Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für "Die Sims 4".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • PS4 Magazin aktuell
    • Board News
    • Lob und Kritik
    • Specials & Kolumnen
    • Gewinnspiele
    • Vorschauen und Test's
    • Media
  • das Playstation Network
    • Wartungsarbeiten
    • Playstation Plus
    • der Store
    • PlayStation Now
    • der Kummerkasten
    • Online Verabredungen
  • PS4 - die Hardware
    • die Konsole
    • PlayStation VR
    • das Zubehör
    • der Kummerkasten
  • PS4 - die Software
    • Allgemeines
    • Exklusivtitel
    • Action & Adventure
    • Beat 'em up
    • Jump 'n' Run
    • Musikspiele
    • Rennspiele
    • Rollenspiele
    • Shooter
    • Simulationen, Strategie & Geschicklichkeit
    • Sportspiele
    • Horrorspiele
    • PlayStation VR Games
    • PlayLink
    • Firmware
    • Apps
  • PS5 - die Hardware
    • die Konsole
    • PlayStation VR 2
    • das Zubehör
  • PS5 - die Software
    • Allgemeines
    • Firmware
  • am Thema vorbei...
    • Die Vorstellungsecke
    • Forenkneipe
    • Kolumne
    • Kaufberatung
    • Sport
    • Kino, BluRay und DVD
    • Musik
    • Retro
    • Lifestyle
  • Events
    • gamescom 2018
    • Sonstige Messen und Events
    • vergangene Events
  • unser Marktplatz
    • Angebote
    • Gesuche
  • andere Systeme
    • Cloud Gaming
    • Konsolen
    • PC
    • mobile Geräte
  • PS Vita-Talk
  • Archiv

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


PSN-ID


Location


Interests


Beschäftigung

25.869 Ergebnisse gefunden

  1. Im kommenden Blockbuster Cyberpunk 2077 wird es einen Hardcore-Modus geben, der es ermöglicht, die Benutzeroberfläche komplett auszublenden, um eine größere Herausforderung zu schaffen. Bekannt gegeben wurde dies von Alvin Liu von CD Projekt Red in einem Interview mit Wccftech. Die Entwickler sind der Meinung, dass dies eine echte Herausforderung für viele Spieler darstellen wird. Natürlich kann aber auch jederzeit wieder die Benutzeroberfläche eingeschaltet, beziehungsweise angepasst werden. Auf diese Weise möchte CD Projekt Red auch diejenigen Spieler ansprechen, die sich nicht für FPS interessieren und das Game einfach nur genießen möchten. Was haltet ihr von dem Hardcore-Modus? Ist der etwas für euch oder wollt ihr lieber die volle Übersicht behalten? Quelle
  2. Nächsten Monat, genauer vom 20. bis 24. August ist es wieder soweit! Die gamescom 2019 öffnet in Köln ihre Tore, in diesem Jahr dürfen sich Besucher auf eine Vielzahl an Neuerungen freuen. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren wird die Fläche auf dem Messegelände weiter vergrößert, insgesamt stehen Zockern und Publishern 210.000 qm zur Verfügung. Die Erweiterung eröffnet mehr als 1.000 Austellern Platz für Spiele-Highlights und Neuankündigungen, zudem erhoffen sich die Veranstalter eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität für die Besucher. Der um etwa 5% gewachsene Platz bietet die Möglichkeit Besucher-Hotspots zu entzerren, Gänge zu verbreitern und weitere Catering- und Lounge-Flächen zur Verfügung zu stellen. Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist das angekündigte Abendticket, welches für den Preis von 7 Euro zu haben sein wird und von 16 - 20 Uhr gültig ist. Starten wird das Spektakel am 19. August mit der „gamescom: Opening Night Live“ genannten Eröffnungsshow, moderiert von Geoff Keighley. Laut Veranstalter wird ein Überblick über die Messewoche gewährt, inklusive Ankündigungen namhafter Publisher und Indi-Entwickler, sowie Trailerpremieren und Gastauftritten bekannter Persönlichkeiten der Gaming-Branche. Die "Opening Night Live" wird für jederman im Livestream z.B. auf www.gamescom.de einsehbar sein, über das erforderliche seperate Ticket wird es zu einem späteren Zeitpunkt nähere Informationen geben. In Halle 10.2 und in Halle 11.3 erwarten die Spielefans dieses Jahr zwei neue Bereiche, in erstgenannter befindet sich das indie village in welchem mehr als 100 Entwickler vertreten sein werden, in der 2. Halle, die neu dazu gekommen ist, soll sich die event area befinden die mit einem speziellen Programm aufwartet. Um bei dem Ganzen den Überblick zu behalten eine kleine Übersicht wo man was finden kann. Halle 5.1 / 5.2 (u.a) cosplay village und merchandise area mit mehr als 100 Anbietern Halle 6 (u.a) astragon Entertainment, BANDAI NAMCO Entertainment, Bandai Spirits, CD Projekt S.A., Electronic Arts, Facebook, Ubisoft, Take-Two Interactive Halle 7 (u.a.) Aorus (Gigabyte), CAPCOM Entertainment, Caseking, Dell, Frontier Developments, Sony Interactive Entertainment Halle 8 (u.a.) Bethesda Softworks, Microsoft/ Xbox, Microsoft Deutschland, Omen, THQ Nordic, Turtle Entertainment, Wargaming Europe Halle 9 (u.a.) Deep Silver a division of Koch Media, Google Inc. YouTube, Konami Digital Entertainment, Netflix International, Nintendo, Samsung Electronics, Square Enix Halle 10.1 (u.a.) Alternate, Corsair, Discord, Media Markt, Medion, Razer, Trust Halle 10.2 (u.a) gamescom indie village (neu) mit Indie Arena Booth, retro area, gamescom campus, gamescom, jobs&karriere, Jugendforum NRW, family & friends Halle 11.3 (neu) event arena, u.a. mit Riot Games (Freitag, 23.08.2019) P8 (Parkplatz hinter der Halle) outdoor area Begrüsst ihr die Neuerungen und werdet die Messe besuchen? Quelle
  3. In einem neuen Entwickler-Tagebuch sprechen die Verantwortlichen von Spiders über die Konzeptionierung der Spielwelt im Action-Rollenspiel GreedFall. In der ersten Episode "Terra Incognita" gehen die Entwickler insbesondere auf die Einheimischen ein. Dazu gehören auch verschiedene Volksstämme sowie unleidliche Widersacher, die die Dutzenden Inseln in GreedFall bevölkern. Spiders orientiert sich stark am 17. Jahrhundert und ist bestrebt, das Barock-Zeitalter in puncto Architektur, Mode, Kunst und das gesellschaftliche Gedankengut einzufangen. Erscheinen soll GreedFall am 10. September 2019 unter anderem für die PlayStation 4. GreedFall auf Amazon vorbestellen Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  4. Seit Kurzen hat Monster Hunter: World einen beeindruckenden Meilenstein erreicht. Wie von Capcom über den offiziellen Twitter-Account zum Game bekannt gegeben wurde, haben sie bis jetzt schon weltweit über 13 Millionen Exemplare ausgeliefert. Damit ist das Spiel das meistverkaufte Game von Capcom. Zuletzt wurden die Verkaufszahlen im Mai 2019 veröffentlicht. Zu dieser Zeit waren es noch 12,4 Millionen ausgelieferte Exemplare. Dies bedeutet, dass in den letzten drei Monaten gut 600.000 Versionen von Monster Hunter: World verkauft wurden. Um diesen Meilenstein gebührend zu feiern, werden die Spieler von Capcom mit unterschiedlichen Gegenständen im Spiel belohnt. Wer sich dabei zwischen dem 25. Juli und dem 29. August angemeldet hat, findet bei seinem Charakter einige Gegenstände, die einem sicher auf seiner Reise unterstützten werden. Quelle: Twitter Gehört auch ihr zu den Glücklichen, die Geschenke bekommen oder überlegt ihr euch noch, selbst einmal auf die Jagd nach Monstern zu gehen? Quelle
