Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Daniel Bubel

Redakteur
  • Gesamte Inhalte

    4.175
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    40

Reputationsaktivitäten

  1. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from thebourbonkid88 in World War Z - Neuer Gameplay-Trailer stellt die Klassen vor   
    Saber Interactive und IGN haben einen neuen Gameplay-Trailer zum kommenden Horror-Actiontitel World War Z veröffentlicht, in dem die sechs spielbaren Klassen vorgestellt werden. Diese heißen Exterminator, Fixer, Gunslinger, Hellraiser, Medic und Slasher und verfügen über jeweils eigene Fähigkeiten und Waffensets.
     
    Während der Hellraiser beispielsweise vermehrt auf den Einsatz von Sprengstoffen setzt, konzentriert sich der Medic auf Heilung, wobei der Fixer seine Kollegen mit Munition versorgen kann.
     
    Im folgenden Video seht ihr die Klassen in Aktion:
     
     
    World War Z erscheint im nächsten Jahr unter anderem für die PlayStation 4.
     
    Danke an @BiGBuRn83 für den Hinweis!
     
    Quelle: YouTube
  2. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from Sienanntenihn Mücke in Detroit: Become Human - Hat sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft   
    Wie Entwickler Quantic Dream und Sony bekannt gegeben haben, konnte sich der PlayStation 4-Exklusivtitel Detroit: Become Human seit Release am 25. Mai diesen Jahres mehr als 2 Millionen Mal verkaufen.
     
    Das ist ein toller Meilenstein für einen ausgezeichneten Titel, der uns auch im Test begeistern konnte. Dabei störten kleinere Schwächen in der Erzählung weniger als erwartet, da die daraus resultierenden Emotionen so zu beeindrucken vermochten.
     

    Detroit: Become Human auf Amazon bestellen

     
    Folgend könnt ihr euch noch einen Trailer zum Exklusivtitel ansehen:
     
     
    Quelle: Twitter
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  3. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from Sienanntenihn Mücke in Detroit: Become Human - Hat sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft   
    Wie Entwickler Quantic Dream und Sony bekannt gegeben haben, konnte sich der PlayStation 4-Exklusivtitel Detroit: Become Human seit Release am 25. Mai diesen Jahres mehr als 2 Millionen Mal verkaufen.
     
    Das ist ein toller Meilenstein für einen ausgezeichneten Titel, der uns auch im Test begeistern konnte. Dabei störten kleinere Schwächen in der Erzählung weniger als erwartet, da die daraus resultierenden Emotionen so zu beeindrucken vermochten.
     

    Detroit: Become Human auf Amazon bestellen

     
    Folgend könnt ihr euch noch einen Trailer zum Exklusivtitel ansehen:
     
     
    Quelle: Twitter
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  4. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from Sienanntenihn Mücke in Detroit: Become Human - Hat sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft   
    Wie Entwickler Quantic Dream und Sony bekannt gegeben haben, konnte sich der PlayStation 4-Exklusivtitel Detroit: Become Human seit Release am 25. Mai diesen Jahres mehr als 2 Millionen Mal verkaufen.
     
    Das ist ein toller Meilenstein für einen ausgezeichneten Titel, der uns auch im Test begeistern konnte. Dabei störten kleinere Schwächen in der Erzählung weniger als erwartet, da die daraus resultierenden Emotionen so zu beeindrucken vermochten.
     

    Detroit: Become Human auf Amazon bestellen

     
    Folgend könnt ihr euch noch einen Trailer zum Exklusivtitel ansehen:
     
     
    Quelle: Twitter
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  5. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from Sienanntenihn Mücke in Detroit: Become Human - Hat sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft   
    Wie Entwickler Quantic Dream und Sony bekannt gegeben haben, konnte sich der PlayStation 4-Exklusivtitel Detroit: Become Human seit Release am 25. Mai diesen Jahres mehr als 2 Millionen Mal verkaufen.
     
    Das ist ein toller Meilenstein für einen ausgezeichneten Titel, der uns auch im Test begeistern konnte. Dabei störten kleinere Schwächen in der Erzählung weniger als erwartet, da die daraus resultierenden Emotionen so zu beeindrucken vermochten.
     

    Detroit: Become Human auf Amazon bestellen

     
    Folgend könnt ihr euch noch einen Trailer zum Exklusivtitel ansehen:
     
     
    Quelle: Twitter
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  6. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from Sienanntenihn Mücke in Detroit: Become Human - Hat sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft   
    Wie Entwickler Quantic Dream und Sony bekannt gegeben haben, konnte sich der PlayStation 4-Exklusivtitel Detroit: Become Human seit Release am 25. Mai diesen Jahres mehr als 2 Millionen Mal verkaufen.
     
    Das ist ein toller Meilenstein für einen ausgezeichneten Titel, der uns auch im Test begeistern konnte. Dabei störten kleinere Schwächen in der Erzählung weniger als erwartet, da die daraus resultierenden Emotionen so zu beeindrucken vermochten.
     

    Detroit: Become Human auf Amazon bestellen

     
    Folgend könnt ihr euch noch einen Trailer zum Exklusivtitel ansehen:
     
     
    Quelle: Twitter
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  7. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from Sienanntenihn Mücke in Detroit: Become Human - Hat sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft   
    Wie Entwickler Quantic Dream und Sony bekannt gegeben haben, konnte sich der PlayStation 4-Exklusivtitel Detroit: Become Human seit Release am 25. Mai diesen Jahres mehr als 2 Millionen Mal verkaufen.
     
    Das ist ein toller Meilenstein für einen ausgezeichneten Titel, der uns auch im Test begeistern konnte. Dabei störten kleinere Schwächen in der Erzählung weniger als erwartet, da die daraus resultierenden Emotionen so zu beeindrucken vermochten.
     

