Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

MaDDoG1207

Members
  • Gesamte Inhalte

    311
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über MaDDoG1207

  • Rang
    Profi

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke für die Quelle. Zitat: "The name of the new genre is not made by the creator but it comes after. I know that but I just like to name it as I did in my past titles. Calling it as Social Strand System is similar case when I called Tactical Espionage Action before it was categorized as Stealth Game." Er sagt sogar selbst, dass er kein neues Genre benennen kann, aber es für sich als ein solches Genre definiert und für sich selbst dafür einen Namen vergeben hat. Der Mann hat nun mal vor 32 Jahren das (Tactical)-Stealth-Genre eigentlich im Alleingang begründet und es halt für sich Tactical Espionage Action genannt, ich denke das darf er schon. Verstehe die Aufregung allerdings nicht ganz und sehe da auch nicht wirklich etwas Überhebliches. Der Mann hat jetzt nun mal den Eindruck, dass DS ein neues Genre begründen könnte und hat einen eigenen Namen dafür. Das darf er auch in meinen Augen genauso wie bei der MGS Reihe. Ob es ein neues Genre wird, das wird sich herausstellen. Ich finde, dass es ihm durchaus erlaubt sein darf das so zu äußern. Das war eine wie ich finde ziemlich gemäßigte Aussage. Am 8 November werden wir sehen und bewerten, inwiefern er seinen Worten auch Taten folgen lässt. Wenn Gamer und Presse es in den Himmel loben und stellenweise von neuem Genre sprechen, dann finde ich, dass seine oben erwähnte Aussage im Vorfeld aus eigenem Munde, in der Form, nachvollziehbar ist.
  2. Mir ist nichts davon bekannt, dass Kojima oder sein Team von der Schaffung eines neuen Genres gesprochen haben; ne Quelle dazu? Kojima ist nun mal eine Person, die viel in der Öffentlichkeit ist und einiges für die Presse macht, in diesem Zuge gibt er vielleicht das eine oder andere von sich, was man nicht unbedingt als sonderlich "clever" oder als in sich "schlüssig" betrachten mag, das steht jedem frei das so zu sehen, aber da kann man hier auch wieder so einige nennen wie z.B. einige von meinen "Lieblingen" wie einen Herrn Phil Spencer oder Kazunori Yamauchi, die sich am liebsten besser noch gestern als heute zur Exzellenz der Videospielbranche kürren lassen würden. Und wie schon erwähnt, die Industrie ist voll von solchen Typen (Todd Howard von Bethesda auch z.B.) Ich würde sagen, wir geben dem Herrn Kojima doch die Chance seine vermeintliche Prahlerei am 8 November unter Beweis zu stellen. Sollte er den Erwartungen im großen und Ganzen nicht oder vielleicht auch gar nicht gerecht werden, dann "Shitstorm, here we go again."
  3. Die Superlativen, die Rockstar in diesem Trailer verwendet sind schon mal sicherlich keine "allgemeine Info", das ist nun wirklich Untertreibung hoch zehn. Rockstar: "Living World [...] deeper [...] and more interactive and detailed than ever" <-- --> Kojima: "something never existed before"... das ist in etwa die gleiche Stufe auf der Eigenlobskala, also bitte nicht wieder einseitig darstellen das Ganze
  4. Hmm, das weiß ich nicht, ob der Herr es gemacht hat aber Rockstar hat es z.B. in dem Trailer auch mit schleimigen Worten beschrieben: "Living World [...] deeper [...] and more interactive and detailed than ever" usw. Also noch wesentlich mehr als Kojima mit seinen Trailern zu DS, daher liegst du hier schon mal falsch. Natürlich klingt die Beschreibung des eigenen Produkts aus eigenem Munde immer ziemlich schleimig, aber das machen sehr viele, Bethesda z.B. fast immer oder man denke an die Diablo Mobile Präsentation letztes Jahr. Das jetzt nur Kojima vorzuwerfen ist unfair, das musst du dann bitte der ganzen Industrie vorwerfen! 😉 Warum er allerdings jetzt ein Statement mit dem Inahlt zu DS abgeben muss leuchtet mir aber auch nicht direkt ein. Naja aber so außergewöhnlich ist die Wortwahl jetzt nicht, es sind nicht die Mega-Superlativen, die du beschrieben hast, das muss man auch klar sagen. Quatschköpfe sind alle, wenn es daurm geht ein Produkut zu vermarkten, auch ein Keanu Reeves mit seiner Präsi zu CP2077 "this vast open world with a branching storyline [...]" 🙄 Daher würde ich sagen, dass Kojima da mit einem kurzen Tweet noch ziemlich den Ball flachhält und das würde ich dir auch raten
