Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Shizo

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.541
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Reputationsaktivitäten

  1. Like
    Shizo got a reaction from Schwarze-Mamba in Resident Evil 2 - Demo ab sofort im PS Store erhältlich   
    Gerade die Demo jeweils auf PS4 und PC gespielt, wobei ich bei der PS4 nur bis zum Dachboden gekommen bin und dann am PC die Demo in 14 Minuten beenden konnte, bin da dann auch voll durchgerannt  Hat mir super gefallen und ein Kauf ist mehr als sicher. Hatte die Befürchtung die PC-Version wird nur ein billiger Port, aber die ist echt gut! Die Grafikeinstellungen sind wahnsinnig. Da kann man so viel Zeug einstellen, das selbst meine Grafikkarte (RTX 2080) an Ihr Limit gekommen ist. Hab schlussendlich dann nur so viel auf Maximum gestellt das 120 Frames butterweich über den Monitor geflogen sind, richtig geil! Steuerung ist auch echt gut gemacht, dachte ich muss erst mit Xbox-Controller zocken, aber MT funktioniert 1A. Werds mir dadurch definitiv für den PC kaufen, würd zwar sau gerne paar Tage vor offiziellen Release zocken, aber für 120 FPS und genauere Steuerung nehm ich das gern in Kauf  
  2. Danke
    Shizo got a reaction from Bottlethrower in Dark Souls Trilogy - Erscheint offenbar auch in Europa   
    Im Grund ja. Auch wenn beide zwei komplett unterschiedliche Settings haben, sind sie im Kern doch gleich. Du bist ganz alleine, alles will dich töten und die Welt um dich herum ist von großen Tragödien gezeichnet. Du hast in beiden Spielen deine sicheren Hubs, wobei du bei Dark Souls paar mehr NPC's zum interagieren hast, vorallem was Shops angeht. Die Levels sind auch so wie in Bloodborne. Sie sind groß, verwinkelt, hier und da Schätze, nach und nach entdeckst du Abkürzungen und bewunderst das clevere Leveldesign. Bei Dark Souls wirst du aber durch den größeren Content mehr Geheimnisse entdecken können (geheime Wände, geheime Bossgegner etc) und grundsätzliche wirste da auch mehr dran spielen müssen, da vorallem beim zweiten und dritten Teil durch die DLC's sehr viel guter Content dazugekommen ist. Ach und ich glaube was Fallen angeht ist Dark Souls auch etwas gemeiner, bei Bloodborne gab es da ja jetzt nicht so viele.
  3. Danke
    Shizo got a reaction from Bottlethrower in Dark Souls Trilogy - Erscheint offenbar auch in Europa   
    Grundsätzlich ist Bloodborne sehr viel schneller als Dark Souls. Man muss viel offensiver spielen und hat etwas weniger Optionen den Charakter zu "bauen" (was Kampfstile angeht). Ich würde eher sagen das Bloodborne rein vom PvE schwieriger ist, aber Dark Souls mit der Always Invade Funktion dafür frustrierender werden kann, weil anders als bei Bloodborne die Chance von anderen Spielern invaded zu werden viel, viel höher sind (wobei es mittlerweile wahrscheinlich nicht mehr so hoch ist, da die Spielerzahl auch runter gegangen ist). Solltest du aber nur Offline spielen wirst du rein gegen die Computergegner wahrscheinlich (je nach Dark Souls Teil) weniger Frustration haben, da dir einfach auch viel mehr Optionen zur Verfügung stehen dich zu Verteidigen oder die Gegner zu töten. 
     
