Jump to content
PS4-Magazin auf allen Kanälen - Folge uns!
PS4-Magazin.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'playstation 5'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • PS4 Magazin aktuell
    • Board News
    • Lob und Kritik
    • Specials & Kolumnen
    • Gewinnspiele
    • Vorschauen und Test's
    • Media
  • das Playstation Network - PSN
    • Wartungsarbeiten
    • Playstation Plus - PS+
    • PlayStation Store
    • PlayStation Now
    • der Kummerkasten
    • Online Verabredungen
  • PS4 Konsole
    • die Konsole
    • PlayStation VR
    • das Zubehör
    • der Kummerkasten
  • PS4 Spiele
    • Allgemeines
    • PS4 Exklusivtitel
    • PS4 Action & Adventure Spiele
    • Beat 'em up
    • Jump 'n' Run
    • Musikspiele
    • PS4 Rennspiele
    • PS4 Rollenspiele
    • PS4 Shooter
    • Simulationen, Strategie & Geschicklichkeit
    • PS4 Sportspiele
    • PS4 Horrorspiele
    • PlayStation VR Games
    • PlayLink
    • PS4 Firmware
    • PS4 Apps
  • PS5 Konsole
    • PS5 Konsole
    • PlayStation VR 2 - PSVR 2
    • PS5 Zubehör
  • PS5 Spiele
    • Allgemeines
    • Firmware
  • am Thema vorbei...
    • Die Vorstellungsecke
    • Forenkneipe
    • Kolumne
    • Kaufberatung
    • Sport
    • Kino, BluRay und DVD
    • Musik
    • Retro
    • Lifestyle
  • Events
    • State of Play
    • Sonstige Messen und Events
    • vergangene Events
  • unser Marktplatz
    • Angebote
    • Gesuche
  • andere Systeme
    • Cloud Gaming
    • Konsolen
    • PC
    • mobile Geräte
  • PS Vita-Talk
  • Archiv

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


PSN-ID


Location


Interests


Beschäftigung

8 Ergebnisse gefunden

  1. Sonys nächste Konsole trägt offiziell den Namen PlayStation 5 und wird im kommenden Jahr, genauer gesagt Ende 2020, veröffentlicht werden. Dies dürfen wir einem neuen exklusiven Bericht entnehmen, den Wired vor wenigen Minuten veröffentlicht hat. Bereits im April hatte man im Rahmen einer Kooperation erste Details zur damals noch unbenannten, kommenden Konsolengeneration veröffentlicht. Und davon haben wir heute nochmals einige mehr. Schon dass man sie nun endlich beim Namen nennt, ist ein großer, wenngleich nun wirklich nicht überraschender Schritt in die richtige Richtung. Findet wohl auch Sonys CEO Jim Ryan: "Es ist gut, es endlich sagen zu dürfen.", gibt er zu verstehen, "Als wäre eine gigantische Last von meinen Schultern genommen worden." Dabei wird er sich gewiss nicht nur auf den Namen und den Releasezeitraum beziehen, sondern auch auf die vielen weiteren Details, die er und Systemarchitekt Mark Cerny im interview mit Wired verraten haben. Und über die wir euch folgend informieren wollen... Dabei stellt Cerny erst einmal etwas bezüglich der Raytracing-Technologie klar. Aufgrund einiger Nachfragen ist bei ihm der Eindruck entstanden, dass er sich zu mehrdeutig ausgedrückt haben könnte, wie die PlayStation 5 dies bewerkstelligen könnte. Es handele sich dabei keinesfalls um eine Softwarelösung, wie einige befürchtet zu haben scheinen. "Wir haben Raytracing-Acceleration (Beschleunigung) direkt in der GPU-Hardware", sagt er, "was, so glaube ich, das ist was die Leute hören wollten." Und damit ging es direkt zu dem Speichermedium der PlayStation 5, dem Solid-State Drive (kurz SSD). Dabei ist nicht nur die reine Geschwindigkeit interessant, sondern auch die Effizienz, mit der gearbeitet werden kann. Wenn man sich die aktuell in Konsolen verbauten Festplatten anschaut, so kann man sich das System vorstellen wie eine Art "5400-rpm"-Schallplatte. Um entsprechende Informationen auslesen zu können, wird der Disk-Head ähnlich einer Plattennadel ausgeschickt, um diese zu finden. Auch wenn es sich dabei nur um Millisekunden handelt, so summieren sich diese Suchvorgänge. Entwickler