Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de
Gast DeLorean

Stammtisch

Recommended Posts

Gast DeLorean

stehe vor einer schweren entscheidung

 

mb-slsuej7u.jpg

 

Oder

 

piaggio-ape-50-pianalovkhx.jpg

 

Wie würdet Ihr entscheiden?

Wo ist der Wacko-Smiley aus PS3-Talk? Ohne das Ding, kann ich mich nicht richtig ausdrücken X(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Lunte der Echte:

Eine Jogginghose ist klasse...

 

  Inhalt unsichtbar machen

Beim Sport und in den eigenen vier Wänden! Als Casual-Freizeit-Kleidung hat sie auf der Straße nichts verloren!

 

Einkaufen würde ich so auch nicht gehen. 

 

Aber ab heute für die nächsten 2 Wochen laufen wir auf Arbeit in Trachten rum, zu Weihnachten haben wir eine rote Bommel-Mütze auf, da fänd ich es nur "fair", wenn man die neumodischen Ereignis-Tage (Feiertag würde ich das nun nicht nennen) auch dementsprechend würdigen würde / könnte 🤪

 

 

Und nehmt nicht alles so verdammt ernst, was hier geschrieben wird, oder spricht von euch heute jemand den ganzen Tag wie ein Pirat??? ?(:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb _Raschi_:

Und nehmt nicht alles so verdammt ernst, was hier geschrieben wird, oder spricht von euch heute jemand den ganzen Tag wie ein Pirat??? ?(:lol:

 

Ich habe in der FiBu um Auszahlung von Dublonen in einer Schatzkiste gebeten und mit dem Gang über die Planke gedroht, falls dem nicht nachgekommen wird. Um meiner Forderung Nachdruck zu verleihen, habe ich jeden Halbsatz mit "Arrrrggghhh!" beendet.

 

PS: Kann jetzt dann leider nicht mehr antworten, schreibe vom Handy eines Zellengenossen.

 

 

Okay, der war schlecht. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na.

 

Oje, eines unserer Lieblingsthemen ist heute ein Aktionstag. Dieser Tag muss aber gepostet werden, da wir alle für diese jeden Tag Verantwortung tragen, Vorbild sind und nicht am voluminös und wohlgeformten Rektum vorbeigehen sollten, sei es bei harten Drogen, die in Foren angepriesen werden ;);) Klima, Müllentsorgung, Benehmen, Toleranz, Verständnis, Manieren, Verhalten an der Ampel usw. :)

 

Sie sind unsere Zukunft! 👍💪🙂

 

293199-1568966060.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.9.2019 um 10:52 schrieb Pazzo:

Naja, ob man den Unterhalt da nun mit einberechnen muss, wenn man alle paar Monate mal ein anderes Bundesland besucht, sei mal dahingestellt. Ich habe da nun eher Zugticket vs. Sprit gesehen und da ist das Auto natürlich günstiger, in meinem Fall zumindest (SH -> NRW)

 

also ich in NRW brauche 1,5 stunden von zuhause bis zu meiner arbeitsstelle mit öffentlichen verkehrsmittel. also 3 stunden am tag wenn alles pünktlich fährt. das kommt mich deutlich teurer (zeit ist unbezahlbar) wie mein auto. 20 minuten für die strecke von zuhause - arbeit und wieder zurück. also 40 minuten vs. 180 minuten. und alleine der zeitaufwand macht es schon deutlich günstiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir können echt stolz sein auf unsere Jugend, sowohl in Deutschland oder anderswo wie aktuell in Australien: keine willenlosen, hirnlosen "Zombie Weiter so Ja-Sager", Politik- und Umweltinteressiert, zukunftsorientiert, aktiv, statt passiv 👍

 

#FFF

#Klima

 

Diese Massen:

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb R123Rob:

Na.

 

Oje, eines unserer Lieblingsthemen ist heute ein Aktionstag. Dieser Tag muss aber gepostet werden, da wir alle für diese jeden Tag Verantwortung tragen, Vorbild sind und nicht am voluminös und wohlgeformten Rektum vorbeigehen sollten, sei es bei harten Drogen, die in Foren angepriesen werden ;);) Klima, Müllentsorgung, Benehmen, Toleranz, Verständnis, Manieren, Verhalten an der Ampel usw. :)

 

Sie sind unsere Zukunft! 👍💪🙂

 

293199-1568966060.jpg

Wieder zwei Lappoccini zum Frühstück zu viel genossen? 