    Ich denke aber grundsätzlich dass wenn dir BB nicht gefallen hat, du mit Dark Souls nicht arg viel besser aufgehoben bist. Leih es dir lieber mal aus oder zock es irgendwo an. 
  4. Danke
    Shizo got a reaction from Swami in Dark Souls Trilogy - Erscheint offenbar auch in Europa   
    Im Grund ja. Auch wenn beide zwei komplett unterschiedliche Settings haben, sind sie im Kern doch gleich. Du bist ganz alleine, alles will dich töten und die Welt um dich herum ist von großen Tragödien gezeichnet. Du hast in beiden Spielen deine sicheren Hubs, wobei du bei Dark Souls paar mehr NPC's zum interagieren hast, vorallem was Shops angeht. Die Levels sind auch so wie in Bloodborne. Sie sind groß, verwinkelt, hier und da Schätze, nach und nach entdeckst du Abkürzungen und bewunderst das clevere Leveldesign. Bei Dark Souls wirst du aber durch den größeren Content mehr Geheimnisse entdecken können (geheime Wände, geheime Bossgegner etc) und grundsätzliche wirste da auch mehr dran spielen müssen, da vorallem beim zweiten und dritten Teil durch die DLC's sehr viel guter Content dazugekommen ist. Ach und ich glaube was Fallen angeht ist Dark Souls auch etwas gemeiner, bei Bloodborne gab es da ja jetzt nicht so viele.
  5. Danke
    Shizo got a reaction from joschi486 in Eure Steam ID und alles rund um den PC - Sammelthread   
    Ach stimmt, jetzt wo du das erwähnst. Steam updated ja immer nur die Changes, während Uplay noch alles updated, ich dachte das hätten sie mittlerweile mal geändert, peinlich >_> 
  6. Danke
    Shizo got a reaction from Swami in Dark Souls Trilogy - Erscheint offenbar auch in Europa   
    Grundsätzlich ist Bloodborne sehr viel schneller als Dark Souls. Man muss viel offensiver spielen und hat etwas weniger Optionen den Charakter zu "bauen" (was Kampfstile angeht). Ich würde eher sagen das Bloodborne rein vom PvE schwieriger ist, aber Dark Souls mit der Always Invade Funktion dafür frustrierender werden kann, weil anders als bei Bloodborne die Chance von anderen Spielern invaded zu werden viel, viel höher sind (wobei es mittlerweile wahrscheinlich nicht mehr so hoch ist, da die Spielerzahl auch runter gegangen ist). Solltest du aber nur Offline spielen wirst du rein gegen die Computergegner wahrscheinlich (je nach Dark Souls Teil) weniger Frustration haben, da dir einfach auch viel mehr Optionen zur Verfügung stehen dich zu Verteidigen oder die Gegner zu töten. 
     
    Ich denke aber grundsätzlich dass wenn dir BB nicht gefallen hat, du mit Dark Souls nicht arg viel besser aufgehoben bist. Leih es dir lieber mal aus oder zock es irgendwo an. 
  7. Haha
    Shizo got a reaction from Roxas1997 in Alien-Titel der Cold Iron Studios wird ein MMO-Shooter   
    Eine Enttäuschung nach der anderen was das Alien-Franchise anbelangt. Fehlt nur noch das der nächste Film von Uwe Boll produziert wird mit Til Schweiger in der Hauptrolle.
  8. Danke
    Shizo got a reaction from Bottlethrower in Alien-Titel der Cold Iron Studios wird ein MMO-Shooter   
    Eine Enttäuschung nach der anderen was das Alien-Franchise anbelangt. Fehlt nur noch das der nächste Film von Uwe Boll produziert wird mit Til Schweiger in der Hauptrolle.
  9. Haha
    Shizo got a reaction from Adamska in Alien-Titel der Cold Iron Studios wird ein MMO-Shooter   
    Eine Enttäuschung nach der anderen was das Alien-Franchise anbelangt. Fehlt nur noch das der nächste Film von Uwe Boll produziert wird mit Til Schweiger in der Hauptrolle.
  10. Haha
    Shizo got a reaction from orbit1 in Alien-Titel der Cold Iron Studios wird ein MMO-Shooter   
    Eine Enttäuschung nach der anderen was das Alien-Franchise anbelangt. Fehlt nur noch das der nächste Film von Uwe Boll produziert wird mit Til Schweiger in der Hauptrolle.
  11. Like
    Shizo got a reaction from CyrusLPs in PlayStation 4 - Welche Spiele-Highlights 2019 auf uns warten   
    Auf Titel wie Resi 2, Metro, Sekiro, Division 2, Days Gone, Control, Ghost of Tsushima und Doom freu ich mich natürlich sehr. Aber ein Titel hat's mir für 2019 angetan der leider noch nicht gelistet ist und auch irgendwie gar nicht so viel Aufmerksamkeit errungen hat:
     
    Atomic Heart
     
     
    Das sieht aus wie Fallout in Russland mit einer überdosis Kokain, wie geil ist das?
     
  12. Like
    Shizo got a reaction from joschi486 in PlayStation 4 - Welche Spiele-Highlights 2019 auf uns warten   
    Auf Titel wie Resi 2, Metro, Sekiro, Division 2, Days Gone, Control, Ghost of Tsushima und Doom freu ich mich natürlich sehr. Aber ein Titel hat's mir für 2019 angetan der leider noch nicht gelistet ist und auch irgendwie gar nicht so viel Aufmerksamkeit errungen hat:
     
    Atomic Heart
     
     
    Das sieht aus wie Fallout in Russland mit einer überdosis Kokain, wie geil ist das?
     
