Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Mr.Ash

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.670
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Mr.Ash

  • Rang
    Erleuchteter

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn die PS5 natives 4K inkl. 60 FPS beherrscht (wovon ausgegangen werden darf), dann sind Skalierungsverfahren wie Checkerboard & co. quasi überflüsig. Wie ich schon mal erwähnt habe, bringt alles über 60 FPS kaum noch etwas, bzw. ist für den Durchschnittsspieler kaum noch zu erkennen. Ich wäre jedenfalls völlig überrascht wenn sich Sony hier für den kastrierten Weg entscheiden würde. Wenn also im Jahre 2021 die PS5 erscheint, wird deren verbaute Hardware locker 4K/60Hz bei ca. 500€ packen können, das sagt mir zumindest meine Glaskugel .
  2. Also den Unterschied zwischen 30 und 60 FPS ist schon noch sehr gut erkennbar, ab 90 FPS und mehr wirds dann schon sehr schwierig und 120 FPS braucht kein Mensch mehr bzw. ist nur noch bei VR sinnvoll. Ich muss dann immer wieder schmunzeln wenn ich so aud dem PC Lager höre "meine neuen GraKa schafft bei Spiel XY über 200 FPS, sieht hammer geil aus!". Man könnte der gleichen Person das Spiel in "nur" 60-90 FPS vorspielen und er/sie würde keinen Unterschied feststellen. Es kam mal das Beispiel mit Kampfpiloten, doch deren Anforderung an Wahrnehmung unterscheidet sich doch ein bishen von der üblichen Wahrnehmusgsfähigkeit eines durchschnittlichen Spielers . Ich für meinen Teil bin auch mit 30 FPS absolut zufrieden, 60 FPS sind natürlich besser . Viel wichtiger finde ich, dass die FPS konstant bleiben, also lieber konstante 30 FPS als schwankende 60 FPS. Was 4K anbelangt, so macht dies erst ab Diagonalen von 55 Zoll wirklich Sinn, derunter sieht man bei normalen Sitzabstand von 2-3m kaum einen Unterschied. Aber Sony wird sich mit der PS5 wohl nicht lumpen lassen und die nativen 4K ohne upscaling anpeilen. Das ist durchaus schon heute mit 500€ Hardware möglich, sofern Sony nicht vor hat auch mit der Hardware ordentlich Geld zu verdienen. Schon mit der PS4 lag Sony nur knapp über dem Produktionspreis, Geld wird hauptsächlich mit Lizenzen und Software verdient.
  3. Wenn Sony tatsächlich erst jetzt jemanden für die PS5 Maketingkampagne sucht, dann wird das Gerät wohl frühestens gegen Ende 2020 erscheinen (ich tippe auf Frühjahr 2021). Wie dem auch sei, von einer PS5 erhoffe ich mir vor allem eine Laufruhe à la Xbox one/X. So gut die heutigen PS4 Spiele auch aussehen mögen, wenn die Konsole nach weniger als 5min nur noch wie ein Düsenjet klingt, macht mir das Spiel keinen Spass mehr (so geschehen z.B. bei God of War). Selbst auf der Nintendo Switch nervt deren kleiner penetranter Lüfter beim Spielen. Das ist der einzige Punkt für den ich M$ wirklich loben kann, da haben sie aus der lärmenden XB360 wirklich ihre Lehren gezogen. Daher hoffe ich neben der Laufruhe auch auf eine PS4 Abwärtskompatibilität, damit ich diese Spiele auch ohne ohrenbetäubenden Lärm nachholen kann .
  4. Mr.Ash

