Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Philipp Schürmann

Redakteur
  • Gesamte Inhalte

    7.517
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    8

Reputationsaktivitäten

  1. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Muschglu in PlayStation 5 - Square Enix erste Entwicklungsabteilung arbeitet an einer neuen IP   
    Square Enix hat verschiedene Entwicklungsabteilungen, die an verschiedenen Spielen arbeiten und die erste davon (First Development Division), bekannt für Final Fantasy VII Remake oder Kingdom Hearts III, arbeitet an einer neuen IP für die PlayStation 5. 
    Das Ziel dieser IP ist es "Action-Game-Erlebnisse der nächsten Generation zu realisieren". Die Quelle ist die eigene Karriereseite von Square Enix, in der Mitarbeitet für einen unveröffentlichten Titel gesucht werden. Die neue IP soll einen "Fortschritt gegenüber dem bestehenden Action-Game-Framework darstellen."
    Als Anreiz an den neuen Entwickler wird ihm schmackhaft gemacht, dass er mit einem Team zusammen arbeiten wird, dass an Triple A Titeln gearbeitet hat und somit viel Erfahrung mitbringt.

    Als nächster großer Titel erscheint erstmal das Remake zu Final Fantasy 7 am 3. März 2020. Vielleicht sollte sich die erste Abteilung aber um die noch nicht fertigen weiteren Episoden des Remakes kümmern, bevor es sich an eine neue IP wagt.
    Was haltet Ihr von der Zweigleisigkeit? Sollte das Studio erstmal das Remake beenden?
     
    Der PS5 Release ist für Ende 2020 angedacht.

    Final Fantasy VII HD Remake [Playstation 4] auf Amazon vorbestellen

    ~Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de~
  2. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Calvin Rimpel in [Test] - Children of Morta   
    Ein Schüppchen Bastion, eine Prise Zelda, ein Löffelchen Rogue Legacy sowie eine ordentliche Menge Rollenspiel. Alles abgeschmeckt mit einer betörend schaurigen Pixel-Optik. Ob diese äußerst schmackhafte Mischung Erfolg verspricht?
     

     
    Ein zerstörter heiliger Baum, der die Welt einst vor Bösem beschützte, fiese Glibberwesen, welche die trübe Landschaft mit ihrem stinkenden Schleim überziehen sowie mies gelaunte Orks, die die letzten Fetzen Fleisch der unschuldigen Waldbewohner abnagen. Soweit, so unspektakulär.
     
    Inmitten dieses schauderhaften Albtraums befindet sich die Familie Bergson – und zwar die gesamte Familie Bergson. Seien es nun die in die Jahre gekommenen Großeltern, der tüchtige Ehemann der höchstschwangeren Ehefrau oder seine drei mehr oder minder niedlichen Kinder. Mehrere Generationen tummeln sich im geräumigen Häuschen und das ist auch gut so, denn die Rettung der Welt ist fortan Familiensache.
     

     
    Und gerade jene Familienbande, welche während der Angriffe der blutrünstigen Dämonen auf die Probe gestellt und im Feuer des drohenden Untergangs geschmiedet werden, machen Children of Morta zu etwas Besonderem, ja, fast schon Einzigartigem, im Rogue-like-Einerlei.
     
    Wer vor seinem erneuten Aufbruch in die vor Gefahren geradezu wimmelnden anspruchsvollen Dungeons eine kurze Zeit in dem einladenden Häuschen der Bergsons verweilt, wird rasch bemerken, dass die Entwickler jedem der Charaktere nicht nur eine individuelle Persönlichkeit spendierten, sondern ebenfalls ein herzliches Familienleben erster Klasse kreiert wurde, welches sich sowohl in Zwischensequenzen als auch in Textform über den Köpfen der charmanten Protagonisten ausspielt.
     
    So unterhalten sich Großvater und Vater etwa angestrengt über den rebellierenden Sohn, welcher sich in seiner pubertierenden Art sträubt, auszuhelfen. Gleichzeitig schwirren die Gedanken der ältesten Tochter um die Schützenhilfe, die sie ihren Eltern geben muss, um ihrem hart arbeitenden Vater während der Kämpfe nicht zur Last zu fallen, während die Kleinste im anderen Raum mit ihrer Mutter über ulkig aussehende Fische schwatzt, die angeblich durch den Himmel fliegen.
     

     
    Die Familiendynamik in Children of Morta, welche auf eine dermaßen lässige Art und Weise demonstriert wird, erschafft eine emotionale Verbindung zu den einzelnen spielbaren Charakteren, sodass ich mich nach dem Tod eines Charakters zunächst teils grauenvoll fühlte, zerriss ich doch just in diesem Moment das Leben einer sich innig liebenden Familie.
     
    Glücklicherweise handelt es sich bei Children of Morta um ein Rogue-like, soll heißen, unsere Protagonisten entschwinden auf magische Art und Weise selbst nach einer vernichtenden Niederlage der vermeintlich immerwährenden Ruhe. Als Konsequenz dieses seit einigen Jahren recht populären Spieldesigns erwartet uns auf der Gameplayebene ein recht formelhafter Ablauf.
     

