Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für "Dissidia Final Fantasy NT".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • PS4 Magazin aktuell
    • Board News
    • Lob und Kritik
    • Specials & Kolumnen
    • Gewinnspiele
    • Vorschauen und Test's
    • Media
  • das Playstation Network
    • Wartungsarbeiten
    • Playstation Plus
    • der Store
    • PlayStation Now
    • der Kummerkasten
    • Online Verabredungen
  • PS4 - die Hardware
    • die Konsole
    • PlayStation VR
    • das Zubehör
    • der Kummerkasten
  • PS4 - die Software
    • Allgemeines
    • Exklusivtitel
    • Action & Adventure
    • Beat 'em up
    • Jump 'n' Run
    • Musikspiele
    • Rennspiele
    • Rollenspiele
    • Shooter
    • Simulationen, Strategie & Geschicklichkeit
    • Sportspiele
    • Horrorspiele
    • PlayStation VR Games
    • PlayLink
    • Firmware
    • Apps
  • PS5 - die Hardware
    • die Konsole
    • PlayStation VR 2
    • das Zubehör
  • PS5 - die Software
    • Allgemeines
    • Firmware
  • am Thema vorbei...
    • Die Vorstellungsecke
    • Forenkneipe
    • Kolumne
    • Kaufberatung
    • Sport
    • Kino, BluRay und DVD
    • Musik
    • Retro
    • Lifestyle
  • Events
    • gamescom 2018
    • Sonstige Messen und Events
    • vergangene Events
  • unser Marktplatz
    • Angebote
    • Gesuche
  • andere Systeme
    • Cloud Gaming
    • Konsolen
    • PC
    • mobile Geräte
  • PS Vita-Talk
  • Archiv

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


PSN-ID


Location


Interests


Beschäftigung

77 Ergebnisse gefunden

  1. Da es zur Zeit einige Bedenken bezüglich des Umfangs der für nächstes Jahr geplanten ersten Episode des Final Fantasy VII Remake und der darauffolgenden Veröffentlichungsstrategie geplanter Nachfolgeepisoden gibt, hat sich Yoshinori Kitase, Producerdes Titels, in einem Interview dazu geäußert. Der offizielle Twitter-Account hat die dazugehörigen Informationen wie folgt zusammengefasst: "Final Fantasy VII Remake beleuchtet die Welt und Charaktere des ursprünglichen FFVII umfänglicher, als jemals zuvor. Es ist eine riesige Datenmenge und viel Arbeit, diese Welt aufzuarbeiten. Jedes Spiel innerhalb dieses Projekts wird so groß sein wie ein eigenständiges FINAL FANTASY Spiel.", heißt es von offizieller Seite, "Während das Entwicklerteam das erste Spiel des Projektes von FF7R fertigstellt, planen und umreißen wir das Volumen und den Inhalt des zweiten Spiels. Wir sind überzeugt, dass die Entwicklung des zweiten Spiels schneller vonstatten geht, da mit dem ersten Spiel viele Grundlagen gelegt sind. Wir haben unseren internen Arbeitsplan, aber jetzt möchten wir uns auf die Information rund um das erste Spiel konzentrieren." Dazu, warum man sich entschieden habe, sich in der ersten Episode lediglich auf die Stadt Midgar und die damit verknüpften Ereignisse zu beschränken, heißt es: "Das erste Spiel innerhalb des Projektes spielt in der Stadt Midgar. Wir haben beschlossen, uns auf Midgar zu konzentrieren, weil es VII am stärksten repräsentiert. Midgar ist voller Fantasie und unzähliger Einflüsse und hält Überraschungen an jeder Ecke bereit." Final Fantasy VII Remake erscheint am 3. März 2020 komplett auf Deutsch und vorerst nur für PlayStation 4. Ihr könnt den Titel hier auf Amazon vorbestellen Quelle: Twitter Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  2. Zum aktuellen Zeitpunkt stehen neben der Erwartungshaltung der Fans bezüglich des kommendes Final Fantasy VII Remake wohl noch einige Fragezeichen. So weiß selbst Square Enix derzeit noch nicht wie viele Episoden die Neuauflage des Kult-JRPGs letzten Endes umfassen wird (wir berichteten), während man gleichzeitig nicht müde wird zu betonen, dass die erste Episode, die lediglich den Midgar-Part des Originalspiels beinhalten wird, vom Umfang