Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Lunte der Echte

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.171
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    13

Lunte der Echte hat zuletzt am 25. November gewonnen

Lunte der Echte hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

57 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Lunte der Echte

  • Rang
    Schüler

Contact Methods

  • PSN-ID
    Botox-Lunte

Letzte Besucher des Profils

1.772 Profilaufrufe
  1. Oh man. Das ist so traurig. Ist mir doch glatt ein Tränchen gerollt. Ich hoffe du hast ein paar Menschen an deiner Seite die dich fangen. Auch wenn es lapidar ist und wahrscheinlich nicht taugt, aber Kopf hoch. Beschäftige dich mit Dingen die dir Freude machen, schließ dich mit deinem Papa zusammen und schaut nach vorn.
  2. Das Thema Werbung begleitet mich auch nur auf dem Telefon. Die Content- Werbefilter auf meinen anderen Endgeräten funktionieren wunderbar.
  3. Als wäre die Werbung nicht störend genug, sie lebt und belästigt mich hörbaren Frequenzen. Wenn ich Bock auf etwas Nerviges habe rufe ich meine Ex an. 🙄
  4. Korrekt. Einflussnahme in Form eines Button zum Skippen Fehlanzeige. Rufe ich erneut eine Seite auf selbes Problem. Leider kann ich nur einen Screenshot einfügen, aber definitiv gibt es "positiv" Beispiele für Werbung.
  5. Prima, Editieren funktioniert auch mit der Form von Werbung super. Usability ist ein absolutes Fremdwort. Es ist und bleibt ein leidiges Thema.
  6. Nein in keinster Weise. Ich denke auch nicht, dass eine Frau darüber nachdenkt wie viele Muschis ich schon gelekt habe. Ich denke kaum, dass das eine Rolle spielt sofern sich zwei Menschen finden und eine romantische Liaison eingehen. Sollte das Inhalt ernsthafter Gedanken sein läuft in Gänze was falsch. Bei dem Beitrag fehlt mir der Humor.
  7. Ich würde ihn schon als Ausnahmekünstler beschreiben. Dank ihm ist diese ganze Streetartszene überhaupt erst so groß geworden. Vllt hat sich die von dir erwähnte Oma ja inspirieren lassen überhaupt loszuziehen Das ist schlichtweg falsch. Wir sprechen nach wie vor über Kunst und da ist es nicht angebracht einen Entwicklungsprozess über Jahre einer Einzelperson zu zuschreiben. Der Konjunktiv in deiner angestellten These gefällt mir tut aber nichts zur Sache. Nur weil in einem subkulturellen Genre eine Person von außen zum Messias erhoben wird, bedeutet das nicht, dass alle die nach ihm kamen auf ihn zurück zuführen sind. (wobei in meinem Beispiel nicht mal klar ist wer über welchen Zeitraum aktiv ist) Die Antwort ist ganz einfach. Er könnte sich positionieren. Ich weiß nicht in wie weit du dich in diesem Spektrum mit der Strafverfolgung auskennst, ich kann dir aber sagen wer so lange und so intensiv präsent ist der ist auch den Behörden bekannt. Viele geben sich der Versuchung hin, das ist auch nicht mein Problem. Mein Problem ist das Messen mit zweierlei Maß. Was er macht machen so viele andere auch, deren Werke im öffentlichen Raum allerdings nicht mit einer Plexiglasscheibe geschützt werden. Im Gegenteil, stattdessen wird geputzt, bekämpft und bestraft. Meine Frage lautet, warum?
  8. Warum? Das machen seit hunderten von Jahren auch andere. Ich geh bei dieser Argumentation kein Stück mit. Das einzige was anders ist, ist der glückliche Umstand der finanziellen Mittel und der medialen Aufmerksamkeit. Im Gegenteil es bestätigt meine Aussage des vorherigen Posts. Wie sagt man so schön, "wenn Zwei das Gleiche tun ist es noch lange nicht das Selbe".
  9. Overrated af wie so vieles aus dem Streetartbereich. Banksy wird gefeiert während andere verfolgt und bestraft werden. Dazu fällt mir nur ein "Wasser predigen und Wein saufen". https://www.mdr.de/thueringen/west-thueringen/eisenach/amtsgericht-eisenach-verurteilt-berliner-aktivistin-100.html
  10. Dieses Thema ist leidig und repetitiv. Andere Seiten schaffen es durchaus "sauber" kapitalistische Zwänge zu schüren. Traurig genug das ständig gegenüber euch thematisieren zu müssen.
  11. Jon Krakauers Into thin air Zwei Karabiner für den Schlüsselbund für Eskalationswochenenden Zwei Sportshorts die ersten kurzen Trainingshosen meines Lebens und
  12. Sport und wenn das tatsächlich nicht reicht, anti depressants! Ohne eine medizinische Ausbildung zu besitzen, liest sich das dennoch für mich wie eine anständige Depressionen welche oft lapidar als "Winterblues" abgetan wird. Da du explizit nach einem Tipp gefragt hast lautet meine Empfehlung, sprich dich aus. Such dir Vertraute und platziere dieses Gefühl, vielleicht können sie dir einen Impuls geben der das ganze erträglicher macht. Wenn das nicht funktioniert besuche einen Arzt. Wichtig ist, dass dich das nicht übermannt, aktuell scheinst du die Sache noch rational zu betrachten, halte daran fest und um gib dich mit Positivem was dir Freude bereitet.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.