Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für "Dead by Daylight".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • PS4 Magazin aktuell
    • Board News
    • Lob und Kritik
    • Specials & Kolumnen
    • Gewinnspiele
    • Vorschauen und Test's
    • Media
  • das Playstation Network
    • Wartungsarbeiten
    • Playstation Plus
    • der Store
    • PlayStation Now
    • der Kummerkasten
    • Online Verabredungen
  • PS4 - die Hardware
    • die Konsole
    • PlayStation VR
    • das Zubehör
    • der Kummerkasten
  • PS4 - die Software
    • Allgemeines
    • Exklusivtitel
    • Action & Adventure
    • Beat 'em up
    • Jump 'n' Run
    • Musikspiele
    • Rennspiele
    • Rollenspiele
    • Shooter
    • Simulationen, Strategie & Geschicklichkeit
    • Sportspiele
    • Horrorspiele
    • PlayStation VR Games
    • PlayLink
    • Firmware
    • Apps
  • PS5 - die Hardware
    • die Konsole
    • PlayStation VR 2
    • das Zubehör
  • PS5 - die Software
    • Allgemeines
    • Firmware
  • am Thema vorbei...
    • Die Vorstellungsecke
    • Forenkneipe
    • Kolumne
    • Kaufberatung
    • Sport
    • Kino, BluRay und DVD
    • Musik
    • Retro
    • Lifestyle
  • Events
    • gamescom 2018
    • Sonstige Messen und Events
    • vergangene Events
  • unser Marktplatz
    • Angebote
    • Gesuche
  • andere Systeme
    • Cloud Gaming
    • Konsolen
    • PC
    • mobile Geräte
  • PS Vita-Talk
  • Archiv

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


PSN-ID


Location


Interests


Beschäftigung

125 Ergebnisse gefunden

  1. Seit der Veröffentlichung des ersten Gameplay-Videos zu Red Dead Redemption 2, das als Beginn einer Reihe solcher Trailer angekündigt wurde und das ihr hier findet, kam lange Zeit erst einmal nichts. Zumindest in Form bewegter Bilder, denn generelle Informationen zu Spiel- und Tierwelt wurden von Rockstar genauso geteilt wie Details zur Camp- und Charakteranpassung. Wen das allerdings zu trocken und langweilig ist, der darf sich über das folgende, zweite Gameplay-Video zum Open World-Western ansehen, der in wenigen Wochen unter anderem für die PlayStation 4 erscheinen wird: Red Dead Redemption 2 auf Amazon vorbestellen In diesem Trailer stehen die zahlreichen Aktivitäten im Vordegrund, denen sich Spieler in der Rolle von Arthur und der Van der Linde-Gang widmen können, wozu selbstverständlich auch Raubüberfälle aus Züge zählen. Zusätzlich gilt es verfeindete Gangs, Gesetzeshütern und vielen anderen Gefahren nach Möglichkeit aus dem Weg zu gehen. Und falls nicht... nun ja, das Video zeigt auch das erweiterte Dead Eye-System. Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober diesen Jahres für PlayStation 4 und Xbox One. Quelle: Youtube
  2. Rockstar hat auf einen gemeldeten Bug reagiert, unter dem zahlreiche Spieler von Red Dead Redemption 2 zu leiden scheinen. So kann es vorkommen, dass zum Start des dritten Kapitels mehrere unterschiedliche Charaktere nicht mehr im Campf des Spielers auftauchen, obwohl sie eigentlich da sein sollten. Zu diesen Figuren zählen Sadie, Jack, John, und Abigail. Wer allerdings befürchtet, dass man durch das Fehlen dieser Figuren elementare Teile des Spiels verpasse, der darf erleichtert aufatmen. Lediglich manche Gespräche bleiben jenen Spielern vorenthalten, die von dem Bug betroffen sind. Sollten die Figuren allerdings aufträge oder Missionen für den Spieler haben, sollen sie wieder auftauchen. Spätestens zum Beginn des vierten Kapitels werden sie automatisch wieder Teil der Gruppe werden. Während Rockstar an einem Patch arbeitet, der das Auftreten des Bugs verhindern soll, sind Spieler derzeit auf ein Workaround angewiesen, wollen sie die Figuren als ständige Begleiter im Lager vorfinden. Dieses funktioniert allerdings nur dann, wenn man das zweite Kapitel noch nicht abgeschlossen hat. Die Mission "Polite Society, Valentine Style" muss dann abgeschlossen werden, ohne dass man an einem Checkpoint neustartet. Sollte man innerhalb der Mission scheitern, muss diese komplett neu begonnen werden. So oder so, es ist gut zu wissen, dass das Fehlen der Figuren keinerlei Einfluss auf den Stor-Fortschritt hat und lediglich optionale Gespräche nicht stattfinden werden. Mit dem Patch wird in Kürze gerechnet. Seid ihr von dem Bug betroffen oder hattet ihr keinerlei Probleme? Quelle