Du scheinst ja ein richtiger Fan zu sein 😘

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ritti1987:

also 40 minuten vs. 180 minuten

 

vor 32 Minuten schrieb orbit1:

bei mir in der Provinz fährt um die Uhrzeit(6:Uhr), wo ich auf Arbeit sein muss gar nichts

 

Es sollte ja auch nicht darum gehen, alle zu einer bestimmten Verhaltensweise zu zwingen, sondern jeder soll den Anreiz verspüren nach eigenem Vermögen seinen Impact zu verkleinern.

 

Wenn man auf das Auto angewiesen ist, dann ist es so und man nutzt es entsprechend. Gibt aber auch genug Fälle, die innerhalb vom Dorf für 5 Minuten Fußweg zum Bäcker das Auto nehmen, oder in der Innenstadt wohnen und arbeiten und trotzdem mit dem Auto fahren. Und das selbe halt mit Konsum (warum 6 x die Woche billig Discounter-Massenzuchtfleisch statt zweimal die Woche hochwertigeres vom lokalen Züchter/Metzger), Plastik, Freizeitgestaltung usw.

 

Es sollen nicht alle auf möglichst viel verzichten, sondern jeder seine Lebensweise soweit ihm Möglich anpasst und somit in der Masse auch viel erreicht wird. Das muss aber halt im Kleinen (Privatperson), Mittleren (Unternehmen) und Großen (Nationen) Maßstab verstanden werden, überall kleine Anpassungen bringen viel mehr, als wenn eine Gruppe es versucht, dies dem Rest aber egal ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb joschi486:

 

 

Es sollte ja auch nicht darum gehen, alle zu einer bestimmten Verhaltensweise zu zwingen, sondern jeder soll den Anreiz verspüren nach eigenem Vermögen seinen Impact zu verkleinern.

 

Wenn man auf das Auto angewiesen ist, dann ist es so und man nutzt es entsprechend. Gibt aber auch genug Fälle, die innerhalb vom Dorf für 5 Minuten Fußweg zum Bäcker das Auto nehmen, oder in der Innenstadt wohnen und arbeiten und trotzdem mit dem Auto fahren. Und das selbe halt mit Konsum (warum 6 x die Woche billig Discounter-Massenzuchtfleisch statt zweimal die Woche hochwertigeres vom lokalen Züchter/Metzger), Plastik, Freizeitgestaltung usw.

 

Es sollen nicht alle auf möglichst viel verzichten, sondern jeder seine Lebensweise soweit ihm Möglich anpasst und somit in der Masse auch viel erreicht wird. Das muss aber halt im Kleinen (Privatperson), Mittleren (Unternehmen) und Großen (Nationen) Maßstab verstanden werden, überall kleine Anpassungen bringen viel mehr, als wenn eine Gruppe es versucht, dies dem Rest aber egal ist.

Eine Revolution beginnt immer mit dem Umdenken Einzelner. Keine Ahnung von wem das Zitat kommt aber ich hab es letztens gehört und finde es sehr treffend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb joschi486:

Es sollen nicht alle auf möglichst viel verzichten, sondern jeder seine Lebensweise soweit ihm Möglich anpasst und somit in der Masse auch viel erreicht wird. Das muss aber halt im Kleinen (Privatperson), Mittleren (Unternehmen) und Großen (Nationen) Maßstab verstanden werden, überall kleine Anpassungen bringen viel mehr, als wenn eine Gruppe es versucht, dies dem Rest aber egal ist.

So schaut es aus! Im kleinen (Haushalt) ist das schon seit Jahren mein Bestreben, im mittleren bin ich gerade dran. Vor einigen Monaten schon habe ich das Thema ganz hoch auf die Agenda gesetzt und bis Ende des Jahres werden wir im Betrieb schon einiges erreicht haben:

- völliger Verzicht auf Plastik bei den Reiseunterlagen und überall dort, wo es sonst möglich ist,

- Umstellung unserer Kataloge und des Papierbedarfs im Büro auf vom Blauen Engel zertifiziertes Recyclingpapier,

- ggfs. fakultative Implementierung der CO2-Abgabe bei allen Reisen, aber hier warte ich erstmal ab was die Regierung beschließt.

- viele kleinere Sachen (kompletter Austausch der Leuchtstoffröhren durch moderne LED-Panels, Abschaffung kleiner einzelverpackter Zucker- und Milchdosen für Kunden, etc. pp.)