    Detroit: Become Human auf Amazon bestellen

     
    Folgend könnt ihr euch noch einen Trailer zum Exklusivtitel ansehen:
     
     
    Quelle: Twitter
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  8. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from joschi486 in PS4 Firmware 6.20 - Steht ab sofort zum Download bereit   
    Wer derzeit seine PlayStation 4-Konsole einschaltet, dürfte sich über den Hinweis freuen, dass ein neues Systemsoftware-Update zum Download bereit steht. Der Softwareflicken mit der Versionsnummer 6.20 ist 447,2 MB groß und bringt folgendes mit sich: Es verbessert die Systemleistung.
     
    Je nach Einstellung eurer Konsole sollte es bereits heruntergeladen sein und zur Installation auf euch warten. Ansonsten gilt, dass ihr warten müsst bis der Download abgeschlossen ist, ehe ihr auf die Netzwerkfunktionen der Konsole zurückgreifen könnt.
     

  9. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from OG Loc in [Angebot] Media Markt - PlayStation 4 Pro, Bundle und PS VR im Angebot   
    Wer sich kurz vor Weihnachten noch mit dem Gedanken herumschlägt, sich eine neue PlayStation 4 Pro-Konsole, ein attraktives Bundle für Sportspielfans oder eine EIntrittskarte in die virtuelle Realität zu sichern, der sollte einen Blick auf die Angebote bei Media Markt werfen, wo - oh Zufall - eben jene von mir aufgezählte Produkte zum günstigen Preis erhältlich sind.
     
    So bekommt ihr eine
     
    PlayStation 4 Pro für 297 € statt 399 € PlayStation 4 Pro + FIFA 19 für 339 € statt 439 € PlayStation VR-Headset + Kamera + VR Worlds Voucher für 195 € statt 299 € Firewall Zero Hour + PS VR Aim Controller für 79,99 € statt 109,99 €  
    Ist etwas für euch dabei? Was haltet ihr von den Deals?
     
    Über den Kauf über unsere Media Markt Affiliate-Links unterstützt ihr das PS4-Magazin ohne weitere Kosten
  10. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from joschi486 in PS4 Firmware 6.20 - Steht ab sofort zum Download bereit   
    Wer derzeit seine PlayStation 4-Konsole einschaltet, dürfte sich über den Hinweis freuen, dass ein neues Systemsoftware-Update zum Download bereit steht. Der Softwareflicken mit der Versionsnummer 6.20 ist 447,2 MB groß und bringt folgendes mit sich: Es verbessert die Systemleistung.
     
    Je nach Einstellung eurer Konsole sollte es bereits heruntergeladen sein und zur Installation auf euch warten. Ansonsten gilt, dass ihr warten müsst bis der Download abgeschlossen ist, ehe ihr auf die Netzwerkfunktionen der Konsole zurückgreifen könnt.
     

  11. Haha
    Daniel Bubel got a reaction from sunn_o_ in Pornhub - Der Jahresrückblick offenbart: PS4-Nutzer sind am aktivsten   
    Bevor wir uns alle den obligatorischen und unterm Strich doch häufig recht ähnlichen Videospiel-Jahresrückblicken des ausklingenden Jahres 2018 widmen, dürfen wir uns erst einmal über den der weitläufig bekannten (ich mutmaße das) Seite Pornhub freuen. Diese hat wieder einmal die ein oder andere recht interessante Statistik veröffentlicht, von denen wir an dieser Stelle nicht einmal einen Bruchteil zeigen können und wollen.
     
    Da wir hier allerdings auch nichts verstecken wollen, reicht ein Klick auf die unten stehende Quellenangabe. Aber Vorsicht, die Inhalte sind bei näherer Betrachtung nicht unbedingt Arbeitsplatz-tauglich und auch in der Straßenbahn oder anderen öffentlichen Orten selten geduldet.
     
    Was direkt ersichtlich wird, ist das PlayStation-Benutzer die größten Wi... den meisten Traffic verursachen. Für immerhin 54,4 % ist die "Best place to Play"-Floskel kein reiner Werbeslogan. Und auch die PS Vita sorgt für 7,3 % weitere Prozent. Das ist immerhin ein Zuwachs von 50 % im Vergleich zum Vorjahr. Todgesagte leben länger, oder wie war das?
     
    Microsofts Xbox macht es sich immerhin auf em zweiten Platz bequem. Mit 33 % ebenfalls keine schlechte Leistung kann man da sagen. Die Nintendo Switch findet man in der Auflistung nicht, immerhin verfügt die Konsole über keinen Browser. Dafür kommt der Touchscreen der WiiU noch häufiger zum Einsatz.
     

     
     
    Zu den wichtigsten Suchanfragen des Jahres zählen übrigens Fortnite und Bowsette (Platz 2 und Platz 9), was einiges über uns Menschen auszusagen scheint. Ohne werten zu wollen, bleibt anzumerken, dass der Videospielhit einen größeren Einfluss auf unsere Regungen gehabt zu haben scheinen als ... sagen wir mal Brüste und andere sexy primäre Geschlechtsmerkmale.
     
    Pornhub schreibt dazu noch:
     
    "Als im April die Server von Fortnite unerreichbar waren, stiegen die Suchanfragen um 60 % innerhalb von 24 Stunden an"
     
    Diese und viele weitere, nur entfernt Videospiel-bezogene Statistiken und Anekdoten findet ihr über einen Klick auf unsere Quellenangabe:
     
    Quelle
  12. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from Prodigy in [Test] - Prey: Mooncrash   
    Vor etwas mehr als einem Jahr veröffentlichten Bethesda und Arkane Studio mit Prey das Reboot eines ursprünglich 2006 für den PC und Xbox360 erschienen Ego-Shooters. Das sorgte einerseits zwar für nicht nur positive Stimmen, da von den ursprünglichen Einflüssen bis auf den Namen nichts mehr zu erkennen war. Andererseits schaffte es das Entwicklerstudio aufgrund des Gameplays bei Kritikern wie Genrefans zu punkten. Ob die  überraschend angekündigte Erweiterung Prey: Mooncrash das ebenfalls schafft, soll der folgende Test klären.
     