     
    Dungeoncrawling, im Stile eines Diablo, lautet die Devise. Während Papa Bergson beispielsweise als klassischer Schwertkämpfer garstigen Dämonen den Kopf abschlägt, verdingt sich der Problemsohn als flinker Schurke. Die älteste Tochter hingegen, scheut den Nahkampf, und verdingt sich lieber als zielsichere Bogenschützin. Schnell wird euch dementsprechend ein spezifischer Spielstil besonders leicht von der Hand gehen, doch einen Favoriten zu haben, ist wie in jeder gesunden Familie, nicht drin. Je öfter ein individueller Held in den Kampf auszieht, desto stärker wird der Malus seiner Charakteristika. Gönnt ihm also einfach eine wohlverdiente Ruhepause und schon ist er im Nu wieder einsatzbereit.
     
    Der somit forcierte Klassenwechsel birgt den immensen Vorteil, dass jedes spielbare Familienmitglied gleichmäßig auflevelt und dementsprechend nicht nur individuelle, sondern für die gesamte Sippe geltende Fähigkeiten freigeschaltet werden. Darüber hinaus lassen sich mit dem Gold, welches während der Dungeons erbeutet wird, weitere traditionelle Boni wie etwa Geschwindigkeit oder Schaden steigern.
     

     
    Abseits dessen, offeriert Children of Morta nichts Außergewöhnliches, mit dem Genre-Veteranen nicht bereits vertraut sind. So bieten die düsteren Katakomben eine Vielzahl magischer Gegenstände, welche temporär eure Kampfkraft erhöhen oder gar eine neue aktive Fähigkeit hinzufügen. All das also, was ihr bereits wahrscheinlich dutzende Male zuvor gesehen habt. Demzufolge wäre Children of Morta, ohne die einmalige Familiendynamik, immer noch ein gutes, aber sicherlich kein herausragendes Rogue-like.
     

     
    Abschließend verdient auch der sensationelle Pixel-Look einen kräftigen Applaus. Die Bilder sprechen für sich und sagen fast mehr aus, als meine Worte es an dieser Stelle könnten. Lasst mich lediglich erwähnen, dass auch die Animationen, sowohl die der scheußlichen Feinde als auch die unser kühner Recken, den Grafikschmaus wohlschmeckend abrunden.
     
    Einzig und allein teils auftauchende kleine technische Unzulänglichkeiten wie Framedrops sowie die eher fade musikalische Untermalung Children of Mortas, versuchten mich vom imaginären „Hype-Train“ zu stoßen, schlugen ultimativ aber fehl.
     

     
    Fazit:
    Ich bin seit jeher ein großer Rogue-like-Fan und Children of Morta hat mich förmlich umgehauen. In einem mittlerweile derart überfluteten Genre, ist es immer schwieriger geworden, ansprechende Titel aus dem vor Abfall überquellenden See der Rogue-likes herauszufischen.
     
    Children of Morta fungiert allerdings als der lebensrettende funkelnde Polarstern, welcher uns vorerst erneut vor dem Untergang bewahrt und in den sicheren Hafen exzellenter Rogue-likes begleitet. Wunderschöne Pixel-Grafik, liebenswerte Charaktere sowie solides Gameplay resultieren in einem überaus ansprechenden Gesamtpaket, an dem kaum ein Weg vorbeiführt.
     
     
     
    Aufgrund von Datenbankproblemen, kein Testkasten:
     
    Positiv:
    - Couch-Coop
    - Familiendynamik
    - Abwechslungsreiches Gameplay dank multipler Charakterklassen
     
    Negativ:
    - vergessliche Musik
    - Technische Mängel
  3. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Daniel Bubel in Ubisoft verschiebt den Release von Watch Dogs Legion, Rainbow Six Quarantine und Gods & Monsters   
    Wie Ubisoft in einem Geschäftsbericht gegenüber Investoren bekannt gegeben hat, werden die Spiele Watch Dogs Legion, Rainbow Six Quarantine und Gods and Monsters erst im nächsten Geschäftsjahr erscheinen, das im April 2020 beginnt.
     
    Ubisofts Hacker-Adventure und Gods and Monsters sollen zudem erst in der zweiten Jahreshälfte des kommenden Jahres erscheinen. Wir können also frühestens mit einem Release nach Juli 2020 rechnen, während Rainbow Six Quarantine theoretisch ab April veröffentlicht werden könnte.
     
    Während Watch Dogs Legion ursprünglich am 6. März erscheinen sollte, wurde für Rainbow Six Quarantine lediglich 2020 als Releasezeitraum genannt. Gods and Monsters sollte im Februar nächsten Jahres in den Handel kommen.
     
    Von offizieller Seite heißt es, dass man die Zeit benötige, um den Entwicklern mehr Zeit einräumen zu können. Man wolle Spielern die "optimale Erfahrung" bieten. Gleichzeitig ist wohl auch das schlechte Abschneiden von Ghost Recon: Breakout ein Grund für die Verschiebung dreier AAA-Titel. Weder bei Fans noch bei Kritikern konnte der Titel einen ordentlichen Eindruck hinterlassen.
     
    Auch wenn man den Shooter weiterhin unterstützen wolle, müsse man in Zukunft berücksichtigen, dass das Interesse an Spielen mit Live-Inhalten eben begrenzt sei und man sich mehr Zeit zwischen solchen Veröffentlichungen lassen müsse. Ebenfalls in diesem Jahr erschienen ist The Division 2, das sich allerdings um einiges besser verkaufen konnte.
     
    Aufgrund der Verschiebung der oben genannten drei Spiele, korrigierte man auch das Umsatzziel des laufenden Geschäftsjahres von 2,185 Mrd. € auf 1,450 Mrd. €.
     
