Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 21.01.2019 in allen Bereichen

  1. 7 points
    ak666mod

    PS5 Sammelthread

    Merkste selber, oder? btw. Vorstellung einer neuen Konsole - Februar 2013 // Enthüllung PS4 Juni 2013 // Erstrelease (USA) November 2013. Spricht also nicht viel dagegen, dass sie doch dieses Jahr kommt.
  2. 7 points
    BlueMoon

    Wie verdient Ihr eure Brötchen?

    mein Beruf ist eher Berufung,ich bin Altenpfleger. Ob ich etwas anderes machen möchte ? Nein niemals 🙂
  3. 7 points
    Taxi Pulled Pork Burger diverse alkoholische Kaltgetränke in diversen Bars und Clubs Taxi Für einem 20 jährigen ein ganz normaler Samstag, für einen 38 jährigen mal wieder ein echtes Highlight 🙈
  4. 6 points
    Wolfbyte

    [Test] - Resident Evil 2 Remake

    Für einen Großteil der Fangemeinde ist Resident Evil 2 der wohl beste Teil der Reihe. Riesiger Umfang, tolle Alternativ-Perspektive der Geschehnisse und eine Spielwelt, die sich traut, mehr Abwechslung in die Waagschale zu werfen sorgten damals für überwiegend positive Resonanz. Kein Wunder also, dass Capcom dem Wunsch vieler Fans nur zu gern entspricht und den starken Titel, wie schon den Erstling auf Gamecube, neu auflegt. Für all diejenigen, die das Original nicht gespielt haben (hier akzeptieren wir nur das Alter als Ausrede!), werden wir uns in Punkto Geschichte etwas zurückhalten. Leon S. Kennedy, allen jüngeren Zockern aus Resident Evil 6 oder vielleicht auch 4 bekannt, beginnt hier seine Karriere als Polizist. Kurz bevor er seinen Dienst im Police Department von Raccoon City antreten sollte, erhielt er die Nachricht, er solle sich auf alle Fälle fernhalten. Jung und mutig, wie er ist, tritt er die Reise in diese vom Pech gezeichnete Gegend trotzdem an und wird schon an der Grenze zur Stadt an einer Tankstelle von dem wohl (mittlerweile) berühmtesten Horror-Star überhaupt empfangen; hirnlosen Zombies. Ebenfalls an dieser Tankstelle zugegen ist Claire Redfield, ihres Zeichens Schwester des verschwundenen S.T.A.R.S.-Mitglieds, Chris Redfield, der zusammen mit seiner Partnerin Jill Valentine das Fundament für Resident Evil gelegt hatte. In der Stadt angekommen werden die beiden jedoch wieder getrennt und beschließen, sich beim Polizeirevier wieder zu treffen. Es beginnt eine schreckliche Horrornacht für die beiden, die sie nicht nur mit grauenvoll groteskeren Kreaturen konfrontiert, sondern Ihnen auch menschliche Abgründe offenbart und alles, was sie bisher zu wissen vermochten, herausfordert. Narrativ ist Resident Evil 2 - vor allem für Leon - ein perfekt ausbalancierter Start in eine fulminante Saga. Unbedingt ansehen! Spielerisch bleibt alles da beim alten, wo es Sinn macht. Ein hervorragendes Level Design, gespickt mit Metroidvania-esquen Rätseln und verschachtelter Architektur, lädt zum erkunden und entschlüsseln ein und wurde an vielen Stellen erweitert und auf den neuesten Stand gebracht. Schlüssel mit markanten Formen sind Oldschool? Rätsel á la „sammle 3 Embleme, um den Geheimgang zu öffnen“ nicht mehr zeitgemäß? Wer dieser Meinung ist, lag noch nie so falsch. Diese stete Nostalgie im Gerüst des Spiels birgt für Hardcore-Fans viele „ah, ich erinnere mich“- und „oh, das ist ja komplett anders!“-Momente. Neuankömmlinge werden hingegen in den alten Tugenden geschult und dürfen sich auf traditionelles Level Design freuen, welches in solch einer Perfektion heute kaum noch geboten wird. Um neue Areale zu erschließen gilt es stets logische Verkettungen auch weit voneinander entfernten Objekten herzustellen und auch eingesammelte Gegenstände, wie Dokumente und Schlüssel, genau zu inspizieren. Nicht selten verbergen sich wichtige Hinweise, wie Codes oder markante Symbole, auf oder in Gegenständen und wollen entdeckt werden. Aber wie kann man Rätsel oder Konfrontationen, die von einer statischen Kameraperspektive profitierten, wie sie im Original genutzt wurde, auf eine Third-Person-Erfahrung übertragen, ohne dabei die Essenz des Ganzen zu verlieren? Sogar recht gut, aber nicht ohne jede Szene neu zu bewerten und komplett in die dritte Dimension zu verfrachten. Und genau hat das Team von Capcom R&D Division 1 mit einer spürbaren Liebe zum Detail gemacht. Lauerten Zombies früher einfach hinter der Kamera und wurden primär deshalb zur Bedrohung, da mit dem Wechsel zur nächsten Einstellung nicht selten auch die anzusteuernde Richtung den virtuellen Stinkefinger zeigte, spielt das Remake oft mit „Jump Scares“ und dem Element Dunkelheit. Einer Dunkelheit, die mit langsamen Schritten und dem Lichtkegel der Taschenlampe durchbrochen werden möchte. Vor allem im späteren Verlauf, wenn wandkrabbelnde Feinde sich mit schnellen und leisen Todbringern in die Gegnerriege einreihen, ist es wichtig, sich vorausschauend zu bewegen und die Räumlichkeiten zu verinnerlichen. Und auch wenn