Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Unknown Identity

Ghost of Tsushima - Game Director verspricht herausfordernde Kämpfe gegen erfahrene Schwertkampf-Meister

Recommended Posts

ghost-of-tsushima-ps42okqg.jpg

 

Im Zuge der kürzlichen State of Play über Ghost of Tsushima (wir berichteten) stelle sich Nate Fox, Game Director für Ghost of Tsushima, einem Interview.

Darin spricht er über den Schwierigkeitsgrad und die Duelle gegen andere Schwertkämpfer.

 

Er beginnt über die Ausgangssituation zu sprechen, der Hauptcharakter Jin ist seit frühester Jugend mit dem Schwertkampf vertraut, als die Mongolen in seine Heimat einfallen und viele Samurai sterben wird ihm klar dass der Schwertkampf allein nicht reichen wird um weiterhin zu überleben.

 

Fox sagt dazu:

"Wie gewinnst du, wenn das Schwert allein nicht genug ist, und das ist es, was du in Kämpfen erforschen und versuchen wirst."

 

Natürlich soll es möglich sein das komplette Spiel auch als ehrenvoller Samurai zu spielen, allerdings sind die Mongolen kein "Fallobst", haben sie doch unzählige Samurai vor Jin getötet.

Deshalb muss Jin zum "Geist" werden, eine Art Schutzherr, gefürchtet bei seinen Feinden, geachtet von den Einheimischen.

 

maxresdefault.jpg

 

Wie dieser Geist auftritt bestimmen wir als Spieler selber, von der Rüstung bis zu den Fähigkeiten und dem entsprechendem Spielstil.

Und da sollten wir gut überlegen, den die Schwierigkeit soll es in sich haben.

 

Fox weiter:

"Wir versuchen, ein geerdetes Spiel in diesem Sinne zu machen, so dass ein paar Schläge des Feindes dich töten werden. Das Spiel ist sehr herausfordernd. Wir haben drei Worte, um den Kampf zu beschreiben: Schlamm, Blut und Stahl. Wir ehren die Tödlichkeit des Schwertes. Wir sahen Samurai-Filme und dort gehen die Leute mit ein oder zwei Schlägen unter, und das ist in den Kampf eingebettet. Die Mongolen im Kampf zu schlagen wird schwer sein, aber es ist diese Herausforderung, die sich lebendig anfühlt und den Sieg belohnt. Du kannst nicht einfach in ein Lager laufen und 5 Leute gleichzeitig bekämpfen, du wirst überwältigt und sterben."

 

Besonders hervorstechen sollen 1vs1 Duelle gegen andere Meister der Schwertkampfkunst.

"Eine Sache, die wir bei State of Play nicht gezeigt haben, war, dass das Spiel Duelle gegen andere erfahrene Schwertkämpfer beinhaltet. Das ist klassisches Samurai-Material. Diese Kämpfe sind unglaublich schwierig und sie werden von der Persönlichkeit getrieben und werden auf die filmischste Art und Weise gelöst, die auch der Fantasie entspricht. Du musst deinen Gegner studieren und verstehen, wie er angreift, um zu gewinnen." erklärt Fox.

 

 

Ghost of Tsushima erscheint am 17. Juli 2020 exklusiv für die PlayStation 4.

 

Ghost of Tsushima auf Amazon vorbestellen

amazonpictogramm4f4cba.png

 

Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.

 

 

Quelle

Ghost of Tsushima Packshot
Ghost of Tsushima
Sony Computer Entertainment
Sucker Punch
2020-07-17

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schade, damit hat sich das Spiel schon fast für mich erledigt. Nicht falsch verstehen, ich spiele immer auf mindestens normal und scheue auch keine Herausforderung,  aber wenn ein Spiel so gestaltet wird wie souls,  dann mag ih es nicht. 

Nun werde ich leider doch erstmal abwarten, wie die ersten Bewertungen und Spielszenen ausfallen und dann entscheiden.