    Danke an @BiGBuRn83 für den Hinweis!
     
    Quelle
  4. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Prodigy in PlayStation Now - Bestätigt für die PlayStation 5, das Angebot soll weiter ausgebaut werden   
    Wenn man bei der jetzigen Preisgestaltung bleibt, dann steige ich da sicher mit ein. Die Technik dazu habe ich und da ich mittlerweile etwas weniger Spiele kaufe und mein Stapel der Schande immer kleiner wird, kann ich das Angebot spätestens Ende 2020 so nutzen, dass es sich für mich lohnt.
  5. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Unknown Identity in PlayStation Now - Bestätigt für die PlayStation 5, das Angebot soll weiter ausgebaut werden   
    Wie Yasuhiro Osaki in einem Interview mit dem japanischen Spielemagazin Famitsu erklärte wird PlayStation Now auch auf der PlayStation 5 dabei sein, was vermutlich niemanden überraschen dürfte.
     
    Weiter sagte er dass man das Angebot weiter ausbauen möchte, genaue Details nannte er nicht, allerdings möchte man jeden Monat "beliebtere" Spiele hinzufügen und auch das Angebot der zeitlich begrenzten Titel soll zunehmen.
     
    Zum Ende des Interviews verriet er noch dass eine Umsetzung des Streaming-Services auf Smartphones nicht geplant is, wann die genannten Verbesserungen für Abonnenten zur Verfügung stehen blieb bis auf weiteres aber offen.
     
     
    Quelle
  6. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Calvin Rimpel in [Test] - Trine 4: The Nightmare Prince   
    Als das ursprüngliche Trine vor 10 Jahren erstmalig über die heimischen Bildschirme flackerte, waren Kritiker und Spieler gleichermaßen begeistert, insbesondere als Trine 2 die kleinen Unzulänglichkeiten des Erstlingswerks ausmerzte. Umso enttäuschender war es, als Trine 3 den hohen Erwartungen alles andere als gerecht werden konnte und eher Rückschritt als Fortschritt einläutete. Ob es dem nun mittlerweile jüngst erschienen vierten Ableger des Puzzle-Franchises gelingt, an alte Erfolge anzuknüpfen?
     

     
    Es lebten einmal in einem alten Land in längst vergangener Zeit, drei Helden. Zahlreiche gefährliche Abenteuer pflastern den Pfad der gemeinsamen Vergangenheit, doch eine wohlverdiente Pause ist keinem unser mutigen Recken vergönnt. Erneut erfragt das Königreich ihre Expertise. Ein Vorfall des jungen Prinzen versetzte das Volk nämlich in Angst und Schrecken. Dieser wurde von dunklen Mächten sowie mysteriöser Zauberei korrumpiert, woraufhin sich Zoya, Pintius und Amadeus der brisanten Herausforderung stellen, dem alptraumhaften Dilemma des Thronnachfolgers ein Ende zu setzen.
     
    Anhand dieser drei kurzen Sätze wird bereits klar, Originalität zählt zumindest geschichtlich sicherlich nicht zu Trines Stärken. Erstaunlicherweise funktioniert diese alteingesessene Prämisse, die direkt aus den staubigen Büchern der Gebrüder Grimm stammen könnte, aufgrund der erfrischenden Dialoge zwischen den bereits etablierten Protagonisten jedoch erstaunlich gut. Trine 4 ist in vielerlei Hinsicht nämlich genau an jene Geschichten längst vergangener Tage angelehnt, will es doch selbst die einstig lodernden Errungenschaften der Vergangenheit ein weiteres Mal entfachen.
     

     
    Dies wird an keiner Stelle so deutlich, wie beim Gameplay. Auch hier setzt man auf altbewährtes anstelle von Innovation. Wie bereits bekannt, besitzt jede der drei Figuren individuelle Fähigkeiten. Amadeus beschwört eine Vielfalt an Objekten, seien es nun Kisten oder Plattformen, während Pontius als kräftiger Ritter des Grüppchens nicht nur während der Kämpfe ordentlich austeilt, sondern ebenso sperrige Hindernisse aus dem Weg räumt.
     Zoya hingegen verkörpert mit ihrem Bogen und Seil die stereotypische Diebin der Gruppe, die sich insbesondere beim Erklimmen von Plattformen als äußerst nützlich erweist und somit das klassische Dungeons & Dragons Trio aus Krieger, Magier und Schurke vervollständigt.
     
    Der clevere Einsatz und Wechsel zwischen den Figuren, stellt den Schlüssel zum Erfolg über die unzähligen Puzzles und Fallen dar, welche euch im Verlauf des Spiels begegnen.
    Diese simple aber gleichzeitig geniale Spielidee austauschbarer Charaktere, erlaubt eine abwechslungsreiche Gestaltung zahlreicher Puzzles, welche in Folge häufig auf verschiedene Arten und Weisen lösbar sind. Solltet ihr dennoch einmal nicht weiter wissen, erhaltet ihr nach wenigen Minuten einige freundliche Hinweise, die hoffentlich bei der Lösung des kniffligen Problems behilflich sind.
     

