Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

DieLordschaft

Members
  • Gesamte Inhalte

    840
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von DieLordschaft

  1. Im Moment spiele ich alles ,was meine Spielebibliothek an Racern/Simulationen so her gibt . Auf dem PC habe ich Project Cars 2 für mich entdeckt. Dieser Realismus ist ganz neu für mich und bringt mich mit meinem neuen Lenkrad manchmal echt ins Schwitzen 🤣 "Ich fahre durch Pfützen, die sich im Verlauf des Rennens gebildet haben und auf einmal bricht mein Heck aus ,beim Durchfahren. " Dann immer mal wieder ne Tour im Eurotruck Simulator/American Truck Simulator. GT Sport wollte ich auch mal testen ,aber leider wird es dann zu ungemütlich an einem niedrigen Couchtisch und für einen Playseat habe ich keinen Platz.
  2. Da ich das letzte halbe Jahr ,hauptsächlich mit dem American - und Eurotruck Simulator verbracht habe und ich mit der PS5 wahrscheinlich erst mal warten werde ,habe ich mir das Logitech G29 + Shifter gekauft. Für mich persönlich das beste Preis/Leistungsverhältnis. Ich bin gespannt, auf diese Art der Spielerfahrung 😀
  3. Wenn ich meine Steam Bibliothek und PSN zusammen zählen,müssten es an die 100 sein, die ich jeweils nur angespielt habe Da mir das aber zu undankbar gegenüber den Spielen ist, werde ich versuchen mit der PS5 damit anzufangen ,nur noch Spiele zu kaufen, die ich wirklich haben will und diese auch erst durch spielen. Ich hoffe, ich schaffe das 😁 Ich hab einfach kaum Zeit für so viele Spiele. Das ist der Nachteil am aufleveln im Reallife 😄
  4. Ich hoffe ich bekomme das auch hin 🙃 Der Pile of shame ist einfach nicht mehr feierlich 😅
  5. Das kommt drauf an . Viel Hardware gibt es nicht. Habt ihr vor ,Spiele wie Mario Party , mit mehr als 2 Spielern zu spielen,dann holt euch noch 2 extra Joy-Cons und ne dazugehörige Ladestation. Ansonsten kann ich dir den Pro Controller ans Herz legen - zumindest wenn man als Erwachsener auch mal spielen will,denn der ist der beste Controller,den ich je in den Händen hatte und hat eine klasse Akkulaufzeit. Es gibt noch Nintendo Labo . Das haben wir allerdings nie gekauft,weil mir das Geld für ein bisschen Pappe ,echt zu schade war .
  6. same here Da ich mit der PS5 einen weitaus größeren TV will und der dann aber nicht in die jetzige Regal Konstellation rein passt,habe ich mir gedacht : ich kaufe das TV Board nochmal in der 50 cm längeren Variante und das passende Regal oben drüber. So richtig begeistert ist meine Frau natürlich nicht,nochmal die gleichen Möbelstücke zu kaufen , "nur" für einen größeren Fernseher. O-Ton " Der alte (2013) geht doch noch"! Ich seh mich schon am Netzteil rum fummeln 👹
  7. Weil Geschmäcker nun mal verschieden sind 👍 Unser Wohnzimmer ist größtenteils in schwarz/braun gehalten und mir gefällt die Farbe Weiß einfach nicht . Als ich meine erste Playsstation hatte ,war ich jugendlich und war froh ,überhaupt eine zu haben. Heute kann ich mir meine Einrichtung selbst aussuchen - genau wie die Farbe meiner Elektronikgeräte 😁
  8. Erinnert mich mittlerweile irgendwie an Skyrim 😴 Der Onlinepart muss ja ziemlich gut laufen,wenn sie es sich erlauben können. So sehr ich es mir wünschen würde,wird dies beim nächsten GTA aber wieder alles vergessen sein und sich dann wieder wie geschnitten Brot verkaufen.
