tekken 7 hat mich einfach nur angekotzt 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb DeejayDMD:

 

ich leider auch XD meine release disc version hatte ich nach einer woche wieder zurück gegeben, das war mir das geld nicht wert vom inhalt und die dlcs wollte ich mir nicht dazu holen. hatte es mir irgendwann nochmal im sale mit season pass geholt aber mir fehlt irgendwie die langzeitmotvation und den zweiten und dritten season pass will ich mir einfach nicht holen. ich frage mich wie gut die sich verkaufen.

Ich habe leider digital geholt für 70€ plus seasson pass 1 40€ wahren es glaube ich. 

Was mich stört an den Spiel ist das man es nur noch auf profitgier Gewinn Maximierung ausgerichtet hat. Aber auch design und Präsentation sind altbackend ind Vergleich zu mk11 oder injustice 2

 

-Z.b noctis und negan haben nichts mit Kampfspielen zutuen und sind einfach nur aus Marketing bzw. Persöhnliche vorliben von Harada drinne. 

 

-Akuma und Geese sind wiederum gelungen und lassen die selben Figuren in Street fighter 5 und king of fighters 14 alt aussehen ,sind aber auch aus marketing gründen drinne 

 

- fan Lieblinge werden durch lieblosen in editor gestalten Figuren ausgetauscht z.b

 

-raven ist jetzt weiblich (warum? Keiner hat danach gefragt) 

 

-jossie und fuckrahm(beide sind desing technisch gerenisch) ersetzen Bruce 

 

-wang wurde durch leory smith(desing gelugen hat aber keine background story) ersetzt 

 

-kuma und panda haben eigenen slot(warum sind von moves gleich) 

 

- figuren aus der ps2 Ära haben immer noch altbackende animation Phasen, man kann das schön sehen am Beispiel Kazuya(ps2) und Miguel(ps3),wenn beide in die hocke gehen. Miguels animation sehen realistischer aus als von Kazuay, was zum einem Bruch der Spielwelt kommt 

 

-wenn man schon dlc Figuren macht dann kann man sie wenigsten eine kleine backstory für sie im Spiel anfertigen Siehe (mk11),so wirken sie aus jeden Kontext gerissen 

 

-story modus ist in Vergleich zu injustice 2 & mk11ist ein Witz (klar in einem Kampfspiel ist es egal warum sich die Figuren auf die fresse hauen wollen) aber in Vergleich wirkt es altbackend und voller Logik Fehler 

 

-Z.b in marketing gewäsch wurde volle Integration von Akuma in das Universum von tekken versprochen bzw. Denn wahren Grund warum Kazuya und Heichachi sich immer verprügeln wollen und woher das DEVIL GEN herkommt und was haben wir bekommen? 

Ja Akuma ist da weil kazumi(Ehefrau von heichachi) sich gewünscht hat das er heichachi tötet, Gründe? Oder er ist da damit man Zielgruppe erweitern kann und noch mehr Geld verdienen bzw. die lizens mit Capcom ausgelaufen wäre weil es immer noch kein tekken x Street fighter gibt? 

 

-in story Sequenzen erzählt ein Erzähler über die Geschichte, (was ich sowieso merkwürdig finde diese erzähl sturktur zu wählen ) das bringt viele Probleme mit sich, man wird je nach Kapitel ständig aus dem geschehen rausgerissen und die Figuren wirken dadurch als währen sie Schauspieler im einen Stück mit eine Kulisse im Hintergrund, bei mk11 dagegen hat man ein Gefühl für die Welt in der sich Menschen befinden und zusammen interagieren (kann mk11 & injustice 2 wirklich empfehlen den story modus zu spielen) 

 

-dann das interagieren zwischen den Figuren im story modus,während heichachi als Japaner auf Japanisch redet antworten ihn Claudio (Italiener)  & Nina (Irlanderin)  auf Italiensch und englisch zurück, also entweder reden alle englisch (auch heichachi, dann mit Akzent wie in tekken5) oder man macht für jedes Land eine Synchro für alle relevanten Länder wie mk11 das gemacht hat,alleine das reist einen raus weil es einem nie vermittelt wird das z.b Claudio der japanischen Sprache mächtig sei 

 

-und dann noch die Krypta in mk11(man kann halten was man will von den loot boxen in diesen Spielmodus) Fakt ist aber das Harada seit tekken 3 versucht einen 3D adventure mode in tekken Universum einzuführen, mal klappt es gut tekken 3 mal weniger gut 4,5,6.