     
    Viele der Knobelaufgaben sind physikalischer Natur und erfordern das Korrekte platzieren verschiedenster Objekte, das Umlegen von Schaltern oder einen gekonnten Brückenbau in bester Bob der Baumeister Manier. Aufgrund der Fähigkeitenvielfalt der Figuren, kommt jedoch nie Langeweile auf, da ihr oftmals das gesamte Potential der Charaktere ausschöpfen müsst, um der Lösung manch eines herausfordernden Rätsels einen Schritt näher zu kommen.
     
    Einzig und allein beim Kampfsystem hapert es. Während unsere Helden zwar über persönliche Kampfmanöver verfügen, endet das Gros des Kampfgetümmels leider oftmals in purem Button-Mashing. Eine nuancierte Logik, welche bei zahlreichen der Puzzles verlangt wird, lassen die Gefechte schmerzlich vermissen.
     

     
    Audiovisuell hingegen führt Trine 4 sein märchenhaftes Thema auf positive Weise fort. Ein zauberhaft verträumter Look, welcher vor allem durch die warmen Pastelltöne, aber auch durch die Architektur, die fast keinerlei scharfe Kanten besitzt, erzeugt wird, wechseln sich mit fröhlichem Glockenspiel und sanften Streichern ab, um eine fast schon „disneyartige“ Atmosphäre verströmen. Selbst düstere und gefährlichere Areale, verlieren niemals ihr traumähnliches Flair.
     
    Ein gewaltiges Lob gebührt an dieser Stelle auch den deutschen Synchronsprechern. Sowohl der kultig urige Erzähler als auch der Rest des exzellenten Casts liefern einen absolut formidablen Job ab, um die generell positiven Eindrücke von Trine 4 abzurunden.
     

     
    Fazit:
    Trine 4 erreicht, was nur wenigen Franchises vergönnt ist – ein spektakuläres Comeback. Binnen weniger Minuten verzauberte Trine 4 mich mit seiner märchenhaften grafischen Präsentation, den fabelhaften Sprechern und den charmanten Dialogen. Anspruchsvolle Puzzle sowie amüsantes Platforming krönen abschließend die Spitze eines äußerst ansprechenden Gesamtpakets.
     
    Einzig und allein das unterdurchschnittliche Kampfgeschehen hält Trine 4 davon ab, zu einem absoluten Top-Hit aufzusteigen. Dennoch kann ich jedem, der möglicherweise von Trine 3 enttäuscht war, erfreulicherweise mitteilen, dass der neuste Titel zu alter Stärke zurückgekehrt ist.
  7. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Unknown Identity in Shenmue 3 - Goldstatus erreicht + Screenshots verschiedener Schauplätze   
    Nachdem der Release von Shenmue 3 auf den 19. November verschoben wurde, hat das von Ys Net entwickelte Spiel nun den den Goldstatus erreicht.
    Eine entsprechende Mitteilung findet sich auf Twitter
     
    Zudem präsentiert der Entwickler einige neue Screenshots, die verschiedene Umgebungen und auch Tageszeiten zeigen.
     




     
    Der dritte Teil soll die Geschichte um Ryu Hazuki weitererzählen, allerdings gibt es von Ys Net auch Pläne für weitere Teile, vermutlich wird der Erfolg von Shenmue 3 eine Rolle für die Umsetzung eines möglichen 4. Teils spielen.
     
    Shenmue 3 erscheint am 19. November 2019 für die PlayStation 4 und den PC.
     
    Shenmue 3 auf Amazon vorbestellen

     
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
     
     
    Quelle: Pressemitteilung
    Quelle: Twitter
  8. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Daniel Bubel in PlayStation 5 - Details zu Raytracing, Controller und Interface & Release Ende 2020   
    Sonys nächste Konsole trägt offiziell den Namen PlayStation 5 und wird im kommenden Jahr, genauer gesagt Ende 2020, veröffentlicht werden. Dies dürfen wir einem neuen exklusiven Bericht entnehmen, den Wired vor wenigen Minuten veröffentlicht hat. Bereits im April hatte man im Rahmen einer Kooperation erste Details zur damals noch unbenannten, kommenden Konsolengeneration veröffentlicht.
     
    Und davon haben wir heute nochmals einige mehr. Schon dass man sie nun endlich beim Namen nennt, ist ein großer, wenngleich nun wirklich nicht überraschender Schritt in die richtige Richtung. Findet wohl auch Sonys CEO Jim Ryan:
     
    "Es ist gut, es endlich sagen zu dürfen.", gibt er zu verstehen, "Als wäre eine gigantische Last von meinen Schultern genommen worden." Dabei wird er sich gewiss nicht nur auf den Namen und den Releasezeitraum beziehen, sondern auch auf die vielen weiteren Details, die er und Systemarchitekt Mark Cerny im interview mit Wired verraten haben.
     
    Und über die wir euch folgend informieren wollen...
     
    Dabei stellt Cerny erst einmal etwas bezüglich der Raytracing-Technologie klar. Aufgrund einiger Nachfragen ist bei ihm der Eindruck entstanden, dass er sich zu mehrdeutig ausgedrückt haben könnte, wie die PlayStation 5 dies bewerkstelligen könnte. Es handele sich dabei keinesfalls um eine Softwarelösung, wie einige befürchtet zu haben scheinen. "Wir haben Raytracing-Acceleration (Beschleunigung) direkt in der GPU-Hardware", sagt er, "was, so glaube ich, das ist was die Leute hören wollten."
     
