Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für "Brothers: A Tale of Two Sons".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • PS4 Magazin aktuell
    • Board News
    • Lob und Kritik
    • Specials & Kolumnen
    • Gewinnspiele
    • Vorschauen und Test's
    • Media
  • das Playstation Network
    • Wartungsarbeiten
    • Playstation Plus
    • der Store
    • PlayStation Now
    • der Kummerkasten
    • Online Verabredungen
  • PS4 - die Hardware
    • die Konsole
    • PlayStation VR
    • das Zubehör
    • der Kummerkasten
  • PS4 - die Software
    • Allgemeines
    • Exklusivtitel
    • Action & Adventure
    • Beat 'em up
    • Jump 'n' Run
    • Musikspiele
    • Rennspiele
    • Rollenspiele
    • Shooter
    • Simulationen, Strategie & Geschicklichkeit
    • Sportspiele
    • Horrorspiele
    • PlayStation VR Games
    • PlayLink
    • Firmware
    • Apps
  • am Thema vorbei...
    • Die Vorstellungsecke
    • Forenkneipe
    • Kolumne
    • Kaufberatung
    • Sport
    • Kino, BluRay und DVD
    • Musik
    • Retro
    • Lifestyle
  • Events
    • gamescom 2018
    • Sonstige Messen und Events
    • vergangene Events
  • unser Marktplatz
    • Angebote
    • Gesuche
  • andere Systeme
    • Konsolen
    • PC
    • mobile Geräte
  • PS Vita-Talk
    • Playstation Vita - die Hardware
    • Playstation Vita - Die Software
    • Vorschauen und Tests
  • Archiv
    • VitaTalk
    • Marktplatz

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


PSN-ID


Location


Interests


Beschäftigung

25 Ergebnisse gefunden

  1. Wie Entwickler Robot Riot UG bekannt gegeben hat, wird GODS Remastered, ein Remake des Klassikers der Bitmap Brothers, Ende diesen Monats für die PlayStation 4 erscheinen. Die überarbeitete Version erhält einen Spielmodus mit 3D-Grafik, neuen Licht- und Schatteneffekten sowie neuer Musik. Der Originaltitel ist ebenfalls spielbar und basiert auf der Amiga-Version. Zwischen beiden Modi kann jederzeit gewechselt werden. Das Original wurde 1991 das erste Mal veröffentlicht. Bei der Entwicklung des Remakes standen Gründer der Bitmap Brothers zur Seite. Einen passenden Trailer könnt ihr euch folgend ansehen: Features: 12 Level verteilt auf vier Welten Singleplayer-Kampagne Speedrun-Modus Globale Ranglisten Klassischer Modus mit verbesserter Bildrate sowie Original-Grafik- und Soundeffekten der Amiga-Version Atmosphärischer moderner Modus GODS Remastered erscheint am 29. März als digitaler Download für PS4 und Nintendo Switch. Die PC- und Xbox One-Versionen sind bereits veröffentlicht worden. Quelle: Pressemitteilung
  2. A Way Out, Brothers: A Tale of Two Sons und sogar God of War haben alle eine fundamentale Gemeinsamkeit. Sie zeichnen sich durch narrative Stärke aus und treiben Spieler an den Rand ihres Pflichtbewusstseins zu sympathischen (Rand-) Figuren. A Plague Tale: Innocence wird das erzählerische Niveau eines God of War vermutlich nicht übertreffen. Doch könnte es sich hierbei um einen weit unterschätzten Geheimtipp handeln, der am 14. Mai diesen Jahres unter anderem für die PlayStation 4 erscheinen wird. Was ich euch eigentlich damit sagen will, demonstriert der neu veröffentlichte Story-Trailer. Über A Plague Tale: Innocence: "1349 - die Pest wütet im Königreich Frankreich. Amicia und ihr jüngerer Bruder Hugo werden von der Inquisition durch, von der Krankheit verwüstete, Dörfer gehetzt. Auf der Reise schließen sie sich mit anderen Waisenkindern zusammen und versuchen sich mit Feuer und Licht gegen die unerklärliche Rattenplage zu erwehren. Nur wenn diese Kinder lernen, dass ihre Schicksale unzertrennlich verbunden sind, werden sie die dunkelsten Tage der Geschichte, in ihrem verzweifelten Kampf ums Überleben überstehen. Doch nicht alles in diesem ist Abenteuer feindlich - die Schatten bieten Schutz vor der unerbittlichen Verfolgung durch die Inquisition und die Rattenschwärme sind für die Gegner genauso tödlich. Bewaffnet einzig mit dem eigenen Verstand und einer Steinschleuder müssen die Spieler lernen, die drohenden Gefahren geschickt gegeneinander auszuspielen." Quelle: Pressemitteilung
  3. Das Action-Adventure A Plague Tale: Innocence zeigt sich in einem neuen Gameplay-Video. Die Protagonisten fliehen vor zwei gefährlichen Gegnern: Den Menschen, die die Geschwister am liebsten auf dem Scheiterhaufen sehen möchten und Ratten, die die Pest mit den Menschen in ihrer Umgebung teilen wollen. Neben Flucht-Passagen ist auch jede Menge Stealth-Action im rund 20 Minuten langem Gameplay-Video zu sehen. Erscheinen soll A Plague Tale: Innocence am 14. Mai diesen Jahres und das gezeigte Material macht Lust auf mehr. Über A Plague Tale: Innocence "1349 - die Pest wütet im Königreich Frankreich. Amicia und ihr jüngerer Bruder Hugo werden von der Inquisition durch, von der Krankheit verwüstete, Dörfer gehetzt. Auf der Reise schließen sie sich mit anderen Waisenkindern zusammen und versuchen sich mit Feuer und Licht gegen die unerklärliche Rattenplage zu erwehren. Nur wenn diese Kinder lernen, dass ihre Schicksale unzertrennlich verbunden sind, werden sie die dunkelsten Tage der Geschichte, in ihrem verzweifelten Kampf ums Überleben überstehen. Doch nicht alles in diesem ist Abenteuer feindlich - die Schatten bieten Schutz vor der unerbittlichen Verfolgung durch die Inquisition und die Rattenschwärme sind für die Gegner genauso tödlich. Bewaffnet einzig mit dem eigenen Verstand und einer Steinschleuder müssen die Spieler lernen, die drohenden Gefahren geschickt gegeneinander auszuspielen."