  9. Herzlichen Glückwunsch und schlafe dich nochmal richtig aus und zocke ausgiebig Ich war 30 und 36 und gerade ist so eine "Papa müde,Papa schlafen" Phase 😵Die Playstation ist fast nur noch Deko
  10. Danke - für mich beschreibt es das optimal 😁 Ich würde im echten Leben nie Trucker sein wollen (Familie selten sehen usw ) ,aber virtuell und auf YouTube interessiert mich das total und ich lerne dazu 👍 Abgesehen davon sehe ich dort Orte oder Sehenswürdigkeiten, die ich im Real Life warscheinlich nie zu Gesicht bekomme .
  11. Aber nicht jeder (bzw die wenigsten) der an Corona erkrankt bekommt gleich Covid-19? Covid-19 ist doch genauso ein schwerer Verlauf der SARS-Cov2 Erkrankung, wie die Lungenentzündung bei der Grippe . Wenn ich mich mit dem Grippe Erreger anstecke,,bekomme ich ja auch nicht sofort eine Lungenentzündung, sondern erkranke erst mal "nur " . Die Lungenentzündung ist eine Komplikation im Verlauf der Krankheit. Die wenigsten erkranken schwer, aber die die es tun ,haben ein extrem hohes Risiko daran zu versterben - vor allem als Risikopatient . Also auch genauso, wie bei der "klassischen " Lungenentzündung . Versteht mich nicht falsch. Ich sehe hier kaum einen signifikanten Unterschied. Vieles ist den Wissenschaftlern und Medizinern bis jetzt noch nicht klar ,bzw gibt es kaum validierte Daten dazu . Gibt es dazu eigentlich schon aussagekräftige Studien oder andere Forschungsergebnisse? Gerne mit Verlinkung, denn das interessiert mich wirklich sehr .
  12. Danke .ich versteh das schon. Aber die Risikogruppen unterscheiden sich nicht von denen der normalen Lungenentzündung. Ich zitiere hier einfach mal: Lungenentzündung: Komplikationen einer Pneumonie können sowohl in der Lunge als auch in anderen Organen auftreten. Eine der schwerwiegendsten Komplikationen ist die so genannte respiratorische Insuffizienz. Dabei ist der Patient nicht mehr in der Lage, selbstständig zu atmen und genügend Sauerstoff aufzunehmen. Ein schwerer Sauerstoffmangel ist die Folge. Eine Blutvergiftung (Sepsis) zählt ebenfalls zu den schlimmsten Komplikationen. Dabei werden die Erreger im ganzen Körper gestreut, so dass es in vielen Organen zu Entzündungen kommt. Beide Komplikationen erfordern unbedingt eine intensivmedizinische Behandlung mit ggf. maschineller Beatmung. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/58733/Lungenentzuendungen-oft-unterschaetzt Versteh mich nicht falsch,aber warum das jetzt so neu sein soll,erschliesst sich mir nicht . Die Prognosen waren doch schon immer schlecht,wenn man zu einer Risikogruppe gehört hat.
  13. Für mich als Laie stellt sich die Frage : Macht es einen Unterschied,wie das Lungengewebe zerstört wird,wenn der Effekt - also der Tod der Gleiche ist? Und wie hoch ist allgemein die Wahrscheinlichkeit an einer Lungenentzündung im Krankenhaus zu sterben? Ich kenne zwar die Zahlen an Todesfällen pro Jahr,aber wie sich das im Verhältnis zusammen setzt,habe ich noch nicht raus finden können. Für sich gesehen,ist das natürlich sehr schlimm und gilt zu verhindern,aber wenn man es ins Verhältnis setzt - ist es dann so überraschend?
  14. Ich bin kein Mediziner,aber ist das bei der normalen Lungenentzündung (Alveoläre Pneumonie) nicht ähnlich ? Dort können die Lungenbläschen einfach gesagt auch nicht mehr ihrer Aufgabe nach gehen. Vielleicht gibt`s ja hier jemanden,der von der Materie Ahnung hat?
