Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Roxas1997

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.408
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

Reputationsaktivitäten

  1. Danke
    Roxas1997 reacted to joschi486 in Stammtisch   
    Es sollte ja auch nicht darum gehen, alle zu einer bestimmten Verhaltensweise zu zwingen, sondern jeder soll den Anreiz verspüren nach eigenem Vermögen seinen Impact zu verkleinern.
     
    Wenn man auf das Auto angewiesen ist, dann ist es so und man nutzt es entsprechend. Gibt aber auch genug Fälle, die innerhalb vom Dorf für 5 Minuten Fußweg zum Bäcker das Auto nehmen, oder in der Innenstadt wohnen und arbeiten und trotzdem mit dem Auto fahren. Und das selbe halt mit Konsum (warum 6 x die Woche billig Discounter-Massenzuchtfleisch statt zweimal die Woche hochwertigeres vom lokalen Züchter/Metzger), Plastik, Freizeitgestaltung usw.
     
    Es sollen nicht alle auf möglichst viel verzichten, sondern jeder seine Lebensweise soweit ihm Möglich anpasst und somit in der Masse auch viel erreicht wird. Das muss aber halt im Kleinen (Privatperson), Mittleren (Unternehmen) und Großen (Nationen) Maßstab verstanden werden, überall kleine Anpassungen bringen viel mehr, als wenn eine Gruppe es versucht, dies dem Rest aber egal ist.
  2. Haha
    Roxas1997 reacted to Swami in Stammtisch   
    Ich habe in der FiBu um Auszahlung von Dublonen in einer Schatzkiste gebeten und mit dem Gang über die Planke gedroht, falls dem nicht nachgekommen wird. Um meiner Forderung Nachdruck zu verleihen, habe ich jeden Halbsatz mit "Arrrrggghhh!" beendet.
     
    PS: Kann jetzt dann leider nicht mehr antworten, schreibe vom Handy eines Zellengenossen.
     
     
    Okay, der war schlecht.
  3. Haha
    Roxas1997 reacted to DoktorOege in Stammtisch   
    Ich bitte dich!

     
  4. Danke
    Roxas1997 reacted to _Raschi_ in Stammtisch   
    Wenn man sich komplett drauf einlässt, das größte monatliche Mega-Spar-Abo kauft und täglich fährt, dann wird die Bahn sicherlich günstiger sein als das Auto. 
    Aber wenn man nur Mal eine Strecke von A nach B möchte, ohne ein Abo zu besitzen, dann wird's ganz schön schnell sehr teuer...
    Ich wollte vor ein paar Jahren zum 400km entfernten @BiGBuRn83 fahren. 
    Von Freitag Mittag bis Sonntag Nachmittag. Ein einfaches Ticket, ohne Sitzplatz-Reservierung, ohne erste Klasse, ohne Bahncard mit 2x Umsteigen hätte 5½ Stunden gedauert und mich über 140€ gekostet. 
    Hab dann nach einer Flugverbindung geguckt, hätte etwa 50€ gekostet, ging aber nicht aufgrund der Zeiten. 
    Bin dann mit Auto gefahren, musste nicht umsteigen, konnte somit keinen Anschlusszug verpassen (was ja bei der Bahn auch so ein Ding ist, was man beachten sollte) und die ganze Fahrt hat mich keine 100€ Sprit gekostet. 
     
    Also ist Zug fahren - ohne irgendwelche Spar-Abos - keine wirklich gute Alternative 
  5. Danke
    Roxas1997 reacted to Lunte der Echte in Stammtisch   
    Nunja die Antwort ist ganz einfach, du bist ein reflektierter und anspruchsvoller Zeitgenosse mit Blick auf die Zukunft aller.
    :-)
    Aber mal ernsthaft wo lebst du, dass das Zugfahren bei dir kostenintensiver ist als ein eigenes Auto inkl. Unterhalt zu haben?
     
    Dein letzter Satz ist gelinde gesagt Quatsch. Jeder, aber wirklich ausnahmslos jeder trägt zum Verfall bei. Das bedingt schon das Wort Konsum!
     