  4. Daniel Bubel

    [Test] - A Fisherman's Tale

    Es lebte einst ein Leuchtturmwärter, alleine am Fuße eines Leuchtturmes. Jeden Tag stand er auf und ging der immer gleichen Routine nach. Er putzte seine Zähne, er legte einen Scheit Holz in den Ofen und staubte seine Lieblingsmuschel ab. Danach öffnete er kurz das Fenster, um frische Luft hereinzulassen, und widmete sich anschließend seinem Hobby, einem Miniaturmodell des Leuchtturms und des Hauses, in dem er wohnte. Darin befand sich eine hölzerne Marionette des Leuchtturmwärters, die jeden Tag der gleichen Routine nachging. Sie putzte die Zähne, legte Holz in den Ofen, staubte die Muschel ab und widmete sich ihrem Modell, in dessen Inneren eine Puppe des Leuchtturmwärters darauf wartete, der immergleichen Routine nachzugehen... Bei A Fisherman's Tale handelt es sich um einen reinen Virtual Reality-Titel, der unter anderem für PlayStation VR erschienen ist und die Geschichte des eingangs erwähnten Leuchtturmwärters erzählt. Als nämlich aufgrund eines Sturmes der Turm erleuchtet werden muss, gilt es die Räume zu durchqueren und das oberste Stockwerk zu erreichen, beziehungsweise darüber hinaus zu reisen. "Darüber hinaus" trifft es ohnehin ganz gut, wenn man sich das Konzept hinter dem VR-Puzzler genauer anschaut, spielen die Entwickler von Innerspace doch mit dem Prinzip der Unendlichkeit. Die Marionetten des Leuchtturmwärters, die innerhalb eines Modells des Modells eines Modells (...) existieren, folgen nicht nur den immergleichen Routinen, sondern führen auch die gleichen Bewegungen zur gleichen Zeit aus. Zudem bilden sie jeweils das größere Gegenstück originalgetreu ab. Und das kommt dann auch wieder den zahlreichen Rätseln zugute, mit denen man sich auseinandersetzen muss, möchte man den nächsten Raum oder Abschnitt des Spiels erreichen. Der Schwierigkeitsgrad der Rätsel schwankt dabei, allzu harte Kopfnüsse braucht man allerdings nicht fürchten, ist die Aufgabenstellung doch meist offensichtlich. Und sollte man doch mal nicht weiter kommen, dann darf man sich auf den (deutschsprachigen) Erzähler verlassen oder eine der liebevoll gestalteten Nebenfiguren, die einem von Zeit zu Zeit immer bessere Tipps geben. Meist ist das aber - wie erwähnt - nicht nötig, da man das grundlegende Schema schnell durchschaut haben wird. Versperrt einem beispielsweise ein Anker den Weg zur weiterführenden Tür, reicht es dessen kleineres Pendant aus der Miniatur zu entfernen, um ihn auch in der eigenen Version des Leuchtturms freizuräumen. An anderer Stelle - und gerade späterhin - wird es natürlich um einiges komplexer. So müssen besonders kleine Objekte beispielsweise in die Miniatur gegeben werden, um das Objekt in größerer Version zu erhalten, sobald der Leuchtturmwärter der Außenwelt seine Version des Objektes in das eigene Abbild fallen lässt. Es sind viele solcher Spielereien, die A Fisherman's Tale von anderen Puzzle-Adventures abheben und ihn zu etwas Außergewöhnlichem machen. Ansonsten bewegt man sich mit Hilfe der Move Controller durch die eingeschränkt begehbaren Gebiete und kann auf Knopfdruck so ziemlich alles aufheben und öffnen, was man auch im echten Leben eben aufheben und / oder öffnen könnte. Leider kann man sich nicht flüssig von A nach B bewegen, sondern nur durch Teleportation. Das allerdings ist den zum Einsatz kommenden Eingabegeräten anzulasten, die auch hier wieder Fluch und Segen sind. Während nämlich die generelle Erfassung sehr gut funktioniert und man sehr gut mit Objekten interagieren kann, ist das Tracking durch die Kamera ein Grund dafür, dass allzu häufig Gegenstände außerhalb des greifbaren Bereichs liegen. Erreichen kann man diese durch geschickte Herumteleportiererei, beziehungsweise auf Knopfdruck erreichen. So lassen sich nämlich die Arme verlängern - ein Kompromiss, der zwar funktioniert, aber eher fummelig, denn immersiv ist. Und auch die Kollisionsabfrage ist nicht immer sauber. Besonders große Gegenstände bleiben beim Tragen einfach an Wänden hängen und lassen sich nicht mehr entfernen. Zum Glück lösen sie sich nach einer Weile auf und können erneut aufgenommen werden, aber der dazugehörige