her mit einem Standalone Final Fantasy-Titel vergleichbar ist. Ob lediglich gestreckt oder auch viele neue Inhalte hinzugefügt wurden, steht so zum aktuellen Zeitpunkt also auch noch nicht fest. Ein weiteres, wenngleich wahrscheinlich sehr viel kleineres Fragezeichen schwebt über den Plattformen, auf denen das Final Fantasy VII Remake spielbar sein wird. Denn während die PlayStation 4 zumindest offiziell bestätigt wurde, wissen wir nicht, ob der Titel auch für Sonys Next Gen-Konsole, der bisher noch unbenannten PlayStation 5, erscheinen wird. Dazu äußerte sich nun Square Enix CEO Yosuke Matsuda in einem Interview mit Game Informer. Auf die Frage ob die Episoden des Spiels zwischen den Plattformen aufgeteilt werden oder es eine Chance gibt, dass die erste zudem für die nächte Konsolengeneration erscheinen werde, antwortete er: "Das ist im Moment wohl das heißeste Thema und wir wussten, dass Sie danach fragen würden.", sagte er, "Ich glaube, dass unsere Teams es so eingerichtet haben, dass es sowohl die nächste als auch diese Konsolengeneration unterstützen wird. Ich glaube es wird so entwickelt, dass es auf beidem spielbar sein wird. Ich bin diesbezüglich nicht beunruhigt und glaube, dass die Fans es auf beidem genießen können werden, also inklusive der nächsten Konsolengeneration." Das klingt natürlich erst einmal nach PR, aber gleichzeitig auch so, als ob wir mit dem Final Fantasy VII Remake auch auf der PlayStation 5 rechnen können werden. Da wir aber wissen, dass Sonys nächste Konsole abwärtskompatibel sein wird, stellt sich die Frage, ob der Titel wohl von vorneherein und zusätzlich für diese entwickelt wird und beispielsweise grafische Vorteile bietet, oder eben die PlayStation 4-Version abgespielt wird. Matsudas Antwort klingt aber so als gebe es eine eigenständige PS5-Version. Oder was meint ihr? Final Fantasy VII Remake erscheint am 3. März 2020 vorerst nur für die PlayStation 4. Ihr könnt den Titel auf Amazon vorbestellen Quelle Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  3. Gegenüber den Kollegen von Kotaku und Game Informer erklärte Producer Yoshinori Kitase im Rahmen der E3, dass man zum jetzigen Zeitpunkt nicht genau wisse, wie umfangreich das Remake von Final Fantasy 7 ausfallen wird. Zur Vorgeschichte: Final Fantasy 7 Remake soll im Episoden-Format erscheinen. Allerdings wurde bis zum jüngsten E3 Trailer nicht erwähnt, welchen Umfang eine Episode für sich beanspruchen wird und damit einhergehend, wie viele Episoden letztendlich geplant sind. Was wir nun nach der E3 aber wissen: Die erste Episode, bzw. das "erste Spiel" wie es nun betitelt wird, wird die Handlung in Midgar inklusive Shinra umschließen und auf zwei Blu-Ray Discs erscheinen (im asiatischen Raum wurde diese Information aus dem Werbematerial wieder entfernt). Offenbar ist sich Square Enix in vielerlei Hinsicht noch uneinig, was nicht zuletzt vom Erfolg der ersten Episode abhängen könnte. Außerdem sei man sich über die Entwicklungsdauer der zweiten Episode nicht genau im klaren. Während Fachkreise davon ausgehen, dass die Entwicklungszeit kürzer als bei der ersten Episode ausfallen wird, da der Großteil der Hauptcharakere bereits fertig modelliert und integriert wurde, hält Kitase dagegen und behauptet: "Ich erwarte nicht, dass die Zeit dramatisch kürzer wird". Die PR-Abteilung von Square Enix möchte die Aussage des Producers nicht unkommentiert lassen und erklärt: "Während das Entwicklungsteam das erste Spiel des Projektes beendet, plant es auch den Umfang der Inhalte für das zweite. Aufgrund der bereits geleisteten Arbeit am ersten Spiel gehen wir davon aus, dass die Entwicklung des zweiten Spiels effizienter sein wird. Aber jetzt möchten wir uns erstmal auf die Entwicklung des ersten Spiels konzentrieren." Für uns Fans heißt es demnach: Abwarten und Tee trinken.