     
     
    Irgendjemand hat einmal gesagt, oder es an irgendeiner Stelle geschrieben, dass Arkane Studio die besten Spiele macht, die niemand spielt. Vermutlich war es ein englischsprachiges Review, klingt doch "the best games no one plays" um einiges besser, beziehungsweise weniger sperrig. So oder so ist da aber leider etwas Wahres dran. Gefühlt - und damit beginnen wir diesen Bericht auf einer eher subjektiven Note - verkaufen sich deren Spiele gerade ausreichend genug, um eine treue Fanbase aufzubauen und Bethesda dazu zu bewegen, mehr Geld in weitere Projekte zu investieren. Ob das aus finanzieller Sicht betrachtet clever ist oder nicht, sei mal dahingestellt, aus unserer Sicht, die wir als Spieler von den Werken profitieren, ist es aber eine gute Einstellung des Publishers.
     
    Denn eine Stärke von Arkanes Spielen ist das grandiose Level- und Spieldesign, das - auch objektiv betrachtet - mit dem zu dem Besten gehört, das man auf dem Spielemarkt finden kann. Spieler, die das zu schätzen wissen, freuen sich demnach auch meist auf einen Nachfolger oder Erweiterungen zu etablierten Marken. Zumindest wenn sie diese dann auch genießen können. Während Dishonored: Der Tod des Outsiders glücklicherweise als Standalone-DLC veröffentlicht wurde, quasi als eigenständiges Spiel, geht man mit Prey: Mooncrash einen anderen Weg. Wer den Titel spielen möchte, braucht das im letzten Jahr veröffentlichte Hauptspiel. Und wer das nicht (mehr?) besitzt, muss es sich eben nochmals zulegen. Das ist schade, denn bei einer UVP von 19,99 € für die Erweiterung, werden so insgesamt mindestens mal 35 bis 40 € fällig - zumindest wenn das Hauptspiel im Angebot ist.
     
    Was nun klingen mag wie Kritik am Konzept des DLC als solchen, ist keine. Im Vordergrund der Kritik steht vielmehr der Fakt, dass man länger als ein Jahr wartete, um diesen anzukündigen und zu veröffentlichen. Und das ist bei aller Liebe für ausgereifte und vollwertige Erweiterungen dennoch zu lange. Hätte ich Prey nicht digital gekauft, ich würde an dieser Stelle nicht darüber berichten können, was der Mooncrash-DLC zu bieten hat. Ich betrachte mich nicht als Sammler und verkaufe Singleplayer-Spiele nach Erreichen des Endes gerne mal, beziehungsweise tausche ich sie ein. Da ich damit gewiss kein Einzelfall bin, prophezeie ich an dieser Stelle einfach mal, dass der überraschende Release nicht in allzu hohen Verkaufszahlen münden wird.
     

     
    Und das wäre äußerst schade, verpassen Spieler dann doch einen hervorragenden Titel. Und zwar einen, der auch wunderbar als eigenständige Episode funktioniert hätte, sind die Story-Bezüge zum Hauptspiel doch lediglich oberflächerlicher Natur. Statt die Geschichte fortzusetzen oder aus einer anderen Perspektive zu erzählen, schlüpft man in die Rolle eines Hackers, der für Kasma Corp, einen direkten Konkurrenten der aus Prey bekannten TranStar, arbeitet, auch wenn das nicht ganz freiwillig geschieht. Doch der Deal klingt gut. Möchte man seine Freiheit erhalten, gilt es die Daten vom Ende einer Mondstation des besagten Konkurrenten in Form einer Simulation zu sichten. So muss man nach und nach in die Rollen verschiedener Besatzungsmitglieder schlüpfen und aus deren Perspektive dem von den Typhon genannten Außerirdischen herbeigeführten Untergang beiwohnen. Mit den Ereignissen des Hauptspiels hat das freilich nichts zu tun.
     
    Nach und nach übernimmt man hier die Kontrolle über fünf verschiedene Charaktere, die über jeweils unterschiedliche Fähigkeiten und Spezialisierungen verfügen und deren Freischalten an verschiedene Bedingungen geknüpft ist. Psi-Experte Andrius muss lediglich einen Weg finden, den Mond zu verlassen, um den nächsten Charakter freizuschalten. Für wieder andere müssen spezielle Quests erledigt, oder die Leichen der Besatzungsmitglieder gefunden werden, damit diese im nächsten Durchgang zur Verfügung stehen. Nächster Durchgang?, wird sich jetzt der Fan des Hauptspiels wundern.
     
    Bei Mooncrash handelt es sich um ein Spiel mit Roguelike-Elementen. Stirbt man mit einer Figur, schlüpft man in die Rolle der nächsten, sollte diese freigeschaltet sein. Hat man alle vorhandenen Charaktere durch, startet die Simulation - und somit das Spiel - neu. Sprich, man fängt mit der ersten Figur an ihrem Startpunkt an. Dabei bleiben allerdings bestimme Fortschritte immer erhalten. Beispielsweise besondere Fähigkeite, gesammelte Blaupausen, die zur Herstellung neuer Gegenstände benötigt werden, aber auch geöffnete Wege und freigelegte Zugänge, die wiederum auch von anderen Charakteren genutzt werden können. So bleibt zwar der Levelaufbau prinzipiell immer gleich, wird aber mit der Zeit erweitert oder offenbart neue Herangehensweisen an eine Aufgabe. Und auch getötete Gegner bleiben (meist) bis zum Reset der Simulation im digitalen Jenseits. Der Wiederspielwert der Szenarien profitiert davon enorm. Es gibt nämlich auch abseits der Wege einiges zu entdecken. Das Leveldesign ist hier - wie von Arkane nicht anders zu erwarten - grandios und über alle Zweifel erhaben.
     
    Desweiteren schaltet man durch einen Großteil aller ausgeführten Aktionen - wie beispielsweise durch das Ausschalten von Feinden oder wenn man neue Gebiete und Geheimnisse entdeckt - auch sogenannte Simulationspunkte frei, die man vor dem Start einer Episode in bessere Ausrüstungs- und Heilgegenstände investieren kann. Dadurch lassen sich bestimmte Herausforderungen, die beim ersten Durchgang unmöglich erscheinen, bei einem zweiten Versuch leichter bewältigen. Da kommt es dem Spiel auch zugute, dass man über die gesamte Bandbreite der aus dem Hauptspiel bekannten Waffen und Hilfsmittel verfügen kann. Experimentieren wird auch hier belohnt und Konfrontationen gleichen sich nur selten. Dafür sorgen auch die neuen Gegnerytpen, die einem das (Über-)Leben zur Hölle machen können. Hier gilt es Taktiken und Bewegungsmuster sowie Schwachstellen zu erlernen und diese nutzen zu können.
     