    Und damit ging es direkt zu dem Speichermedium der PlayStation 5, dem Solid-State Drive (kurz SSD). Dabei ist nicht nur die reine Geschwindigkeit interessant, sondern auch die Effizienz, mit der gearbeitet werden kann. Wenn man sich die aktuell in Konsolen verbauten Festplatten anschaut, so kann man sich das System vorstellen wie eine Art "5400-rpm"-Schallplatte. Um entsprechende Informationen auslesen zu können, wird der Disk-Head ähnlich einer Plattennadel ausgeschickt, um diese zu finden. Auch wenn es sich dabei nur um Millisekunden handelt, so summieren sich diese Suchvorgänge. Entwickler duplizieren dabei zahlreiche Assets und erschaffen dementsprechend große Datenblöcke, um die Ladezeiten zu minimieren.
     
    "Wenn du dir ein Spiel wie Marvel's Spider-Man anschaust, dann haben wir Daten, die teilweise 400 Mal kopiert wurden.", erklärt Cerny. SSDs eliminieren die Notwendigkeit die Datensätze zu duplizieren. Einerseits ist die Lesegeschwindigkeit sehr viel höher und andererseits können sie dank dieser Platz einsparen. Wie dieser Platz genutzt wird, bleibt natürlich den Entwicklern überlassen. Der eine wird womöglich eine größere und lebendigere Spielwelt bieten, während sich der andere dafür entscheidet die Größe von Installationsdateien und Patches zu minimieren.
     

     
    Die Spiele, die auf 100 GB großen optischen Disks ausgeliefert werden und in dem integrierten 4K-Player platz finden, werden aber auch in Zukunft installiert werden müssen. Das ergibt sich auch durch den enormen Geschwindigkeitsunterschied, den es zwischen optischem Laufwerk und den SSDs gibt. Aber auch der installationsprozess als solcher wurde angepasst.
     
    "Statt die Daten wie einen großen Block zu behandeln, ermöglichen wir feineren Zugriff auf die einzelnen Datensätze.", erklärt Cerny. Dadurch lassen sich Installationen von Spielen besser konfigurieren. Das kann beispielsweise bedeuteten, dass man lediglich den Multiplayer-Part eines Spiels installiert. Oder den Singleplayer von der Festplatte löscht, sobald man diesen beendet hat.
     
    Doch egal für welche Teile eines Spiels man sich entscheiden wird, das überarbeitete Interface wird es ermöglicht, alle nötigen Informationen zum Titel sofort greifbar zu haben. Beispielsweise an welchen Multiplayer-Aktivitäten eines Titels man gerade teilnehmen kann. Es wird nciht unbeding tnötig sein, dass Spiel dafür extra zu starten.
     
    "Auch wenn wir die Spiele ziemlich schnell laden können, wollen wir nicht, dass die Spieler das Spiel laden, sehen was zu tun ist.", sagt Cerny, "Die Multiplayer-Game Server werden die Konsole mit einer Auswahl an Aktivitäten versorgen, denen man beitreten kann - und das in Echtzeit. Singleplayer-Spiele werden Informationen bereitstellen wie  die, welche informationen gerade verfügbar sind und welche Belohnungen man dafür erhalten könnte - Und all diese Möglichkeiten werden in der UI sichtbar sein. Als ein Spieler kannst du direkt dort einsteigen, wo du möchtest."
     
    Fragen wie die Nutzeroberfläche aussehen wird, oder wie groß die SSD tatsächlich sein wird, werden nicht beantwortet. Das sind offensichtlich Fragen für einen späteren Zeitpunkt; einen näher am Launch, beziehungsweise der öffentlichen Präsentation.
     

     
    Dafür bekommt der Redakteur zum Abschluss noch einen Prototypen des nächsten DualShock-Controllers in die Hand gedrückt, der extreme Ähnlichkeit mit den DualShock 4 aufweist, allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch keinen Namen trägt. Wir gehen an dieser Stelle einfach mal davon aus, dass niemand überrascht sein wird, wenn er am Ende DualShock 5 lauten sollte.
     
    Der Controller sieht dem DS4 wie gesagt sehr ähnlich, allerdings weist der Prototyp zum Zeitpunkt des Interviews noch ein kleines Loch in der Mitte auf, von dem man vermuten könnte, dass dort späterhin ein Mikrofon sitzen könnte. Fragen diesbezüglich werden natürlich nicht beantwortet. Allerdings wird der Nachfolgecontroller einige Neuerungen bieten, über die man reden konnte und wollte. Eine davon sind die "adaptiven Trigger", die unterschiedliche Widerstände bieten, je nachdem welche Waffen man bedient. So soll sich das Abschießen von Pfeil und Bogen beispielsweise realistischer anfühlen oder sich der Gebrauch einer Schrotflinte stark von dem eines Maschinengewehrs unterscheiden.
     
    Programmierbare Tauchspulenaktuatoren (Voice-Coil Actuators) links und rechts im Controller sollen zudem ein besseres haptisches Feedback geben als es die Vibrationsmotoren bisher konnten. All das in Kombination sorgte in entsprechenden Demos dafür, dass sich die Spielumgebungen auch durch den Controller wahrnehmen ließen. Durch Sand und Schlamm zu waten fühlten sich jeweils anders an, während sich auf Eis auch die Sticks anders steuern ließen. Als der Redakteur innerhalb der Demo in einen Pool sprang, meinte er den Widerstand des Wassers über den Controller wahrnehmen zu können.
     