  15. Ich habe leider Corona und das Wort Grippe ,in einem Absatz genannt . Warscheinlich hat dich das getriggert 😃 Ich bleibe aber bei meiner Meinung, das wir erst in ein paar Jahren ,wirklich wissen was hier los war . Ich hoffe wir ziehen die richtigen Schlüsse . Aber leider wird man ,umso älter man wird ,manchmal auch zynischer 🤔 Es wäre schön, wenn die Menschheit endlich mal aus etwas lernen könnte. Wir haben viele Baustellen und an der hier ,konnte keiner vorbei fahren - als befassen wir uns hoffentlich damit, wie wir die Strasse wieder flicken können 💪 Zum Thema Sterblichkeit bei schweren Lungenentzündungen,habe ich noch was gefunden. Ich will nichts relativieren, in puncto Gefährlichkeit von Covid-19 . Nur sieht es bei Lungenentzündungen ,die im Krankenhaus behandelt werden müssen ,allgemein nicht so rosig aus. https://www.morgenpost.de/ratgeber/article214817225/Lungenentzuendung-30-000-Tote-jedes-Jahr-in-Deutschland.html
  16. Meine Güte. Gibt's eigentlich noch eine andere Antwort ,außer solche . Wenn man nicht gleich konform mit allem ist ? Wo steht denn ,das ich Corona mit der Grippe gleich setze? Ich sage nur ,das es bei vielen anderen Erkrankungen- einschließlich Grippe , eine hohe Dunkelziffer gibt . Und das meiste sich an Glaskugel lesen orientiert- hätte,könnte,möglicherweise ,mutmaßlich usw. Es hat sich eine regelrechte Paranoia gegenüber bestimmten, ich nenn sie mal Triggerpunkten entwickelt, die die immer gleich abläuft. Die Expertise - einschließlich meiner, lässt ein fachlichen Meinungsaustausch zwischen den meisten eigentlichen kaum zu ,da es immer wieder nur Meinungen sind ,die jeder Preis geben will/muss . Mach dir einfach die Mühe und lies meine anderen Kommentare zum Thema und dann änderst du deine Interpretation bestimmt 😉
  17. Leider wieder nur "möglicherweise" . Dieses Wort lese ich seit Beginn von Corona ,einfach zu oft . Faktenlagen ändern sich stetig und das macht es immer schwer. Wie hoch die Dunkelziffer der Grippe wohl liegt ? - jedes Jahr. Ich denke das ganze wird erst Jahre danach ,wirklich evaluierbar sein . Aber bis dahin plagen wir uns wieder mit anderen Problemen rum.
  18. Genau aus dem Grund ,alle Emails Aktuell halten und vor allem die echten Daten angeben . Wie oben schon gesagt, wird man dann bei etwaigen Problemen ,kaum Chancen auf Wiederherstellung haben, da ja dann nicht nur das Passwort vergessen wurde . Ich habe mir extra mehrere Email Adressen angelegt ( eine für Foren und son Zeug und eine für wichtige Dinge )
  19. Habe ich bis vor einem halben Jahr auch noch so gesagt und DANN habe ich die Demo vom Eurotruck Simulator 2 (PC) ausprobiert 😅 Mittlerweile spiele ich nur noch selten etwas anderes und spiele schon mit dem Gedanken mir Lenkrad+Pedale+ Shifter zu kaufen. Gerade beim Eurotruck Simulator 2 und American Truck Simulator ,ist die Mod- Community riesig und erinnert mich fast ein wenig an die Skyrim Modding Szene . Ich kann dir nicht einmal sagen, weshalb es mich so gepackt hat . Ich kann Orte befahren ,die ich im Real Life nicht so einfach erreichen könnte . Die Motivationskurve ist hoch ,weil man immer weiter aufsteigt im Level und damit verbunden, seine Skills aufleveln kann, Geld verdient um sich etwas Neues zu kaufen (Trucks,Tuning,Mitarbeiter, Garagen) . Und so ähnlich wird es bei allen Simulatoren sein. Je nach Realismus, kann man so einen kleinen Eindruck über bestimmte Beruf(ungen) bekommen .