     
    Aber nur durch Auswendiglernen wird man die immerhin gut zwanzig Stunden andauernde Kampagne nicht bewältigen können. Denn je mehr Zeit man innerhalb der Simulation verbringt und je häufiger man stirbt, umso schwerer gestaltet sich auch die Flucht. Mit der Zeit steigt eine dazugehörige Leiste und Gegner werden stärker oder deren Platzierung ändert sich plötzlich. Wer Prey kennt - und das ist immerhin der Baum, den ich hier anbelle - weiß wie intensiv der Nervenkitzel sein kann, wenn man hinter jedem Stein, jedem Mülleimer oder Kaffeetasse einen sich tarnenden Gegner vermuten muss.
     
    Technisch hat sich Mooncrash kaum weiterentwickelt. Der DLC sieht so aus und fühlt sich auch so an, wie es die Vollversion des Hauptspiels nach ein paar Monaten Optimierungsarbeit tat. Das bedeutet in diesem Fall, dass der Titel stabil und flüssig läuft und auch das Gunplay durchaus zu überzeugen weiß. Gleiches gilt für das ohnehin ausgezeichnet gelungene Sound- und Musikdesign. Die Bildschirmtexte sind übrigens deutsch und gleiches gilt auch für die Synchronisation des Titels.
     
    Allerdings setzt Arkane den Fokus ohnehin nicht auf die Story des Spiels, sondern auf die Stärken des neugewählten Genres. Es steht die Variation im Vordergrund, das Gameplay als solches. Die verschiedenen Handlungsstränge samt übergeordneteter Erzählung sind zwar nett, aber erreichen niemals die Qualität des ursprünglichen Spiels. Dass dies aber nicht negativ auffällt, spricht für die Entwickler und für den experimentellen Ansatz, den sie wählten.
     

     
    FAZIT
     
    Mooncrash ist ein DLC wie aus dem Bilderbuch. Klar, die Veröffentlichungsstrategie dahinter mag Murks sein und letztlich dafür sorgen, dass nur wenige Spieler in den Genuss dieser Erweiterung kommen. Aber abgesehen davon repräsentiert er beinahe alles, was man sich wünschen kann. Statt die Geschichte lediglich zu ergänzen oder zu erweitern, statt eine neue erzählerische Perspektive ins bekannte Spiel zu bringen, wählt Arkane Studio den Weg des Unerwarteten. Sie machen aus dem Action-Adventure im Ego-Shooter-Gewand ein Roguelike-Metroidvania, verändern das Genre also kurzerhand und geben dem Spieler so eine noch direktere Kontrolle über den weiteren Verlauf. 
     
    Die Variation des Immergleichen hat schon bei anderen Titeln sehr gut funktioniert, aber selten im Gesamten so harmoniert wie hier. Die verschiedenen Fähigkeiten und daraus resultierenden Herangehensweisen sind in Kombination mit dem zum Experimentieren einladenden Gameplay eine wahre Freude. Hier gibt es nicht einen Charakter, den man nach seinen Wünschen anpassen kann, sondern gleich fünf, die allesamt eine eigene Spezialisierung vorweisen können. Und die allesamt ihren eigenen kleinen Beitrag zur Vollendung der Simulation leisten können und müssen.
     
    Prey: Mooncrash ist eine mutige Erweiterung, in vielerlei Hinsicht, wird doch der Wechsel des Genres beispielsweise jenen nicht gefallen, die eine spannende Story erwarten. Und dennoch ist es gerade deshalb eine der besten Erweiterungen gemessen an dem, was man von einem Add-On derzeit zu erwarten hat. Sie ist anders, frisch und eine Variation dessen, was das Hauptspiel bietet. Wer Prey besitzt, sollte die knapp 20 € investieren und darf sich anschließend zu dem Kreis jener Personen zählen, die eine der derzeit besten Spieleschmieden aktiv unterstützen. Denn dass Arkane Studio genau das ist, haben sie hier wieder einmal bewiesen.
  13. Haha
    Daniel Bubel got a reaction from sunn_o_ in Pornhub - Der Jahresrückblick offenbart: PS4-Nutzer sind am aktivsten   
    Bevor wir uns alle den obligatorischen und unterm Strich doch häufig recht ähnlichen Videospiel-Jahresrückblicken des ausklingenden Jahres 2018 widmen, dürfen wir uns erst einmal über den der weitläufig bekannten (ich mutmaße das) Seite Pornhub freuen. Diese hat wieder einmal die ein oder andere recht interessante Statistik veröffentlicht, von denen wir an dieser Stelle nicht einmal einen Bruchteil zeigen können und wollen.
     
    Da wir hier allerdings auch nichts verstecken wollen, reicht ein Klick auf die unten stehende Quellenangabe. Aber Vorsicht, die Inhalte sind bei näherer Betrachtung nicht unbedingt Arbeitsplatz-tauglich und auch in der Straßenbahn oder anderen öffentlichen Orten selten geduldet.
     
    Was direkt ersichtlich wird, ist das PlayStation-Benutzer die größten Wi... den meisten Traffic verursachen. Für immerhin 54,4 % ist die "Best place to Play"-Floskel kein reiner Werbeslogan. Und auch die PS Vita sorgt für 7,3 % weitere Prozent. Das ist immerhin ein Zuwachs von 50 % im Vergleich zum Vorjahr. Todgesagte leben länger, oder wie war das?
     
    Microsofts Xbox macht es sich immerhin auf em zweiten Platz bequem. Mit 33 % ebenfalls keine schlechte Leistung kann man da sagen. Die Nintendo Switch findet man in der Auflistung nicht, immerhin verfügt die Konsole über keinen Browser. Dafür kommt der Touchscreen der WiiU noch häufiger zum Einsatz.
     