  3. Rockstar hat einige neue Details zu Red Dead Redemption 2 mit der Öffentlichkeit geteilt, die dementsprechend auch an dieser Stelle zugänglich gemacht werden sollen. Dabei geht es diesmal um die vielfältige Tierwelt, die in dem Open World-Titel eine Heimat gefunden hat. Neben Wölfen, Grizzlys und Alligatoren, finden sich dort auch zahlreiche Pferde, Fische oder Raubvögel wieder. Über 200 verschiedene Arten von Tieren soll es im fertigen Spiel geben, wobei sich laut der Entwickler jedes einzigartig verhalten wird. Von offizieller Seite heißt es dazu: "Hirsche, Bisons und Gabelböcke wandern in großen Herden durch die Prärie, Aasfresser spüren schnell Kadaver auf, Rotlachse schwimmen stromaufwärts, Wölfe greifen im Rudel an und umringen ihre Beute, Gänse fliegen in fester Formation, Opossums stellen sich tot, Nagetiere verkriechen sich in ausgehöhlten Bäumen, Grizzlys täuschen einen Angriff an, wenn sie sich bedroht fühlen und Raubvögel nutzen die Thermik zum Fliegen. Sie alle sind Teil eines komplexen Ökosystems und müssen stets um ihren Platz in der Nahrungskette kämpfen. Die Wildnis ist für Mensch und Tier gleichermaßen reichhaltig und gefährlich, und jeder Jäger kann in Windeseile zur Beute werden." Im folgenden Spoiler findet ihr einige neue Artworks, die dazu passend veröffentlicht wurden: Wo es eine abwechslungsreiche Tierwelt gibt, da sind Nebenbeschäftigungen für den Spieler natürlich nicht weit. Dementsprechend wird es in Red Dead Redemption 2 beispielsweise auch möglich sein Jagen und Angeln zu gehen. Als Belohnung locken selbstverständlich Nahrung, Materialien oder eben eine willkommene Möglichkeit den Geldbeutel etwas zu füllen. Red Dead Redemption 2 auf Amazon vorbestellen Wer fischen geht, braucht nicht nur eine Angel, ein Ziel und reichlich Geduld, sondern auch den richtigen Köder für den passenden Fisch. Auch bei der Jagd ist Geduld äußerst wichtig. Daneben gilt es sich aufmerksam zu verhalten und die Umgebung stets im Auge zu behalten. Wenn man die Beute nicht verscheuchen möchte, gilt es auf die Windrichtung zu achten und sich vorsichtig zu bewegen. Und auch die Wahl der Waffe ist für das Ergebnis entscheidend. Trefferpunkte und Kaliber haben direkten Einfluss auf die Qualität von Fleisch und Pelz. Denn Tiere lassen sich direkt vor Ort häuten, zerlegen oder im Ganzen transportieren. Abnehmer für die daraus entstehenden Produkte gibt es reichlich. Es lassen sich aber auch Eintöpfe kochen und Kleidung herstellen. Doch Vorsicht bei der Lagerung, denn verwesende Tiere können Aasfresser anlocken. Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober diesen Jahres unter anderem für die PlayStation 4. Wer weitere Informationen zur Charakter-Anpassung und dem Camp-Management sucht, wird hier fündig. Quelle
  4. Pressemitteilung: Zwei neue Kämpfer für Dead or Alive 6 bestätigt DEAD OR ALIVE 6 auf der gamescom 2018 spielbar "KOEI TECMO Europe enthüllt zwei neue Kämpfer für Dead or Alive 6. Die Rückkehr der ikonischen Beat-em-Up-Reihe erscheint Anfang 2019 für PlayStation 4 und die Xbox Gerätefamilie einschließlich Xbox One X." "Diego, bekannt als der ungekrönte Held der Straße, gibt in Dead or Alive 6 sein Debut mit rohen Kampfkünsten, die man auf der Straße und in Hinterhöfen erlernen kann. Mit mächtigen Kopfstößen und gezieltem Tackling hat sich Diego in den Straßen New Yorks einen Namen gemacht und das nötige Geld verdient, um seine kranke Mutter zu unterstützen. Lange Zeit galt er als der stärkste Kämpfer in seiner Nachbarschaft und wird von vielen Einheimischen als Held gefeiert. Zusammen mit Diego kehrt Taekwondo-Meister Rig zurück in den Ring. Der ehemalige Ölplattformarbeiter, der seine wuchtigen Angriffe zu akrobatischen Manövern entwickeln kann, hat noch eine Rechnung mit Diego offen, die in Dead or Alive 6beglichen werden soll." "Dead or Alive 6 vom 21. Bis 25. August auf der gamescom 2018 KOEI TECMO Europe und Koch Media geben bekannt, dass Dead or Alive 6 auf der diesjährigen gamescom vom 22. bis 25. August in Köln, am Stand von Deep Silver & Friends in Halle 9 spielbar sein wird." "DEAD OR ALIVE 6 erscheint Anfang 2019 für PlayStation®4 und Xbox One im Handel."