sich der Schwierigkeitsgrad vor dem Spiel justieren lässt, bleibt die wirkliche Herausforderung irgendwie aus. Ja, auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad braucht man die guten alten Farbbänder, um auf der (ebenso guten, alten) Schreibmaschine seinen Fortschritt zu speichern, aber - und da wissen wir nicht so recht, ob das nostalgischer Natur ist - früher, ja früher war‘s irgendwie ein, zwei Prisen schärfer gewürzt. Als Primärbeispiel kann hier die Munitionsknappheit genannt werden. Nur selten gerät man in eine Situation, die man mit komplett geleerten Taschen verlässt… es sein denn, man schaltet voll auf John-Wick-Modus und ballert wild um sich, natürlich. Das Soll jedoch nicht heißen, dass an der einen oder anderen Stelle kein Nervenkitzel aufkommt, im Gegenteil. Vor allem durch den Sprung in die Third-Person-Sicht sind gewisse Gegner um einiges Schwieriger geworden, immerhin hat man nun sehr viel mehr Optionen, wenn es beispielsweise ums Zielen geht. Das Geradeaus-Runter-Hoch-Schema war gestern und so spielen Zombie-Hunde und Licker auf einmal in einer ganz anderen Liga mit, vor allem – wie bereits erwähnt – auf höheren Schwierigkeitsgraden. Aber nicht nur die sind ein Grund, dem Titel mehr als einen Lauf zu spendieren. Wie gehabt unterscheiden sich die Geschichten von Claire und Leon erheblich voneinander. Sie treffen andere Personen, sie besuchen andere Orte, sie müssen andere Rätsel lösen und andere andere Feinde bekämpfen. Wurde dieses System in Resident Evil 1 noch nicht allzu stark genutzt, baut Resident Evil 2 (ob nun Remake oder Original) ganz massiv auf diese unterschiedlichen Blickwinkel und lässt sich beide Pfade immer Mal wieder kreuzen. Kurzfassung gefällig? Mit dem Remake von Resident Evil 2 ist Capcom ein unglaublich starker Wurf geglückt. Schon auf dem Game Cube konnte das Remake des Erstlings mit unglaublich starker Grafik und einer genialen Neuinterpretation des Level Designs überzeugen. Resident Evil 2 auf der PS4 nimmt dieses Gefühl, wirft es mit einem Teil Tradition und zwei Teilen Innovation zusammen und garniert das Ganze dann mit einer Souveränität, der wir lediglich mit Begeisterung begegnen konnten. Ach ja, und Hunk und Tofu sind natürlich auch dabei, die beide nach dem eigentlich Hauptspiel gespielt werden können. Kurzum: ein wahres Gameplay-Fest! Und auch technisch hat sich Capcom nicht lumpen lassen, so viel sei gesagt. Erstmals gibt es auch eine deutsche Sprachausgabe, die – ob man sie nun mag oder nicht – gar nicht so schlecht daherkommt. Aber auch die englischen und japanischen Fassungen sind hervorragend vertont und hauchen den Charakteren Leben ein. Generell ist gerade die Soundkulisse eine dicht inszenierte Käseglocke, aus der es kein Entrinnen gibt. Knarzende Dielen, scharrende Zombies, Unwetter, Schreie; die vielen Töne des Grauens werden lediglich von subtilen, aber schrecklichen Melodien übertroffen, die der Geschichte eine musikalische Untermalung schenken. Und wie auch schon die jüngeren Teile der Reihe, kann Resident Evil 2 diesmal mit einer hervorragenden Grafik aufwarten, die tolle, samtig weich animierte Charaktere zeichnet, eine erstaunlich realistische Umgebung im Halbdunkel einer Nacht darstellt und dabei zu großen Teilen butterweich abgespielt wird, ohne mit Rucklern oder Fragment-Effekten zu stören. Knappe Ladezeiten und eine nahezu unterbrechungsfreie Spielwelt sind das Ergebnis einer behutsamen und respektvollen Entwicklung, die beweist, dass Capcom es noch nicht komplett verlernt hat, beziehungsweise zu alten Tugenden zurückkehren möchte. Ich erinnere mich gern zurück an die guten alten Zeiten des Gamings. Resident Evil 1 und 2 habe ich damals mit Freunden gemeinsam durchgezockt, teilweise sogar zu zweit oder zu dritt an einem Controller (sollte man Mal gemacht haben 😊). Zu Beginn ist es diese Ungewissheit und die gruselige Musik, die einem das Spiel fast schon unangenehm machen, aber mit der Zeit findet man in die Rolle rein, erlebt triumphale Siege über scheinbar übermächtige Kreaturen und – beinahe – „vergisst“ den Horror. Und das macht Resident Evil aus. Eigene Grenzen überwinden und toll geschriebenen Charakteren dabei zusehen, wie sie es einem gleich tun. Genau hier hat Capcom angesetzt und sich mit der Neuauflage von Leons ersten Schritten an ein Projekt gewagt, welches von Fans und Kritikern mit Argusaugen überwacht wurde. Und was kann ich sagen? Resident Evil 2 reiht sich in die Riege der wohl besten Remakes aller Zeiten ein. Ob nun Resi-Veteran oder Newbie, dieses Spiel ist ein absolutes Muss für jeden Horror-Freund und Rätsel-Enthusiasten. Wer das Remake noch nicht sein/ihr Eigen nennt, kann es bereits für 50,00€ online erstehen (gefunden auf Idealo.de).
  5. 6 points
    ...einen BMW 530xD F11...3Jahre alt.....der Dicke VW muss weg( zickt rum)
  6. 6 points
    joschi486