  4. Während Square Enix diesjährigem E3-Auftritt gab es auch weiteres Gameplay- und vor allem Videomaterial zum mit Spannung erwarteten Remake des Kultrollenspiels Final Fantasy VII. Nachdem bereits im Vorfeld der Releasetermin enthüllt worden war, dürfen wir im neuen Video einen Blick auf weitere Charaktere und Story-Entwicklungen werfen. Aber auch neue Spielszenen und bekannte Umgebungen werden gezeigt. Gleichzeitig sind nun einige Details zum Umfang des Spiels bekannt - zumindest dann, wenn sich nicht allzu viel geändert haben sollte seit dem Release des Originals. Denn wie Square Enix mitteilt, wird das Rollenspiel zwar auf zwei Discs ausgeliefert werden, story-mäßig allerdings lediglich den Midgar-Teil des Titels beinhalten. So heißt es in der offiziellen Beschreibung: "Als spektakuläre Neuinszenierung einer der wegweisendsten Titel aller Zeiten spielt das erste Spiel dieses Projekts in der vielseitigen Stadt Midgar und bietet ein komplett eigenständiges Spielerlebnis." Kenner des Originals werden nun wohl vermutlich mit den Augen rollen, da dieser Teil des Spiels damals wie heute lediglich fünf bis maximal Stunden andauerte (die Zeit varriiert natürlich je nach Spieler). Erst im Anschluss öffnete sich das Spiel überhaupt. Es bleibt abzuwarten, wie viel Spielzeit das Remake, dessen Präsentation wie Kampfsystem sich immerhin dramatisch geändert haben, bieten wird. Final Fantasy VII Remake wird ab dem 3. März 2020 mit deutscher, englischer, japanischer und französischer Synchronisation sowie Untertiteln in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und brasilianischem Portugiesisch für die PlayStation 4 erhältlich sein. Quelle: Pressemitteilung
  5. Im Rahmen der Square Enix E3-Präsentation hat man mit Final Fantasy VIII Remastered einen alten Klassiker für die PlayStation 4 angekündigt. Mit neu gerenderter Grafik erweckt Square Enix die Schüler rund um den Balamb-Garden zum neuen Leben. Erscheinen soll der Titel noch in diesem Jahr. Nachfolgend der Trailer.
  6. In der heutigen Nacht auf Mittwoch (11. Juni um 3 Uhr unserer Zeit) wird auch Square Enix ihre neuesten Projekte im Rahmen der E3 enthüllen. Schon vorab bekommen wir aber eine schmackhafte Kostprobe spendiert. Das Final Fantasy 7 Remake hat einen offiziellen Release-Termin erhalten. Demnach erscheint der Titel weltweit am 3. März 2020. Unklar ist, ob und wie viele Episoden nun letztendlich erscheinen werden und mit was für einer zeitlichen Spannweite zwischen den Episoden zu rechnen ist, wenn sie den in Episodenform erscheinen. Möglicherweise werden in der heutigen Nacht mehr Informationen dazu enthüllt. Nachfolgend der neue Trailer.