  5. Und ob sie das ist, vor allem hinsichtlich deiner Aussage, worauf ich mich in meinem vorherigen Post beziehe. Du hast so ziemlich jeden meiner Punkte ignoriert und beziehst dich auf 1st-Party-Exklusivs mit hohen Verkaufszahlen - die du mit "Exklusivtiteln" meinst. Diese interessieren hier nun mal nicht, weil wir hier nicht von 1st Party Exklusivs reden. Wir reden über SE! SE ist ein 3rd Party Hersteller, noch mal extra für dich. Du kannst gerne weiter mit 1st Party Titel argumentieren, womit du nicht ganz unrecht hast und wogegen ich auch nichts konkret gesagt habe, aber das ist leider total am Thema vorbei. Die Realität sieht so aus, dass SE - als 3rd Party Hersteller und nicht 1st Party - alle FFs - zum vierten Mal jetzt extra nur für dich - für ALLE Plattformen bringt, Smiley Smiley Zwinker Zwinker 😉😉😉😉😉😉😉😉😉😉😉 Wenn das alles so wie du das darstellst, auf SE zutreffen würde, warum veröffentlichen die jetzt Jahre nach Erstrelease sämtliche FFs (und andere Titel) - trotz guter Verkaufszahlen - für die X-Box und die Switch? Das sind doch für so viele Titel UNMENGEN an KOSTEN für Zitat: "Plattformbetreiber, Lizenzen, Urheberrecht Gedöns, Plattformgebühren, Support"... usw. ??? Denk doch mal ein bisschen nach. Das lohnt sich für sie, ganz einfach, daher ist deine Darstellung bezogen auf SE und FF VII schlicht falsch.
  6. "Wenn sich das Ding verkauft wie geschnitten Brot, gibt es keinen Grund für eine Ausweitung auf andere Plattformen." --> Das ist nun wirklich absolut unlogisch. Portierungen sind heute wesentlich simpler, ein Xbox oder PC-Port lassen sich sehr einfach realisieren und wenn die VK's hoch sind, dann lohnt sich auch ein Port wesentlich mehr als im umgekehrten Fall. Warum nicht noch die Base von 40 Mio Xbox und 20 Mio PCs mitnehmen. Deine Denkweise ist völlig unwirtschaftlich. Du vergisst zudem noch eins: Der FF VII Deal von Sony/SE ist eine einmalige Sache im FF-Franchise gewesen, und dieser ist allem Anschein nach nur zeitexklusiv. Denn, vielleicht hast du meinen Satz übersehen: "Jeder, der SE und das FF-Franchise beobachtet weiß ganz genau, dass sämtliche FFs gegenwärtig wie auch künftig plattformübergreifend erscheinen (werden). " Es ist nur eine Frage der Zeit bis ein großes FF wie das FF VII Remake auf andere Plattformen kommt, es erscheint nie und nimmer dauerhaft exklusiv für die PS4. Sorry, aber wer das wirklich glaubt hat keine Ahnung von SE und von modernen Releasestrategien. Exklusive Inhalte kommen zu 80-90% von 1st-Party Entwicklern und sind natürlich wichtig für eine Plattform, aber das ist nicht SE's Sorge bzw. gegen die finanziellen Interessen eines 3rd-Party Entwicklers, es sei denn man lockt sie mit Zeit-Exklusiv-Deals wie bei FF VII (oder Tomb Raider auf der Xbox-Seite). Ich glaube sogar, dass solche "Angebote" eher von SE an Sony/MS hingereicht werden, als umgekehrt. In diesem Fall meistens gebunden an Zeitexklusivität, weil dauerhafte Exklusivität idR übertrieben hoch angesetzt ist. Gibt auch Ausnahmen, siehe Nintendo und z.B. Dragon Quest VIII DS. Diese dauerhafte Exklusivität wird sich Sony aber bei FF VII mit hoher Sicherheit nicht geleistet haben. Die von SE reichlich hoch geschätzen Summen gebunden an geschätzte VKs, welche SE durch einen späteren Multiplattform-Release von FF VII entgehen, wird Sony SE sicherlich nicht ersetzen bzw. zahlen wollen. Das von Sony anzunehmen, wie du das tust, ist nicht realistisch. Diese Strukturen sind ein alter Hut, wundert mich, dass ich das erfahrenen Nutzer wie dir heutzutage noch erläutern muss.