    Stammtisch

    Hm, irgendwie steh ich auf dem Schlauch, jetzt labert der zweite schon von Politik. Was soll ein Gedenken an den Holocaust denn mit Politik zu tun haben? Das ist eine Aufgabe der Gesellschaft und nicht der Politik! Aber ok, bin wieder still, bevor hier noch manche Schnappatmung bekommen und mit Fackeln und Mistgabeln durch den Stammtisch ziehen.
  7. 6 points
    Wenn das wirklich so kommt dann kann man sagen "sauber abgeliefert". -Demo für alle interessierten. -Kein Ingame Shop mit Echtgeld währung -Ein RICHTIGES Remake.
  8. 5 points
    Daniel und Jan reden über 16 und 20 Jahre alte Spiele und trotzdem fühlen sie sich taufrisch an. Ein ausgedehntes Intro ist mittlerweile zum Stabdard verkommen und wir haben mal wieder Listen und Zahlen mitgebracht. Da freuen wir uns. Auch einige interessantes News wurden aufgearbeitet und schon kommen wir zu den restlichen Spielen wie Life is Strange 2 Episode 2 und Drowning. Euer Feedback darf auch nicht fehlen und danach wird der Sack relativ schnell zugemacht, da die Uhrzeit doch weiter vorangeschritten war, als eigentlich eingeplant wurde. Den Rest findet ihr in den Timecodes: Beginn - 00:23:43 Intro aka. AC 3 Remaster, Beat Saber, Jan hat nicht recht und Apex Legends Thema 00:23:43- 00:58:32 Die Top Publisher 2018 laut Metacritic News 00:58:32 - 01:05:23 Xbox Live auf Switch und Mobile 01:05:23 - 01:19:59 Das PSN generiert etwas + der große Aktien Ratgeber 01:19:59 - 01:31:02 Metro droht der Exodus wegen Epic Games Store Exklusivität 01:31:02 - 01:43:24 Sony strikes again: Quantic Dreams ist nicht mehr exklusiv 01:43:24- 01:52:12 Metroid Prime 4 wird auf 0 gesetzt 01:52:12 - 01:57:35 “Und täglich grüßt das Murmeltier” Spiel von Sexy Brutale Machern 01:57:35 - 02:01:47 Neues Need for Speed und Plants vs. Zombies geplant Spiele 02:01:47 - 02:30:10 Resident Evil 2 Remake 02:30:10 - 03:00:42 Kingdom Hearts III 03:00:42- 03:09:53 Life is Strange 2 Episode 2 03:09:53 - 03:13:07 Drowning 03:13:07 - 03:33:17 Feedback mit Terminplanung 03:33:17 - 03:38:08 Meta Games 03:38:08 - 03:42:52 Was habt ihr zuletzt gespielt? 03:42:52 - 03:49:08 Was habt ihr zuletzt gesehen? 03:49:08 - Ende Verabschiedung mit Nachbesprechung Wenn ihr uns unterstützen möchtet, ist hier der Link zu unserer amazon Wunschliste: https://www.amazon.de/registry/wishlist/2VCTU2CUX74PD Kontakt zu uns: Podcast Account ( Twitter: @DaddelGebabbel | Facebook: https://facebook.com/daddelgebabbel | Instagram: @daddelgebabbel ) Daniel ( @vondergraaf | PSN: Von_Der_Graaf ) Maik ( @lixmo | PSN: Lixmo ) Jan ( @FischerMinus88 | PSN: Fischer-88 ) Unsere Playlist: Daddel Gebabbel #226 - Mit RE2 und KH3 zurück in die Zukunft --> Rechtsklick und dann Ziel speichern unter...". Downloadgröße: 221 MB Ihr könnt uns jederzeit eure Fragen, Anregungen und Vorschläge auch per Mail (podcast@daddel-gebabbel.de) schicken. Viel Spaß beim Anhören!
  9. 5 points
    monthy19

