Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

orbit1

Members
  • Gesamte Inhalte

    421
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Reputationsaktivitäten

  1. Haha
    orbit1 got a reaction from Andy (Raptor__MUC) in Stammtisch   
    ...mit meinem nich ...war gestern aufm Geburtstag....da gabs so richtig gutes Zeug...
     
     
  2. Haha
    orbit1 got a reaction from Ritti1987 in Stammtisch   
    ...mit meinem nich ...war gestern aufm Geburtstag....da gabs so richtig gutes Zeug...
     
     
  3. Traurig
    orbit1 got a reaction from Bottlethrower in Was habt ihr euch zuletzt angeschaut?   
    ...Andreas Gabalier Konzert inna Waldbühne Berlin mit der holden Maid 😍.... ich musste zurückfahren, da konnte ich nur 2 Bier!😎
     
    ..geht wieder nach Browserbereinigung!..oben rechts unter Hilfe > Infos zur fehlerbehebung > rechts oben bereinigen...sorry für OT
  4. Haha
    orbit1 got a reaction from joschi486 in Stammtisch   
    ...mit meinem nich ...war gestern aufm Geburtstag....da gabs so richtig gutes Zeug...
     
     
  5. Haha
    orbit1 reacted to BiGBuRn83 in Das "Was habt ihr euch zuletzt gekauft" Topic !   
    Ich hoffe für den Preis aber mit Happyend?! 
  6. Danke
    orbit1 got a reaction from Lunte der Echte in Stammtisch   
    Moin...es gibt doch immer noch Leute die glauben wir sterben am Klimawandel!.....Überbevölkerung ist das Stichwort...!!!...
  7. Danke
    orbit1 got a reaction from Ritti1987 in Stammtisch   
    ...brauch ich nich.. bin gelernter DDR Bürger...uns wurde das Nazithema und die Russen sind die Guten, seit dem Kindergarten mit der Kelle eingeimpft.....aber um das wisen ,bist du noch zu klein...... ich kann hier nur noch schmunzeln.... google doch mal Nazi...die sind fast alle tot...oder über 90...  na egal.....Hauptsache gesund😀
  8. Danke
    orbit1 got a reaction from Pazzo in Stammtisch   
    ...brauch ich nich.. bin gelernter DDR Bürger...uns wurde das Nazithema und die Russen sind die Guten, seit dem Kindergarten mit der Kelle eingeimpft.....aber um das wisen ,bist du noch zu klein...... ich kann hier nur noch schmunzeln.... google doch mal Nazi...die sind fast alle tot...oder über 90...  na egal.....Hauptsache gesund😀
  9. Danke
    orbit1 got a reaction from Ritti1987 in Stammtisch   
    Mahlzeit, du scheinst auf einer Burg zu wohnen, der satz hat vieleicht vor 2015 gepasst...ich sag nur Dealerzonen im Görlitzer Park in Berlin, oder geh mal nach 19:00Uhr Richtung Hauptbahnhof die Pragerstr. in DD lang....man...man...man ....
  10. Danke
    orbit1 got a reaction from BiGBuRn83 in Stammtisch   
    Mahlzeit, du scheinst auf einer Burg zu wohnen, der satz hat vieleicht vor 2015 gepasst...ich sag nur Dealerzonen im Görlitzer Park in Berlin, oder geh mal nach 19:00Uhr Richtung Hauptbahnhof die Pragerstr. in DD lang....man...man...man ....
  11. Haha
    orbit1 reacted to MaNuEeL in Stammtisch   
    Gott sei dank ist das komplett an mir vorbei gegangen 😬
  12. Danke
    orbit1 got a reaction from Ritti1987 in Stammtisch   
    ...dieses Problem mit der Toleranz einiger Kulturkreise wurde in den letzten Jahren massig importiert.... egal...schon wieder Politik.... ist ein Gamerforum... schönes WE euch... ich muss jetzt einkaufen, Rasen mähen, MotoGP Quali kucken, Nachmittag is Bundesligawahnsinn, Grillen abends...man...man..man...hab keene Zeit...😂
  13. Like
    orbit1 reacted to Wolfbyte in [Test] - A Plague Tale Innocence   
    Spiele mit einer guten Mischung aus Gameplay und narrativen Elementen sind heutzutage zwar keine Seltenheit mehr, nur lassen sich die wirklich guten Titel an einer Hand abzählen und - noch viel wichtiger - meist den Studios mit großen Budgets und ebenso großen Partnern im Gepäck zuordnen. Doch zwischen Santa Monica Studios und ihrem Kratos und Naughty Dog und ihrem Nathan, da wollen die Asobo Studios mit dem den Geschwistern Amicia und Hugo nun ihren eigenen Teil zu eben diesem von Hochkarätern beherrschendem Sub-Genre beitragen.
     