  5. Die San Diego Comic-Con war schon immer ein Event, auf dem viel Neues vorgestellt wurde, was Gamer-Herzen höher schlagen lässt. 2019 wurde jedoch noch mal aufgetrumpft, indem Sammlerstücke vom bevorstehenden Final Fantasy VII Remake vorgestellt wurden. Das Unternehmen Weta, von dem die Figuren stammen, hat sich in der Szene bereits einen Namen gemacht, und zwar mit sehr detaillierten Sammlerstücken aus der Trilogie „Der Herr der Ringe“. Besonders das schöne Design ist bei den meisten Fans sehr beliebt. Wer sich selbst ein Bild der Arbeiten machen möchte, findet unten Fotos der tollen Arbeiten von Weta, darunter nicht nur die Figuren zu Final Fantasy VII, sondern auch die Vorzeigestücke von Der Herr der Ringe. Final Fantasy VII Final Fantasy VII Der Herr der Ringe Der Herr der Ringe Quelle
  6. Anlässlich des Starts der Comic-Con in San Diego am 18.7. hat Ma Piscatelle von der NPD-Group (amerikanisches Marktforschungsinstitut) eine Liste der am meist verkauften Superheldenspiele aller Zeiten, über seinen Twitter-Account veröffentlicht. Die Top-10 der Liste entspricht den Erwartungen von Experten. Hierbei fällt auf, dass Marvel’s Spider-Man von Insomniac Games, die Liste anführt und dabei auch über Titel wie Batman: Arkham City oder Arkham Knight steht. Auch die beliebten Superheldenspiele von Lego sind weit unter Spider-Man. Diese Entwicklung überrascht nicht, wenn man weiß, dass es sich bei Marvel’s Spider-Man um das am schnellsten Verkaufte Superheldenspiel handelt. Findet ihr Spider-Man hat diesen Erfolg verdient oder gefallen euch die anderen Superheldenspiele besser? Quelle
  7. Ich denke das Thema ist doch zu wichtig um es links liegen zu lassen „Google Stadia: Alle Infos, Gerüchte, Preise & Termine im Überblick Der Spiele-Streaming-Service Google Stadia sagt Gaming-PCs und Kon­so­len den Kampf an. Zukünftig sollen Spiele in 4K-Auflösung mit HDR und 60 FPS auf jeden Bildschirm gestreamt werden können. In unserer Über­sicht findet ihr alle aktuellen Informationen und Gerüchte. Das Ziel von Stadia ist einfach: In Netflix-Manier versucht Google künftig Spiele in hoher 4K-UHD-Auflösung samt kontraststarker High Dynamic Range-Technik (HDR) bei stets flüssigen 60 Bildern pro Sekunde über das Internet auf die verschiedensten Geräte zu streamen. Für die Zukunft sind sogar 8K-Auflösungen und 120+ FPS geplant. Das Installieren, Downloaden oder Patchen von Spielen wäre somit nicht mehr nötig. Zudem bräuchte man weder einen teuren High-End-PC, noch eine moderne Spielekonsole. Doch beim Streamen von aktuellen Games will Google noch lange nicht Schluss machen. Stadia soll direkt in die YouTube-Community integriert werden und so für mehr Interaktionen in Kooperation mit dem Videoportal sorgen. So soll man zukünftig Spiele ohne den Verlust von Leistung streamen und per Crowd Play sogar direkt auf Knopfdruck in Online-Matches von Streamern einsteigen können. Spielstände teilt man mit Freunden über eine Funktion namens State Share und der Google Assistant hilft bei Problemen mit How-To-Videos und Lösungen aus der Community. Und das Einzige was man dafür benötigten soll ist ein Chrome-Browser, die Stadia App, einen Android-TV-Fernseher oder einen Chromecast-Stick. Somit könnte man Top-Spiele mit anspruchsvoller Grafik auf nahezu