    Ein ganz schöner Kommentar der meiner Meinung im Großen und Ganzen sehr konform ist.
     
    https://www.newyorker.com/culture/cultural-comment/what-if-we-stopped-pretending
     
     
    Eine kleine aber wichtige Anmerkung für all die Internetnörgler die mit ihren Schwachi-Kontra-Beiträgen keinen positiven Einfluss auf unser aller enviroment haben.
     
     
    Dieser Beitrag ruft genau die richtigen Fragen für jeden Einzelnen von uns auf den Plan. Lest mal rein.
  6. Haha
    Roxas1997 reacted to R123Rob in Stammtisch   
    Ich bin nur froh, dass ich dieses Mal nicht der Grund für diese Diskussion und damit fein raus bin.
     
    Somit sind auch keine Screenshots nötig.
  7. Haha
    Roxas1997 reacted to Pazzo in Stammtisch   
    So langsam könnte man den Thread auch in "Politik-&Moral-Stammtisch" umbenennen.
  8. Danke
    Roxas1997 reacted to joschi486 in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Gibt es schon zig-fach, nennt sich PC...
     
    Und komm nicht mit Exclusives, die sehen auf der PS4 im Vergleich zur verbauten Technik so gut aus, weil es eben nur ein/zwei Konfigurationen gibt, auf die man alles Optimieren kann.
    Mit deiner Idee ergeben sich zig Kombinationen an Komponenten die alle in der Optimierung beachtet werden müssen...
  9. Danke
    Roxas1997 got a reaction from DeSPERADOZ in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Instant. Mit The Last of Us Part 2 als Launch-Titel, um mich mit einer Packung Taschentücher dann ins Zimmer zu verziehen und die Optik zu genießen
  10. Danke
    Roxas1997 reacted to Apollon in PlayStation 5 - Genauso wie die Xbox Scarlett immer "online verbunden"   
    Ärgerlich wird es wen man kein Spiel starten kann was sowieso im Singlemodus gezockt wird weil die Internetverbindung spinnt.
  11. Danke
    Roxas1997 got a reaction from RorOnoa_ZorO in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Instant. Mit The Last of Us Part 2 als Launch-Titel, um mich mit einer Packung Taschentücher dann ins Zimmer zu verziehen und die Optik zu genießen
  12. Danke
    Roxas1997 got a reaction from Andy (Raptor__MUC) in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Instant. Mit The Last of Us Part 2 als Launch-Titel, um mich mit einer Packung Taschentücher dann ins Zimmer zu verziehen und die Optik zu genießen
  13. Danke
    Roxas1997 got a reaction from Swami in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Instant. Mit The Last of Us Part 2 als Launch-Titel, um mich mit einer Packung Taschentücher dann ins Zimmer zu verziehen und die Optik zu genießen
  14. Danke
    Roxas1997 got a reaction from MaNuEeL in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Instant. Mit The Last of Us Part 2 als Launch-Titel, um mich mit einer Packung Taschentücher dann ins Zimmer zu verziehen und die Optik zu genießen
  15. Danke
    Roxas1997 got a reaction from Jefferson in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Instant. Mit The Last of Us Part 2 als Launch-Titel, um mich mit einer Packung Taschentücher dann ins Zimmer zu verziehen und die Optik zu genießen
  16. Danke
    Roxas1997 got a reaction from Thosama in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Instant. Mit The Last of Us Part 2 als Launch-Titel, um mich mit einer Packung Taschentücher dann ins Zimmer zu verziehen und die Optik zu genießen
  17. Danke
    Roxas1997 reacted to Thosama in [Gerücht] PlayStation 5 - Sony setzt möglicherweise auf Zwei-Konsolen-Strategie   
    Hmm, könnte klappen auch wenn das schon ziemlich ungewöhnlich ist gleich am Anfang. Aber solange eine stabile FPS Zahl raus springt, und zwar bei ALLEN Spielen, anstatt höhere Auflösungen, wäre ich auf jeden Fall ein Käufer der Pro Variante. Ist immer besser etwas Reserven in der Rückhand zu haben (Stichwort PSVR 2)
  18. Danke
    Roxas1997 reacted to Der Nehring in Stammtisch   
    Ganz einfach, dann wird es eben wieder nicht gekauft. Kein Problem.
  19. Danke
    Roxas1997 reacted to Sienanntenihn Mücke in Stammtisch   
    Beeindruckende Rhetorik, wir sind hier eindeutig im Bereich "Stammtisch"
  20. Haha
    Roxas1997 reacted to orbit1 in Stammtisch   
    ...wer die ernst nimmt, hat se nich alle!🥴
  21. Danke
    Roxas1997 reacted to joschi486 in PS5 Sammelthread   
    Ja, wird großteils auch an der Umfrage in einem PC-Forum liegen, aber nicht wegen offenen Rechnungen mit MS. Als PC Spieler kann man mit XBox Play anywhere/XBox Game Pass einen Großteil der XBox-Spiele auch auf dem PC spielen, wenn der PC gut ausgestattet ist sogar in noch besserer Grafik. Wenn man in der Situation überlegt sich zusätzlich eine Konsole anzuschaffen, wählt man natürlich eher die mit den Exklusivtiteln, auf die man davor noch keinen Zugriff hatte, also Playstation.
     