     
    Die Geschichte der beiden ungleichen Kinder beginnt in Frankreich im Jahr 1358. Amicia, eine jugendliche Frohnatur, lebt mit ihren Eltern, ihres Zeichens Lord und Lady, auf einem Gut in Frankreich. Mit ihrem Bruder, dem fünfjährigen Hugo, hatte sie bisher so gut wie keinen Kontakt, leidet dieser doch an einer seltenen, unerklärlichen Krankheit und wird, isoliert von allen anderen, von seiner Mutter gepflegt.
     
    Eines Tages häufen sich die Berichte einer mysteriösen Epidemie, die Tiere wild und Menschen krank werden lässt. Rattenschwärme attackieren Menschen und brechen in Scharen durch Boden und Wände, Menschen gehen unter grauenvollen Schmerzen zugrunde. Und auf einmal, da geht alles ganz schnell, ja viel zu schnell.
     

     
    Als Amicia ihre Mutter über die Geschehnisse in Kenntnis setzen möchte, treffen fremde auf dem Hof ein. Die bewaffneten Fremden, die sich als Streiter der Inquisition zu erkennen geben, suchen nach dem kleinen Hugo. Warum, das wissen weder Amicia noch Hugo, jedoch sehen die beiden sich auf einmal einer Übermacht an brutalen und schwer bewaffneten Soldaten gegenüber, die mit aller Grausamkeit durch das Land streifen und unschuldige Bürger gerade zu abschlachten.
     
    Auf einem von Blut und Tot getränktem Pfad müssen sich die beiden Kinder auf die Suche nach dem Alchemisten Laurentius begeben, von dem sie sich Hilfe, aber ebenso wichtige Antworten erhoffen. Eine Reise, auf der nicht nur bluthungrige, gierige Monstren auf die Geschwistern warten, sondern auch manische Ratten. Eine Reise, auf der Amicia zunächst das wohl wichtigste Gut überhaupt finden und erlangen muss; Das Vertrauen einer fast fremden Bruders, der alles verloren hat und in einer Welt wandeln muss, die er nur aus Fabeln zu kennen scheint.
     

     
    A Plague Tale Innocence beschreibt den Zerfall eben dieser Unschuld zweier Kinder, die für ihr Überleben Dinge tun müssen, die aus den tiefsten, dunkelsten Abgründen der Menschlichkeit nach ihnen greifen und sie nie wieder loslassen werden.
     
    Und in einer Nusschale beschrieben, müssen Amicia und Hugo sich durch das von Leichenbergen und Blutlachen durchzogene Land schleichen und kämpfen, um ihre wechselnden Ziele zu erreichen. Amicia ist keine erfahrene Kämpferin und nicht im Umgang mit Hieb- oder Stichwaffen geschult, kann aber mit einer soliden Schleudertechnik aufwarten. Mit diesem Wurfriemen kann sie Steine mit hervorragender Präzision auf Gegner schießen, um sie entweder abzulenken oder - insofern diese nicht stark gepanzert sind - zu töten. Da sich der Kampf gegen mehrere Gegner aufgrund von Amicias Schleudergeschwindigkeit als ein zu gefährliches Unterfangen darstellt, konzentriert sich das Duo auf Distraktion.
     

     
    Krüge werfen oder Steine gegen metallerne Gegenstände schmeißen; einzelne Wachen abzulenken und so den Weg in das nächste, schützende Grasbüschel oder Scheune zu ebnen sind ihre bevorzugen Methoden. Gegen Menschen wohlgemerkt, denn die wildgewordene Rattenplage lässt sich nicht vom Klirren eines Eimers oder dem Scheppern eines Krugs beeindrucken. Wo wir bei dem unvorhersehbaren Element der Ratten wären. Absurde Schwärme brechen aus Wänden und dem Boden hervor und verhindern so, dass die beiden und auch alle anderen Lebewesen, sich frei bewegen können. Nur das Licht hält die Allesfresser fern und so müssen Amicia und Hugo sich stets im Schein einer Fackel oder im Licht der Sonne fortbewegen.
     
    Dieses Element wurde von den Entwicklern sehr stark in Rätsel und Umgebungen eingebunden. Alte Gemäuer müssen zunächst mit Hölzern mit kurzer Brenndauer ausgeleuchtet werden, bevor die beiden vorankommen, eine mobile Feuerschale wird über ein grauenvolles Schlachtfeld geschoben, um unbehelligt über die Leichenberge waten zu können oder die Lichtquelle eines Feindes muss zerstört werden, um ihn als Ablenkung den Ratten zu servieren. Die unterschiedlichen Interaktionsmöglichkeiten sind allesamt sehr stark in die glaubhafte Welt eingebunden, sei es nun ein Rüstungsständer der Soldaten oder ein Schinken in der Speisekammer; alles hat einen Platz und eine Funktion außerhalb des Gameplays und wirkt dadurch natürlich und authentisch.
     

