Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

mariO_o

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.199
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Reputationsaktivitäten

  1. Danke
    mariO_o reacted to Naburoscho in PlayStation Network - Änderung der PSN Online-ID in Zukunft möglich   
    Erst jammern die Einen weil es nicht geht, jetzt meckern die Anderen weil Sony es möglich macht 🤣 Sony kann es echt nicht jedem Recht machen.
    Das Gute ist dass es freiwillig ist. Wer es nutzen möchte, der kann das doch machen.
    Und wer es nicht braucht, soll es den anderen doch bitte nicht madig machen. 
  2. Danke
    mariO_o reacted to joschi486 in Spider-Man - Sammelthread   
    Ich vermisse die Zeiten in denen das Zeug noch gar nicht auf der Karte war! Good old times wie in GTA, als man sich für die Päckchen/Tauben/etc. noch ne Karte mit den Fundorten im Netz gesucht hatte und dann jedes gefundene ausgekreuzt hatte
     
    Ganz so old school muss es vielleicht auch nicht mehr sein, aber wenn immer alles auf einmal aufploppt, egal ob komplett von Anfang an oder stufenweise, ist es halt einfach nur ein bisschen Karte lesen und dann hinlaufen/fahren/schwingen.
     
    Könnte man doch viel besser über eine Spezialfähikeit lösen, die man erst freispielt und einem bei Auslösen in einem Umkreis das Zeug anzeigt, aber nach gewisser Zeit wieder ausblendet. Und dann gegen Ende der Spielstory gibts dann noch ein paar Sidequests, mit der man die jeweilige Karte für Sammelobjekte erspielt und so noch den fehlenden Rest abklappern kann.
     
    Man kann ja mal träumen...
  3. Danke
    mariO_o got a reaction from Andy (Raptor__MUC) in Battlefield V - Release verschoben: Erscheint erst Ende November   
    Also ich muss echt mal sagen das ich das neue anspruchsvollere BF echt mag
  4. Danke
    mariO_o reacted to BiGBuRn83 in Battlefield V - Mehrere Gameplay-Videos zum Shooter   
    Grafisch ist es echt mal wieder ein Knaller. leider muss ich dir bei dem Movement Recht geben. Das ist 1 zu 1 von BF1. Das hat mir bei BF4 um Welten besser gefallen. 
  5. Traurig
    mariO_o reacted to sunn_o_ in Battlefield V - Mehrere Gameplay-Videos zum Shooter   
    Das sieht für mich wirklich sowas von genau aus wie BF1.
    Das Movement, wie als hätten sie kein Gramm Gewicht am Körper und schweben über den Boden, ....und WW2 feeling kommt sowieso absolut null auf. 
    Traurig Dice, ganz ganz traurig.
  6. Danke
    mariO_o reacted to Daniel Bubel in Cyberpunk 2077 - Was wir über CD Projekt Reds nächstes Rollenspiel wissen   
    Cyberpunk 2077, das bereits 2012 angekündigte und 2013 mit einem Teaser-Trailer vorgestellte Science Fiction-Rollenspiel, ist aktuell in aller Munde. Kein Wunder, ist es doch der nächste ambitionierte Titel von CD Projekt Red, den The Witcher-Machern, der zusätzlich noch auf der ohnehin populären Pen & Paper-Reihe Cyberpunk 2020 basiert. Wie der Titel schon vermuten lässt, ist das Videospiel etwas mehr als fünfzig Jahre nach den dort stattfindenden Ereignissen angesiedelt, weswegen sich die Entwickler einige Freiheiten nehmen konnten, etwas, das schon in den Spielen rund um den Hexer Geralt von Riva spürbar war.
     
    Die Spielwelt wird sich drastisch vom typischen Mittelalter-Fantasy-Flair unterscheiden und stattdessen auf eine Zukunftsvision setzen, die eher an Titel wie beispielsweise Deus Ex, Judge Dredd und natürlich BladeRunner erinnert. Eine mitunter dreckige und düstere Zukunft, in der sich übermächtige Firmen zu den mehr oder weniger heimlichen Herrschern aufgeschwungen haben und Menschen aufgrund der Überbevölkerung sich in sogenannten Mega Buildings, riesigen Zusammenschlüssen mehrerer Gebäude, in denen meist eine eigene Mikrogesellschaft existiert, untergerbacht werden.
     