 

Wer mal mit offenen Augen durch seine Wohnung / Büro geht, sieht fast an jeder Ecke Möglichkeiten. Und am interessantesten: das meiste tut nicht mal wirtschaftlich weh. Die Lösungen bei den Reiseunterlagen ohne Plastik sind tatsächlich günstiger und schicker, die LED-Panels haben sich nach zwei Jahren durch den verminderten Stromverbrauch amortisiert und die Aufpreise für Recyclingpapier und deren Qualität sind kleiner und besser als gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Red Sun King:

So schaut es aus! Im kleinen (Haushalt) ist das schon seit Jahren mein Bestreben, im mittleren bin ich gerade dran. Vor einigen Monaten schon habe ich das Thema ganz hoch auf die Agenda gesetzt und bis Ende des Jahres werden wir im Betrieb schon einiges erreicht haben:

- völliger Verzicht auf Plastik bei den Reiseunterlagen und überall dort, wo es sonst möglich ist,

- Umstellung unserer Kataloge und des Papierbedarfs im Büro auf vom Blauen Engel zertifiziertes Recyclingpapier,

- ggfs. fakultative Implementierung der CO2-Abgabe bei allen Reisen, aber hier warte ich erstmal ab was die Regierung beschließt.

- viele kleinere Sachen (kompletter Austausch der Leuchtstoffröhren durch moderne LED-Panels, Abschaffung kleiner einzelverpackter Zucker- und Milchdosen für Kunden, etc. pp.)

 

Wer mal mit offenen Augen durch seine Wohnung / Büro geht, sieht fast an jeder Ecke Möglichkeiten. Und am interessantesten: das meiste tut nicht mal wirtschaftlich weh. Die Lösungen bei den Reiseunterlagen ohne Plastik sind tatsächlich günstiger und schicker, die LED-Panels haben sich nach zwei Jahren durch den verminderten Stromverbrauch amortisiert und die Aufpreise für Recyclingpapier und deren Qualität sind kleiner und besser als gedacht.

Das ist in jeder Hinsicht vorbildlich. Hut ab!

 

So und nicht anders muss es laufen!

 

tenor.gif?itemid=5089552

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Red Sun King:

So schaut es aus! Im kleinen (Haushalt) ist das schon seit Jahren mein Bestreben, im mittleren bin ich gerade dran. Vor einigen Monaten schon habe ich das Thema ganz hoch auf die Agenda gesetzt und bis Ende des Jahres werden wir im Betrieb schon einiges erreicht haben:

- völliger Verzicht auf Plastik bei den Reiseunterlagen und überall dort, wo es sonst möglich ist,

- Umstellung unserer Kataloge und des Papierbedarfs im Büro auf vom Blauen Engel zertifiziertes Recyclingpapier,

- ggfs. fakultative Implementierung der CO2-Abgabe bei allen Reisen, aber hier warte ich erstmal ab was die Regierung beschließt.

- viele kleinere Sachen (kompletter Austausch der Leuchtstoffröhren durch moderne LED-Panels, Abschaffung kleiner einzelverpackter Zucker- und Milchdosen für Kunden, etc. pp.)

 

Wer mal mit offenen Augen durch seine Wohnung / Büro geht, sieht fast an jeder Ecke Möglichkeiten. Und am interessantesten: das meiste tut nicht mal wirtschaftlich weh. Die Lösungen bei den Reiseunterlagen ohne Plastik sind tatsächlich günstiger und schicker, die LED-Panels haben sich nach zwei Jahren durch den verminderten Stromverbrauch amortisiert und die Aufpreise für Recyclingpapier und deren Qualität sind kleiner und besser als gedacht.

Ich hab letztens für eine Besprechung vergessen einen Zettel zu drucken. Ich sagte das er digital hinterlegt sei. Kollegin: Ja, aber ich brauche das ausgedruckt, sonst kann es nicht gescannt werden. ??? WTF? Willkommen in Deutschland!

Quasi genau so:

spacer.png

Das ist echt so lächerlich. Aber dank sowas wird es angesprochen und irgendwie sind sich alle einig das was passieren muss. Werden das Thema jetzt auch angehen. Und mein Chef hat noch einige Ideen mehr. Das geht schon Monate so, geändert hat sich noch nicht viel. Die Mühlen mahlen leider langsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb DoktorOege:

Ich hab letztens für eine Besprechung vergessen einen Zettel zu drucken. Ich sagte das er digital hinterlegt sei. Kollegin: Ja, aber ich brauche das ausgedruckt, sonst kann es nicht gescannt werden. ??? WTF? Willkommen in Deutschland!

 

wo sich dann wieder folgendes bewahrheitet "frauen und technik"

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.9.2019 um 12:14 schrieb R123Rob:

Wir können echt stolz sein auf unsere Jugend, sowohl in Deutschland oder anderswo wie aktuell in Australien: keine willenlosen, hirnlosen "Zombie Weiter so Ja-Sager", Politik- und Umweltinteressiert, zukunftsorientiert, aktiv, statt passiv 👍

Hm, schön und gut, nur ist es mir ein Rätsel, wo sich diese Umweltinteressierten, zukunftsorientierten, aktiven Massen verstecken, wenn es alleine in Syrien seit 2011 mehr als 350.000 Tote gegeben hat.