    Natürlich ist zum aktuellen zeitpunkt nciht bekannt inwiefern Spielstudios all diese Möglichkeiten wahrnehmen können oder werden. Aber sie sprechen dafür, dass sich Gaming innerhalb der nächsten Generation auch anders anfühlen könnte, statt lediglich hübscher und effizienter zu werden. Details zum Preis oder dem Aussehen der Konsole wurden bisher keine verraten.
     
    Nun ja, auch das wissen wir spätestens Ende nächsten Jahres, zum PS5 Release.
     
    Wer die Informationen noch einmal in Videoform zusammengefasst sehen möchte, dem wird folgend geholfen:
     
     
    Danke auch an @xButchx und @Ritti1987 für die Hinweise!
    Und an @Christopher Grünewald für das Video!
     
    Quelle
  9. Verwirrt
    Philipp Schürmann reacted to ak666mod in [Angebot] ebay - 50 € PSN-Guthaben für 45,79 €   
    Kackladen... 
     
    versand 24/7 oder „senden sie uns eine ausweiskopie, die ausweiskopie ihres hundes, ihres hamster sowie die ausweiskopie der frau des hundes und der frau des hamsters. Wenn dann die sonne noch günstig steht, senden wir den key - wir machen dies stichprobenartig“
  10. Like
    Philipp Schürmann got a reaction from xXGAMER14 in [Werbung] Amazon - Deko-Artikel für den ultimativen PlayStation-Fan   
    Unser aller Hobby ist es wohl, gemütlich an der PlayStation zu sitzen und zu zocken. Sonst wären wir ja nicht hier, um uns über unsere Lieblingsbeschäftigung zu informieren oder die ein oder andere nette Diskussion zu führen. Neben den eigentlichen zocken haben viele sicherlich auch die ein oder andere Deko in ihren vier Wänden zu stehen. Ein paar absolute Highlights wollen wir euch nun hier einmal vorstellen:
     
    PlayStation Metall-Untersetzer (4er-Pack)
    6.99 €
    "Eine tolle Ergänzung für jeden Gaming-Fan, dieses Untersetzer-Set aus Metall wurde inspiriert von einer der bekanntesten Videospiel-Konsolen die jemals hergestellt wurden, mit den vier bekannten Playstation Knopf Symbolen. Ein Set aus 4 Metalluntersetzern mit geprägten Designs ist der perfekte Weg, um Tische und Oberflächen vor unschönen Kaffeeflecken zu schützen.
    Die PlayStation Controller, mit ihrer ausgeprägten Form und kultigen Button Symbolen, einem grünen Dreieck, blauem Kreuz, rotem Kreis und Rosa Quadrat, sind fast gleichbedeutend mit Gaming-Konsolen im Allgemeinen. Ein tolles Geschenk für Spieler jeden Alters."
     

    >> Hier bestellen <<
     
    PlayStation Lampe mit den Tasten-Symbolen
    21.23 €
    "Die perfekte Gadget-Leuchte für alle Playstation-Fans: mit den vier typischen Tastensymbolen wird jeder Schreibtisch, Fernsehschrank oder Nachttisch zum Konsolenschrein. Drei Farbmodi machen die Lampe zum Hingucker: so kann die Leuchte schnell im Zufallsprinzip blinken, die Symbole durchwechseln oder durchgängig strahlen. Über einen Schalter an der Seite wird die Lampe an- und ausgeschaltet. Sie kann per Batterien (3x AAA; nicht inkludiert) oder USB-Kabel (inkludiert) betrieben werden."
     

    >> Hier bestellen <<
     
    PlayStation Trinkglas
    6.99 € (Plus-Produkt)
    "Mehrfarbig, 9 x 9 x 15 cm"

    >> Hier bestellen <<
     
    PlayStation Bettwäsche
    26.04 €
    "Wenn sie gern im Bett Essen, Schlafen und Träumen, werden sie sicherlich das offiziell lizenzierte Sony PlayStation Einzelbettbezug-Set für Einzelbetten und Doppelbetten lieben. Das coole Design besticht mit den ikonischem Symbolen Quadrat, Dreieck, Kreuz und Kreis im Graffiti-Stil vor einem weißen und blauen Hintergrund. Ein alternatives Design auf der Rückseite ermöglicht es ihnen, den Look zu wechseln mit einem wiederholten Print, mit den gleichen Symbolen und dem klassischen PlayStation-Logo."
     

     
    >> Zum Angebot <<
     
     
    Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
    Bedenkt, dass sich alle Preise jederzeit ändern können.
  11. Verwirrt
    Philipp Schürmann reacted to R123Rob in Stammtisch   
    Spießer sein ist aber schon nicht schlecht.
  12. Danke
    Philipp Schürmann reacted to _Raschi_ in Stammtisch   
    Wenn man sich komplett drauf einlässt, das größte monatliche Mega-Spar-Abo kauft und täglich fährt, dann wird die Bahn sicherlich günstiger sein als das Auto. 
    Aber wenn man nur Mal eine Strecke von A nach B möchte, ohne ein Abo zu besitzen, dann wird's ganz schön schnell sehr teuer...
    Ich wollte vor ein paar Jahren zum 400km entfernten @BiGBuRn83 fahren. 
    Von Freitag Mittag bis Sonntag Nachmittag. Ein einfaches Ticket, ohne Sitzplatz-Reservierung, ohne erste Klasse, ohne Bahncard mit 2x Umsteigen hätte 5½ Stunden gedauert und mich über 140€ gekostet. 
    Hab dann nach einer Flugverbindung geguckt, hätte etwa 50€ gekostet, ging aber nicht aufgrund der Zeiten. 
    Bin dann mit Auto gefahren, musste nicht umsteigen, konnte somit keinen Anschlusszug verpassen (was ja bei der Bahn auch so ein Ding ist, was man beachten sollte) und die ganze Fahrt hat mich keine 100€ Sprit gekostet. 
     