    Außerdem ist Deutschland "Sony-Gebiet", in Festland-Europa (und noch mehr in D) und in Japan dominiert die Playstation, in UK und USA hat die XBox die Nase eher vorne. Wenn man also z.B. schon eine PS4 hat oder im Freundeskreis die Playstation oft vorhanden ist, wird man eher zu Sony greifen.
     
    Und bei Konsolen geht es hauptsächlich immer noch um Videospiele, wenn man da ein breites Spektrum bevorzugt und vor allem neuere Titel spielen will, ist man aktuell immer noch bei Sony mit den vielen Exclusivtiteln besser aufgehoben.
  22. Haha
    Roxas1997 reacted to Pazzo in Stammtisch   
    Wegen dem Ranz lief damals kein DragonBall Z an dem Tag... Hat mich richtig angekotzt und hab mich einfach nur leer gefühlt um 19 Uhr.
  23. Danke
    Roxas1997 got a reaction from MDMA in Stammtisch   
    Ja klar weiß ich warum, weil es Menschen gibt die in ihrem konservativen Weltbild hängen und immer alles mit Tradition begründen, "war ja schon immer so". Mit demselben Argument ließ sich auch vor gar nicht all zu langer Zeit Sklaverei verteidigen: "Sklaverei ist erlaubt, das hat seine Gründe, denk mal darüber nach."
    Und ich bin kein "Drogenfreund", ich bin ein liberaler Mensch der gerne eine Umgebung schaffen würde, in der Verbote von Seiten des Staates begründet werden müssen, nicht andersherum Immerhin bleibt dem Menschen dieser Zeit ja keine andere Wahl als sich innerhalb des Systems zu bewegen, da sollte dann jede nicht begründbare Einschränkung dicht gemacht werden.
     
    Abgesehen davon wäre eine Legalisierung auch im Sinne der Befürworter, aber da wiederhole ich mich nur.
     
    Sicherlich denken Individuen wie du bei Legalisierung immer wieder aufs Neue, man möge den Shit dann an jeder Ecke ohne Kontrolle kaufen können - so sieht das aber nicht aus, ebenfalls schon mehrfach darauf hingewiesen.
     