duplizieren dabei zahlreiche Assets und erschaffen dementsprechend große Datenblöcke, um die Ladezeiten zu minimieren. "Wenn du dir ein Spiel wie Marvel's Spider-Man anschaust, dann haben wir Daten, die teilweise 400 Mal kopiert wurden.", erklärt Cerny. SSDs eliminieren die Notwendigkeit die Datensätze zu duplizieren. Einerseits ist die Lesegeschwindigkeit sehr viel höher und andererseits können sie dank dieser Platz einsparen. Wie dieser Platz genutzt wird, bleibt natürlich den Entwicklern überlassen. Der eine wird womöglich eine größere und lebendigere Spielwelt bieten, während sich der andere dafür entscheidet die Größe von Installationsdateien und Patches zu minimieren. Die Spiele, die auf 100 GB großen optischen Disks ausgeliefert werden und in dem integrierten 4K-Player platz finden, werden aber auch in Zukunft installiert werden müssen. Das ergibt sich auch durch den enormen Geschwindigkeitsunterschied, den es zwischen optischem Laufwerk und den SSDs gibt. Aber auch der installationsprozess als solcher wurde angepasst. "Statt die Daten wie einen großen Block zu behandeln, ermöglichen wir feineren Zugriff auf die einzelnen Datensätze.", erklärt Cerny. Dadurch lassen sich Installationen von Spielen besser konfigurieren. Das kann beispielsweise bedeuteten, dass man lediglich den Multiplayer-Part eines Spiels installiert. Oder den Singleplayer von der Festplatte löscht, sobald man diesen beendet hat. Doch egal für welche Teile eines Spiels man sich entscheiden wird, das überarbeitete Interface wird es ermöglicht, alle nötigen Informationen zum Titel sofort greifbar zu haben. Beispielsweise an welchen Multiplayer-Aktivitäten eines Titels man gerade teilnehmen kann. Es wird nciht unbeding tnötig sein, dass Spiel dafür extra zu starten. "Auch wenn wir die Spiele ziemlich schnell laden können, wollen wir nicht, dass die Spieler das Spiel laden, sehen was zu tun ist.", sagt Cerny, "Die Multiplayer-Game Server werden die Konsole mit einer Auswahl an Aktivitäten versorgen, denen man beitreten kann - und das in Echtzeit. Singleplayer-Spiele werden Informationen bereitstellen wie die, welche informationen gerade verfügbar sind und welche Belohnungen man dafür erhalten könnte - Und all diese Möglichkeiten werden in der UI sichtbar sein. Als ein Spieler kannst du direkt dort einsteigen, wo du möchtest." Fragen wie die Nutzeroberfläche aussehen wird, oder wie groß die SSD tatsächlich sein wird, werden nicht beantwortet. Das sind offensichtlich Fragen für einen späteren Zeitpunkt; einen näher am Launch, beziehungsweise der öffentlichen Präsentation. Dafür bekommt der Redakteur zum Abschluss noch einen Prototypen des nächsten DualShock-Controllers in die Hand gedrückt, der extreme Ähnlichkeit mit den DualShock 4 aufweist, allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch keinen Namen trägt. Wir gehen an dieser Stelle einfach mal davon aus, dass niemand überrascht sein wird, wenn er am Ende DualShock 5 lauten sollte. Der Controller sieht dem DS4 wie gesagt sehr ähnlich, allerdings weist der Prototyp zum Zeitpunkt des Interviews noch ein kleines Loch in der Mitte auf, von dem man vermuten könnte, dass dort späterhin ein Mikrofon sitzen könnte. Fragen diesbezüglich werden natürlich nicht beantwortet. Allerdings wird der Nachfolgecontroller einige Neuerungen bieten, über die man reden konnte und wollte. Eine davon sind die "adaptiven Trigger", die unterschiedliche Widerstände bieten, je nachdem welche Waffen man bedient. So soll sich das Abschießen von Pfeil und Bogen beispielsweise realistischer anfühlen oder sich der Gebrauch einer Schrotflinte stark von dem eines Maschinengewehrs unterscheiden. Programmierbare Tauchspulenaktuatoren (Voice-Coil Actuators) links und rechts im Controller sollen zudem ein besseres haptisches