Die Krypta in mk11 zeigt wie so ein modus aussehen kann, wenn man die loot boxen Mechanik weglässt ,könnte es sogar als eigenständiges spiel durchgehen bzw. als god of war in mk Universum 

 

Das sind die Punkte die mich stören an tekken7 als langjähriger fan der Serie, sorry für meine Rechtschreibung im vorraus bevor mich einige nur darauf reduzieren 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Crydog:

Ich habe leider digital geholt für 70€ plus seasson pass 1 40€ wahren es glaube ich. 

Was mich stört an den Spiel ist das man es nur noch auf profitgier Gewinn Maximierung ausgerichtet hat. Aber auch design und Präsentation sind altbackend ind Vergleich zu mk11 oder injustice 2

 

-Z.b noctis und negan haben nichts mit Kampfspielen zutuen und sind einfach nur aus Marketing bzw. Persöhnliche vorliben von Harada drinne. 

 

-Akuma und Geese sind wiederum gelungen und lassen die selben Figuren in Street fighter 5 und king of fighters 14 alt aussehen ,sind aber auch aus marketing gründen drinne 

 

- fan Lieblinge werden durch lieblosen in editor gestalten Figuren ausgetauscht z.b

 

-raven ist jetzt weiblich (warum? Keiner hat danach gefragt) 

 

-jossie und fuckrahm(beide sind desing technisch gerenisch) ersetzen Bruce 

 

-wang wurde durch leory smith(desing gelugen hat aber keine background story) ersetzt 

 

-kuma und panda haben eigenen slot(warum sind von moves gleich) 

 

- figuren aus der ps2 Ära haben immer noch altbackende animation Phasen, man kann das schön sehen am Beispiel Kazuya(ps2) und Miguel(ps3),wenn beide in die hocke gehen. Miguels animation sehen realistischer aus als von Kazuay, was zum einem Bruch der Spielwelt kommt 

 

-wenn man schon dlc Figuren macht dann kann man sie wenigsten eine kleine backstory für sie im Spiel anfertigen Siehe (mk11),so wirken sie aus jeden Kontext gerissen 

 

-story modus ist in Vergleich zu injustice 2 & mk11ist ein Witz (klar in einem Kampfspiel ist es egal warum sich die Figuren auf die fresse hauen wollen) aber in Vergleich wirkt es altbackend und voller Logik Fehler 

 

-Z.b in marketing gewäsch wurde volle Integration von Akuma in das Universum von tekken versprochen bzw. Denn wahren Grund warum Kazuya und Heichachi sich immer verprügeln wollen und woher das DEVIL GEN herkommt und was haben wir bekommen? 

Ja Akuma ist da weil kazumi(Ehefrau von heichachi) sich gewünscht hat das er heichachi tötet, Gründe? Oder er ist da damit man Zielgruppe erweitern kann und noch mehr Geld verdienen bzw. die lizens mit Capcom ausgelaufen wäre weil es immer noch kein tekken x Street fighter gibt? 