    Herrje, du weißt schon wie diese Studien angefertigt werden? Da werden Kontrollgruppen angelegt, um vergleichbare Bedingungen zu schaffen. Es werden nicht einfach die absoluten Zahlen betrachtet und dann gesagt: "Oh, Alkohol und Tabak müssen viel gefährlicher sein als die anderen, weil es mehr Tote und Geschädigte gibt!" - nein, es wird nach sorgfältig ausgesuchten Parametern und in Relation zu anderen Substanzen Scores vergeben für die Schädlichkeit. Ich suche das gesamte Paper später mal raus, brauche meinen Hochschulzugang der Uni um da ranzukommen, dann darfst du gerne mal die Methodik der Studie stichhaltig auseinandernehmen - hätte ich ja auch was von, da ich nicht gerne schlechte Daten verwende
     
    Welche Gründe sind das denn deiner Meinung nach, die eine Illegalität rechtfertigen? Meines Wissens nach sind das alles immer dieselben Gründe, die auch auf Tabak und Alkohol zutreffen, aber da stört es dich ja nicht, weil "TRaDiTiOn" und "gEsElLsChAfTlIcH aKzEpTiErT". 
     
    Wenn du also nicht auch für ein Verbot dieser Substanzen bist: Welchen Grund hat das? Vielleicht, weil das die Entscheidung des Individuums sein sollte? Vielleicht, weil du diese Substanzen nicht missbrauchst sondern verantwortungsvoll konsumierst und dir deshalb kein übermäßig großer Schaden entsteht? Verantwortungsvoller Konsum ist auch problemlos mit anderen psychoaktiven Substanzen möglich, wieso also nicht jedem selbst überlassen, was er zu sich nehmen möchte, um mal den Alltag hinter sich zu lassen oder entspannt am Abend abzuschalten? Wieso solltest du oder der Staat da entscheiden dürfen, welche Drecksscheiße in Ordnung ist für den Konsum, und welche andere Drecksscheiße dann wiederum nicht?
     
    Ich hoffe wirklich dass du über diese Angelegenheit weiter nachdenkst, denn ich will dir sicher nichts Böses. Nur kann ich halt dieses Messen mit zweierlei Maß nicht gutheißen, und ich hoffe dich diesbezüglich vielleicht ein Bisschen zum Hinterfragen angeregt zu haben. Man muss sich immerzu hinterfragen, ich mache selbst jeden Tag nichts anderes, aus keinem anderen Grund verfolge ich zu allen möglichen Themen neuste wissenschaftliche Daten und diskutiere innerhalb der Partei mit Menschen vom Fach - damit ich die bestmögliche Abwägung treffen kann.
    Aber auch ich bin nicht gefeit vor Bias und auch ich neige zum bequemlichen Abnicken meines etablierten Weltbildes, das ist normal. Umso wichtiger ist es sich selbst zu reflektieren, um sich nicht vor neuen Erkenntnissen und Ansichten zu verschließen, und immer ergebnisoffen sein 👍🏼
  24. Like
    Roxas1997 got a reaction from Pazzo in Stammtisch   
    Ja klar weiß ich warum, weil es Menschen gibt die in ihrem konservativen Weltbild hängen und immer alles mit Tradition begründen, "war ja schon immer so". Mit demselben Argument ließ sich auch vor gar nicht all zu langer Zeit Sklaverei verteidigen: "Sklaverei ist erlaubt, das hat seine Gründe, denk mal darüber nach."
    Und ich bin kein "Drogenfreund", ich bin ein liberaler Mensch der gerne eine Umgebung schaffen würde, in der Verbote von Seiten des Staates begründet werden müssen, nicht andersherum Immerhin bleibt dem Menschen dieser Zeit ja keine andere Wahl als sich innerhalb des Systems zu bewegen, da sollte dann jede nicht begründbare Einschränkung dicht gemacht werden.
     
    Abgesehen davon wäre eine Legalisierung auch im Sinne der Befürworter, aber da wiederhole ich mich nur.
     
    Sicherlich denken Individuen wie du bei Legalisierung immer wieder aufs Neue, man möge den Shit dann an jeder Ecke ohne Kontrolle kaufen können - so sieht das aber nicht aus, ebenfalls schon mehrfach darauf hingewiesen.
     