Ich hoffe sie zerstören das Spiel mit dieser Entscheidung nicht. Mir wäre es lieber gewesen man hätte sich mehr an Odyssee orientiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb Nightcrow:

Schade, damit hat sich das Spiel schon fast für mich erledigt. Nicht falsch verstehen, ich spiele immer auf mindestens normal und scheue auch keine Herausforderung,  aber wenn ein Spiel so gestaltet wird wie souls,  dann mag ih es nicht. 

Nun werde ich leider doch erstmal abwarten, wie die ersten Bewertungen und Spielszenen ausfallen und dann entscheiden.

Ich hoffe sie zerstören das Spiel mit dieser Entscheidung nicht. Mir wäre es lieber gewesen man hätte sich mehr an Odyssee orientiert.

 

Kann ich nachvollziehen, aber Ich würde mir da keine großen Sorgen machen, dass es so schwierig wird wie ein Souls Game. Man will mit dem Game ziemlich sicher so viele Spieler wie möglich erreichen als Exklusivtitel. Zudem wird das Spiel mit großer Wahrscheinlichkeit von vornherein sicherlich mehrer auswählbare Schwierigkeitsgrade bieten, sodass man da durchaus auf seine Präferenzen einstellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hoffe auch auf verschiedene Schwierigkeitsgrade. Auch wenn ich schon öfters gelesen habe, dass es belächelt wird, aber ich spiele meistens auf den einfachsten. Ich bin nicht so der Typ für Herausforderungen, sondern will mich einfach nur im Spiel fallen lassen und eine gute Story genießen. Liegt auch an meinem sehr kurzen Geduldsfaden 🙈

 

Ich werde dann auch erstmal die Tests abwarten und es wird wohl kein Day1. Mal sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich reihe mich da mit ein, super leicht brauch ich zwar nicht, aber die Möglichkeit wenn es doch zu frustig wird möchte ich schon haben. Für mich klingt das Statement erstmal leicht abschreckend, wäre sehr schade wenn es so kommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir eine gute Herausforderung wünschen.

Wenn es zu leicht ist und ich ohne nachdenken und Skill da einfach durch kann, ist es für mich pure Langeweile.

Deswegen hoffe ich zumindest auf einen wählbaren Schwierigkeitsgrad, wo Schleichen und Kämpfen auch wirklich mit der jeweiligen Ausrüstung Sinn macht. Sonst könnte ich ja einfach durch ohne wirklich auf meine Stats achten zu müssen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde den realistischen Ansatz eigentlich ganz interessant aber ich hoffe auch das es nicht zu Souls lastig wird. Mal schauen wie so die Möglichkeiten sind den fein zu besiegen ich freue mich drauf. Ich hab damals auch Tenchu gerne gespielt und ich meine dort konnte man auch nicht einfach alle aufeinmal besiegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uiuiui, das hört sich gefährlich nach Soulslike Gameplay an, da bin ich dann wohl raus. Ich liebe schwere Spiele und spiele meist immer auf dem höschsten Schwierigkeitsgrad. Doch hier deutet vieles mehr und mehr darauf hin, dass das Gameplay ähnlich träge und mühsam wie in den Soulslike Spielen ausfällt. Die Schwieigkeit wird demnach nicht die Kämpfe an sich, sondern das Arrangieren mit der absichtlich träge gemachten Steuerung sein. Nein Danke, auf solch mechanisch stupides QTE Gameplay kann ich verzichten. Ich hoffe es wird eine Demo geben wo man einen ersten Eindruck gewinnen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles was ich bisher gesehen habe gefällt mir sehr gut, Hammer setting, Hammer Grafik und Hammer Atmosphäre. Wegen der Schwierigkeit, ist doch gut wenn die kämpfe nicht zu einfach werden, denn dann wird es kein raues Gemetzel sondern ein „ruhiges“ kämpfen, an denen ich versuche konzentriert meine Schläge auszuteilen anstatt einen auf Machete zu machen 😂

 

Bin echt versucht es vorzubestellen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 20.5.2020 um 19:42 schrieb Philipp Schürmann:

Hoffe auch auf verschiedene Schwierigkeitsgrade. Auch wenn ich schon öfters gelesen habe, dass es belächelt wird, aber ich spiele meistens auf den einfachsten. Ich bin nicht so der Typ für Herausforderungen, sondern will mich einfach nur im Spiel fallen lassen und eine gute Story genießen. Liegt auch an meinem sehr kurzen Geduldsfaden 🙈

 

Ich werde dann auch erstmal die Tests abwarten und es wird wohl kein Day1. Mal sehen.