  13. Like
    Shizo got a reaction from Andy (Raptor__MUC) in PlayStation 4 - Welche Spiele-Highlights 2019 auf uns warten   
    Auf Titel wie Resi 2, Metro, Sekiro, Division 2, Days Gone, Control, Ghost of Tsushima und Doom freu ich mich natürlich sehr. Aber ein Titel hat's mir für 2019 angetan der leider noch nicht gelistet ist und auch irgendwie gar nicht so viel Aufmerksamkeit errungen hat:
     
    Atomic Heart
     
     
    Das sieht aus wie Fallout in Russland mit einer überdosis Kokain, wie geil ist das?
     
  14. Like
    Shizo got a reaction from Tekks23 in PlayStation 4 - Welche Spiele-Highlights 2019 auf uns warten   
    Auf Titel wie Resi 2, Metro, Sekiro, Division 2, Days Gone, Control, Ghost of Tsushima und Doom freu ich mich natürlich sehr. Aber ein Titel hat's mir für 2019 angetan der leider noch nicht gelistet ist und auch irgendwie gar nicht so viel Aufmerksamkeit errungen hat:
     
    Atomic Heart
     
     
    Das sieht aus wie Fallout in Russland mit einer überdosis Kokain, wie geil ist das?
     
  15. Like
    Shizo got a reaction from Philipp Schürmann in Was habt ihr euch zuletzt angeschaut?   
    Lang nix mehr gepostet hier, mal schauen an was ich mich alles erinnern kann:
     
    Your Name - 9/10
    Sehr schöner Animefilm. Super emotionale Geschichte, klasse Animationen und wirklich spannend, da vorallem alles doch anders ausfällt als man vielleicht zu anfang glaubt. Man muss natürlich auch irgendwo auf Animes stehen um ihn wirklich zu mögen, aber ich würde ihn trotzdem jedem empfehlen der eine interessante und bisher unverbrauchte "Liebesgeschichte" sehen möchte.
     
    Baby Driver - 8/10
    Eher aus langeweile mal auf Sky angeguckt und doch positiv überrascht. Ich meine die Story ist jetzt kein Kracher, wusste aber zu überzeugen. Action war auch sehr nett und der Soundtrack wahnsinnig gut. Definitiv ein Actionstreifen den man sich mal anschauen kann.
     
    Dogs of Berlin - 1/10
    Zwei Folgen haben mir gereicht um zu wissen dass ich diesen Rotz nicht weiter anschauen werde Schlechte Schauspieler, gähnende Story und Dialoge die wahrscheinlich von Bushido und Kevin Eins geschrieben wurden. Nein danke, diesmal wars eher ein Schuss in den Ofen mit der deutschen Serie, freu mich da schon eher auf die zweite Staffel von Dark.
     
    Daredevil Staffel 3 - 8/10
    Schade das es eigentlich jetzt vorbei ist. Daredevil fand ich neben dem Punisher immernoch am besten und kann wirklich nicht verstehen warum Netflix da den Hahn zugedreht hat. Das "Finale" war wirklich gut und hat mich super unterhalten und die Kämpfe waren mal wieder fantastisch koordiniert. Auch der neue Bösewicht hat mir sehr gefallen. Könnte man von mir aus weiterführen. Luke Cage, Jessica Jones, Iron Fist und die Defenders kann man gerne absetzen, aber lasst doch wenigstens Daredevil und Punisher den Fans
     
    The Sinner Staffel 2 - 6,5/10
    Naja, anders als Staffel 1 fand ich diese Staffel ziemlich langweilig. Die Geschichte war doch sehr vorhersehbar und wurde auch leider nicht so spannend erzählt wie in der ersten Staffel. Die Schauspieler fand ich teilweise auch eher lala. Einige haben ihre Rollen gut gespielt, während andere wiederum irgendwie ziemlich schlecht rüberkamen.
     
    Conjuring 2 - 6/10
    Auch eher aus langeweile geguckt. Naja ein Geisterfilm hat. Flache Story, vorhersehbare Jumpscares, deine 0815-Horror-Hollywood-Produktion halt.
     
    Vikings Staffel 5 Teil 2 - 9/10
    Mal wieder sehr geil gemacht. War direkt drin. Story, Charakter, die Schlacht, alles sehr geil inszeniert und sehr mitreißend. Ich finde die Serie entwickelt sich wirklich gut, auch ohne bestimmte Charakter und ich glaube dass das Finale wieder episch wird. Freu mich auf mehr.
     