jedem Gerät ohne Qualitätseinbuße spielen. Ganz egal in was für einer Leistungsklasse zum Beispiel ein PC, Notebook, Smartphone, Tablet oder Smart-TV spielt. Eine durchaus interessante Vorstellung, welche die Gaming-Welt in noch mehr Wohnzimmer, Büros und Hosentaschen bringen würde. Doch ist das alles so einfach? Alles zur Hardware & Bandbreiten-Anforderung. Google hat auf der GDC 2019 bereits erste Details dazu veröffentlicht, welche Server-Hardware im Hintergrund für die benötigte Leistung sorgen wird. Kooperiert wird in erster Linie mit dem Chiphersteller AMD. Er liefert zum Beispiel die neuen Grafikchips (GPU), welche über eine Performance von 10,7 Teraflops verfügen werden. Verglichen wird dabei vorrangig mit den Leistungswerten der Spielekonsolen Xbox One X (6,0 TFLOPs) und der PlayStation 4 Pro (4,2 TFLOPs), die von Stadia deutlich geschlagen werden. Zudem wird man auf 2,7 GHz starke Prozessoren (CPU) und 16 GB Arbeitsspeicher pro System setzen. Aktuell bestätigte Google Stadia-Hardware • GPU mit 10,7 TFLOPs, 56 Compute Units, HBM2 Speicher • CPU mit 2,7 GHz, Hyperthreading, AVX 2 • 16 GB RAM mit 484 GB/s Geschwindigkeit, 9,5 MB L2+L3 Cache Weitere Details verspricht Google im Sommer anzukündigen, vermutlich auf der E3 2019 im Juni. Gegenüber Kotaku äußerte sich Stadia-Chef Phil Harrison aber bereits jetzt zu einem sehr wichtigen Thema - der Bandbreite. Wer Spiele in 1080p Full-HD-Auflösung mit 60 FPS streamen möchte, der sollte mindestens über eine Internetverbindung mit 25 MBit/s (DSL 25.000) verfügen. Mit einer nur etwas stärkeren 30 MBit/s-Leitung soll man bereits auf 4K-Niveau spielen. Wer diese Bandbreiten nicht erfüllen kann, für den wird die Auflösung entsprechend heruntergeschraubt, zum Beispiel auf 720p. Im gleichen Atemzug wird oft die Frage nach der Latenz gestellt. Google wird hart daran arbeiten diese zu verbessern, sodass die Vorteile physischer Gaming-Hardware in Zukunft immer geringer werden sollten. Offizielle Angaben gibt es jedoch noch nicht. In ersten Beta-Tests von Digital Foundry wird über Latenzen von 166 bis 188 Millisekunden bei einer 1080p-Auflösung gesprochen. Unter Anrechnung des Input-Lags von Displays und Con­trol­lern würde man hier auf Augenhöhe mit der Xbox One X liegen. Nur PCs lieferten im ersten Test bessere Ergebnisse. Google Stadia: Braucht man einen neuen Controller? Im Rahmen einer ersten Keynote wurde auch ein passendes Gamepad für Stadia vorgestellt. Der Controller ähnelt sehr den Eingabegeräten für die Xbox One, der PlayStation 4 und auch dem Pro Controller für die Nintendo Switch. Er verfügt über ein klassisches Digi-Kreuz, ABXY-Tasten, parallel angeordnete Analogsticks und passende Schultertasten. Zusätzlich bietet der Stadia Controller einen Button für den Google Assistant und einen Capture-Knopf für Screenshots, Videos und Streaming-Möglichkeiten. Im Gegensatz zu vielen anderen Controller soll dieser für Stadia optimiert sein und über eine WLAN-Verbindung nicht mit dem Endgerät an sich, sondern mit der Gaming-Cloud ver­bun­den werden. Somit soll man nahtlos zwischen verschiedenen Geräten wechseln können, ohne den Controller jeweils neu verbinden zu müssen. Google verspricht allerdings auch, dass die Wahl des Gamepads dem Spieler überlassen sein wird. Den kommenden Spiele-Streaming-Service kann man also auch wie gewohnt mit Tastatur und Maus oder einem beliebigen Controller nutzen. Den Preis für den neuen Google Stadia Controller hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben. Man geht davon aus, dass er nicht viel teurer als übliche Gamepads für die ak­tu­el­len Konsolen sein wird. Der Preisbereich könnte somit also zwischen 40-60 Euro liegen. Google Stadia: Welche Spiele werden unterstützt? Da sich Google noch in Verhandlungen mit großen Entwicklerstudios befindet, ist das Port­fo­lio an bereits bestätigten Stadia-Spielen noch relativ überschaubar. Ubisoft ist als erster Partner mit im Boot und unterstützte schon die Alpha-Phase mit Assassin's Creed: Odyssey. Zudem hat sich id Software mit Doom Eternal eingeklinkt und Tequila Works arbeitet bereits an einer Stadia-Portierung des Action-Adventures Rime. Auch das kommende Science-Fiction-RPG Cyberpunk 2077 steht hoch im Kurs. Zusätzlich dazu will Google unter der Leitung von Jade Raymond (Ex-Ubisoft) an eigenen Titeln für Stadia arbeiten, die man in einer neu geschaffenen "Games and Entertainment"-Abteilung kreieren möchte. Welche Budgets dafür in die Hand genommen werden und ob man mit AAA-Titeln in Eigenproduktion rechnen kann, bleibt abzuwarten. Das US-ame­ri­ka­ni­sche Unternehmen scheint jedoch große Ambitionen zu haben. Google Stadia: Wann kommt Stadia und wie teuer wird es? Obwohl man weitere Informationen zu Stadia erst im Sommer bekanntgeben möchte, versprach Google noch in diesem Jahr (2019) mit der Spiele-Streaming-Plattform an den Start gehen zu wollen. Ob das für eine erste Beta-Phase oder direkt für das finale Produkt gilt, wurde nicht gesagt. Ebenso schwieg Google über einen möglichen Preis oder ein Abo-Modell für Stadia-Spiele. Gerüchte besagen, dass der Suchmaschinen-Riese für eine Flatrate monatlich 15 US-Dollar aufrufen könnte. Ob darin alle oder nur ausgewählte Titel enthalten wären, steht noch in den Sternen. Interessant dürften auch die Reaktionen auf Google Stadia sein. So plant zum Beispiel Microsoft mit seinem Project xCloud einen ähnlichen Streaming-Service für Spiele. Zudem verbinden Experten die angepeilte Leistung der Stadia-Hardware mit den zukünftigen Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 (PS5) und Xbox Two (Scarlett). Entsprechend spannend sollten die anstehenden Termine und Messen Google I/O, Microsoft Build, E3 2019 und Gamescom 2019 werden.“ Quelle Google Stadia FAQ - Alle Fragen, alle Antworten https://www.gamestar.de/artikel/google-stadia-faq-alle-infos,3342022.html
  8. Sicherlich haben schon viele Fans sehnsüchtig auf diesen Moment gewartet: Der erste Trailer zu der Netflix Fernsehadaption von The Witcher ist über den offiziellen YouTube-Kanal von Netflix online. Dieser Trailer, der trotz seiner Länge von zwei Minuten als „Teaser“ bezeichnet wird, gibt einen Einblick über die Welt und die Hauptfiguren der Serie. Besonders wichtig hierbei sind: Henry Cavill als Geralt von Rivia Anya Chalotra als Yennefer Freya Allan als Ciri Das Video bietet eine unheimlich dichte Atmosphäre und zeigt einige Monster, die aus dem Spielen und Büchern bekannt sind. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, sollte nicht darauf verzichten, sich den Trailer anzuschauen. Wie findet ihr den „Teaser“? Wird er den Büchern von Andrzej Sapkowskis und den Spielen von CD Projekt Red gerecht, oder habt ihr was anderes erwartet? Quelle