Eierlauf sorgt für unnötigen Frust. Dafür kann der Titel auf der grafischen Seite absolut überzeugen. Das Artdesign mag zwar comichaft-zweckmäßig sein, aber Oberflächen sowie besonders detailliert ausgearbeitete Teile der Modelle springen immer wieder ins Auge. Und auch sonst ist das Gesamtbild einfach ein stimmiges, zumal sich die Geschichte in einer allzu realistischen Umgebung gewiss nicht wohlgefühlt hätte. Diese hat nämlich durchaus ihre dramatischen Züge, aber auch eine allzu klamaukige Seite. Die deutschen Synchronsprecher machen indes einen sehr guten Job und sorgen für eine angenehm immersive Stimmung. Auch der Soundtrack weiß zu gefallen. FAZIT A Fisherman's Tale ist ein außergewöhnlicher kleiner Titel, dessen faszinierendes Grundkonzept über viele Fehler hinwegsehen lässt. Die Welt innerhalb der Welt ist buchstäblich greifbar und kommt hervorragend zum Einsatz innerhalb der immer komplexer werdenden Rätsel. Leider ist die Steuerung zwar generell eingängig, das Tracking hat mich aber einige Mal laut fluchen lassen. Zudem leidet das Spiel an der gleichen Krankheit, an der so viele Virtual Reality-Titel leiden: Es ist viel zu kurz. Nach knapp 2 Stunden sollte so ziemlich jeder den Abspann gesehen haben - und außer den verpassten Trophäen gibt es keinen Grund, einen zweiten Anlauf zu starten. Und dennoch wird mir das Puzzle-Adventure als ein charmantes und durchaus innovatives Spiel in guter Erinnerung bleiben, auch wenn ich gerne mehr davon gesehen hätte.
  5. Das Indie-Projekt namens Ghost of a Tale hat einen finalen Release-Termin für die Konsolen bekommen. Das Stealth-Action-Adventure, in dem ihr die Zügel der kleinen Barden-Maus Tilo übernimmt, erscheint am 12. März 2019. Die Entwickler von Seithcg haben zudem den PlayStation 4 Trailer veröffentlicht, der das zauberhafte Abenteuer verbildlicht. Dazu heißt es: "Ghost of a Tale spielt in einer Mittelalterwelt, in der Ratten über alle anderen Geschöpfe herrschen. Es spinnt eine epische und doch vertraute Geschichte, und kombiniert Elemente von klassischen Adventures, Action-Rollenspielen und Erkundung mit einem hochqualitativen Grafikstil, der dich in seinen Bann ziehen wird".
  6. Focus Home Interactive und Asobo Studio haben die letzte Episode der Webserie zum Action-Adventure A Plague Tale: Innocence veröffentlicht. Epsiode Children of the Plague erzählt eine düstere Geschichte in einer sonst unversöhnlichen Welt. Children of the Plague konzentriert sich auf "die unnatürliche Rattenpest, die durch das mittelalterliche Frankreich schwebt und die Inquisition die Protagonisten Hugo und seine Schwester Amicia jagt." A Plague Tale: Innocence erscheint am 14. Mai diesen Jahres. Über A Plague Tale: Innocence "1349 - die Pest wütet im Königreich Frankreich. Amicia und ihr jüngerer Bruder Hugo werden von der Inquisition durch, von der Krankheit verwüstete, Dörfer gehetzt. Auf der Reise schließen sie sich mit anderen Waisenkindern zusammen und versuchen sich mit Feuer und Licht gegen die unerklärliche Rattenplage zu erwehren. Nur wenn diese Kinder lernen, dass ihre Schicksale unzertrennlich verbunden sind, werden sie die dunkelsten Tage der Geschichte, in ihrem verzweifelten Kampf ums Überleben überstehen. Doch nicht alles in diesem ist Abenteuer feindlich - die Schatten bieten Schutz vor der unerbittlichen Verfolgung durch die Inquisition und die Rattenschwärme sind für die Gegner genauso tödlich. Bewaffnet einzig mit dem eigenen Verstand und einer Steinschleuder müssen die Spieler lernen, die drohenden Gefahren geschickt gegeneinander auszuspielen." Quelle: Pressemitteilung