  7. Square Enix hat einen Trailer und einen Releasedatum für Final Fantasy VII Remake veröffentlicht. Das Spiel erscheint ab 3. März 2020 für die PS4. Bei der Neuauflage des Klassikers schöpft Sqaure Enix aus dem vollen und erweitert das Spiel. "Das Spiel erzählt die Geschichte einer Welt, die unter der Herrschaft eines skrupellosen Konzerns, der Shinra Electric Power Company, steht. Dieser entzieht dem Planeten seine Lebensenergie in Form von Makro-Energie. In der Stadt Midgar leistet eine Anti-Shinra-Organisation namens Avalanche Widerstand. Cloud Strife, ein ehemaliges Mitglied der Eliteeinheit SOLDAT und jetzt ein Söldner, hilft der Gruppe dabei. Ihm ist nicht klar, welche epischen Konsequenzen ihn erwarten." Außerdem wurden neue Artworks zu Sephiroth veröffentlicht. Bei Sephiroth handelt es sich um den Antagonisten in FFVII und zugleich Cloud Strifes "Mentor". Hier ist der Trailer Quelle: Pressemitteilung
  8. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dürfen Fans des Rollenspielklassikers Final Fantasy VII bald Hand an das vor einigen Jahren angekündigten Remakes legen. Denn wir Kat Bailey, Chief Editor bei US Gamer und angesehene Journalistin, während des hauseigenen Axe of the Blood God RPG-Podcast verriet, hat Square Enix eine spielbare Demo zum Final Fantasy VII Remake in der Hinterhand. "[Es] klingt so als würde eine spielbare Demo eher früher denn später veröffentlicht werden", sagte sie beiläufig, "Ich kennen jemanden, der sie gespielt hat... Es gibt eine Demo, irgendwo da draußen..." Da wir wissen, dass Square Enix pünktlich zur E3 weitere Informationen zum Remake teilen möchte, wäre es durchaus möglich, dass es auch eine solche Demoversion geben wird. Unwahrscheinlich ist es zumindest nicht, hat der Publisher bereits in der Vergangenheit immer wieder Demos zu Ablegern der Final Fantasy-Reihe veröffentlicht. Nichtsdestotrotz sollten wir unsere Hoffnungen im Zaum halten. Es ist ebenso möglich, wenn nicht sogar wahrscheinlich, dass die Demo im Rahmen der E3 für Vertreter der Presse anspielbar sein wird - und wir ihnen dabei zusehen dürfen. Bis zu einer offiziellen Ankündigung von Seiten Suare Enix behandeln wir diese Meldung selbstverständlich als das was es ist, ein Gerücht. Quelle
  9. Es schien, als hätte Square Enix mit dem lang erwarteten neuen Trailer zu Final Fantasy VII Remake, der in der er zweiten Folge von State of Play auf PlayStation gezeigt wurde, ins Schwarze getroffen. Die überwiegende Mehrheit der Fans, die mit Spannung auf die Rückkehr von Cloud und seinen Freunden warteten, zeigte sich besonders beeindruckt von den stilistischen Entscheidungen, mit denen das Unternehmen Einstellungen und Charaktere des legendären JRPG-Remakes modelliert hat. Es scheint jedoch unmöglich, alle zufrieden zu stellen Ein Teil der japanischen Fangemeinschaft hat sich tatsächlich enttäuscht und verärgert über das Design von Aerith gezeigt. Anscheinend glauben japanische Enthusiasten, dass das Gesicht des Mädchens zu lang ist und dass ihr allgemeines Erscheinungsbild ein Alter aufweist, das im Vergleich zu dem, was sie erwartet hatten, zu fortgeschritten ist (Aerith ist 22 Jahre im Spiel). Die fraglichen Benutzer beschränkten sich nicht darauf, die Tatsache anzuprangern, sondern "korrigierten" sogar den Entwurf der Künstler von Square Enix, indem sie Aerith ein weniger längliches und etwas runderes Gesicht schenkten, so dass es näher an dem Stil des Ostens liegt. Links ist die neue Aerith aus dem State of Play Video (hier könnt Ihr euch das Video ansehen), rechts die von den Japanern ummodelierte Version. Welche Variante findet Ihr besser? [Meinung Redakteur: Mit gefällt die Version der Japaner besser, aber die Wahrheit liegt wohl irgendwo zwischen den beiden Versionen.] Quelle