  9. Es ist offensichtlich, dass Hideo Kojima den Druck deutlich zu spüren bekommt, welcher die Veröffentlichung von einem neuen Game immer mit sich bringt. Über seinen offiziellen Twitter-Account hieß es bis jetzt immer scherzhaft, dass sein Körper zu 70 Prozent aus Filmen bestehen würde. In letzter Zeit häufen sich jedoch die Aussagen darüber, wie müde er ist und dass er ein anstrengendes und seltsam isoliertes Leben führe. Immer öfter gibt es dabei Posts wie folgende: Oft werden hier Worte wie Müde, Erschöpft oder Ausruhen benutzt, um nicht nur den Zustand von Sam (dem Spielcharakter) zu beschreiben, sondern vermutlich auch seinen eigenen. Nicht immer sind die Tweets so negativ, aber man kann deutliche Parallelen von Game zu Schöpfer feststellen. Beispielsweise nimmt der Spielecharakter Sam fast immer dann in den Posts sein schweres Gepäck ab, wenn auch Hideo eine Pause einlegt. Quelle
  10. Die Serie geht nach den Büchern, und neben Geralt sind Ciri und Yenn die Hauptprotagonisten. Also 2:1 für die Frauen
  11. In einem Interview mit Dualshockers sprach Game Director Stig Asmussen über dass im November unter anderem für PlayStation 4 erscheinende Star Wars Jedi: Fallen Order. So wird das Spiel einen Fotomodus beinhalten um die unterschiedlichen Planeten und Schauplätze festzuhalten. Der Game Director gab zudem bekannt dass Star Wars Jedi: Fallen Order wohl keinen New Game Plus Modus bekommen wird, seiner Meinung nach würde die Übernahme aller Fähigkeiten in einen weiteren Spieldurchlauf der Balance schaden. Die verschiedenen Schwierigkeitsgrade bieten laut Asmussen genug Anreize für die Wiederspielbarkeit. Am interessantesten ist aber die Tatsache, dass es im Spiel keine Ladezeiten geben soll, selbst beim Besuchen verschiedener Planeten nicht, auch der fließende Übergang von Zwischensequenzen ins Spielgeschehen soll so gewährleistet werden. Star Wars Jedi: Fallen Order, entwickelt von Respawn Entertainment erscheint am 15. November für PlayStation 4, Xbox One und PC. Star Wars Jedi: Fallen Order auf Amazon vorbestellen Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de Quelle: dualshockers
  12. Gast

    Fragen rund um die Xbox One / Eure Gamertags

    Hallo zusammen - Ich bin schon seit der Xbox 360 immer am überlegen gewessen mir eine Xbox zu holen, was ich dann aber nie tat weil ich mir dachte das eine Konsole reicht. Trotzdem reizt es mich immer wieder eine zu holen, wenn ich mal ein Sonderangebot sehe und für den richtigen Preis und Bundle würde ich mich glaube ich für einen Kauf der One entscheiden. Wäre dann eigentlich mehr für Exclusive Titel wie Halo, Sunset Overdrive, TitanFall, Forza, Killer Instinct und für Spiele die nur eine Solo Kampagne haben, so muss ich die nicht immer für die Ps4 Kaufen und spare ein bisschen platz auf der Festplatte. Könnt ihr mir vieleicht ein paar Tipps geben? Vor und Nachteile und was die Besten Bundle im moment sind und der Aktuelle Standard Preis. Danke schonmal
  13. Ich würde es, wenn nochmal auf PS5 zocken, sofern ich es nicht erneut kaufen müsste. Habe oft nicht die Zeit/Lust ein Spiel mehrmals zu spielen. Außer paar Ausnahmen natürlich. Generell finde ich es aber auch besser, wenn es wirklich schwer ist, daher finde ich die Option schon mal gut
  14. Der Publisher Ubisoft bezeichnet The Division 2 selbst als: „Der größte Erfolg der Branche seit Jahresbeginn 2019“. Zurückzuführen ist dies auf eine Pressemitteilung, welche die Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 aufzeigt. Es ist dabei aber nicht ganz klar, ob der Erfolg von Tom Clancy's: The Division 2 wirklich auf den Verkauften oder nur den gelieferten Kopien des Games beruht. Scheinbar war dieser große Erfolg aber nicht immer so offensichtlich. Bis dato vermied der Publisher über genaue Zahlen zu sprechen. Das Einzige was man weiß, ist, dass die Erwartungen beim Verkauf auf Konsolen nicht erfüllt wurden. Vielmehr entsprachen diese ehe den Erwartungen auf dem PC. Quelle