    Da sich der technologische Fortschritt allerdings nicht aufhalten lässt, bietet auch dieses futuristische Setting diverse Augmentierungen, Vernetzungen über Schnittstellen im Menschen und weitere Optimierungen, die auf Eingriffen in die menschlichen Körper basieren. Cyberpunk 2077 präsentiert sich zusätzlich in einem Retrolook, der modische Erscheinungen und Technologien vergangener Jahrzehnte zitiert. Grell leuchtende Neonschilder und die Mode der 70er und 80er gehören also ebenso zum Straßenbild wie fliegende Fahrzeuge und interaktive Werbetafeln.
     
     
    *beep*
     
    Passend zum Ende des oberhalb dieser Zeilen eingebundenen Teaser-Trailers, wo es heißt, dass es "Erscheint: Wenn es fertig ist", hüllten sich die Entwickler nach der Vorstellung erst einmal in Schweigen. Tatsächlich dauerte es einige Jahre, in denen immer mal wieder Stellenausschreibungen für Spekulationen sorgten (Würde es neben den Autos auch andere, vom Spieler steuerbare Fahrzeuge geben?), bis der Twitter-Account von Cyberpunk 2077 sich mit einem mediale Wellen schlagenden *beep* wieder zu Wort meldete. Das darauf folgende Schweigen wurde als Bestätigung der Theorie ausgelegt, dass man bald mit weiteren Informationen würde rechnen können.
     
     
    Das war im Januar diesen Jahres, also noch einige Monate vor der Electronic Entertainment Expo (E3), die zwischen dem 12. und 14. Juni diesen Jahres stattfand. Dort sollte man die nächsten, wesentlich aussagekräftigeren Lebenszeichen zum Titel zu Gesicht bekommen. Denn am Ende der Pressekonferenz von Microsoft, wurden deren Bildschirme stilecht "gehackt" und ein neuer Trailer wurde dem Publikum präsentiert.
     
     
    Auf dem Weg zum Gameplay
     
    Gameplay-Szenen gab es leider noch keine zu sehen. Zumindest nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Denn Pressevertretern wurden hinter verschlossenen Türen knapp fünfzig Minuten an Spielszenen in Augen und Ohren gehämmert. Das reichte schon aus, um eine nicht unbeächtliche Hypelawine loszutreten, auf der CD Projekt Red ganz gemütlich ins Tal, was hier nun einfach mal und zwecks anstehender Überleitung sinnbildlich für die gamescom stehen soll, rodeln konnte.
     
    Denn die Besucher der Präsentation waren sich dahingehend einig, dass Cyberpunk 2077 ein umwerfendes und beeindruckendes Spiel werden würde. Sowohl grafisch als auch spielerisch äußerte kaum jemand öffentlich Bedenken zum Rollenspiel. Einzig der Wechsel von einer Third Person- (wie man sie von den The Witcher-Machern aus irgendeinem Grund erwartete) hin zur Ego-Perspektive sollte Wellen schlagen, die man auch heute noch spüren kann. Denn nach zahlreichen Präsentation auf der weltweit größten Spielemesse, (die wir namentlich aufgrund der erwähnten Überleitung nicht mehr explizit benennen müssen) die nach ähnlichem Muster abliefen wie die während der E3, dauerte es nur noch wenige Tage bis ein mysteriöser Livestream auf etwas hindeuete, worüber die Fachpresse gar nicht euphorisch genug berichten konnte: Gameplay-Szenen für die Öffentlichkeit.
     
    Es kam wie es kommen musste und am 27. August wurde im Rahmen eines Livestreams Gameplay-Material gezeigt, das aus der gleichen Work-in-Progress-Demo stammte, wie jenes, das auf den Messen präsentiert worden war. Dass die Hype-Maschine aufging, belegen dann auch nackte Zahlen. Insgesamt 288.000 gleichzeitige Zuschauer erreichte der Stream zu Spitzenzeiten, durch diverse Restreams sogar 459.000. Damit bricht es Twitch-Rekorde und ist das am häufigsten angesehene Spiel bis dato. Kein schlechter Start.
     