Das stimmt.

 

Gaming soll ja Spaß machen, den Horizont erweitern und für nette Diskussionen rund um die Geschichte sorgen. Das ist ja kein Wettbewerb.

 

Und gemütlich/chillig soll es natürlich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also was ich gesehen habe ist jetzt nicht Soullike. Mir gefällt es sehr gut und wenn ich in einem Spiel schleichen kann, dann ist das immer meine erste Wahl. Nur wenn ich Entdeckt werde dann setze ich auf Action. 😬

das Spiel wird definitiv gekauft und wird mein letztes Highlight für die PS4.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 20.5.2020 um 16:45 schrieb Unknown Identity:

"Du kannst nicht einfach in ein Lager laufen und 5 Leute gleichzeitig bekämpfen, du wirst überwältigt und sterben."

 

In Kingdom Come: Deliverance schaffe ich nicht mal zwei Personen auf einmal. Noch nicht.  :D

 

Im ersten Moment klingt das schon nach einer gewissen Anstrengung, aber ich vertraue Sony da, die bekommen das schon hin die richtige Balance zwischen Zugänglichkeit und Herausforderung zu treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach der State of Play war ich richtig gehypt. Alles sah stimmig aus. Und es wirkte überhaupt nicht nach Soulslike. Diese Nachricht trübt allerdings die Freude, da es nun wieder anders klingt. Hoffentlich wie einige schon sagten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

 

Ich jedenfalls warte nun erstmal den Beitrag von Game Two ab und enthscheide dann ob ich es kaufen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Beiträge hier überhaupt nicht. Nur weil die Kämpfe wohl kein stupides Buttonmashing zu werden scheinen, wird hier von "Soulslike, igitt" geschwafelt - dabei gehört zu einem Soulslike offensichtlich mehr als ein erhöhter Schwierigkeitsgrad - Fortschrittsverlust bei Ableben zum Beispiel (also wie das verlieren der zu dem Zeitpunkt gesammelten EXP). Davon ist hier weder die Rede, noch war das vom Gameplay ersichtlich.

 

Wenn ich mir das Gameplay so anschaue, scheint es mir einfach nur nach einem normalen RPG im Samurai-Setting mit hauptsächlich auf Timing basierten Kämpfen zu sein, bei der Unterzahl halt den Tod bedeutet - wow. Schleichen und Fernkampf-Waffen kann man auch noch benutzen. Dann ist Splinter Cell ab jetzt wohl auch Soulslike, da stirbt man auch ganz schnell wenn man mal nicht unauffällig bleibt und mehr als einen Gegner im Nacken sitzen hat....

 

Ich würde mich mal beruhigen und einfach abwarten.

 

EDIT: wo ich nochmal darüber nachdenke - es gibt ja den Weg des Samurais und des Geistes, der auch storymäßig eine Rolle spielen wird - für mich macht es Sinn, dass der ehrenhafte Weg des Samurais schwieriger zu bestreiten ist als der eines Geistes, der sich anderer Mittel bedient. Die Schwierigkeit wird also schon dadurch höchstwahrscheinlich gebalanced, dass man immer Alternativen zum vielleicht herausfordernden Schwertkampf hat. Will man natürlich knallhart ehrenhaft und samuraimäßig handeln das ganze Spiel über, dann kann ich verstehen wenn der Entwickler verlangt, dass man dafür auch was tut im Spiel ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 57 Minuten schrieb Roxas1997:

Ich verstehe die Beiträge hier überhaupt nicht. Nur weil die Kämpfe wohl kein stupides Buttonmashing zu werden scheinen, wird hier von "Soulslike, igitt" geschwafelt - dabei gehört zu einem Soulslike offensichtlich mehr als ein erhöhter Schwierigkeitsgrad - Fortschrittsverlust bei Ableben zum Beispiel (also wie das verlieren der zu dem Zeitpunkt gesammelten EXP). Davon ist hier weder die Rede, noch war das vom Gameplay ersichtlich.