    The Office - 10/10
    Hab so oft nur Bilder oder irgendwelche Clips im Internet davon gesehen aber die Serie nie wirklich geschaut. Jetzt hab ich es nachgeholt. Bin derzeit bei Staffel 6 und liebe den Humor und all die Charakter einfach. Mega gute Comedyserie mit einem wahnsinnig witzigen Cast. Ich wusste ja immer das Stromberg darauf basiert, aber jetzt mal das Original zu sehen stellt die deutsche Produktion gewaltig in den Schatten. Ist definitiv eine meiner Lieblingsserien geworden und reiht sich ganz oben neben Malcolm in the Middle und Scrubs (außer die "neue" Staffel) ein
     
    House of Cards Finale Staffel - 0/10
    Ich weiß was Kevin Spacey gemacht hat und er hat alles verdient was auf ihn zukommt, aber sorry. Ohne Frank kann ich mir HoC einfach nicht anschauen und Claire schon gar nicht ernstnehmen. Nach 4 Folgen hab ich's ausgemacht, werd ich auch nicht zu ende schauen.
     
    American Horror Story Apocalypse - 8/10
    Sehr cooles Szenario und endlich mal mit wiederkehrenden Charaktern die mehr als einen Cameo Auftritt haben. Die Geschichte an sich fängt wie immer sehr "verwirrend" an, öffnet sich dann und wird gegen Ende verrückt wie eh und je. Aktuell bei Folge 8 und wirklich gespannt wie es endet.
     
    Narcos Mexico - 9/10
    Sehr schön. Nach der doch sehr schwachen dritten Staffel kehrt Narcos meiner Meinung nach wieder zu ihren Wurzeln zurück. Ein aufstrebender Drogenboss der nach und nach die Leiter des Erfolgs aufsteigt, dicht gefolgt von der DEA und alle anderen die vor ihm an die Spitze des Erfolgs gelangen wollen. War wirklich sehr spannend, gut gespielt und genial inszeniert. Die erste Staffel hat jetzt erstmal die Anfänge in Mexiko gezeigt, bin gespannt ob sie dann in den kommenden Staffeln auch auf die jetzige (sehr brutale) lage in Mexiko eingehen, ein bestimmter Charakter ist ja auch schon dabei der potentielle, kommende Staffeln als Hauptcharakter übernehmen könnte.
     
    Star Wars Episode 8? oder 9? Keine Ahnung - 5/10
    Bin grundsätzlich kein mega Star Wars Fan. Finde das Setting echt cool und was z.B. mit The Old Republic so alles erzählt wurde, aber die Filme konnten mich noch nie wirklich mitreißen. Der Streifen hier war sehr langweilig, aber sowas von. Konnte mich echt schwer darauf konzentrieren, da so ziemlich alles andere um mich herum wesentlich spannender war. Gut das ich den nicht im Kino gesehen habe.
     
    Star Wars Rouge One - 7,5/10
    War schon deutlich besser, aber auch irgendwie nicht so wirklich überzeugend. Ich glaube ich bin eher einer der gerne viel, viel mehr Jedi Action sehen würde. Und nicht nur einen Kampf zwischen 'nem pubertären Emojungen und seiner Schwester (?). Sowas wie in den Trailern zu The Old Republic:
     
     
     
    Das sind doch geile Kämpfe! Alleine 6 Minuten davon fand ich schon spannender als alle letzten Star Wars Filme zusammen. Warum macht da kein fähiger Regisseur mal was?
     
    Black Mirror Bandersnatch - 7/10
    Joa war okay. Irgendwie geht's seit Staffel 4 mit Black Mirror nicht mehr so gut voran. Fand die vierte Staffel schon eher durchschnittlich und Bandersnatch war jetzt auch nicht mehr so besonders. Die Idee mit der interaktiven Story war echt cool und gut inszeniert. Nur leider hat es an der Story dann etwas gemangelt. Bin gespannt was da mit Staffel 5 auf uns zukommt.
     
    Cold Prey 2 - 7/10
    Joa. Horrorfilm. Viel Blut, viel rennen und plötzlich hinfallen. Standardkost halt
     
    Bird Box - 5/10
    Irgendwie unverständlich warum dieser Film so sehr gelobt wurde. War wirklich ein sehr durchwachsener "Horror"(?)-Streifen. Die Idee dahinter hat mich irgendwie an diesen einen Film mit Mark Wahlberg erinnert (The Happening?) und der war auch alles andere als spannend. Ich mein Sandra Bullock hat ihre Rolle zwar gut gespielt, aber mehr hatte der Film meiner Meinung auch nicht zu bieten. Story Flach, Charakter langweilig und die Wesen im Film waren auch nichts neues. Da fand ich z.B. A Quiet Place sehr viel besser. Aber irgendwie hat's Netflix bei mir mit Filmen nicht so, mir fällt spontan irgendwie kein Netflix Film ein den ich wirklich gut fand. Da sind sie bei der Serienproduktion viel besser.
     