  15. Die 4. Staffel von PUBG wurde offiziell von der PUBG Corp. mithilfe von einem Cinematic-Trailer angekündigt. Bei den Staffeln handelt es sich um monatelange Events, welche in der Regel ein bestimmtes Thema tragen und mit einem Battle-Pass gestartet werden. Starten soll die neuste PUBG-Staffel am 4. Juli 2019. Wie der raffinierte Trailer zeigt, geht es in der 4. Staffel komplett um die Rückkehr nach Erangel – die erste, und für die meisten auch die beste Karte, des Spiels. Im Trailer bekommt man einige Informationen über die Entstehungsgeschichte von Erangel und einem Krieg, der dort vor Jahrzehnten stattgefunden hat. Es stellt sich heraus, dass der Krieg nur eine Art Wettbewerb war, um Überlebende zu finden. Ins Leben gerufen wurde der Wettkampf von einem Mann, der als Kind mit einem traumatischen Erlebnis klarkommen musste. Wer sich selbst ein Bild machen will, schaut sich den Trailer am besten selbst an: Quellen
  16. Ab sofort und bis zum 5. August dürfen sich alle Spieler des teambasierten Online-Shooters Overwatch über das saisonale Event Sommerspiele freuen, in dessen Rahmen neue Skins und zahlreiche weitere Extras darauf warten freigespielt zu werden. Dabei wartet auch ein neues Feature: Wöchentliche Herausoforderungen. Diese bieten Spielern jede Woche eine neue Möglichkeit, beim Spielen des Titels zeitlich begrenzte Belohnungen freizuschalten. Zudem dürfen sich natürlich alle über die Rückkehr des beliebten Modus Lùcioball freuen: So wird gespielt Arbeitet als Team zusammen, um den Ball ins gegnerische Tor zu boopen. Es gewinnt das Team, das nach Ablauf der Zeit die meisten Punkte erzielt hat. Copa Lúcioball Stillt euren Durst nach Wettbewerb mit Spielniveau, Bestenlisten und den stärksten Gegnern, die Lúcioball zu bieten hat. Internationale Arenen Testet eure Fähigkeiten im wunderschönen Estádio das Rãs von Rio de Janeiro, in der eindrucksvollen Sydney Harbour Arena oder im imposanten Stadion von Busan. Einen Trailer zum Event könnt ihr euch folgend ansehen: Quelle: Pressemitteilung
  17. Hmmm einerseits freue ich mich auf die Serie und der Trailer ist nicht soooooo verkehrt aber irgendwas gefällt mir dort nicht so ganz. Ich hoffe einfach mehr Screentime vom Witcher zu haben als von den weiblichen Darstellern. Sobald ich merke, dass man versucht die Frauen so schön wie möglich ins Rampenlicht zu rücken, fehlt mir irgendwie das Gefühl von Authentizität der Welt, die doch recht blutig und schmutzig ist. Zumindest kam das Gefühl im Trailer ein wenig hervor. Aber ich lasse mich trotzdem gern überraschen und freue mich sehr auf die Serie!
  18. Kommt doch jedes Jahr die die gleiche Meldung das es realistischer ist. Das geht doch jetzt schon so lange das es ja eigentlich realistischer als Realistisch sein muss Wollte mir dieses Jahr mal wieder Fifa kaufen, aber nachdem EA so dumme Kommentare gegen die Kritiker und Community abgelassen hat, kauf ich mir vorläufig keine EA Games mehr.
  19. Der Mode erinnert mich an die Team Taktisch Spiele aus MW oder die Mini-Maps aus MW3. Die habe ich immer extrem gerne gespielt. Ohne Killstreaks ist das Ganze nochmal attraktiver!