  5. Die Stunden werden langsam gezählt, denn am 26. Oktober 2018 ist es endlich soweit und die Entwickler von Rockstar Games schicken uns mit Red Dead Redemption 2 erneut in den Wilden Westen. Denn dann erscheint das Open-World-Action-Adventure für unter anderem PlayStation 4. Spiel auf Amazon bestellen:* In einen nun neuem Video geht man auf die Inhalte ein, die PlayStation 4-Spieler insgesamt 30 Tage früher erhalten, als andere. Dabei handelt es sich unter anderem um folgendes: Grizzlies Outlaw Outfit (Story-Modus & Online) Red Chestnut Arabian Horse (Online) Alligator Skin Ranch Cutter Saddle (Online) High Roller Double Action Revolver (Online) Diesbezüglich gewährt euch nun der oben bereits genannte Clip einen Einblick. Viel Spaß beim anschauen: *Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  6. Wer Angst davor hatte im kommenden Open World-Western Red Dead Redemption 2 zu wenige Ablenkungen vorzufinden, den dürfte die folgende Nachricht besonders freuen. Es wird nämlich möglich sein das eigene Camp, aber natürlich auch den eigenen Charakter nach Belieben anzupassen. Bei dem Camp handelt es sich um eine mobile Basis, die sich im Laufe der Geschichte von Ort zu Ort bewegen wird. Man wird also häufiger Zeit in ihr verbringen können und müssen. Dementsprechend wird es Rockstar ermöglichen dort beispielsweise Jagdbeute abzuliefern, sich mit den Kameraden zu unterhalten (was wiederum zu neuen Quests führen kann) oder einfach etwas Zeit am Lagerfeuer zu verbringen. Auch Munition, Nahrung und andere wichtige Ressourcen lassen sich dort einlagern. Sollte der Platz eng werden, wird man die entsprechenden Lagerbereiche des Camps ausbauen und erweitern können. Das wiederum wird dafür sorgen, dass sich die Moral der Gang hebt und sie anderen Aktivitäten nachgehen werden. Des Weiteren kann man den Schlafbereich von Arthur Morgan, dem Protagonisten des Spiels, individuell anpassen und dekorieren. Gleiches gilt auch für Arthur selbst, den die Entwickler mit zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten versehen. So wird sein Haar in Echtzeit (= Im Spiel verstreichende Zeit) wachsen, was es den Spielern erlauben wird, seinen Bart nach eigenen Wünschen trimmen zu lassen, zu stylen oder zu rasieren. Gleiches gilt für die Haarpracht, bei der man einige Optionen haben wird. Red Dead Redemption 2 auf Amazon vorbestellen Statt auf komplette Kostümsets zurückzugreifen, wird man als Spieler Schicht für Schicht die Kleidung von Arthur wählen können - also Jacken, Hosen, Hemden, Schuhe und Hüte können unabhängig voneinander ausgerüstet werden. Gleichzeitig soll man sich aussuchen können, ob man die Hose beispielsweise in die Stiefel steckt oder nicht, bezeihungsweise auch ob Ärmel hochgekrempelt werden sollen - oder eben nicht. Das ist einerseits optional eine gute Beschäftigung für alle Fashionistas unter uns, muss aber unter Umständen auch durchdacht werden. Immerhin sollte die Kleidung auch zu den Witterungen passen, da sonst die Ausdauer leiden kann. Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober diesen Jahres unter anderem für die PlayStation 4. Wer das eine noch nicht besitzt, das andere aber unbedingt möchte,für den könnte eines der PlayStation 4-Bundles interessant sein, die heute angekündigt wurden und sowohl die Konsole als auch das Spiel beinhalten werden. Mehr dazu findet ihr hier Danke an @BiGBuRn83 für den Hinweis! Quelle ~Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de~
  7. Wie wir gestern berichteten, wurde passend zum anstehenden Launch der ersten Episode der letzten Staffel von The Walking Dead: The Telltale Series auch eine Demo-Version veröffentlicht, die ihr hier im PlayStation Store finden könnt. Diese deckt die ersten 15 Minuten der am 14. August erscheinenden Folge ab und lässt Spieler und Spielerinnen in die virtuelle Haut von Clementine schlüpfen, die sich, von einem Jungen namens AJ begleitet, auf die Suche nach Lebensmitteln und anderen wichtigen Ressourcen in ein verlassenes Haus begibt. Natürlich habe ich mir diese Demo heruntergeladen und mich in diesen kurzen spielbaren Teaser zum finalen Akt einer immer schwächer werdenden Reihe gestürzt. Meine Erwartungen waren dabei nicht allzu hoch, denn ehrlich gesagt, bin ich trotz vieler sympathischer Ansätze, die Telltale quer durch die verschiedensten Titel einstreut, der Formel müde, die immer wieder zum Einsatz kommt. Das ist nichts gegen die Geschichten, die erzählt wurden und in Zukunft noch erzählt werden, da diese aufgrund verschiedenster Einflüsse - wie eigener Interessen und Vorlieben - in der Wahrnehmung immer schwanken können und müssen, sondern gegen die Funktionsweise dieser ganz bestimmte Art narrativen Adventures wie Telltale sie geprägt hat. Denn auch da machen wir uns mal nichts vor: Spätestens seit dem Erfolg der ersten Staffel von The Walking Dead: The Telltale Series, also jener Staffel, die Fans auch heute noch in guter Erinnerung