  7. Ohje, das ist ein ganz schlechtes Statement, weil es bewusst oder unbewusst, aber glatt gelogen bzw. eine Falschaausage ist "Wir haben gegenwärtig keine Pläne, es auf anderen Plattformen zu veröffentlichen. Der Release findet ausschließlich auf der PS4 statt". Das wäre wesentlich besser gewesen. Jeder, der SE und das FF-Franchise beobachtet weiß ganz genau, dass sämtliche FFs gegenwärtig wie auch künftig plattformübergreifend erscheinen (werden). FF VII Remake wird mit Garantieschein für die Xbox erscheinen, fragt sich nur für welche. Ich tippe auf One X und die Next-Gen Xbox,
  8. Also solche wie mich, die Detroit nicht geholt haben und PES 2019 bereits im Game Pass haben freuts natürlich, beide Spiele für lau sozusagen 😝 PES Hoper sind natürlich angepisst. Aber die Aktion ist meines Wissens so noch nie bei PS Plus vorgekommen, was war denn da los frage ich mich? Krass! Hat da Sony oder Konami was verbockt? Ich tippe eher, dass Konami den Rückzieher gemacht hat. Die haben eher Schiss, dass deren neues PES2020 sich schlechter absetzt, wenn man bereits PES 2019 hat, u.U. weil sich die Änderungen, wie immer eigentlich, in Grenzen halten, Fragezeichen? Ich bin aber auch überrascht, dass die Wahl bei Sony auf Detroit gefallen ist, der doch als großer Vorzeigetitel der PS4 gilt, da hätte ich eher Shadow of the Colossus oder The Last Guardian erwartet, wenn man sich schon für hauseigenen Titel entschieden hat. Zudem auch noch die Deluxe Edition mit Heavy Rain und paar Extras 🙈 well well, interresting 🤓
  9. Episoden bei einem RPG, so wie SE es geplant haben sind natürlich völliger Unsinn aus Gamersicht als auch aus Sicht eines RPGs an sich. Das Ganze ist eine reine Marketing- und Entwicklungsstrategie in Bezug auf die hohen Ziele, welche SE an sich selbst und an das FF VII Remake gesetzt hat. Diese sind im Grunde viel zu hoch, ich mein die Messlatte, welche man neulich bei der E3 gesehen hat ist schon etwas übertrieben. Natürlich möchte jeder ein qualitativ hochwertiges Remake, aber wenn es aus Unternehmenssicht nur in 3-4 Episoden möglich ist, welche 2020, 2022 und 2024 - 2025 erscheinen, dann bin ich mir sicher, dass die meisten SE den Vogel zeigen würden. Anders als diese Messlatte im Episodenformat zu veröffentlichen wäre auch überhaupt nicht rentabel für SE, das ist Grund Nr. 1. Ich werde es mir ohnehin nicht für die PS4 holen (dafür hat SE es viel zu früh angekündigt und der Hype ist schon längst verflogen), vielleicht für die PS5 wenn mindestens E1+E2 im Paket zu holen sind. Die gezeigte Optik wird auf der normalen PS4 performancetechnisch bestimmt nicht erreicht werden oder mit Abstrichen laufen.