  7. Focus Home Interactive und Entwickler Asobo Studio haben den zweiten Teil ihrer kürzlich gestarteten Webserie veröffentlicht, die einen Blick hinter die Kulissen des düsteren Action-Adventures A Plague Tale: Innocence werfen soll. Nachdem sich die erste Episode auf die Protagonisten des Titels konzentrierte, geht es nun tiefer in das finstere Mittelalter. "Das Team von Asobo erklärt die Prozesse, die zu dieser realistischen Spielwelt geführt haben­. Inspiriert von heute noch existierenden französischen Dörfern, deren Grundrisse, Straßen und Gebäude als Vorlage dienen, bis hin zu Gemälden von Vermeer und Bruege entstand eine Welt, dieurch realistische Beleuchtungseffekte bereichert wird und A Plague Tale: Innocence als Bühne für eine bewegende und emotionale Geschichte dient.", heißt es von offizieller Seite. Über A Plague Tale: Innocence 1349 - die Pest wütet im Königreich Frankreich. Amicia und ihr jüngerer Bruder Hugo werden von der Inquisition durch, von der Krankheit verwüstete, Dörfer gehetzt. Auf der Reise schließen sie sich mit anderen Waisenkindern zusammen und versuchen sich mit Feuer und Licht gegen die unerklärliche Rattenplage zu erwehren. Nur wenn diese Kinder lernen, dass ihre Schicksale unzertrennlich verbunden sind, werden sie die dunkelsten Tage der Geschichte, in ihrem verzweifelten Kampf ums Überleben überstehen. Doch nicht alles in diesem ist Abenteuer feindlich - die Schatten bieten Schutz vor der unerbittlichen Verfolgung durch die Inquisition und die Rattenschwärme sind für die Gegner genauso tödlich. Bewaffnet einzig mit dem eigenen Verstand und einer Steinschleuder müssen die Spieler lernen, die drohenden Gefahren geschickt gegeneinander auszuspielen. A Plague Tale: Innocence erscheint am 14. Mai diesen Jahres. Weitere Episoden der Webserie werden bis dahin veröffentlicht. Quelle: Pressemitteilung
  8. Wie Focus Home Interactive und Entwickler Asobo Studio bekannt gegeben haben, wird das düstere Action-Adventure A Plague Tale: Innocence am 14. Mai diesen Jahres unter anderem für die PlayStation 4 erscheinen. Passend dazu wurde eine neue Webserie gestartet, die einen Blick hinter die Kulissen der Entstehung des Spiels gewährt. In der ersten Episode geht es um die "Wurzeln der Unschuld", also die beiden Protagonisten und Geschwister Amicia und Hugo, die sich in einer gefährlichen Welt zurechtfinden müssen. Dazu gesellen sich mit der Zeit auch weitere Charaktere, die den beiden behilflich sein können. A Plague Tale: Innocence erscheint am 14. Mai diesen Jahres. Weitere Episoden der Webserie werden bis dahin veröffentlicht. Quelle
  9. Wie InXile Entertainment via Twitter bekannt gegeben hat, wird der VR-Titel The Mage's Tale im Februar diesen Jahres auch für Playstation VR veröffentlicht werden. In dem bereits 2017 für HTC Vive und Oculus Rift erschienenen Dungeon-Crawler übernimmt man die Rolle eines Magiers, die seinen entführten Meister aus den Fängen aus besonders üblen Bösewichts befreien muss. Dabei warten zahlreiche fiese Gegner, harte Rätsel und versteckte Fallen auf den Spieler. Einer Trailer, der sich mit positiven Pressestimmen zur PC-Version schmückt, kann folgend angesehen werden. The Mage's Tale erscheint am 5. Februar diesen Jahres für PlayStation VR. Quelle
  10. NX Games und Blowfish Studios (Storm Boy) haben den Release-Termin zum 2D Action-Plattformer JackQuest: The Tale of the Sword bekannt gegeben. Das 2D-Actionspiel im Metroidvania-Stil sollte ursprünglich im Herbst 2018 für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC (Steam) erscheinen. Nun erscheint der Titel nach einer kleinen Verschiebung am 24. Januar. Der neu veröffentlichte "Coming Soon" - Trailer sorgt schon Mal für Vorfreude. Zum Spiel heißt es: "In einer schicksalhaften Nacht, als der junge Jack die schöne Nara zu einem Spaziergang durch den Wald mitnimmt, wird seine Liebe von dem bösartigen Ork Korg entführt. Da Jack zu einer Rettung gezwungen ist, stürzt er sich in Korgs unterirdische Basis, wo er auf eine seltsame Klinge trifft, die zu einem unwahrscheinlichen Verbündeten wird. In JackQuest erkunden die Spieler die höhlenartigen Tiefen von Korgs schleimigem Labyrinth. Dort werden sie Rätsel der Umwelt lösen, Power-Ups entdecken, neue Fähigkeiten erlangen, Waffen sammeln und unterirdische Feinde, einschließlich mächtiger Bosse, herausfordern." Quelle