 

Man kann sich ja für die Umwelt einsetzen, aber das alles in den Vordergrund zu stellen, wenn in anderen Ländern seit Jahren Massenmord betrieben wird, und es keine Sau interessiert, ist mehr als fraglich.

 

Wieso setzt sich der kleine "Zöpfchen-Götze" nicht für diese Menschen ein, wieso interessiert es keinen der Lemminge, die der kleinen Thunberg hinterrennen wie Zombies, ohne auch nur ein bisschen Weitsicht zu zeigen?

 

Mit Parolen wie "Uns kann niemand stoppen" sollten sich diese Massen nicht nur für die Umwelt, sondern auch für akute Probleme einsetzen. Aber es ist im Moment einfach "In" , die Umwelt zu schützen, und "Zöpfchen-Greta" ist ja soo cool, weil sie mit einem Schild "demonstriert" hat...

 

Für mich sind das (fast) alles scheinheilige Dummschwätzer, die sich durch ihr militantes Verhalten, in meine Augen mehr als unglaubwürdig darstellen, und nur dem Hype eines kleinen Mädchens folgen, die sich in der Menge badet, und sich selbst nicht zu schade ist, sich mit Vermummten Ökoterroristen filmen zu lassen. Eindeutig ein falsches Zeichen, was da gesetzt wird.

 

Nicht falsch verstehen, Umweltschutz ist mehr als notwendig und wichtig, aber es gibt eindeutig wichtigere oder genau so wichtige Probleme, um die sich aber kein Schwein schert.

Und radikal den Umweltschutz über alles andere zu stellen, ist mehr als falsch, es ist armselig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Andy (Raptor__MUC):

Endstufe ^^

Ja, Johnny macht im Moment sicher mit die schönsten Videos. Das von Dir gepostete kannte ich natürlich schon, tatsächlich hat er sich sogar dafür entschuldigt, weil er doch sehr intensiv in den Lebensraum der Affen eingegriffen hat. 

 

Wenn es um den Skill geht, führt aber aktuell kein Weg an Mr. Steele vorbei. Was der diesen Sommer raus gehauen hat, ist teilweise wirklich krass:

 

 

@Devian Für wie viele weltpolitische Themen hast Du Dich denn in 2019 mit ganzem Herzen und aus tiefster Überzeugung eingesetzt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Red Sun King:

@Devian Für wie viele weltpolitische Themen hast Du Dich denn in 2019 mit ganzem Herzen und aus tiefster Überzeugung eingesetzt?

Hm, weltpolitisch nicht wirklich, ich kümmere mich eher um die "kleinen" Probleme vor Ort, und das nicht erst seit 2019.

Ich bin z.B. sehr aktiv was den Tierschutz angeht, und auch Obdachlose sind auf meiner Agenda ganz weit oben.

 

Was mich an dieser "Wir retten die Welt, mit aller Gewalt" Aktion stört, ist einfach die Methode, wie diese Masse an "Weltrettern" an die Sache ran gehen.

Mit dem Kopf durch die Wand, und mit aller Gewalt alles und jeden kritisieren, und das mit jedlich fehlender Weitsicht und ohne Blick auf die kleinen Dinge, oder Folgen für die Menschen die nicht anders können.

Konsequenzen durch ihr tun und handelt, sind diesen Leuten völlig egal, Hauptsache man bekommt was man will.

 

Was würde denn passieren wenn man allen Forderungen der "Zöpfchen Fraktion" nachkommen würde, ohne die Folgen zu berücksichtigen? "Chaos und das Ende der Zivilisation", wie wir sie kennen.

Wer würde denn wirklich so weit gehen wollen, und auf vieles (notwendige) verzichten müssen? Niemand, und schon gar nicht die, die jetzt auf die Straße gehen.

Denn mindesten 90% der Leute, die jetzt für den Umweltschutz alle möglichen Forderungen stellen, würden aus ihrem "Hotel Mama" gerissen und das Gejammer wäre mehr als groß.

 

Ich sehe das so, nicht nur fordern, sondern mit gutem Beispiel voran gehen.

Das wäre wirklich Interessant, wie unsere Jugend ohne Smartphone, und mit Mangel an Strom ect. zurecht kämen. Und das sind nur die kleinsten Probleme, die auf uns alle zukämen.

 

Denn die Welt ist einfach noch nicht soweit, dass man den Wünschen der Jugend nachkommen kann, ohne das es zu erheblichen Problemen kommt.

 

Wie ich schon schrieb, den meisten der Leute sind die Konsequenzen ihrer äußerst radikalen Forderungen nicht im geringsten bewusst, und das ist das Problem.

 

Und Du?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.