haben werden, hat sich das Adventure-Genre ein wenig verändert und Titel wie Life is Strange oder auch The Council würde es in der vorliegenden Form womöglich nicht geben. (Bild: The Council - Episode 1: The Mad Ones) Dennoch haben sich in den letzten Jahren Ermüdungserscheinungen gezeigt. Kaum beziehungsweise keine spielerische oder grafische Weiterentwicklung war vielen genauso ein Dorn im Auge wie technische Unzulänglichkeiten wie Bugs und Abstürze. Dass man sich auch auf diese - samt hanebüchener deutscher Untertitel - genauso verlassen konnte wie auf die obligatorischen Quick Time Events, spricht nicht unbedingt für die sogenannte "Telltale-Formel". Wenn die neu veröffentlichte Demo nun eines zeigt, dann dass sich Telltale die Kritik zu Herzen geommen zu haben scheint. Natürlich finden wir die QTEs noch immer als Teil des Spielprinzips vor und auch die Dialogoptionen sind nur innerhalb eines begrenzten Zeitfensters verfügbar, aber man merkt ihn deutlich, den Fortschritt. Der Anfang - ohne spoilern zu wollen - von The Walking Dead: The Final Season wirkt durch sie deutlich runder und intensiver. Die Kamera schwebt nun beispielsweise näher an Clementine, beziehungsweise ihrer Schulter, was für mehr Nähe sorgt. Dadurch und durch die direkte Steuerung wirkt der Titel auf den ersten Blick beinahe wie ein Third Person-Action-Adventure. Dass sich auch die Kämpfe gegen die Zom... ähm Walker (oder waren es Beißer?) nun etwas direkter spielen - man beispielsweise entscheiden kann, ob man sie nur betäubt oder direkt auszuschalten versucht - kommt gerade in Begegnungen mit größeren Gruppen zur Geltung. Auch wenn es weiterhin dabei bleibt, dass Clementine keine Energieanzeige vorweisen kann. Wird sie angegriffen und gebissen, ist sie tot und die Sequenz startet von vorne. Die Zwischensequenzen sind sehr viel besser geschnitten und die Übergänge flüssiger. Das kann aber natürlich auch daran liegen, dass die Demo ein viel kompakteres Bild zeichnet als es das fertige Spiel tun wird, aber auch zu Abstürzen oder Rucklern kam es nicht. Man scheint ordentlicht an der Engine gewerkelt zu haben. Und das obwohl man künftig auf Unity setzen möchte. Dennoch merkt man die feineren Animationen und schärfere sowie detailliertere Umgebungen. Ebenfalls sehr gut haben mir die wilden und eher unkonventionellen Kamerafahrten samt verschiedener Perspektiven gefallen, mit denen Telltale im Auftakt zur ersten Episode gearbeitet hat. Im Vergleich zu den eher starren Einstellungen der Vorgängerspiele wirkten sie frisch und einem modernen Actionfilm entnommen - zumindest in den dazu passenden Momenten. Davon darf es in der Vollversion gerne sehr viel mehr geben. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war dass es neben deutschen Untertiteln sogar eine komplett deutsche Sprachausgabe geben wird. Diese ist zwar nicht ganz auf dem Niveau der englischen, aber dennoch professionell. Störend fand ich nur, dass das Gesprochene nicht immer dem eingeblendeten Untertitel entsprach. Diese würde ich dementsprechend auch abschalten, sollte das für euch eine Option sein. Langer Rede kurzer Sinn: Die Demo zur ersten Folge von The Walking Dead: The Final Season ist absolut gelungen und bietet genügend Neuerungen, um Lust auf mehr zu machen. Natürlich ist das Gebotene kein spielerischer Neustart, kein Hard-Reset, aber eine wirklich gelungene Weiterentwicklung. Mehr noch als vor wenigen Monaten, habe ich wieder richtig Lust auf ein Telltale-Spiel. Und das kommt von jemandem, der die dritte Staffel ausgelassen und kein Interesse daran hat, diese nachzuholen. (Bild: The Walking Dead: The Telltale Series - Season 1) Die erste Episode wird am 14. August diesen Jahres unter anderem für die PlayStation 4 erscheinen. Den Staffelpass könnt ihr euch für 23,99 € im PlayStation Store sichern. Vorbesteller erhalten zudem Zugriff auf alle bisher veröffentlichten Staffeln der Telltale-Serie. Habt ihr die Demo gespielt? Und wenn ja, was haltet ihr davon? Hat es euch gefallen? Falls ihr die Testversion nicht spielen wollt, findet ihr hier ein Video-Walkthrough.
  8. Koei Tecmo und die Entwickler von Team Ninja haben einen neuen Trailer zum Beat'em Up Dead or Alive 6 veröffentlicht. Dieser gewährt Einblicke in die neue "The Muscle"-Arena, welches vom Vater-Tochter Duo Bass und Tina initiiert wird. Auch die barbusige Mila bekommt ihren Auftritt in der neuen Wrestling Arena. Der sechste Nachfolger der erfolgreichen Prügel-Serie erscheint am 15. Februar 2019 unter anderem für die PlayStation 4. Hier der Trailer. ~Dead or Alive 6 auf Amazon vorbestellen~* *Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  9. Am heutigen 12. Oktober 2018 ist es nun soweit und die Entwickler von Treyarch und der Publisher Activision veröffentlichten mit Call of Duty: Black Ops 4 ihren neuesten Multiplayer-Shooter-Ableger für unter anderem PlayStation 4.  Spiel auf Amazon bestellen:* In einem nun neuen Trailer namens "Blood of the Dead" zeigen uns die Mannen noch einmal den beliebten Zombie-Modus, welcher neu interpretiert zurückkehrt, im legendären Gefängnis Alcatraz spielt und einige Überraschungen mit sich bringt. Anschauen könnt ihr euch das Ganze wie gewohnt hier: *Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  10. Wolfbyte