 

Verstehe auch nicht wo auf einmal diese "Souls Like Angst" herkommt. Nichts aus dieser News lässt mich darauf schließen, dass Ghost of tsushima ein Souls Klon wird. Bei dem State of Play Gameplay ist mir auch nichts aufgefallen was mich an ein Souls Game erinnert. Ich glaube es gibt nicht mal das typische Aim-lock.

Für mich sieht das auch viel mehr nach einem typischen Open World RPG á la Witcher oder den neueren AC Teilen aus mit Fokus auf Stealth oder halt Samurai Schnetzelei.

Sicherlich wirds auch den ein oder anderen kniffligen Bossfight oder ähnliches geben, aber von einem Souls Game sind wir hier glaube ein ganzes Stück entfernt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Thebourbonkid:

 

Verstehe auch nicht wo auf einmal diese "Souls Like Angst" herkommt. Nichts aus dieser News lässt mich darauf schließen, dass Ghost of tsushima ein Souls Klon wird.

[...]

Sicherlich wirds auch den ein oder anderen kniffligen Bossfight oder ähnliches geben, aber von einem Souls Game sind wir hier glaube ein ganzes Stück entfernt.

 

 

Wir werden wohl einfach noch ein paar Infos benötigen, um das richtig einschätzen zu können.

 

Ich bin jedenfalls gespannt, wie sie das umsetzen werden. Souls-like wäre jetzt auch nicht so meins, aber ein Game, bei dem es mal zur Abwechslung wieder auf Skill ankommt und nicht nur darauf, möglichst lange zu grinden, bis man eine gute Rüstung, bessere Fähigkeiten o.ä. hat, das würde mir schon gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich seh das auch eher noch unbeeindruckt.

Hätte es zu Jedi Fallen Order ne vergleichbare "news" gegeben "anspruchsvolle Duelle gegen andere Lichtschwertmeister" wären wohl ähnliche Bedenken aufgekommen.

 

Letztendlich war das über die Einstellung des Schwierigkeitsgrades gut regelbar und ich glaube im Stile von OpenWorld RPG's wird es auch hier Abstufungen geben in der Schwierigkeit.

Die gabs bei Witcher 3, Horizon Zero Dawn, AC, Skyrim usw. hier sicher auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe das Problem mancher Leute hier einfach nicht.

 

Auf der einen Seite auf die Kac.ke hauen, welch anspruchsvolle Spiele man auf "Schwer" alles so zockt, um dann sobald das Wort Souls-Like fällt, sofort zu unterstellen, dass dieses absichtlich langsame und "anspruchslose" Gameplay unter der eigenen Würde ist.

 

Es ist doch bei solchen Spielen eben der Anspruch, langsam und durchdacht die Gegner zu besiegen, auch wenn man dafür keine 4 Mio. Combos braucht.

 

Der Reiz ist es doch, diese vorsätzliche Langsamkeit zu seinem Vorteil zu benutzen und mit System einen Gegner zu besiegen, und ja, auch mal öfter seinen Meister zu finden, wenn der gewählte Weg nicht der richtige war.

 

Daher ist es mir unverständlich, wieso gerade die von sich selbst eingenommenen "Großmeister" der schweren Spiele hier den Schwanz einziehen.