    Resident Evil the Final Chapter - 0/10
    Okay zu meiner Verteidigung: mir war echt langweilig
  16. Danke
    Shizo got a reaction from ManiMan in The Mad Box - Project Cars-Entwickler kündigen eigene Konsole an   
    Mich interessiert viel mehr wie sie sich das leisten wollen. So eine Konsole zu entwickeln ist kein Vergleich mit einem Spiel und dann noch vorallem mit Aussagen locken dass es die leistungsstärkste Konsole sein soll und das von einem Entwickler der gerade mal einen Umsatz von ca. 30mio hat? Wat 🤨
  17. Danke
    Shizo got a reaction from joschi486 in The Mad Box - Project Cars-Entwickler kündigen eigene Konsole an   
    Mich interessiert viel mehr wie sie sich das leisten wollen. So eine Konsole zu entwickeln ist kein Vergleich mit einem Spiel und dann noch vorallem mit Aussagen locken dass es die leistungsstärkste Konsole sein soll und das von einem Entwickler der gerade mal einen Umsatz von ca. 30mio hat? Wat 🤨
  18. Danke
    Shizo got a reaction from Red Sun King in The Mad Box - Project Cars-Entwickler kündigen eigene Konsole an   
    Mich interessiert viel mehr wie sie sich das leisten wollen. So eine Konsole zu entwickeln ist kein Vergleich mit einem Spiel und dann noch vorallem mit Aussagen locken dass es die leistungsstärkste Konsole sein soll und das von einem Entwickler der gerade mal einen Umsatz von ca. 30mio hat? Wat 🤨
  19. Danke
    Shizo got a reaction from MaDDoG1207 in [Gerücht] Persona 5 - Erweiterte Fassung des Spiels könnte bald angekündigt werden   
    Die sollen mal Persona 3 Remaken
  20. Danke
    Shizo got a reaction from Bottlethrower in Death Stranding - Hideo Kojima teasert Release im nächsten Jahr an   
    Das ist das gute an Geschmäckern sie sind immer verschieden. Man kann nicht immer alles und jeden mögen und wenn man etwas nicht mag, sollte man einfach die Finger davon lassen, dann gibt's auch keine Enttäuschung. Auf die Frage hin Warum du nicht verstehst waru er so gehyped wird, hast du dir doch auch schon selber die Antwort geben: du magst ihn halt einfach nicht. Ist ja auch okay, jeder mag so einige Sachen nicht die wirklich beliebt sind, sich dann aber zu Fragen warum dass so ist, ist meistens sehr offensichtlich, wie auch hier.
     
     
    Und was ist mit Satoshi Tajiri, Ed Boon, Roberta Williams, Peter Molyneux, Ron Gilbert, John Carmack und noch so vielen mehr?
     
    Über Leute wird geredet wenn die Menschen Interesse an Ihnen haben und aktuell ist Mikami halt nicht interessant genug das die Medien über ihn berichten. Als The Evil Within 1 angekündigt war, war er mindest genauso oft in den Medien wie Kojima
     
  21. Danke
    Shizo got a reaction from Osendorfer in Death Stranding - Hideo Kojima teasert Release im nächsten Jahr an   
    Hast ja auch keinen Hate gestartet oder sonst was, nur einfach deine Meinung geäußert und das ist ja auch voll okay, deswegen sind wir ja alle hier Ich weiß nicht ob ich selbst etwas aggressiv rüberkam, aber kannst mir glauben das ich die Diskussion hier sehr genossen hab. Ich denke aber das war's dann auch zu dem Thema erstmal, zumindest in diesem Thread. Falls noch redebedarf zu Konami und Co. besteht können wir das ja in den Sammelthreads zu Death Stranding oder MGSV machen
  22. Danke
    Shizo reacted to Osendorfer in Death Stranding - Hideo Kojima teasert Release im nächsten Jahr an   
    Konami ist für mich Contra, Suikoden, Silent Hill 1+2 und MGS 1+2. Ja der 2.. Weil mir die Hauptfigur relativ egal war und ich auch mit Raiden meinen Spaß hatte. 3 kenne ich nicht. 4. war halt nextGen und allein deswegen interessant. 5 besitze ich aufgrund des PSNPlus. Habe aber keine 30min durchgehalten, weil ich das Gameplay mitlerweile altbacken finde. Ich bin also weder Pro Kojima oder Konami.
     
    Ich kenne diverse Artikel zu Konami, weiß aber nicht, was ich davon halten soll. Da sich halt niemand öffentlich äußert. Weder Ex-Mitarbeiter noch Konami selber. Deswegen schenke ich dem kaum Beachtung. Viele Firmen kündigen offtmals große Teile der
    Belegschaft. Sag mir den Hersteller deines Autos und ich wette im Rahmen einer Firrmenumstrukturierung oder Standortwechsels mussten auch dort viele gehen.
     