    Aber auch auf YouTube kommt das Gameplay-Reveal gut an. Seit Veröffentlichung am vergangenen Montag wurde das Video über 7 Millionen Mal angesehen und / oder -geklickt. Zum Vergleich: Red Dead Redemption 2, der Quasi-Endgegner des diesjährigen Oktober-Releasefensters, schaffte es innerhalb der letzten drei Wochen auf etwas mehr als 6 Millionen Views.
     
    Unterschiede zwischen einer gamescom-Präsentation und dem folgenden Video könnt ihr im folgenden Spoiler nachlesen. Ihr findet sie aber auch hier.

     
     
     
    Gameplay, Skillung und Interaktivität
     
    Das Video zeigte nicht nur zahlreiche Spielmechaniken, sondern auch das Charakteranpassungssystem, die KI-Begleiter, Gegner und einen Ausschnitt der Entscheidungen, die man treffen können wird und muss. Während die Erschaffung des eigenen Avatars (komplett mit der Wahl des Geschlechts) mit relativ genretypischen Optionen auskommt, wird man in einem weiteren Bildschirm auch seine Hintergrundgeschichte wählen können. Die Wahl des Helden der eigenen Kindheit oder der Grund für den Aufenthalt in Night City, also der riesigen, in sechs Distrikte aufgeteilten Stadt, in der Cyberpunk 2077 spielen soll, sollen direkte Auswirkungen auf das Spiel haben.
     
    Natürlich gibt es auch in diesem Rollenspiel verschiedene Klassen sowie entsprechende Skills und Attribute, die aufgelevelt werden können, allerdings spricht CD Projekt Red von einem flüssigen Übergang zwischen den verschiedenen Klassen. Spielstil und Skillung sollen darüber entscheiden können, welcher man gerade zugehörig ist. Das verspricht mehr Freiheiten als es die Wahl einer fixen Klasse könnte.
     
    Ohnehin soll die Spielwelt sehr interaktiv und responsiv sein. Den Anfang machen da kleine Details wie Werbetafeln, die - einmal angeklickt - den Weg zum nächsten Händler zeigen, der die beworbene Ware im Sortiment hat, während die von Protagonist/in V getragene Jacke mit einem Wert namens "Street Cred" unter anderem dafür sorgen kann, wie NPCs auf einen reagieren. Auch das Aussehen des Charakters kann unterschiedliche Reaktionen hervorrufen.
     

     
    Objektifizierung und Night City
     
    Ganz generell soll eines der Themen des Rollenspiels die Objektifizierung des Menschen sein. Dies sei ohnehin Teil des Cyberpunk-Franchises und deshalb müsse es auch im dazugehörigen Spiel vorkommen. So verriet Quest Designer Patrick Mills im Rahmen der gamescom und in einem Gespräch mit DualShockers:
     
    "Dies ist eine Welt, in der die herrschenden Mächte und das System die Menschen vergegenständlichten und sie buchstäblich in Objekte verwandelt haben. Menschen wandeln sich selbst häufig in Objekte - entweder um zu rebellieren oder sich anzupassen. Also ja, Objektifizierung ist ein wichtiges Thema."
     
    Das beschränkt sich nicht nur auf Augmentierungen, also technische Verbesserungen und Veränderungen des menschlichen Körpers als solche, oder die Mitglieder der sogenannten Maelstrom-Gang, deren Ziel es ist selbst zu Maschinen zu werden, sondern auch auf Prostitution, die es auch in dieser Zukunft geben wird. Unklar ist bislang in welcher Form die Interaktion mit sich Prostituierenden funktionieren wird.
     