    [Test] - Dead Cells

    Metroidvania als Genre zu bezeichnen, wäre nicht der richtige Ansatz. Dennoch prägt dieser Begriff wie kein anderer das Umfeld eines Genres, welches sich durch frei begehbare, mit der Zeit immer größer werdenden Welten auszeichnet und dem Spieler über den Spielverlauf immer wieder Barrieren in den Weg stellt, die es zu überwinden gilt. Dead Cells, entwickelt von Motion Twin, ist ein solcher Titel, der jedoch mit zusätzlichen Komponenten daherkommt, die man aus anderen, großen Reihen kennt, aber dazu gleich mehr. Der Hauptcharakter, der lediglich als Gefangener betitelt wird und eine Flamme aus Seelen darstellt, findet sich auf einer Gefängnisinsel wieder, von der er zu fliehen versucht. Um dies zu bewerkstelligen, übernimmt er die Kontrolle lebloser Körper, um sich einen Weg durch die verwinkelten Gassen zu bahnen. Die Geschichte ist dabei so minimalistisch wie die eines Dark Souls und auch der Umstand der indirekten Unsterblichkeit ist von dieser Reihe übernommen. Sicher, die übernommenen Körper können sterben, die Flamme des Gefangenen bleibt jedoch am Leben und bahnt sich einen Weg zurück zu der Gefängniszelle, in der alles begann. Hier spielen dann auch Rogue-like-Aspekte mit hinein, da sich die bereits erkundeten Trakte des Gefängnisses neu anordnen und man - bis auf gesammeltes Gold - seine Habseligkeiten verliert. Selbst gesammelte Seelen, die es in Charakterattribute zu investieren gilt, gehen verloren, daher ist es immer ratsam, diese bei jeder Möglichkeit zu investieren. Und dies ist dank des komfortablen Progressionssystems auch dann möglich, wenn man sich neue Talentstufen eigentlich noch gar nicht leisten kann. Bei den Händlern zwischen den Etagen kann man daher auch anteilig in Talente investieren und schaltet diese dann halt einfach beim nächsten Mal frei. Mehr Waffenschaden mit einem speziellen Waffentypen oder mehr Lebensenergie; die Auswahl bleibt stets überschaubar und sinnvoll. Die Dungeons werden dann mit der Agilität eines Castlevania erkundet. Der Gefangene ist enorm wendig und schnell, kann unterschiedliche Waffen, wie Schwerter, Dolche, Bögen oder Schilde führen und klettert wie ein Profi. Auch nach dem hundertsten Lauf wird das Erforschen, das kämpfen, das Vordringen einfach nicht langweilig. Die Dungeons warten dafür mit zu vielen Geheimnissen und Mechaniken auf. Fallen, Elite-Monster mit besonderen Fähigkeiten oder Tore mit Zeitschloss, die es in möglichst kurzer Zeit zu finden gilt; in Dead Cells fühlt sich jeder Lauf an, wie ein komplett neues Erlebnis. Der Kampf gegen die unterschiedlichen Kreaturen ist angenehm schnell und geht leicht von der Hand. Mit bis zu vier unterschiedlichen Angriffen, die von Schwerthieben, über Fernkampfangriffe bis hin zu Zaubern reichen können, erledigt man die „zufällig“ platzierten Feinde, die zudem zu jeder Zeit einen neuen oder besseren Gegenstand fallen lassen können. Die Loot-Erfahrung in Dead Cells ist wie das Level Design: exzellent. Und dies auch für die Präsentation, die audiovisuellen Komponenten. Der Titel verlässt sich auf eine 2D-Darstellung, unter dessen Haube jedoch qualitativ hochwertige Effekte und Animationen verborgen liegen, die dem ganzen zwar nicht den nostalgischen Anstrich nehmen, es aber dennoch modern und frisch wirken lassen. Gleiches gilt für den Sound, der Gameplay in den Vordergrund stellt und daher den Fokus auf vom Spieler ausgelöste Geräusche legt. Eine musikalische Untermalung gibt es, sie bleibt jedoch zu jeder Zeit bescheiden. Jep, Dead Cells ist ein richtig gutes Spiel. Ich könnte das Fazit in die Länge ziehen, aber das ist bei solch einem Titel wohl nicht nötig. Es ist motivierend, wunderschön und fordernd. Bei einem unschlagbaren Preis von 24,95€ (gefunden auf idealo.de) kann man nichts mehr falsch machen!
  11. Vor kurzem berichteten wir traurigerweise, dass das Entwicklerstudio Telltale Games seine Pforten schließt. Dazu hieß es dann auch, dass die letzte Staffel von The Walking Dead mit Episode 2 ihr Ende findet und nicht zu Ende erzählt wird. Nun jedoch versuchen die Mannen weiter akribisch, eine Lösung zu finden, wie das Ganze doch noch zu Ende gebracht werden kann. So haben sich bereits mehrere potenziale Partner gemeldet, welche Interesse hätten, ihre Unterstützung anzubieten. Dabei sind zwei weitere Episoden geplant, die ein offenes Ende verhindern sollen. Jedoch möchte man nichts versprechen, aber man tue sein möglichstes. Wir halten euch diesbezüglich auf dem laufenden. Die zweite Episode von The Walking Dead: The Final Season wurde heute wie geplant im PSN-Store veröffentlicht.