  10. Koei Tecmo hat einen neuen Trailer zu Attack on Titan 2: Final Battle veröffentlicht, eine Erweiterung für den bereits im letzten Jahr erschienenen Action-Titel. Der DLC bietet dabei Charaktere und Missionen aus der dritten Staffel des Animes. Der Titel kommt somit auf über 40 spielbare Charaktere, bringt spezielle Episoden, die eigene Geschichten erzählen und neue Waffen wie die Donnerspeere ins Spiel. In dem neuen "Wall Reclamation Mode" wird man sein eigenes Squad zusammenstellen können, um sich mit den Titanen anzulegen. Attack on Titan 2: Final Battle erscheint hierzulande am 5. Juli für die PlayStation 4. Quelle
  11. Nachdem wir uns in der gestrigen Nacht neues Gameplay-Material zum mit Spannung erwarteten Final Fantasy VII Remake ansehen durften, bestätigte Square Enix heute in einer Pressemitteilung, in der man auf Fragen zahlreicher Fans einging, dass man den Titel weiterhin im angekündigten Episodenformat veröffentlichen werde. Trotz der recht langen Entwicklungszeit wird man also nicht das komplette Spiel zum bisher unbekannten Releasetermin kaufen können. Wenn das gezeigte Videomaterial ein Indikator für die Inhalte einer mutmaßlichen ersten Episode ist, ist es durchaus möglich, dass uns in der dieser lediglich die Ereignisse in und um Midgar erwarten. Weitere Informationen möchte man im nächsten Monat (Stichwort E3) teilen. Quelle
  12. Kaum ist der neue Trailer zum mit Spannung erwarteten Final Fantasy VII Remake veröffentlicht worden, wurden auch schon erste Vergleiche gezogen. Diese reduzieren sich nicht alleine auf den grafischen Sprung zwischen dem Originalrelease im Jahr 1997 und dem neuen Gameplaymaterial, sondern auch auf jenen zwischen dem Ankündigungstrailer aus dem Jahr 2015 und dem aktuellen. YouTube-User Cycu1 hat ein solches Video nun veröffentlicht und geht auf Unterschiede bei den Charaktermodellen und Gameplay ein. Da der Titel noch nicht erschienen ist und nur wenige Spielszenen vorliegen, könnte sich all das natürlich auch noch ändern. Quelle
  13. Square Enix liefert in einem neuen Video exklusive Einblicke in die Entwicklung der HD-Remaster-Versionen von den Rollenspiel-Klassikern Final Fantasy X und X-2. Produzent Yoshinori Kitase, Event Director Motomu Toriyama, Art Director Yusuke Naora und auch Programmierer Takashi Katano sprechen über ihre Beweggründe bei der Umsetzung und über die Hürden, die sie bewältigen mussten. Final Fantasy X/X-2: HD Remaster durchläuft seit der ersten Veröffentlichung für die PlayStation 2 mehrere Wiederauferlebungen auf verschiedenen Systemen, darunter auch auf der PlayStation 4. Final Fantasy X/X-2: HD Remaster auf Amazon bestellen Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  14. Während des gestrigen PlayStation State of Play Events hat Square Enix neues Gameplay Material zum kommenden Final Fantasy 7 Remake veröffentlicht. Weitere Informationen sollen im Juni folgen. Wir können davon ausgehen, dass diese während der hauseigenen Pressekonferenz auf der diesjährigen E3 enthüllt werden. Jetzt vorbestellen
  15. Wer sich bei dem Fighter im Final Fantasy Universum, Dissidia: Final Fantasy NT, bisher noch unsicher war, darf ab dem 12. März 2019 für lau seine Kampftechniken auf die Probe stellen. Im Gegensatz zur Vollversion bekommt man aus der Vielzahl von Charakteren zwar immer nur 4 auf einmal , diese wechseln aber jede Woche. Das gilt für den Offline-, sowie den Online Modus, bei dem mann auch gegen Nutzer der Vollversion antreten kann. Der Storymodus ist wiederum nicht enthalten. Quelle