    Ich wollte ja eigentlich auch gar nichts direkt zu Kojima schreiben oder einen hate starten. Ebensowenig habe ich nichts gegen die Mitfahrer des Hypetrains.
     
    Ich wollte einfach nur meine eigene Meinung zum Ausdruck bringen. Nämlich, dass ich es nicht nachvollziehen kann, warum ein Spiel, über das man so gut wie gar nichts weiß, quasi in den Augen der Anderen ein letzter großer Hit auf der PS4 sein wird.
  23. Danke
    Shizo got a reaction from Christopher Grünewald in Death Stranding - Hideo Kojima teasert Release im nächsten Jahr an   
    Das ist das gute an Geschmäckern sie sind immer verschieden. Man kann nicht immer alles und jeden mögen und wenn man etwas nicht mag, sollte man einfach die Finger davon lassen, dann gibt's auch keine Enttäuschung. Auf die Frage hin Warum du nicht verstehst waru er so gehyped wird, hast du dir doch auch schon selber die Antwort geben: du magst ihn halt einfach nicht. Ist ja auch okay, jeder mag so einige Sachen nicht die wirklich beliebt sind, sich dann aber zu Fragen warum dass so ist, ist meistens sehr offensichtlich, wie auch hier.
     
     
    Und was ist mit Satoshi Tajiri, Ed Boon, Roberta Williams, Peter Molyneux, Ron Gilbert, John Carmack und noch so vielen mehr?
     
    Über Leute wird geredet wenn die Menschen Interesse an Ihnen haben und aktuell ist Mikami halt nicht interessant genug das die Medien über ihn berichten. Als The Evil Within 1 angekündigt war, war er mindest genauso oft in den Medien wie Kojima
     
  24. Like
    Shizo got a reaction from Roxas1997 in Death Stranding - Hideo Kojima teasert Release im nächsten Jahr an   
    Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Konami hat Kojima während seiner Zeit dort sehr, sehr viele Freiheiten gegeben und das viel mehr als andere Firma es vielleicht gemacht hätten. Da ist es nicht verwunderlich das man als Entwickler, der sonst alle Freiheiten hat und plötzlich einen fetten Riegel vorgeschoben bekommt, aufsässig wird. Würde mir genauso gehen. Man kann nicht von der Hand weißen das Konami bis zum Debakel mit Kojima sehr viel Wert auf Ihre Spielequalität gelegt hat und ihren Entwicklern viele Freiheiten bot (obwohl es anscheinend schon 2010 mit dem Release eines Mobile Games angefangen hat), dem ein oder anderen Entwicklerteam natürlich etwas mehr. Und 2015 hat man sich schließlich vollkommen dazu entschieden rein auf den Profit zu gehen, was wenn man bedenkt das es Konami mittlerweile Geldtechnisch wahnsinnig gut geht (dank Mobile Games, Casino Maschinen und Fitnessstudios), wohl eine wirklich gute Entscheidung war. Das aber die eigenen Entwickler, die dadurch in ihrer Arbeit massiv eingeschränkt werden, natürlich aufsässig werden und das nicht mitmachen wollen, sollte jedem klar sein. Daher stimme ich hier deiner Aussage gewiss zu, kann Kojima da aber keinen Vorwurf machen, da das für mich einfach eine logische Reaktion darauf ist. Das die Firma sowas natürlich nicht gerne sieht ist auch klar, sollte aber auch jedem bewusst sein der sich dann gegen sowas auflehnt.
     
     
    Ich gebe zu der Begriff unmenschlich war schlecht von mir gewählt und überspitzt. Sagen wir daher mal das die Mitarbeiter dort eher wie Gefangene behandelt wurden, einige der Dinge die dort wiederfahren sind finde ich persönlich nahe an der Grenze zum unmenschlichen, aber da hat jeder vielleicht eine andere Auffassung davon. Aber hier mal einige der Dinge die hinter den Kulissen passiert sind:
     