  10. FF VII und IX haben kein Remastered im Titel, weil sie im Grunde nur HD Updates sind. Im Gegensatz zu diesen beiden sind bei VIII ja schon mal die Charaktermodelle etwas und die Gesichter nicht wenig überarbeitet worden. Dafür sind die aber weiterhin alle sehr polygonarm und die 2D-Bäume-Meshes sind ja nun wirklich häßlich, das müsste eigentlich auch stark verbessert werden, aber ich habe da so meine Zweifel. Zudem kann man nur schwer hoffen, dass SE es endlich hinbekommt die gerenderten Hintergründe mindestens auf HD Niveau zu bekommen, mittels KI-Software ist das heute tatsächlich möglich, ich konnte es zuerst auch nicht glauben, aber entsprechende Mods gibts schon für FF VII.
  11. Dass DS sehr abgedreht bzw. mysteriös sein wird und man zum Release noch sehr um die Story, Gameplay etc. im Dunkeln gelassen wird, das weiß man ja schon seit dem allerersten Trailer vor 2,5 Jahren. Davon lasse ich mich nicht vom Kauf abhalten, GENAU DESWEGEN kaufe ich es! Eigentlich wollte ich den Trailer nicht schauen, da man sich da etwas, wenn auch nicht sonderlich viel, aber trotzdem spoilern lässt. DS sollte einfach möglichst spoiler- und review-frei gespielt werden. Keine Traileranalysen, Keine Gameplayhäufchen en masse, keine Storyfetzen anschauen, sondern einfach rein in diese Welt. edit: Zudem sind die meisten Facts schon länger aus Kojima-Aussagen bekannt gewesen wie kein Game-Over, asynchrone Online Features, sogar das Gameplay wurde von ihm schon vor über einem Jahr mit Uncharted verglichen was man in diesem Trailer zumindest etwas nachvollziehen kann. Also ist das alles im Grunde nichts neues.
  12. Bezüglich der Gerüchte um die SSD: eine 2TB wäre in meinen Augen zu teuer, also wird es wohl auf 1-1,5TB hinauslaufen und diesen Platz über ne USB SSD erweitern, so wie es üblich ist. Das wäre doch i.O. Denn über 500 darf der Preis auf keinen Fall kommen, so viel hat Sony aus der PS3-Ära gelernt und eigentlich sollten sie 400 bis maximal 450 anpeilen um ein große Base zu erreichen, denn 500 klingen nicht wirklich attraktiv, also für diesen Preis hole ich eine One X sowieso nie und auch bei den Next-Gen-Kisten würde ich wahrscheinlich warten, bis die nächsten Revisionen erscheinen. Es geht mir nicht persönlich darum, dass ich es mir nicht leisten kann, aber anderen geht es vielleicht schon so, und 500 für die erste Revision hinblättern, die meistens Einiges zu wünschen übrig lässt, solche Sachen mach ich einfach nicht mehr, denn ICH habe auch aus dem PS3-Fat-60GB Debakel gelernt, genauso wie Sony.
  13. Eine Beta kann man erstens schon mal gar nicht mit einer Demo gleichsetzen, das sind grundverschiedene Ansätze bzw. Ziele die dahinter stecken. Bei einem SP-Game ist eine Beta natürlich unnötig, klarer Fall. Dass eine clever vermarktete Demo allerdings richtig reinhauen und die Verkaufszahlen pushen kann, hat Capcom mit RE2 bewiesen. Insofern ist eine Demo sehr willkommen, Vorbesteller können auf diese ja bewusst verzichten, oder auch nicht. Ich jedenfalls finde den momentanen Trend wieder auf Demos zu setzen sehr gut (Da kommen auch die guten alten Erinnerungen an PS1 und PS2 Zeiten hoch😁). Bei sauberen Spielen wie Valkyria Chronicles 4 oder RE2 waren die Demos sehr gut durchdacht. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass CP eine Demo veröffentlicht, die bereits bekannte Demo / Gameplay deutet ja schon bisschen auf sowas hin.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.