     
     
    Zu den wichtigsten Suchanfragen des Jahres zählen übrigens Fortnite und Bowsette (Platz 2 und Platz 9), was einiges über uns Menschen auszusagen scheint. Ohne werten zu wollen, bleibt anzumerken, dass der Videospielhit einen größeren Einfluss auf unsere Regungen gehabt zu haben scheinen als ... sagen wir mal Brüste und andere sexy primäre Geschlechtsmerkmale.
     
    Pornhub schreibt dazu noch:
     
    "Als im April die Server von Fortnite unerreichbar waren, stiegen die Suchanfragen um 60 % innerhalb von 24 Stunden an"
     
    Diese und viele weitere, nur entfernt Videospiel-bezogene Statistiken und Anekdoten findet ihr über einen Klick auf unsere Quellenangabe:
     
    Quelle
  14. Like
    Daniel Bubel got a reaction from _Raschi_ in Devil May Cry 5 - Neuer Gameplay-Trailer von den Game Awards   
    Während der The Game Awards wurde auch ein neuer Trailer zum kommenden Action-Adventure Devil May Cry 5 veröffentlicht, das im März nächsten Jahres erscheinen soll. Da wir das Filmchen bisher nicht eingebunden hatten, wollen wir das nun nachholen, vor allen Dingen da uns in knapp viereinhalb Minuten zahlreiche neue Gameplay-Szenen mit Dante, Nero und dem neuen Charakter V präsentiert wurden. Ach ja, Partikeleffekte, Monster- und Sounddesign gab es auch auf Augen und Ohren. Aber seht selbst:
     
     
    Devil May Cry 5 auf Amazon bestellen

     
    Wer die Game Awards verfolgt hat, konnte aus erster Hand neue Details zum mysteriösen Charakter V erfahren. V mag neben Nero und Dante etwas schwach wirken, kann aber einen einzigartigen Kampfstil zu entfesseln, mit dem er drei verschiedene Dämonen im Kampf zur Hilfe ruft:
     
    Shadow – eine flinke, vierbeinige, Panther-artige Kreatur mit wilder Agilität, die ihre Form in scharfe Klingen und Nadeln für perfekt ausgeführte Kurzdistanz-Attacken wechseln kann Griffon – ein Vogel-artiger Dämon, der über Luftkampffähigkeiten verfügt, und mit dem V über Red Grave City fliegen und Blitze auf Feinde schießen kann Nightmare – der mächtigste von Vs Dämonen. Nightmares gigantische Größe erlaubt es ihm, Feinde nur mit seiner Basisattacke niederzustrecken. Zudem kann er Feuerstrahlen auf entgegenkommende Feunde schleudern.  
    Mit einer Kombination aus den Kräften aller drei Dämonen bringen Spieler Dämonenfeinde schnell an den Rande des Todes, so dass V sein Werk mit einem einfachen Stockhieb beenden kann.
     
    Devil May Cry 5 erscheint am 8. März 2019 unter anderem für die PlayStation 4.
     
    Quelle: Pressemitteilung
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  15. Haha
    Daniel Bubel got a reaction from sunn_o_ in Pornhub - Der Jahresrückblick offenbart: PS4-Nutzer sind am aktivsten   
    Bevor wir uns alle den obligatorischen und unterm Strich doch häufig recht ähnlichen Videospiel-Jahresrückblicken des ausklingenden Jahres 2018 widmen, dürfen wir uns erst einmal über den der weitläufig bekannten (ich mutmaße das) Seite Pornhub freuen. Diese hat wieder einmal die ein oder andere recht interessante Statistik veröffentlicht, von denen wir an dieser Stelle nicht einmal einen Bruchteil zeigen können und wollen.
     
    Da wir hier allerdings auch nichts verstecken wollen, reicht ein Klick auf die unten stehende Quellenangabe. Aber Vorsicht, die Inhalte sind bei näherer Betrachtung nicht unbedingt Arbeitsplatz-tauglich und auch in der Straßenbahn oder anderen öffentlichen Orten selten geduldet.
     
    Was direkt ersichtlich wird, ist das PlayStation-Benutzer die größten Wi... den meisten Traffic verursachen. Für immerhin 54,4 % ist die "Best place to Play"-Floskel kein reiner Werbeslogan. Und auch die PS Vita sorgt für 7,3 % weitere Prozent. Das ist immerhin ein Zuwachs von 50 % im Vergleich zum Vorjahr. Todgesagte leben länger, oder wie war das?
     
    Microsofts Xbox macht es sich immerhin auf em zweiten Platz bequem. Mit 33 % ebenfalls keine schlechte Leistung kann man da sagen. Die Nintendo Switch findet man in der Auflistung nicht, immerhin verfügt die Konsole über keinen Browser. Dafür kommt der Touchscreen der WiiU noch häufiger zum Einsatz.
     

     
     
    Zu den wichtigsten Suchanfragen des Jahres zählen übrigens Fortnite und Bowsette (Platz 2 und Platz 9), was einiges über uns Menschen auszusagen scheint. Ohne werten zu wollen, bleibt anzumerken, dass der Videospielhit einen größeren Einfluss auf unsere Regungen gehabt zu haben scheinen als ... sagen wir mal Brüste und andere sexy primäre Geschlechtsmerkmale.
     
    Pornhub schreibt dazu noch:
     
    "Als im April die Server von Fortnite unerreichbar waren, stiegen die Suchanfragen um 60 % innerhalb von 24 Stunden an"
     
    Diese und viele weitere, nur entfernt Videospiel-bezogene Statistiken und Anekdoten findet ihr über einen Klick auf unsere Quellenangabe:
     
    Quelle
  16. Haha
    Daniel Bubel got a reaction from sunn_o_ in Pornhub - Der Jahresrückblick offenbart: PS4-Nutzer sind am aktivsten   
    Bevor wir uns alle den obligatorischen und unterm Strich doch häufig recht ähnlichen Videospiel-Jahresrückblicken des ausklingenden Jahres 2018 widmen, dürfen wir uns erst einmal über den der weitläufig bekannten (ich mutmaße das) Seite Pornhub freuen. Diese hat wieder einmal die ein oder andere recht interessante Statistik veröffentlicht, von denen wir an dieser Stelle nicht einmal einen Bruchteil zeigen können und wollen.
     