    - Den Mitarbeitern wurden sämtliche Verbindungen zur Außenwelt gecutet wie z.B. kein Zugriff aufs Internet (in einer Firma mit Entwicklern eigentlich total dämlich)
    - Pausen werden auf das genauste notiert, wird die Zeit überschritten werden die Mitarbeiter in der Firma vor allen anderen aufgerufen (Demütigung)
    - In allen Räumen befinden sich Kameras die die Mitarbeiter beobachten und das nicht aus Sicherheitsgründen
    - Mitarbeiter die nicht als "Nützlich" angesehen werden, müssen andere arbeiten verrichten wie z.B. im Sicherheitsteam oder im Reinigungsteam der Fitnessstudios arbeiten oder aber in den Pachinko Slotmachine Fabriken. Gerade viele Entwickler waren davon betroffen und einige sind dadurch sogar in Depressionen verfallen (hier ein Interview)
    - Mitarbeiter die Posts auf Facebook geliked haben, von anderen Mitarbeitern die öffentlich auf Facebook gepostet haben das sie die Firma verlassen werden, wurden von Konami beobachten und in der Firma dann schließlich neuen Stellen zugewiesen
    - Mitarbeiter die die Firma verlassen haben und sich bei neuen Firmen beworben haben, wurden von diesen Firmen abgelehnt da von Konami selbst die Aufforderung kam diese Leute nicht einzustellen, es gab sogar Firmen die explizit die Regelungen erstellt hatten keine Ex-Konami Mitarbeiter anzuwerben oder einzustellen.
    - Kojima Productions, aber auch ehemaligen Mitarbeitern, wurden Verträge mit einer Ortsansäßigen Krankenversicherung verwährt, weil einer der oberen Konami Führungskräfte anscheinend ebenfalls dort eine leitende Position hatte (im Nikkei Artikel im Spoiler besser nachzulesen)
     
    Ich weiß nicht wie andere das sehen, aber für mich ist sowas alles andere als eine menschwürdige Umgebung in der ich gerne arbeiten wollte.
     
     
    Du bist witzig. Du weißt selber das es in keinem der Artikel öffentliche Namen zu lesen gibt, es geht hier um Japan und du hast schon richtig erkannt das sich kein Japaner freiwillig in die Öffentlichkeit stellen und alles bezeugen wird, was traurig ist, aber nun mal eine Tatsache ist.
     
    Die Informationen kamen aber alle von der Nikkei und wer Japan kennt, weiß das die Nikkei ein sehr zuverlässig ist. Natürlich kann man das Gegenteil behaupten, einen 100%tigen Beweis wird es nie geben, solange sich kein Entwickler zu Wort meldet. Aber warum sollte man sich auch diese ganzen Details aus den Fingern saugen? Warum äußert sich Konami zu keinem dieser Vorfälle und verteidigt sich? Warum haben genau zu dem Zeitpunkt so viele Leute die Firma verlassen? Konami hat das große Geld gesehen und wühlt sich nun darin, ihre Mitarbeiter sind ihnen egal und auch der Shitstorm und alle negativen Pressestimmen sind Ihnen wumme. Warum? Weil sie Kohle ohne Ende machen. Der Gaming Markt ist für sie schon lange tot, in Vergleich zu ihren drei neuen Hauptsektoren Mobile, Casino und Fitness sind die Einnahmen darauß so gering das man sich noch nicht mal mehr wirklich Mühe gibt. Wirtschaftlich definitiv eine gute Richtung die sie da gehen, aber menschlich ist das für mich totaler Rotz. Für mich ist diese Firma schon lange gestorben und ich hoffe Ihnen weiterhin nur das schlechteste. Was du von ihnen hälst oder alle anderen ist natürlich komplett euch überlassen, aber genauso wie Leute den Hype um Kojima nicht verstehen, genauso wenig werde ich Leute verstehen die noch hinter Konami stehen.
     
    Links zu entsprechenden Beweisen habe ich in den Spoiler gepackt.
     
     
     
  25. Like
    Shizo got a reaction from Daniel Bubel in Death Stranding - Hideo Kojima teasert Release im nächsten Jahr an   
    Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Konami hat Kojima während seiner Zeit dort sehr, sehr viele Freiheiten gegeben und das viel mehr als andere Firma es vielleicht gemacht hätten. Da ist es nicht verwunderlich das man als Entwickler, der sonst alle Freiheiten hat und plötzlich einen fetten Riegel vorgeschoben bekommt, aufsässig wird. Würde mir genauso gehen. Man kann nicht von der Hand weißen das Konami bis zum Debakel mit Kojima sehr viel Wert auf Ihre Spielequalität gelegt hat und ihren Entwicklern viele Freiheiten bot (obwohl es anscheinend schon 2010 mit dem Release eines Mobile Games angefangen hat), dem ein oder anderen Entwicklerteam natürlich etwas mehr. Und 2015 hat man sich schließlich vollkommen dazu entschieden rein auf den Profit zu gehen, was wenn man bedenkt das es Konami mittlerweile Geldtechnisch wahnsinnig gut geht (dank Mobile Games, Casino Maschinen und Fitnessstudios), wohl eine wirklich gute Entscheidung war. Das aber die eigenen Entwickler, die dadurch in ihrer Arbeit massiv eingeschränkt werden, natürlich aufsässig werden und das nicht mitmachen wollen, sollte jedem klar sein. Daher stimme ich hier deiner Aussage gewiss zu, kann Kojima da aber keinen Vorwurf machen, da das für mich einfach eine logische Reaktion darauf ist. Das die Firma sowas natürlich nicht gerne sieht ist auch klar, sollte aber auch jedem bewusst sein der sich dann gegen sowas auflehnt.
     