    PS5 Sammelthread

    Was am aller wichtigsten ist? Eine verdammt noch mal leise Kühlung. Kack was auf die Leistung wenn sich das Gerät anhört wie ein Staubsauger oder Fön. Leistung ist ja toll, nur irgend wo muss auch die Wärme hin. Ich hoffe, dass Sony das von MS und der X kopiert. So muss das sein. BIIIIIITTTTTTEEEEEEE. Ok, Leistung muss auch sein
  10. 5 points
    Hmm... EA weiß wie man mit Lizenzen umgeht 👍 (Was ist mit der News los? Der ganze Thread ist ja voll broken )
  11. 5 points
    Ich hätte lieber das saftige Gnu anstelle von @Christopher Grünewald im Bild gehabt.
  12. 5 points
  13. 5 points
    Endlich Kohle drauf und direkt mal zugeschlagen: Asus Rog Strix RTX 2080 OC 889 € bei Amazon
  14. 5 points
    Bandai Namco und das verantwortliche Entwicklerstudio CyberConnect2 haben mit Dragon Ball Game: Project Z ein neues Action-Rollenspiel für 2019 in der Pipeline. Mit einem Trailer wurde das Spiel im Rahmen der Dragon Ball FighterZ World Tour Finals angekündigt (wir berichteten). Anders als in herkömmlichen Dragon Ball Kampf-Spielen, handelt es sich in Project Z um einen Action-Rollenspiel, das im Dragon Ball Z Universum einzupendeln ist. So sind im Trailer die Anfänge der Serie zu sehen (Kampf gegen Piccolo und Freezer). Erscheinen soll das Spiel im Laufe des Jahres unter anderem für die PlayStation 4. Hier der Ankündigungstrailer. Quelle: YouTube
  15. 5 points
    Der Wahnsinn hat wieder zugeschlagen! Nachdem ich mit meinem ein Jahr alten weber genesis 2 nicht zufrieden war, ist er gestern seinen neuen Besitzer übergeben worden. Ein guter Freund der auch weber World Partner ist, lud mich gestern zum Steak testing ein. So viel zur Theorie! Das Ende vom Lied, nächste Woche kommt die Spedition mit zwei Handwerkern und bringen das neue Familienmitglied in meinem Garten. Es ist der weber summit 670 geworden, daher ist eine Steigerung ab jetzt nicht mehr möglich. Achja weil es jetzt schon Wurst ist habe ich mir auf dem Heimweg noch resi 2 gegönnt.
  16. 5 points
    #7 Spiderman Gott hat mich das letzte Gegrinde angekotzt. Dieses schwingen durch die Stadt um auf einen Trigger zu warten war einfach nur öde. Eine ganz beschissenen Idee. Der Rest vom Spiel ist grandios. Habe noch 20 % im 3 DLC vor mir. Dann ist es beendet und das Warten auf Teil 2 geht los Ps. Lasst doch jeden spielen wie er will. Jeder zieht seinen spass aus anderen Dingen.
  17. 5 points
    Ich hab zuerst gelesen: Bibi & Tina - Adventures with wHores ... das ist dann die Erwachsenen-Version
  18. 5 points
    Die bilduntonfabrik (btf) und Publisher Headup Games haben eine besondere Retail Fassung zum Mystery-Adventure-Spiel Trüberbrook bestätigt. Die sogenannte "Travel Guide" umfasst einen 24 seitigen Reiseführer. Dieser hält Informationen über die Bewohner, interessante Orte, Tipps zur Übernachtung und Verpflegung parat. Zudem ist eine Karte vom Ort des Geschehens "Trüberbrook" enthalten. Angekündigt wurde die Edition für PS4 und Switch. Xbox One Besitzer müssen auf die digitale Fassung zurückgreifen. In dem Spiel übernimmt man die Rolle über den jungen Wissenschaftler Hans Tannhauser, den es in das idyllische deutsche Dorf Trüberbrook verschlägt. Dass er dort mit dem mysteriösen Verschwinden anderer Wissenschaftler konfrontiert wird und wahrscheinlich auch noch die Welt retten muss, dürfte Adventure-Fans nicht unbedingt