  12. Mit Dead or Alive 6 haben die Entwickler von Team Ninja und der Publisher Koei Tecmo Entertainment den neuesten Teil der Beat'em Up-Serie angekündigt, welcher Anfang 2019 für unter anderem PlayStation 4 erscheinen soll. Spiel auf Amazon bestellen:* Nun haben die Kollegen von IGN zwei Gameplay-Videos zum Titel veröffentlicht. Dort seht ihr zum einen einen Kampf zwischen Honoka und Marie Rose und zum anderen "Super Moves" und Level-Übergänge. Anschauen könnt ihr euch beide Clips wie gewohnt hier: *Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  13. Wie Capcom bestätigt hat, wurde das kanadische Studio Capcom Vancouver offiziell geschlossen. as Entwicklerstudio, das vor allem durch die (Mit-)Arbeit an der Dead Rising-Serie bekannt geworden ist, musste bereits zu Beginn des Jahres 30 % der Mitarbeiter entlassen. Damals hieß es allerdings noch, dass man sich dort weiterhin um die Zombie-Reihe und das jüngste Puzzle Fighter kümmern wurde. Durch die endgültige Schließung des Studios verlieren laut Capcom 158 Mitarbeiter ihren Job. Nur ein kleiner Teil wird bis Januar 2019 vor Ort bleiben, um die letzten Vorbereitungen zu treffen und sich um den logistischen Teil zu kümmern. Während viele der entlassenen Mitarbeiter laut Kotakus Quellen bereits in den letzten Monaten bei EA Vancouver untergekommen sein sollen, steht auf einem völlig anderen Blatt geschrieben, was die Zukunft für das Dead Franchise bereithalten wird. Danke an @thebourbonkid88 für das Einsenden der News! Quelle
  14. Telltale Games hat einen neuen Trailer zur in Kürze erscheinenenden zweiten Episode von The Walking Dead: The Final Season veröffentlicht. Die Episode wird am 25. September zum Download bereitstehen und die Geschichte rund um Clementine und AJ weiter erzählen. Es gilt auch weiterhin Entscheidungen zu treffen und mit den Konsequenzen leben zu müssen. The Walking Dead: The Final Season – den Season Pass hier im PSN-Store herunterladen. Quelle: Twitter
  15. Wie gestern angekündigt, hat Rockstar Games pünktlich um 17 Uhr ein erstes Gameplay-Video zum mit Spannung erwarteten Action-Adventure Red Dead Redemption 2 veröffentlicht, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Im Nachfolger zu Rockstars großer Wild West-Show übernehmen wir nicht die Rolle von John Marston, sondern die des Arthur Morgan, der sich als Teil der Van Linde-Gang mit den Gesetzeshütern der Spielwelt und vielen anderen Bedrohungen herumärgern muss. Der neueste Ableger spielt zeitlich 15 Jahre vor den Ereignissen des ersten Teils. Dennoch wird man neben zahlreichen neuen Charakteren auch auf alte Bekannte treffen. Aber genug der Worte. Seht euch den ersten offiziellen Gameplay-Trailer an: Dieses Video gewährt dabei einen Überblick über die Spielwelt und die Möglichkeiten. Da man mit seiner Bande auf der Flucht ist, muss man immer wieder neue Lager aufschlagen, um zu rasten. Man wird Verbindungen und Freundschaften mit seinen Kameraden eingehen können, wodurch sich neue Missionen freischalten lassen. Waffengewalt wird nicht die Lösung für alle Probleme sein, so soll man sich beispielsweise auch aus bedrohlichen Situationen herausreden können. Dass einem eine große Klappe aber auch Ärger bereiten kann, gilt ebenso. Die Wahl des Pferdes ist genauso wichtig wie die Pflege. Auch hier lassen sich Verbindungen aufbauen, wodurch sich die Tiere angenehmer lenken lassen. Die gesamte Spielwelt soll dynamisch auf das eigene Auftreten reagieren und jede Tat soll Konsequenzen mit sich bringen. Hierbei handelt es sich wohlgemerkt nur um das erste von mehreren bestätigten Gameplay-Videos, wobei sich die nächsten Themen wie den Nebenaufträgen, Missionen und der Entwicklung des Dead Eye-System widmen werden. Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober diesen Jahresa unter anderem für die PlayStation 4. Vorbesteller und Sammler freuen sich über die verschiedenen Editionen, die im Vorfeld angekündigt und wurden. Quelle: YouTube __________________________________________________________________________________________ ~ Red Dead Redemption 2 hier vorbestellen ~ Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  16. In gut einem Monat ist es endlich soweit und Rockstar Games schicken uns am 26. Oktober 2018 mit Red Dead Redemption 2 erneut in den Wilden Westen. Denn dann erscheint das Open-World-Action-Adventure für unter anderem PlayStation 4. Spiel auf Amazon bestellen:* Wie die Entwickler nun bekannt gegeben haben, könnt ihr das komplette Spiel nicht nur in der Third-Person-Perspektive genießen, sondern auch je nach Wunsch komplett in der Ego-Perspektive durchspielen. Das Gleiche haben die Mannen auch schon in Grand Theft Auto V so gehandhabt. Dort erschien die Ego-Sicht etwas später via Update. Weiterhin wurde ebenfalls bestätigt, dass ihr nicht gezwungenermaßen selber von A nach B reiten müsst, sondern ihr euch optional vom Pferd automatisch ans Ziel bringen lasst. Währenddessen schalten dann eine cineastische Kamera ein und ihr könnt die weitläufige Wildnis und Natur genießen. Welche Sicht-Perspektive würdet ihr bevorzugen? Spielt ihr lieber in der 3rd- oder Ego-Perspektive? *Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  17. Bevor der mit Spannung erwartete Western-Open World-Titel Red Dead Redemption 2 Ende Oktober diesen Jahres erscheinen wird, gibt Rockstar bekannt, welche verschiedenen Editionen auf den Markt kommen werden und vor allem, welche unterschiedlichen Inhalte und