    Auf jeden Fall soll uns mit Night City eine äußerst lebendige und große Stadt erwarten, in der man sich verlieren können wird. Denn im Gegensatz zu den Städten anderer Rollenspiele, in denen man die Größe so sehr anpasst, dass sie eher großen Dörfern denn Städten entsprechen, möchte man, dass sich die Spieler in Cyberpunk 2077 in der Umgebung verlieren können. Zwar wurde zur Größe direkt nichts gesagt, aber Patrick Mills äußerte sich dazu wie folgt:
     
    "Lass es mich so ausdrücken: Wenn ich durch Night City fahre, dann fühlt es sich absolut so an, wie eine richtige Stadt und nicht wie die Miniaturausgabe einer Stadt."
     

     
    Spielbarkeit und Zerstörungswahn
     
    Wenn wir den Worten von Producer Richard Borzymowski Glauben schenken dürfen, dann können diese Autofahrten ganz schön lange ausfallen. Das ist aber an dieser Stelle weniger der potentiellen Größe von Night City geschuldet, sondern dem Meilenstein, den Entwickler CD Projekt Red laut eigener Angaben erreicht hat. Demnach sei es möglich Cyberpunk 2077 vom Anfang bis zum Ende spielen zu können. Zwar würden noch viele Assets fehlen und Bugs seien auch noch nicht beseitigt, aber man könne es generell spielen. Anhand dieser Aussage lässt sich noch lange kein Releasefenster ausmachen, aber es ist gut zu wissen, dass diese Hürde bereits überwunden wurde.
     
    Zum direkten Vergleich: Santa Monica Studios, also die Entwickler von God of War, verkündeten diesen Meilenstein Ende 2016. Danach dauerte es noch beinahe eineinhalb Jahre ehe der PS4-exklusive Titel tatsächlich veröffentlicht wurde.
     
    Dass diese Zeit benötigt wird, verrät auch ein weiterer Blick auf die angepeilte Interaktivität mit der Umwelt. Wie in dem Gameplay-Video zu sehen ist, können Säulen mit den Schusswaffen mitunter zerstört werden. Gleiches gilt für zahlreiche Gegenstände. Laut CD Projekt Red sei dies aber auch davon abhängig wie leistungsfähig die Hardware ist. Als Entwickler müsse man letztlich immer abwägen, was einem wichtiger sei, da jede Plattform ein begrenztes Potential birgt. Möchte man bessere Beleuchtung, eine komplexere AI, mehr NPCs oder eben eine realistischere Zerstörbarkeit der Umgebung?
     

     
    HUD & Fotomodus
     
    Wer sich an aufploppenden Zahlen stört, wenn man einen Gegner mit der eigenen Waffe trifft, oder wenn einem Ziel- und Questmarker generell ein Dorn im Auge sind, für den habe ich folgend gute Nachrichten: All das soll sich im fertigen Spiel abschalten lassen. Ohnehin sollen die meisten HUD-Elemente vollständig optional sein. Ein (beinahe) leerer Bildschirm ist also ebenso denkbar wie ein komplet mit Anzeigen überladener.
     
    Für Fans des gepflegten und selbsterstellten Screenshots haben die Entwickler ebenfalls tolle Neuigkeiten. So wird es einen Fotomodus geben, dank dem man jederzeit Schnappschüsse erstellen können wird. Ein Feature, das sich ohnehin immer größerer Beliebtheit erfreut.
     

     
     
    Weitere Informationen zu Cyberpunk 2077 werden wir an dieser Stelle nach und nach ergänzen und einbinden.
     
    Schaut also immer mal wieder rein!
     
    Cyberpunk 2077 hat derzeit noch kein Releasefenster.
     

     
    Quellen: Twitch-Rekord / Objektifizierung / Night City / Komplett spielbar / Zerstörung und HUD / Cyberpunk 2077-Sammelthread (Fotomodus)
     
  7. Danke
    mariO_o got a reaction from BiGBuRn83 in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Ach CDPR, warum können nicht alle Studios so sein wie Ihr. Ok dann wärs wohl langweilig.
  8. Like
    mariO_o reacted to thebourbonkid88 in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Den Link versuchst du aber auch in jedem 2. Post unterzubringen oder? Dadurch wird auch keiner aufmerksamer auf den Verein
     