 

Akzeptieren kann ich dagegen schon die Leute, die allgemein nichts mit dieser Art von Spielen was anfangen können, aber die angeblichen Könner die dann einfach das Spielsystem (ich sehe es als eine Art Simulation) als Grund nehmen, so ein Game nicht spielen zu wollen, weil es angeblich vorsätzlich zu primitiv und langsam ist, kann ich nicht ernst nehmen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 20.5.2020 um 19:42 schrieb Philipp Schürmann:

Hoffe auch auf verschiedene Schwierigkeitsgrade. Auch wenn ich schon öfters gelesen habe, dass es belächelt wird, aber ich spiele meistens auf den einfachsten. Ich bin nicht so der Typ für Herausforderungen, sondern will mich einfach nur im Spiel fallen lassen und eine gute Story genießen. Liegt auch an meinem sehr kurzen Geduldsfaden 🙈

 

vor 17 Stunden schrieb R123Rob:

Gaming soll ja Spaß machen, den Horizont erweitern und für nette Diskussionen rund um die Geschichte sorgen. Das ist ja kein Wettbewerb.

 

Und gemütlich/chillig soll es natürlich sein.

 

Naja, das kommt immer darauf an wie leicht der Schwierigkeisgrad ausfällt. Oftmals ist es so, dass die Schwierigkeitsgrade leicht oder Story geradezu lächerlich ausfallen. Habe ich erst jüngst wieder beim Spiel FF7 Remake festgestellt. Auf leicht oder gar klassisch gewinnt man jeden einzelnen Kampf (auch Bosskämpfe) indem man den Controller in eine Hand nimmt und blind wiederhlot auf die Quadrat-Taste drückt bis der Kampf gewonnen ist. Um das zu untermauern liess ich meine Freundin (nicht Spielerin) in Kapitel 9 den Abschnitt der eingestürzten Schnellstrasse auf leicht spielen. Ohne das geringste Problem besiegte sie jeden Gegner (auch die dickeren Proto-Auslöscher) ohne jegliche Probleme ohne nenneswerten HP verlust.

Immerhin gibt es beim FF7 Remake danach auch den schweren Schwierigkeitsgrad der es richtig in sich hat. Das ist eben das Problem vieler heutiger Spiele, auf leicht ist es selbst für nicht Spieler viel zu leicht, während es auf Normal bereits bereits ein sehr grosser Sprung ist, und auf Schwer dann gleich ungeahnte Frust-Dimensionen erreicht.

Auch hier erinnere ich mich seelig an die guten alten Zeiten, wo leicht quasi als Training galt, wollte man das richtige Ende des Spiels sehen musste man auf Normal spielen, schafft man es auf schwer wird man sogar noch mit einem erweiterten Ende belohnt. Die Spiele waren zwar allgemein viel schwerer, dafür waren die Abstände der Schwierigkeitsgrade nicht dermassen gross wie heute.

 

Da finde ich dann halt, dass auf solche lächerlich leichte Schwierigkeitsgrade mit sehr grossen Sprünen zu Normal und Schwer verzichtet werden sollte. Denn wie @R123Rob ja sagt soll es den Hoizont erweitern, wie das mit solch lächerlichen Schwierigkeitsgraden und grossen Sprüngen möglich sein soll ist mir ein Rätsel ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzlich sind auch die Abstufungen vieler Spiele mit Schwierigkeitsgraden nich so toll gewählt.

Wenn schwer nur bedeutet der Gegner hat mehr HP un macht mehr Schaden find ich das relativ unkreativ.

 

Gut gefallen hat mir z.b. die Einstellung bei TLoU, je schwerer, desto weniger Ressourcen findet man.

Un eine kommende Gruppe von 5 Clickern lässt sich mit 3 Messern un der Möglichkeit ein 4. zu craften halt einfacher angehn als mit einem Messer un 0 Material in der Hinterhand, die Kämpfe an sich waren ja immer gleich schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Devian

Der Unterschied besteht darin, ob der hohe Schwierigkeisgrad durch absichtlich schlecht gemachtes Gameplay, Leveldesign, oder dergleichen herbeigeführt wird oder nicht. Und bei den Soulslike Spielen ist es nun mal offensichtlich, dass die Schwierigkeit dieser Spiele durch das absichtlich träge gemachte Gameplay oder die ungenaue Steuerung herbeigeführt wird. Sowas ist für mich halt eher ein Grund zum weinen statt zu jubeln, daher meide ich solche Spiele auch wenn ich prinzipiell grosse Herausforderungen mag ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...