Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

SeniorFilipe

Members
  • Gesamte Inhalte

    500
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

9 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über SeniorFilipe

  • Rang
    Profi

Contact Methods

  • PSN-ID
    F_Fortune_C

Letzte Besucher des Profils

873 Profilaufrufe
  1. Nach BF4 und BF1 wird es bei mir auch eine BF Pause geben. Dieses Jahr wird es mal wieder ein COD aber auch nur weil man da nicht wie wild an die Wände springt und fliegt und sich immer weiter in den Himmel schraubt... Oder doch
  2. Destiny 2 Pass Hab mal wieder Lust drauf bekommen und werde mir denke ich auch dann Forsaken zulegen.
  3. Hallo zusammen, da wir alle irgendwie an unser Geld kommen müssen um unseren Lebensstandard / unsere Hobbies finanzieren zu können, interessiert es mich sehr, welche Berufe ihr gelernt habt und in welchen Branchen ihr unterwegs seit. Interessant zu wissen wäre ebenso folgendes: - Seid ihr zufrieden? - Ist es euer Wunschberuf? - Hättet ihr die Wahl, was hättet ihr anders gemacht? - Was sind eure Ziele? Da nun jeder Themenersteller den Anfang machen sollte nun einiges zu meiner Person. Ich habe eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in der Werbemittel-Industrie absolviert und bin aktuell als Einkäufer im Baugeräte-Sektor (Bauzäune, Baken, Fußplatten, Schalungsstützen, etc.) tätig. Erst im Juli letzten Jahres habe ich den Posten übernommen. Bin ich zufrieden? Im Großen und Ganzen ja, aber wenn man ehrgeizig ist möchte man natürlich immer mehr erreichen. Ist es mein Wunschberuf? Nicht wirklich. Es heißt ich mache meine Sache sehr gut, eigentlich wollte ich aber im Handwerk tätig sein. Doch damals hieß es: "Sohn, mach den Kaufmann dann verdienst du Geld im Sitzen!". Stimmt ja aber mit den Jahren weiß man wie wichtig Bewegung ist und die alte Schule Sprüche sind nicht immer von Vorteil. Würde ich etwas anders machen? Definitiv JA! Ich hätte lieber einen handwerklichen Beruf, z.B. Werkzeugmechaniker oder Mechatroniker, gelernt und den Techniker gemacht. Mein Ziel ist es, wie bereits geschrieben, so viel wie möglich zu erreichen und die Karriere-Leiter aufzusteigen. Ich habe mich bewusst gegen ein Studium und für eine Familie entschieden und bereue es kein Stück. Nur ist das nicht immer von Vorteil wenn man im Beruf den höchsten Posten besetzen möchte. Nun denn, man sollte immer das Beste aus der Situation machen und sich über das freuen was man hat, für Pes­si­mis­mus ist das Leben zu kurz Jetzt seit ihr dran. Würde mich freuen interessante Dinge aus eurer beruflichen Laufbahn zu lesen. In diesem Sinne, weiterhin frohes Schaffen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.