    Erstaunlich, dass dir HZD soo gefällt, was quasi aus einem Sammelsorium von den sogenannten von dir betitelten "0815 Titeln" besteht. 
    Relativ generische fetch Nebenquests, stelzige Dialoge (mag aber auch an der deutschen Übersetzung gelegen haben), unnützes Sammelzeug, RPG Light Schema, Türme zum erklimmen, um die Karte aufzudecken (Auch wenn die Langhälse schon sehr cool waren). Genau das was man in jedem Ubisoft und anderen Open World Spiel findet und denen vorwirft. Einzig das Setting war mal was frisches.
  9. Danke
    mariO_o reacted to BiGBuRn83 in Battlefield 5 Sammelthread   
    Ne das stimmt schon. ich habe zB auch gerne CoD WaW gespielt wo es nur 1 billiges altes Rotpunkt gab. Ich hab da alles mit Kimme und Korn gezockt und fand das Feeling geil. 
  10. Danke
    mariO_o got a reaction from Stritzel in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Da merkt man das dieses Studio aus seinen Fehlern lernt, im Gegensatz zu manch anderen. Wer die Release Version von Witcher 1 kennt weiß wovon ich rede(synchro), mit ihrer Entwicklung(es gibt ne Doku) von TW1 bis zum CP77 Gameplay Trailer haben die Polen mein Herz erobert, und ich würde ihnen wohl alles blind aus der Hand kaufen. Grüße an Mr. Ash
  11. Danke
    mariO_o got a reaction from Stritzel in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Da merkt man das dieses Studio aus seinen Fehlern lernt, im Gegensatz zu manch anderen. Wer die Release Version von Witcher 1 kennt weiß wovon ich rede(synchro), mit ihrer Entwicklung(es gibt ne Doku) von TW1 bis zum CP77 Gameplay Trailer haben die Polen mein Herz erobert, und ich würde ihnen wohl alles blind aus der Hand kaufen. Grüße an Mr. Ash
  12. Danke
    mariO_o reacted to schakal1337 in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Auszug vom Interview mit Philipp Weber auf der Gamescom:
    ...Cyberpunk 2077 soll aufwändig und komplett ins Deutsche übersetzt werden. Bei der Lokalisierung und der Zusammenarbeit mit den Übersetzungspartnern wollen sie besonderen Wert darauf legen, dass sie keine stumpfe 1:1-Übersetzung hinlegen - gerade bei Eigenamen oder technischen Elementen. Viele Fachbegriffe wie zum Beispiel "Braindance" (digitale Aufnahmen von Erlebnissen einer Person, die von anderen Personen abgespielt und selbst erlebt werden können) sollen möglichst nicht verändert werden, während "kybernetisch" als Übersetzung für "cybernetic" durchaus angemessen sei. Spezielle Begriffe und Sprachstile seien wichtig für die Welt und schlechte Übersetzungen könnten der Immersion schaden....
  13. Danke
    mariO_o got a reaction from Pazzo in Battlefield 5 Sammelthread   
    Anpassung gerne! 
     
    Aber doch bitte in einem gewissen Grad an Realismus. Es gibt so viele Spiele die das besser machen. Heroes & Generals zB. Da kannst du vom Abzug, Kimme, Schaft etc quasi alles in einem realistischem weg ändern, das sich dann auch auf die Werte der Waffen auswirkt. Da brauch ich keine Optischen Visiere die es damals zu der Zeit zwar gab, aber nie eine Rolle gespielt haben. 
     
    Ich finde es einfach schade, es zerstört damit die ganze Immersion. Nunja, ich bin wohl einfach etwas in der Zeit stehen geblieben. 
  14. Haha
    mariO_o reacted to BiGBuRn83 in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Jetzt lasst ihn doch. Auf das eine nicht verkaufte Spiel können die dann auch verzichten und machen noch ne Flasche Champus auf^^
  15. Haha
    mariO_o reacted to Bottlethrower in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Laut Deiner Signatur ist die Antwort aber 42?!
  16. Haha
    mariO_o reacted to Christian in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Ich befürchte von diesem Spiel überfordert zu werden 😰
  17. Danke
    mariO_o reacted to BiGBuRn83 in Battlefield 5 Sammelthread   
    Naja auf der einen Seite haste Recht auf der anderen Seite wurde das auch von mir bei BF1 bemängelt, dass es zu wenig Equipment gab. Ich mag diese Spielereien und Anpassungen. Da kann von mir aus auch das realistische etwas flöten gehen. Wer Realität haben will soll Arma zocken  
  18. Danke
    mariO_o got a reaction from Pazzo in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Dein Hobby scheint dich jedenfalls nicht sehr glücklich zu machen
  19. Danke
    mariO_o got a reaction from thebourbonkid88 in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Was überzeugt dich schon?
     