    Da wir hier allerdings auch nichts verstecken wollen, reicht ein Klick auf die unten stehende Quellenangabe. Aber Vorsicht, die Inhalte sind bei näherer Betrachtung nicht unbedingt Arbeitsplatz-tauglich und auch in der Straßenbahn oder anderen öffentlichen Orten selten geduldet.
     
    Was direkt ersichtlich wird, ist das PlayStation-Benutzer die größten Wi... den meisten Traffic verursachen. Für immerhin 54,4 % ist die "Best place to Play"-Floskel kein reiner Werbeslogan. Und auch die PS Vita sorgt für 7,3 % weitere Prozent. Das ist immerhin ein Zuwachs von 50 % im Vergleich zum Vorjahr. Todgesagte leben länger, oder wie war das?
     
    Microsofts Xbox macht es sich immerhin auf em zweiten Platz bequem. Mit 33 % ebenfalls keine schlechte Leistung kann man da sagen. Die Nintendo Switch findet man in der Auflistung nicht, immerhin verfügt die Konsole über keinen Browser. Dafür kommt der Touchscreen der WiiU noch häufiger zum Einsatz.
     

     
     
    Zu den wichtigsten Suchanfragen des Jahres zählen übrigens Fortnite und Bowsette (Platz 2 und Platz 9), was einiges über uns Menschen auszusagen scheint. Ohne werten zu wollen, bleibt anzumerken, dass der Videospielhit einen größeren Einfluss auf unsere Regungen gehabt zu haben scheinen als ... sagen wir mal Brüste und andere sexy primäre Geschlechtsmerkmale.
     
    Pornhub schreibt dazu noch:
     
    "Als im April die Server von Fortnite unerreichbar waren, stiegen die Suchanfragen um 60 % innerhalb von 24 Stunden an"
     
    Diese und viele weitere, nur entfernt Videospiel-bezogene Statistiken und Anekdoten findet ihr über einen Klick auf unsere Quellenangabe:
     
    Quelle
  17. Haha
    Daniel Bubel got a reaction from sunn_o_ in Pornhub - Der Jahresrückblick offenbart: PS4-Nutzer sind am aktivsten   
    Bevor wir uns alle den obligatorischen und unterm Strich doch häufig recht ähnlichen Videospiel-Jahresrückblicken des ausklingenden Jahres 2018 widmen, dürfen wir uns erst einmal über den der weitläufig bekannten (ich mutmaße das) Seite Pornhub freuen. Diese hat wieder einmal die ein oder andere recht interessante Statistik veröffentlicht, von denen wir an dieser Stelle nicht einmal einen Bruchteil zeigen können und wollen.
     
    Da wir hier allerdings auch nichts verstecken wollen, reicht ein Klick auf die unten stehende Quellenangabe. Aber Vorsicht, die Inhalte sind bei näherer Betrachtung nicht unbedingt Arbeitsplatz-tauglich und auch in der Straßenbahn oder anderen öffentlichen Orten selten geduldet.
     
    Was direkt ersichtlich wird, ist das PlayStation-Benutzer die größten Wi... den meisten Traffic verursachen. Für immerhin 54,4 % ist die "Best place to Play"-Floskel kein reiner Werbeslogan. Und auch die PS Vita sorgt für 7,3 % weitere Prozent. Das ist immerhin ein Zuwachs von 50 % im Vergleich zum Vorjahr. Todgesagte leben länger, oder wie war das?
     
    Microsofts Xbox macht es sich immerhin auf em zweiten Platz bequem. Mit 33 % ebenfalls keine schlechte Leistung kann man da sagen. Die Nintendo Switch findet man in der Auflistung nicht, immerhin verfügt die Konsole über keinen Browser. Dafür kommt der Touchscreen der WiiU noch häufiger zum Einsatz.
     

     
     
    Zu den wichtigsten Suchanfragen des Jahres zählen übrigens Fortnite und Bowsette (Platz 2 und Platz 9), was einiges über uns Menschen auszusagen scheint. Ohne werten zu wollen, bleibt anzumerken, dass der Videospielhit einen größeren Einfluss auf unsere Regungen gehabt zu haben scheinen als ... sagen wir mal Brüste und andere sexy primäre Geschlechtsmerkmale.
     
    Pornhub schreibt dazu noch:
     
    "Als im April die Server von Fortnite unerreichbar waren, stiegen die Suchanfragen um 60 % innerhalb von 24 Stunden an"
     
    Diese und viele weitere, nur entfernt Videospiel-bezogene Statistiken und Anekdoten findet ihr über einen Klick auf unsere Quellenangabe:
     
    Quelle
  18. Danke
    Daniel Bubel reacted to Osendorfer in Pornhub - Der Jahresrückblick offenbart: PS4-Nutzer sind am aktivsten   
    Sony(ca76Mil) hat ja auch fast doppelt soviel verkauft wie Microsoft(ca 39Mil) (stand Juni). 🙄
     
    Die Qualität der Seite auf dem PS4 Browser ist aber dürftig. (Ist mir bekannt aus Recherche Gründen )
  19. Haha
    Daniel Bubel got a reaction from sunn_o_ in Pornhub - Der Jahresrückblick offenbart: PS4-Nutzer sind am aktivsten   
    Bevor wir uns alle den obligatorischen und unterm Strich doch häufig recht ähnlichen Videospiel-Jahresrückblicken des ausklingenden Jahres 2018 widmen, dürfen wir uns erst einmal über den der weitläufig bekannten (ich mutmaße das) Seite Pornhub freuen. Diese hat wieder einmal die ein oder andere recht interessante Statistik veröffentlicht, von denen wir an dieser Stelle nicht einmal einen Bruchteil zeigen können und wollen.
     