     
    In den bespielten Arealen, die zwar zumeist einem linearen Verlauf folgen, aber dennoch hier und da Raum für Erkundungen zulassen, lassen sich allerhand Gegenstände, wie Leder oder Alkohol, finden, mit denen Amicia an einer Werkbank ihre Taschen und Schleuder aufwerten kann, um so beispielsweise die Kapazität zu erhöhen oder die Angriffe leiser werden zu lassen.
     
    Unabhängig von der Werkbank kann sie außerdem unterschiedliche Geschosse herstellen, um so beispielsweise nicht erreichbare Feuerstellen in Flammen zu setzen, um neue Pfade zu erschließen. Mit der Zeit wächst das Arsenal und so auch die Komplexität in den Rätseln, was zwar nie die Qualität eines waschechten Puzzle-Adventures à la Myst erreicht, aber dennoch die eine oder andere knifflige Aufgabe parat hält, die auch ab und an die Interaktion mit mehr Personenen als nur Hugo vorraussetzen und so - neben der Steuerung von Amicia selbst - ein oder zwei NPCs befehligen lässt.
     

     
    Gerade zu Beginn stellt sich ein möglicher Lösungsansatz nur indirekt dar, sodass es hier und da zu Game Over-Bildschirmen kommen kann. Zum Glück sind diese erfrischend kurz auf dem TV, bevor das Spiel den zuletzt erreichten - und großzügig verteilten - Checkpoint lädt. Außerdem kommentieren Hugo und Amicia die Szenerie nicht selten und streuen dabei Hinweise für den Spieler ein, welche zur Lösung führen können.
     

     
    Und auch wenn die KI der Feinde nicht die beste ist, verzeiht sie dennoch keinen Fehltritt und keine Ungeduld. Dank eines Indikators an den Gegnern und einer unfassbar unangenehmen Akkustik (im positiven Sinne!) wird man rechtzeitig gewarnt, obgleich das Zeitfenster für Kurskorrekturen kurz ist. Kurz, aber fair. Kurz, aber „Naja, da bin ich selbst schuld“.
     
    A Plague Tale Innocence’s Gameplay ist eine beeindruckt eng geschnürte, sich auf die starken Momente konzentrierende, 10-15 stündige Reise durch eine atmosphärisch perfekt inszenierte Mittelalter-Welt. Eine erschreckend realistische Welt, die trotz der fantastischen Superlative der Rattenplage aufzeigt, mit welcher Willkür und Ungleichheit die Menschen sich konfrontiert sahen.
     
    Und so stark die Geschichte und das Spielerlebnis zusammengeflochten wurden, so hervorragend passt auch die audiovisuelle Präsentation dazu. Sicher, Animationen, Modelle und Environment sind nicht auf dem hohen Niveau eines God of War, spielen aber trotzdem in einer hohen Liga mit. Im speziellen jedoch das Zusammenspiel von Licht und Schatten, ein Kernelement des Spiels, ist dem Team von Asobo fantastisch gelungen.
     

     
    Dank implusartig genutzten Streichinstrumenten wird die Schrecklichkeit dieser Welt mit aller Durchschlagskraft skizziert, was den Titel atmosphärisch auf ein ganz neues Niveau hievt. Die teils sehr guten, teils soliden Synchronsprecher verleihen den Figuren zudem einen durchaus erträglichen, deutschen Charakter, der sich in die gut geschriebene Geschichte eingliedert und weitere Authentizität liefert.
     

     
    Wer jedoch nach farbenfroher Abwechslung und einer Vielzahl an abenteuerlichen Schauplätzen sucht, wird nur bedingt fündig. A Plague Tale Innocence spielt in einer tristen, von Traurigkeit und schlechtem Wetter durchzogenen Welt. Einer Welt, von erschreckend realistischen Nachkriegs-Schlachtfeldern, einer Welt von zerfallenen Festungen, einer Welt von scheinbar endlosen, braunen Wäldern. Und dies ist keine Kritik, haben sich die Mädels und Jungs von Asobo doch eher darauf konzentriert, diese außergewöhnliche Geschichte in eine „echte“ Welt zu drängen, als Historie gegen Hektik zu tauschen.
     