  20. Letzte Woche wurde der neue Gunfight-Modus im neuen Call of Duty: Modern Warfare angekündigt. Vorgestellt wurde diese neue Multiplayer-Variante in einem Live-Stream. Wer diesen verpasst, oder sich über die Bild- und Tonqualität geärgert hat, wird sich nun freuen, die ganzen gezeigten Inhalte in einem rund sechs Minuten langen Trailer nochmals sehen zu können. Hierbei handelt es sich nicht nur um eines der ersten Videos seit dem Enthüllungs-Trailer im Mai, sondern er bietet auch noch eine hohe 4K-Auflösung. Eingestellt wurde das Video über den offiziellen YouTube-Kanal von Infinity Ward, auf den zukünftig noch mehr Trailer oder auch Gameplay zu sehen sein könnten, bis das Spiel voraussichtlich am 25. Oktober 2019 in die Läden kommt. Was haltet ihr von dem Video? Ist der Gunfight-Modus eine interessante Neuerung für euch oder eher nicht? Quelle
  21. Der bekannte amerikanische Tech-YouTuber Austin Evans hat die kommende Next-Gen Konsole von Sony "nachgebaut". "Nachgebaut" ist da natürlich ein schwieriger Begriff. Im Prinzip hat er nur bekannte, technische Details für sein Projekt verwendet. Dabei ist die Richtung seitens Sony nur vorgegeben, eine fertige Konsole wurde noch nicht präsentiert. So dass Evans, sich auf "losen" Faden bewegt. Nichtsdestotrotz ist sein Projekt natürlich interessant. Er verwendet einen AMD Ryzen 3000 Prozessor und Navi basierte Radeon RX 5700 Graphikkarte, um das Innenleben der "PlayStation 5" zu simulieren. Da die nächste Xbox One von Microsoft der PS5 technisch ähnlich sein wird, kann man die Ergebnisse natürlich auch auf diese Konsole übertragen. Was ist das Ziel seines Projektes? Er möchte überprüfen, was mit den PS5 ähnlichen Komponenten technisch machbar ist. Ist z.B. 4k 60 FPS möglich? Mit dem Spiel Shadow of War konnte er bei mittlerem Detailgrad 4k60FPS erreichen. Nimmt man aber den maximalen Detailgrad, so ging die FPS Zahl auf 40 runter. 120 FPS ist sogar möglich, wenn man die Auflösung auf 1080p reduziert, so Evans Testergebnisse. Die 4k60FPS, was die meisten Spieler sich zu wünschen scheinen, scheint also sehr wahrscheinlich und möglich zu sein. In The Witcher 3 (älter, aber graphisch anspruchsvoller) konnten 45FPS erreicht werden. Hier ist das Video: Was haltet Ihr von diesem Projekt? Seid Ihr von dem Ergbenis überrascht?
  22. Ubisoft veranstaltete am 17. Juli eine Telefonkonferenz für alle Investoren und Analysten, um sich über das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019 - 20 zu informieren. Die wichtigsten Führungskräfte des Unternehmens sprachen hierbei kurz über das vergangene Quartal, wobei sie gefragt wurden, ob sie sich aufgrund der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 am 16. April 2020 sicherer fühlen, da sich dieses Datum außerhalb der Veröffentlichung von den eigenen Blockbustern wie: Watch Dogs: Legion sowie Gods and Monster befinde. Frédérick Duguet, seines Zeichens Finanzvorstand, gab zu der Frage an, dass es durchaus eine gute Nachricht ist, dass Cyberpunk nicht im gleichen Quartal veröffentlicht wird, wie ihr eigener AAA-Titel. Dennoch gehe man davon aus, dass es auch ohne das Game von CD Projekt Red im vierten Quartal immer noch einen starken Wettbewerb geben wird. Watch Dogs: Legion erscheint für PS4 am 6. März 2020. Habt ihr vor euch den Titel zu kaufen oder wartet ihr doch lieber auf Cyberpunk 2077? Quelle
  23. Leider momentan keine Zeit für das Spiel, aber Ferien sind bald da, dann wird erst mal alles neue getestet Mich würden aber eher die täglichen Onlinezahlen interessieren, wie viele also das Spiel wirklich regelmäßig spielen..
  24. Habe gar keinen Platz für irgendwelche Figuren, würden nur versteckt in einem Schrank vergammeln. Aber Sammler dürfte das sicher freuen, sehen zumindest nicht schlecht aus. Die scheinen ja echt Geld machen zu wollen
  25. Im Laufe der Zeit haben viele Arbeitssimulationen ihren Weg in die Spiele-Branche geschafft. Das prominenteste Beispiel dürfte der Landwirtschafts Simulator sein, zudem kann man sich virtuell auch als Polizist oder Busfahrer versuchen. Nun erscheint im Oktober diesen Jahres der Bakery Simulator vorerst auf steam, allerdings ist für 2020 auch ein Release für die Konsolen (PlayStation 4, Xbox One und Nintento Switch) geplant. Entwickelt wird der Titel vom polnischen Studio Live Motion Games. Laut Entwickler soll das Spiel folgende Hauptmerkmale besitzen. - realistisches Gameplay - mehrere Brotsorten und Rezepte - viele Möglichkeiten die eigene Bäckerei zu entwickeln - neue Rezepte erlernen; Backexperimente - attraktives Grafikdesign Den entsprechenden Trailer könnt ihr euch hier anschauen: Quelle1 Quelle2
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.