    Da wir hier allerdings auch nichts verstecken wollen, reicht ein Klick auf die unten stehende Quellenangabe. Aber Vorsicht, die Inhalte sind bei näherer Betrachtung nicht unbedingt Arbeitsplatz-tauglich und auch in der Straßenbahn oder anderen öffentlichen Orten selten geduldet.
     
    Was direkt ersichtlich wird, ist das PlayStation-Benutzer die größten Wi... den meisten Traffic verursachen. Für immerhin 54,4 % ist die "Best place to Play"-Floskel kein reiner Werbeslogan. Und auch die PS Vita sorgt für 7,3 % weitere Prozent. Das ist immerhin ein Zuwachs von 50 % im Vergleich zum Vorjahr. Todgesagte leben länger, oder wie war das?
     
    Microsofts Xbox macht es sich immerhin auf em zweiten Platz bequem. Mit 33 % ebenfalls keine schlechte Leistung kann man da sagen. Die Nintendo Switch findet man in der Auflistung nicht, immerhin verfügt die Konsole über keinen Browser. Dafür kommt der Touchscreen der WiiU noch häufiger zum Einsatz.
     

     
     
    Zu den wichtigsten Suchanfragen des Jahres zählen übrigens Fortnite und Bowsette (Platz 2 und Platz 9), was einiges über uns Menschen auszusagen scheint. Ohne werten zu wollen, bleibt anzumerken, dass der Videospielhit einen größeren Einfluss auf unsere Regungen gehabt zu haben scheinen als ... sagen wir mal Brüste und andere sexy primäre Geschlechtsmerkmale.
     
    Pornhub schreibt dazu noch:
     
    "Als im April die Server von Fortnite unerreichbar waren, stiegen die Suchanfragen um 60 % innerhalb von 24 Stunden an"
     
    Diese und viele weitere, nur entfernt Videospiel-bezogene Statistiken und Anekdoten findet ihr über einen Klick auf unsere Quellenangabe:
     
    Quelle
  20. Haha
    Daniel Bubel got a reaction from Prodigy in Sonic the Hedgehog - Erster Teaser zum geplanten Kinofilm   
    Paramount Pictures hat einen ersten Teaser-Trailer zum kommenden Sonic the Hedgehog-Film veröffentlicht, den ihr im folgend eingebunden Tweet sehen könnt. Dabei wird eigentlich nicht allzu viel gezeigt, lediglich die Umrisse des blauen Igels sind zu erkennen. Dem ein oder anderen wird dabei auffallen, dass die Proportionen Sonics durchaus eher realistischer Natur zu sein scheinen - die Beine muskulös, das Fell (die Stachel?) weich und detailliert.
     
    Ohnehin soll es sich bei dem Film um eine Mischung aus Live-Action und CGI handeln. Unter anderem werden wir Jim Carrey in der Rolle des Dr. Robotnik sehen.
     
     
    Der Sonic the Hedgehog-Film soll im November nächsten Jahres in die Kinos kommen.
     
    Was haltet ihr davon?
    Hui oder Pfui?
     
    Quelle: Twitter
  21. Like
    Daniel Bubel got a reaction from Jed in NieR: Automata - Game of the YorHa-Edition erscheint im Februar   
    Nachdem sich vor kurzem erste Ratings dazu finden ließen, machte Square Enix nun Nägel mit Köpfen und kündigte an, dass eine Game of the Year-Edition zum Action-Rollenspiel NieR: Automata im Februar nächsten Jahres erscheinen werde. Während über die Qualität des eigentlich Spiels, der von Director Yoko Taro ersonnenen Geschichte und dem von Platinum Games entwickelten Gameplay kaum gestritten werden muss, darf die Sinnhaftigkeit der NieR: Automata - Game of the YorHa-Edition hinterfragt werden.
     
    Diese bietet das 2017 erschienene Basisspiel sowie zahlreiche digitale Inhalte, darunter den Erweiterungs-DLC "3C3C1D119440927", vier Pod-Designs sowie die Ausstattung "Maschinen-Maske". Außerdem erhalten Käufer der PlayStation 4-Version ein dynamisches Design, 15 PSN-Avatare sowie die Pod-Skins "Spielsystem" und "amazarashi-Kopf" dazu.
     
    Release der Edition ist der 26.Februar 2019.
     
     
    NieR: Automata auf Amazon bestellen

     
    Quelle: Pressemitteilung
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  22. Like
    Daniel Bubel got a reaction from _Raschi_ in Devil May Cry 5 - Neuer Gameplay-Trailer von den Game Awards   
    Während der The Game Awards wurde auch ein neuer Trailer zum kommenden Action-Adventure Devil May Cry 5 veröffentlicht, das im März nächsten Jahres erscheinen soll. Da wir das Filmchen bisher nicht eingebunden hatten, wollen wir das nun nachholen, vor allen Dingen da uns in knapp viereinhalb Minuten zahlreiche neue Gameplay-Szenen mit Dante, Nero und dem neuen Charakter V präsentiert wurden. Ach ja, Partikeleffekte, Monster- und Sounddesign gab es auch auf Augen und Ohren. Aber seht selbst:
     
     
    Devil May Cry 5 auf Amazon bestellen

     
    Wer die Game Awards verfolgt hat, konnte aus erster Hand neue Details zum mysteriösen Charakter V erfahren. V mag neben Nero und Dante etwas schwach wirken, kann aber einen einzigartigen Kampfstil zu entfesseln, mit dem er drei verschiedene Dämonen im Kampf zur Hilfe ruft:
     
    Shadow – eine flinke, vierbeinige, Panther-artige Kreatur mit wilder Agilität, die ihre Form in scharfe Klingen und Nadeln für perfekt ausgeführte Kurzdistanz-Attacken wechseln kann Griffon – ein Vogel-artiger Dämon, der über Luftkampffähigkeiten verfügt, und mit dem V über Red Grave City fliegen und Blitze auf Feinde schießen kann Nightmare – der mächtigste von Vs Dämonen. Nightmares gigantische Größe erlaubt es ihm, Feinde nur mit seiner Basisattacke niederzustrecken. Zudem kann er Feuerstrahlen auf entgegenkommende Feunde schleudern.  
    Mit einer Kombination aus den Kräften aller drei Dämonen bringen Spieler Dämonenfeinde schnell an den Rande des Todes, so dass V sein Werk mit einem einfachen Stockhieb beenden kann.
     