Vorbestellerboni diese bieten werden. Ihr könnt beinahe alle angekündigten Editionen des Spiels aktuell schon im PlayStation Store vorbestellen, die großen Einzelhandelsketten müssen allerdings noch nachziehen. Hier wird dann auch die sogenannte Red Dead Redemption 2 Collector`s Box erhältlich sein, die zwar diverse Goodies, aber nicht das Spiel enthalten wird. Doch dazu später mehr. Wer das Spiel bis zum 31. Juli vorbestellt, wird neben den unterhalb dieser Zeilen vorgestellten Boni auch eine exklusive Schatzkarte für den Story-Modus des Spiels erhalten. Red Dead Redemption 2: Standard Edition Die Standard Edition des Spiels wird 69,99 € kosten und lediglich das Hauptspiel beinhalten. Bestelle Red Dead Redemption 2 vor und erhalte: Streitross Outlaw Survival Kit Geldbonus für den Story-Modus 500.000 GTA$ Geldbonus sofort in GTA Online (sofort verfügbar) Ihr könnt die Standard Edition des Spiels hier im PS Store vorbestellen. Red Dead Redemption 2: Special Edition Die Special Edition des Spiels wird 84,99 € kosten und neben der Vollversion des Hauptspiels noch eine Bankraub-Mission und ein Bandenversteck im Story-Modus bieten. Außerdem freuen sich alle Käufer auf ein schwarz geschecktes englisches Vollblut, zusätzliche Talisman- und Amulett-Gameplay-Boni sowie diverse Boosts, Geldboni und Rabatte im Spiel. Desweiteren warten das sogenannte "Nuevo-Paraiso-Revolverheld"-Outfits und kostenloser Zugang zu weiteren Waffen. Eine Weltkarte gibt es noch obendrauf. Und auch die Vorbestellerboni ändern sich minimal: Streitross Outlaw Survival Kit Geldbonus für den Story-Modus 1.000.000 GTA$ Geldbonus sofort in GTA Online (sofort verfügbar) Ihr könnt die Special Edition des Spiels hier im PlayStation Store vorbestellen. Red Dead Redemption 2: Ultimate Edition Die Ultimate Edition des Spiels wird 99,99 € kosten und neben der Vollversion des Hauptspiels und allen Inhalten der Special Edition auch zusätzliche Inhalte für den Online-Modus von Red Dead Redemption 2 beinhalten. Dazu zählen dann verschiedene Bonus-Outfits, Rangboni, ein englisches Schwarzfuchs-Vollblut und der Camp-Stil „Überlebenskünstler". Die physische Version des Spiels kommt zudem in einem exklusiven Steelbook im Pappschuber. Und auch hier werden die Vorbestellerboni nochmals etwas angepasst: Streitross Outlaw Survival Kit Geldbonus für den Story-Modus 2.000.000 GTA$ sofort in GTA Online (sofort verfügbar) Ihr könnt die Ultimate Edition hier im PS Store vorbestellen. Red Dead Redemption 2: Collector's Box Die sogenannte Collector's Box wird im Gegensatz zu allen anderen Editionen nicht das Spiel beinhalten und richtet sich daher nur an Sammler. Sie kostet 99,99 € und kann zusätzlich zum Spiel erstanden werden. Das sind die Vitrinen-freundlichen Inhalte: Metallschatulle mit Hängeschloss "Challenge Coin"-Sammlermünze Doppelseitiges Puzzle mit 100 Teilen Sechsschüsser-Halstuch Schatzkarte Pin-Set Spielkarten Katalog von Wheeler, Rawson und Co. 12 Zigarettenbilder Was haltet ihr von den unterschiedlichen Editionen? Werdet ihr euch eine davon vorbestellen oder entscheidet ihr das spontan bei Release? Dieser ist übrigens am 26. Oktober diesen Jahres. Danke an @Ritti1987 und @Stritzel für die Hinweise! Quelle: Twitter / PS Store
  18. Am 25. September 2018 ist es soweit und die Mannen von Telltale Games veröffentlicht mit "Suffer the Children" die zweite Episode zu The Walking Dead: The Final Season. Diesbezüglich präsentieren uns die Verantwortlichen nun ein First-Look-Video, welches euch zeigt, wie die Geschichte weiter geht. Das Ganze könnt ihr euch wie gewohnt hier anschauen: The Walking Dead: Die letzte Staffel – Season Pass im PSN-Store herunterladen:
  19. Bereits kurz nach Release der ersten Episode der letzten Staffel von The Walking Dead: The Telltale Series hat das Entwicklerstudio die Termine der kommenden Episoden bekannt gegeben. Damit bewegt man sich nicht nur spielmechanisch auf weniger ausgetretenen Pfaden, sondern auf völlig neuen, was die Veröffentlichung der Folgen angeht. Statt die Spieler im Ungewissen zu lassen öffnet man alle sechs, sieben Wochen ein neues Kapitel der Serie, ehe sie im Dezember enden wird. Natürlich können sich solche Termine immer noch verschieben, aber es ist schön und beruhigend zu sehen, dass Telltale bereits im Vorfeld die wahrscheinlichen Termine bekannt gibt. Nachdem die erste Folge von The Walking Dead: The Final Season am 14. August erschienen ist, dürfen wir mit der zweiten, "Suffer the Children", am 25. September rechnen. Die dritte Episode trägt den Titel "Broken Toys" und erscheint voraussichtlich am 6. November. "Take us back" bildet den Abschluss der Serie und wird am 18. Dezember diesen Jahres veröffentlicht. Zumindest wenn sich die Termine nicht mehr verschieben sollten. Ihr könnt den Season Pass von The Walking Dead: The Final Season hier im PlayStation Store erwerben. Quelle: Twitter