Feedback geben als es die Vibrationsmotoren bisher konnten. All das in Kombination sorgte in entsprechenden Demos dafür, dass sich die Spielumgebungen auch durch den Controller wahrnehmen ließen. Durch Sand und Schlamm zu waten fühlten sich jeweils anders an, während sich auf Eis auch die Sticks anders steuern ließen. Als der Redakteur innerhalb der Demo in einen Pool sprang, meinte er den Widerstand des Wassers über den Controller wahrnehmen zu können. Natürlich ist zum aktuellen zeitpunkt nciht bekannt inwiefern Spielstudios all diese Möglichkeiten wahrnehmen können oder werden. Aber sie sprechen dafür, dass sich Gaming innerhalb der nächsten Generation auch anders anfühlen könnte, statt lediglich hübscher und effizienter zu werden. Details zum Preis oder dem Aussehen der Konsole wurden bisher keine verraten. Nun ja, auch das wissen wir spätestens Ende nächsten Jahres, zum PS5 Release. Wer die Informationen noch einmal in Videoform zusammengefasst sehen möchte, dem wird folgend geholfen: Danke auch an @xButchx und @Ritti1987 für die Hinweise! Und an @Christopher Grünewald für das Video! Quelle
  2. PS5 Sammelthread Kann gut sein, dass hier erstmal noch nicht viel passiert, aber möchte mir als „PS5 Betatester“ natürlich nicht nehmen lassen, das Thema/Thread hier zu eröffnen. Also gerne alle Gerüchte, Spekulationen und Wünsche hier rein. Ganz nach dem Motto: Vorfreude ist die schönste Freude. Hier gern gesehen ist:  Teilen neuer Infos Fragen/Antworten zum Thema Allgemeine niveauvolle Diskussionen zum Thema Hilfsgesuche usw.  Nicht gern gesehen:  Beleidigungen egal in welchem Umfang Off Topic, z.B. wie war dein Urlaub etc. Rassistische Bemerkungen egal in welcher Art und Form ...und schon kanns losgehen 
  3. Während Sony sich mit weiteren Informationen zur weiterhin eher namenlosen Nachfolgekonsole zur PlayStation 4 (wir nennen sie einfach mal PlayStation 5) bedeckt hält und lediglich kleinere Häppchen (wie stromsparenderer Betrieb im Ruhemodus) mit der Öffentlichkeit teilt, sind es die sogenannten Insider, die derzeit immer wieder in den Töpfen der Gerüchteküche herumrühren. So auch ein nicht weiter benannter Informant von Gizmondo, der bereits in der Vergangenheit Infos geleakt hatte, die sich als wahr heraustellen sollten. Dieser behauptet von sich selbst mit der Entwicklung von Next-Gen-Spielen beschäftigt zu sein und über die nächste Konsole aus dem Hause Sony, dass diese intern den Namen Prospero tragen soll. Dabei handelt es sich um einen Namenspaten zu der von William Shakespeare erschaffenen Magiers und Hauptfigur des Dramas Der Sturm. Ob der Name lediglich für das aktuelle Dev-Kit gilt oder generell für eine der zwei möglichen PlayStation 5-Versionen ist nicht klar. Des Weiteren soll das Dev-Kit der PlayStation 5 über eine eingebaute Kamera verfügen, mit dem man womöglich die Käuferschicht der Streamer erreichen möchte. Natürlich ist es auch weiterhin vorstellbar, dass die Kamera für das PlayStation VR 2-Headset oder andere Spiele oder Peripherie zum Einsatz kommen wird. Interessanterweise soll auch das Dev-Kit von Project Scarlett, der next-gen Xbox, über eine eingebaute Kamera verfügen. Dabei soll diese allerdings wesentlich leistungsfähiger sein als die der PlayStation 5 und Aufnahmen in 4K ermöglichen. Das Dev-Kit der PS5 scheint indes auf ältere Technik zurückzugreifen. Zudem konnte Gizmondo anhand zugeschickter Photos, die man zum Schutz der Anonymität des Informanten nicht mit der Offentlichkeit teilte, feststellen, dass die Form der Dev-Kits jener entsprechen könnte, die auf den vor kurzem geleakten Bildern dargestellt war. Allerdings sollen sowohl die Auflösung als auch die generelle Qualität dieser Photos nicht ausreichen, um es einwandfrei zu verifizieren. Der Leaker scheint sehr darauf bedacht zu sein, nur das nötigste abzufotografieren. Ob sich die Aussagen bezüglich der Kamera tatsächlich als wahr herausstellen, bleibt natürlich bis zu einer offiziellen Ankündigung noch abzuwarten. Dadurch, dass wir hier über die Dev-Kits sprechen, die sich ohnehin drastisch von den in den Handel kommenden Versionen unterscheiden, kann davon ausgegangen werden, dass auch die Kamera in Zukunft nicht eingebaut sein, sondern einzeln zum Verkauf angeboten wird. Aber das ist nun wirklich reine Spekulation von unserer Seite. Was haltet ihr von den Informationen? Quelle