 

-in story Sequenzen erzählt ein Erzähler über die Geschichte, (was ich sowieso merkwürdig finde diese erzähl sturktur zu wählen ) das bringt viele Probleme mit sich, man wird je nach Kapitel ständig aus dem geschehen rausgerissen und die Figuren wirken dadurch als währen sie Schauspieler im einen Stück mit eine Kulisse im Hintergrund, bei mk11 dagegen hat man ein Gefühl für die Welt in der sich Menschen befinden und zusammen interagieren (kann mk11 & injustice 2 wirklich empfehlen den story modus zu spielen) 

 

-dann das interagieren zwischen den Figuren im story modus,während heichachi als Japaner auf Japanisch redet antworten ihn Claudio (Italiener)  & Nina (Irlanderin)  auf Italiensch und englisch zurück, also entweder reden alle englisch (auch heichachi, dann mit Akzent wie in tekken5) oder man macht für jedes Land eine Synchro für alle relevanten Länder wie mk11 das gemacht hat,alleine das reist einen raus weil es einem nie vermittelt wird das z.b Claudio der japanischen Sprache mächtig sei 

 

-und dann noch die Krypta in mk11(man kann halten was man will von den loot boxen in diesen Spielmodus) Fakt ist aber das Harada seit tekken 3 versucht einen 3D adventure mode in tekken Universum einzuführen, mal klappt es gut tekken 3 mal weniger gut 4,5,6.

Die Krypta in mk11 zeigt wie so ein modus aussehen kann, wenn man die loot boxen Mechanik weglässt ,könnte es sogar als eigenständiges spiel durchgehen bzw. als god of war in mk Universum 

 

Das sind die Punkte die mich stören an tekken7 als langjähriger fan der Serie, sorry für meine Rechtschreibung im vorraus bevor mich einige nur darauf reduzieren 

 

 

tekken war bis teil 3 noch gut tag tournament konnte sich auch noch sehen lassen. das dann aber auf einmal klassische modi weg gelassen werden, man bonus modi kaufen muss, fande ich echt arm in teil 7. season passe versauen viele spiele meiner meinung nach, weil einfach der content den man früher freispielen konnte, heute nur noch für echtgeld nachgereicht wird.

was den editor angeht, gebe ich dir recht, hier sieht man das sie das erste mal mit unreal engine zutun gehabt haben und noch geübt haben. die charaktere sehen teilweise so schlecht verarbeitet aus... das sieht man dann bei dlc charakteren und bei soul calibur, das sie da schon mehr erfahrung gesammelt haben und ihre arbeit besser umsetzen. die neuen charaktere waren in tekken auch überflüssig, warum gute charaktere ersetzen, mit den man null zur story anfangen kann und alte charaktere weg sind oder per dlc nachgereicht bekommt. ich bin in zukunft bei beat em ups jetzt immer vorsichtig. dead or alive 6 hatte ich auch auf grund von dlc charakteren die schon im spiel sind aber man nicht spielen konnte zurück gegeben. habs mir dann später für ca 17€ geholt, weil vollpreis ist mir so eine geldgier der firmen nicht wert und ich spiele die tekken und dead or alive reihe seit den ersten teilen aber sowas versaut mir die reihe.

da lob ich mir capcom in letzter zeit, endlich mal spiele ohne season pass, resident evil 2 remake, devil may cry 5. es geht halt auch ohne season pass gute spiele raus zubringen. selbst monster hunter world hat einen super umfang und die erweiterung ist auch wirklich eine erweiterung. viele firmen sollten da echt mal nachziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb DeejayDMD:

 


da lob ich mir capcom in letzter zeit, endlich mal spiele ohne season pass, resident evil 2 remake, devil may cry 5. es geht halt auch ohne season pass gute spiele raus zubringen. selbst monster hunter world hat einen super umfang und die erweiterung ist auch wirklich eine erweiterung. viele firmen sollten da echt mal nachziehen.

Was Capcom angeht gebe ich dir recht da würde ich blind ihre spiele kaufen, auser neues Street fighter ,das haben sie wiederum verkackt. Aber sonst geben sie sich von allen japanischen Entwickler die meiste Mühe ,square z.b muss sich noch mit ff7 Remake weissen, konami ist tod, namco ist mal so mal so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...