überraschen. Das Besondere an dem Titel ist, dass alle Figuren und Hintergründe in Handarbeit modelliert und aufgebaut wurden, ehe sie digitalisiert wurden. Inspiriert wurde er von Serien wie Twin Peaks, The X-Files, Stranger Things aber auch Star Trek. Das fertige Spiel wird nicht nur in Englisch, sondern auch komplett Deutsch synchronisiert erscheinen. Zu den bekannten Sprechern gehören Justin Beard, Nora Tschirner, Dirk von Lowtzow und Jan Böhmermann. Trüberbrook soll im ersten Quartal 2019 unter anderem für die PlayStation 4 erscheinen. Doch haben die Publisher/Entwickler seit geraumer Zeit keine näheren Informationen diesbezüglich publiziert. Quelle
  19. 5 points
    Roxas1997

    Welche Platin-Trophäen habt ihr?

    Ich halte dagegen: Bei dem Wort Trophy handelt es sich in Sphären der Gaming-Community um einen Anglizismus, welcher den Regeln deutscher Grammatik folgt. Demzufolge wäre es absolut legitim, auch beim Plural eben diese Regeln anzuwenden, und lediglich ein einzelnes "s" hinten ranzuhängen, statt völlig willkürlich der englischen Grammatik zu folgen. Sinn macht mein Einwand deshalb, da es gerade bei der Gruppe der Verben gut zu beobachten ist, dass etablierte Anglizismen ihre Form an deutsche Grammatik anpassen. Wörter wie "leaken", "striken", "downloaden", "chatten", "beefen", "fighten" oder auch "joinen" folgen alle den deutschen Regeln in nahezu jeder Hinsicht: Die Personalendungen bleiben erhalten (ich leake, du leakst, er leakt, wir leaken usw.), das Perfekt und Präteritum werden korrekt gebildet (ich habe geleakt / leakte; du bist gejoint / jointest). Es gibt aber durchaus Sonderfälle wie downloaden, wo man sich nicht einig ist, ob es nun "Ich habe downgeloadet" oder "Ich habe gedownloadet" heißen muss, was wohl an der Präposition "down" liegen dürfte - im Deutschen setzen wir das "-ge-" für gewöhnlich bei solchen Konstruktionen mitten ins Wort (runter-ge-holt, auf-ge-holt), für die Übernahme ausm Englischen hat sich aber in der Regel ein schlichtes Voransetzen etabliert. Deshalb werden verschiedene Leute auch verschieden auf beide Formen reagieren, je nachdem, welche Regel sie zuvor internalisiert haben. Ich schreibe derzeit eine Hausarbeit über die Akzeptanz von ausm Englischen übernommenen Verben in verschiedenen Altersgruppen, deshalb musste das gerade mal raus Ich bin mal gespannt was meine Testbögen bei der Auswertung ergeben werden, ich vermute stark, dass die ältere Generation mehr solcher Konstruktionen als legitim ansehen wird als die Jüngeren, solange sie den Regeln folgen - auch bei eher untypischen Anglizismen (sowas wie appreciaten z.B.). Ich hoffe ja ich habe den Test gut designt, sonst erhalte ich absolut nichts Bei Adjektiven wiederum bin ich mir nicht absolut sicher - prinzipiell kann ich mir Konstruktionen wie im Englischen vorstellen ("Das ist aber ein sweet Boy!" statt "Das ist aber ein sweeter Boy!"), jedoch lässt sich das in den wenigsten Fällen durchgängig reproduzieren, ohne das es absolut falsch und ungrammatikalisch klingt ("Das ist aber eine sweet Zeichnung!" gegenüber "Das ist aber eine sweete Zeichnung!"). Ich bemerke in mir eine Tendenz dahingehend, womit ich mich im Germanistikstudium am meisten befassen möchte... Mit Englisch 😂
  20. 4 points
    ich will ja nicht unken,aber schmeckt nicht jeder Kaffee besser als der Senseo?
  21. 4 points
    joschi486