  16. Final Fantasy XV: Episode Ardyn ist jetzt erhältlich. Zum ersten Mal könnt Ihr die Kontrolle von Noctis größtem Feind in dieser brandneuen Episode übernehmen. "Taucht ein in die dunkle Geschichte des verachteten Erlösers Ardyn Lucis Caelum und enthülle die Geheimnisse seiner geheimnisvollen Vergangenheit." Episode Ardyn ist die letzte Episode, welche zu FFXV erscheinen wird. Die restlichen drei Episoden wurden von Square Enix gestrichen und erscheinen nicht mehr. (wir berichteten) Final Fantasy XV Royal Edition (PS4) inkl. allen Erweiterungen ~Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de~ Quelle: Pressemitteilung
  17. Amazon verkauft gerade Final Fantasy XII: The Zodiac Age für 9,99€ inkl. Versand für Prime Mitglieder. Die Limited Steelbook Edition kostet 21,90€. Final Fantasy XII The Zodiac Age FF XII Limited Steelbook Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  18. Im aktuellen Jahr wird der eine oder andere Videospiel-Klassiker auf die gängigen Konsolen gebracht. Nennenswertes Beispiel und interessant für PlayStation 4-Besitzer wäre ausnahmslos Final Fantasy Crystal Chronicles in der Remastered Version. Aber auch andere Konsolen, wie etwa die Xbox One und Switch werden dieses Jahr ordentlich beliefert. Alle Klassiker, die dieses Jahr (Plattform-übergreifend) erscheinen werden, könnt ihr euch im Trailer ansehen. Quelle: Pressemitteilung
  19. Die Entwickler von Team Ninja und Koei Tecmo Games sowie SquareEnix haben zu ihrem bereits für PlayStation 4 erschienenen Beat'em Up-Titel Dissidia Final Fantasy NT eine neue Kämpferin angekündigt. Dabei handelt es sich um die aus Final Fantasy X bekannte Beschwörerin Yuna, deren Fähigkeiten ihr folgenden Trailer bewundern könnt. Es handelt sich bei ihr um die vorletzte Figur, die man als Teil des Season Pass freischalten (oder einzeln erwerben) können wird. Dissidia Final Fantasy NT auf Amazon bestellen Quelle Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de
  20. Nachdem die Veröffentlichung von Episode Ardynn für das Rollenspiel Final Fantasy XV auf den März eingegrenzt wurde, hat Square Enix nun den finalen Termin bekannt gegeben. Die letzte Story-Erweiterung um den Antagonisten Ardyn erscheint demnach am 26. März. Um auf die Veröffentlichung einzustimmen, haben die Verantwortlichen ein animiertes Prolog-Video veröffentlicht. Ursprünglich sollten deutlich mehr Story-ergänzende Episoden erscheine, die jedoch kurzerhand gestrichen wurden, damit sich die Entwickler auf größere Projekte konzentrieren können. Episode Ardyn erzählt die Vorgeschichte zu Final Fantasy XV und soll die Beweggründe des Antagonisten aufdecken. Quelle ~Final Fantasy XV: Royal Edition (enthält Season Pass) auf Amazon bestellen*~ *Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  21. Bevor im März 2019 mit Episode Ardyn der letzte DLC für das Rollenspiel Final Fantasy XV erscheint, bekommen Fans der Reihe eine Anime Serie spendiert, die noch im Februar anlaufen soll. Beworben wird der sogenannte "Prolog" mit einem neuen Trailer, den ihr euch hier ansehen könnt. Die Anime Serie soll die Ereignisse vor der Hauptgeschichte von Final Fantasy XV schildern. Insbesondere die Gründe für Ardyn's Rachefeldzug gegen die königliche Familie soll näher beleuchtet werden. Wann konkret die Serie im Februar an den Start geht und ob eine westliche Synchronisierung geplant ist, ist bislang unklar. ~Final Fantasy XV: Royal Edition (enthält Season Pass) auf Amazon bestellen*~ *Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  22. In wenigen Tagen, am 26. März, geht die vierte Episode zum narrativen Horror-Adventure The Walking Dead: The Final Season an den Start. Die finale Episode hört auf den Namen Take us Back und schließt die Serie rund um die TWD-Spieleserie ab. Skybound Games verspricht einen würdigen Abschluss. Um vorab auf die letzte Episode einzustimmen, haben die Verantwortlichen einen Trailer veröffentlicht.
