Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Lunte der Echte

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.084
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    8

Lunte der Echte hat zuletzt am 22. August gewonnen

Lunte der Echte hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

57 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Lunte der Echte

  • Rang
    Schüler

Contact Methods

  • PSN-ID
    Botox-Lunte

Letzte Besucher des Profils

1.144 Profilaufrufe
  1. Weisst du was bekommst? 7Kg ist nicht exorbitant viel.
  2. Ach lass dir nichts erzählen, der Börni polarisiert gern Ach nun komm, hauptsache immer dagegen, wa?
  3. Ach die Schweden ❤️ Die mag ich. Viel Freude, allzeit gute Fahrt und eine ordentliche Portion Zuverlässigkeit wünsche ich dir.
  4. Ach so abwegig ist das mit den Frauen und den trophies gar nicht. Entschuldigt bitte diese sexistische Anmerkung, es ist schon spät.
  5. Natürlich nicht, ich bade, lasse mich waschen (ja auch unten rum, hin und wieder auch mit erhöhter Geschwindigkeit) und im Anschluss in meinem champagnerfarbenen Bademantel zu Bett bringen! Was zur Hölle ist denn mit dir nicht richtig?
  6. Ziemlich schnöde Unterstellung! Die Weiber geiern doch mir hinterher. Was soll ich denn machen?
  7. Ich glaube du hast da was nicht ganz verstanden. Mitleid ist an der Stelle nicht angebracht, aber das erkläre ich dir nächstes mal live
  8. Es geht immer nur um Weiber, Schwachi!
  9. Ist das alles unterirdisch. Schämt euch!
  10. Egal wie deine Entscheidung ausfällt, ich wünsche dir das Beste!
  11. Das ist doch das Traurige. Als ich damals bei meinem Versicherungsmakler saß bin ich vom Glauben abgefallen, was ich mit meinen damals 18 jungen Jahren hätte einzahlen müssen um annähernd an mein damaliges noch ziemlich geringes Nettoeinkommen heran zu kommen. Ich habe mich genau in diesem Moment bewusst dagegen entschieden und bereue es bis heute nicht. Noch klagt mich nicht das Gewissen und die Sorge vor dem Alter. Glücklicherweise werde ich mal ein bisschen Grund und ein Haus besitzen, sodass eine gewisse Form von Absicherung vorhanden ist. Bis dahin hoffe ich einfach alles gesehen und erlebt zu haben, sodass mich dann daran erfreuen kann. Sollte letzteres der Fall werde auch ich einfach verkaufen und mir mit der Kohle ein schönes Leben bereiten. Die Preise steigen unaufhörlich in der Ecke sodass sogar was für einen anständigen Lebensabend rumkommen sollte.
  12. Ach stark, das habe ich gerade geliehen bekommen. Leider quäle ich mich noch mit Thomas Berhards Frost. In dem Buch passiert einfach nichts, was auf den ersten Blick nicht schlecht ist. Allerdings ist das Buch voll mit negativen Emotionen beschrieben aus einer Beobachter-Perspektive die kein Raum für Positives lässt. Genau das richtige also wenn man zu gut drauf ist, das Leben genießt und endlich mal wieder in richtige Winterstimmung abtauchen möchte Ansonsten habe ich vor kurzem Panikherz gelesen, ein absolut starkes Buch. Stuckrad-Barre lässt sehr unterhaltsam in sein Leben schauen und schreibt dabei sehr mitreißend über die Hoch und Tiefs die man als Medien-Journalist erleben kann. Das Buch ist trotz der teilweise düsteren Phasen sehr zugänglich und gut konsumierbar (es ist kein Ellis, der in dem Buch auch das ein oder andere mal auftaucht) Außerdem kann ich 1913 (Florian Illies) empfehlen. Ein schön geschriebenes Buch, welches die Kunst- und Literaturszene kurz vor dem ersten Weltkrieg beleuchtet. Einziger Nachteil, wenn man so mittel gebildet ist wie ich ist man permanent am googlen Dieses Buch habe ich aufgesogen und werde sicher auch den zweiten Teil davon lesen, einfach weil es so unwahrscheinlich schön geschrieben ist. Sick City (Tony Oneil) habe ich mit großem Argwohn weggelegt. Es geht in die Richtung von Panikherz und Unternull allerdings auf eine eher stumpfe Art und Weise, das Buch ist mir zu "Hollywood" und gleichzeitig auch noch reudig geschrieben. Das ist tatsächlich das erste Buch, dass ich nicht zu Ende gelesen habe. Charles Bukowskis Der Mann mit der Ledertasche ist förmlich Pflichtliteratur und liest sich bequem und schnell weg. Es ist nicht der stärkste Bukowski allerdings doch sehr unterhaltsam. Auch dafür gibts eine Empfehlung von mir.
  13. Das nicht zu sehen gefiele mir auch nicht, es allerdings zu sehen und sich verrückt machen noch weniger. Welche Maßnahmen würdest du ergreifen um sich in Zukunft abzusichern? Ich bin ganz ehrlich, ich lebe ebenfalls im hier und jetzt. Ich bin mir der Umstände bewusst und hoffe wirklich inständig das nicht erleben zu müssen. Hinter meiner lapidaren Haltung vor der Rente/ dem Alter abzutreten, habe ich tatsächlich eine Erwartung. Meine größte Sorge ist tatsächlich, dass das nicht eintritt und ich ein verhältnismäßig armes Leben führen muss. Ich kann absolut nachvollziehen, dass ein junger Mensch nicht gewillt ist sein Geld in eine endlos fern erscheinende Zukunft zu investieren. Ich verzichte nicht auf das Glück von heute um im Alter ein höheres Income zu haben, welches dann vermutlich noch immer unzulänglich ist. Stattdessen fröne ich lieber jetzt dem Hedonism und erfülle mir all die Wünsche die ich habe um nicht später mit Reue auf die Vergangenheit zu schauen.
  14. Unterkunft in Züri Flüge nach Mallorca Schwimmweste für Frechi3000 Rasierklingen, die vermutlich wieder Stumpf sind bevor die Verpackung geöffnet wurde. Junge junge junge, hoffentlich bleibt noch ein bisschen was an Money übrig sonst kann ich nur den billigen Pommery trinken
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.