  11. Innerspace und ARTE haben heute einen neuen Trailer zum im Januar erscheinenden Virtual Reality-Titel A Fisherman's Tale veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein 360° Story-Video, das ihr zwar in jedem xbeliebigen Browser ansehen könnt, das aber über euer Smartphone oder eben die VR-Brille am besten rüberkommt. Der Spieler führt in A Fisherman’s Tale ein gemütliches, isoliertes Leben, bis er plötzlich bemerkt, dass er nur eine kleine hölzerne Puppe ist, die im Model eines Leuchtturms gefangen ist. Noch schlimmer: das Model ist in eine Reihe exakter Kopien geschachtelt, die sich in einer endlosen Schleife aneinanderreihen. Glücklicherweise stellt sich heraus, dass man mit sich selbst kooperieren kann, um multi-dimensionale Rätsel zu lösen und herauszufinden, wer man wirklich ist. A Fisherman's Tale erscheint am 22. Januar 2019 unter anderem für PlayStation VR. Quelle: Pressemitteilung
  12. Focus Home Interactive und Entwickler Asobo Studio haben neben neuen Screenshots zum düsteren Action-Adventure A Plague Tale: Innocence auch neue Informationen zum Release des Titels veröffentlicht. So dürfen wir den Abenteuern der Geschwister Amicia und Hugo gemeinsam im kommenden Jahr beiwohnen und ihnen dabei helfen, den unzähligen Gefahren und Rattenscharen, die das Land durchstreifen, zu entkommen. Einen genaueren Releasetermin konnte man allerdings noch nicht nennen. Dafür gibt es folgend ein paar Screenshots auf die Augen, die zeigen wie stimmungsvoll das Spiel zu werden scheint: A Plague Tale: Innocence soll 2019 unter anderem für die PlayStation 4 erscheinen. Bewegte Bilder zum Titel findet ihr hier. Quelle
  13. Wie Entwickler SeithGC mitgeteilt hat, wird das für den PC bereits veröffentlichte Action-Adventure Ghost of a Tale im Februar nächsten Jahres für Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Darin übernimmt man die Kontrolle über die Barden-Maus Tilo und hilft ihr, "auf ihrer gefährlichen Mission, bei der sie den Verliesen von Burg Dieruin entflieht und das Schicksal ihrer wahren Liebe, Merra, aufdeckt. Ghost of a Tale spielt in einer Mittelalterwelt, in der Ratten über alle anderen Geschöpfe herrschen. Es spinnt eine epische und doch vertraute Geschichte, und kombiniert Elemente von klassischen Adventures, Action-Rollenspielen und Erkundung mit einem hochqualitativen Grafikstil, der dich in seinen Bann ziehen wird." Einen Trailer könnt ihr euch folgend ansehen: Ghost of a Tale erscheint im Februar nächsten Jahres unter anderem für die PlayStation 4. Es ist das erste Spiel des Indie-Entwicklers und bereits seit März diesen Jahres für den PC erhältlich. Das Team besteht aus: Lionel „Seith“ Gallat ist der Schöpfer und verantwortlich für 90 % der Grafiken, Designs und Codes. Paul Gardner ist der Texter des Spiels und ein erfahrener Spieldesigner. Cyrille Paulhiac kümmert sich ums Programmieren und um die Entwicklerwerkzeuge. Jeremiah Pena ist der Komponist des Spiels, und das Sounddesign stammt aus der Feder von Nicolas Titeux. Jerome Jacinto bringt seine Expertise als Zeichner von 2D-Grafiken im Spiel ein. Quelle
  14. Wie Entwickler Raw Fury mitgeteilt hat, wird mit Kingdom: Two Crowns der neueste Ableger der erstmals 2015 veröffentlichten Kingdom-Reihe im Dezember, genauer gesagt am 11.12., veröffentlicht werden. Der Titel präsentiert laut offizieller Beschreibung "erstmals ein umwerfend schönes, Japan inspiriertes Setting, vollgepackt mit NPCs, Strategien und Mysterien." Man schlüpft in die Rolle eines Monarchen, der sein eigenes Königreich aufbauen und erschaffen muss. Während Couch-Koop zum Launch auf allen Systemen bereit stehen soll, wird eine Online-Koop-Funktion erst später eingefügt. Folgend könnt ihr euch einen Teaser-Trailer zum Spiel ansehen: Quelle: Pressemitteilung
  15. Innerspace kündigt mit A Fisherman's Tale ein neues Rätsel-Adventure für PlayStation VR an. Erscheinen soll der Titel noch im Januar nächsten Jahres. "Ihr schlüpft in die „Haut” von Bob, einer kleinen Puppe, die in einem alten Leuchtturm lebt, abgeschnitten vom Rest der Außenwelt. Als ihr eure Behausung verlassen wollt, stellt ihr jedoch schnell fest, dass die Welt da draußen ganz anders ist, als ihr erwartet hattet – ihr seid nur eine kleine Holzpuppe, die in einem Modell des Leuchtturms gefangen ist. Und dieses Modell wird sowohl innerhalb als auch außerhalb des Raums repliziert – wie eine russische Matrjoschka", heißt es im offiziellen PlayStation Blog. Den neuen Gameplay-Trailer könnt ihr euch hier ansehen.