  20. Nachdem Rockstar am gestrigen Tag den ersten Gameplay-Trailer zum kommenden Open World-Western Red Dead Redemption 2 veröffentlichte, bestätigten die Entwickler auf dem offiziellen PlayStation Blog, dass die im Video gezeigten Gameplay-Szenen so in 4K auf einer PlayStation 4 Pro liefen. Auch wenn davon auszugehen ist, dass es sich dabei nicht um native 4K-Auflösung handelt, kann sich das Ergebnis gewiss sehen lassen. Da der von Sony hochgeladene deutsche Trailer nicht in dieser Auflösung vorliegt, könnt ihr euch folgend das original englischsprachige Video ansehen: Red Dead Redemption 2 erscheint am 26. Oktober diesen Jahres unter anderem für die PlayStation 4. Vorbesteller und Sammler freuen sich über die verschiedenen Editionen, die im Vorfeld angekündigt und wurden. Weitere Informationen findet ihr hier. Quelle __________________________________________________________________________________________ ~ Red Dead Redemption 2 hier vorbestellen ~ Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  21. Mit Dead Living Zombies haben die Entwickler und Publisher von Ubisoft mit dem gestrigen PlayStation Store-Update eine weitere Erweiterung zum Open-World-Shooter Far Cry 5 veröffentlicht. Dazu heißt es von offizieller Seite aus: "Überlebe den Horror von „Dead Living Zombies“, dem letzten DLC für Far Cry® 5. Schlage dich mit einem Freund in 7 aufregenden Hollywood-Szenarien durch wilde Zombiehorden. 7 ZOMBIEFILM-KARTEN Stell dir vor: Zombies und Far Cry verbinden sich zu einem überdrehten Spielfilm-Gemetzel. • Erlebe 7 Actionfilm-Drehbücher von Regisseur Guy Marvel. • Kämpfe auf Dächern, Äckern, in Militärbasen u. v. m. gegen lebende Tote. NEUE ZOMBIEGEGNER Stell dich den wandelnden, rennenden und donnernden Toten. • Schalte Wellen verschiedener Zombies aus - bewegliche Stecher, explosive Hitzköpfe und mächtige Kolosse. PUNKTEJAGD Fordere deine eigene Bestleistung heraus, um auf jeder Karte perfekt abzuschneiden. • Schalte den Punktejagdmodus für jede Karte frei und schlage den Highscore, um 1, 2 oder 3 Sterne zu gewinnen. • Eine 3-Sterne-Bewertung schaltet Waffen und Ausrüstung frei, die du mit in die Hauptkampagne nehmen kannst." Die Erweiterung kann im PlayStation Store heruntergeladen werden sowie ist sie Teil der Far Cry 5 Gold Edition und des Season-Passes. Der Launch-Trailer gewährt euch nun noch einen Einblick. Diesen könnt ihr euch wie gewohnt hier anschauen: Far Cry 5 auf Amazon bestellen oder im PSN-Store herunterladen: Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  22. Im Rahmen der diesjährigen TGS wurde der Release-Termin zum Beat'em Up Dead or Alive 6 aus dem Hause Koei Tecmo und Team Ninja mit einem Trailer enthüllt. Demnach erscheint der sechste Nachfolger der erfolgreichen Prügel-Serie am 15. Februar 2019 unter anderem für die PlayStation 4. Der Trailer zeigt turbulente Kampfszenen, sämtliche Kämpfer und Kulissen.
  23. Ubisoft hat heute den ersten Teaser-Trailer zum dritten und somit letzten geplanten DLC für Far Cry 5 veröffentlicht. In der Dead Living Zombies genannten Erweiterung verschlägt es die Spieler nach einem Ausflug ins Vietnam der Vergangenheit und den ebenso weit entfernten Mars nun wieder auf die Erde der Gegenwart. Als Schauspieler stürzt man sich in sieben verschiedene Filmszenarien, die unter der Regie von Guy Marvel enstehen. Hier warten nicht nur klassische Filmeinflüsse, sondern vor allem allerlei untote Gegner. Dead Living Zombies erscheint am 28. August für die PlayStation 4. Der DLC ist Teil des Season Pass, wird aber einzeln erwerbbar sein. Quelle: YouTube
  24. Wie Telltale Games mitgeteilt hat und wie der ein oder andere vermutlich schon in unserem PS Store-Update gesehen hat, findet ihr ab heute eine kostenlose Demo zur finalen Staffel von The Walking Dead: The Telltale Series im PlayStation Store. Dabei sind die ersten 15 Minuten der ersten Folge spielbar, die Spielern die Chance bietet, das neue Kampfsystem, die neue Kameraführung sowie den überarbeiteten Grafikstil zu erleben, ehe die Episode im August erscheinen wird. Das Kampfsystem setzt nun nicht mehr auf gescriptete Sequenzen, sondern die direktere Reaktion des Spielers auf Angriffe, während sich die Kamera nun über der Schulter wohler zu fühlen scheint. Ihr findet die Demo hier im PlayStation Store. Voraussetzung zum Spielen ist eine aktive PS Plus-Mitgliedschaft: The Walking Dead: Die letzte Staffel - Demo-Version Wer es für überbewerteten Unsinn hält, selbst zu spielen, kann sich folgend auch die ersten fünfzehn Minuten in Videoform zu Gemüte führen. Die erste Episode von The Walking Dead: Die letzte Staffel wird am 14. August diesen Jahres unter anderem für die PlayStation 4 erscheinen. Den Staffelpass könnt ihr euch für 23,99 € im PlayStation Store sichern. Vorbesteller erhalten zudem Zugriff auf alle bisher veröffentlichten Staffeln der Telltale-Serie. Quelle: Pressemitteilung / PS Store
  25. Mit dem gestrigen PlayStation Store-Update erschien nun auch die erste Episode der letzten Staffel von Telltales The Walking Dead. Diese trägt den Untertitel "Genug mit Wegrennen" und wird von offizieller Seite aus wie folgt beschrieben: "Clementine ist nun eine unerbittliche und entschlossene Überlebende, die das letzte Kapitel ihrer Reise angetreten hat. Nachdem sie jahrelang heimatlos war und Gefahren durch die Lebenden sowie die Toten trotzen musste, hat sie nun endlich die Chance, in einer abgelegenen Schule ein neues Zuhause zu finden. Aber sie wird Opfer bringen müssen, um es zu beschützen. Clem muss sich eine Existenz aufbauen und zur Anführerin heranreifen, ohne AJ aus den Augen zu lassen. Dieser Waisenjunge ist für sie zum einzigen Familienmitglied geworden, das sie noch hat. In dieser mitreißenden und emotionalen letzten Staffel wirst du deine Beziehungen definieren, gegen die Untoten kämpfen und bestimmen, wie Clementines Geschichte endet." The Walking Dead: Die letzte Staffel – Season Pass im PSN-Store herunterladen:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.