    Aber keine Angst, bei 197.399 Daumen hoch hast du entweder 2611 Fake-Accounts oder Gleichgesinnte 
     

  20. Danke
    mariO_o got a reaction from BiGBuRn83 in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Ach CDPR, warum können nicht alle Studios so sein wie Ihr. Ok dann wärs wohl langweilig.
  21. Danke
    mariO_o got a reaction from BiGBuRn83 in Battlefield 5 Sammelthread   
    Unglaublich, hab in den Videos schon wieder diese dämlichen optischen Visiere gesehen, die es zu dieser Zeit zwar gab, aber nie ihren Weg aufs Schlachtfeld bzw. zur Infanterie gefunden haben (zu kostspielig, unpraktisch, empfindlich). Wenn ich da einen Soldaten mit MP44 sehe und so ein dummes Visier darauf könnte ich kotzen, das sieht total bescheuert aus. Warum macht man sowas? Ist die aktuelle Generation zu blöde mit Kimme und Korn zu spielen? Es gab fürs StG 44 auch ein Nachtsichtgerät, das hat auch nie seinen Weg aufs Schlachtfeld gefunden. Genauso wie die Messerschmitt 262 schon Angst und schrecken in der Britischen Luftwaffe verbreitet hat. Dennoch möchte ich sie nicht ingame sehen. Warum also diese dummen Visiere? Da gibt man Millionen aus um einen Tigerpanzer, Rotterdam oder sämtliche Uniformen 1 zu 1 darzustellen und baut so einen Müll ein. 
     
    Red Orchestra 2 wird wohl das letzte gute WW2 spiel gewesen sein. 
  22. Danke
    mariO_o got a reaction from thebourbonkid88 in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Was überzeugt dich schon?
     
    Aber keine Angst, bei 197.399 Daumen hoch hast du entweder 2611 Fake-Accounts oder Gleichgesinnte 
     

  23. Haha
    mariO_o reacted to thebourbonkid88 in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Das gute an solchen Spielen ist doch, dass du im Grunde selbst entscheiden kannst wie lange du brauchst bzw. spielen "willst". Die Hauptstory kannst du mit Sicherheit, wie in Skyrim, Witcher und anderen Rollenspielen. auch in 20-30 Stunden beenden. Falls du dann tatsächlich keinen Bock mehr hast, kannst es beiseite legen und gut ist. Oder es ist so gut und du willst weiter spielen und noch die ganzen Nebenquests usw. machen. 
     
    @Mr.Ash Hab mich schon gewundert wo dein üblicher " Das ist doch 0815" und "ich schwimme permanent gegen den Strom" Post bleibt
  24. Haha
    mariO_o got a reaction from Nightcrow in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Du wurdest eindeutig gehacked
  25. Haha
    mariO_o reacted to Nightcrow in Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im Enthüllungsvideo & Weitere Infos   
    Ich habe mir das Gameplay gestern Abend noch im Halbschlaf angesehen und heute morgen als mein Freund fragte was ich davon halte so lapidar gesagt, na ja ist ok, Grafik ist noch nicht so dolle.
     
    Heute Mittag habe ich dann das komplette Video nochmals in Ruhe und mit wachen Augen angesehen. Was soll ich sagen, ich muss schon sehr müde gewesen sein, bei dem geilen Scheiß eingeschlafen zu sein.
    Hier sieht man wie CD Projekt Red es schafft wie kaum ein anderer eine Stimmung und Setting zu kreieren die seines gleichen sucht. Ich freue mich nun unglaublich auf das fertige Spiel. Rechne mit Ende 2019.
     
×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.