  16. Daniel Bubel

    [Test] - Unravel Two

    Gelegenheit macht nicht nur Diebe, sondern offensichtlich auch Tester. Der letzte Teil des Satzes mag zwar nicht als Redensart durchgehen, aber dennoch der Wahrheit entsprechen. Denn an dieser Stelle wollen wir das sogenannte Sommerloch einfach mal nutzen, um über ein bereits vor einiger Zeit veröffentlichtes Spiel zu berichten, das diese Behandlung womöglich einfach verdient hat, nämlich Unravel Two. Der von Electronic Arts und Coldwood entwickelte Plattformer wurde im Rahmen der diesjährigen E3 nicht nur zum ersten Mal präsentiert, sondern auch im gleichen Atemzug veröffentlicht. Ich habe einige Züge mehr benötigt, würde im folgenden Nachtest aber dennoch klären wollen, wie gut der Titel tatsächlich ist. Wer den ersten Teil kennt, wird auch Yarny, die Hauptfigur des Spiels, bereits kennengelernt haben. Dabei handelt es sich um ein rotes Garnwesen, das die eigenen wollenen Bestandteile nutzen kann, um sich durch die Spielumgebungen zu bewegen - beispielsweise das Garn wie ein Lasso werfend oder damit Brücken knüpfend - und kleinere aber auch etwas komplexere Umgebungsrätsel zu lösen. Und daran hat sich eigentlich auch in der direkten Fortsetzung zum 2016 veröffentlichten Unravel nicht wirklich etwas verändert. Zumindest auf den ersten Blick, wenn wir ehrlich sein wollen, denn tatsächlich hat die ausgeschriebene Zwei im Titel eine größere Bedeutung. Denn statt nur einen Yarny durch die liebevoll gestalteten und grafisch mehr als zu ansehnlichen Level zu steuern, wurde die Anzahl der Figuren für den Nachfolger verdoppelt. Dementsprechend laufen, schlendern, klettern, springen, schwingen und flüchten neuerdings zwei der wollenenen Figuren von links nach rechts, von unten nach oben - oder eben auch mal umgekehrt. Dafür wurde der einzelne und buchstäbliche rote Faden in Unravel Two durchtrennt und mit dem der zweiten Figur verknüpft. Dadurch ergibt sich nicht nur narrativ, sondern auch spielerisch eine neue Perspektive. Natürlich werde ich meiner Überzeugung auch hier treu bleiben, dass Geschichten immer dann am Besten sind, wenn man sie selbst erlebt, oder vielmehr zum ersten Mal wahrnimmt. Details dazu möchte ich deshalb nicht verraten, gestaltet sich im vorliegenden Fall aber ohnehin eher schwierig. Denn noch mehr als schon in Unravel verliert sich die Erzählung im Fragmentarischen, im Bruchstückhaften. Die Zusammenhänge erschließen sich zwar nach und nach, aber das große Ganze bleibt bestenfalls im schwammigen Bereich. Vielleicht - und das ist natürlich ebenfalls immer eine Möglichkeit - habe ich sie auch einfach nicht so recht verstanden. Dass die Verbindung zweier Menschen im Vordergrund stehen dürfte, sollte aber niemanden überraschen. Wie dem auch sei, es blieb der Beigeschmack einer sich emotional aufladenden Reise, der es nicht gestattet wird, ihr volles Potential zu entfalten. Die im Hintergrund der einzelnen Level agierenden Schemen, die halbdurchsichtigen Flashbacks gleich die Erzählungsfragmente miteinander zu verknüpfen versuchen, stehen beinahe sinnbildlich für das ausbleibende Gefühlsfeuerwerk. Es fehlt der Funke. Und das ist äußerst schade, denn hier hat sich der erste Teil der Reihe weitaus geschickter angestellt, das Szenario war greifbarer. Ein Vorwurf, den man der musikalischen Untermalung des Puzzle-Plattformers übrigens nicht machen kann. Die einzelnen Stücke passen sich wundervoll den einzelnen Abschnitten an und gleiten, zwischen verspielt, melancholisch und bedrohlich wechselnd, in den Gehörgang. Hier gelingt die emotionale Reise also durchaus auf ganzer Linie. Eine Reise, die man - wie bereits erwähnt - nicht mehr alleine antreten muss. Die beiden Yarnys verknüpfen sich buchstäblich miteinander und müssen fortan gemeinsam allen Widrigkeiten entgegentreten. Am meisten Spaß macht das natürlich mit einem Partner, weswegen der implementierte Koop-Modus, dank dem man gemeinsam mit einem solchen am gleichen Bildschirm spielen kann, gerade recht kommt. Dabei übernimmt man jeweils die Kontrolle über einen der unterschiedlich eingefärbten Garnfiguren, die man im Menü übrigens auch an die eigenen Vorstellungen anpassen kann, um sich gegenseitig zu unterstützen. Wer lieber alleine spielen möchte, kann das übrigens auch tun. Hierfür verknüpft man sich per Knopfdruck einfach zu einem einzelnen Wollwesen und trennt sich bei Bedarf ebenso einfach wieder. Auch der Wechsel zwischen den Yarnys funktioniert auf diese Art und Weise. Da die meist physikbasierten Rätsel zwar häufig, aber nicht allzu knifflig sind, kommt alleine schnell eine gewisse Routine auf, die ausbleibt, wenn man zu zweit spielt. Das sich gegenseitig Anweisungen entgegenrufen, ausbremsen, übervorteilen oder das gemeinsame Tüfteln, sorgt für jenen chaotischen Charme, der einen ganz wehmütig an Zeiten denken lässt, in der solche Spielesessions zum Alltag gehörten. Über kurz oder lang schlüpft aber auch hier jeder in seine Rolle