    Devil May Cry 5 erscheint am 8. März 2019 unter anderem für die PlayStation 4.
     
    Quelle: Pressemitteilung
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  23. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from thebourbonkid88 in Ghost Recon Wildlands - "Future Soldier"-Event startet heute   
    Wie Ubisoft bekannt gegeben hat, dürfen sich alle Spieler des Taktik-Shooters Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands ab heute über ein kostenloses Spezial-Event freuen, das an Ghost Recon Future Soldier angelehnte Spezialmissionen mit sich bringt. Dabei werden Future Soldier-Themeninhalte in die Hauptkampagne von Wildlands und den PvP-Modus eingeführt. Darunter sind zwei neue PvP-Klassen und eine PvE-Mission, "Operation Silent Spade".
     
    In Operation Silent Spade fordert der Ghost Leader Scott Mitchell Nomad und sein Team auf, dem Neuling John Kozak bei der Untersuchung einer Verschwörung zu helfen, die das Santa Blanca-Kartell mit einer nuklearen Bedrohung verbindet. Diese Herausforderung kann alleine oder mit bis zu vier Spielern kooperativ gespielt werden.
     
    Weiter heißt es:
     
    "Special Operation 3" wird mit Vanguard und Sharpshooter auch zwei neue Ghost War PvP-Klassen einführen, die von Charakteren aus Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier inspiriert wurden. Vanguard nutzt Sensorgranaten, um versteckte Feinde im Wirkungsbereich seines Teams aufzudecken und hervorzuheben, während Sharpshooter seine Schüsse mit seiner Fernkampf-Fähigkeit auflädt, die es ihm bei voller Ladung ermöglicht, Ziele auch über große Distanzen sicher zu treffen und die Fallhöhe des Geschosses zu reduzieren. Neben zwei neuen Klassen bringt die Erweiterung auch zwei neue PvP-Karten, die Lithium-Mine und die Außenbezirke.
     
    Ein neuer Trailer zum Event wurde heute ebenfalls angekündigt:
     
     
    Ghost Recon: Wildlands auf Amazon bestellen

     
    Inhaber des Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands Year 2 Pass erhalten ab heute,  dem 11. Dezember,  Zugang zu den beiden neuen Ghost War Klassen und ein exklusives Anpassungsset. Alle anderen Spieler können ab dem 18. Dezember auf die neuen Klassen und Inhalte der Ghost Recon Future SoldierMission zugreifen.
     
    Danke an @thebourbonkid88 für den Hinweis!
     
    Quelle: Pressemitteilung
    Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  24. Danke
    Daniel Bubel got a reaction from thebourbonkid88 in Was habt ihr euch zuletzt angeschaut?   
    Die erste Staffel (new) Doctor Who (mit Eccleston) ist meiner Meinung nach echt schwierig. Da hab ich mich größtenteils durchgequält. Danach kamen Tennant und Smith und es wurde richtig gut. Klar ist es mitunter recht trashig (was dem Alter und dem Budget zuzuschreiben ist), aber viele der Geschichten sind einfach wahnsinnig gut geschrieben. Gerade zum späteren Smith-Run bauen viele Folgen und Ereignisse aufeinander auf, spätestens bei Capaldi bestehen die Geschichten meist aus Doppelfolgen nebst einer umfassenden Story-Arc. War nicht immer einfach, mochte ich meistens dennoch.
     
    Jetzt mit Jodie Whittaker soll alles wieder etwas mehr back to the roots sein, eine Art Mini-Reboot. Was ich bisher gesehen haben (nicht viel) war aber auch sehr gut.
     
    Man kann echt gut mit Staffel 2 einsteigen und bekommt danach ein sich erst einmal recht schnell steigerndes Sci-Fi-Erlebnis geboten, das teilweise echt geniale Episoden bietet. Dass es aber nicht jedermanns Geschmack ist und gerade die Effekte mitunter stark zu wünschen übrig lassen, ist aber leider auch Fakt.
     
     
    Echt?! Ich kaum kaum noch hinterher, um ehrlich zu sein. So viel Kram, den ich auf die Watchlist packe, nur um dann bei Friends/ HIMYM/ New Girl / Modern Family-Rewatch abends einzuschlafen.
     
    Was ich vor kurzem gesehen habe, ist Black Books, da gibt es die erste Staffel auf Amazon prime. Ein kurzweiliges, mitunter schwarzhumoriges Vergnügen, das man auf Englisch genießen sollte.
     
     
  25. Like
    Daniel Bubel got a reaction from Hansimglück in Ni No Kuni II: Schicksal eines Königreichs - Neuer DLC erscheint diese Woche   
    Wie Bandai Namco bekannt gegeben hat, wird bereits in dieser Woche mit "Das Labyrinth des Geisterkönigs" ein neuer DLC für das JRPG Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs veröffentlicht werden, das für alle Besitzer des Season Pass kostenlos erhältlich sein wird.
     
    In der Erweiterung verschlägt es SpielerInnen in ein geheimnisvolles Labyrinth, in dem eine neue Quest, neue Ausrüstungsgegenstände und vor allen Dingen viele neue Gefahren lauern. Außerdem wird das Maximallevel auf 120 erhöht. Den Trailer zu Das Labyrinth des Geisterkönigs könnt ihr euch folgend ansehen:
     
     
    Ni No Kuni 2 auf Amazon bestellen

     
    Neben diesem neuen Areal wird das Kampfsystem mit zwei neuen Kampfstilen ergänzt. SpielerInnen können mit „Gizmo Supremo“ unkonventionelle Technologien zur Unterstützung einsetzen oder mithilfe der geheimen Fähigkeit „Zofen von Katzbuckel“ neue Möglichkeiten in Kämpfen erschließen. Die Stile können im Königreich geändert und verbessert werden.
     
    Der DLC wird ab dem 13. Dezember offiziell erhätlich sein.
     
    Quelle: Pressemitteilung
×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.