    Stammtisch

    Aus gegebenem Anlass und weil die Neugier immer noch nicht befriedigt wurde 😜
  22. 4 points
    _Raschi_

    Anthem Sammelthread

    So ein Video kann ich dir zu jedem Spiel zurecht schneiden. Ist absolut nicht aussagekräftig! Spiel doch einfach dieses WE die Demo / Beta an und bilde dir deine eigene Meinung. Ich könnte dir auch ein Video mit Bugs und Fehlern aus Witcher 3 so zurecht schneiden, dass du auf das Spiel keine Lust mehr hast, obwohl der Entwickler zu denen gehört, dessen Ansehen in der Community wirklich hoch ist.
  23. 4 points
    Man taut langsam auf bei der BPjS. Woher kommt bloss dieser Sinneswandel? Hakenkreuze sind mittlerweile auch in Videospielen erlaubt, man darf tatsächlich Menschen töten (nicht nur Roboter) und Zombies laufen scharenweise über die Bildschirme. Vor Jahren noch undenkbar. Haben wohl gemerkt, dass unsere heutige Jugend eh nicht mehr zu retten ist und vollkommen verroht.
  24. 4 points
    In einem Interview mit den französischen Kollegen von jeuxactu erklärte Lead Cinematic Animator Maciej Pietras, dass die verschiedenen Waffen in Cyberpunk 2077 nicht nur der Abwechslung dienen, sondern dem Spiel eine andere Ebene des individuellen Ausdrucks und der taktischen Tiefe verleihen. Im Klartext heißt das: Verschiedene Waffen für unterschiedliche Kampfstile. So führte er aus: "In der Demo konnten wir verschiedene Arten von Waffen und verschiedene Kampfstilen sehen. Das hängt mit der Klasse des Charakters zusammen, den man erstellt und mit den Fähigkeiten, die verbessert werden. Es wird in der Tat Vor- und Nachteile geben. Je nachdem, wie Sie Ihren Charakter verbessern, können Sie die eine oder andere Waffe verwenden. Sie haben die Wahl zwischen technischen und mächtigen Waffen und intelligenten Waffen, und jede von ihnen ermöglicht Ihnen, das Ziel auf verschiedene Arten zu erreichen. Beispielsweise haben mächtige Waffen einen Schub, mit dem sie gegen Wände prallen und so hinter den Mauern versteckte Feinde erreichen können. Intelligente Waffen nutzen einen Autolock, der einen Gegner mit Zielgeschossen treffen kann. Bei den Nahkampfwaffen konnte man die Mantis Blades in der Demo sehen. Dies sind unglaubliche Waffen, die am Körper des Charakters befestigt sind und es ihnen ermöglichen, auf Wände zu klettern, aber auch Feinde in unmittelbarer Nähe zu töten. Es gibt auch eine andere Waffe, das Katana, das wir in der Demo nicht gezeigt haben, aber interessant ist." Ein Release-Datum für Cyberpunk 2077 lässt noch auf sich warten. Quelle
  25. 4 points
    kuckuck @Lixmo, @jan munzer , @daniel bubel .
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.