  4. Wie Jim Ryan, CEO von Sony Interactive Entertainment, auf dem offiziellen PlayStation Blog bekannt gegeben hat, ist Sony eine Partnerschaft mit Playing for the Planet eingegangen, um auch langfristig zu den Bemühungen des UN-Umweltausschusses beitragen zu können. Man wolle nun als Teil dieser Allianz gemeinsam mit anderen Vertretern der Videospielindustrie während des Klimagipfels Lösungsansätze finden um nachhaltiger mit den natürlichen Ressourcen und Energien umgehen zu können. Bereits mit der Veröffentlichung der PlayStation 4 habe man eine entsprechende Richtung eingeschlagen, um den Energieverbrauch zu reduzieren. So hätten das Supsend-to-Ram-Feature, Power Scaling und die System-on-a-Chip-Architektur sowie weitere Energiespar-Möglichkeiten dabei geholfen bisher geschätzte 16 Millionen Tonnen CO2-Ausstoß zu vermeiden. In den nächsten zehn Jahren wolle man auf weitere 29 Millionen Tonnen kommen. Weiterhin erklärte Ryan, dass man mit der kommenden Konsolengeneration noch mehr Energie würde einsparen können. Das Suspend & Resume-Feature, das bereits auf der PS4 zum Einsatz kommt, werde nochmals verbessert. "Es freut mich ankündigen zu können, dass die nächste Generation der PlayStation-Konsolen die Möglichkeit bieten wird, das Gameplay mit noch geringerem Stromverbrauch aussetzen zu können als mit der PlayStation 4 (wobei wir davon ausgehen, dass wir das mit ungefähr 0,5 Watt erreichen werden können). Wenn nur eine Millionen Nutzer dieses Feature aktivieren, könnten wir das Äquivalent zum Stromverbauch von 1000 US-Haushalten einsparen können." Zu dem genannten Feature der PlayStation 4 heißt es von offizieller Seite: "Suspend/Resume schafft eine Umgebung, in der Spiele jederzeit verfügbar sind – ihr schnappt euch euren DUALSHOCK 4-Controller, drückt die PS-Taste und taucht direkt ins Geschehen ein. Ist es Zeit zum Aufhören, versetzt ihr das PS4-System einfach in den Ruhemodus. Wenn ihr es beim nächsten Mal einschaltet, könnt ihr dann genau dort weiterspielen, wo ihr aufgehört habt." Was haltet ihr davon? Und nutzt ihr diese Funktion? Quelle
  5. Vor kurzem tauchten in einem Patent von Sony Bilder eines möglichen Dev-Kits der PlayStation 5 auf, allerdings gab es einige Ungereimtheiten bezüglich der Herkunft der Angaben weshalb es als eher schwaches Gerücht zu betrachten war. Nun scheinen sich die Bilder aber als authentisch herauszustellen, dies bestätigte Matt Stott, (laut seiner LinkedIn Seite) Senior Artist bei Codemasters. Der von ihm auf Twitter geteile Artikel von Metro.co.uk beschäftigt sich mit dem Patent und er meint dazu: "Es ist ein Dev-Kit, wir haben einige davon im Studio." Die Tweet verschwand kurze Zeit später wieder, blieb aber natürlich (beabsichtigt oder unbeabsichtigt) nicht unbemerkt. Da es sich dabei um eine Entwicker-Version handelt sollte man natürlich keine Rückschlüsse auf das Design der Endverbraucherversion ziehen. Allerdings bietet die großen Lüfteröffnungen an den Seiten Raum für Spekulationen, setzt Sony bei der neuen Konsole auf ein bessere Lüftung, um die Lautstärke im Betrieb zu reduzieren? Ein Kritikpunkt vieler Nutzer der PlayStation 4. Sony äußerte sich bisher nicht zu den Spekulationen, so bleibt ein Ankündigungstermin weiterhin unbekannt. Aktuell geht man von dem PS5 Release Ende 2020 aus. Quelle