    A Plague Tale Innocence hat mich komplett umgehauen. Die gelebte Echtheit in der Geschichte, das clevere Gameplay und der Wechsel zwischen Angst und Panik funktionieren einfach unglaublich gut. In den letzten Jahren habe ich selten mit angehaltenem Atem dagesessen, aber während Amicias und Hugos Abenteuer habe ich mich mehr als nur einmal dabei erwischt. Die Luft ist zum zerreißen gespannt. Von Anfang bis Ende.
  14. Like
    orbit1 reacted to Pazzo in Welche Platin-Trophäen habt ihr?   
    Heftig! Mega Respekt dafür. Hatte da damals schon frühzeitig aufgegeben, weil da für mich schon einige zu starke Level waren.
     
    #60 Storm Boy
  15. Like
    orbit1 reacted to RorOnoa_ZorO in Welche Platin-Trophäen habt ihr?   
    #150 Red Dead Redemption 2
     
    Zeitaufwand: ca. 300-350 Stunden (wegen einen Bug)
    Schwierigkeit: 3/10
    Spielbewertung: 6/10 (Story 10/10, Online 2/10)
     
    Endlich die lang ersehnte Platin erhalten super Spiel, zumindest der Story Modus, schade dass der Online Modus so verkackt wurde, das zieht das ganze Spiel runter, da wurde soviel Potenzial verschenkt.
    Zum Bug, ich hab das Spiel bei 99,6% nochmal neu angefangen, weil ich nicht mehr auf 100% kam, wegen den Bandenverstecken und ich hab es tatsächlich ein 2. mal durchgezogen und es hatte geklappt  
  16. Haha
    orbit1 got a reaction from Fragstar1 in Das "Was habt ihr euch zuletzt gekauft" Topic !   
    ...3L Frühstücksbeutel...
  17. Like
    orbit1 got a reaction from Ritti1987 in Stammtisch   
    Moin... zum Thema Umwelt und Co2 und wir werden alle sterben Gedöns...mmm ja......die Überbevölkerung wird die Menschheit killen und nicht son bissl Ruß aus meine 3L Hobel!
    Zum Thema GEZ......wer Staatsfernsehen glotzen will ..sein Problem, aber alle anderen dafür zahlen lassen??? na ich weeß ja nich was dat soll? 
    Also, schön die grünen wählen, da wird alles besser!😎
  18. Like
    orbit1 reacted to Red Sun King in Das "Was habt ihr euch zuletzt gekauft" Topic !   
    Rindfleisch vom Biohof - von links nach rechts:
    1. Reihe: Rumpsteaks, Gulasch, Kronfleisch (Zwerchfell)
    2. Reihe: Tomahawk Steak, Braten, Hüftsteaks
    Freundschaftspreis € 70

  19. Traurig
    orbit1 reacted to RaviRashud in Das "Was habt ihr euch zuletzt gekauft" Topic !   
    Zwei Karten für David Hasselhoff am 20.10 für jeweils knapp 60€
  20. Danke
    orbit1 got a reaction from BiGBuRn83 in Welches Spiel spielt ihr gerade ?   
    Auch Borderlands 1 als Soldier mit dem Geschütz, Levl.18 !
  21. Like
    orbit1 got a reaction from Ritti1987 in Stammtisch   
    Negerkuss, Negerkuss, Negerkuss.....
  22. Danke
    orbit1 got a reaction from XBenutzerNameX in Welche Platin-Trophäen habt ihr?   
    ...Hochbeet fertig gebaut ..Pling ...Platin von der Frau bekommen!😍
  23. Haha
    orbit1 reacted to Pazzo in Stammtisch   
    Na dann Attacke!
     
    Besonderen Dank möchte ich an diesem Tag P*rnhub & Co. widmen.
  24. Haha
    orbit1 reacted to joschi486 in Stammtisch   
    Es ist gesund, es hilft den Körper zu verstehen und nebenbei machts noch Spaß, 90% tun es und die restlichen 10% lügen...
    Heute ist "Tag der Masturbation"!
     
     
    🍿
  25. Like
    orbit1 reacted to Red Sun King in Das "Was habt ihr euch zuletzt gekauft" Topic !   
    Das Forum hier kostet mich einen Haufen Geld, aber die ganzen Grillfotos einiger User hier haben mich und meinen Weber Q1400 etwas unterlevelt erscheinen lassen. Daher musste ein Upgrade her. Nach zwei Wochen intensiver Recherche und Vergleich mit anderen Marken (Broil King, Napoleon, Rösle, etc.) ist es doch wieder ein Weber geworden. Und zwar dieser:
     
    Weber Genesis II EP-335 GBS (2019)
     

     
    Dazu noch Fettspray, Grillbürste und Pizzastein. Geliefert wird das alles im Laufe der Woche, so dass ich hoffentlich am Wochenende aufbauen und angrillen kann.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.