und die Hindernisse werden mit Bravour überstanden. Das sieht dann beispielsweise so aus: Während der eine eine Kiste an der richtigen Stelle hält, kann der andere diese zum Aufstieg benutzen. Oben angekommen, wartet er auf den Partner, der nun das sie verbindene Seil nutzt, um sich daran in die Höhe zu ziehen. Die gleiche wollene Verbindung kann fortan genutzt werden, um in der Luft schwebende Plattformen zu erreichen. Abseilen, Schwung nehmen, Landen, Warten, Wiederholen. Und ehe man sich versieht steht man vor der nächsten Barrikade, die es zu umgehen gilt. Kniffliger - aber auch weitaus seltener - als solche Stellen, sind dann zum einen die Verfolgungsjagden, die schnell im Trial & Error-bedingten Genervtsein enden. Und zum anderen und ganz generell sind die Gegnerbegegnungen nicht unbedingt das Highlight von Unravel Two. Man merkt einfach, dass das Plattforming und die Umgebungsrätsel im Vordergrund der Entwicklung standen. Dementsprechend vorteilhaft ist es dann auch, dass die Steuerung nochmals einen Tick genauer und weniger schwammig ist als noch im Vorgänger. Dadurch fühlen sich Sprünge besser an und man kommt man eher in den Flow, den man von guten Jump`n`Runs eben kennt. Ein Super Mario sollte niemand erwarten, aber ganz so schwerfällig wie ein Little Big Planet ist es eben auch nicht. Dafür aber in etwa so umfangreich. Knapp vier Stunden wird man mit dem Titel beschäftigt sein, möchte man einfach nur das Ende der Kampagne erreichen. Zu zweit vermutlich eher etwas länger. Möchte man allerdings alle versteckten Boni und Sammelgegenstände finden, wird man die insgesamt sieben Level nochmals besuchen müssen. Weitere zwei, drei Stunden Beschäftigung sollten dadurch bestimmt nochmal drin sein. Ein Zeitangriffsmodus sorgt für weitere Motivation, während Trophäenjäger sich darauf einstellen sollten, die Level zu beenden ohne das Zeitliche zu segnen. Das kann und wird die Spieldauer natürlich zusätzlich maximieren, ist aber alles vollkommen optional. FAZIT Ich sage es wie es ist: Nichts gegen A Way Out, aber Unravel Two ist das bessere Couch Koop-Spiel. Vergleichsmöglichkeiten im Spieldesign mag man zwar mit der Lupe suchen müssen, aber da beide Titel aus dem Hause Electronic Arts kommen, kann man sie auch einfach mal in einem Satz erwähnen. Und für mich bietet der Puzzle-Plattformer einfach die ursprünglichere und unterhaltsamere Variante des gemeinsamen Spielens. Und vor allem eine konstantere. Denn Unravel Two ist kein Titel, dem auf halben Wege die Luft ausgeht. Stattdessen steigert sich die Herausforderung bis zum Ende hin, auch wenn der Schwierigkeitsgrad und somit die Qualität der Rätsel hätte etwas knackiger ausfallen dürfen. Es sich mit einem Freund, einer Freundin, einem Partner, einer Fremden, einem Erzfeind oder einer Nachbarin gemeinsam auf der Couch gemütlich zu machen und durch die durchaus beeindruckenden Bild- und Tonlandschaften zu reisen, ist aber auf jeden Fall eine Erfahrung wert. Aber auch für Solisten sind es gut investierte 19,99 €.
  17. Wer die neuesten Abenteuer der roten Ganrfigur Yarny erst einmal antesten möchte, ehe die 19,99 € in die Hand genommen werden, um Unravel Two zu kaufen, kann sich derzeit und noch bis zum 30. Juni eine kostenlose Demoversion zum Spiel aus dem PlayStation Store herunterladen. Dabei kann man sich alleine oder gemeinsam mit einem weiteren Spieler in den ersten beiden Kapiteln des Jump'n'Runs austoben. Insgesamt zehn Stunden hat man dafür Zeit, danach ist die Demo vorbei und der zukünftige Zugriff wird verwehrt. Selbstverständlich kann man den Spielstand beim Kauf der Vollversion übernehmen. Unravel Two Kostenlose Demo testen Von offizieller Seite heißt es: "Starte dein Abenteuer in einer kalten und eindrucksvollen Umgebung und sieh zu, wie sie zu neuem Leben erwacht, wenn du dem Funken des Abenteuers folgst. Tauche ein in eine detailreiche Geschichte voller Energie, Vielfalt, Inspiration - und sogar Monstern. Bewältige jede Herausforderung mit Optimismus und Furchtlosigkeit, um die Welt um dich herum zu erwecken und ein unzerstörbares Band zwischen Freunden zu knüpfen." Unravel Two ist seit dem 9. Juni im PlayStation Store erhältlich. Danke an @ak666mod für den Hinweis! Quelle
  18. Wie Entwickler Frontier Developments bekannt gegeben hat, ist Chapter Two der Beyond-Serie von Elite Dangerous ab sofort erhältlich. Dabei handelt es sich um das zweite kostenlose Update der nunmehr dritten Season. Spieler dürfen sich über zwei neue Schiffe - die Krait Mk II und die Alliance Challenger - neue Wing-Missionen, erkundbare Siedlungen und Interaktionsmöglichkeiten mit Strukturen freuen. Desweiteren bieten die Tech Broker neue Guardian-Waffen und -Technologien an. Folgend könnt ihr euch den dazu passenden neuen Launch-Trailer ansehen: Chapter Two ist das erste von zwei kleineren Content-Updates für Elite Dangerous: Beyond. Ein umfangreiches Update erscheint im Q4 2018 und erweitert das Spiel um Squadrons, verbessertes Mining und Exploring sowie viele weitere Features. Quelle: Pressemitteilung