  20. Das Problem an der ganzen Berichterstattung zu Corona ,liegt meiner Meinung nach, an der Art wie das geschieht. Die Menschen werden fast 24/7 mit dem Thema konfrontiert und sollen anscheinend NUR noch daran denken . Egal in welchem Medium du dich aufhältst ,wirst du Zwangsinformiert - so nenne ich das einfach mal . Was mich am meisten stört ,ist der Fokus auf besonders dramatische, oder negative Berichterstattung. Selbst auf Zeit Online muss ich mittlerweile ganz weit runter scrollen ,um mal auf andere Themen zu stoßen . Auf manchen Fernsehsendern läuft in einer Werbepause 3-4 mal was zum Thema Corona . Irgendwelche Email Anbieter und dergleichen schicken dir Emails mit dem Betreff : Wir sind für dich da . Derweil gibt's trotz alledem so viel Gutes ,was aus der Situation hervor geht. -Kreativ werdende Menschen, die sich wieder auf gegenseitige Unterstützung konzentrieren. -Beschäftigung mit der eigenen Gesundheit und was man vielleicht ändern kann ,damit man gesünder durchs Leben kommt. -Dankbarkeit ( meine zynischer Zwilling ,denkt an Heuchelei) gegenüber Berufsgruppen ,die man vorher kaum wahr genommen hat . Aus allem schlechten ,geht auch immer etwas gutes hervor und das wird mir in den ganzen Debatten viel zu wenig thematisiert.
  21. Erinnert mich an Detroit Become Human 😁
  22. Ab dem Satz bin ich leider ausgestiegen 🙃 Du hast keine Kinder und weißt jetzt schon, dass das alles einfach zu handhaben ist ? Deine Weitsicht möchte ich haben . Meine Idee ist ein vertraglich festgehaltenes Arbeitszeitmodell. Warum soll es dann Unfrieden geben? Hier geht's doch nicht darum ,wie jemand Lust hat zu arbeiten ,sondern wie er das am besten in sein Leben integrieren kann -mit Kindern . Jeder kann kann und soll seine Meinung haben, aber bitte nicht über Dinge sprechen, mit denen man noch nicht konfrontiert wurde .
  23. Was ist daran denn nicht nachzuvollziehen? Wenn jemand Beruf und Familienleben so gut es geht, unter einen Hut bringen will ? Vielleicht ändert sich deine Ansicht, wenn du mal Kinder hast, denn dann ist das doch nich mehr so einfach 😉 Dann verstehst du vielleicht, wieso manche Arbeitnehmer beispielsweise nur Früh arbeiten wollen ,damit sie am Nachmittag und Abend Zeit mir den Kindern oder dem Partner verbringen können . Du arbeitest die ganze Woche spät ,siehst deine Kinder vll am Abend für ne Stunde oder musst Nachtschichten schieben ,wo du am Tag natürlich schlafen musst . Was ist daran verwerflich ,wenn man das eben nicht will ?
  24. Und genau das ist der Punkt. Es gibt Krankenhäuser,die ihren Mitarbeitern zum Beispiel die Möglichkeit geben,in alternativen Arbeitszeitmodellen eingestellt zu werden z.b. nur Frühschicht ,nur Nacht usw. Und das muss Flächendeckend angeboten werden. Wie wäre es mit Kinderbetreuung direkt im Krankenhaus,oder Anbau. Pflege ist für mich Pflege - egal ob ich jetzt in einem Krankenhaus/Altenheim/Ambulante Pflege angestellt bin. Man muss endlich mal weg,von den immer alten Denkschemata und alternative Lösungen ausarbeiten. Edit: Ich habe selbst in der Pflege gearbeitet .
×
×
  • Neu erstellen...