  6. Auch wenn Sony seine neue Konsole noch nicht offiziell vorgestellt hat, ist es seit Kurzem auf der Internetseite vom schwedischen MediaMarkt möglich, diese vorzubestellen. Hier wird die Konsole für einen Preis von 9999 SEK (rund 950 Euro oder 1050 USD) angeboten. Hierbei darf davon ausgegangen werden, dass es sich nur um einen Platzhalterpreis handelt und nicht um die endgültigen Kosten der PS5. Weiterhin befinden sich auf der Seite nur wenige Informationen zu der neuen Konsolengeneration und auch ein Bild der neuen Konsole wird nicht angezeigt. Es gibt dafür aber einige Angaben über die Hard- und Software des Geräts, welche sich mit den bereits gerüchteweise veröffentlichen Hard- und Softwarespezifikationen decken. Hierzu gehören unter anderem: AMD Ryzen-Prozessor SSD Speicher Abwärtskompatibilität Genauso steht hier aber auch, dass es sich nur um temporäre Informationen handelt, die sich jederzeit ändern können. Entsprechend sollten diese noch nicht als gesichert angesehen werden. Wer sich das Angebot selbst einmal anschauen möchte, kann entweder die Seite von MediaMarkt in Schweden besuchen oder sich das folgende Bild anschauen: Was haltet ihr von dem Angebot? Quelle
  7. Die Entwickler Techland haben bestätigt, dass Dying Light 2 nicht nur für die aktuelle Konsolengeneration geplant ist, sondern auf jeden Fall auch für die PS5 und Xbox Scarlett erscheinen wird. Es ist dabei naheliegend, dass die meisten Games, die kurz vor einer neuen Konsolengeneration auf den Markt gebracht werden, entsprechend auch einen Release auf den neuen Konsolen bekommen. Nachdem das Game voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte von 2020 erscheint, bleibt aber abzuwarten, wann genau dieses auch für die PS5 verfügbar sein wird. Zitat von Pawel Rohlede, seines Zeichens Technologiechef von Techland: Würdet ihr euch Dying Light 2 eher für die aktuelle Konsolengeneration kaufen oder doch lieber auf die Veröffentlichung auf der neuen Hardware warten? Quelle
  8. Die PlayStation 4 ist eine erfolgreiche Konsole für Sony. Die Zahlen sprechen für sich. Seit dem Release im November 2013 hat sich die Konsole, inklusive der PS4 Pro, über 91,6 Mio. mal verkauft, damit ist sie die erfolgreichste Konsole dieser Konsolengeneration. Die Technik entwickelt sich aber weiter und so muss Sony eine neue Konsole herausbringen, welche dem "aktuellen" Stand der Technik gerecht wird. Die PS5 wurde bestätigt Sony's CEO und Präsident, Kenichiro Yoshida, hat die nächste Konsole bestätigt. "Es ist notwendig eine neue Konsolen-Generation Hardware zu haben". Ob diese dann auch wirklich PS5 heißen wird, ist unklar. Wie die Next-Gen-Konsole sein wird und was wir erwarten können, ist noch im dunklen verborgen. Einige Gerüchte gehen von einer Vorstellung in diesem Jahr und einer Einführung Anfang 2020 aus. Dann wäre die PS4 knapp über sechs Jahre alt. Die PS3 (November 2006 in Japan) wurde 6,5 Jahre nach der PS2 (März 2000 in Japan) eingeführt. Die PS4 (November 2013 in USA und Europa) wiederum kam erst sieben Jahre nach der PS3 auf den Markt. Der Zeitpunkt würde in das Zeitfenster von Sony's Veröffentlichungsryhtmus passen. Bis spätestens 2021 dürften wir aber definitiv die neue Konsole erwarten. Ein Wichtiges Thema - Die Abwärtskompatibilität Sony Japan hat ein Patent eingereicht, bei dem zukünftige PlayStation alte Spiele unterstützen sollen. In der Theorie soll dann die "PS5" die Spiele alle vorherigen PlayStation Konsolen wiedergeben können, indem sie die Technik der alten Konsolen nachahmt. Die Architektur wird wieder von Mark Cerny entwickelt/konstruiert und soll einen angepassten Zen 2 Prozessor von AMD erhalten. Wenn dieser Schritt - der Abwärtskompatibilät - vollzogen wird, kann