  23. Koei Tecmo hat mit Attack on Titan 2: Final Battle eine Erweiterung für den bereits im letzten Jahr erschienen Action-Titel angekündigt, die im Juli diesen Jahres erscheinen wird. Der DLC bietet dabei Charaktere und Missionen aus der dritten Staffel des Animes. Der Titel kommt somit auf über 40 spielbare Charaktere, bringt spezielle Episoden, die eigene Geschichten erzählen und neue Waffen wie die Donnerspeere ins Spiel. In dem neuen "Wall Reclamation Mode" wird man sein eigenes Squad zusammenstellen können, um sich mit den Titanen anzulegen. Attack on Titan 2: Final Battle erscheint hierzulande am 6. Juli unter anderem für die PlayStation 4. Quelle
  24. Die Entwickler von Team Ninja und Koei Tecmo Games sowie SquareEnix haben zu ihrem bereits für PlayStation 4 erschienenen Beat'em Up-Titel Dissidia Final Fantasy NT eine neue Stage angekündigt. Dabei handelt es sich um die "Insomnia"-Umgebung aus dem Rollenspiel Final Fantasy XV. Erscheinen soll das Ganze dann kostenlos zum Ende Oktober. Ein Trailer gewährt euch diesbezüglich nun noch einen Einblick. Diesen könnt ihr euch hier anschauen: Dissidia: Final Fantasy NT auf Amazon bestellen oder im PSN-Store herunterladen: Durch den Kauf über unsere Amazon-Affiliate-Links unterstützt ihr ohne zusätzliche Kosten unsere Seite PS4-Magazin.de.
  25. Gegenüber der japanischen Fachzeitschrift Famitsu äußerte sich Produzent Tetsuya Nomura erneut über das sich in Entwicklung befindende Final Fantasy VII Remake. So käme nach Ansicht des Square Enix Veteranen auch eine Final Fantasy Compilation für das Remake in Frage. Der Begriff "Compilation of Final Fantasy VII" fand zum ersten Mal im Jahre 2003 Anwendung und fasst alle veröffentlichten Geschichten (z.B. Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII (PS2) und Crisis Core: Final Fantasy VII (PSP)) rund um Final Fantasy VII zusammen. Allerdings ist dieser Gedanke bestenfalls nur halb-ernst gemeint. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass man im Hause Square Enix den Fokus zunächst auf das bald erscheinende Kingdom Hearts 3 legt. Anschließend wolle man erst Ideen wirklich konkretisieren. "Im Moment konzentriere ich mich auf Kingdom Hearts III. Aber wenn das geschafft ist, werde ich mich als nächstes dem Final Fantasy VII Remake widmen. Ich lasse mir einige Ideen für die Veröffentlichung des Remakes durch den Kopf gehen - ich habe heute sogar mit dem Produzenten Yoshinori Kitase darüber gesprochen. Wir Veteranen denken über verschiedene Entwicklungen nach, die das Remake begleiten könnten. Ob wir z.B. etwas mit der Compilation of Final Fantasy VII machen können." Quelle
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.