    Also ist Zug fahren - ohne irgendwelche Spar-Abos - keine wirklich gute Alternative 
  13. Danke
    Philipp Schürmann got a reaction from Apollon in [Angebot] Die heutigen Gaming-Angebote vom 18.09.2019   
    Gaming-Angebote vom 18. September 2019
     
    10 % auf Technik sparen bei ebay.de.
    inklusive Konsolen und mehr.
    >> Zum Angebot
     
    50 € PSN-Guthaben (deutsch) für nur 45.79 € auf ebay.de.
    Guthaben für PlayStation 4, PlayStation 3 oder PlayStation Vita.
    >> Zum Angebot
     
    Metro Exodus auf Amazon.de im Preis gesenkt.
    Die Day-One-Edition von Metro-Exodus jetzt für 37.93 € bestellen.
    >> Zum Angebot
     
    Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
    Bedenkt, dass sich alle Preise jederzeit ändern können.
     
  14. Like
    Philipp Schürmann got a reaction from R123Rob in [Angebot] Film- und TV-Angebote - 4 für 30 und mehr   
    Aktuelle Film - und TV-Angebote
     
    OLED-TV's mit bis zu 300 € Direkt-Abzug bei Saturn.
    Spare bis zu 300 Euro auf einen OLED-TV.
    >> Zum Angebot
     
    4 Blu-ray-Filme für lediglich 30.00 € auf Amazon.de.
    u.a. Deadpool 2, John Wick 2, Spider-Man Homecoming, Jurassic World: Das gefallene Königreich Mission: Impossible 6 - Fallout und vielen mehr. 
    >> Zum Angebot
     
    Blu-rays und DVDs reduziert auf Amazon.de.
    u.a. Robin Hood, Ballon, Rambo Trilogy, Die Tribute von Panem - Gesamtedition, Der Junge im gestreiften Pyjama, Pulp Fiction und vielen mehr
    >> Zum Angebot
     
    TV Serien 3 für 2 auf Amazon.de.
    u.a. Outlander, Criminal Minds, Airwolf, Bret "Hit Man" Hart - The Dungeon Collection, Pastewka, Malcolm mittendrin, The King of Queens, und viele mehr
    >> Zum Angebot
     
    4 DVD-Filme für 20.00 € auf Amazon.de.
    u.a. Fast & Furious 8, Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe, Deadpool 2, Jurassic World: Das gefallene Königreich, Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub und viele mehr
    >> Zum Angebot
     
    Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
    Bedenkt, dass sich alle Preise jederzeit ändern können.
  15. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Dante182 in Bus Simulator - Ab sofort für PS4 verfügbar & Launch-Trailer   
    Ich hab das Teil schon auf dem PC und muss ehrlich sagen, dass ich solche Simulationen wie diese oder den Euro Truck Simulator zum Entspannen nach Feierabend wirklich super finde. 
     
    Und der Bus Simulator gehört auf dem PC auf jeden Fall zu meinen "Lieblingen". 
     
    Bin ja wirklich gespannt, wie das Ganze mit dem Pad funktioniert, aber das Geld würde ich dafür jetzt auch nicht nochmal ausgeben. 
     
    Denke aber wenn er zu einem attraktiven Preis zu haben ist, werde ich nochmal zuschlagen 😁
  16. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Daniel Bubel in Bus Simulator - Ab sofort für PS4 verfügbar & Launch-Trailer   
    Wie astragon Entertainment und stillalive studios mitgeteilt haben, dürfen sich alle Simulations-Fans über die Veröffentlichung von Bus Simulator für die PlayStation 4 freuen. Konsolenspieler können sich nun auch ans Steuer zahlreicher offiziell lizenzierter Busse weltweit bekannter Hersteller setzen, um mit diesen ihr eigenes Busunternehmen in der fiktiven europäischen Stadt Seaside Valley aufzubauen.
     
    "Den Spielern stehen dabei insgesamt acht liebevoll nachgebildete Busse der Marken Mercedes-Benz, Setra, MAN und IVECO BUS zur Auswahl – angefangen bei wendigen Stadtbussen, über komfortable Überlandbusse, bis hin zu extra langen Gelenkbussen, ist dabei für reichlich Abwechslung gesorgt und für jedes Einsatzgebiet ein passender Bus verfügbar.", heißt es von offizieller Seite.
     
    Der Bus Simulator kann alleine oder im kooperativen Multiplayer gespielt werden. Hier versucht man sich gemeinsam mit bis zu drei weiteren Spielern um das Abfahren der selbst erstellten Routen und den Aufbau des Verkehrsunternehmens zu kümmern.
     
    Den Launch-Trailer könnt ihr euch folgend ansehen:
     
     
    Hier den Bus Simulator auf Amazon bestellen

     
    Der Bus Simulator ist ab sofort unter anderem für die PlayStation 4 erhältlich.
     