    Mega Man 11 - Accolades-Trailer zeigt positive Pressestimmen

    Ich warte immer noch auf den Tailer mit den negativen Pressestimmen...
  5. Ich habe dieses Spiel gelernt zu hassen (damals auf der PS2, später auf der Wii). Nicht weil das Spiel an sich schlecht wäre, sondern wegen dem Getrommel auf dem dazugehörigen "Controller". Wenn man selbst spielt fällt einen das kaum auf, doch wenn die Kollegin nebenan stundenlang auf den Trommeln rumhämmert, dann zehrt das tierisch an den Nerven. Auch ein Grund warum wir das Spiel nicht mehr an unseren Vereinsanlässen aufstellen, das getrommel wird für Dritte irgendwann einfach unerträglich. Wenn es doch wenigstens ein richtiges, voluminöses und angenehmes Trommelgeräusch wäre, doch es ist einfach nur Plastik-Geschäpper. Davon mal abgesehen macht Taiko richtig Spass und das extrem simple Gameplay fesselt einen sundenlang (sehr zum Leidwesen aller anderen) .
  6. Lange habe ich auf eine Retail Version hingefiebert, irgendwann ging die Hoffunung verloren und ich habe digital zugeschlagen, und nun kommt doch noch die Retail Version -.- . Obwohl diese Nachricht eigentlich positiv ist, komme ich mir als Retail Verfechter doch etwas verarscht vor, denn die digitale Version lässt sich ja bekanntlich nicht mehr loswerden. So gesehen werde ich mir die Retail Version zwar irgendwann holen, dann aber nur vom 5€ Grabbeltisch.
  7. Ich bin weder allwissend, noch verfüge ich über besondere Kräfte oder will die Geschichte der Videospiele umschreiben. Ich halte mich einfach auch an Fakten, und wenn dies mit der Weltanschau einzelner nicht vereinbar ist, so ist das halt deren Problem . Ich bin ja der Meinung, dass ein Forum wie dieses genau dazu da ist Meinungen auszutauschen und darüber zu diskutieren. Aber anscheinend gibt es immer wieder welche, die an dieser Art von Austausch nicht interessiert zu sein scheinen, bzw. nur das hören wollen was mit der eigenen oder allgemeinen Meinung überein stimmt . Das machen dann Sprüche wie "der Klügere" und so auch nicht wirklich besser.
  8. Genau so gab es davor auch schon Ego-Shooter und RPG's, ist also auch nichts neues. Ich kann mich daran erinnern auf dem guten alten Mega Drive auch schon "ähnliche" Ego-Shooter wie Battle Frenzy oder Zero Tolerance gespielt zu haben, und die stammen aus dem gleichen Jahr wie das erste System Shock . Ich würde daher eher behaupten, dass diese Art von Spielen zu der damaligen Zeit eher einfach angesagt waren, bzw. ähnliche Ideen in den Köpfen der Entwickler rumschwirrten. Aber System Shock als Urvater aller nachfolgenden Ego-Shooter mit RPG Elementen darzustellen halte ich doch für arg übertrieben .
  9. Und doch geht es in dieser News genau um dieses Reboot/Remake und nicht darum was das Spiel in der Vergangenheit war . Und genau das ist der springende Punkt, denn praktisch alles bisher gezeigte wirkt unspektakulär, langweilig und altbacken (genau wie bei Duke Nukem Forever). Aus meiner Sicht wirkt alles bisher gezeigte dem "Klassiker" nicht gerecht. Daher wage ich schon jetzt vorsichtig zu behaupten, dass selbst Fans des Originals wohl eine herbe Enttäuschung erleben werden. Aber wie schon mehrfach gesagt, ich lasse mich stehts gerne positiv überraschen .
  10. Ich vergleiche das im Prinzip ein wenig mit Titeln wie z.B. Jumping Flash oder Valkirya Chronicles. Absolut spezielle Spiele mit einzigartigem und tollem Gameplay, aber von Klassiker oder gar inspirierenden/wegweisenden Titel würde hier auch niemand sprechen. Es ist und bleibt was spezielles, die einen spricht es an, die anderen eben nicht. Und genau so geht's mir mit System Shock, was ich so vom Reboot gesehen haben macht bisher kaum Lust auf mehr. Dazu kommen noch die ganzen Entwicklungskapriolen à la Duke Nukem Forever, was mich auch nicht unbedingt positiv zu stimmen vermag .
  11. Ich mag diese ganzen Charakter Trailer überhaupt nicht, aber hey, Mila ist zu sehen . Neben Soul Calibur, KOF und ein paar weiteren Anime-Basierten Prüglern, ist und bleibt DOA für mich die lieblings Beat'em up Serie. Werde ich mir, wie schon die Vorgänger, sehr wahrscheinlich direkt beim Release holen.
  12. Ich bin zwar kein PC Spieler, aber System Shock habe ich damals, trotz der hoffungslos überladenen Steuerung, gar nicht mal so schlecht empfunden. Die Atmosphäre war wirklich klasse und bedrückend, doch als Klassiker würde ich das Spiel trotzdem nicht bezeichnen . Ich befürchte nach wie vor ein zweites Duke Nukem Forever, und der nun gezeigte Trailer bestärkt mich sogar in dem Gefühl. Viel gebe ich also nicht mehr auf das Spiel, trotzdem lasse ich mich gerne positiv überraschen .
  13. Ganz ehrlich, das sieht total langweilig aus, dazu noch völlig unpassende Musik. Dieser lahme railer macht jedenfalls nicht gerade Lust auf mehr . Mehr und mehr glaube ich, dass dieses Spiel kaum noch was wird.
  14. Eine wirkliche Verbindung zu Kojima wird wohl kaum dahinter stecken. Davon abgesehen wirkt das gezeigte auf mich eher unspektakulär. Auch stimmt mich die Ankündigung von 64 Spieler gleichzeitig online nicht gerade positiv, denn das deutet darauf hin, dass es wohl kaum einen vernünftigen Storymodus für offline Single oder Multiplayer geben wird. Lasse mich gerne positiv überraschen, doch viel gebe ich momentan nicht auf dieses Projekt .
  15. Das ist natürlich nur eine Vermutung meinerseits . Doch sollte es wirklich so sein, dann wäre höchstens eine Collection auf Nintendo Geräten denkbar. Dem wirkt aber die allseits bekannte Geldgier seitens Nintendo wiederum entgegen. Statt einer günstigen Collection bietet Nintendo die Titel lieber einzeln zu überhöhten Preisen im eShop an (was scheinbar leider zu funktionieren scheint, Nintendo Spieler lassen sich offenbar leicht über den Tisch ziehen). Alles Gründe warum ich Nintendo seit Jahren (genau genommen seit Wii/DS Zeiten) nicht mehr so positiv gegenüber stehe .
×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.