    Herrje, du weißt schon wie diese Studien angefertigt werden? Da werden Kontrollgruppen angelegt, um vergleichbare Bedingungen zu schaffen. Es werden nicht einfach die absoluten Zahlen betrachtet und dann gesagt: "Oh, Alkohol und Tabak müssen viel gefährlicher sein als die anderen, weil es mehr Tote und Geschädigte gibt!" - nein, es wird nach sorgfältig ausgesuchten Parametern und in Relation zu anderen Substanzen Scores vergeben für die Schädlichkeit. Ich suche das gesamte Paper später mal raus, brauche meinen Hochschulzugang der Uni um da ranzukommen, dann darfst du gerne mal die Methodik der Studie stichhaltig auseinandernehmen - hätte ich ja auch was von, da ich nicht gerne schlechte Daten verwende
     
    Welche Gründe sind das denn deiner Meinung nach, die eine Illegalität rechtfertigen? Meines Wissens nach sind das alles immer dieselben Gründe, die auch auf Tabak und Alkohol zutreffen, aber da stört es dich ja nicht, weil "TRaDiTiOn" und "gEsElLsChAfTlIcH aKzEpTiErT". 
     
    Wenn du also nicht auch für ein Verbot dieser Substanzen bist: Welchen Grund hat das? Vielleicht, weil das die Entscheidung des Individuums sein sollte? Vielleicht, weil du diese Substanzen nicht missbrauchst sondern verantwortungsvoll konsumierst und dir deshalb kein übermäßig großer Schaden entsteht? Verantwortungsvoller Konsum ist auch problemlos mit anderen psychoaktiven Substanzen möglich, wieso also nicht jedem selbst überlassen, was er zu sich nehmen möchte, um mal den Alltag hinter sich zu lassen oder entspannt am Abend abzuschalten? Wieso solltest du oder der Staat da entscheiden dürfen, welche Drecksscheiße in Ordnung ist für den Konsum, und welche andere Drecksscheiße dann wiederum nicht?
     
    Ich hoffe wirklich dass du über diese Angelegenheit weiter nachdenkst, denn ich will dir sicher nichts Böses. Nur kann ich halt dieses Messen mit zweierlei Maß nicht gutheißen, und ich hoffe dich diesbezüglich vielleicht ein Bisschen zum Hinterfragen angeregt zu haben. Man muss sich immerzu hinterfragen, ich mache selbst jeden Tag nichts anderes, aus keinem anderen Grund verfolge ich zu allen möglichen Themen neuste wissenschaftliche Daten und diskutiere innerhalb der Partei mit Menschen vom Fach - damit ich die bestmögliche Abwägung treffen kann.
    Aber auch ich bin nicht gefeit vor Bias und auch ich neige zum bequemlichen Abnicken meines etablierten Weltbildes, das ist normal. Umso wichtiger ist es sich selbst zu reflektieren, um sich nicht vor neuen Erkenntnissen und Ansichten zu verschließen, und immer ergebnisoffen sein 👍🏼
  25. Like
    Roxas1997 got a reaction from Pazzo in Stammtisch   
    Tägliche Zufuhr von kleinen Mengen Alkohol ist schädlicher als ein Komabesäufnis hin und wieder (alle paar Wochen z.B.).
     
    Das ist das Problem, die Leute checken gar nicht wie schädlich das Zeug ist, aber dann vor "harten Drogen" warnen - die Einteilung zwischen hart und weich ist im Übrigen wissenschaftlich nicht haltbar, da viel zu undifferenziert und nicht haltbar.
     
    Fakt ist: Viele der im Alltagssprech als harten und schlimmen Drogen bezeichneten psychoaktiven Substanzen weisen bei einem sachgerechten Gebrauch keinerlei Schäden auf - ganz im Gegensatz zu den gesellschaftlich akzeptierten Substanzen Alkohol und Tabak (Nikotin), deren Konsum immer mit einer Schädigung einhergeht.
     
    Aber das solls auch gewesen sein von meiner Seite zu dem Thema, habe meinen Standpunkt klar gemacht und über euren Wissensstand müsst ihr euch wohl selbst kümmern.
     
    Wie sieht die Meinung eigentlich zu Extremsport wie Parcours auf Dächern aus, darf man sowas im McFit zeigen? Läuft da ja täglich, und nicht dass uns die Kinder noch zu Dutzenden von den Dächern fallen 😮
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.