    Quelle: Pressemitteilung
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  17. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Marcel Keith in P.T. – Jahre nach der Demo neues gruselige Detail aufgetaucht   
    Die Demo P.T. von Hideo Kojima steht zwar nicht mehr zum Download zur Verfügung, sorgt aber auch Jahre nach der Veröffentlichung noch für Neuigkeiten. So hat der Twitter-Nutzer Lance McDonald das Spiel gehackt, um nach hinten schauen zu können, ohne sich wirklich umzudrehen.
     
    Wer beim Spielen der Demo dabei immer das Gefühl hatte, dass „Lisa“ (der Geist) direkt hinter ihm stehen würde, der hatte gar nicht so unrecht. Der Hack zeigt deutlich, dass Lisa immer genau hinter einem stand und verschwand, wenn man sich umdrehte. Wie genau das dann aussieht, zeigt der Post von Lance McDonald:
     
    Quelle: Pressemitteilung
    Quelle: Bild
  18. Danke
    Philipp Schürmann reacted to joschi486 in [Vorbestellungen] Amazon - Die Gaming-Highlights im September (PS4, Xbox One und Switch)   
    ❤️ Legend of Zelda: Link's Awakening ❤️
    Danke Nintendo
  19. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Matze Derich in Death Stranding - Kojima definiert neues Genre / In der Ego-Perspektive spielbar   
    Zocke nun schon seit über 30 Jahren und bin daher sehr an neuen Ideen interessiert, da mir sehr viel mittlerweile zu ähnlich und bekannt vor kommt. Bin sehr gespannt, ob es mal was neues ist und nicht nur eine Kombination von bekannten, nur in einer anderen Anordnung.
  20. Danke
    Philipp Schürmann got a reaction from Apollon in Death Stranding - Kojima definiert neues Genre / In der Ego-Perspektive spielbar   
    Ich denke es wird sowas "neues" wie einst Fahrenheit/Heavy Rain. Manche lieben es, anderen ist es zu wenig "Spiel". Bei Death Stranding weiß ich irgendwie immer noch nicht, wohin die Reise gehen wird. Bleibt weiterhin spannend. 😁 Spielen werde ich es jedenfalls mit Sicherheit sowieso irgendwann.
  21. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Smilysmasch in Jumanji: The Video Game - Erster Gameplay-Trailer & Neuer Releasetermin   
    Um Gottes Willen schaut des 💩 aus 😫
  22. Danke
    Philipp Schürmann got a reaction from CyrusLPs in Death Stranding - Kojima definiert neues Genre / In der Ego-Perspektive spielbar   
    Ich denke es wird sowas "neues" wie einst Fahrenheit/Heavy Rain. Manche lieben es, anderen ist es zu wenig "Spiel". Bei Death Stranding weiß ich irgendwie immer noch nicht, wohin die Reise gehen wird. Bleibt weiterhin spannend. 😁 Spielen werde ich es jedenfalls mit Sicherheit sowieso irgendwann.
  23. Danke
    Philipp Schürmann reacted to Serdar Yazici in Death Stranding - Kojima definiert neues Genre / In der Ego-Perspektive spielbar   
    Allem Anschein nach, wird Death Stranding in der First-Person-Perspektive spielbar sein. Das deutete Kojima mit einem Tweet an. Allerdings betont der Metal Gear-Schöpfer, dass Death Stranding kein First-Person-Shooter sein wird. Des Weiteren hat der kreative Kopf ein, nun ja... Vorschlag unterbreitet, welchem Genre man nun Death Stranding zuordnen könnte. In mehreren Tweets schlägt Kojima vor, bzw. würde es begrüßen, wenn man das neue Genre ab sofort mit "Social-Strand-System" betitelt. 
     
     
     
    Natürlich ist er sich im klaren darüber, dass neue Genres erst nach der Veröffentlichung von Fach- und Spielerwelt neu definiert werden, wenn überhaupt. Aber den Wunsch dürfe er ja noch äußern. Erscheinen wird Death Stranding am 8. November dieses Jahres.
     
     
     
    Quelle: Twitter
  24. Danke
    Philipp Schürmann reacted to DoktorOege in Death Stranding - Kojima definiert neues Genre / In der Ego-Perspektive spielbar   
    Hahaha ich bin so gespannt wie der Titel ankommt.
    Ich glaube einer der Rocket Beans hat es genau richtig formuliert: Ich bin total gehyped, habe aber Angst das es total langweilig wird!
    Das finde ich sehr treffend. Wäre schön wenn das game dem Hype und dem neuen Genre gerecht wird.
  25. Like
    Philipp Schürmann got a reaction from Smilysmasch in [gamescom] Dragon Ball Z: Kakarot - Gamescom 2019-Trailer veröfentlicht   
    Die Entwickler von CyberConnect 2 und der Publisher Bandai Namco Entertainment haben in Zusammenhang mit der gamesom 2019 einen neuen Trailer zum Action-Rollenspiel Dragon Ball Z: Kakarot veröffentlicht. Dort seht ihr einen der legendärsten Kämpfe der Serie, in welchem Son Goku (Kakarot) und Bösewicht Cell aufeinander treffen. Anschauen könnt ihr euch das Ganze hier:
     
     
    Dragon Ball Z: Kakarot erscheint Anfang 2020 unter anderem für die PlayStation 4.
     
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.