  19. Mit The Journey Down haben die Verantwortlichen von Skygoblin ein klassisches Point-and-Click-Abenteuer für die PlayStation 4 veröffentlicht. Dabei wird das afro-karibisch angehauchte Spiel in drei Teilen eingeteilt, welche bereits alle erschienen sind. Dazu heißt es: "Lüfte auf einer Reise von der riesigen Metropole St. Armando bis in die alten Dschungel und Tempel des mythischen Unterlands Geheimnisse und decke Verschwörungen auf." Ein nun frisch veröffentlichter Trailer auf dem offiziellen YouTube-Kanal von PlayStation gewährt euch nun einen Einblick in die zweite Episode. Diesen könnt ihr euch hier anschauen: The Journey Down Trilogy Bundle im PSN-Store herunterladen:
  20. Auf der diesjährigen E3 Play, Electronic Arts Presskonferenz, wurde der von Coldwood entwickelte Jump'n'Run-Titel Unravel Two enthüllt. Darin übernimmt man wieder die Kontrolle über die rote Garnfigur Yarny. Neu allerdings ist ein optionaler Koop-Modus, dank dem man den Titel auch zusammen mit einem Freund spielen kann. Der Paukenschlag erfolgte beinahe im gleichen Atemzug der Ankündigung. Unravel Two ist ab sofort zum Preis von 19,99 € erhältlich und kann im PlayStation Store heruntergeladen werden. Wer möchte kann sich übrigens auch ein kostenloses Theme von Unravel Two aus dem PS Store herunterladen. Quelle: EA Play
  21. Mit A Fisherman's Tale haben die Entwickler von Innerspace VR und ARTE Frankreich sowie der Publisher Vertigo Games eine Puzzle-Abenteuer für die PlayStation VR-Brille angekündigt, welches noch im Jahr 2018 erscheinen soll. im Titel selbst übernehmt ihr die Rolle der kleinen Angler-Puppe Bob. Ihr lebt in einer kleinen Hütte und habt von der Außenwelt keinen blassen Schimmer. Als nun ein großer Sturm aufzieht, ist es euer Ziel, an die Spitze des Leuchtturmes zu kommen, um das Licht einzuschalten. Auf dem Weg trefft ihr dann auf zahlreiche, knifflige Rätsel. Einen ersten Trailer zum Spiel gibt es nun noch obendrein. Diesen könnt ihr euch wie gewohnt hier anschauen:
  22. Focus Home Interactive und Entwickler Asobo Studio haben im Rahmen der E3 einen neuen Trailer zu ihrem düsteren Action-Adventure A Plague Tale: Innocence veröffentlicht. In dem Spiel verschlägt es uns nach Frankreich im Jahr 1349, als nachdem die Pest-Epidemie Europa fest in ihrem Griff hielt. Doch kaum scheint die eine Gefahr gebannt, ergeben sich neue Probleme: Ratten. Gigantische Ansammlungen der Tiere streifen durch das Land und fressen alles, worauf sie stoßen. Die Geschwister Amicia und Hugo gilt es vor dieser und zahlreichen Gefahren zu beschützen. Während sich die Ratten mit Feuer auf Abstand halten lassen, lockt die Lichtquelle aber womöglich ganz andere Feinde an... A Plague Tale: Innocence erscheint 2019 unter anderem für die PlayStation 4. Danke an @mandalo für den Hinweis! Quelle: YouTube
  23. Mit dem heutigen PlayStation Store-Update haben die Verantwortlichen von Deep Silver ihr Rätsel-Abenteuer Illusion: A Tale of the Mind veröffentlicht. Dazu heißt es von offizieller Seite aus: "Illusion ist ein Rätsel- und Erkundungsspiel vor dem Hintergrund des Pariser Kabaretts der frühen 1920er Jahre. Schlüpfe in die Rolle eines jungen Mädchens namens Emma und erlebe ihr Abenteuer, gefangen in der Geisteswelt eines Wahnsinnigen. Begib dich auf eine Reise durch die Psyche ihrer Peiniger und entdecke eine surreale Welt voll alter Erinnerungen und offener Wunden, die sich paradoxerweise auch als ein Ort von faszinierender Schönheit entpuppt. Stürze dich in die Illusion!" Features: • Eine finstere und bewegende Story • Atemberaubende Levels in der Geisteswelt • Schönheit und Tod in einem Mix aus surrealer Kunst • Eine dunkle Geschichte überschattet vom Ersten Weltkrieg • Erlebe den Horror des Krieges und die Vergänglichkeit des Lebens Außerdem präsentieren uns die Mannen passend zum Release wie gewohnt auch den dazugehörigen Launch-Trailer. Diesen könnt ihr euch hier ebenfalls anschauen: Illusion: A Tale of the Mind im PSN-Store herunterladen:
  24. Die Neuheiten im PlayStation Store vom 01. Juni 2018 Illusion: A Tale of the Mind 19.99 € Grim Legends 3: The Dark City Deluxe 19.99 € Earth Atlantis 14.99 € Call of Duty: WWII - Starter Pack 9.99 € Call of Duty: WWII - Butchers Bestechungsbundle 19.99 € Starlit Adventures - Dino Suit 4.99 € Rock Band 4 - Locksley Pack 01 kostenlos
  25. Am 19. Dezember 2018 ist es soweit und die verantwortlichen Entwickler von Telltale Games veröffentlichen für unter anderem PlayStation 4 das Season-Finale zu Minecraft: Story Mode - Season Two. Diesbezüglich präsentieren uns die Mannen nun auch einen neuen Trailer, der euch eine kleine Vorschau dazu gibt, wie es mit der Geschichte weiter geht. Das Ganze könnt ihr euch wie gewohnt hier anschauen: >>> Minecraft: Story Mode - Season Two auf Amazon.de bestellen <<<
×

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.