man sich über eine große Spielebibliothek freuen und kann seine "alte" PS4 dann wegräumen und hat einen Platz mehr auf dem TV-Schrank. Aktuelle Situation - Konsole und Spiele Die "PS4 Familie" verkauft sich immer noch extrem gut und ist eine der meistverkauften Konsolen überhaupt. Sony würde sich somit keinen Gefallen tun, wenn Sie jetzt sofort eine neue Konsole präsentieren und eine große Werbekampagne starten würden. Dies würde den Verkaufszahlen der PS4 nicht unbedingt gut tun. Außerdem sind noch große "Hochkaräter" in der Pipeline und werden es in nächster Zeit auf die Konsole schaffen. Spiele wie Days Gone, Death Stranding oder The Last Of Us Part II werden die Verkaufszahlen der Konsole weiter in die Höhe treiben. PS5 Specs - Wie stark wird die Konsole? Ohne offizielle Bestätigung kann man natürlich über diesen Punkt nur spekulieren. Ich würde dafür aber gerne mal über den Tellerrand schauen und mir die Konkurrenz angucken. Die Xbox One X ist aktuell die stärkste Konsole auf dem Markt. Microsoft's aktuellste Konsole hat einen Acht-Kern-Prozessor mit 2,3 GHz, eine Rechenleistung von 6 TFLOPs (PS4 Pro: 4,2 TFLOPs), 12 Gbyte GDDR5 Arbeistspeicher (Pro: 8 Gbyte) und einen Grafikprozessor mit 1,172 GHz (40 GPU-Rechengruppen). Bei diesen Werten handelt es sich um einen Gaming PC von Mitte 2017. Die PS4 wurde von den Käufern auch präferiert, weil sie gegenüber der ersten Xbox One einen Leistungsvorsprung hatte. Dieser Vorsprung ist jetzt bei der Xbox One X, trotz kostenintensiverer Konsole im Vergleich zur Pro. Sony ist im Zugzwang und muss diese Werte übertreffen und dabei die Kosten natürlich nicht in extreme Höhen gleiten lassen. PS5VR - Bekommen wir ein neues Headset? PlayStation VR war ein Erfolg für Sony. Sie sehen die Zukunft der VR in der PS5 und der damit verbunden stärkeren Leistung. Wahrscheinlich werden wir eine verbesserte Version zum Launch der PS5 sehen. Unsere Erwartungen, Hoffnungen und Befürchtungen Sony hat von den Fehlern der PS3 gelernt (zu teuer, zu komplizierte Hardware) und wird diese Fehler bei der PS5 hoffentlich nicht wiederholen. Der Preis wird irgendwo zwischen 400 - 500 € liegen. Ein höherer Preis zum Verkaufsstart würde potentielle Kunden wahrscheinlich abschrecken. Eine Einführung im März 2020 halten wir für wahrscheinlich. Möglicherweise wird es unterschiedliche Release-Termine auf der Welt geben, so hat es Sony bisher bei allen Heimkonsolen gehandhabt. Wenn es um reine Leistung geht, dann erwarten wir von der neuen Konsole natives 4k mit 60 FPS. Dafür sollte die Konsole mindestens acht TFLOPs haben, besser sogar 9-10 TFLOPs. Da die Hardware ähnlich sein wird wie die PS4, halte ich die Abwärtskompatibilität zur PS4 wahrscheinlich und möglich. Anders sieht es mit der PS3 aus. Interessant wird es auch sein, ob die Spiele auf der PS5 dann besser aussehen. Eine Zwischenkonsole à la Pro wurde wegen des technischen Fortschritts als notwendig bezeichnet, doch ist das nur eine Ausrede um die Hardware nicht vollends auszulasten? Früher wurden die Spiele auf der Konsole grafisch perfektioniert und man könnte meinen, ein Spiel auf einer neuer Konsole zu spielen, wenn man sich die Unterscheide in der Graphik am Anfang und am Ende eines Lebenszyklus einer Konsole ansieht. Doch jetzt haben es die Entwickler leichter und haben einfach eine stärkere Konsole zur Verfügung. Diesen Trend sehe ich eher kritisch. Vielleicht plant Sony schon mit einer PS5 Pro und denkt sich: "Warum überhaupt eine starke PS5 herausbringen, wenn wir zwei Jahre später auch eine noch stärkere herausbringen und mit der auch Geld verdienen können." "Was würdet Ihr euch von der PS5 wünschen?" Quelle
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Informationen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und Community-Regeln.