     
    Ich gebe zu der Begriff unmenschlich war schlecht von mir gewählt und überspitzt. Sagen wir daher mal das die Mitarbeiter dort eher wie Gefangene behandelt wurden, einige der Dinge die dort wiederfahren sind finde ich persönlich nahe an der Grenze zum unmenschlichen, aber da hat jeder vielleicht eine andere Auffassung davon. Aber hier mal einige der Dinge die hinter den Kulissen passiert sind:
     
    - Den Mitarbeitern wurden sämtliche Verbindungen zur Außenwelt gecutet wie z.B. kein Zugriff aufs Internet (in einer Firma mit Entwicklern eigentlich total dämlich)
    - Pausen werden auf das genauste notiert, wird die Zeit überschritten werden die Mitarbeiter in der Firma vor allen anderen aufgerufen (Demütigung)
    - In allen Räumen befinden sich Kameras die die Mitarbeiter beobachten und das nicht aus Sicherheitsgründen
    - Mitarbeiter die nicht als "Nützlich" angesehen werden, müssen andere arbeiten verrichten wie z.B. im Sicherheitsteam oder im Reinigungsteam der Fitnessstudios arbeiten oder aber in den Pachinko Slotmachine Fabriken. Gerade viele Entwickler waren davon betroffen und einige sind dadurch sogar in Depressionen verfallen (hier ein Interview)
    - Mitarbeiter die Posts auf Facebook geliked haben, von anderen Mitarbeitern die öffentlich auf Facebook gepostet haben das sie die Firma verlassen werden, wurden von Konami beobachten und in der Firma dann schließlich neuen Stellen zugewiesen
    - Mitarbeiter die die Firma verlassen haben und sich bei neuen Firmen beworben haben, wurden von diesen Firmen abgelehnt da von Konami selbst die Aufforderung kam diese Leute nicht einzustellen, es gab sogar Firmen die explizit die Regelungen erstellt hatten keine Ex-Konami Mitarbeiter anzuwerben oder einzustellen.
    - Kojima Productions, aber auch ehemaligen Mitarbeitern, wurden Verträge mit einer Ortsansäßigen Krankenversicherung verwährt, weil einer der oberen Konami Führungskräfte anscheinend ebenfalls dort eine leitende Position hatte (im Nikkei Artikel im Spoiler besser nachzulesen)
     
    Ich weiß nicht wie andere das sehen, aber für mich ist sowas alles andere als eine menschwürdige Umgebung in der ich gerne arbeiten wollte.
     
     
    Du bist witzig. Du weißt selber das es in keinem der Artikel öffentliche Namen zu lesen gibt, es geht hier um Japan und du hast schon richtig erkannt das sich kein Japaner freiwillig in die Öffentlichkeit stellen und alles bezeugen wird, was traurig ist, aber nun mal eine Tatsache ist.
     
    Die Informationen kamen aber alle von der Nikkei und wer Japan kennt, weiß das die Nikkei ein sehr zuverlässig ist. Natürlich kann man das Gegenteil behaupten, einen 100%tigen Beweis wird es nie geben, solange sich kein Entwickler zu Wort meldet. Aber warum sollte man sich auch diese ganzen Details aus den Fingern saugen? Warum äußert sich Konami zu keinem dieser Vorfälle und verteidigt sich? Warum haben genau zu dem Zeitpunkt so viele Leute die Firma verlassen? Konami hat das große Geld gesehen und wühlt sich nun darin, ihre Mitarbeiter sind ihnen egal und auch der Shitstorm und alle negativen Pressestimmen sind Ihnen wumme. Warum? Weil sie Kohle ohne Ende machen. Der Gaming Markt ist für sie schon lange tot, in Vergleich zu ihren drei neuen Hauptsektoren Mobile, Casino und Fitness sind die Einnahmen darauß so gering das man sich noch nicht mal mehr wirklich Mühe gibt. Wirtschaftlich definitiv eine gute Richtung die sie da gehen, aber menschlich ist das für mich totaler Rotz. Für mich ist diese Firma schon lange gestorben und ich hoffe Ihnen weiterhin nur das schlechteste. Was du von ihnen hälst oder alle anderen ist natürlich komplett euch überlassen, aber genauso wie Leute den Hype um Kojima nicht verstehen, genauso wenig werde ich Leute verstehen die noch hinter Konami stehen.
     
    Links zu entsprechenden Beweisen habe ich in den Spoiler gepackt.
     
     
     
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.